DAL Dallas Mavericks - Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen

Dieses Thema im Forum "Dallas Mavericks" wurde erstellt von Nico, 20. Januar 2005.

  1. TheFreshPrince

    TheFreshPrince Team-Kapitän

    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    3.889
    Abnehmer für Matthews, Barea und Curry suchen. Dallas sollte endlich wirklich auf den Rebuild setzen und auf Spieler setzen die in ein paar Jahren Smith und co zur Seite stehen können. Man hat aktuell den viertältesten Kader nach den Cavs, Warrios und Rockets.
    Die ganze Nummer ist weder Fisch noch Fleisch, stattdessen versucht man es sich schön zu reden, indem man was von Winning Culture erzählt. Wenn Smith dann in 4-5 Jahren weg ist, weil er keinen Bock hat auf Winning Culture (Sprich Platz 7-10 im Westen, kann ja mal bei AD in New Orleans nachfragen wie das so ist) ist das Gejammere dann auch wieder groß...
     
  2. flos-1

    flos-1 Rookie

    Registriert seit:
    2. Januar 2013
    Beiträge:
    85

    Warum ist das gewinnen wollen im Sport weder Fisch noch Fleisch? Es geht schließlich auch darum Spieler auszubilden, und eben jene Winning Culture zu erreichen bzw. zu erhalten! Smith bspw. braucht genau das um ein großer Spieler zu werden. Man braucht die Veteranen die ihn führen, einen Coaching-Staff der was taugt und natürlich eine Fangemeinschaft für die es sich zu kämpfen lohnt! Und genau da liegt der Hund begraben. Absichtlich verlieren bewirkt das man 2 der 3 Sachen automatisch verliert bzw. nicht locken kann. Dazu kommt eine Schwächung der Fangemeinschaft (fehlendes Interesse - weniger Einnahmen ). Alles nachzufragen bspw. bei den Kings und Cousins. Weil eine Loosing Culture wirst du in 10 Jahren nicht los! (Außer du ziehst den nächsten LeBron) Ansonsten wäre in Cleveland nämlich noch immer tote Hose ( und wie oft durften die nochmal an Nummer 1 ziehen?)

    Der Draft bleibt immer eine Art Lotterie... schau mal wann einige Stars dieser Saison gezogen wurden (Antetokoumpo, Curry, Leonard, Dr. Green, Thompson...)
     
    TheBigO gefällt das.
  3. TheFreshPrince

    TheFreshPrince Team-Kapitän

    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    3.889
    Anthony Davis hat auch alles was es braucht um ein großer Spieler zu werden, außer halt einen vernünftigen Kader um ihn rum. Wie viele Teams mit nur einem Superstar haben denn in den letzten Jahren auch nur irgendwas gerissen? Zu Dirks Zeiten konntest du da wenigstens noch oben mitspielen, mittlerweile kommst du mit einem Superstar ja nicht mal mehr in die Playoffs.
    Bei einem Rebuild hat man normalerweise 2-3 Veteranen, die die jungen Spieler führen sollen und die für ein junges Team auch wichtig sind. Was man nicht hat sind 7-8 Veteranen, die den einzigen wirklich jungen Spieler und ne Handvoll Mittzwanziger im Viertältesten Team der Liga anführen, das ist weder Fisch noch Fleisch. Wenn man die Spieler abgibt, die ich oben genannt habe, hat man immer noch Harris und Nowitzki als Veteranen, dazu im Lockerroom noch einen McRoberts. Ein Barnes ist mittlerweile auch in seiner 6. NBA-Saison. Ein Salah hat noch nicht viele NBA-Jahre auf dem Buckel, aber ist jetzt auch nicht erst seit gestern dabei und hat in Europa schon einiges erlebt.
    Welchen jungen Spieler mit viel Upside außer Smith Jr. müssen die denn noch führen? Ferrell? Powell? Finney-Smith? Kleber? Da werden mit viel Glück 1-2 Spieler vielleicht mal solide Bankspieler für einen Contender, aber garantiert nicht unter den ersten 6-7 in der Rotation...
    Nochmal der 2018 ist Topheavy, jeder aus Bagley, Ayton, Doncic und Porter Jr. gilt als potentielle ALL-NBA Kaliber. Dahinter wirst du wahrscheinlich auch noch 2-3 zukünftige Allstars haben, da fällt das Niveau aber sehr schnell sehr deutlich ab. Da hast du aber recht ist es eine absolute Lotterie den richtigen Spieler zu wählen. Eine Lotterie in der die Mavericks abseits des als eben gerade extrem tief geltenden 2017 Jahrgangs, regelmäßig ins Klo gegriffen haben.
     
  4. TheFreshPrince

    TheFreshPrince Team-Kapitän

    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    3.889
    Anthony Davis hat auch alles was es braucht um ein großer Spieler zu werden, außer halt einen vernünftigen Kader um ihn rum. Wie viele Teams mit nur einem Superstar haben denn in den letzten Jahren auch nur irgendwas gerissen? Zu Dirks Zeiten konntest du da wenigstens noch oben mitspielen, mittlerweile kommst du mit einem Superstar ja nicht mal mehr in die Playoffs.
    Bei einem Rebuild hat man normalerweise 2-3 Veteranen, die die jungen Spieler führen sollen und die für ein junges Team auch wichtig sind. Was man nicht hat sind 7-8 Veteranen, die den einzigen wirklich jungen Spieler und ne Handvoll Mittzwanziger im Viertältesten Team der Liga anführen, das ist weder Fisch noch Fleisch. Wenn man die Spieler abgibt, die ich oben genannt habe, hat man immer noch Harris und Nowitzki als Veteranen, dazu im Lockerroom noch einen McRoberts. Ein Barnes ist mittlerweile auch in seiner 6. NBA-Saison. Ein Salah hat noch nicht viele NBA-Jahre auf dem Buckel, aber ist jetzt auch nicht erst seit gestern dabei und hat in Europa schon einiges erlebt.
    Welchen jungen Spieler mit viel Upside außer Smith Jr. müssen die denn noch führen? Ferrell? Powell? Finney-Smith? Kleber? Da werden mit viel Glück 1-2 Spieler vielleicht mal solide Bankspieler für einen Contender, aber garantiert nicht unter den ersten 6-7 in der Rotation...
    Nochmal der 2018 ist Topheavy, jeder aus Bagley, Ayton, Doncic und Porter Jr. gilt als potentielle ALL-NBA Kaliber. Dahinter wirst du wahrscheinlich auch noch 2-3 zukünftige Allstars haben, da fällt das Niveau aber sehr schnell sehr deutlich ab. Da hast du aber recht ist es eine absolute Lotterie den richtigen Spieler zu wählen. Eine Lotterie in der die Mavericks abseits des als eben gerade extrem tief geltenden 2017 Jahrgangs, regelmäßig ins Klo gegriffen haben.
     
  5. flix91

    flix91 Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Würzburg
    Barea würde ich als Mentor behalten, gerade für Smith. Curry ist dauernd verletzt und hat diese Saison null Einfluss auf irgendwas, er kann von mir aus gehen, irgendwas brauchbares wird man aktuell nicht bekommen. Und einen Trade für Matthews und seinen Vertrag muss man auch erstmal finden, aber ja, ihn sollte man abgeben. Aber auch das wird das "Problem" nicht lösen, dass das Team nicht so mies ist wie der Start glauben lässt. Und dann steht mir Carlisle immer noch einer der besten Trainer der Liga an der Seite, der auch aus dem letzten Haufen Nichtskönner noch irgendwie Siege rausholt.
     
  6. LeZonk

    LeZonk All-Star

    Registriert seit:
    22. Juni 2010
    Beiträge:
    9.978
    Es ist ja auch nicht so als würde man gerade bei einer Playoff-#4-6 verlangen zu tanken um ganz nach oben zu kommen. Man hatte eine Mannschaft mit ein paar jungen Perspektivspielern die in der Summer-League und Preseason vielversprechend aussahen, wusste dann beim Ligastart dass es nicht für das obere Viertel reicht, und hatte eine schlechte Phase die geradezu einlud unten drin zu bleiben und diese Saison mal einen Topspieler abzugreifen. Man braucht gar nicht absichtlich zu bricken wenn man kurz vor Ende knapp hinten ist, man stellt dann einfach Leute auf den Platz die überfahren werden. Und schon wäre man bei 9-10 Siegen geblieben. Zumal man dann mit einem guten Kern auch leichter an Free Agents kommt, die einen guten Kader und einen investitionswilligen Owner suchen.

    Stattdessen: Willkommen bei den Niemandsland-Mavs wo das Erstrunden-Aus ein Riesenerfolg wäre.
     
  7. Milchbart

    Milchbart Stammspieler

    Registriert seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    1.002
    Ort:
    Mittelfranken
    Man entwickelt aktuell mit Ferrell und Kleber zwei Leute mit relativ vielen Minuten, deren Vertrag entweder dieses Jahr oder nächstes Jahr auch schon wieder ausläuft. Gerade Ferrell könnte als Backup mit seinem 3er auf dem Markt sicher einiges verlangen und wir haben nicht endlos Salary, um solche Rollenspieler zu halten. Einzig DSJ ist mit seinem Rookie-Vertrag noch länger an uns gebunden. Mit Powell fange ich jetzt mal nicht an. Ich denke, dass die Rolle, die er jetzt einnimmt, auch sein Limit und für seine weitere Karriere bestimmend sein wird und wenig verdient er ja auch nicht wirklich, wobei man evtl. sogar diskutieren kann, ob das Gehalt bei seinen aktuellen Leistungen sogar fast angemessen ist. Von Curry hat man noch nichts gesehen...aktuell kann man eher hoffen, dass er diese Saison nicht mehr viele Spiele macht...am Ende wird er nur teuer. Noel ist eh schon aus der Tür raus. Die restlichen Minuten werden von ziemlich alten Säcken eingenommen.
    Die Perspektive ist in meinen Augen nicht wirklich toll, auch wegen Barnes, der wohl eher nie der Go-To-Star sein wird. Dieses Gerede von wegen Mentalität usw. bringt auf lange Sicht einfach nichts, denn das hat uns in den letzten paar Jahren auch schon nichts gebracht. Die Top-Free-Agents bekommen wir nicht...man muss also entweder Leute entwickeln und lange halten oder im Draft hoch picken und diese Richtung sehe ich nicht. Im Prinzip hat man fast Glück, dass man zweimal in der Lotterie hintereinander mit so starken Draftjahrgängen picken darf, wobei in beiden Drafts jeweils viele Spieler drin sind, wo die Mavs dringend Needs hätten und man versaut es sich, indem man sich ins Niemalsland und an das Ende der Lotterie spielt...
    Mit DSJ hatte man wahrscheinlich nochmal Glück im letzten Draft, aber wer weiß ob man wieder so glimpflich davonkommt.
     
  8. flix91

    flix91 Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Würzburg
    Das war sogar mal ein Beitrag, dem ich sogar irgendwie zustimmen könnte. Die Verpflichtungen von Spielern wie Withey oder McRoberts waren halt komplett sinnlos, diese Spots hätte man locker auch jungen, entwicklungsfähigen Spielern geben können. Dazu der im Nachhinein auch erneut unglückliche Noel-Trade, der uns zwei junge Spieler gekostet hat. Diese Fehler vor der Saison sehe ich auch. Ich bin aber eben nicht der Meinung, dass das FO jetzt noch aktiv und massiv in den Kader eingreifen sollte, um zu tanken. Matthews sollte abgegeben werden, dazu die älteren Spieler ohne Einsatzzeit. Dafür sollte man möglichst junge Spieler einbauen. Wer weiß, was noch passiert. Aber Spieler wie Barea würde ich nicht abgeben. Und am Ende die Starter rausnehmen läuft mir auch irgendwie gegen den Strich, und ich glaube auch nicht, dass das für die Stimmung gerade bei Smith oder Barnes so gut wäre. Und die beiden sollen ja auch Teil der Zukunft sein.
    Da du das ja immer wieder erwähnst: Haben Cuban, Carlisle oder Donnie tatsächlich ein Erstrundenaus als Erfolg bezeichnet?
     
  9. ColoniaCK

    ColoniaCK Stammspieler

    Registriert seit:
    28. Januar 2014
    Beiträge:
    1.159
    47 Punkte im letzten Viertel eingeschenkt bekommen. Das hört sich rekordverdächtig an.
     
  10. Bustaboxi

    Bustaboxi All-Star

    Registriert seit:
    17. Januar 2001
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    Pfaffenhofen a.d.Ilm/Bayern
    Irgendwann musste man ja wieder mit dem tanken weitermachen:p
     
  11. ChuckMoody

    ChuckMoody Bankspieler

    Registriert seit:
    13. November 2013
    Beiträge:
    579
    Klingt schlimmer als es war, man hat ab 1 1/2 Minuten vor Schluss einfach immer gefoult um noch ne Chance zu haben und hätte fast auch noch geklappt.
     
  12. Joe Berry

    Joe Berry Kosmopolitische NBA-Koryphäe

    Registriert seit:
    8. Juli 2000
    Beiträge:
    7.338
    Ort:
    NRW

    Wäre cool wenn Dirk das noch schafft.
     
  13. Rim

    Rim Stammspieler

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    1.772
    Ort:
    TL
    Knapp 16,43 Punkte pro Spiel müsste er dann in dieser Saison noch auflegen, in den verbleibenden 38 Spielen - vorausgesetzt, er spielt alle. Momentan liegt er bei 12,5 PPG.

    Trotzdem, der zweite Teil des Tweets ist natürlich der Kern der Sache. Wer hätte das dem blassen, langen Jungen aus Würzburg damals zugetraut.
     
  14. rÖsHti

    rÖsHti MVP

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    16.837
    In den letzten Spiele war der Schnitt höher also es ist durchaus möglich
     
  15. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    11.103
    Was los mit Kleber? Raus aus der Starting 5, geht aktuell nichtmehr viel, was macht er dann erst wenn die Truppe nichtmehr am Bodensatz der Liga ist?
    ;)
    Nix für ungut...

    Aber mal im ernst, deshalb hat mich damals der Post so aufgeregt, wegen einem Spiel oder einer Phase kann man nicht die Füße unter dem Boden verlieren und andere Meinungen und Prognosen ins Lächerliche ziehen. Kleber wird natürlich auch wieder besser performen, gilt für beide Richtungen.
     
  16. LeZonk

    LeZonk All-Star

    Registriert seit:
    22. Juni 2010
    Beiträge:
    9.978
    Es ging darum dass sich Kleber zu einem 16PPG-Spieler entwickeln könnte bzw. dass das sein Ziel sein muss. Die Parameter und Skills hat er dafür, er ist deutlich kompletter als Theis. Dass er auch zu einem 4PPG-Spieler werden kann wenn der Kopf nicht mitspielt ist ebenso möglich.

    Aber jubelt und frohlocket, Dallas ist auf #12 im Westen gesprungen, und hat noch alle Chancen die Playoffs nur ganz knapp zu verpassen ! Man hat schon 5 Teams hinter sich gelassen, und es können noch 8 werden. Dranbleiben!
     
  17. Luel2066

    Luel2066 Stammspieler

    Registriert seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    1.400
    Ort:
    Frankfurt
    Bin ziemlich raus aktuell beim Basketball, deshalb mal einfach die Nachfrage. Schaue gerade die OT bei Mavs vs. Lakers. Ist es normal, dass Nowitzki die Crunchtime komplett aussitzt für Dwight F#ckin Powell? Oder ist das Dirks Offnight geschuldet oder ist es tanking? Hab ja mitbekommen, dass er altersbedingt weniger spielt, aber ich dachte er darf wenigstens in der Crunchtime noch sein Ding machen:cry: Und schlechter als Powell kann er ja kaum sein:rolleyes:
     
  18. LeZonk

    LeZonk All-Star

    Registriert seit:
    22. Juni 2010
    Beiträge:
    9.978
    Vielleicht möchte man doch noch einen Top-8-Player bekommen in der Lotterie.
     
  19. Matt

    Matt Team-Kapitän

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Matt
    Ich habe das Spiel gestern geguckt und war auch verwundert. Auf der anderen Seite merkt man ihm sein Alter definitiv an. Er war stark bei den Robounds, aber die Dreierquote war auch nicht so dolle. Denke aber die jungen Spieler stärkt es, eine lebende Legende neben sich zu wissen. Von daher: keine Ahnung, warum er nicht reingekommen ist und ob das auch öfter so ist.

    Unnötige Niederlage gegen schwache Lakers jedenfalls.
     
  20. Grimon

    Grimon Bankspieler

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    378
    Habe seit einem Monat hier nix mehr geschrieben. Aber du hast wohl recht "hervorkramen alter Aussagen" geht gar nicht. :crazy:

    Für mich auch völlig unverständlich, wie dich der alte Post aufregen konnte. Zur Erinnerung meine Haltung war:
    Nach ein paar sachlichen Einschätzungen anderer User kam von dir:
     
    Aronofsky gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon