Boxsack geschenkt bekommen ...wie starten..

Dieses Thema im Forum "Trainingstipps und Boxtechnik" wurde erstellt von gosy, 31. Oktober 2016.

  1. gosy

    gosy Stammspieler

    Registriert seit:
    3. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.323
    dazu Bandagen und Handschuhe. Möchte das zur Fitness nutzen. Fahre ca12-14 Std. Km Rennrad ist also mein Hauptsport. Jemand Tipps damit ich mir nix breche oder wie ich anfangen soll. In Intervallen etc.
    Danke .
     
    #1
  2. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    13.022
    erstmal die schlagtechnik lernen. am besten mal ein paar stunden in einem boxverein oder einem fitnessboxkurs vorbeigehen, aber zur not gibt es auch jede menge YouTube Videos, wobei du da halt kein externes Feedback bekommst, oft bewegst du dich halt anders als du es wahrnimmst.
     
    #2
  3. masula

    masula Team-Kapitän

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Beiträge:
    4.073
    Ort:
    NRW
    Wenn Du sowas noch nie gemacht hast, ist es ganz wichtig langsam anzufangen. Fange mit geraden Schlägen an. Drehe beim Zuschlagen die Hand so das Du mit der geballten Faust zuerst mit den ersten beiden Faustknochen den Boxsack berührst (Zeigefinger-Mittelfinger). Stehe dabei gerade, knicke nicht die Handgelenke um und halte die Schultern still. Wie gesagt, erst die Techniken richtig lernen und das bitte langsam! Kloppst Du direkt wie ein Irrer auf den Boxsack, läufst Du Gefahr das Du Dir die Hände verletzt. Suche Dir 'ordentliche' Anleitungen bei youtube. Wenn Du Dir einmal das falsche Boxen eingeprägt hat, wirst Du es schlecht wieder los.
     
    #3
  4. treize

    treize All-Star

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    6.771
    Ort:
    Schlaraffenland
    Das ist nur die halbe Miete - ich würde zuerst in einem Ernährungforum fragen, was das optimale Nährstoffverhältnis für das Sandsacktraining ist, wann die richtigen Essenszeiten und die optimalen Trainingszeiten sind, bevor ich starte.

    Auf keinen Fall, würde ich einfach mal loslegen und mal für mich testen wollen.

    Geht nunmal nicht, wenn man es vorher nicht zerdenkt, -labert und -labern läßt. ;)
     
    #4
    hirschi gefällt das.
  5. gosy

    gosy Stammspieler

    Registriert seit:
    3. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.323
    Ich will mich nur nicht verletzen weil Radsport meine Leben ist :D und darauf will ich nicht verzichten. Sonst würde ich zu Onkel Kalle gehen mit einer alten Tasche und sagen ich will Weltmeistern werde ;)
     
    #5
  6. platine

    platine Stammspieler

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    1.195
    Ort:
    Hamburg
    Gibt es zum Einsatz von Bandagen für das Training mit dem Boxsack eigentlich eine bequeme Alternative? Also eine Art gepolsterten "Innenhandschuh" oder "Fertigbandage"?
     
    #6
  7. timeout4u

    timeout4u Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. August 2001
    Beiträge:
    4.724
    Einfach sog. Ballhandschuhe oder Gerätehandschuhe nehmen. Da brauchts keine Bandagen eigentlich.
    Nach Gebrauch trocken lagern, damit sie durchlüften können. Fängt alles irgendwann an bisschen zu stinken :) Den einen störts, den anderen weniger.
     
    #7
    platine gefällt das.
  8. platine

    platine Stammspieler

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    1.195
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank für die Antwort. Das mit dem Stinken kenne ich gut ;), bin nicht völlig ohne Ahnung und habe - am Sandsack - anfangs und immer mal wieder auch mit einem Trainer geübt. Bislang benutze ich allerdings 10 Unzen Handschuhe und hatte hier immer wiederverwendbare Bandagen mit Daumenschleife darunter. Das Anlegen nervt. Diese Gerätehandschuhe mit der harten Schale kenne ich vom Sehen, jetzt wird mir ihr Sinn auch klar, danke dafür. So probiere ich das einmal. Sie scheinen mir auch aufgrund ihrer kompakteren Raumform für den Sandsack vorteilhaft zu sein, da man wohl ein direkteres Gefühl für den Kontakt hat. Guten Rutsch!
     
    #8
  9. platine

    platine Stammspieler

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    1.195
    Ort:
    Hamburg
    Die Agebote sind für ich etwas unübersichtlich. Kannst Du mir etwas empfehlen? Was wäre hiermit

    https://www.amazon.de/Ballhandschuh...194629&sr=8-3&keywords=sandsack+boxhandschuhe

    https://www.amazon.de/PRO-IMPACT-ST...69&sr=8-27&keywords=sandsack+gerätehandschuhe

    https://www.amazon.de/Benlee-Art-Le...10&sr=8-71&keywords=sandsack+gerätehandschuhe

    https://www.amazon.de/adidas-ADIBGS...s&pd_rd_r=C1CQB1TAAWT3SKMNS9Y5&_encoding=UTF8

    https://www.amazon.de/adidas-Traini...s&pd_rd_r=C1CQB1TAAWT3SKMNS9Y5&_encoding=UTF8

    - vielen Dank für Deine Mühe im Voraus.
     
    #9
  10. treize

    treize All-Star

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    6.771
    Ort:
    Schlaraffenland
    Wieso sollte man gerade bei den absolut dünnen und vollkommen ungepolsterten sog. 'Ballhandschuhen' auf Bandagen verzichten?
    Verzeih', aber das ist ein ziemlich schlechter 'Tipp'.

    1. diese 'Ballhandschuhe' sind dafür da, damit man seine 'normalen' Handschuhe nicht unnötig am Sandsack weichkloppt.
    Gleichzeitig können sie die Hände eventuell etwas besser an den impact eines Treffers gewöhnen.

    2. Wenn man die finanziellen Mittel dazu hat, mindestens zwei Paar 'normale' Handschuhpaare haben - das eine für den Sandsack, das andere für die Übungen/das sparring...

    Und, wenn's geht immer mit schwereren Handschuhen trainieren [16-18oz], da man dadurch hinterher mehr Explosivität mit den leichteren haben wird.

    Guten Rutsch...
     
    #10
    rude_ras gefällt das.
  11. paolo_pinkel

    paolo_pinkel Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    622
    Es gibt so "fertige" Bandagen die du einfach nur anziehen musst, praktisch wie Handschuhe. Es ist allerdings nicht vergleichbar mit selbst gebundenen Bandagen. Die geben deutlich mehr Sicherheit wenn richtig gebunden.

    Die fertigen Bandagen taugen aber gut dazu den Schweiß aufzunehmen. Für Sandsack reichen sie aus, da man eh relativ kontrolliert dagegen schlägt und daher die Gefahr sich die Hand zu verletzen sehr gering ist. Es macht auch eh wenig Sinn wie Berserker gegen nen Sandsack zu hauen, irgendwie überbwertet der olle Sandsack:wall:
     
    #11
    platine gefällt das.
  12. platine

    platine Stammspieler

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    1.195
    Ort:
    Hamburg
    Und gibt es für mich Hobbyklopper eine einfache Lösung bez. Bandagen?

    LG & guten Rutsch, platine
     
    #12
  13. platine

    platine Stammspieler

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    1.195
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank. Hättest Du einen Link zu so etwas? LG&guten Rutsch, platine.
     
    #13
  14. paolo_pinkel

    paolo_pinkel Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    622
    Ah Schlupf-Boxbandagen nennen sich die Dinger. Gib das mal bei Google ein. Da gibt es auch welche mit Klettverschluss, aber das ist Quatsch. Ich würde einfach welche kaufen die nicht total dünn sind damit sie ordentlich Schweiß aufnehmen können. Vielleicht ist es auch besser das im Laden zu kaufen als im Netz, sind zwar nicht teuer aber da kann man das besser beurteilen.

    Habe immer nur solche benutzt weil ich nicht hart schlage und nichts Wettkampfmäßiges mache. Nie verletzt, vollkommen ausreichend auch für Sparring. Wenn es aber wirklich um Stabilität geht taugen nur selbst gebundene Bandagen etwas. Die Schlupf Dinger sind nur gut weil man sie waschen kann und die Handschuhe nicht anfangen zu stinken.

    Guten Rutsch:wavey:
     
    #14
    platine gefällt das.
  15. timeout4u

    timeout4u Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. August 2001
    Beiträge:
    4.724
    Mit Adidas Ballhandschuhen kann man nicht viel falsch machen. Gilt aber für fast alle sog. Topmarken. Taugen alle für Geräte. Jedenfalls hatte ich nie Probleme damit, auch mit zig unterschiedlichen Modellen nicht.
    Und viele Boxer verzichten beim Training aus reiner Faulheit z. B. :) auf Bandagen. Ausserdem kommts eh auf die richtige Technik an. Wie man sich mit Ballhandschuhen ohne Bandagen am Sandsack verletzen kann? Keine Ahnung, dann ist Boxen vielleicht der falsche Sport, man trainiert bzw. schlägt falsch usw.. :)
    Die Polsterung an sich ist völlig ausreichend. Gilt für Anfänger als auch Profis.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2016
    #15
    platine gefällt das.
  16. timeout4u

    timeout4u Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. August 2001
    Beiträge:
    4.724
    Vielleicht noch zum besseren Verständnis hinsichtlich Training am Sandsack grob angerissen: liegt der Fokus auf Kraft, Kondition, Wettkampfsimulation, Wettkampfvorbereitung, Intervall empfiehlt es sich Boxhandschuhe und Bandagen zu benutzen. Liegt der Fokus auf Schnelligkeit, Technik, Distanzarbeit, Auslagenwechsel, Formhalten während Wettkampfpausen reichen Ballhandschuhe völlig aus. Ob mit oder ohne Bandagen ist dabei Geschmackssache oder hängt u.a. vom Belastungsgrad, der Trainingsart ab.

    Für die richtige Handschuhwahl spielten Gewicht und Größe des Sandsacks sowie das eigene Boxkönnen eine gewisse Rolle. Bei schweren, harten Sandsäcken empfehlen sich eher Boxhandschuhe bis 14 Unzen mit Bandagen, bei weicheren Sandsäcken kann man auch schwerere Boxhandschuhe oder Ballhandschuhe ohne Bandagen benutzen. Hängt aber vom Ausprobieren, der Erfahrung, der Abnutzung der Handschuhe und des Sandsackes, dem einzelnen Boxer usw. ab.

    Für einen Freizeitboxer, der nur ab und zu an einem Sandsack arbeitet, reichen Ballhandschuhe aus. Gute Ballhandschuhe sind ausreichend gepolstert und bieten genug Schutz. Hier zu Bandagen, Boxhandschuhen usw. zu raten ist meiner Meinung nach fehl am Platz und wäre vom Preis überteuert. Tun hier die Hände weh, liegt es vor allem an der falschen Technik, der falschen Sandsackarbeit usw. Ob mit oder ohne Bandagen spielt bei diesem Level nur eine untergeordnete Rolle. Ausnahme: der Hobbyboxer arbeitet ausgerechnet an dem größten und schwersten Sandack, kommt allerdings meiner Meinung nach selten bis kaum vor.
     
    #16
  17. gosy

    gosy Stammspieler

    Registriert seit:
    3. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.323
    Warum kann ich nicht die Handschuhe ohne die Bandagen nutzen ? Verletzungsgefahr ?
     
    #17
  18. paolo_pinkel

    paolo_pinkel Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    622
    Wie timeout geschrieben hat, wenn Du als Hobbysportler ab und zu mal (auch etwas heftiger) gegen den Sandsack haust bekommst Du keine Probleme mit Deinen Händen. Beim Sparring kann man sich eher mal verletzen, z.B. mal mit Daumen an Ellenbogen des Gegners hängen bleiben.

    Mir war es immer zu dumm jedes mal die Bandagen zu binden. Wenn man locker schlägt braucht man die auch im Sparring nicht.
     
    #18
  19. Jakkiston

    Jakkiston Rookie

    Registriert seit:
    24. Januar 2017
    Beiträge:
    1
    Also, ich habe am Anfang im Boxverein ganz einfache "Ballhandschuhe" gekauft und Bandagen. Das Bandagieren finde ich gehört einfach irgendwie dazu. Habe es mir gleich angewöhnt und nicht zu kurze Bandagen gekauft, damit man ordentlich "Reserve" hat zum Binden. Damit hat das Boxsack Training super funktioniert und tut es bis heute noch. Viel Erfolg!
     
    #19
  20. rude_ras

    rude_ras Stammspieler

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    1.237
    Ort:
    Cologne
    Mir schmerzt es mit den kleinen Handschuhen am Gerät. Habe am liebsten am Gerät, bei der Partnerarbeit und im Sparring 12-14 Unzen. Bandagieren mache ich in erster Linie wegen dem Daumen. Der muss bei mir ordentlich fixiert sein, damit ich mir den nicht umknicke.

    ...würde ebenfalls zwei drei Trainingseinheiten im Boxverein machen - ggf. auch mit erfahrenen Wettkämpfern. Grundtechnik und "Schnelligkeit verstehen" bevor du anfängst am Gerät zu lernen. Beim Schreiben hier im Forum lernst du es natürlich nicht. ;)
     
    #20

Diese Seite empfehlen