BORUSSIA DORTMUND 2016/2017 - Der große, schwarz-gelbe Umbruch...

Dieses Thema im Forum "Deutschland" wurde erstellt von nbatibo, 6. Juni 2016.

  1. Deffid

    Deffid Team-Kapitän

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    2.466
    Das wurde allerdings schon berichtet, als dieser Streit es dann in die Medien geschafft hat und wurde denke ich auch unabhängig von Tuchel so geplant.

    Erfreuen wird es Tuchel natürlich nicht, aber ich bin mir auch nicht wirklich sicher, wie sehr zufrieden man mit ihm ist. Trotz seiner manchmal echt unverständlichen Entscheidungen bzgl. der Startelf, ist sein Fachwissen ja unumstritten.

    ------------

    Laut SportBild will man bei Real übrigens nicht Aubameyang verpflichten. Zidane setzt auf Morata und Benzema.
     
  2. Teahupoo

    Teahupoo Doppelnullagent

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    8.532
    Ort:
    Lipsia
    Beim BVB gibt es Problem mit einem echten Kapitän. Der muss ja heutzutage vielerlei Ansprüche erfüllen. In der Mannschaft zu den Leistungsträgern zählen, möglichst eine Position spielen mit der er viel Einfluß auf das Spiel nehmen kann (6 oder 8), souveränes und intelligentes Auftreten auf und neben dem Platz, Anerkennung in der Mannschaft und nicht zuletzt die Akzeptanz bei den eigenen Fans.
    Diese Dinge lassen sich nur schwer unter einen Hut bringen.
    Derzeit sehe ich da eigentlich nur Sokratis der all diese Anforderungen einigermaßen unter die Kappe bekommt, aber er ist aus meiner Sicht auch keine Ideallösung.
    Würde ein Götze mal wieder auf das Level von vor 3 Jahren zurückkehren wäre das mein Mann für den Kapitän.
    Wobei er selbst bei entsprechenden Leistung wohl noch ein Problem mit dem Publikum hätte.
     
    Mr.Mijagi gefällt das.
  3. Apollo Schwabing

    Apollo Schwabing MVP

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    13.692
    Ort:
    Weiss ich nicht.
    @NCSHawk

    Ja, aber im Oktober November erklärte Watzke dass man aber verlängern möchte und diese Frage vor Saisonstart 17/18 geklärt haben möchte.

    Ich denke eher man (also alle Seiten) hat sich mit dem "Krach" arrangiert. Wenn man das professionel angeht, ist das ja auch möglich.
     
  4. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    12.848
    bei reus ist halt auch das Problem, dass er oft verletzungsbedingt ausfällt. die Mindestanforderung an einen Kapitän ist ja eigentlich wenigstens fast immer stamm spielen und sehr gut deutsch sprechen (es muss kein deutscher spieler sein, aber bezüglich Kommunikation mit schiedsrichtern etc. sollten die Sprachfähigkeiten zumindest sehr gut sein).

    und diese Anforderung gut deutsch plus immer spielen gibt es beim BVB ja im Moment nicht so wirklich oft (viel Rotation und allgemein wenig deutsche oder deutschsprachige leistungsträger. am ehesten würde das wohl noch auf götze zutreffen, aber so kurz nach der Rückkehr will man ihm den druck wohl nicht machen.
     
  5. Gibson

    Gibson Team-Kapitän

    Registriert seit:
    15. Juli 2007
    Beiträge:
    2.397
    Ort:
    Köln
    Ich glaube der Kapitän wird eher überschätzt. Leistungsträger muss man nicht unbedingt sein, eher Stammspieler, Kehl ist da doch ein gutes Beispiel. Die Position halte ich auch für unwichtig. Es wurde ja früher gesagt das z.B. der Torwart da nicht ideal wäre, aber ob das nun Neuer, Kahn, Buffon etc. sind bzw. waren, bei denen hat das doch auch funktioniert.
    Klar braucht man irgendwelche Leader im Team, aber dafür muss doch niemand Kapitän sein. Die Leute die das wirklich können, brauchen die Binde dafür eigentlich nicht. Irgendwelche Interviews bzw. die Akzeptanz bei den Fans sollten bei der Wahl keine Rolle spielen und werden sie wohl auch nicht tun. Da haben vllt. andere Leute im Verein Interesse, aber wohl kaum das Team bzw. der Trainer. Für mich ist das mittlerweile mehr Prestige als alles andere.
     
  6. xEr

    xEr All-Star

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    9.483
    Wofür ist Kehl ein gutes Beispiel? Meiner Meinung zeigt der Fall Kehl eher die Problematik, dich sich ergibt, wenn der Kapitän vom Niveau nicht mehr wirklich mit der Top11 mithalten kann. Ein Kapitän sollte im besten Fall eine Autorität sein und respektiert werden, auch sportlich. Neben diversen anderen Aufgaben sollte der Kapitän in schwierigen Spielen voran gehen können, die anderen pushen und auch mal aufwecken können. Das geht aber nur, wenn der Kapitän a) auf dem Platz steht und b) auch ein entsprechendes Leistungsniveau mitbringt. Niemand nimmt dich doch ernst, wenn du andere z.b. wegen schlampiger Leistung kritisierst, aber selbst zu den Schwächsten auf dem Platz gehörst.
    Natürlich hat der Kapitän noch einige andere Aufgaben und ein Leader ist nicht vom Kapitänsamt abhängig, dennoch ist eine gute Kapitänswahl meiner Meinung nach profitabel.
     
    Mr.Mijagi und Le Freaque gefällt das.
  7. Gibson

    Gibson Team-Kapitän

    Registriert seit:
    15. Juli 2007
    Beiträge:
    2.397
    Ort:
    Köln
    Klar sollte man mit der Top 11 mithalten, der Kapitän muss ja auch auf dem Spielfeld stehen, da gab es dann bei Kehl sicherlich mal Probleme, aber wenn er auf dem Platz war passte das schon ganz gut. Mehr ist dann aber auch für mich nicht nötig, es muss dann nicht Auba, Reus oder wer auch immer sein, nur weil das die vielleicht besten Spieler von Dortmund sind. Ein Kapitän muss einfach für die richtige Situation die passenden Worte finden und die jeweligen Situationen auch richtig analysieren. Das sollte doch eben seine Stärke sein, ein Trainer kann es ja selbst auch nicht besser, manche waren selbst nie wirklich gut Spieler und trotzdem hören die Spieler in der Regel auf dieser Person.

    Wenn Spieler das übrigens abhängig von der Leistung machen und sich dann überlegen ob Sie den jeweiligen Ratschlag annehemen, spricht das meiner Meinung nach eindeutig gegen den Spieler selbst. Wie gut die Person mit dem Ball umgehen kann (nur als Beispiel) ist dafür einfach nicht wichtig und Spieler die sowas in ihre Beurteilung mit einfließen lassen, haben die Aufgabe das Kapitäns wohl einfach nicht verstanden.
     
    plissken gefällt das.
  8. Mr.Mijagi

    Mr.Mijagi Team-Kapitän

    Registriert seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Dortmund
    Hiermit füge ich noch weitere Schwächen hinzu.
    Wenn sich die Mannschaft öfters positiv über den Kapitän äussert ( was mir bei Schmelle noch nie aufgefallen ist ) und wenn der Kapitän auf dem Spielfeld mal auf "den Tisch haut" ( was mit bei Schmelle noch nie aufgefallen ist ) sind auch wichtige Aspekte. Wenn man ein team führen möchte, muss man vorangehen. In der Summe ist Schmelle ein schwacher Kapitän. Schade das Tuchel nicht auf Intergration setzt... Sokratis wäre auch einer meiner Favoriten :thumb:
     
  9. lastsamurai

    lastsamurai Team-Kapitän

    Registriert seit:
    11. Juli 2006
    Beiträge:
    2.704
    Ort:
    Brandenburg (City!)
    ...zumindest haben es die Verantwortlichen getan:
    Watze im Mai 2016:
    Tuchel im August 2016:
    Bender hat vor 1 Tag im Spox-Interview betont, dass es für ihn gar keine Frage ist, dass Schmelzer Kapitän bleibt.

    Und wenn es einen Spieler gibt, der in absolut jedem Spiel vorangeht, ist es Schmelzer. Er läuft, grätscht, kämpft von der ersten bis zur letzten Minute. Ich war selbst über 15 Jahre Kapitän meiner Mannschaft und mit Sicherheit nicht der talentierteste Spieler - aber ich war ganz sicher einer der Spieler, die zu keinem Zeitpunkt aufgegeben haben und die Mannschaft immer nach vorne gepeitscht haben. Und genau das ist auch Schmelzer - und wer ihn im Spiel beobachtet, sieht das auch. Zumindest dazu haben sich bereits letzte Saison schon Spieler geäußert, u.a. Hummels.
     
    plissken, Gibson und flix91 gefällt das.
  10. Totto

    Totto All-Star

    Registriert seit:
    28. Mai 2001
    Beiträge:
    6.405
    Ort:
    NRW
    Schmelles Problem könnte sein, dass er kein Leader ist und ihm die Ausstrahlung fehlt. Er gehört eher in die Kategorie Arbeitstier, aber ich denke nicht, dass er jemand ist, der von Natur aus andere mitreißen kann.
     
    Mr.Mijagi gefällt das.
  11. Totto

    Totto All-Star

    Registriert seit:
    28. Mai 2001
    Beiträge:
    6.405
    Ort:
    NRW
  12. flix91

    flix91 Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    874
    Ort:
    Würzburg
    Gegen Malaga war es Schmelle, der die Spieler angetrieben hat.
     
  13. Deffid

    Deffid Team-Kapitän

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    2.466
    Für das Spiel heute fallen schon wieder Reus, Götze, Bender und Dembele aus (und natürlich noch ein paar andere Spieler). :o
     
  14. thedoctor46

    thedoctor46 Bankspieler

    Registriert seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    309
    Dafür Guerreiro aber zumindest wieder dabei. Gibt also auch positives zu berichten ;)
     
    Blayde gefällt das.
  15. Deffid

    Deffid Team-Kapitän

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    2.466
    Ich halte mit der neuen Verletzung von Sokratis dagegen :cry:
     
  16. nbatibo

    nbatibo MVP

    Registriert seit:
    28. Mai 2005
    Beiträge:
    17.166
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Läuft ja wieder, sah auch nicht so pralle aus bei Sokratis...
    :gaehn:
     
  17. Tony Jaa

    Tony Jaa Former two-time BFPL-Champion

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    16.246
    Toprak scheint dann auch durch zu sein. Schade, dass wir nicht die BuLi-Spieler mit dem größten Potenzial nach oben nicht bekommen, sondern nur diejenigen, die den Schritt nicht nicht geschafft haben.
    Der Vergleich mit den Bayern ist vielsagend. Sie kaufen Coman und Sanches, wir Dembele. Dafür holen sie sich intern Hummels, Lewandowski und Co, und wir Castro, Ramos und Rode... :(
    Die Bayern steigern nicht die Qualität der Liga, sondern schwächen nur die Konkurrenz.
     
  18. L-james

    L-james Team-Kapitän

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    4.727
    Sehe das mit Castro und co. ähnlich, aber Toprak würde ich dennoch anderst einordnen. Toprak ist für mich in Form und in der richtigen Mannschaft ein top5 Bundesliga IV. Ein Duo Toprak und Sokratis würde mit weitem Abstand das 2. beste Duo in der Bundesliga sein hinter Boateng und Hummels. Ich denke der BVB kann sowas ganz gut gebrauchen, ein weiteres Versprechen für die Zukunft halte ich in der IV nicht für optimal, diese Personalie für die IV erhoffe ich mir dann übernächste Saison, auch einen zum holen der in der IV sich mal zu einem Weltklassespieler entwickeln kann, aber nicht aktuell.
     
  19. Tony Jaa

    Tony Jaa Former two-time BFPL-Champion

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    16.246
    Toprak macht für das Geld absolut Sinn. Will da nicht widersprechen, aber es ist halt etwas frustrierend dass man an Spieler wie Süle, Tah etc nicht rankommt. Die BuLi ist Bayerns Machterhaltungsquelle Nummer 1, dabei bezahlen sie nicht mal gute Ablösen. Ich verstehe auch nicht warum dieser Renschke so gefiert wird. Die gelungenen Transfers, die er macht, könnte ich auch durchziehen. Transfers, die mit etwas Fantasie verbunden sind wie Costa, Coman oder Sanches sind doch nun wahrlich keine Knaller.
    Wie gesagt, Toprak ist ok, aber unser BuLi-Transfers sind einfach richtig mies, obwohl die BuLi eigentlich Potenzial für gute Value-Transfers bietet.
    Der Bochumer Jung Goretzka und Dahoud müssen ganz oben stehen. Ich habe sowieso nie verstanden, warum Goretzka damals zu Schalke ging.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2017 um 22:54 Uhr
  20. Bure80

    Bure80 Stammspieler

    Registriert seit:
    26. April 2007
    Beiträge:
    1.866
    Man sollte auch in der Bundesliga vermehrt auf Talente setzen. Beispielsweise Caglar Söyüncü für 2 Jahre mit Kaufoption leihen. Schlägt er ein super. Funktioniert es nicht kann er seine Karriere bei Freiburg fortsetzen.
     

Diese Seite empfehlen