Bundespräsidentenwahl in Österreich 2016

Dieses Thema im Forum "Non-Sports" wurde erstellt von Professor Moriarty, 25. April 2016.

  1. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    30.594
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Dieses Mal ging es ja gut aus, aber schon krass, dass die Umfrageinstitute schon wieder falsch lagen. Was für ein Jahr für diese Branche. :crazy:

    Ich bin kein Experte für österreichische Innenpolitik, aber ich kann mir schon gut vorstellen, dass die Trump Wahl und der Brexit in dem Fall geholfen haben. Vor allem beim mobilisieren von Mitte-Links wie Mitte-Rechts Wählern, die vdB vielleicht nicht mögen und an sich unmotiviert waren, wählen zu gehen, aber dafür eben Hofer verhindern wollten. Ich bin da nicht sehr optimistisch, aber vielleicht lernt die westliche Welt dahingehend wirklich von Trump und Brexit - den worst case sollte man verhindern, in dem man wählen geht und den Nicht-worst case wählt.

    Jerry hat natürlich auch recht, das jetzt nicht auf einmal alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Wahrlich nicht. Aber zur Zeit gibt es so wenig positive politische Signale, da nehme ich jedes sehr gerne mit.
     
    Jerry gefällt das.
  2. Tuco

    Tuco All-Star

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    9.400
    Nette Wahl:




    :D
     
    gentleman gefällt das.
  3. Max Power

    Max Power Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    23.806
    Ort:
    Österreich
    Heinz-Christian findet mal wieder seinen Meister :D



    gerade ab 7:30 ... überragend :jubel:
     
    Savage und liberalmente gefällt das.
  4. Savage

    Savage Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    2.897
    Ort:
    Elbstrand
    Der Schlusssatz vom Moderator. :cool2:
     
  5. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    30.594
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Ich sehe zum ersten Mal ein Interview mit diesem Moderator, aber wenn der immer so drauf sein sollte: können wir den ab und zu von euch Ösis ausleihen? ;)

    Diese faktenbasierte, konfrontative, aber sachlich bleibende Art der Gesprächsführung ist mMn die effektivste Methode, um Populisten zu entlarven. Ihre Fans werden sie natürlich weiterhin haben, aber das lässt sich eh kaum verhindern.

    Aber du brauchst da natürlich Skills als Journalist/Moderator. Du musst deine Fakten kennen und gut diskutieren können. Bei den Briten hat dieser Stil Tradition. Als Deutscher ist man bspw. so eine Gesprächsführung nicht gewohnt. :D
     
    Talib gefällt das.
  6. Max Power

    Max Power Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    23.806
    Ort:
    Österreich
    Wolf ist immer so drauf, ja. Deshalb wird er ja von den Rechtspopulisten so gehasst und als "rote Ratte" u.ä. bezeichnet, weil er Politiker nicht mit Samthandschuhen anfasst und den BS kritisch hinterfragt wie kein anderer Moderator, dabei aber immer sachlich bleibt. Genau aus diesem Grund hat Wolf aber auch eine enorme Fanbase.
     
  7. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    30.594
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Ist er denn bei allen Politikern so oder nur bei den Braunen? In dem von mir verlinkten Video sieht man Paxman zwar Cameron auseinandernehmen, aber direkt danach (oder davor, weiß nicht mehr) macht er das auch mit dem damaligen Konkurrenten von Cameron, Miliband. Einseitig sollte man dabei natürlich nicht sein, sondern kritisch allen gegenüber.
     
  8. Max Power

    Max Power Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    23.806
    Ort:
    Österreich
    Nö so ist er immer drauf. Aber so viel Angriffsfläche wie die FPÖ bietet halt sonst niemand und darum fällt das bei Strache und Hofer eben immer deutlich mehr ins Gewicht.
     
  9. Buster_D

    Buster_D Buster D --> TysonsNightmare --> Buster D --> back

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    8.544
    Ort:
    Berlin
    Passt hier wohl noch am besten rein:

    :laugh: Einfach nur köstlich. Wie kam man denn darauf, ausgerechnet den zum Pressesprecher zu machen? Und dann gibt der auch noch Interviews auf English.

    PS: Man beachte die gewagte Kombination in braun-rosa und den hoch gestellten Kragen, wirklich schick und irgendwie rebellisch;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2017
  10. Talib

    Talib Team-Kapitän

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.159
    Eher nicht köstlich. Dieser Typ ist immerhin Klubdirektor... Das ist abartig.

    Zu Armin Wolf: Der mit Abstand beste deutschsprachige Nachrichtensprecher und Interviewführer. Würde Deutschland enorm gut tun.
     
  11. Buster_D

    Buster_D Buster D --> TysonsNightmare --> Buster D --> back

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    8.544
    Ort:
    Berlin
    Keine Ahnung was das in der Ösipolitik genau für ein Posten ist, aber mit dieser Witzfigur vor der Kamera tut sich die FPÖ garantiert keinen Gefallen.
     
  12. Totila

    Totila Sportforen-Guru 2007

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    5.540
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ein Piefke wie ich würde einen Klubdirektor bei Rapid Wien oder Austria Wien vermuten, aber nicht primär in der Politik.
     

Diese Seite empfehlen