2. Spieltag Fußballclub Bayern München BB vs s.Oliver Würzburg

Dieses Thema im Forum "BBL Spieltage" wurde erstellt von starting-line-up, 26. September 2016.

  1. starting-line-up

    starting-line-up Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Würzburg
    Um es kurz zu machen, München hat Heimspiel, München hat den größeren Etat und München hat auf dem Papier den stärkeren Kader, deshalb wäre alles andere als ein Heimsieg eine faustdicke Überraschung.
    Würzburg hat eigentlich nix zu verlieren, und darin liegt die einzige Chance. Bayern am ersten Spieltag schon sehr gut in Form und eingespielt, wenn auch der Eindruck bleibt das ein echter pointguard fehlt. Für Würzburg gilt es also einen Weg zu finden daraus Kapital zu schlagen. Auch im Einzel Matchup Vergleich ist man außer auf der pointguard Position immer schwächer besetzt als Bayern, sowohl qualitativ als auch quantitativ.
    Um nicht am dritten Spieltag in Bayreuht schon brutal unter Druck zu stehen wäre es natürlich nicht schlecht wenn man in München eine Überraschung landen könnte, allein der Glaube fehlt etwas.
     
    #1
    xraysforever und DJ_Milon gefällt das.
  2. you_never_walk_alone

    you_never_walk_alone Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    174
    Na, das geht hier ja richtig gut ab zwei Tage vor dem Spiel - die allgemeine Begeisterung hält sich aktuell wohl in engeren Grenzen :rolleyes:.

    Ich fahre am Freitag eigentlich ohne den geringsten Zweifel an einer recht deutlichen Niederlage zu den Fußballern nach München. Auf der anderen Seite ist es vielleicht in der jetzigen Situation gar nicht mal so absolut schlecht, dass wir jetzt Bayern und Bamberg (neben Bayreuth) als Gegner haben, denn es ermöglicht der Mannschaft, sich besser miteinander einzuspielen, damit es dann ab Spieltag 5 etwas runder läuft. Dazu dürfen die zu erwartenden Niederlagen natürlich nicht zu krass werden, damit das Selbstbewußtsein keinen Knacks bekommt. Und dazwischen ist es sicher möglich, sich in Bayreuth die Punkte zu holen - das Spiel sehe ich 50:50.
     
    #2
  3. xraysforever

    xraysforever Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Würzburg
    Das kann man so oder so sehen !
    Klar hat man am Ende der Saison wie jeder andere Club zweimal gegen München und Bamberg zu spielen.

    Dennoch finde ich die Konstellation ungünstig. Jeder der schon einmal selbst einen Mannschaftssport betrieben hat weiß, dass so ein Fehlstart (mehrere Niederlagen in Serie) sich mental so auswirken kann, dass man dann auch bei den "machbaren" Gegner schon so unter Erfolgsdruck steht und verkrampft. Mir gefällt das überhaupt nicht und ich hoffe sehr, dass die Baskets spätestens in Bayreuth den ersten Saisonsieg einfahren. Es ist wichtiger sich als Fan auf den Weg nach Bayreuth als nach München zu machen. Ich bin auf jeden Fall in Bayreuth dabei und hoffe auf rund 300 Würzburger dort.

    Zum Spiel in München und unseren Siegchancen hat starting-line-up schon alles geschrieben. Dem habe ich nichts hinzuzufügen. München wird diese Saison glaube ich in der Lage sein Bamberg Paroli zu bieten. Eindrucksvoller Saisonstart in Oldenburg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2016
    #3
  4. xraysforever

    xraysforever Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Würzburg
    Schade, dass sich nur so wenige Personen an den Diskussionen beteiligen.
    Die niedrigen Forumsaktivitäten sind vielleicht ein Spiegelbild des aktuellen Interesses an den Baskets in Würzburg.
     
    #4
  5. DJ_Milon

    DJ_Milon Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    404
    Ich sehe auch nicht wirklich die Chance, gegen die Bayern zu gewinnen - jetzt nicht - wenn dann eher in der Rückrunde, wenn und falls bei uns dann alles "rund" läuft.
    Aktuell sind die Kollegen aus München (fast) optimal besetzt.
    Hoffe nur, dass Loncar dieses Mal zeigt, dass er auch schneller kann.
    Natürlich würde ich mich sehr gerne irren, ich sehe uns dennoch bei - 20...
     
    #5
  6. Herbipolis

    Herbipolis Bankspieler

    Registriert seit:
    15. Oktober 2015
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Würzburg
    Naja @xraysforever was gibts hier viel zu diskutieren vor dem Spiel: Würzburg wird verlieren, wir können nur hoffen, dass es nicht all zu peinlich wird und dass die Mannschaft an Erfrahrung gewinnt, die sie dann gegen andere Gegner einsetzen kann.
    Im Gegensatz zum letzten Jahr ist das tatsächlich ein schwerer Spielplan zum Saisonauftakt.
    Ich finde es aber eh wichtiger, wenn sich die Mannschaft im Laufe der Saison verbessert und den besten Basketball am Ende spielt, nicht wie letztes Jahr erst Hurra und dann geht die Luft aus.
     
    #6
    BasketsSupporter und Jerry-West gefällt das.
  7. BasketsSupporter

    BasketsSupporter Bankspieler

    Registriert seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    221
    Vielleicht geht einigen hier die fast nur noch (über-)kritische Sicht auf die Baskets von ein paar Usern und die ständigen Vergleiche mit den Ach-so-tollen-Kickers auf die Nerven - so geht es mir jedenfalls, weshalb ich zuletzt hier nix mehr gepostet habe.
    Ich fiebere nach wie vor mit "meinen Baskets" mit, fahre auch am Wochenende nach Bayreuth, glaube an ein langfristiges Konzept des Klubs inkl. Hallenneubau - und freue mich, wenn man hier auch wieder "ganz normal" miteinander diskutiert - gerne natürlich auch kritisch, aber zuletzt hatte ich den Eindruck, es steht fast immer nur noch alles in Relation zu den Fußballern.
     
    #7
    redcarpet, Exilfranke und airballer gefällt das.
  8. Huck huckt weg

    Huck huckt weg Darts-Moderator

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    6.495
    Da ihr laut Thread gegen den Fußballclub spielt, stehen eure Chancen meiner Meinung nach gar nicht so schlecht.
     
    #8
  9. BasketsSupporter

    BasketsSupporter Bankspieler

    Registriert seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    221
    Steht das "FC" nicht für Fußballclub
    :D?
     
    #9
  10. xraysforever

    xraysforever Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Würzburg
    Es könnte sein, dass heute Abend Dominic Waters gegen uns aufläuft.
    Er war 2014 eine Nachverpflichtung der Baskets und hat für uns 16 Spiele gemacht.
    Waters trainiert seit einigen Wochen in München. Bin mir aber nicht ganz sicher, ob er inzwischen einen befristeten Vertrag dort erhalten hat.

    Auf geht's Würzburg - kämpfen und siegen.
     
    #10
  11. Swingman41

    Swingman41 Bankspieler

    Registriert seit:
    4. Januar 2016
    Beiträge:
    661
    Klar gegen den Fussball Club Bayern München Baskteball! Was istr daran falsch??
     
    #11
  12. xraysforever

    xraysforever Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Würzburg
    Wenn das Team eine leidenschaftliche und bissige Defense gespielt hätte, wäre da mehr drin gewesen.
    Die Defense bleibt leider unter Spradley unsere Achillesferse. Die Saison wird schwer für uns werden, wenn sich das Abwehrverhalten nicht gravierend verbessert.

    Man muss es inzwischen als Erfolg werten gegen ein Topteam nicht unter zu gehen.

    Gute Schiri-Leistung. Man ist immer schnell mit Kritik und vergisst oft zu loben, wenn die Refs einen guten Job machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2016
    #12
  13. BasketsSupporter

    BasketsSupporter Bankspieler

    Registriert seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    221
    Selten so einen - sorry - Bullshit gelesen. Welche Erwartungshaltung hast du, wenn wir in München spielen??? Leider hast du ja deinen vorherigen Post editiert. Der Satz, so sinngemäß "Ohne Mihailovic hätte es ein Debakel gegeben..." ist auch an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Ohne Kleber, Booker und Redding hätte Bayern vielleicht heute nicht gewonnen... Hätte, hätte, Fahrradkette!!! Und dass entgegen deiner editierten Befürchtung, man müsse froh sein, wenn es am Ende nur -20 bleiben, das 4. Viertel gewonnen wurde, ist dir dann auch keinen Kommentar wert. Es gab Zeiten, da war dein Motto "Alles wird gut", inzwischen ist in jedem deiner Post zu den Baskets das Glas halbleer statt halbvoll. Sehr schade...
    Zum Spiel meine bescheidene Meinung: Ich fand, die Baskets haben heute eine ordentliche Vorstellung geboten, nie aufgegeben und gerade offensiv ihr Potenzial gezeigt. Dass die Bayern am Ende 90 Punkte machen, ist sicher auch der Qualität des Kaders geschuldet. Neben Mihailovic und Lane muss man auch Loncar hervorheben. Deutlich verbessert, hat angedeutet, wie er dem Team helfen kann. Die beiden Offensiv-Fouls waren - zumindest das erste - sagen wir mal diskussionswürdig. Aber da muss er mit seiner Erfahrung einfach cooler bleiben. Aber ich habe eine deutliche Steigerung zum Lubu-Spiel und mehr Licht als Schatten gesehen.
     
    #13
    redcarpet, maritim und BasketballGuru gefällt das.
  14. xraysforever

    xraysforever Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Würzburg
    Schade, dass Du Dich im Ton so vergreifst und meinen Kommentar als Bullshit bezeichnest.
    Dann erzählt auch Spradley nach Deiner Meinung Bullshit wenn er sagt wir gehen in jedes Spiel um zu gewinnen.

    Meine Erwartungshaltung ist, dass wir mit viel mehr Leidenschaft und Kampfgeist spielen. Und das ist vor allem in der Defense erforderlich.

    Du hast nicht verstanden was ich meine. Es war noch nicht so lange her, dass wir München durchaus Paroli bieten konnten (bei gleicher Etatdifferenz wie heute).
    Wir spielen ein viel zu schwache Defense. Wir hatten auch wenn wir unter 10 hinten lagen nie eine Chance.
     
    #14
  15. BasketsSupporter

    BasketsSupporter Bankspieler

    Registriert seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    221
    Ich habe nicht deinen Kommentar, sondern nur die zitierte Aussage als Bullshit bezeichnet. Okay, dann revidiere ich meine Wortwahl und sage, dass ich deine Meinung in diesem Punkt nicht teile... Schade, dass du zum Rest meines Beitrags nichts schreibst. Würde vielleicht nicht nur mich interessieren, warum du in letzter Zeit fast ausschließlich kritische Kommentare zu den Baskets ablässt...
    Und nochmal zum Spiel: Ich habe Leidenschaft und Kampfgeist gesehen, sonst wäre am Ende ein anderes Ergebnis als -13 gestanden. Die gleiche Differenz übrigens, mit der Oldenburg letzte Woche zuhause gegen die Bayern verloren hat...
    Und dass Würzburg und der FC Bayern die gleiche Etatdifferenz haben wie vor ein paar Jahren, halte ich für ein Gerücht. Auf sd ist gerade ein Artikel verlinkt, in dem die Münchner selber ihren Etat mit 15,5 Millionen (!) Euro angeben: http://www.sponsors.de/brose-bamberg-plant-mit-18-millionen-etat#
     
    #15
  16. xraysforever

    xraysforever Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Würzburg
    Sorry, aber auf Fahrradkettensprüche etc. brauche ich nun wirklich nicht einzugehen.

    Es gibt genügend positive Kommentare von mir zu den Baskets. Du verwechselt da etwas. Ich ärgere mich über das schwere Auftaktprogramm und warne in letzter Zeit nur vor den Gefahren eines Fehlstarts. Darüber hinaus kritisiere ich die Never-Ending-Story Hallenbau. Und ich zolle dem was die Kickers geschafft haben meinen Respekt (was Du überhaupt nicht magst). Das scheint bei Dir zu einer generell negative Wahrnehmung meiner Postings zu führen.

    Was allerdings richtig ist, dass ich die Defense der Baskets kritisiere. Und dabei bleibe ich auch. Spradley scheint einfach nicht in der Lage zu sein einem Team eine ordentliche Defense beizubringen. Vergleiche mal die leidenschaftliche und bissige Abwehrarbeit von Ludwigsburg mit unserer Defense. Da muss man kein Superbasketballer sein um in der Abwehr konsequent, diszipliniert und mit viel Einsatz zu agieren. Das vermisse ich nicht erst seit heute.

    Unter Patrick haben wir noch die großen Teams richtig geärgert, so wie er es auch letzte Saison mit Lubu geschafft hat. Das ist vorbei - oder siehst Du das anders? Ich erwarte nicht, dass wir Teams wie München regelmäßig schlagen, aber man darf doch erwarten das man gegen so einen Gegner auch hin und wieder mal zumindest am Sieg schnuppern kann. Heute wäre das möglich gewesen, wenn wir mehr Einsatz und Kampfgeist in der Defense gezeigt hätten. Vorne haben wir 32 Dreier (!) genommen, bei 38 Versuchen in der Zone. Ist das sinnvoll?

    Es reicht einfach nicht wenn das Spiel der Baskets phasenweise zweifellos gefällig war. Ein Spiel dauert 40 Minuten und das 3. Viertel wurde wieder (wie gegen Lubu) total verpennt.

    Odum. Mihailovic, Lane und mit Abstrichen auch Loncar mit guter Leistung. Alle anderen Spieler fallen in der Leistung aber sehr sehr deutlich ab. Ich bleibe dabei - wir waren mit einem 90:77 gut bedient. Das kann aber nicht der Anspruch eines Play Off Anwärters sein sich mit einer -13 Niederlagen zufrieden zu geben. Spradley und das Team werden sicher auch nicht zufrieden sein.

    Du lieber Basketssupporter bist es. Und das ist Dein gutes Recht. Mein gutes Recht ist es aber genauso nicht zufrieden zu sein. Und damit ich alles andere als alleine, wie man hier lesen kann. Ich wünschte mir es wäre anders.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2016
    #16
  17. BasketballGuru

    BasketballGuru Bankspieler

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Würzburg
    Meine Meinung zum Spiel gestern Abend:

    Ich denke schon nach zwei Spielen kann man eines sehr gut sehen, die Defense ist kein bisschen besser als letzte Saison. Gerade auf den großen Positionen hapert es Defensiv noch gewaltig. Lane ist gegen solche Gegenspieler einfach zu soft und Loncar einfach nur langsam. Das hat der Kommentator auf SPORT1 am Ende der Übertragung gut gesagt: Würzburg fehlt es an Physis und Athletik unter dem eigenen Korb.

    Des weiteren verlieren wir unsere Spiele, wie auch letzte Saison, bislang im dritten Viertel. Keine Ahnung wann da mal jemand den Grund für findet und das abstellt.

    Eine weitere Parallele zur Vorsaison ist die Tatsache dass man es nicht schafft über 40 Minuten konstant zu spielen. Das ist schon auffällig leider.

    Mihailovic ist eine Granate, soviel steht fest und auch Odum macht bislang seine Sache ordentlich. An beiden werden wir noch viel Freude haben. Schade nur, dass Stuckey jetzt schon wieder außen vor ist.

    Sorgen machen mir wie gesagt die Positionen 4/5, da fehlt ein Marshawn Powell doch schon sehr. Southerland zwar gut aber für mich eher ein SF und eher offensiv ein Faktor, in der Defense eher weniger.

    Dass Ludwigsburg gestern Abend zu Hause gegen Göttingen verloren hat, rückt unsere Leistung in der Vorwoche ebenfalls nochmal in ein anderes Licht...

    Morgen stehen Team und vor allem der Trainer schon gehörig unter Druck. Sollte man in Bayreuth verlieren steht man (ich gehe von einer Niederlage gegen Bamberg aus) gleich mal mit 0:4 da. Dann kommen zwar die machbareren Gegner, aber das interessiert den Würzburger Fan halt nur am Rande. Dazu noch die wachsende Unmut im Umfeld über die fehlende Strategie im Marketing usw. Kann bis zum Jahresende etwas ungemütlich werden für den ein oder anderen.
     
    #17
    Jerry-West und xraysforever gefällt das.
  18. you_never_walk_alone

    you_never_walk_alone Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    174
    Wo ist nur die Euphorie hin, die in der Zeit der ersten Spielerverpflichtungen geherrscht hat ? Die aktuelle Situation ist absolut erschreckend - und ich mache das in keinster Weise an den beiden Niederlagen fest, denn damit mußte man durchaus rechnen. Aber die Art und Weise, wie unsere Mannschaft dabei aufgetreten ist, finde ich wenig Mut machend. Die Defense exakt so schlecht wie im letzten Jahr, Odum dribbelt die Uhr bis zur Sirene runter, wodurch der Ball sehr oft einfach nur weg ist. Und auch sonst ist offensichtlich noch sehr viel Sand im Getriebe.

    Aber die Umstände im Umfeld sind das eigentlich Alamierende. Wir bekommen die eigene Halle kaum noch voll. In München haben wir uns mit 70 Leuten in der Halle verloren. Der Umgang des Vereins mit den eigenen Fans und deren Verantwortlichen scheint - vorsichtig ausgedrückt - "nicht ganz optimal" zu sein. Würzburg ist bekannt für seine tollen Fans und damit unterstützen und pushen wir die Mannschaft seit vielen Jahren. Eine Vereinsführung, der das offenbar völlig egal ist, wandelt auf einem sehr schmalen Grat. Das drückt sich sowohl auswärts im Bus als auch hier in den Foren aus, wo immer weniger aktiv dabei sind und die Grundstimmung der Kommentare eindeutig kippt. Die Marketing- und Fanartikelgeschichte wurde hier schon oft genug thematisiert. Und das Hallenthema ist sowieso nur noch ein Running Gag, den kaum noch jemand wirklich ernst nimmt. Wenn die Verantwortlichen der Baskets ihre Hausaufgaben - auch und vor allem in Bezug auf ihr direktes Umfeld - nicht endlich wirklich anpacken, dann sehe ich für die Zukunft eher schwarz. Das ist ausschließlich und alleine meine eigene, persönliche Meinung und muss von niemandem geteilt werden. :belehr:
     
    #18
    DJ_Milon, BasketballGuru und xraysforever gefällt das.
  19. DJ_Milon

    DJ_Milon Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    404
    Vielleicht sollte sich an dieser Stelle mal unser Fanbeauftragter darum kümmern?
    So kann es nicht weitergehen mit der negativen Gesamtstimmung und der allgemeinen Gleichgültigkeit und was das Spiel von gestern anbelangt, ist das ganz einfach zu analysieren, zu wenig Mut und / oder Zug zum Korb, oft unnötiges Dahingeplänkel, statt schnelles Passspiel und in Richtung eigener Korb offen wie ein Schweizer Käse.
    Wenn Du schon hinten dran bist, spätestens dann musst Du Dich was trauen und ideenvoll spielen und nicht warten, bis die Shotclock erbarmungslos heruntertickt.
    Mal sehen, wie wir morgen auftreten, es kann ja nur besser werden, es stellt sich mir die Frage:
    Wann (endlich) ist WÜRZBURG READY?
     
    #19
    BasketballGuru und xraysforever gefällt das.
  20. a.c.f

    a.c.f Rookie

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    3
    Nur mal so kurz... Wer schnelles Spiel will, will einen neuen Pointguard. J. Odum hat schon letzte Saison in Bayreuth so gespielt.
     
    #20

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon