BOS Boston Celtics - Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen

Dieses Thema im Forum "Boston Celtics" wurde erstellt von Nico, 20. Januar 2005.

  1. L-james

    L-james All-Star

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    6.359
    Horford zu den Celtics und hier fliegt ein Heuballen durch den Thread.

    Gibt es hier keine Celtics Anhänger?

    Freut mich für Stevens das er Horford bekommen hat, bin gespannt was da noch so passiert.
     
  2. durant35

    durant35 Bankspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    463
    Doch. Mich freuts. Mein Wunschkandidat (von den realistischen :) ). Im FC brauchte man dringend Hilfe.
     
  3. Rammler

    Rammler Stammspieler

    Registriert seit:
    28. März 2001
    Beiträge:
    1.404
    Ort:
    Wien
    Mich freut das signing auch. Horford kann sehr helfen, passt meiner Meinung auch ins System. Der Vertrag an sich ist zwar hoch, aber in Anbetracht des Salary Caps und verglichen mit Deals wie der von Conley, Beal, DeRozan, etc. eigentlich schon wieder normal. Bin gespannt ob Durant auch noch kommt. Hoffe darauf dass KD entweder bei OKC bleibt, oder eben aber nach Boston geht. Wundert mich aber auch schon das ganze Jahr wieso hier keiner was schreibt.
     
  4. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    Zumindestens hätte Durant jetzt einen Grund mehr in Boston zu unterschreiben.
     
  5. freiplatzzokker

    freiplatzzokker Team-Kapitän

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.290
    Ort:
    Aachen
    Wenn es dir bisher noch keiner gesagt hat: http://www.korrekturen.de/beliebte_fehler/zumindestens.shtml

    Ansonsten hast du natürlich Recht. Durant könnte LBJ jetzt ordentlich Konkurrenz im Osten machen. Ist nur die Frage, ob er nicht lieber dich Schmach gegen die Warriors wettmachen möchte. Ich hoffe, dass er sich so langsam entscheidet. Ich meine gestern hätte es geheißen innerhalb der nächsten 24-36 Stunden.
     
  6. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    dankeschön, man lernt nie aus :)

    Ich habe gelesen, aber keine Garantie, dass er Sonntag Nachts/Montag morgens eine Entscheidung kundgeben will. Was wohl heißen würde, dass wir es morgen wissen sollten.
     
  7. FUPM

    FUPM Rookie

    Registriert seit:
    3. Dezember 2016
    Beiträge:
    35
    ahoi!

    hat denn hier niemand etwas für die celtics übrig?
    fände es geil, wenn sich hier ein paar leute finden, die interesse an franchise und team haben und man sich etwas austauschen kann.
    also hände hoch, wer drückt den kobolden die daumen hier?
     
    piedropantalone, ocelot und Angliru gefällt das.
  8. durant35

    durant35 Bankspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    463
    Du must dich entscheiden. Hände hoch oder schreiben? Beides gleichzeitig geht nicht :).
     
  9. NikoSixer

    NikoSixer Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    817
    Als der Erfolg mit Pierce, Garnett und Allen noch da war, gab es hier auch noch ein paar Fans die regelmäßig gepostet haben. Zumindest meiner Erinnerung nach verschwanden diese dann als der Erfolg aus blieb.
     
  10. Jane

    Jane Bankspieler

    Registriert seit:
    18. Februar 2016
    Beiträge:
    129
    Die Kobolde sind stark von Thomas abhängig. So lange er produziert, läufts auch. Man mag sich gar nicht vorstellen, was passiert, wenn er länger ausfällt. Aber vll kommt im Sommer noch der ein oder andere starke Free Agent.

    Wer mir diese Saison sehr gut gefällt ist Bradley. Hätte nicht gedacht, dass er so einen Sprung macht.
     
  11. erstigmao

    erstigmao Rookie

    Registriert seit:
    24. November 2011
    Beiträge:
    1
    Die wichtigsten Spieler von Boston sind m.E. Horford, Crowder und Thomas. Man hat vor ein paar Wochen gesehen, was passiert wenn Crowder und Horford fehlen.
     
  12. durant35

    durant35 Bankspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    463
    Würde Bradley auch als ähnlich wichtig einschätzen als Crowder (beide jedoch knapp hinter IT und Al). Die Entwicklung ist sehr beeindruckend. Vor 1-2 Jahren fühlte er sich nur bis zum langen Zweier wohl. Jetzt hat er seine Range deutlich erweitert. Dazu ist sein besseres Rebounding ganz wichtig. Gerade die G sind hier gefordert wenn der FC eher klein spielt.
     
  13. FUPM

    FUPM Rookie

    Registriert seit:
    3. Dezember 2016
    Beiträge:
    35
    AB hat sich dermaßen gesteigert, unfassbar, hätte ich nie mit gerechnet.
    er reboundet wie ein tier (wer sollte da auch sonst rebounds sammeln^^), sein dribbling ist drei klassen besser und er scort viel konstanter.
    hat dann leider den nachteil, das er sehr teuer werden dürfte.

    IT bis dato der klare mvp des teams, dahinter sehe ich Al, AB, jae und smart.
     
  14. durant35

    durant35 Bankspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    463
    Klar könnte er teuer werden. Die FA wird nach 2018 aber wohl eh keine Option mehr sein. Wenn überhaupt noch 18. Denn dann werden auch IT und Smart einiges kosten. Free Agency wird wohl nur noch 2017 sehr interessant. Danach müssen es Trades oder Picks richten.
     
  15. FUPM

    FUPM Rookie

    Registriert seit:
    3. Dezember 2016
    Beiträge:
    35
    Nächsten Sommer sehe ich ehrlich gesagt keinen wirklichen Kandidaten.
    hayward wird von vielen herbeigesehnt, aber ich sehe da nicht den großen nutzen.

    Ich bin eher ein Befürworter für einen großen trade und ja, das schließt auch Cousins ein.
    Thomas und Bradley werden in zwei Jahren alle Reserven verschlingen, bis dahin muss das Team einfach signifikant verstärkt werden.
    bei smart würde ich keine Schmerzgrenze überschreiten, da würde mir persönlich ein Verlust von Kelly mehr sorgen bereiten.
    Die picks sehe ich bis dato als reine tradechips an, aber wie gesagt, so langsam wird es zeit
     
  16. durant35

    durant35 Bankspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    463
    Ich glaube ja das Ainge nicht überbezahlen wird wenn er das Team danach nicht auf Augenhöhe mit den Cavs sieht. Und das finde ich gut. Deshalb wird er z.B. nicht alle Assetts für Cousins opfern. Denn der allein reicht wohl kaum um einen Titel zu holen. Holt man ihn würd Ainge sicher noch etwas behalten wollen um später noch etwas nachzulegen. Problem dabei ist halt das solche Gelegenheiten nicht oft kommen. Deshalb habe ich noch viel Geduld mit Ainge. Erzwingen wollten es die Nets. Das Ergebnis ist bekannt.

    Ich hätte auch kein Problem mit Hayward. Seh ihn zwar nicht als den Top 15 Spieler den ich gerne hätte. Aber ein großes Upgrade für den Kader der IT als Co - Option stark entlasten kann. Das würde die Offensive deutlich unberechenbarer machen. Dazu kostet es lediglich Capspace und keine Picks (ich weiß, hört sich doof an). Einen späteren Trade würde das ja noch mehr erleichtern. Dank eines weiteren Flügelspielers kann man ja auch einen plus Pick (theoretisch ja auch Hayward selbst) traden. Das macht Biston im Tradepoker doch nur interessanter.

    Von Smart halte ich allerdings mehr als von Kelly. Seine Def Vielseitigkeit mag ich sehr. Wie er in den POs sogsr Millsap verteidigt hat, wow. Kelly trifft entweder seine 3er oder er taugt nichts. Der ist mir zu unbeständig um mich in wichtigen Phasen darauf zu verlassen. Bei Smart kann ich mich wenigstens auf die D verlassen.
     
  17. FUPM

    FUPM Rookie

    Registriert seit:
    3. Dezember 2016
    Beiträge:
    35
    es ist aber diese "angst" das es smart offensiv niemals über den berg schaffen wird.
    beide sind sehr wichtig von der bank, aber wenn ich mich entscheiden müsste, sagt mein gefühl einfach eher pro kelly olynyk.

    die nets hatten ja auch einfach auf das komplett falsche pferd gesetzt, mit spielern die doch, so ehrlich sollte man sein, damals schon klar erkennbar auf dem absteigenden ast waren.
    ich denke so etwas kommt für ainge so oder so nicht in frage, er wird dann schon einen spieler in seiner absoluten prime wollen.

    wo wäre deine schmerzgrenze bei z.b. cousins (einen anderen spieler sehe ich im moment einfach nicht in frage kommen)?

    dmc ist halt ein spieler, der so dermaßen helfen könnte. offensiv kann er doch einfach alles, er reboundet stark und defensiv sollte er sich auch einbringen können.
    vlt würde es ihm auch helfen, wenn er nicht mehr alles allein erzwingen müsste, bzw nicht mehr das gefühl haben muss dies zu tun.
    aber *******e, das geühl, mit cousisns einen zu haben der das team größer macht, reboundet (rebounds!), von überall treffen kann und vor allem körperlich spielt und auch mal an die freiwurflinie kommt, ist schon ein geiler gedanke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2016
  18. durant35

    durant35 Bankspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    463
    Das Problem mit DMC ist für mich am ehesten, dass ich ihn kaum einschätzen kann. Wenn ich mir mal Kingsspiele anschaut ist das ein hin und her mit ihm. Auf der einen Seite dieses riesige Talent. Dann wieder dieses ständige gemecker und beschweren bei den Schiris, selbst wenn das Spiel noch läuft und er dadurch nicht rechtzeitig in der Defense ist. Da stellt sich für mich die Frage ob das nur an den Kings liegt oder an seiner Art.
    Denke die GMs haben da mehr Informationen über den Typ DMC als wir. Für mich wäre er NUR eine erstzunehmende Option, wenn es da grundsätzlich positive Inditien gibt.

    Den richtigen Preis finde ich schwer zu bestimmen. Gerade da die Kings wohl eher fertige Spieler haben wollen wie "nur" Picks. Das Team auseinanderreißen würde ich für ihn nicht.
    In Betracht ziehen würde ich z.B. einen Deal wie Cousins, Casspi - A.Johnson (aus Capgründen), Brown, Kelly, Rozier, einen Nets Pick, Clippers Pick, Grizzlies Pick

    Halt das für ein faires Angebot. Brown, Kelly und Rozier drei talentierte Spieler die zu einem Neuaufbau der Kings passen könnten. Dazu Picks. Und Boston würde einen Spieler wie Cousins bekommen ohne jetztige wichtige Impactplayer zu verlieren. Dazu wäre noch ein Nets-Pick und die Celtics-Picks da um - wenn nötig - einen zweiten Deal einfädeln zu können. Ich befürchte jedoch, dass die Kings eher jemanden wie Crowder oder Bradley (anstatt einen der Jungen) wollen.

    Wer wirklich eine Option neben Cousins ist finde ich bisher jedoch schwer zu sagen. Je nach Saisonverlauf könnten Spieler wie z.B. PG13, Millsap oder Melo hinzukommen.
     
  19. FUPM

    FUPM Rookie

    Registriert seit:
    3. Dezember 2016
    Beiträge:
    35
    ich würde auch whiteside nehmen^^
     
  20. L-james

    L-james All-Star

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    6.359
    Ich denke das die Situation bei den Kings eine gewichtige Rolle bezüglich Auftreten von DMC spielt. Das was er spielt ist ja stark, wenn er dies auch noch in einer funktionierenden Mannschaft macht und überwiegend die Spiele gewonnen werden, dann dürften die anderen Dinge deutlich weniger werden. Er legt super Zahlen auf, macht und tut, aber am Ende stehen sie trotzdem meist als Verlierer da, kein Wunder das er dann öfters meckert und sauer ist.

    Boston hat die Möglichkeit ein Packet zu schnüren, ohne dabei groß ins Risiko gehen zu müssen. Mit Cousins bei den Kelten wäre auch etwas Spannung an der Spitze und vll. die Möglichkeit die Cavs zu stürzen.
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon