Die italienische Nationalmannschaft

Dieses Thema im Forum "WM 2018 / Nationalmannschaften" wurde erstellt von Mephmanjo, 22. November 2015.

  1. Mephmanjo

    Mephmanjo Sportforen Social Media Administrator

    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    11.538
    Ort:
    CH
    Der neue und aktuelle Thread zur Squadra Azzura. Infos, Berichte, Nachrichten, Diskussionen zum Team der Italiener hier rein.
     
    #1
  2. Mephmanjo

    Mephmanjo Sportforen Social Media Administrator

    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    11.538
    Ort:
    CH
    Wie ist die Situation in der italienischen Nationalmannschaft vor der EM?

    Der Sturm: Roberto Mancini, Giuseppe Signori, Filippo Inzaghi, Roberto Baggio, Alessandro Del Piero, Fabrizio Ravanelli, Francesco Totti, Christian Vieri, Gianfranco Zola...diese Namen habe ich jetzt alle nur ohne kurz nachzudenken aus dem Ärmel geschüttelt. Bei genauerem Nachdenken würden mir sicherich noch zahlreiche weitere einfallen (wie beispielsweise Pierluigi Casiraghi, der mir just noch einfiel). Zwischen 1994 und 2006 setzte sich mit Ergänzungen der Sturm der Italiener aus diesen Weltklasseleuten zusammen. Unterschiedliche Spielertypen, aber allesamt weltklasse oder zumindest nahe dran. Namen, welche gegnerische Abwehrreihen erzittern liessen. Allesamt Tormaschinen. In den letzten Jahren fehlte den Italienern solch ein Ausnahmestürmer. Die Offensive setzte sich gefühlt aus immer dem selben Mann zusammen, der immer unter einem anderen Namen auftauchte. Spieler X, welcher bei einem besseren Verein - zum Beispiel Roma - gute Leistungen zeigte. Er wird in die Nationalmannschaft berufen, wechselt dann zu Juventus. Dort spielt er nicht regelmässig, kann sich nicht durchsetzen. Er wird nicht mehr in die Nationalmannschaft berufen. Juve schiebt ihn zu Milan ab, wo er auch nicht spielt. Bei Bologna wird die Karriere neu lanciert. Dort trifft er wieder, wechselt zu Genoa...trifft auch dort. Die Nationalmannschaft hat ein Sturmproblem, also kehrt Mister X zurück zur Nationalmannschaft. Als treffsicherer Mann in der Serie A und Nationalmannschaftsspieler kann man es wieder bei einen Grossclub versuchen, also ab zu Inter, wo es wieder nicht läuft. Diesen Spieler X mit diesem Karriereverlauf gibt es so nicht, aber so haben sich in meinem Kopf gefühlt die Karrieren der One, Two oder Three-hit Wonder zusammengemischt, welche in den letzten Jahren sich in der Squadra abwechselten. Die Namen sind mir noch bekannt, die Karriereverläufe nicht mehr wirklich.

    Diese ganze Mischmasch der Amauris, Gilardinos, Cassanos, Borriellos, Osvaldos, Matris, Iaquintas, Quagliarellas, Giovincos etc. dieser Welt. Jetzt mal so ganz ohne Nachschauen die Karriereverläufe einiger der oben genannten Spieler:

    R. Baggio: Florenz, Juventus, Milan, Bologna, Inter, Brescia
    Inzaghi: Atalanta, Juventus, Milan
    Ravanelli: Juventus, Middlesborough, Marseille, Lazio, Derby County
    Vieri: Juventus, Atletico Madrid, Lazio, Inter, Milan, Monaco

    Googlet, korrigiert mich, es sind sicher Fehler darunter, aber ich denke die meisten Vereine habe ich in etwa gebacken bekommen (eventuell fehlt mal einer oder ein Verdreher in der Reihenfolge ist da). Bei Gilardino, Borriello etc. hab ich weder Plan von der Laufbahn noch wo sie aktuell spielen. Ok, Giovinco ist in Toronto und Osvaldo in Porto, soviel ist da. Aber das ist auch nicht der springende Punkt, sondern derjenige, dass Italien seit Jahren nur noch Stürmer hervorbringt, welche sich in den Topclubs nicht durchsetzen können und dann durchs ganze Mittelmass der Serie A tingeln. 3 Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Antonio Di Natale: Wurde im Stadion von Udinese gezeugt, geboren und wird auch dort begraben werden. Gefühlt älter als die Zeit selbst. Spielte damals schon mit Cäsar im Kolosseum um Cleopatra zu beeindrucken. Lange Zeit Torgarant, aber da sein Vertrag Ende Saison ausläuft wird er vermutlich mit dem Fussball aufhören, oder die grosse sportliche Herausforderung irgendwo in China, Katar, den USA oder sonstwo suchen.

    Mario Balotelli: Fällt als dunkelhäutiger Spieler in der italienischen Nationalmannschaft auf. Fällt auf, weil er deswegen rassisisch beschimpft wird. Fällt auf, weil er oft neben dem Platz wie ein Wahnsinniger agiert. Fällt auf, weil er oft auf dem Platz wie ein Wahnsinniger agiert. Fällt auf, weil er neben dem Platz auch oft für gute Taten zu haben ist. Und fiel auf, weil er mal 2 Tore gegen Deutschland schoss, die nicht so gut für Deutschland waren. Pendelt seit einiger (zu langer) Zeit zwischen Verletzungen und Formschwankungen. Hätte theoretisch das Gesamtpaket um in die Reihen grosser italienischer Stürmer einzuziehen, aber praktisch scheitert es an vielen Dingen (aktuell in erster Linie an der Art wie er Fussball spielt).

    Luca Toni: Spielte gefühlt in allen italienischen Clubs, dann gute WM, Wechsel zu Bayern, dort sehr gute Leistungen, dann aber Rückkehr nach Italien wo er in verschiedenen Topclubs und kleineren Vereinen sein Glück versuchte und zunächt nicht fand. Drohte zum Amauriaquintagiovinco (Copyright: Mephmanjo/JL13) zu werden, fasste aber immerhin bei Hellas Verona Fuss und schiesst dort im zarten Alter von 37 wieder Tore am Laufband. Mit den Bayern hat er immerhin auch einen Topclub in der Vita, bei dem er in der Nähe der Weltklasse war.

    Aktuell scheinen sich einige der Cassanosvaldomatris (Copyright: Mephmanjo/JL13) sich zu etablieren und längerfristig in der NM durchzusetzen. Zu erwähnen wäre der eingebürgerte Brasilianer Eder von Sampdoria, der Englandlegionär Pelle, Zaza von Juventus, Berardi von Sassuolo, sowie der eingebürgerte Nigerianer und Belgienlegionär Okaka. Dazu El Shaarawy welcher bei Monaco seine Karriere zu rebooten versucht und einige andere, welche bald in einer Reihe mit Gilardino und Co. zu nennen sein werden. Besonders Zaza und Berardi gelten als grosse Talente, El Shaarawy galt zumindest einmal als eines. Unter Umständen werden sich diese Leute dauerhaft etablieren, einen neuen Del Piero oder Baggio sucht man darunter auf den ersten Blick aber vergeblich.

    Ok, der Sturm ist Käse (Parmesan? Mozzarella? Schlechter Witz am Rande, weiter im Text). Wie schaut es im Mittelfeld aus? Dort trauert man der guten alten Zeit nicht so sehr hinterher...weil mit Pirlo und de Rossi zwei Spieler aus der guten alten Zeit noch dabei sind. Zusammen sind sie jedoch ca. 70 Jahre alt. Gattuso, Dino Baggio, Albertini, Ambrosini, Di Matteo...solche Spieler hat man nicht, allerdings Montolivo, Verratti, Marchisio...das Mittelfeld ist trotz des beiden Dinos (nicht der Vorname sondern die Dinger aus dem Jurassic Park) okay.

    Die Abwehr: Wo sich früher Maldini, Costacurta, Bennarivo, Cannavaro, Materrazzi, Nesta etc. tummelten, steht jetzt der Juventusabwehrblock um Chiellini, Barzagli und Bonucci. Dieser ist sehr solide. Ergänzt wird er durch Leute wie Santon, Ranocchia, Abate, De Sciglio oder Darmian, welche zwar alle viel Potenzial udn Talent haben, deren Leistungen aber schwankend sind.

    Das Tor: Italien war früher eine Torwartnation. In den 90ern und 00ern duellierten sich Leute wie Pagliuca, Perruzzi, Zenga, Marchegiani, Toldo, Bucci und ein gewisser Buffon um die Nummer 1 im Tor. Im Jahr 2016 steht immer noch ein gewisser Buffon im Tor. Mittlerweile so alt wie...naja ihr wisst schon, siehe Pirlo, Di Natale etc. alt halt. Hinter ihm die Sinflut. Sirigu war lange Zeit die etatmässige Nr. 2, ist aber bei Paris nicht mehr unumstritten seit Trapp dort ist. Perin, Marchetti und Padelli sind solide bis gut, aber halt nicht auf der Qualität von früherern Torhütern. Aber gut, im Tor wird ohnehin nur einer stehen und das wird der 200-jährige (ja ja, ist ja gut) Buffon sein. Die Frage ist wie lang der noch im Tor stehen wird. Vermutlich nicht mehr so lange mit seinen gefühlt 300 (ja ich hör schon auf) Jahren.

    Zwischenfazit: Früher war alles besser. Oder? Betrachten wir mal die Ergebnisse der Italiener an grossen Turnieren, seit ich es verfolge.

    WM '94: 2.
    EM '96: Gruppenspiele
    WM '98: Viertelfinale
    EM '00: 2.
    WM '02: Achtelfinale
    EM '04: Gruppenspiele
    WM '06: Weltmeister
    EM '08: Viertelfinale
    WM '10: Gruppenspiele
    EM '12: 2.
    WM '14: Gruppenspiele

    Italien hat immer geschwankt in der Zeit. Solide Leistungen wie Viertel- und Achtelfinale, grandiose Leistungen wie Finalteilnahmen und Turniersiege oder katastrophale Leistungen wie Ausscheiden in Gruppenspielen. All das fand permanent statt. Der Gap mit dem Generationenwechsel fand ca. nach dem WM-Sieg statt. Zwar stehen da danach gleich zwei Ausscheiden in Gruppenspielen da, allerdings auch eine Finalteilnahme dazwischen und das ohne die viele glänzende Namen (nur die 400-jährigen Buffon, Pirlo etc. [ok jetzt echt das letzte Mal]). Italien ist durchaus in der Lage mit einer starken Teamleistung den Mangel an individueller Qualität zu kompensieren. Italienische Teams galten immer als taktisch stark, egal ob auf Vereins- oder Nationalmannschaftsebene. Die Frage ist bloss, ob Conte das wiederholen kann, was Prandelli 2012 geleistet hat. Italien hatte immerhin eine gute Qualifikation. 3 Unentschieden (2x gegen Kroatien, 1x gegen Bulgarien) bei 7 Siegen (unter anderem 2x gegen Norwegen). Im Gegensatz zu anderen Teams an der EM, bei denen man die Uhr stellen kann ob sie irgendwo zwischen Gruppenspielen und Achtelfinale scheitern werden (England von den Grossen und vermutlich zahlreiche der Kleinen um Island, Wales, Albanien, Ungarn...) oder mindestens ins Halbfinale einziehen (spontan würde ich da auf Frankreich, Belgien und Deutschland tippen) ist Italien ein Dark Horse. Da ist zwischen dem Aus in der Gruppe und dem Titel echt alles drin. Fakt ist alelrdings, dass Italien seit geraumer Zeit kaum noch Spieler mit der Qualität und der Ausstrahlung solcher Legenden wie Maldini und Baggio produziert, was sich auch auf die Qualität der heimischen Vereine auswirkt. Aber das ist eine andere Geschichte. Auf die Italiener darf man jedenfalls gespannt sein. Vor den Turnieren kommen alle "Experten" aus ihren Löchern und geben ihre Tipps ab. Häufig hört man "Italien muss man immer auf der Rechnung haben". Egal wie abgedroschen es klingt, es ist so.
     
    #2
  3. Wurzelsepp

    Wurzelsepp Team-Kapitän

    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    Beiträge:
    3.440
    Ort:
    Hier
    Ach der Buffon wird schon noch so lange spielen, bis mit Gianluigi Jr. (Donnarumma von Milan) sein Nachfolger so weit ist... im Tor sehe ich bei Italien wirklich nicht das Problem, Buffon scheint (noch) nicht abzubauen und wenn er denn gehen wird, so wird man schon einen geeigneten Nachfolger finden.

    Ansonsten stimme ich dir zu, bei Italien weiss man irgendwie nie, sie kommen halt meist eher übers Kollektiv und die grossen Stars wie zuletzt Buffon, Pirlo, Cannavaro, etc. spielen auch eher auf den "Star-untypischen" Positionen. Darum reicht es auch nicht, den einen Mann auszuschalten, um das Team zu schlagen, aber ob die individuelle Qualität dann reicht, bezweifle ich doch.
     
    #3
  4. nbatibo

    nbatibo MVP

    Registriert seit:
    28. Mai 2005
    Beiträge:
    19.388
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Das "Stürmerproblem" ist wirklich auffällig, mMn das fehlende Puzzleteil um im "hier und jetzt" noch eine durchaus konkurrenzfähige Truppe auf die Beine zu stellen. Abwehr (egal ob Dreier.- oder Viererkette: Juventus-Block im Zentrum + solide Jungs auf den AV-Positionen) und Mittelfeld (Marchisio, Verratti, De Rossi, Parolo) sind auf dem Papier gut bis sehr gut besetzt. Auf den offensiven Außen hat man immerhin Jungs wie Candreva, Insigne, dem Pharao oder Jungtalent Berardi. Im Sturmzentrum gibt es dann unendlich viel Durchschnitt oder Langzeitverletzte - am ehesten könnte Gabbiadini noch die Lösung sein.
    Ciro und Balotelli haben unglückliche Wechselentscheidungen getroffen, mal schauen ob einer der beiden nochmal auf die Beine kommt. Rossi bleibt Rossi und geht auch auf die 30er Marke zu, dahinter dann Jungs wie Pelle, Eder, Zaza und Co. - nicht wirklich imposant.

    Noch mehr Sorgen macht mir aber die Generation dahinter, da deutet aktuell nicht viel auf einen guten Nachwuchs hin und die aktuelle Säulen des Kaders ala Chiellini, Marchisio und De Rossi spielen nicht mehr ewig - da hat die Serie-A bzw. der Verband doch ziemlich gepennt, obwohl man vor einigen Jahren noch richtig stark unterwegs war im Jugendbereich...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2015
    #4
  5. Allroundi

    Allroundi Rookie

    Registriert seit:
    22. Dezember 2015
    Beiträge:
    8
    Ort:
    NRW
    Italiens einzige Chance bei der EM ist die Ausgebufftheit, die dieses Team ja dann doch immer wieder an den Tag legen kann. Aber man sieht ja, wie sie teilweise in der Quali auch Probleme gegen No-Name Gegner hatten, Tore zu erzielen. Defensiv sind sie stark wie eh und je. Aber bei der EM werden sie mMn keine Rolle spielen!
     
    #5
  6. Sizilianischer Hengst

    Sizilianischer Hengst All-Star

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    7.910
    Ort:
    Hamburg
    Ich finde schon...:wavey:
     
    #6
  7. Deontay Wilder

    Deontay Wilder Team-Kapitän

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Beiträge:
    4.046
    Ort:
    Ostfriesland
    Er hat abgebaut, doch seit der letzten Saison finde ich wieder sehr stark. Habe die beiden Gladbach-Juve-Spiele gesehen, er war überragend. Okay, spielerisch ist das wirklich nicht viel, aber das war wohl nie so seine große Stärker.

    Sofern ich dann die Entwicklung von Sirigu betrachte, ist Buffon alternativlos.
     
    #7
  8. L-james

    L-james All-Star

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    7.813
    Die Hunde haben den Juve Block da hinten. Buffon, Chiellini, Bonucci und Barzagli sind erstmal ne Hausnummer. Hinzu kommt de Rossi der für mich immernoch Weltklasse verkörpert auf der ZDM Posi. Hinzu kommt Marchisio. Das ist Zentral Defensiv erstmal ein dicker dicker Brocken.

    Das drumherum und vorne ist dann sehr sehr wackelig. Die Avs werden sie ordentlich besetzten können mit Darmian, Florenzi, de Sciglio...., aber vorne sehe ich echt auch die größten Probleme, da ist keine Extraklasse vorhanden.

    Müssen die Italiener halt das alte gute Catennaccio auspacken und mit 1-0 gewürge weit kommen, alles andere sehe ich echt nicht. Sehe echt nicht wo die offensiv guten Fußball spielen sollten, da kanns maximal durch ne Einzelaktion oder Standard gehen.

    Italien bei der EM 2016 kann eigentlich nur über die Defensive kommen, was ihnen ja eh im Blut liegen müsste. Ich würde deshalb an Contes Stelle vll. sogar mit 5er Kette agieren und im Mittelfeld neben de Rossi und Marchisio noch nen reinen bis zwei Arbeiter einbauen. Eigentlich 11 Arbeiter, Marchisio ist auch einer der viel macht, aber der wäre noch der Kreativste, alles andere kann eigentlich nicht zum Erfolg führen.

    Klingt komisch ist aber aus meiner Sicht die beste Lösung.
     
    #8
  9. Allroundi

    Allroundi Rookie

    Registriert seit:
    22. Dezember 2015
    Beiträge:
    8
    Ort:
    NRW
    Zum Beispiel einen Verratti. Wenn er fit ist, kann er den kreativen Part durchaus übernehmen!
     
    #9
  10. Le Freaque

    Le Freaque Moderator

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    15.795
    Ort:
    Hamburg
    Wobei das aber auch ne ziemliche Ü30 Veranstaltung ist. 2014 trat Italien auch mit einem reichlich alten Kader an und wirkte auf mich auch kräftemäßig einfach nicht konkurrenzfähig. Nun sind einige von "damals" nicht mehr dabei, aber in guter Teil schon - und der ist nochmal 2 Jahre älter geworden. Erfahrung hilft defensiv eine Menge, aber man muss den verhältnismäßig jungen Offensivspielern aus Belgien, Frankreich oder auch Deutschland auch noch irgendwie hinterherkommen. Ich sehe bei Italien nicht mehr die Gewißheit, im Zweifel einfach alle Spiele zu 0 bestreiten zu können und offensov wenig Potential, immer für ein Tor mehr als der Gegner gut zu sein. Völlig außer Acht lassen darf man Italien bei einem Turnier natürlich nie, mit Schweden und Irland haben sie auch zwei für sie dankkbare Gruppengegner, die Auslosung hätte insgesamt schlimmer kommen können. Trotzdem sehe ich die italienischen Chancen schon im Achtelfinale (wohl gegen Österreich oder Portugal) bei nicht mehr als 50%.
     
    #10
  11. Spree

    Spree MVP

    Registriert seit:
    11. September 2002
    Beiträge:
    12.922
    Wie hier schon richtig angemerkt, Verteidigung und Mittelfeld ist zwischen solide bis stark aber im Sturm gibt es nicht viel. Denke Pelle wird seine Chance bekommen und womöglich Eder.
     
    #11
  12. Sizilianischer Hengst

    Sizilianischer Hengst All-Star

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    7.910
    Ort:
    Hamburg
    die beiden hauen sie im zweifel immer weg... ist ja nicht costa rica oder ägypten oder so...:wavey:
     
    #12
  13. Spree

    Spree MVP

    Registriert seit:
    11. September 2002
    Beiträge:
    12.922
    die italiener haben doch meist immer probleme mit teams ala kroation, serbien, etc. costa rica und konsorten sowieso. :D
     
    #13
  14. Sizilianischer Hengst

    Sizilianischer Hengst All-Star

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    7.910
    Ort:
    Hamburg
    richtig analysiert! da spielt man lieber gegen deutschland oder england oder so! ;) zumindest wenn es nicht ein freundschaftsspiel ist...da gönnt man sich dann auch mal ein unentschieden gegen die färöer oder georgien!:cool4: :love3::wavey:
     
    #14
  15. Spree

    Spree MVP

    Registriert seit:
    11. September 2002
    Beiträge:
    12.922
    Georgien der Dauerrivale. :cool2:
     
    #15
  16. Spree

    Spree MVP

    Registriert seit:
    11. September 2002
    Beiträge:
    12.922
    #16
  17. sotarts

    sotarts All-Star

    Registriert seit:
    10. August 2008
    Beiträge:
    8.102
    Verratti, anyone? Nix gegen Marchisio aber Verratti finde ich schon ein wenig wichtiger.
     
    #17
  18. Le Freaque

    Le Freaque Moderator

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    15.795
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde eher sagen, dass Verratti einfach besser ist. Was die bisherige Rolle in der Nationalmannschaft angeht, kommt es mir aber so vor, dass Marchisio da die etwas prominentere Position hat.
     
    #18
  19. Sizilianischer Hengst

    Sizilianischer Hengst All-Star

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    7.910
    Ort:
    Hamburg
    wir werden uns höchstwahrscheinlich wieder in der vorrunde verabschieden... hab das irgendwie so im gefühl...und dann ist endlich conte weg! :wavey:
     
    #19
  20. Roadrunner422

    Roadrunner422 Bankspieler

    Registriert seit:
    28. August 2015
    Beiträge:
    614
    Ort:
    zugezogen in Nordsachsen
    Na, Conte ist doch sicher unabhängig vom Abschneiden weg. Den zieht es doch wohl wieder zur Arbeit im Verein. Und das Vorrunden -Aus dürfte eher ein Ausrutscher gewesen sein. Dieses mal geht es mit Sicherheit weiter.
     
    #20

Diese Seite empfehlen