Champions League 2016/2017 - Viertelfinale

Dieses Thema im Forum "International" wurde erstellt von Angliru, 16. März 2017.

  1. chalao

    chalao Stammspieler

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    1.003
    Hoffen darf man aber trotzdem.:DAber gut wollen wir hier nicht zu sehr Off topic werden, denn den HSV im einem Ch League Thread zu erwähnen fühlt sich irgendwie falsch von mir an.;)

    Wenn Real Madrid nicht mehr dabei wäre, würde ich mir auch Juventus Turin als Sieger wünschen. Haben für mich eine sehr sympathische Mannschaft mit dem italienischen Kern in der Defensive und Dybala vorne. Hätten sich den Titel auch mal verdient. Wobei Alves und Mandzukic muss ich nicht unbedingt jubeln sehen.
    Aber Atl. Madrid hätte es nach den bitteren Pleiten in den Finals eigentlich auch verdient. Und AS Monaco mit der jungen Mannschaft irgendwie auch. Oh je ich geh erstmal in meiner Real Madrid Bettwäsche schlafen. Nicht, dass ich plötzlich auch anfange den Gegnern von Real Madrid die Daumen zu drücken.:D
     
  2. chalao

    chalao Stammspieler

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    1.003
    Ich dachte Sampaoli wird so gut wie sicher Coach von Argentinien?
     
  3. ricard

    ricard All-Star

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    6.795
    Ich würd auch Savic und Koke nehmen.:D Simeone darf gleich mitkommen. :cool: Bei Barca muss Feuer ins Spiel. Weniger statisch und berechenbar, sondern flexibler und überraschender. Temporäres Pressing, kompaktes zurückziehen und die Stärken ins Umschaltspiel legen. Einfachen und klaren Fußball spielen, aber trotzdem in der Lage den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen zu lassen.
     
  4. ricard

    ricard All-Star

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    6.795
    So richtig ist doch nix raus. Ich bin auch fest davon überzeugt, dass Messi bei der Trainerfrage nicht umgangen wird.
     
  5. L-james

    L-james All-Star

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    7.368
    Sagt wer? Wäre auf jedenfall schade, ich kann mit den Natis nix mehr anfangen und diese Kirmesveranstaltungen alle 2 Jahre die immer absurder werden, braucht kein richtiger Fußballfan mehr. Sampaoli gehört in den Vereinsfußball, der hat erst 1 Jahr in Europa und hat schon mit einer eher biederen Truppe(auf dem Zettel) in Sevilla für Furore gesorgt, da ist noch eine Menge drin bei ihm. Aber ich könnte es irgendwo verstehen, vll. ist 2018 für Messi die letzte Möglichkeit in der nähe seiner Prime den WM Titel zu holen, dazu noch einige andere top Kicker, für Sampaoli eine große Chance mit Messi zusammen diesen Titel zu holen, wäre dann wohl eh nur für 1 Jahr, aber lieber geht er zu Barca und bringt die verloren gegangene Brillianz alter Tage zurück.
     
  6. gosy

    gosy Stammspieler

    Registriert seit:
    3. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.327
    Hab das Spiel ja live gesehen und muss sagen ekelhaft wie die barcajungs dauern Schauspielern und den Schiedsrichter bearbeiten , hatte Spaß wie alves über 90 min dem Neymar den Spaß nahm wenn auch mit etwas hörte ;)
     
  7. chalao

    chalao Stammspieler

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    1.003
    Spanische und argentinische Medien haben darüber berichtet, dass Argentinien unbedingt Simeone oder Sampaoli als Nationalcoach haben will. Simeone hat wohl bereits abgesagt, aber mit Sampaoli will man sich in nächster Zeit zusammen setzen. Aber @ricard hat doch Recht. Fix ist hier noch nichts und wenn Barcelona noch reingrätscht, wird sich das Sampaoli gut überlegen. Jetzt die NM von Argentinien mitten in der WM Quali und am Randes der Nicht-Quali zu übernehmen, ist schon ein sehr riskanter Job. Da wäre es sicherlich der einfachere Weg nach dieser Saison bei Barcelona einzusteigen.
     
    L-james gefällt das.
  8. JulioHizzle

    JulioHizzle Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    3.353
    Wird wahrscheinlich nicht so gesehen werden, sonst wäre die allgemeine Meinung über den Spieler ja auch anders, aber ich habe wieder einen sehr starken Khedira gesehen, dessen Stellungsspiel die Angriffe von Barcelona immer nach außen geführt hat und dessen Kontrolle über die zweiten Bälle immer dafür gesorgt hat, dass seine Mannschaft geordnet verteidigen konnte.

    Wenn ich zu Carvajal meinte, dass ich meine Haltung ihm gegenüber überdenken muss, dann bei Bonucci erst recht. Ich meine, selbst Buffon hatte mal in das gleiche Horn geblasen und zugegeben, dass sein Kollege ihm nicht so viel Sicherheit gibt, aber warum oder wie auch immer, das ist nicht mehr der gleiche Bonucci, der ist weltklasse und hat das gestern wieder bewiesen.

    Barcelona selbst fand ich nicht schwach, umso beeindruckender also die Leistung von Juventus, das nochmal bestätigt, dass sie zu den absoluten Favoriten gehören. Sie haben keinen einzigen Fehler gemacht. Barcelona hat es dann an der besonderen Abschlussstärke, die ihre Akteure - vor allem natürlich Messi - gefehlt, um die Runde spannender zu machen.

    Neymar hat wirklich auf beeindruckender Weise es versucht zu erzwingen, 13 erfolgreiche Dribblings gegen so einen Gegner ist eine überragender Wert, aber dafür ist zu wenig bei rumgekommen. Um so eine starke Defensive zu knacken braucht es dann doch mehr Qualität als Quantität.
     
  9. chalao

    chalao Stammspieler

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    1.003
    Ich habe das Spiel nicht komplett gesehen, um Khediras Leistung beurteilen zu können. Glaube dir also schon, dass er defensiv stark gespielt hat. Aber ich habe offensiv wieder so ein paar typische Szenen von Khedira gesehen, wo er wieder einen super Laufweg hat und dann mit seiner schlechten Technik einen grottigen Pass gespielt. War früher bei Real Madrid schon zum Haare raufen.
     
  10. wild allison

    wild allison Stammspieler

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    1.414
    Khediras Sperre wird die defensive Balance Juves stören, fürchte ich.
    Real ohne Bale etwa wirkte gegen den Ball als Ganzes nicht mehr so souverän wie im Hinspiel.
     
  11. JulioHizzle

    JulioHizzle Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    3.353
    Ja das ist die Krux, aber wenn er mit dem Ball am Fuß im letzten Drittel auch die Qualität hätte, dann wäre er einer der besten Spieler der Welt imo. Sowas wie Matthäus vielleicht?

     
  12. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    31.633
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Also zur Fairness gehört schon, dass er im Hinspiel nicht gut war, finde ich. Auch defensiv nicht. Gestern war er deutlich besser, zumindest nachdem zu urteilen, was ich in der Konferenz von ihm gesehen habe, da würde ich dir zustimmen.
     
  13. heiko2183

    heiko2183 All-Star

    Registriert seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    6.611
    Gönnen würde ich den Titel vor allem Atletico. Die hätten eigentlich eines der beiden Finals gewinnen müssen und wären an der Reihe auch wenn ich sie in diesem Jahr nicht so stark sehe. Aus oben genanntem Grund muss Real nicht sein. Die Leistung gegen Bayern war beeindruckend aber jetzt noch ein Titel und dann hätten sie ganz schön überperformed.

    Juve hat gegen Barca richtig gut gespielt. Mit guter Tagesform im Hinspiel den Vorsprung rausgeschossen und das dann im Rückspiel eindrucksvoll verteidigt. Aus Barcelona Sicht muss man das so hinnehmen und mit der Leistung kann ich eigentlich auch leben. Man war in Summe nicht die schlechtere Mannschaft aber die europäische Spitze (für mich die 3 Spanier + Bayern,Juve) ist recht nahe beieinander und da kann man ein solches Ausscheiden akzeptieren.

    Bei Barca ist die Personalpolitik etwas frustrierend. Viele Neuzugänge können ihre Ablösesumme nicht rechtfertigen und trotz großen Ausgaben ist man auf manchen Positionen unfassbar dünn besetzt oder gewisse Spielertypen fehlen komplett. Ich sehe da keinen großen Plan sondern viel Stückwerk.

    Ich würde Turan gerne abgeben aber habe das Gefühl, dass er den Vertrag so ein bisschen aussitzt. Von dem aggressiven Kicker unter Simeone ist bei Barca nicht viel zu sehen. Vidal und Denis Suarez haben wohl auch eher keine große Zukunft aber Verträge bis 2020. Gomes war zu teuer und bisher keine Verstärkung. Er musste jede Menge unfaire Kritik einstecken und hat es nicht einfach. Aber sind die Ansätze so vielversprechend, dass man jetzt auf ihn setzen sollte? Da bin ich skeptisch.
    Rechtsverteidiger und die ganze Mittelfeldrotation sind sicher die größten Baustellen. Gerade RV ist aber auch undankbar weil durch das Einrücken von Messi fast die ganze Seite blank ist. Das ist auch eine Systemfrage...

    Coutinho würde ich nicht holen (wäre ja auch irre teuer). Weiß nicht welche Rolle der ausfüllen soll... Als 8er geht das nur gegen schwache Teams und wenn ich schon mehr Torgefahr und Kreativität im Zentrum will, würde ich einfach Messi auf die 10 packen.

    Verratti ist natürlich ein Name der immer wieder auftaucht. Preis wäre heftig. Davon abgesehen würde ich mir im Zentrum aber auch mehr Physis und Defensivstärke wünschen. Verratti ist aggressiv aber halt auch nur ein Zwerg.
    Musterkandidat für das Skillset (und für mich bester (!) Premier League Spieler der letzten beiden Jahre) wäre Mousa Dembele. Der ist auch schon 29 und unverkäuflich aber genau dieser Spielertyp wäre optimal. So ein bisschen das Paket vom jungen Yaya Toure mit extremer Physis und Dynamik, defensivem Denken und dabei eben auch edle Technik, die nötige Ruhe am Ball und Dynamik nach vorne.

    Ich würde wahrscheinlich im Mittelfeld mit einem vielseitigen Spieler nachrüsten (kein Kreativzwerg a la Coutinho/Iniesta) und Messi viel mehr im Zentrum spielen lassen. Dann Geld für die rechte Seite in die Hand nehmen und einen jungen dribbelstarken Winger holen der aber auch etwas für die Defensive tut... (Ich nenne beispielhaft einfach mal den Namen Pulisic weil den jeder kennt)

    -----------------------------Suarez/Paco--------------------------------
    Neymar/Denis Suarez------Messi/Iniesta--------NEUER WINGER/Rafinha
    --------------Busquets/Gomes------NEUER 8er/Rakitic--------------
    Alba/Digne-----Umtiti/Mathieu----Pique/Mascherano----Roberto/Vidal

    Ich würde auf jeden Fall dieses Hybrid System mit Dreierkette abschaffen und Messi mehr ins Zentrum packen. Das Schema ist natürlich zu starr. Man hat dann noch immer etliche Varianten. Aber ich will einen dribbelstarken Winger (ohne Neymar ist da jetzt im Clasico schon ein Riesenloch) und einen Plan fürs Mittelfeld sehen.

    Je nach Abgängen und verfügbarer Kohle wären natürlich auch Upgrades auf den Außenverteidigerpositionen super. Aber da suchen alle Teams und es ist kein Zufall, dass bei fast jeder Fanbase geschimpft wird... Das istdie Leistung auch immer extrem vom System abhängig und bei Barca haben die Jungs einen sehr undankbaren Job. Generell bei den meisten hochstehenden Teams wo du als AV vorne mitkombinieren und kreativ sein musst und hinten dann am Besten noch jeden Zweikampf gegen die gegnerischen Superstar Winger gewinnen, die mit Tempo auf dich zurennen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2017
    liberalmente und elpres gefällt das.
  14. TheFreshPrince

    TheFreshPrince Team-Kapitän

    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    3.763
    Überrascht dich das? Der hat in einem Interview kurz vor oder nach dem Wechsel gesagt das er wechselt weil er keinen Bock mehr hatte sich unter Simeone den Arsch aufreißen zu müssen. Das ist bei mir hängen geblieben, weil ich es so unfassbar kackdreist fand das auch noch öffentlich in einem Interview kund zu tun.
     
  15. heiko2183

    heiko2183 All-Star

    Registriert seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    6.611
    Ich erinnere mich auch, dass es da diese Geschichte gab aber ich hatte das immer ein wenig so interpretiert, dass er sich auf Barcelona (und damit verbunden mehr Ballbesitz) freut weil er bei Atletico eben das ganze Spiel immer gegen den Ball arbeiten musste... Hatte das dann eher nicht als angedrohte totale Arbeitsverweigerung empfunden sondern mehr auf die taktischen Unterschiede bezogen :)
     
    JulioHizzle gefällt das.
  16. L-james

    L-james All-Star

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    7.368
    Wenn ich einen IV zur Wahl für meine Truppe hätte, dann wäre das nach Ramos der Bonucci. Ich schwärme schon seit langem für ihn, nicht nur dass er in allen Bereichen eines Verteidigers top ist, er ist zudem auch am Ball stark, einfach ein kompletter Verteidiger. Ich würde sogar sagen, Bonucci ist von seinen Anlagen her vll. sogar vor Ramos, aber Sergio hat die krassesten Eier im Weltfußball, ein Mentalitätsmonster und deshalb vor Bonucci. Bonucci + Ramos würde ich einem Boateng und Hummels immer vorziehen, wobei vor allem letzteres direkt nach den 2en folgt.
     
    JulioHizzle gefällt das.
  17. JulioHizzle

    JulioHizzle Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    3.353
    Khedira kann in so einem hochklassigen Spiel einen Unterschied ausmachen. Das ist dann halt ein weiteres Beweis, das er zu den besseren auf seiner Position gehört. Im Hinspiel fand ich ihn auch nicht gut.


    Hier wäre Iniesta also Bank/12. Mann. Ich aus Barcelonas Sicht schwer durchzusetzen. Diese Saison ist Iniesta (verletzungsbedingt?) ziemlich unkonstant, aber trotzdem würde ich ihn als einer der wichtigsten Argumente für jegliche Art von Erfolg nennen. Bei der Aufstellung könnte ja sogar Arda als rechter Flügel spielen. Problem Nummer zwei wäre es den 8er zu finden. Welche Spieler, die als Sofortlösung in Barcelonas Mittelfeld(!) gelten könnten, sind denn auf dem Markt? Ich glaube keine. Die erste Frage, die sich stellt ist natürlich, welche Philosophie der neue Trainer verfolgen wird. Ohne sich darauf festzulegen, kann man sich schwer überlegen, welche Spielertypen Barcelona braucht. Eigentlich kann man nicht davon abrücken technisch starken, auf Kombinationsspiel basierenden Fußball zu bauen, das würden die Fans nicht akzeptieren und dafür - vor allem ohne Iniesta auf dem Platz - braucht es Spieler mit Extraklasse auf dem Feld. Dani Alves wurde zum Ende seiner Zeit hin oft kritisiert, er hatte ja auch stark abgebaut, aber als er weg war, wurde sofort ersichtlich, dass seine Kombinationsstärke von keinem Spieler aufgefangen werden konnte, und jetzt wird er vermisst.
    Messi spielt ja schon seit 2 Jahren immer zentraler, hier hat es Barcelona (zur Zeit) logischerweise immer schwerer den Argentinier zu finden, da die Räume im Zentrum enger sind. Und weniger Messi ist nicht gut für Barcelona. Andererseits, natürlich, ist es auch besser für die Balance wenn der rechte Flügel immer (doppelt) besetzt ist.

    Ich weiß zwar nix davon, wie man ein Ranking aussehen sollte, muss man auch nicht. Aber ich finde auch, dass er zu denen gehört.
     
  18. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    31.633
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Naja. Das klingt so pauschal gesagt überzeugend, ist es aber mMn nicht. Khedira, in guter Form (geht auch anders, siehe Hinspiel, wo wir ja einer Meinung sind), hat ein gutes Stellungsspiel und eine beeindruckende Physis. Das hilft natürlich in KO-Spielen, wenn du eine Führung verteidigen willst. Dass Khedira da dann auf höchstem Niveau spielen kann hat er auch schon bei Real und der Nationalmannschaft gezeigt. Die Kehrseite ist aber, wie er aussieht, wenn du keine Führung verteidigen willst. Sowohl in big games, aber auch in ganz normalen Ligaspielen. Zumindest in einem Ballbesitzsystem, das Bayern, Barca, Dortmund und mit Abstrichen Real (die können halt auch anders spielen, sind aber gegen die meisten Gegner schon auch auf Ballbesitz aus) spielen und spielen wollen, finde ich Khedira nicht unbedingt optimal aufgehoben. Da fällt dann seine Schwäche, eben das Kombinationsspiel und die technischen Fähigkeiten, stärker ins Gewicht.
     
  19. JulioHizzle

    JulioHizzle Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    3.353
    Ja, ich hab auch schon mal gedacht, dass andere Spielertypen auf dem Niveau von Khedira einen größeren Wert für die meisten Mannschaften haben. Wobei ich Khediras Wert, wenn seine Mannschaft im Ballvesitz ist, nicht gleich Null setzen würde, weil er durchaus indirekt durch seine Läufe Räume reißt. So gesehen ist er bei einem Team wie Juve am besten aufgehoben, weil sie um alles spielen, aber trotzdem eine defensive Identität haben.
     
    liberalmente gefällt das.
  20. heiko2183

    heiko2183 All-Star

    Registriert seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    6.611
    Alles berechtigte Einwände.

    Ganz grundsätzlich ist so ein Depth Chart immer sehr starr und die Spieler natürlich flexiblel. Das sollte jetzt nicht ausdrücken, dass ich Iniesta nur noch als Backup sehe in einer Reihe mit Denis Suarez, Digne und Vidal.

    Grundsätzlich glaube ich nicht, dass es beim Stil eine Revlution geben wird... Enrique war ja schon recht pragmatisch und weniger Ideologe als Pep. Kombinationsspiel, Pressing und die offensive Ausrichtung sind in der Club DNA der letzten Jahre und prägen auch den Kader zu sehr um davon abzurücken. Trotzdem ist der neue Coach natürlich eine wichtige Personalie.

    Messi selbst variiert seine Position ja ganz clever... Wenn das Mittelfeld klarkommt und die Offensiven füttert, bleibt er gerne Außen und man sieht die üblichen alten Mechanismen und Laufwege. Wenn die Zulieferung aus dem Mittelfeld stockt oder der Gegner ganz tief mauert, übernimmt er mehr die Spielmacherrolle und holt sich die Bälle zentral und sehr tief. Diese Tendenzen hat man schon die letzten Jahre gesehen und es ist ja auch nicht neu, dass Rakitic diese Bewegungen ausgleicht und dann oft die rechte Seite besetzt.

    Ich würde mir einfach wünschen, dass man die Option mit einem klassischen rechten Winger zur Verfügung hat. Natürlich kann Barca weiterhin mit Messi dort auflaufen aber man hätte eben die Möglichkeit auch mal Messi zentral aufzustellen. Für ganz viel Offensivpower und Ballsicherheit sogar zusammen mit Iniesta als 8er vor Busquets. Oder aber als 10er vor einer Doppelsechs. Da gibt es ja etliche Kombinationen. Und man hätte auch mal einen Ersatz wenn Neymar oder Messi ausfallen. Bislang hat man da oft Suarez Außen eingesetzt und das ist wirklich nicht optimal...

    Es gibt einfach zu oft die Situation, dass Messis Einrücken die gesamte rechte Seite öffnet und da stehen dann aber Rakitic oder Roberto, die dann eben nicht mit Tempo auf den Verteidiger im 16er zudribbeln sondern einfach wieder den Rückpass spielen.

    Was die 6er Position betrifft hätte ich gerne einen Spielertyp wie eben den genannten Mousa Dembele, jungen Yaya Toure... Die Kombination aus Technik und Athletik + defensiver Grundeinstellung. Das problem ist nunmal, dass die Vereinsführung diese Position im Mittelfeld mit Gomes relativ teuer besetzt hat und der aber bislang weder offensiv noch defensiv wirklich glänzen kann. Von daher bin ich wirklich gespannt was sich im Sommer tut.
     

Diese Seite empfehlen