1. Willkommen bei Sportforen!
    Melde dich jetzt vollkommen kostenlos an und steige in die Diskussion ein. Wenn du bereits registriert bist, logge dich einfach ein.

    Viel Spaß beim Diskutieren,
    Dein Sportforen-Team!
    Information ausblenden

BBL-Aufsteiger 2016

Dieses Thema im Forum "ProA / ProB Allgemein" wurde erstellt von Zugvogel, 19. Februar 2016.

?

Wer steigt aus der ProA 2015/16 auf?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 25. März 2016
  1. Jena

    4 Stimme(n)
    100,0%
  2. Vechta

    3 Stimme(n)
    75,0%
  3. Kirchheim

    1 Stimme(n)
    25,0%
  4. Gotha

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Hamburg

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Nürnberg

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. ein anderes Team

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. ein zweites anderes Team

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Zugvogel

    Zugvogel Rookie

    Registriert seit:
    18. September 2012
    Beiträge:
    2
    Eigentlich alles klar in der ProA? Wer soll Jena und Vechta schlagen, gerade in einer Serie?

    Einer wird heute Abend (endlich?) mal wieder verlieren. Zeit fürs Spitzenspiel! Und mit Gotha-Nürnberg gibts noch ein bisschen Verfolgerduell. Spätestens ab heute gehts um die Plätze.

    Wer den sportdeutschland.TV-Stream zu Vechta-Gotha sucht, dank ProA auch auf diesem Portal: http://basketball.de/proa/vechta/live-video

    Also Feuer frei, was glaubt ihr passiert noch bis zu den Playoffs?
     
    #1
    courtbeastie gefällt das.
  2. Snowman

    Snowman Bankspieler

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    395
    Ort:
    STR
    Beim Betrachten der Tabelle sieht man Jena und Vechta mit einem Polster zu Gotha und Kirchheim, was in der restlichen Spielzeit nicht mehr aufholbar sein sollte. Frag mich ob Kirchheim oder Gotha überhaupt aufsteigen würden, bräuchten ja dann beide eine neue Halle und der Etat müsste wohl auch aufgestockt werden.
    Bin zwar nicht sehr vertraut mit der Pro A, aber wenn man sich mal durchliest was die Trainer tippen, scheinen Jena und Vechta ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden.
     
    #2
  3. xraysforever

    xraysforever Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    809
    Ort:
    Würzburg
    Ich glaube auch, dass wir nächste Saison Jena und Vechta in der BBL sehen werden.
    Hamburg und Nürnberg würden zwar die Hallenauflage von mind. 3000 Zuschauer erfüllen, sind aber sportlich wohl nicht in der Lage Jena oder Vechta zu bezwingen. Am ehesten würde ich das Gotha zutrauen, aber die Thüringer spielen nur in einem besseren Zelt. Kirchheim müsste wegen der Halle umziehen. Zudem traue ich Kirchheim nicht zu die wirtschaftlichen Bedingungen stemmen zu können.
     
    #3
  4. devilspeedy

    devilspeedy Stammspieler

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    1.786
    Ort:
    Jena
    Das Zelt wurde damals von Jena nach Gotha verkauft und hatte Science City Jena damals als Unterkunft (3000 Zuschauer) für die BBL-Saison gedient. Von daher sehe ich für Gotha keine Probleme bzgl. der Regularien.

    Ich traue denen auch zu, ein Stolperstein für Jena zu sein.

    Vechta wird mMn durchmarschieren. Das Ergebnis der Finalspiele ist ja egal.
     
    #4
  5. xraysforever

    xraysforever Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    809
    Ort:
    Würzburg
    Dann bin ich bzgl. der Kapazität im Zelt von Gotha schlecht informiert.
    Habe es aus unserem Aufstiegsjahr so in Erinnerung, dass dort nicht mehr als 1500 Zuschauer Platz hatten.
     
    #5
  6. devilspeedy

    devilspeedy Stammspieler

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    1.786
    Ort:
    Jena
    Vielleicht haben die Gothaer nicht alle Tribünen(gerüste) verwendet/aufgebaut, da man die Kapazität nicht in der ProA benötigt?

    Wir hatten auf jeden Fall Platz für 3k Zuschauer in der BBL-Saison (2k+ Sitzplätze + Stehplatztribünen an beiden Enden des Feldes, wo die Sicht aber suboptimal war :D ).
     
    #6

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon