Best of 2017

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Max Power, 23. Dezember 2017.

  1. Max Power

    Max Power Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    27.682
    Ort:
    Österreich
    Wieder mal ist ein Jahr rum, und so ist es auch im Musikbereich wieder an der Zeit, ein kleines Resümee zu ziehen. Dieser Thread soll allen die Möglichkeit geben, in Ruhe Revue zu passieren und die persönlichen Lieblingssongs, -alben oder was auch immer zu teilen. Die Erfahrung zeigt, dass reger Austausch dazu führt, dass man auch selbst neue Sachen entdeckt, die einem gefallen ;) also egal, welches Genre: immer her damit!

    Noch was: es wäre echt toll, wenn man wenigstens in diesem Thread auf Medialinks verzichten würde. Ich surfe jetzt nicht gerade mit einer Kartoffel, aber ich hab echt keinen Bock drauf, mich da in diesem Thread auf einer Seite durch 47 Medialinks zu wühlen. Dabei ginge in so einem Thread auch völlig die Übersicht verloren und das wäre extrem schade. Von dem her bitte das hier benutzen:

    [​IMG]

    Wer nach dem Hinweis hier immer noch Medialinks reinkleistert, hat nachgewiesenermaßen einen kleinen Pimmel :belehr:;)
     
    #1
    twinpeaks, John Lennon und theGegen gefällt das.
  2. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    38.686
    Ort:
    Randbelgien
    Prima Einleitung. :thumb: :D

    Das gilt zwar auch für den "Was hörst Du..." Rockversion-Thread, aber da können es manche einfach nicht lassen, auf ihre kleinen Pimmel hinzuweisen. ;)

    Ich werde meine Listen recht zügig beisammen haben. Ich denke mal, so 15 Songs und 10 Alben werde ich zu einer Reihenfolge sortieren können.
    Die Songs, die mir angenehm auffallen, sammle ich im Laufe eines Jahres über YouTube-Playlist (für dieses Jahr heißt sie "best of 2017" :licht:) ein. Wenn das Jahr um ist, habe ich vielleicht so zwischen 30 und 70 Songs aufgeschnappt; einiges gefällt mir später nicht mehr, schmeiße ich wieder raus. Jedenfalls brauche ich nicht groß nachgrübeln, ob ich etwas vergessen haben könnte. Höchstens, dass ich etwas Gutes während des Jahres komplett verschlafen habe.
     
    #2
  3. Teahupoo

    Teahupoo Doppelnullagent

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    9.810
    Ort:
    Lipsia
    mal testen....

     
    #3
  4. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    38.686
    Ort:
    Randbelgien
    Den Pimmeltest locker bestanden. Glückwunsch. :rolleyes:
     
    #4
  5. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    38.686
    Ort:
    Randbelgien
    Ebenfalls als Test.....

    Ein Vierer an Songs von Girls bzw. Frauen, die meine Top 15-Single-Charts (knapp) verfehlen werden:

    Dagny - Wearing nothing

    Ich finde die gut. Sympathischer harmloser Pop.

    Lana Del Rey - Love

    Sie hat diese eigene Oldschool-Klasse, ein passender Song dazu.

    Emily Haines & the Soft Skeleton - Statuette


    Hintereinander (d.h. ohne das zerstückelnde Video mit Gelaber zwischendrin) noch besser.

    Alvvays - In Undertow


    Naja. Nix neues damit erfunden, wurde mir von YouTube ständig empfohlen, diesen Song immerhin fand ich ganz nett und rotzig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2017
    #5
  6. Arthur_Abraham

    Arthur_Abraham Former BFPL-Champion

    Registriert seit:
    2. Januar 2008
    Beiträge:
    1.333
    Ort:
    Deutschland
  7. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    38.686
    Ort:
    Randbelgien
    Geile Liste. Ein Album davon habe ich ebenfalls sicher drin. :thumb:
     
    #7
  8. Kinski

    Kinski Bankspieler

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Beiträge:
    519
    Meine Topalben 2017 ohne bestimmte Reihenfolge:


    Curtis Harding - Face your Fears
    Lorde - Melodrama
    Chris Stapleton - From a Room Vol 1
    St . Vincent - Masseduction
    Eric Gales - Middle of the Road
    Tah Mahal & Keb Mo - Tajmo
    Buckethead- Poseidon
    Jay-Z - 4.44


    Im grossen und ganzen fand ich 2017 recht gelungen muss ich sagen.
     
    #8
  9. DaLillard

    DaLillard Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    3.433
    Ort:
    Paderborn
  10. torben74

    torben74 Bankspieler

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    622
    Also ich stimme voll und ganz zu, dass das Jahr 2017 ein sehr guter Jahrgang in Sachen guter Musik war.
    Besonders traf dies natürlich auf die zweite Jahreshälfte zu ;)

    Ich hab mal so meine Favoriten gesammelt (und verzichte mal gänzlich auf Links, ihr wisst ja eh wo ihr das Zeugs alles finden könnt ;))

    Alben des Jahres:
    1. Björk - Utopia
    2. The War on Drugs-A Deeper Understanding
    3. Broken Social Scene - Hug of thunder
    4. The National - Sleep well beast
    5. Love A - Nichts ist neu
    6. Tori Amos-Native Invader
    7. UNKLE-The Road Part 1
    8. Grizzly Bear - Painted ruins
    9. The Barr Brothers - Queens of the breakers
    10. Nick Mulvey - Wake up now

    Große Enttäuschung des Jahres:
    Arcade Fire - Everything now

    Song des Jahres:
    The National - "The System Only Dreams In Total Darkness"
    (knapp vor) The Barr Brothers - "You Would Have to Lose Your Mind"

    Performance of the Year
    Broken Social Scene on KCRW (!!!!!!!!!!!!!)

    Video des Jahres
    Love A - "Die Anderen" (!!!)

    Konzert des Jahres (was ich selbst besuchte)

    Selig in Leipzig - 24.11.2017
     
    #10
    twinpeaks, Max Power, theGegen und 2 anderen gefällt das.
  11. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    38.686
    Ort:
    Randbelgien
    Alben des Jahres:

    1. Broken Social Scene - Hug of Thunder

    2. Stars - There is no Love in fluorescent Light

    3. Beck - Colors

    4. The National - Sleep well Beast

    5. Morrissey - Low in High School

    6. the Dears - Times Infinity Volume Two

    7. Brand New - Science Fiction

    8. LCD Soundsystem - American Dream

    9. Foo Fighters - Concrete and Gold

    10. The Blue Aeroplanes - Welcome, Stranger!

    Album des Jahres war eine klare Sache. Auf "Hug of Thunder" von BSS gibt es keinen Schwachpunkt, es bleibt immer abwechslungsreich und spannend. Stars und the Dears mit ein paar Hängern, aber denoch gutes Gesamtbild. Bei The National hingegen hat es neben 2 herausragenden Songs auch viel Stückwerk. Beck und Morrissey mit prima Comebacks. Das Requiem von Brand New ist sehr gelungen.

    Songs des Jahres:

    1. Rocky Nti - Yours (Marry me)

    2. The National - Carin at the Liquor Store

    3. Stars - Privilege

    4. Broken Social Scene - Hug of Thunder

    5. The National - The System only dreams in total Darkness

    6. Radiohead - Man of War

    7. Morrissey - Spent the Day in Bed

    8. Beck - Dear Life

    9. The Dears - End of Tour

    10. The Chainsmokers & Coldplay - Something just like this

    11. Brand New - No Control

    12. Foo Fighters - The Sky is a Neighborhood

    13. The Blue Aeroplanes - Elvis Festival

    14. Radiohead - I promise

    15. LCD Soundsystem - Oh Baby

    Wollte Mehrfachnennungen vermeiden, bis auf 2 Ausnahmen (The National wegen ihrer 2 Meisterwerke und Radiohead mit den Ergänzungen zu OK Computer). Meine Nummer 1 war das ganze Jahr präsent. Klasse Tempo-Pop-Nummer eines prima Typen. Der Platz 10 geht auf, weil Coldplay plus Elektrowumms durchaus funktioniert, in dieser Form. Der Rest geht an die besten Songs aus der Albumliste.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2017
    #11
    twinpeaks, Arthur_Abraham und Max Power gefällt das.
  12. angst

    angst Rookie

    Registriert seit:
    29. August 2015
    Beiträge:
    40
  13. angst

    angst Rookie

    Registriert seit:
    29. August 2015
    Beiträge:
    40
  14. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    38.686
    Ort:
    Randbelgien
    @angst: Mir gefällt beileibe nicht alles, aber da sind ein paar nette Indieschrammeldinger dabei.
    Ich kannte eigentlich nur Slowdive (manches) und Andreas Dorau (ziemlich viel) und 2-3 andere (vom Namen her).

    Was ich noch nicht berichtet habe....

    Live-Konzerte:

    War dieses Jahr quasi nicht vorhanden. Ich habe Jimmy Eat World gesehen und der Rest bot sich nicht an oder ich hatte keine Zeit. Sieger also JEW, wobei ich den Sound gräßlich fand. Die Band und die Mucke waren jedoch gut.

    Live-Konserven:

    Einen Tag verspätet (war wandern) sah ich mir den Live-Mitschnitt vom Ariana Grande - Manchester-Tribute-Gig an. Süß. The National in der Elbphilharmonie. Broken Social Scene oder Stars live 2017.

    Enttäuschungen gehören zwar eigentlich nicht in eine Top-Liste; dennoch etwas Kontroverses:

    - Bin ein großer Fan der Gorillaz, aber bis auf 1-2 Ausnahmen ist das neue Abum ziemlicher Rotz.
    - Arcade Fire auf diese Weise braucht kein Mensch.
    - The War on Drugs oder Fleet Foxes mögen zwar in 2/3 aller Bestenlisten auftauchen, aber sind irgendwie auch nicht spannender als Dire Straits oder Barclay James Harvest.
    - die Gallagher Bros. sollten den "neuen" o_O Familienfrieden oder kommende Feindschaften dazu nutzen, um besseres hinzukriegen. Damon Albarn hatte jedoch ebenfalls Off-Year, also passte es ja.
    - Beim ersten Hören fand ich das neue Album der New Pornographers noch okay bis solide bis ganz gut. Doch bis auf 1-2 okaye Songs ist das leider kein gutes Album geworden. ELO-Songwriting, kein Dan Bejar und mistige Produktion.
    - weil soviele gute Bands in 2017 Alben aufgenommen haben, waren entsprechend wenige gute Bands auf Live-Stop in Cologne.
     
    #14
    twinpeaks gefällt das.
  15. twinpeaks

    twinpeaks All-Star

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    8.817
    Ort:
    New York Café
    Wurden schon viele gute Sachen hier genannt. :thumb:

    Meine Topalben von 2017 (ohne bestimmte Reihenfolge):

    Real Estate - In Mind
    The National - Sleep Well Beast
    Grizzly Bear - Painted Ruins
    Feist - Pleasure
    Broken Social Scene - Hug of Thunder
    Waxahatchee - Out in the Storm


    Außer Konkurrenz, weil nicht "neu":

    Beatles - Sgt. Pepper 50th Anniversary Remaster
    Radiohead - OKNOTOK


    Und hier noch zehn Lieblingssongs (ohne bestimmte Reihenfolge):

    The National - The System Only Dreams in Total Darkness
    St. Vincent - New York
    Real Estate - Darling
    Feist - A Man Is Not His Song
    Grizzly Bear - Three Rings
    Broken Social Scene - Skyline
    Radiohead - Lift
    Waxahatchee - Silver
    Protomartyr - Don't Go to Anacita
    The XX - Say Something Loving

    Das jetzt mal als Auswahl aus zwei "Best of 2017"-Playlists, die ich für mich erstellt habe.
     
    #15
    theGegen und Arthur_Abraham gefällt das.
  16. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    17.937
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Kurz und schmerzlos...

    Album des Jahres


    1a: Liam Gallagher - As You Were
    1b: Ride - Weather Diaries

    Enttäuschung des Jahres

    Noel Gallagher's High Flying Birds - Who Built The Moon?

    Überraschung des Jahres

    Harry Styles - Harry Styles

    Song des Jahres

    Noel Gallagher's High Flying Birds - Dead In The Water
     
    #16
  17. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    38.686
    Ort:
    Randbelgien
    #17
  18. Max Power

    Max Power Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    27.682
    Ort:
    Österreich
    Hab ich während des Jahres gar nicht so empfunden, aber wenn ich jetzt im Nachhinein so draufschaue, war 2017 ein ziemlich schwaches Jahr für mich. Weit hinter 2016, und hoffentlich auch weit hinter 2018 ;)

    TOP 5 ALBEN

    1. MASTODON - EMPEROR OF SAND (Metal / Progressive)

    [​IMG]

    Sultan's Curse - Show Yourself - Roots Remain

    2. BRAND NEW - SCIENCE FICTION (Alternative Rock / Indie)

    [​IMG]

    Can't Get It Out - Same Logic/Teeth - In the Water

    3. TRIVIUM - THE SIN AND THE SENTENCE (Metal)

    [​IMG]

    Beyond Oblivion - Other Worlds - Endless Night

    4. SEETHER - POISON THE PARISH (Hard Rock)

    [​IMG]

    Let You Down (live) - Saviours - Nothing Left

    5. STONE SOUR - HYDROGRAD (Hard Rock)

    [​IMG]

    Taipei Person/Allah Tea - Fabuless - When the Fever Broke

    ---------------------------------------

    TOP EPs / LIVE-ALBEN

    1. MASTODON - COLD DARK PLACE (Toe to Toes)
    2. GHOST - CEREMONY AND DEVOTION (Absolution)

    ---------------------------------------

    TOP-SONGS (alphabetisch)

    A Perfect Circle - The Doomed
    Brand New - 137
    Brand New - Batter Up
    Chris Cornell - The Promise
    Chris Declerq & Lemmy Kilmister - We Are the Ones
    Crazy Lixx - XIII
    Incubus - Nimble Bastard
    Mastodon - Ancient Kingdom
    Mastodon - Precious Stones
    Myles Kennedy - The Year of the Tiger
    Queens of the Stone Age - Un-Reborn Again
    Royal Blood - Lights Out
    Seether - Betray and Degrade
    Seether - Sell My Soul
    Starset - Monster
    Stone Sour - Song 3
    Trivium - Sever the Hand
    Trivium - The Revanchist
    Wanda - Columbo
     
    #18
    theGegen gefällt das.
  19. Le Freaque

    Le Freaque Moderator

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    16.470
    Ort:
    Hamburg
    Ja, kommt. Ich muss noch ein paar Hörtipps und Späterscheinungen abarbeiten, aber übers WE wird's fertig.
     
    #19
  20. Le Freaque

    Le Freaque Moderator

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    16.470
    Ort:
    Hamburg

Diese Seite empfehlen