DET Detroit Pistons - Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen

Dieses Thema im Forum "Detroit Pistons" wurde erstellt von Nico, 20. Januar 2005.

  1. Nico

    Nico Administrator

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    9.366
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. November 2013
    #1
  2. dio

    dio Stammspieler

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    1.763
    Ort:
    C-Town
    nun denn, auf gehts.

    die saison verläuft ja mehr oder weniger durchwachsen. erst kam man kaum aus den startlöchern, dann noch der zwischenfall mit den pacer-psychos..

    langsam kommt man wohl aus dem trott und fängt sich, nach einer unglücklichen niederlage gegen die magic, wurden die suns, das bis dato beste team der nba(welche aber ohne steve nash antreten mussten), besiegt.

    ich hoffe ja, dass es jetzt weiter aufwärts geht, was meint ihr?
     
    #2
  3. Laimbeer

    Laimbeer Stammspieler

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    1.485
    Ort:
    Österreich
    ich hoffe, dass delfino bald wieder kommt, denn nach wie vor ist die bank bis auf ein gelegentliches aufflackern von mcdyess und hunter nix! hoffe auf noch einen trade, der einen halbwegs fähigen shooter nach detroit bringt...
    und zu milicic fällt mir erstmal nix mehr ein.

    p.s. prince wird immer stärker, ich prophezeie jetzt mal, dass er in 2-3 jahren allstar wird...
     
    #3
  4. dio

    dio Stammspieler

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    1.763
    Ort:
    C-Town
    ja, prince ist eine wichtige stütze in der defense und in der offense bessert er sich auch. gut mit der bank hast du recht, aber ich weiß nicht ob sich da was ändert.. wenn delfino wieder da ist, kommt ja noch etwas mehr von da und bisher hat es gereicht. die bank ist ja fast die gleiche wie im letzten jahr und da hat es auch funktioniert.. ich denke wenns in die po geht hängen sich alle rein, schliesslich sind wir ja nicht in minny wo man noch angst um seine familie haben muss zwecks unterbezahlung :p

    vielleicht gibt es ja noch einen trade, aber den wohl erst kurz vor der deadline, siehe letztes jahr :D

    und darko wird es packen, er braucht noch zeit, aber ich glaube daran dass er es packt! :)
     
    #4
  5. Joe Berry

    Joe Berry Kosmopolitische NBA-Koryphäe

    Registriert seit:
    8. Juli 2000
    Beiträge:
    6.734
    Ort:
    NRW
    jau ist doch schön zu sehen, was Tayshaun alles machen kann, wen er mal was aggressiver ist, in der Offense, er kann ja alles, für mich einer der besten allroundplayer, und wen er so weitermacht, hoffentlich bald Allstar :)

    das mit der Bank stimmt schon, Delfino hat übrigens gestern ne 2te Operation in Argentinien unterzogen, Rückkehr etwa Ende Februar

    Dyess spielt übrigens ne klasse Season, und Hunter ebenfalls, nur ist er halt nicht der geborene Scorer und mit 7 Mann kann man nicht unbeschadet druch ne 82 Spiele Season kommen, dazu kommt ja noch das man etwas satt war am Anfang der Season...wir wissen doch alle zu was die Pistons starting 5 im Stande ist, die Jungs sehnen die Playoffs herbei, da ist immer 100 % Einsatz schwierig und aufgrund der fehlenden Tiefe schwer zu kompensieren, dazu noch die neuen Regeln mit weniger Körperberührung, da musste man sich auch erst dran gewöhnen...

    laut einem gewissen Peter V ist HIlfe auf dem Weg ;)


    Carlos Arroyo, reduced to fourth point status (DNP-coach's decision, four straight games) for not conforming to Jerry Sloan's team concept and refusing to back off his macho stance, will be traded, but positively not to the Clippers. Look for the Pistons to get him today for Elden Campbell and a future first-round pick.

    http://www.nypost.com/sports/38952.htm

    wen das wirklich passiert hat sich das mit der fehlenden Tiefe auch erledigt :clown:

    und dann gehts auf zum REPEAT :cool4: :jubel:
     
    #5
  6. Gast00

    Gast00 MVP

    Registriert seit:
    24. Oktober 2002
    Beiträge:
    11.327
    Wenn dieser ungleiche Trade wirklich zustande kommt und die Pistons ihm Defense beibringen, sieht die Zukunft rosig aus.
     
    #6
  7. mariofour

    mariofour All-Star

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    7.417
    Ort:
    Wherever, Dude...
    Herzlichen Glueckwunsch, Detroit!

    Der Trade ist durch...Carlos Arroyo fuer Easy Elden und einen First-Rounder (nach 2006) zu den Pistons. Damit koennen die Pistons nun vom Prinzip her eine aehnliche Three Guard-Rotation spielen, wie es Ende der 80er mit Isiah, Dumars und Microwave der Fall war.
     
    #7
  8. Magic Plautze

    Magic Plautze Bankspieler

    Registriert seit:
    25. Oktober 2004
    Beiträge:
    175
    au wei, eine knappe niederlage gegen die bucks, die mit einer geschlossenen teamleistung überzeugen konnten, bei den pistons ist wohl das einzig erfreuliche die gelunge vorstellung von prince, ben hatte wohl auch einen seiner schlechteren tage, 2/3. Überhaupt hatte detroit eine rechte miese wurfquote.
     
    #8
  9. Redemption

    Redemption All-Star

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    7.714
    @mariofour
    Microwave = Vinnie Johnson???

    Ich dachte, Microwave wäre Paul Pierce....
    Naja.


    Gelungener Trade für Detroit.
    1.) Backup für Billups
    2.) Mehr PT für Milicic. Campbell weg, Coleman weg. Es bleiben nur noch McDyess und Milicic.
     
    #9
  10. .....F.....

    .....F..... Team-Kapitän

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    3.113
    Ort:
    Altes Haus/Neuhausen
    Wieso und seit wann ist Coleman nicht mehr bei den Pistons?
     
    #10
  11. Vash

    Vash All-Star

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    5.021
    Ich finde Sheed sollte mal öfters aufstehen und den Karren aus dem Dreck ziehen. Er ist der einzige, der das wirklich mal kann, wenn es nötig ist. Er versteckt sich viel zu sehr. Gebt ihm doch mal ein Schild mit "Ich bin auch noch da".
     
    #11
  12. dio

    dio Stammspieler

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    1.763
    Ort:
    C-Town
    coleman wurde meineswissens nach gewaived..
     
    #12
  13. Madskillz #11

    Madskillz #11 Rookie

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    18
    Sheed hat sich während der Zeit bei den Pistons sowieso zu sehr angepasst!!! :mad:
     
    #13
  14. Vash

    Vash All-Star

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    5.021
    Meine Meinung. Da muss mal was passieren. Das darf doch einfach nicht wahr sein. Larry Brown muss was machen, sonst gibt es keinen 2ten Ring.
    Der scheint ja damit beschäftigt zu sein, seinen Koffer zu ordnen um in New York anzuheuern.
     
    #14
  15. Joe Berry

    Joe Berry Kosmopolitische NBA-Koryphäe

    Registriert seit:
    8. Juli 2000
    Beiträge:
    6.734
    Ort:
    NRW
    jep Coleman wurde Anfang Januar gewaived...
    da hat sich jemand das Bulls-Pistons etwas näher Spiel angesehen

    Will the Pistons be able to defend their title?
    Story Tools: Print Email XML
    Charley Rosen / Special to FOXSports.com
    Posted: 24 hours ago



    There have been plenty of surprises so far this season — from the astonishing successes in Seattle and Phoenix, to the presto-chango disasters in New York and New Orleans. But after Detroit overwhelmed the Lakers in last year's finals, the Pistons early-season woes have been anything but expected.

    Sure, there are mitigating circumstances, most of them stemming from the notorious Brawl. Yet Detroit's difficulties have continued into midseason.

    Rip Hamilton had 32 points Saturday against the Bulls, but it didn't help as the Pistons lost their third straight game. (Allen Einstein / GettyImages)

    What's even more puzzling is Detroit's inconsistency. After starting January with a modest six-game winning streak, it proceeded to lose in Orlando (a marginally forgivable defeat), and then to the lowly Bucks. Indeed, in the last seven weeks, Indiana, Orlando, Cleveland and Dallas are the only halfway decent teams the Pistons have beaten. So what's with these guys?

    Is their overall equilibrium so fragile that they need an entire season to get everybody back in the same championship time zone? Perhaps they've underestimated the difficulties inherent in winning back-to-back titles? Do they think they can wait for the playoffs before switching from cruise-control to the baseline-to-baseline belligerence they exhibited last year? Maybe Larry Brown's incessant whining and preaching have turned them sour.

    Hey, but could it be that the Pistons are right on-track after all? In truth, their numbers don't seem very far off the mark: Detroit is second to San Antonio in defense (the identical ranking of last year), 26th in scoring (also comparable to last season), and (as of Saturday night) their current record of 23-16 is only three games behind where they were a year ago.

    Are the Pistons seriously out-of-gear and headed for a postseason crackup?

    Saturday's hosting of the upstart Bulls just might reveal a sign of things to come in Detroit.


    DEFENSE
    Let's start here because the name of the Pistons' game is defense. What the Pistons want to do is force the ball into any of the four corners and then trap it hard. They managed to accomplish this only six or seven times, but each time they squeezed the Bulls to the end of the shot clock, forcing turnovers and bad shots.

    Ben Wallace fronted Eddy Curry for most of the game — except for the opening play of the second half when the young fellow held his ground and scored on a hard drive to his right. With Curry reduced to put-backs and leftover shots, the Bulls had to focus their offense elsewhere. Fortunately for Chicago, their efficient ball movement easily created scoring and plenty of opportunities for everybody else.

    For the most part, the Pistons' bigs were extremely aggressive on the Bulls screen-rolls (S/R) and except for a nifty cut hoop-ward by Tyson Chandler that resulted in a profound dunk, the S/Rs were strung out and ineffective. But not even ferocious double-teaming by Big Ben could pry the ball loose from Hinrich. It should be noted however, that while Ben Wallace and Antonio McDyess attacked the ball, Rasheed Wallace was much more passive in defense of the S/R.

    At times, the Pistons were so ball-conscious that down-picks on the weak side generated wide-open looks for Hinrich, Antonio Davis, and Andres Nocioni.

    Unfortunately, Detroit only played a total of about eight minutes of tough defense for the entire game. They seemed helpless against the Bulls dribble-penetration — especially when Kirk Hinrich was moving and grooving. And just about every offensive rebound corralled by the Bulls (a total of only nine) resulted in points. Even worse, time after time too many Pistons failed to make a hustling transition from offense to defense.

    The Pistons did crank up their intensity for the last two minutes of the third quarter and the opening minutes of the fourth quarter. But Chicago doggedly ran their offense and Detroit ran out of steam when the game was up for grabs.

    A bad sign indeed.


    OFFENSE
    Approximately three of every five plays were run either for, or through Rip Hamilton. Mostly they were a variety of curls and pops, always toward the middle and always executed with verve. (On many of Hamilton's curls, the screener faded and was thusly in position to launch unimpeded jumpers.) Hamilton finished the first quarter with 16 points and tallied 32 for the game. The trouble was that nobody else had a chance to get involved.
    McDyess posted up a total of three times and showed an unstoppable fadeaway turnaround-jumper. He scored virtually all of his points (13 on 5-6 shooting) when teammates found him cutting to the hole.

    Chauncey Billups forced several shots (4-11, 13 points), and demonstrated a remarkable lack of intensity. Tayshaun Prince was invisible (1-8, 5 points). Except for his praiseworthy defense against Curry, Ben Wallace wasn't much of a factor (4 points, 13 rebounds).

    But the Pistons most notable absentee was Rasheed Wallace. Like McDyess, he scored most of his points (6-10, 15 points) by converting slick passes into layups. He took only three jumpers (making one), and got to post-up only one time — late in the fourth quarter when he drew an offensive foul.

    The only Piston who regularly was sent into the pivot was Hamilton, who had some early success with his four-inch height advantage over Hinrich. Larry Brown's play-calling encouraged an outside-in game plan — the reverse of what normally constitutes an effective offense. The Pistons' point-making designs were so disjointed that only their offensive rebounding (18 for the game) kept them competitive. (Just as curious was the fact that Brown gave playing time to all four of his point guards — Billups, Lindsey Hunter, Anthony Goldwire, and newcomer Carlos Arroyo.)

    From the get-go, the Pistons were yapping at the three blind mice over every call that went against them. 'Hey, we're the champs! That's why WE'RE supposed to get the close calls!' Late in the fourth quarter, with the game still on the line, Billups and the two Wallaces were nailed with technicals.

    The final score was 100-89, but if the game had lasted another five minutes, the Bulls would have won by 25 points.

    That's three straight losses for the defending champs. And unless they get a wake-up call sooner rather than later, the Pistons just might turn out to be nothing more than one-ring wonders.

    Charley Rosen, former CBA coach, author of 12 books about hoops, the next one being A PIVOTAL SEASON — HOW THE 1971-72 LA LAKERS CHANGED THE NBA, is a frequent contributor to FOXSports.com.



    so langsam sollten die Jungs mal zu Pote kommen, trotzdem noch lang keine Zeit für Panikmache :D vor allem da das Team nun nicht mehr aus 7 Spielern besteht, mit Carlos x 2 wird das ganze besser, dann muss die starting 5 auch nicht mehr 40+ min spielen, das schlaucht und dann ist das mit dem Effort und Hustling auch nicht immer da, und das braucht dieses Pistonsteam um zu gewinnen...man muss es mehr wollen als der Gegner, mehr arbeiten, so ist man letzte Season Champ geworden...
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2005
    #15
  16. dio

    dio Stammspieler

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    1.763
    Ort:
    C-Town
    mmh rip und prince angeschlagen.. hoffen wirm al dass dies nciht zulang anhält..
     
    #16
  17. Kavkalash

    Kavkalash Bankspieler

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    632
    Ort:
    C-Town
    Erstmal ein Hallo an alle Pistons Fans und natürlich auch an alle anderen.

    Mal sehen, ob heute Nacht endlich mal wieder ein Sieg rausspringt, Prince und Hamilton sind ja wieder mit an Bord.

    Komische Saison bisher. Am Anfang das rumkrebsen bei 50 % und dann als man dachte, jetzt kommen sie endlich in Fahrt, gabs gleichmal 4 Niederlagen in Folge.

    Bin mal gespannt, auf welchem Platz man die Playoffs entern wird.
     
    #17
  18. hgf

    hgf Bankspieler

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    447
    Ort:
    am Ammersee
    Billups so schlecht wie in (etwa) jedem 3. Spiel, der Rest außer Big Ben auch nicht gerade berauschend.

    Dennoch wird es ein leichter Sieg gegen äußerst schwache Nuggets, bei denen ich überhaupt kein Konzept erkennen kann.
     
    #18
  19. dio

    dio Stammspieler

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    1.763
    Ort:
    C-Town
    endlich wieder ein sieg.. obwohl die nuggets mich doch enttäuschen..

    aber egal, sieg ist sieg :)
     
    #19
  20. White russian

    White russian Bankspieler

    Registriert seit:
    23. April 2003
    Beiträge:
    740
    Ort:
    münchen
    Wie hier schon vermutet, wurde Easy von den Jazz tatsächlich entlassen.
    Bin gespannt ob er wie damals Hunter, auch wieder zurückkehrt, wie machen die Pistons das nur immer? :thumb:

    Die Mormonen haben da wirklich Mist gebaut, für Arroyo hätte man mehr als nur nen Draftpick bekommen müssen, ist der von den Pistons ihr eigener, oder ein ertradeter?
     
    #20

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon