DEN Denver Nuggets - Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen

Dieses Thema im Forum "Denver Nuggets" wurde erstellt von Nico, 20. Januar 2005.

  1. Evelbma.

    Evelbma. Bankspieler

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Wien
    Statement-Win, und was für einer!

    Wenn The French Mamba so weiter spielt, könnte es gut sein, dass wir eine neue Waffe für die PO gefunden haben.
     
  2. 28sinan

    28sinan Bankspieler

    Registriert seit:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Hessen
    Statement? Ich hoffe du meinst weil man ohne Gallo und Lawson gewonnen hat und nicht weil man gegen die Rox gewonnen hat.

    Oder siehst du uns schon als so gut an um einen Sieg gegen uns als statement zu bezeichnen:D?
     
  3. Evelbma.

    Evelbma. Bankspieler

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Wien
    Ersteres.

    Offensiv ist da mehr zusammengelaufen, als ich erwartet hätte.
    Defensiv jedoch hat man deutlich gemerkt, dass Gallo fehlt. Seine Fähigkeit, sowohl am Perimeter als auch im Post gut zu verteidigen, wird nur von Dala getoppt.
     
  4. Evelbma.

    Evelbma. Bankspieler

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Wien
    Denver verfällt weiter ins Chaos.
     
  5. Evelbma.

    Evelbma. Bankspieler

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Wien
    Kroenke, du verdammtes *********!
     
  6. All.Sport

    All.Sport Bankspieler

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    128
    Was hat den unsere Lieblingsbürger aus Denver jetzt wieder angestellt? :D
     
  7. Evelbma.

    Evelbma. Bankspieler

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Wien
    Ist sich zu schade gewesen, den Executive of the Year entsprechend seiner Leistung der letzten 3 Jahre sowie seines Talents zu entlohnen.
    Wow. Gallo vllt für die komplette Saison done, Masai weg, Iguodala vermutlich auch nach dem Masai-Ding und Andre Miller wird wohl auch nächste Saison im Kader stehen. Wow, wow, wow. Was für ein Tag...
     
  8. Joe Berry

    Joe Berry Kosmopolitische NBA-Koryphäe

    Registriert seit:
    8. Juli 2000
    Beiträge:
    7.296
    Ort:
    NRW
    Jetzt ist Coach Karl auch noch weg, Denver fällt gerade auseinander, traurig.

     
  9. Teahupoo

    Teahupoo Doppelnullagent

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    9.721
    Ort:
    Lipsia
    ich hatte es schon irgendwie vermutet. miles high city is dying.
    ich vermute, dass karl ein äusserst lukratives angebot auf dem tisch hat.
    ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der neue owner der kings ageklopft hat.
    junge truppe und attraktiver basketball...dazu george karl-das könnte passen.
    was kroenke da abzieht weiss ich auch nicht?

    ich würde vorschlagen, dass george noch 2 jahre pause macht und das wxpansion team der sonics übernimmt. :)

    @ joe
    haben wir nen date heute um 3 uhr?:D
     
  10. erminator

    erminator All-Star

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    5.053
    @George Karl

    Halte bitte noch maximal ein Jahr durch schieb ne ruhige Kugel chill etwas kümmer dich um die Enkel und sobald Corbin (Frage der Zeit) Mist baut haben die Jazz endlich einen fähigen Coach :D
     
  11. Sougaiki

    Sougaiki Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    3.504
    Ort:
    Siegburg
    COY?
    Chill Out Year ;).
     
  12. Evelbma.

    Evelbma. Bankspieler

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Wien
    Wow. Ich hasse es, dass ich Recht behalte.
     
  13. Evelbma.

    Evelbma. Bankspieler

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Wien
    Shaw ist der neue Coach. Sehr interessante und zufriedenstellende Wahl mMn.
     
  14. Evelbma.

    Evelbma. Bankspieler

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Wien
    #TankForWiggins - Mit diesem Team kommt man nicht weit.
     
  15. MadFerIt

    MadFerIt Apeman

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    12.699
    Ort:
    home
    Denver Nuggets Mascot passes out

    irgendeinen sinn muss dieser thread ja haben, wenn sich schon keiner mehr erbarmt, um den mitfiebernden internetfan zu geben. :D
     
  16. Pillendreher

    Pillendreher All-Star

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    8.657
  17. sam.m

    sam.m Guest

    Registriert seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    1.623
    Wann kommt Gallinari wieder aufs Parkett?
     
  18. sam.m

    sam.m Guest

    Registriert seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    1.623
    Ende November :cool3:
     
  19. Irenicus

    Irenicus All-Star

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    6.782
    Hier war ja lange nichts mehr los.

    Die Nuggets versuchen ja seit Jahren ihre Teams sehr ausgeglichen und unberechnebar zu gestalten. 11 Spieler stehen regelmäßig in der Rotation, von 15 mpg bis 35.8 mpg ist alles dabei. Seit drei Jahren ist einer davon Kenneth Faried. Der User rockets#1 hatte mich gebeten etwas über Faried zu schreiben und dem komme ich gerne nach.

    Faried legte 2011/2012 bekanntermaßen eine Wahnsinns-Rookie-Saison hin. Knapp 11/8, 59% FGs, >60 TS%, 123er Offensivrating. Danach stangniert er aber ziemlich, siehe folgenden Überblick:

    [​IMG]

    Er spielt weniger effizient, was vor allem daran liegt, dass er seine Würfe schlechter trifft als in seinem ersten Jahr. Ich könnte mir vorstellen, dass es unter anderem daran liegt, dass die gegnerischen Verteidigung sich besser auf seine Spielweise eingestellt hat (Cuts, Offensivrebounds, Transition). Trotz des Rückgangs der Quote gehört er zu den besseren Offensivspielern der NBA, aber: Faried ist mMn niemand der sich zuverlässig und konstant einen eigenen Wurf erarbeiten kann. Er braucht also jemanden der ihn einsetzt. Dann überzeugt er.

    Defensiv ist er jetzt auch kein Held, wobei ich sehr positiv überrascht gewesen bin, dass er in der P&R Defense gut ist. Laut mysynergysports.com treffen seine Gegenspieler in solchen Situationen nur 37%. Viel wert hat das aber nicht, weil er nur zu 10% P&R-Bigs verteidigt. Als Coach der Nuggets würde ich versuchen ihn dort häufiger einzusetzen um zu schauen, ob er das bei mehr solcher Situationen bestätigen kann. Möglicherweise kann er aber in der Defensive nicht anders eingesetzt werden, weil sein Frontcourtparnter, meist JJ Hickson, schlechter in der Defensive ist.
    Im Post oder gegen Spotup-Würfe hat Faried Probleme, was sich insgesamt etwas negativ bemerkbar macht. Generell hat er keine Präsenz in der Zone. Die gegnerische Wurfquote am Ring beträgt mit ihm 55% (Quelle: player tracking von nba.com). Um das einzuordnen: das ist auf dem Kevin Love / Pekovic Niveau. Sein Partner Hickson ist da aber kaum besser. Wenn die beiden im Frontcourt sind stinkt die Defensive der Nuggets ziemlich, wobei ich Hickson als schlechteren Verteidiger als Faried einstufen würde und ihn dafür mehr Verantwortung zuschreiben würde.
    Insgesamt sind die Nuggets sdefensiv laut bb-ref #17 in der NBA, was zwar unterdurchschnittlich ist, aber nicht so mies ist wie vielleicht erst befürchten war, wenn man die gegnerische Quote am Ring sieht. Interessant ist, dass die Nuggets #26 in der P&R Ballhandler Defense ist, aber #2 in der P&R Man Defense. Das bedeutet, dass sie sich beim P&R offenbar vor allem auf das Verteidigen des abrollenden Spielers konzentrieren. Die Bigs scheinen das solide zu machen (Hicksons Stats sehen diesbezüglich solide aus). Es kann aber auch sein, dass sie einfach Hilfe von den Guards erhalten - auf Kosten der gegnerischen P&R Ballhandler, wodurch diese dann effizient abschließen können. Die soliden Stats könnten also struktur-bedingt sein. Hier müsste man mal den Augentest machen, um sich das mal im Spiel selbst näher anzuschauen.

    Alles in allem finde ich Faried defensiv irgendwo in Ordnung. Zwar nicht gut, aber schlecht auch nicht. Es würde ihm wohl sehr helfen, wenn er einen stärkeren Defender neben sich hätte. Problematisch daran ist, dass Faried selbst auch kein Wunderjunge in der Offensive ist. Insofern glaube ich nicht, dass ein Frontcourt aus Faried/Defensecenter jetzt so überzeugend wäre, wenn es um mehr als ein Playoffeinzug gehen soll.

    Ansonsten glaube ich, dass sein Potenzial relativ beschränkt ist, was aber nicht schlecht sein muss. Seine Stats stagnieren zwar, aber auf einem soliden Niveau. Ingesamt sehe ich ihn als leicht überdurchschnittlichen Spieler, der defensiv keine große Schwachstelle ist und offensiv einen gewissen Impact hat; durch seine Fähigkeit Cuts effektiv zu laufen, Offensivrebounds zu holen (Top6 bei der Offboard% 2012/2013 und 2013/2014!) und im Break zu überzeugen. Das schnelle Spiele der Nuggets kommt ihm also entgegen. Wenn das Spiel langsamer wird, wäre ich mir nicht mehr so sicher, ob er demselben Impact auf sein Team haben kann. Als 20mpg Energizer von der Bank könnte er aber im Prinzip jedem Team helfen, selbst wenn es langsamer spielt. Als Starter nur, wenn das team-taktisch passt und auch der Frontcourtmitspieler Faireds Schwächen ausgleicht.
    Wie oben schon angedeutet hat Faried Probleme, wenn er selbst einen eigenen Wurf kreieren soll. Für andere kann er leider auch nur wenig kreieren. Glaube nicht, dass sich das noch großartig in seiner Karriere ändern wird.

    Insgesamt sehe ich eine Zukunft als einer der etwas bessseren Rollenspieler in der NBA, was er jetzt eigentlich schon ist. Bin gespannt wieviel er verdienen wird. Könnte mir vorstellen, dass er irgendwo zwischen Amir Johnson (6.5 Mio) und Taj Gibson (durchschnittlich 8.25 Mio) landen wird. Rechne also mit 7-8 Mio p.a..
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2014
  20. rockets#1

    rockets#1 Bankspieler

    Registriert seit:
    24. Februar 2011
    Beiträge:
    787
    Ort:
    Hamburg
    @ Irenicus:

    Vielen Dank für die ausführliche Analyse!

    Das deckt sich auch ziemlich mit dem Eindruck, den man gewinnt, wenn man Denver-Spiele anschaut (welche ich in letzter Zeit oft geschaut habe).
    Ich finde, Denver hat einige sehr interessante Spieler und generell eine spannende Teamkonstallation, wenn denn mal alle fit wären. Da ja nun demnächst die Vertragsverlängerung von Faried ansteht, wollte ich gerne einmal eine Fachmeinung bezüglich seiner statistischen Werte hören, um zu schauen, ob es für Denver Sinn macht, mit ihm zu verlängern oder ihn evtl. vorher zu traden.
    Wenn man sich anschaut, was Favors in Utah bekommen hat (49/4 wenn ich mich nicht irre), dann ist das ja eine Hausnummer - zumal eine gewisse Ähnlichkeit zwischen Faried und Favors besteht (beide eher defensiv stark, recht limitiertes Offensivgame). Favors scheint mehr Upside zu haben, Faried dagegen wird wohl nicht über die Rolle als "Glue Guy", der durch seinen Hustle und seine Energy die Drecksarbeit macht und seinem Team extra Ballbesitze bringt, hinauskommen.
    Faried ist Publikumsliebling in Denver und animiert regelmäßig Teamkollegen als auch Fans, aber der sportliche Core der Nuggets dürfte aus Lawson und Gallinari (wenn denn endlich wieder fit) bestehen - mal sehen, ob Faried in Denver bleibt!
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon