1. Willkommen bei Sportforen!
    Melde dich jetzt vollkommen kostenlos an und steige in die Diskussion ein. Wenn du bereits registriert bist, logge dich einfach ein.

    Viel Spaß beim Diskutieren,
    Dein Sportforen-Team!
    Information ausblenden

Die besten Gegner die Tyson schlug?

Dieses Thema im Forum "Boxen Classics & Mythical Matchups" wurde erstellt von Devil, 24. Dezember 2005.

?

Tyson: Bester Boxer, den er schlug!

  1. Michael Spinks

    17 Stimme(n)
    26,2%
  2. Trevor Berbick

    3 Stimme(n)
    4,6%
  3. James Smith

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Tony Tucker

    1 Stimme(n)
    1,5%
  5. Pinklon Thomas

    1 Stimme(n)
    1,5%
  6. Tyrell Biggs

    1 Stimme(n)
    1,5%
  7. Tony Tubbs

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Frank Bruno

    8 Stimme(n)
    12,3%
  9. Carl Williams

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. Larry Holmes

    15 Stimme(n)
    23,1%
  11. Mitch Green

    1 Stimme(n)
    1,5%
  12. Marvis Frazier

    1 Stimme(n)
    1,5%
  13. Bruce Seldon

    0 Stimme(n)
    0,0%
  14. Botha

    4 Stimme(n)
    6,2%
  15. Golota (eigentlich NC)

    1 Stimme(n)
    1,5%
  16. Etienne

    0 Stimme(n)
    0,0%
  17. Razor Ruddock

    10 Stimme(n)
    15,4%
  18. Henry Tillman

    0 Stimme(n)
    0,0%
  19. Alex Stewart

    0 Stimme(n)
    0,0%
  20. Keiner der genannten Boxer

    2 Stimme(n)
    3,1%
  1. Wandersmann

    Wandersmann Rookie

    Registriert seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    33
    Bowe war doch 96 schon selbst auf dem absteigenden Ast, war gegen Holyfield am Boden und hat dgegen Golota zweimal schlecht ausgesehen.
     
    #61
  2. Wandersmann

    Wandersmann Rookie

    Registriert seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    33
    Ich habe noch die komplette Premiere-Liveübertragung auf Video inkl. Vorberichte und einem längeren Exklusivinterview, das Bönte im Vorfeld des Kampfes mit Holyfield geführt hat. Bönte war damals ein richtiger Holyfield-Fanboy und wenig objektiv.

    Den Kopfstoß von Holyfield und den Cut hat er heruntergespielt und meinte, Tyson hätte die Nerven verloren, weil er sportlich erneut auf der Verliererstraße gewesen sei und gegen Holyfield keine Chance gehabt hätte. Das halte ich bis heute von absoluten Unsinn.
     
    #62
  3. Devil

    Devil MVP

    Registriert seit:
    17. Oktober 2000
    Beiträge:
    15.987
    Ich denke , dass Tyson auch die Nerven verloren hat, weil der Kampf für ihn schlecht lief. Ich glaube , das hat er selbst zugegeben. Teddy Atlas soll ja auch am Abend vor dem Kampf gesagt haben, dass Tyson durchdrehen und vielleicht sogar zubeißen würde, wenn er nicht schnell durch ko gewinnt. Vielleicht hätte Tyson auch zugebissen, wenn der Kopfstoß nicht gewesen wäre, allerdings brauchte er wohl zumindest einen Vorwand um den Biss zu rechtfertigen. Das hätte er ohne den Kopfstoß schlecht machen können.
     
    #63
  4. ElGrandeFumador

    ElGrandeFumador Stammspieler

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    1.139
    Es war ja nicht nur ein Kopfstoß, dazu tat der Referee auch einfach garnichts dagegen...ich würd da auch ausflippen und Holy in die Eier ballern
     
    #64
  5. Wandersmann

    Wandersmann Rookie

    Registriert seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    33
    Runde 1 hatte Holyfield gewonnen.

    Zu Beginn von Runde 2 kam dann direkt der Kopfstoß und der grosse Cut an Tysons Augenbraue. Im Verlauf von Runde 2 war dann nochmal der Kopf im Einsatz. Tyson beschwerte sich zwei Mal bei Mills Lane, der aber nichts unternommen hat.

    Vor Runde 3 kam Tyson ohne Mundschutz raus und wurde von Mills Lane zurück in die Ecke geschickt. Ich vermute, dass Tyson sich in der Pause vor Runde 3 schon überlegt hat:"Wenn der Mistkerl mir jetzt noch einmal mit seinem Kopf kommt, dann beisse ich zurück.

    In Runde 3 boxte Tyson dann auch aggressiver und konnte einige gute Treffer landen. Zum Zeitpunkt des ersten Bisses hatte er die Runde eigentlich im Griff.
     
    #65
  6. Devil

    Devil MVP

    Registriert seit:
    17. Oktober 2000
    Beiträge:
    15.987
    Vielleicht hätte sich Tyson nicht so schnell aufs Beißen konzentrieren sollen. Es stimmt, dass er in der 3.Runde ein paar gute Treffer hat landen können. Vor dem legendären Biss ( es war der 2te von 3en) konnte er 3 schwere Haken anbringen.
     
    #66
  7. ElGrandeFumador

    ElGrandeFumador Stammspieler

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    1.139
    Allerdings ist Holyfield nicht gerade für ein schlechtes Kinn bekannt...Tyson hätte Druck machen sollen, dann hätte Holy eher Konditionsprobleme bekommen
     
    #67
  8. Wandersmann

    Wandersmann Rookie

    Registriert seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    33
    Tyson auch nicht. ;)
     
    #68
  9. LeZonk

    LeZonk All-Star

    Registriert seit:
    22. Juni 2010
    Beiträge:
    9.586
    Man sollte auch mal erwähnen dass das kein grandioses Boxen vom Holyfield war, sondern ein einziges ekelhaftes Klammern, Halten und Schlagen, Halten und Kopfstossen, und in die Ecke schieben und festpinnen um ja keinen Kampf zuzulassen. Da wären diverse Punktabzüge angebracht gewesen.
     
    #69
    Iceman81 gefällt das.
  10. ElGrandeFumador

    ElGrandeFumador Stammspieler

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    1.139
    Stimmt schon, aber Holy hat auch einige heftige Kombinationen reingehauen..das war mit vollster "bad intention"
     
    #70
  11. Roberts

    Roberts Box-Moderator

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.680
    Tja, Tyson-Fans können Holyfield den/die Ohrenbiss(e) von Tyson einfach nicht verzeihen - der Stachel sitzt gaaanz tief...:saint:
     
    #71
  12. Harman

    Harman All-Star

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    6.913
    Ort:
    Völklingen
    ganz genau. Holyfield ist es nämlich selber schuld :D
     
    #72
  13. Roberts

    Roberts Box-Moderator

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.680
    Eben, genauso wie Botha an Tyson Armbruchversuch Schuld war...:saint:
     
    #73
  14. ElGrandeFumador

    ElGrandeFumador Stammspieler

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    1.139
    Hat er nicht mit dem Arm zugeschlagen ? doch, also gehört es ihm auch gebrochen!
     
    #74
  15. Harman

    Harman All-Star

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    6.913
    Ort:
    Völklingen
    eben. Der olle Franz hat ihm ja die ganze Zeit ins Ohr geflüstert was er für ein mieser Kerl wäre.. muss er sich nicht wunder wenn er Arme und Beine abgerissen bekommt.

    Und neben bei.. Beim Holyfield Kampf ist das Ohr durch einen Schlag abgeflogen :belehr::laugh:
     
    #75
    ElGrandeFumador gefällt das.
  16. Roberts

    Roberts Box-Moderator

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.680
    Ja, stimmt. :thumb:

    Gut, ich bin Holyfield-Fan und als solcher einfach nicht neutral. Natürlich kann niemand bestreiten, dass Evander ein ordentliches Arsenal an Dirty Tactics im Repertoire hatte und auch gerne einsetzte. Die Kopfstöße gegen Tyson und viele andere Gegner sind aber auch Ergebnis der Holyfield-typischen, boxerisch durchaus korrekten Form des Abtauchens/Auspendelns gegnerischer Schläge. Wenn Holyfield nach dem Abtauchen wieder hochkam und Tyson zugleich am Mann den Kopf etwas vorstreckte, dann war der Zusammenstoß vorprogrammiert, denn wo sollte Evander mit seinem Kopf hin?

    Interpretationssache. Klar hat Holyfield geklammert, Tyson aber ebenfalls und zwar soweit, dass er Holyfields linken Arm immer wieder derart einklemmte, dass er sogar nach dem Break-Kommando des Ringrichters nicht wieder los lies. Ich hätte mir von Tyson erwartet, dass ihm gegen Evander - Stichwort Ringintelligenz - auch mal mehr einfällt, als Holyfields Einladung zum Ringelrein immer wieder anzunehmen. Da sehe ich das gleiche Muster wie bei Povetkin gegen Klitschko. Tysons niedrige Frustrationsschwelle tat dann sein übriges...
     
    #76
    snipes gefällt das.
  17. LeZonk

    LeZonk All-Star

    Registriert seit:
    22. Juni 2010
    Beiträge:
    9.586
    Das halte ich für ne Legende. Tyson stellt sich hin und versucht clean abzuladen, Holyfields Strategie ist Mugging, Kopfkontakt mit einer Hand hinter dem Kopf, Halten und Schlagen, und müde ringen. Was man aber auch erkennt ist dass Tyson da schon nicht mehr sonderlich fit und für seine Verhältnisse langsam und nicht mehr explosiv war, er hat sich wohl zu dem Zeitpunkt immer darauf verlassen irgendwann mal voll durchzukommen.

     
    #77
    Iceman81 gefällt das.
  18. Roberts

    Roberts Box-Moderator

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.680
    Sicher? 20:25, 23:12, 24:36, 26:33 um nur die deutlichen Fälle zu nennen. Tyson boxt einfach dämlich. Natürlich geht die Clincherei vielfach von Holyfield aus. Warum macht Tyson bei so einem Clinchversuch nicht einen Sidestep und zimmert Holyfield einen Haken in die Fressluke?

    Nebenbei bemerkt: Wieso trägt Holyfield die Schuld an der Aktion, die man ab 28:34 ff. in Zeitlupe sieht, ebenso bei 28:45 ff. wo man eindeutig erkennen kann, dass Tyson mit dem Kopf in den Mann geht?
     
    #78
  19. Harman

    Harman All-Star

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    6.913
    Ort:
    Völklingen
    Bedenke das er zu dem Zeitpunkt den Bowe aus den Golota Fights geboxt hätte. Maßgeschneidert wäre da nichts für Bowe gewesen.
     
    #79

Diese Seite empfehlen