Die Präsentationen zum Draftspiel (Frist: 10.08.)

Dieses Thema im Forum "Managerspiele" wurde erstellt von Alice, 2. August 2016.

  1. Alice

    Alice Moderator

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    7.740
    Ort:
    Rostock
    Wie immer gilt - in diesen Thread kommen ausschließlich die 14 Teamvorstellungen rein, keine Kommentare oder Diskussionen. Die Frist läuft bis nächste Woche Mittwoch und damit hoffentlich für alle lang genug.

    Die Draft-Oldies kennen das Prozedere, für die neuen Manager gibt es immer genug alte Threads um sich zu inspirieren. ;)


    Dennoch hier nochmal die allgemeinen Hinweise:


    • Eure Teamvorstellung könnte folgendes beinhalten: Aufstellung, Spielplan/Philosophie, taktische Mittel, Stärken eures Teams - die Mindestanforderung ist aber letztlich eine Aufstellung!
    • Umfang ist euch freigestellt, aber im Sinne der Leserfreundlichkeit bitte ich mal generell darum nicht zu ausufernd zu werden, gerade die Spielerportraits bieten oft wenig Informationsgehalt und werden daher vielleicht nur überflogen
    • grafische Hilfsmittel sind natürlich immer gern gesehen, schaut dazu beispielsweise auf folgenden Seiten vorbei: fantastic11.com | http://www.footballuser.com | http://this11.com | lineupbuilder.com
    Mögliche Fragen können natürlich jederzeit im Nachbarthread gestellt werden

    Viel Erfolg!
     
    #1
    John Lennon, Roadrunner422 und Angliru gefällt das.
  2. Evolution

    Evolution Team-Kapitän

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    4.884
    Ort:
    BS/Göttingen
    [​IMG]

    Allgemein: Ich habe mir zu Beginn des Drafts vorgenommen, in jedem Mannschaftsteil mindestens einen überragenden zentralen Spieler zu haben, denn die Spieler im Zentrum haben für gewöhnlich den größten Impact auf das Spiel. Um meine Stützen Boateng, Modric und Kun, die auf ihren Positionen alle zu den Top 2 weltweit gehören dürften, galt es dann bestmögliche und preisgünstige Ergänzungen zu finden. Die Außenspieler habe ich bewusst zu Gunsten meiner Fixpunkte im Zentrum etwas vernachlässigt.

    Tor: Mit Fährmann habe einen relativ preisgünstigen Keeper von internationaler Klasse im Kasten, der angesichts einiger Picks meiner Mitstreiter zu den besseren Keepern im Turnier zählen dürfte.

    Innenverteidigung: Boateng ist in meinen Augen der beste Innenverteidiger der Welt. Stark im Zweikampf, athletisch, schnell und ein Spielaufbau, von dem manche 6er nur träumen können. Zu ihm muss man nicht viel sagen. Neben ihm wird Naldo auflaufen, der ein erfahrener Bundesligaspieler mit internationalem Format ist und Saison für Saison zu den besten in der BL zählte. Bei Wolfsburg hat er den Laden zusammengehalten und wurde schmerzlich vermisst, wenn er mal verletzt war. Er ist sicher nicht mehr wahnsinnig schnell, aber besitzt ein starkes Stellungsspiel und ist im Zweikampf noch immer eine Macht. Zudem bringt er enorme Torgefahr.

    Außenverteidigung: Die AV ist sicher nicht mein Prunkstück. Mit Sagna habe ich dennoch einen soliden Mann für vergleichsweise wenig Geld. Bei der EM hat er gezeigt, dass er die rechte Seite quasi alleine beackern kann. Gut in der Defensive, offensiv ist er bestimmt kein Carvajal, aber er spielt vernünftig mit und macht Meter ohne Ende. Zhirkov ist ein erfahrener Mann, der nach vorne gut Dampf machen wird. Defensiv werden ihn Naldo und Boateng unterstützen.

    Zentrales Mittelfeld: Modric ist der Dreh-und Angelpunkt in meinem Spiel nach vorne. Über ihn werden die Angriffe eingeleitet und er soll meine drei Offensivspieler in Position bringen. Mit Gabi habe ich einen absoluten Leader im Team, der im Mittelfeld die Kommandos geben wird und gerade defensiv ein wichtiger Faktor ist. Dazu kommt Sissoko, den man quasi überall auf dem Spielfeld finden wird. Eine körperliche Maschine, die sowohl einen starken Offensivdrang hat und auch defensiv einiges abräumt.

    Sturm: Mit Kun konnte ich einen der besten Mittelstürmer für mein Team gewinnen, der den nötigen Killerinstinkt hat. Er gehört zur absoluten Weltklasse und soll von Nani und Quaresma eingesetzt werden, die beide eine Menge Erfahrung auf dem Buckel haben. Nani hat bei der EM gezeigt, wie stark er von einem Weltklassemann neben ihm profitiert. Er besitzt die nötige Torgefahr um die Abwehrreihen zu bestrafen, wenn diese sich zu sehr auf den Star fokussieren. Quaresma ist sicherlich nicht mehr in seiner Blüte, aber ab und zu blitzt das gewisse Etwas noch bei ihm auf.

    Taktik: Es wird aus einer geordneten Defensive heraus operiert. Der Spielaufbau wird über Modric und Boa laufen, wobei Boa sich freuen wird, dass er Mitspieler im Team hat, die mit seinen Diagos auch was anfangen können.:saint: Insgesamt ist die Auslegung recht stark auf das Zentrum fixiert. Nani und Quaresma werden mehr hängende Spitzen als richtige Außenspieler sein. Zumindest werden sie Kun nicht primär mit Flanken füttern. Von Außen erhalten sie Unterstützung von Sagna, Zhirkov und auch Sissoko. Letztendlich wird in meinem Spiel über Konter gehen. Nach Ballgewinn wird die Pille so schnell wie möglich zu Modric gepasst, der dann den Ball durch die Schnittstellen auf die schnellen Stürmer bringen wird.
     
    #2
    Alice gefällt das.
  3. Cudi

    Cudi Burgermeister

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Beiträge:
    5.977
    Ort:
    Hamburg
    Team Klappstuhl

    Tor:

    Kevin Trapp (26) - 35 Spiele, 19 Gegentore, 19 Spiele ohne Gegentor - 12 Mio.

    Abwehr:
    Fabinho (22) - 34 Spiele, 6 Tore, 4 Vorlagen - 16 Mio.
    Lauren Koscielny (30) - 33 Spiele, 4 Tore - 22 Mio.
    Samuel Umtiti (22) - 30 Spiele, 1 Tor - 25 Mio.
    Jonas Hector (26) - 32 Spiele, 4 Vorlagen - 14 Mio.

    Mittelfeld:
    Casemiro (24) - 23 Spiele, 1 Tor, 3 Vorlagen - 20 Mio.
    Mousa Dembélé (29) - 29 Spiele, 3 Tore, 1 Vorlage - 18 Mio.
    Riyad Mahrez (25) - 37 Spiele, 17 Tore, 10 Vorlagen - 30 Mio.
    Hatem Ben Arfa (29) - 34 Spiele, 17 Tore, 6 Vorlagen - 14 Mio.
    Marco Reus (27) - 26 Spiele, 12 Tore, 4 Vorlagen - 40 Mio.

    Sturm:
    Jamie Vardy (29) - 36 Spiele, 24 Tore, 8 Vorlagen - 20 Mio.

    Gesamt: Altersschnitt 26,27 - 231 Mio. Gesamtmarktwert

    [​IMG]

    Teamvorstellung:

    Im Tor steht bei mir der Stammtorhüter einer der Top-8 Vereine in Europa. Trapp absolvierte mehr als die Hälfte seiner Spiele ohne Gegentor und auch in der Champions League bestritt er jedes Spiel (10 Spiele) und blieb dabei 5 Mal ohne Gegentor. Dazu hat er mit 26 als Torwart erfahrungsgemäß seine beste Zeit vor sich.

    In meiner Innenverteidigung spielt ein Duo, welches in der Praxis bei der EM gezeigt hat, dass es sehr gut zusammen funktioniert. Koscielny ist mit 30 Jahren mein erfahrenster Spieler und zugleich auch Kapitän. Koscielny gewann bei der Europameisterschaft mit 77 Zweikämpfen die zweitmeisten aller Spieler und hatte gleichzeitig mit 80,21% die Beste Zweikampfquote aller Spieler. In der Liga glänzte er ebenso mit 3,8 Interceptions pro Spiel (drittbester Wert der Liga). Sein Partner ist Umtiti, der trotz des zarten Alters von 22 Jahren bereits 170 Pflichtspiele bestritten hat und diesen Sommer nicht ohne Grund für 25 Mio. zum besten Verein der Welt gewechselt ist.

    Als Außenverteidiger kann ich mit Hector den Stamm-LV des amtierenden Weltmeisters aufbieten, zu dem ich sicherlich nicht viel erzählen muss. Aufgrund seiner guten Leistungen weckte er nicht umsonst Begehrlichkeiten internationaler CL-Teilnehmer. Mit Fabinho konnte ich einen der kommenden Shootingstars auf der RV-Position verpflichten. Nicht nur aufgrund seiner letztjährigen Offensivleistungen mit 6 Toren und 4 Vorlagen, gibt es laut diversen Pressemitteilungen konkretes Interesse von u.a. Man United und dem FC Barcelona. Legitimer Dani Alves-Nachfolger? Why not! Seine Spielstärke konnte er zudem auch in den einigen Einsätzen im zentral defensiven Mittelfeld unter Beweis stellen.

    Im zentralen Mittelfeld habe ich mit Casemiro den Stamm-DM des amtierenden CL-Siegers, der es geschafft hat 75-Mio Mann James aus der Start 11 zu befördern und aus dem System von Zidane überhaupt nicht mehr wegzudenken ist. Im Finale hat er die kompletten 120 Minuten gespielt und hat auch sonst insgesamt 11 CL-Spiele bestritten. Stark als Abräumer und mit einer Passquote von 87,2% in der Liga spielerisch auch nicht zu unterschätzen. Sein Partner ist Dembélé, der den etwas offensiveren Part im ZM übernehmen wird. Ein klassischer Box-to-Box Spieler, der mit 90% die viertbeste Passquote aller Spieler in England hat und bei mir mitverantwortlich für den Spielaufbau sein wird. Zudem ist er Defensivzweikampf ebenfalls sehr robust und liefert mit 3,6 Tackles pro Spiel den viertbesten Wert aller Spieler in England.

    Im offensiven Mittelfeld spielt auf der rechten Seite der amtierende "PFA Players' Premier League Player of the Season" und laut Notenschnitt der beste Spieler der Premier League Riyad Mahrez, der mit 17 Toren und 10 Vorlagen einen Löwenanteil an der Meisterschaft von Leicester City hatte. Mit 3,5 erfolgreichen Dribblings pro Spiel ist er zudem der zweitbeste Dribbler der Liga. Einige große europäische Vereine sind aktuell an ihm interessiert, ein Wechsel zu Arsenal scheint nicht unwahrscheinlich. Zentral habe ich einen wiedererstarkten Ben Arfa, der mit 17 Toren und 6 Vorlagen die wohl beste Saison seiner Karriere hinter sich hat und sich zurecht mit einem Wechsel zu PSG belohnen konnte, nachdem er quasi seit langem als ewiges Talent galt. Technisch extrem stark, toller linker Fuß und mit 4,5 erfolgreichen Dribblings pro Spiel der Beste der abgelaufenen Saison in Frankreich. Auf der linken Seite spielt mein teuerster Spieler Reus, der zwar nicht die beste Saison seiner Karriere hinter sich hat, aber trotzdem mal eben 12 Tore aus dem Fußgelenk gezaubert hat. Sehr schade, dass er verletzungsbedingt nicht mit zur EM fahren konnte. Ich bin mir sicher, dass er dort bewiesen hätte, dass er eine sehr starke linke Achse mit Hector bilden kann.

    Im Sturm spielt bei mir Vardy, der mit 24 Toren der zweitbeste Torschütze der Premier League und mit 32 Scorerpunkten bester Scorer der Liga. Selbstredend hatte er damit neben Mahrez einen Riesenanteil an der Meisterschaft von Leicester. Für diese Leistungen wurde er zurecht von der FA zum Player of the Season gewählt. Als Pluspunkt für mich sehe ich ebenfalls die bereits vorhandene Eingespieltheit mit Mahrez.

    Spielkonzept/Zusammenfassung:
    - Torgefahr: In meiner Offensivabteilung hat letzte Saison niemand weniger als 12 Tore geschossen. Weiterhin besitze ich mit Vardy und Mahrez die beiden besten Scorer der abgelaufenen Saison in der Premier League, die beide bereits aufeinander abgestimmt sind.

    - Ausgeglichenheit: Ich habe weder besonders alte >30, noch besonders unerfahrene Spieler in meiner Mannschaft, alle sind im besten Fußballalter. Meine Mannschaft ist auf jeder Position auf dem Niveau von mind. internationaler Klasse aufgestellt und kein Spieler muss durch irgendwelche Schwächen von anderen kaschiert werden. Selbst wenn einer meiner Offensivspieler mal einen schlechten Tag erwischen sollte, kann der Rest problemlos in die Bresche springen, sodass ich mich nicht von 1-2 Spielern abhängig mache.
    - Athletik: Alle meine Spieler verfügen über eine sehr gute Athletik und Schnelligkeit, besonders die vorderen 4 sind sowohl mit als auch ohne Ball kaum einzuholen. Dies macht mich bei Kontern sehr gefährlich. Zudem brauchen sich meine Innenverteidiger im Sprintduell vor keinem Stürmer der Welt verstecken.
    - Spielaufbau: Im Aufbau von hinten heraus brauche ich mir überhaupt gar keine sorgen zu machen. Beide Innenverteider sind passsicher und technisch äußerst solide. Mein zentrales Mittelfeld ist sehr pass- und zweikampfstark, wie ich bereits anhand der Statistiken in der Vorstellung aufgeführt habe.

    Fazit:
    Mein Team ist extrem torgefährlich und offensiv nur sehr schwer ausrechenbar. Der Spruch "stopp den Superstar und du gewinnst das Spiel" gilt für meine Gegner überhaupt nicht, da das komplette Team bei mir der Star ist. Ich sehe mich als das Leicester City des Drafts und bin sicher, dass ich mit meiner mannschaftlichen Geschlossenheit hier den Teams ordentlich Feuer unterm Arsch machen kann.
     
    #3
    Alice gefällt das.
  4. Next

    Next Fußball-Moderator

    Registriert seit:
    9. April 2012
    Beiträge:
    2.896
    Ort:
    CH
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2016
    #4
    Jerry, Giko, Roadrunner422 und 2 anderen gefällt das.
  5. Luel2066

    Luel2066 Stammspieler

    Registriert seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    Frankfurt
    Team Hinne net quer

    [​IMG]


    Ziel des Drafts war es eine ausgeglichene Mannschaft aufzustellen, die mit offensiven Highlights gespickt, den Unterschied ausmachen kann.

    Im Tor spielt mit Bürki der Stammkeeper eines Top 8 Teams, der zwar zuletzt auch negative Presse gemacht hat, aber ein zuverlässiger Rückhalt ist. Zudem war es wichtig in der Deffensive einen absoluten Leader aufzustellen. Dies ist mit Kompany gelungen. Dazu mit Smalling den seit Jahren besten Innenverteidiger Manchesters und mit Bellerin einen der schnellsten Außenverteidiger dieses Planeten, der sich zur Stütze bei Arsenal gemausert hat. Weiterhin mit Kolarov einen, seit Jahren überdurschnittlichen linken Verteidiger, der im entscheidenden Moment auch für Vorlagen gut ist.

    Im Mittelfeld habe ich Maestro Marchisio gewählt, der das Spiel leiten und einleiten soll. Daneben mit Dier einen Abräumer, der in diesem Team den defensiveren Part einnimmt und Marchisio den Rücken frei hält.
    In der offensiven Dreierreihe dann volle Kraft voraus. Mit Dembele und Robben zwei absolute Renner. Gerade Robben macht immer noch den Unterschied aus und ist der Spieler, von dem die Bayern immer noch abhängen. Er macht den Klassenunterschied aus, der auf dem hohen Niveau des Drafts viele Punkte ausmachen kann. Mit Dembele ein torgefährliches Kompliment, der aus jeder Situation beidfüßig das Tor sucht.
    Mit Payet leitet DER Spieler der vergangenen PL-Saison meine Offensive. Auch bei der EM stach er heraus und zeigt, dass er ein Team leiten kann und wie Robben absolut den Unterschied ausmacht.

    Im Sturm habe ich einen Spieler gesucht, der die vielen Chancen, die seine drei Hintermänner kreiieren, verwertet und die Abstauber eiskalt reinmacht. Dies ist Lukaku, der in den vergangenen Jahren in jungem Alter schon mehrmals über 15 PL Tore erzielte. Dazu eignet er sich als Wandpspieler, den die vier kreativen Mittelfeldspieler als Anspielstation nutzen.

    Taktisch ist es eine Mischung aus Ballbesitz und Umschaltspiel. Gerade aufgrund der schnellen Außen um Robben, Dembele und Bellerin soll jede Konterchance gesucht werden. Aber da viele Teams so spielen, reicht es nicht dies als alleinige Taktik zu haben. Deshalb war es wichtig, auch ein Team aufzustellen, dass selbst kreativ werden kann. Robben und Payet können immer Chancen kreiieren, für die sie vorne einen dankbaren Abnehmer in Form von Lukaku haben. Payet und Marchisio haben zusätzlich die Fähigkeit Spieler kreativ einzusätzen und in özilscher Form zum verwerten zu "zwingen".

    Vorteile des Teams:
    Offensive difference Maker in Form von Robben und Payer
    Einen Goalgetter, der keine Torallergie kennt
    Kreative Mittelfeldelemente in Form von Payet und Marchisio
    Wahnsinnig schnelle Außenspieler Robben, Dembele und zusätzlich Bellerin
    Einen Leader in der Innverteidigung Kompany, seit Jahren Kapitän von Man City
    Keine Schwachpunkte im Team
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2016
    #5
    Alice gefällt das.
  6. Angliru

    Angliru Administrator

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    16.229
    Ort:
    Leipzig
    [​IMG]

    Anglirus Rudel

    Ein neuer Draft ist vergangen, die Teams wurden ausgewählt und die Manager sitzen nun an ihrer Taktiktafel und schrauben an den Aufstellungen.
    Wir schalten nun live in das beschauliche und wunderschöne Leipzig, wo sich Coach Angliru zusammen mit dem RB-Guru Ralf "Ralle" Rangnick eine Mannschaft zusammengestellt hat, die selbst Didi Mateschitz neidisch lassen wird. Unser Mann vor Ort - Kai Pflaume - sitzt nun mit Angliru und Ralle zusammen und berichtet über das neue Rudel.

    Pflaume: Hallo Angliru, welch eine Ehre, sie heute begrüßen zu dürfen. Haben Sie eben Zeit für eine Vorstellung Ihres Teams?
    Angliru: Ja, das passt gerade. Im Non-Sports ist es aktuell recht ruhig und die Spam-Bots geben sich momentan auch nicht die Blöße. So können wir uns mal auf die Teamvorstellung konzentrieren.

    Ralle Rangnick betritt den Raum und setzt sich dazu. Beim Durchblättern der Spielerprofile bemerkt er, dass die Spieler für ihn alle zu alt sind.

    Ralle: Was soll der Blödsinn eigentlich? Guck doch mal aufs Alter - 34, 35, 26. Das sind doch alles keine brauchbaren Spieler mehr. Wir brauchen frisches Blut! Junge, dynamische Spieler, die in die Zielgruppe passen! Maximal 23 dürfen die alt sein. Hier, dieser Ramos. 30 Jahre ist der. 30 - mit dem gewinnst du doch nix mehr. Als ob der irgendjemanden noch zum Champions League-Sieg schießen würde. Und keiner aus Salzburg dabei! Wie soll man denn damit arbeiten? Ich ruf mal bei Didi an, vielleicht bekommen wir noch jemanden von dort.

    Ralle macht sich eine Dose Red Bull auf und verlässt wieder den Raum. Pflaume verschließt die Tür.

    Angliru: Endlich ist der alte Mann mit seinem Jugendfetisch weg. Der nervt hier schon seit Jahren mit diesen Unsinn.
    Pflaume: Nun, konzentrieren wir uns auf das Team. Was war ihr Plan beim Draft?
    Angliru: Aufgrund des höheren Budgets hatte man natürlich mehr Möglichkeiten. Nichtsdestotrotz waren zu Beginn einige Schnäppchen zu finden, die ich mir sichern wollte. Spieler, die zwar einen geringen Marktwert haben, aber unglaublich wichtig sind. Und das ist mir die ersten vier Runden sehr gut gelungen. Und dann ging das große Shoppen los, mit dem Restgeld konnte ich die Mannschaftsteile ideal verstärken. Ich bin sehr zufrieden und sehe gute Chancen, als Titelträger von 2014 wieder erfolgreich abzuschneiden.
    Pflaume: Fangen wir mal im Tor an. Da haben Sie den Stammtorhüter des englischen Meisters verpflichtet - Peter Schmeichel.
    Angliru:
    Kasper Schmeichel!
    Pflaume: Entschuldigen Sie bitte, ich hab vom Fußball keine Ahnung, der MDR hat mich mir hingeschickt und ich brauche unbedingt Aufträge
    Angliru: Nun ja - Schmeichel war der große Rückhalt beim Sensationsmeister aus Leicester. Die englischen Topstürmer bissen sich reihenweise die Zähne am Sohn des großen Peter aus. Und für 5 Mio war er natürlich ein Riesenschnäppchen. Ich bekam ja auch direkt Drohungen aus Österreich und wenn man sieht, dass sogar schweizerische Fliegenfänger für mehr Geld verpflichtet wurden, passt das sehr gut.


    Pflaume ruft bei seinem Manager an und fragt, wie Leicester eigentlich korrekt auf sächsisch ausgesprochen. Man einigt sich auf Läschäsder.

    Pflaume: Für die Innenverteidigung haben Sie direkt den ersten Pick verwendet und später für 40 Millionen noch Sergio Ramos gepickt. Was erwarten Sie von Ihrem Duo?
    Angliru: Insgesamt ist die Qualität im Bereich der Innenverteidigungen schon hoch.
    Barzagli war für 2 Mio ein No-Brainer. Einer der zentralen Stützen der besten Abwehr Europas, langjähriger Nationalspieler der italienischen Auswahl und trotz 35 Jahren bemerkt man absolut keine nachlassenden Leistungen. Barzagli zählt auch weiterhin zu einer der stärksten Innenverteidiger Europas. Und mit Sergio Ramos habe ich einen der größten Winner überhaupt geholt. Weltmeister, 2x Europameister, 2x Champions League - international hat er alles abgeräumt. Das Duo besticht durch seine kompromisslose Zweikämpfhärte, Ramos ist dazu auch noch ungemein kopfballstark. Unvergessen, wie er Real 2014 zum Champions-League-Sieg köpfte.
    Pflaume: Dazu kommen auf den defensiven Außenbahnen der Kroate Srna und der Brasilianer Marcelo.
    Angliru: Oh ja - mit hoher Wahrscheinlichkeit habe ich hier das beste Duo im ganzen Draft geholt. Srna ist seit Jahren einer der besten Rechtsverteidiger der Welt, Kapitän bei Donezk und der kroatischen Nationalmannschaft. Laufstark, zweikampfstark und immer mit Offensivdrang ausgestattet, dazu mal wieder seine sehr starke Europameisterschaft hingelegt. Auf ihn kann man absolut bauen. Und über Marcelo muss man wohl kaum Worte verlieren. Offensiv gibt es keinen besseren Linksverteidiger der Welt, nicht nur seine enorme Dribbelstärke, sondern auch sein exzellenter Spielaufbau zeichnen ihn hier aus. Defensiv ist er unterschätzt, weil vor ihm so ein portugiesischer Defensivverweigerer rumturnt, der ihn desöfteren im Stich lässt. Das ist aber bei uns nicht der Fall.


    Pflaume: Einige werden sagen, dass ihr defensives Mittelfeld nicht so gut bestückt ist, die großen Namen fehlen hier. Was sagen Sie dazu?
    Angliru: Für das ungeübte Auge, welches nur nach Namen urteilt, kann tatsächlich der Eindruck entstehen. Aber das geschulte Fachpublikum, mit dem wir uns auseinandersetzen, weiß, dass die beiden Spieler perfekt ihre Rollen ausüben werden.
    Danny Drinkwater von Leicester...
    Pflaume: ...Läschäsder...
    Angliru: ... war für den Titelgewinn ungemein wichtig. Nicht nur war er an 11 Toren direkt beteiligt (3 Tore, 8 Vorlagen), er sicherte auch die Stars ab, die mehr im Rampenlicht stehen. Insbesondere Kante profitierte enorm von Drinkwater, der perfekt die offensiven Aktionen des Franzosen antizipierte und somit sicherstellte, dass die Defensivordnung bei Kontern nicht verloren ging. Zudem beeindruckte er als Passgeber, spielte er in der vergangenen Saison die drittmeisten erfolgreichen Pässe (486) in das gegnerische Drittel. Auf Platz 2 in dieser Statistik landete übrigens unser Torwart (514 erfolgreiche Pässe in das gegnerische Drittel).
    Pflaume: Fabregas landete übrigens auf Platz 1.
    Angliru: Drinkwater passt somit perfekt in das Team, denn sein Nebenmann
    Cheikhou Kouyate hegt eine ähnliche Spielweise wie Kante. Der torgefährliche Mittelfeldmann der Hammers (5 Tore 2015/16) ist ein zweikampf- und kopfballstarker Athlet, der gern auch mit nach vorn marschiert. Kouyate war einer der tragenden Säulen für die erfolgreiche Saison von West Ham und erhielt den Ritterschlag vom West-Ham-Chef, der ihn bei einer Anfrage von Tottenham nur gegen Goalgetter Harry Kane tauschen würde. Somit nehmen beide Spieler exakt die Position ein, die sie normalerweise auch spielen und das eben sehr erfolgreich.

    Draußen klopft Ralle mehrfach an die Tür. Keiner beachtet ihn.

    Pflaume: Als eines der Prunkstücke ihrer Mannschaft kann man sicherlich die Offensivreihe ansehen. Dabei war der erste Pick mit Aritz Aduriz nicht unumstritten. Weswegen haben Sie ihn geholt?
    Angliru: Im Bereich der günstigen Stürmer gibt es nicht so viel Auswahl. Nachdem der absolute Traumstürmer für 3 Mio kurz vor mir schon über die Ladentheke gegangen ist, blieb eben Aduriz. Aber was man da bekommt, das ist schon verdammt gut. 20 Tore in der Primera Division, 10 Tore in 11 Spielen der Europa League. Hattrick gegen Barcelona im spanischen Supercup. Mit 35 Jahren auch nochmal in die spanische Nationalmannschaft berufen. Das war schon eine verdammt starke Saison vom Basken, der seit Jahren immer besser wird. Der trifft seit 4 Jahren immer zweistellig, dabei jedes Jahr mehr. Aduriz ist ein wahnsinnig effektiver Mittelstürmer, aktuell vielleicht einer der stärksten reinen Strafraumstürmer - alle seine 20 Tore in der Primera Division hat er im Strafraum erzielt. Dazu diese Kopfballstärke - trotz "nur" 1,85m zählt Aduriz zu den besten Kopfballspielern und ist bei jedem Standard eine große Gefahr. Ich bin weiterhin mit der Wahl sehr zufrieden. Neben der Abschlusstärke legte er auch noch 10 Tore auf, das heißt, man kann ihn auch wunderbar in die Offensive mit integrieren, ohne dass man Gefahr läuft, das da ein schwarzes Loch vorn ist, der jeden Ball sofort abschließen muss.

    Pflaume: Wenn man so einen starken Strafraumstürmer hat, ist es dann sehr wichtig, ihn auch entsprechend mit Vorlagen zu füttern. Wie soll das passieren?
    Angliru: Absolut korrekt und daher lag eine große Verantwortung darauf, passende Offensivspieler zu finden, die ihm die Bälle auflegen können. Zum einen habe ich ja - wie bereits erwähnt - mit Srna und Marcelo ein exzellentes Duo auf den Außenverteidigerpositionen, die sich häufig in der Offensive beteiligen und Flanken schlagen können. Drinkwater kann ebenfalls mit guten Pässen das Mittelfeld überbrücken und die Bälle auf Aduriz weiterleiten. Doch am meisten wird natürlich von meiner offensiven Dreierreihe abhängen.
    Pflaume: Für die auch ordentlich Geld ausgegeben wurde. Mit 60, 33 und 25 Mio haben Sie es da ordentlich krachen lassen.
    Angliru: Bekanntlich schwimmt man in Leipzig ja im Geld, von daher war das kein Problem. Kopf der Offensive ist Angel Di Maria. Der Argentinier zählt zu den feinsten Fußballern auf diesen Planeten, hatte großen Anteil am Champions-League-Triumph von Real 2014 und wäre fast auch Weltmeister geworden, wenn er im Finale hätte spielen können. Di Maria wird zumeist über den rechten Flügel kommen, kann allerdings auch im Zentrum agieren. Seine größte Stärke ist seine Fähigkeit, mit den Ball schnell das Mittelfeld zu überbrücken und gefährliche Situationen einzuleiten. 19 Assists standen vergangene Saison in seiner Vita, dazu schoss er auch noch 10 eigene Tore.

    Pflaume: Sein Gegenpart auf der linken Seite ist der Italiener Lorenzo Insigne.
    Angliru: Einer der Entdeckungen der letzten Saison in der Serie A. 12 Tore, 10 Vorlagen sprechen für sich, zudem hat er sich in der bärenstarken Offensive der Napolitaner absolut festgespielt. Insigne wird exzellent mit Marcelo harmonieren. Während der Brasilianer mit seinen Vorstößen auf der Außenbahn für Wirbel sorgt, zieht Insigne immer wieder von der Seitenlinie in die Mitte. Dort bedient er entweder den freien Mann oder schließt selber ab. Insbesondere aus der Distanz ist er gefährlich, 6 seiner Tore erzielte er mit Fernschüssen außerhalb des Strafraums.
    Pflaume: Und dann wäre da noch David Silva!
    Angliru: Ja, der Schrecken hört für die gegnerischen Abwehrreihen einfach nicht auf. David Silva dürfte jedem bekannt sein, ein exzellenter Spielmacher, der es meisterhaft versteht, seine Nebenleuten einzusetzen. Der Spanier wird zumeist in der Zentrale bei mir anzutreffen sein, kann und wird aber auch mit Di Maria den Platz tauschen, wenn die taktischen Gegebenheiten es erfordern. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn der Gegner über mehrere exzellente Spieler in der Zentrale verfügt, hier ist der Argentinier stärker in der Defensivbewegung. Ansonsten sind sich beide nicht unähnlich. Mit seiner starken Technik kann Silva jederzeit den tödlichen Pass spielen, ist jederzeit anspielbar und behält auch in heiklen Situationen immer die Übersicht. 11 Vorlagen in 24 Ligaspielen stehen letzte Saison auf dem Papier, die Saison davor waren es 7 Vorlagen und 12 eigene Tore. Silva ist seit Jahren einer der Spieler, die in der Premier League die meisten Chancen herausarbeiten. Dazu eignet er sich auch ideal als Standardschütze.


    Pflaume: Fassen wir nochmal das ganze kurz grafisch zusammen:

    [​IMG]

    Angliru: Hier kann man jetzt nochmal alles erkennen. Die Abwehr ist äußerst erfahren und steht verdammt sicher. Marcelo und Insigne sind links ein brandgefährliches Duo, da sie sich ideal von ihrer Spielart her ergänzen. Dazu wird sich Marcelo freuen, dass vor ihm jemand spielt, der auch defensiv mitmacht. Die Zentrale spielt genau die Rollen, die sie kennen und letzte Saison ideal ausgefüllt haben. Aduriz ist ein exzellenter Strafraumstürmer, der aber Zuarbeit benötigt. Hier hat er mit Di Maria (19 Assists), Silva (11 Assists), Insigne (10 Assists) und auch Drinkwater (8 Assists) eine Vielzahl exzellenter Spieler, die Chancen kreieren können.
    Pflaume: Wie sieht es denn bei Standardsituationen aus?
    Angliru: Eine exzellente Frage! Mit Silva und Di Maria habe ich zwei sehr gute Schützen in der Mannschaft. Dazu kommen mit Aduriz (9 Kopfballtore in Spanien/Europa), Kouyate (1,89m, 4 Kopfballtore in den vergangenen beiden Jahren, 60% Quote bei Kopfballduellen) und natürlich Sergio Ramos, dessen Kopfballstärke in wichtigen Spielen legendär ist (siehe Athletico Madrid, Bayern München), drei herausragende Abnehmer für Flanken.

    Pflaume: Vielleicht können sie nochmal zwei, drei Worte zur allgemeinen Taktik sagen.
    Angliru: Offensiv ist es für mich entscheidend, den Ball in das gegnerische Drittel zu bringen und dort über die kreativen Spielern Chancen zu kreieren. Ramos und Barzagli sind zwar keine verkappten Spielmacher, können aber beide mit dem Ball am Fuß einiges anfangen. Jedoch sind es vor allem meine Außenverteidiger, die hier einiges an Aufbauarbeit von der Zentrale wegnehmen können, wenn die Wege zugestellt sind. Insbesondere Marcelo ist hier zu nennen, der es immer wieder mit brillianten Aktionen schafft, Raum zu gewinnen. Zur Not kann hier auch der Leicester-Weg helfen - Schmeichel und Drinkwater haben gezeigt, dass sie äußerst schnell mit langen Bällen das gegnerische Mittelfeld überbrücken können. Jedoch ist dies angesichts nur einen richtig kopfballstarken Spieler in der Offensive nicht der Hauptweg. Silva und/oder Di Maria werden sich immer wieder etwas tiefer fallen lassen, um eine zusätzliche Anspielstation zu gewähren und dann mit schnellen Aktionen die Offensive ins Laufen zu bringen.
    Sobald die Kugel im gegnerischen Drittel ist, bieten sich verschiedene Wege zum Abschluss zu kommen. Sei es über das Doppeln der Außenbahnen, wo die Außenverteidiger bis zur Grundlinie durchlaufen und Aduriz mit hohen Bällen füttern oder der Offensivspieler (Insigne bzw. Di Maria) zur Mitte zieht und dann entweder abschließt oder Aduriz mit dem tödlichen Pass bedient. Insgesamt bietet sich hier eine herausragende Qualität, jederzeit zu Chancen zu kommen. Und zur Not hilft auch mal ein Distanzschuss von Insigne, Di Maria oder auch Silva.

    Pflaume: Und defensiv?
    Angliru: Hier sehe ich nicht, wie meine Gegner zu viele Chancen kommen. Die Innenverteidigung zählt zu den besten des gesamten Drafts, Schmeichel hat eine Riesensaison gespielt. Marcelo sollte man defensiv auch nicht unterschätzen (57% gewonnene Zweikämpfe letzte Saison), während Srna auf rechts einer der härtesten Gegenspieler ist. Kouyate ist ein sehr starker Zweikämpfer, Drinkwater hat bei Leicester in der defensiven Rolle auch absolut überzeugt. Di Maria und Insigne sichern die Außenbahnen mit ab. Aduriz ist jetzt nicht unbedingt als Konterspieler geeignet, aber bei etwaigen Vorstößen sind Di Maria und Insigne gefährlich.

    Pflaume: Oh, mein Handy klingelt. Gleich läuft auf Sat1.Gold eine alte Folge von "Nur die Liebe zählt" und die muss ich mir jetzt angucken, weil ich da sogar mal erfolgreich war. Es war schön bei Ihnen.


    Pflaume verlässt den Raum. Draußen steht Ralle mit dem 17-jährigen Dayot Upamecano aus Salzburg und meint, er habe den idealen Spieler gefunden. Angliru wirft Ralle eine Dose Red Bull an den Schädel und macht die Tür wieder zu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2016
    #6
    Alice, Roadrunner422 und Max Power gefällt das.
  7. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    32.849
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Teamvorstellung liberalmente Eagles

    [​IMG]

    Die Grundformation:

    [​IMG]


    Der Kader (Links zu meinem Pick und zu tm.de):

    1. Runde: Andres Iniesta - 30 Mio, Link zu tm.de
    2. Runde: Javier Mascherano - 15 Mio, Link zu tm.de
    3. Runde: Oscar Wendt - 4,5 Mio, Link zu tm.de
    4. Runde: Raffael - 8 Mio, Link zu tm.de
    5. Runde: Thiago Motta - 3 Mio, Link zu tm.de
    6. Runde: Dani Carvajal - 25 Mio, Link zu tm.de
    7. Runde: Edinson Cavani - 37 Mio, Link zu tm.de
    8. Runde: Iker Casillas - 3 Mio, Link zu tm.de
    9. Runde: Kevin de Bruyne - 60 Mio, Link zu tm.de
    10. Runde: Joel Matip - 18 Mio, Link zu tm.de
    11. Runde: Jonathan Tah - 16 Mio, Link zu tm.de

    Das wars mal so am Grundsätzlichen. :) In den Links zu den Picks werden die Spieler kurz vorgestellt, wer Stats usw. will wird über den tm.de Link glücklich. Auf geht's zu den taktischen Vorstellungen. ;)


    Taktische Ausrichtung bei Ballbesitz:

    Ich habe das Team von Anfang an mit der Vorstellung gedraftet, dass ich wahnsinnig aktiv und dominant spielen lassen will. Im Idealfall soll sich das Spiel so häufig wie möglich in der gegnerischen Hälfte abspielen, wo der Gegner mit Ballstafetten müde gespielt wird, bis dann ein Pass in die Schnittstelle von Iniesta, De Bruyne oder Raffael auf Cavani (oder einen der anderen genannten) zu einer Großchance führt. Oder anders gesagt: die Grundphilosophie von Bayern, Barcelona, Dortmund & Co. ;)

    Konkret soll es bei eigenem Ballbesitz so aussehen:

    [​IMG]

    In der Grafik wird schon ersichtlich, dass das Zentrum sehr stark besetzt ist. Von der individuellen Qualität aus betrachtet, aber auch quantitativ. ;) Die "Außenverteidiger" Wendt und Carvajal sollen die Flügel halten, quasi an der Seitenlinie kleben :D, um das Spiel (und auch die Abwehrlinie des Gegners) bei Bedarf immer in die Breite ziehen zu können. Deswegen war mir auch beim draften wichtig, dass die beiden Spieler auf dem Flügel sehr viel Offensivkompetenz mitbringen. Carvajal und Wendt können von ihrer Seite aus Flanken, kombinieren und auch mal ins 1 gg 1 gehen, um von der Grundlinie aus zu Flanken oder mit flachen Hereingaben in den Rückraum De Bruyne, Raffael oder Iniesta zu suchen (Cavani hat in solchen Situationen die klassischen Mittelstürmer Aufgaben). Sie wissen dabei, dass sie von der Dreierkette abgesichert werden.

    Im Zentrum soll durch viele Kurz- und Doppelpässe beim Gegner für Verwirrung gesorgt werden. Und die Verwirrung soll idealerweise zu Fehlern führen. ;) Ich denke ich habe mit Iniesta, De Bruyne und Raffael im Zentrum genug Spieler, denen dieses technisch sehr anspruchsvolle Spiel auf engstem Raum seriös zugetraut werden kann. Es ist durchaus auch gewünscht, dass Cavani und Raffael ab und an für kurze Zeit oder auch nur einzelnen Spielsituationen die Positionen tauschen. Mir war Flexibilität bei meinen Offensivspielern wichtig und sowohl Cavani, als auch Raffael bringen diese mit. Gleichzeitig sind beide auch sehr stark im Abschluss, auch auf engstem Raum im Strafraum.

    Die X-Faktoren sind natürlich Iniesta und De Bruyne. Ich habe nicht vor, diesen zwei Ausnahmespielern irgendwelche taktischen Fesseln zu geben. Im Spiel mit dem Ball haben die beiden alle Freiheiten, dürfen sich aufhalten und tun, was sie für richtig halten.

    In der ersten Linie des Spielaufbaus wird Mascherano, mein Abwehrchef, die Schlüsselrolle einnehmen. Seine Rolle bei eigenem Ballbesitz ist so ein wenig ein Hybrid aus 6er und Zentraler Innenverteidiger. Das Ziel ist es, logischerweise, den Ball zirkulieren zu lassen und ihn meinen technisch starken Offensivspielern zu übergeben. Mascherano wird dabei durch den ebenfalls sehr erfahrenen und ballsicheren Motta im Zentrum unterstützt, während Tah und Matip breit stehen sollen, um die Passwege zu den Außenspielern, aber auch zu Iniesta oder den offensiven Mittelfeldspielern zu haben. Diese 4 Spieler zu pressen dürfte nicht allzu vielversprechend sein, da sie alle ballsicher sind und es zudem immer die berühmten Dreiecke und damit auch zwei Möglichkeiten für den Pass gibt.

    Mir ist bewusst, dass meine Spielweise Räume für Konter öffnet. Deswegen waren mir zwei Dinge sehr wichtig: ich wollte Erfahrung, herausragendes Stellungsspiel und sehr robuste Zweikampfführung im Zentrum haben, was mir mit Motta (der zudem Iniesta in seiner Freigeist Rolle absichert) und Mascherano gelungen ist. Zudem sollten die beiden äußeren Innenverteidiger in der Dreierkette athletisch und schnell sein, damit meine letzte Reihe hoch stehen kann. Ich denke, dass Matip und Tah diesem Anforderungsprofil vorzüglich entsprechen.


    Taktische Ausrichtung gegen den Ball:

    Grundsätzlich ist die höchste Maxime gegen den Ball bei meiner Mannschaft: Gegenpressing. Das ergibt sich alleine schon aus meiner taktischen Ausrichtung bei Ballbesitz. Wenn sich das gesamte Spiel (idealerweise) in der Hälfte des Gegners abspielt muss bei einem Ballverlust sofort attackiert werden, um den Ball möglichst nah am gegnerischen Tor wieder zurückerobern zu können. Das ist auch die allerbeste Taktik gegen Konter des Gegners. ;) Ich denke dass es durchaus glaubhaft ist, dass meine Mannschaft das gut hinbekommt. Alle meine Spieler sind das aus ihren Vereinen (Barcelona, Real, City und zuvor Wolfsburg, PSG, Mönchengladbach) gewohnt, vor allem die Offensivspieler, denen beim Gegenpressing ja die höchste Verantwortung zukommt. Wie üblich in solchen Ballbesitzsystemen gilt: lieber bei Ballbesitz mal ein bisschen durchschnaufen und den Ball zirkulieren lassen, als beim Gegenpressing nachlässig zu werden.

    Wenn das Gegenpressing mal überwunden werden sollte (und man durch ein taktisches Foul, Hallo Herr Motta :D, in die Grundordnung zurückkommt :saint:) oder schlichtweg, wenn man eine Führung hat, die man verwalten will, soll das Ganze dann in etwa so aussehen:

    [​IMG]

    Die Dreierkette wird zur Fünferkette. Wendt und Carvajal nehmen die Außenverteidigerpositionen ein, Mascherano gibt den Zentralen Innenverteidiger. Da dessen Größe und Kopfballstärke bei Druck des Gegners durchaus ein Problem sein kann war es mir wichtig, dass die zwei äußeren Innenverteidiger stark in der Luft sind. Matip und Tah sind 1,95m bzw. 1,94m groß und in der Luft kaum zu überwinden. Vor allem Matip hat eine enorme Präsenz bei hohen Bällen. Bei offensichtlichen Flankensituationen (und auch bei Standardsituationen) kann zudem Motta aushelfen, der mit seinen 1,87m auch eine solide Physis für Luftzweikämpfe mitbringt.

    De Bruyne, Raffael und Cavani sollen den Spielaufbau des Gegners über das Zentrum stören. Motta und Iniesta bilden das Zentrum einer Viererkette vor den drei Innenverteidigern, die durch die zwei Außenverteidiger abgerundet wird.

    Aus dieser eher passiven Formation heraus können auch wunderbar Konter gespielt werden. Mit Mascherano, Matip und Iniesta sind drei sehr passsichere Spieler immer in Ballnähe und De Bruyne und Raffael sind berüchtigt für ihre Stärken im Umschaltspiel. De Bruyne dürfte dahingehend sogar einer der besten Spieler, wenn nicht der Beste, im Weltfußball sein im Moment. Cavani sollte man dahingehend natürlich auch nicht unterschätzen, gerade als Abschlussspieler solcher Konter im Zentrum.


    Fazit/Stärken der Mannschaft:

    - Mascherano, Iniesta, De Bruyne und Cavani: eine zentrale Achse zum Zunge schnalzen

    - ein System, das sehr gut zu den Stärken der Spieler passt

    - dominante Spielweise, aber auch die entsprechenden Spieler in der hinteren Reihe, um das Konterrisiko zu minimieren


    Ich hoffe meine Präsentation geht genug in die Tiefe, um zu überzeugen, und ist gleichzeitig nicht zu viel zum lesen. :) Für alle, die bis hier gelesen haben: Danke. ;)
     
    #7
    Alice gefällt das.
  8. Roadrunner422

    Roadrunner422 Bankspieler

    Registriert seit:
    28. August 2015
    Beiträge:
    874
    Ort:
    zugezogen in Nordsachsen
    [​IMG]

    Ein paar Gedanken zu Red-Star Lipsia


    Ziel war es, insbesondere das Zentrum stark zu besetzen, und dazu die passenden Außenspieler zu ergänzen.

    Daher spielen mit Jimenez und David Luiz zwei sehr zweikampfstarke IV aus europäischen Topteams, welche sich durch eine große Zweikampfstärke auszeichnen, Luiz darüber hinaus auch durch eine sehr gute Spieleröffnung. Und bei Jimenez ist aufgrund seines jungen Alters sogar noch eine großes Entwicklungspotential gegeben.

    Die Außenverteidiger sind sicher nicht überragend, aber zumindest mehr als solide und können jeweils auch Akzente nach vorne setzen, wobei Evra aufgrund seiner nachlassenden Schnelligkeit die Vorstöße doch eher sehr dosiert einsetzen sollte.

    Hinter dieser Viererreihe steht mit Gianluigi Buffon, der trotz seines etwas höheren Alters nach wie vor zu den Torhütern auf diesem Planeten zu zählen ist, bereit, die wenigen Chancen, welche seine Vorderleute zulassen, zunichte zu machen.

    Die defensiven Positionen des zentralen Mittelfeldes bildet mit Arturo Vidal und Charles Aranguiz ein chilenisches Duo, welches maßgeblich am wiederholten Gewinn der Amerika-Meisterschaft Chiles beteiligt war. Vidal stellt dabei sowas wie den Aggressiv Leader dar. Beide sind zum einen stark im Zweikampf und können darüber hinaus durchaus Akzente nach vorne setzen und starhlen dabei Torgefahr aus. Den offensiven Part übernimmt Marek Hamsik, den man sicher auch keinem im geneigten Publikum mehr vorstellen muss. Er kann sowohl selbst Zug zum Tor entwickeln, als auch gekonnt seine Mitspieler einsetzen. Darüber hinaus ist er ein absoluter Führungsspieler und Kapitän meines Teams.

    Damit hat das Team mit Buffon, D. Luiz, Vidal und Hamsik eine Achse, diein der Summe wohl höchsten internationalen Ansprüchen genügt, auch ohne die absoluten Weltstars.

    Die offensiven Außenpositionen besetzen mit A. Candreva und D. Tadic zwei agile Spieler, welche sowohl als Vorbereiter glänzen können als auch selbst Torgefahr ausstrahlen, Tadic sicher noch etwas mehr. Auch defensiv wissen beide sehr wohl zu überzeugen.

    Im Sturmzentrum spielt Arkadiusz Milik, welcher in den letzten zwei Jahren sehr konstant getroffen hat zumeist auch sehr wichtige Treffer, wenn auch „nur“ in den Niederlanden, wie vielleicht kritisch angemerkt wird. Allerdings ist auch zu beachten, dass er immer noch erst 22 ist. Dabei wartet er auch nicht nur auf die Chancen sondern zeigt sich auch so sehr aktiv. Nicht umsonst wurde er von Napoli verpflichtet, wo er sich jetzt in einer größeren Liga und in der CL beweisen kann.


    Insgesamt stellt dieses Team eine überdurchschnittlich einsatzstarke Mannschaft mit einer sehr gesunden Altersmischung dar. Da alle Mittelfeldspieler und Stürmer über Scorerqualitäten verfügen, ist das Team in der Offensive schwer ausrechenbar und erlaubt es dem Gegner nicht, sich auf wenige Spieler zu konzentrieren. Gleichsam ist auch in der Arbeit gegen den Ball sehr viel Qualität vorhanden.

    Ich mag es! ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2016
    #8
    Alice gefällt das.
  9. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    17.547
    Ort:
    Ruhrgebiet
    [​IMG]

    Der Kader (nur Ligaspiele - Werte von tm.de, kicker.de)

    Pepe Reina (33) - 37 Spiele/29 Gegentore/15mal ohne Gegentor geblieben

    Raphael Guerreiro (22) - 34 Spiele/3 Tore/2 Vorlagen/Wahl in die Mannschaft der EM 2016
    Thomas Meunier (24) - 31 Spiele/3 Tore/4 Vorlagen
    Ömer Toprak (27) - 19 Spiele/1 Tor/76% Passquote/60% Zweikampfquote
    Leonardo Bonucci (29) - 36 Spiele/3 Tore/2 Vorlagen/Nebenberuf: Spielmacher

    Christoph Kramer (25) - 28 Spiele/3 Vorlagen/83% Passquote/51% Zweikampfquote
    Leon Goretzka (21) - 25 Spiele/1 Tor/4 Vorlagen/82% Passquote/51% Zweikampfquote
    Shinji Kagawa (27) - 29 Spiele/9 Tore/9 Vorlagen/85% Passquote/47% Zweikampfquote
    Julian Brandt (20) - 29 Spiele/9 Tore/5 Vorlagen/76% Passquote
    Antoine Griezmann (25) - 38 Spiele/22 Tore/6 Vorlagen/EM-Torschützenkönig/Wahl zum besten Spieler der EM

    Sandro Wagner (28) - 32 Tore/14 Tore/4 Torvorlagen/44% Zweikampfquote/31 Zweikämpfe pro Spiel

    Die Spielweise

    Grundlage für Erfolg ist eine kompakte Defensive. Diese fängt schon bei den eigenen Offensivspielern an und so habe ich mich bewusst für Sandro Wagner als Mittelstürmer entschieden. Dieser ist sehr stark gegen den Ball, setzt die gegnerische Abwehrreihen permanent unter Druck und wirft sich in jeden Zweikampf. Mit 18 Scorernpunkten spielte er zudem auch offensiv seine beste Saison. Antoine Griezmann arbeitet auch extrem viel nach hinten, zeigt aber im Verein und der Nationalmannschaft, dass ihn dies nicht beeinträchtigt und er trotzdem einer der besten Offensvspieler der Welt ist. Kramer und Goretzka sichern das Zentrum ab und hinten wartet mit Bonucci und Toprak eine sehr starke Innenverteidigung. Neben der Defensivstärke bringen diese vier auch gute Fähigkeiten mit dem Ball mit, so dass der Spielaufbau über diese Spieler problemlos laufen kann. Guerreiro und Meunier gehören beide zu den modernen Außenverteidigern, die über ihre Seite Druck aufbauen. Diese Stärke soll natürlich konsequent genutzt werden. Versucht der Gegner die Seiten zuzumachen, ergeben sich zwangsläufig zusätzliche Freiräume für Kagawa, der auf der 10 zum Einsatz kommt. Hier kann er seine Stärken am besten ausspielen und selbst abschließen oder die anderen Offensivspieler füttern. Griezmann und Brandt haben alle Freiheiten und insbesondere Griezmann bespielt die gesamte gegnerische Hälfte. Dazu gehören z.B. Seitenwechsel mit Brandt und das Vorrücken auf die Position neben Wagner. Genauso wird er sich aber auch mal fallen lassen, sich den Ball etwas weiter hinten holen, mit Anlauf auf die gegnerische Defensive zulaufen und die Eins gegen Eins-Situation suchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2016
    #9
    Alice gefällt das.
  10. Jerry

    Jerry Non-Sports Moderator

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    9.306
    Ort:
    Berlin
    [​IMG]

    Team: Das EM Dream-Team-Menü-garniert-mit-2-Brasilianern-einem-Kenianer-und-einem-Argentinier-zum-Dessert

    Grundsätzliche Infos:

    + Torhüter Fabianski in bestechender Form
    + Starke, erfahrene, aber NICHT steinalte defensive Viererkette. Mit Dani Alves dabei einen besonders offensivstarken RV, der ein gefärhliches Duo mit Kuba auf der rechten Seite bildet
    + Vor der Abwehr zwei Abrissbirnen, wobei man Krychowiaks spielerisches Element nicht vergessen sollte
    + Perisic und Kuba auf Außen beide torgefärlich und können von Özil perfekt in Szene gesetzt werden
    + Manche Menschen essen in 35 Tagen 36 Kuchen, andere schießen in 35 Ligaspielen 36 Tore(!). Higuain ist besonders begabt - er kann beides!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2016
    #10
  11. schlomo23

    schlomo23 Marxiste, tendance Groucho

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.435
    Ort:
    Hannover
    schlomos finest oder

    [​IMG]



    Taktische Ausrichtung

    [​IMG]

    Kader

    Timo Horn (23) - 33 Spiele/40 Gegentore/8mal zu null

    David Alaba (24) - (33/1/1)
    Aymeric Laporte (22) - (26/3/1)
    Robert Huth (31) - (35/3/-)
    Mattia De Sciglio (23) - (22/-/-)

    Daniele De Rossi (33) - (24/2/1)
    Mahmoud Dahoud (20) - (32/5/9)
    Dele Alli (20) - (33/10/9)

    Filip Kostic (23) - (30/5/7)
    Henrik Mkhitaryan (27) - (31/11/20)

    Pierre-Emerick Aubameyang (27) - (31/25/6)

    (Spiele/Tore/Vorlagen in der Liga)
    Durchschnittsalter: 24,8 Jahre

    Spielanlage

    Die Mannschaft ist insgesamt auf ein schnelles Umschaltspiel ausgelegt. Dafür prädestiniert zeigt sich die offensive Dreierreihe: Kostic, Mkhitaryan und Aubameyang sind allesamt pfeilschnell und mit dem Auge für den Mitspieler ausgestattet (zusammen mit 33 Assists in der vorherigen Bundesliga-Saison). Aubameyang ist zudem eiskalt vor dem Tor (26 Saisontore).
    Kreativität, Torgefahr und Spielübersicht kennzeichnen auch meine beiden eher offensiv agierenden zentralen Mittelfeldspieler. Dahoud soll dabei eher das Spiel machen, Pässe in die Schnittstellen spielen und die offensive Dreierreihe einsetzen. Dass er dazu über die entsprechenden Fähigkeiten verfügt war in Gladbach offensichtlich. Dabei kann er durchaus riskante Pässe effektiv an den Mann bringen. Alli ist körperlich deutlich robuster (1,88m Körpergröße), offensiv im Dribbling etwas schwächer als Dahoud, dafür aber unglaublich schussstark, dynamisch und torgefährlich. Beide ergänzen sich dabei perfekt und sind auch durchaus gegen den Ball effektiv. Da sich beide aber durchaus offensiv mit einbringen sollen und hier deutlich ihre Stärken haben, ist hinter den beiden mit Daniele De Rossi ein körperbetonter Abräumer positioniert, der seine Stärken klar im Defensivspiel hat und den Abräumer geben soll.
    Meine beiden Außenverteidiger gehören zu den besten Spielern auf ihrer Position. Beide zeichnen sich durch defensive Zuverlässigkeit aus und sind zudem schnell genug um es mit nahezu allen offensiven Außenstürmern aufnehmen zu können. Gerade Alaba soll hierbei auch auf seine offensiven Stärken zurückgreifen und Kostic offensiv unterstützen, sich zudem mit Auba als Freistoßschütze abwechseln.
    In der Innenverteidigung ist Laporte für die Spieleröffnung zuständig und gehört hier sicherlich zu den beachtenswertesten modernen Innenverteidigern. Er gleicht zudem Huths eher biederes Spiel in diesem Bereich aus, der dafür zu den härtesten und robustesten Innenverteidigern der PL gehört. Beide ergänzen sich also wunderbar, zudem zeichnen sie sich mit ihrer Statur bei Offensiv- und Defensivstandards aus (1,89m und 1,91m Körpergröße).
    Die Mannschaft ist zudem äußerst flexibel und nahezu ausschließlich mit Fußballspielern ausgestattet die über ein gutes Passspiel verfügen, so dass es für das Team durchaus kein Problem darstellt den Ball zu halten und in den eigenen Reihen zirkulieren zu lassen.

    Stärken
    • Geschwindigkeit: Kostic, Mkhitaryan und Auba sind körperlich pfeilschnell, Dahoud, Alli und auch Mkhitaryan sind es im Kopf. Schnelles Umschaltspiel soll so sichergestellt werden.
    • Eingespieltheit: Auba und Mhikytarian zeichnen sich durch blindes Verständnis aus und waren wohl das Duo der vergangenen Bundesligasaison (36 Tore/26 Vorlagen).
    • Größe: sechs Spieler sind 1,85m oder größer. Gerade De Rossi, Laporte, Huth, sowie Alaba und De Sciglio (beide über 1,80m) sorgen so für ein zuverlässiges defensives Kopfballspiel.
    • Kreativität: Alle meine eher offensiv agierenden Spieler haben letztes Jahr mindestens fünf Tore geschossen als auch vorbereitet und verfügen über wesentliche offensive Dosenöffner-Qualitäten, sei es durch Dribblings (Kostic, Mkhitaryan, Dahoud), Zuckerpässe (Dahoud, Mkhitaryan), Fernschüsse (Alli, Dahoud, Mkhitaryan) oder einfach absurde Schnelligkeit gepaart mit Torinstinkt (Auba). Das macht die Offensive insgesamt schwer ausrechenbar.
    • zentrale Achse: Auba gibt einen der weltbesten Mittelstürmer, Dahoud und Alli ergänzen sich spielerisch wie körperlich exzellent, De Rossi ist ein erfahrener defensiver Anker, Laporte und Huth ergänzen sich ideal.
    • Wille und Führungsstärke: Mit De Rossi und Huth stehen zwei Spieler in meinen Reihen, die neben ihren sportlichen Qualitäten auch die Fähigkeit mitbringen ihre Teams zusammenzuhalten und emotional mitzureißen.
    • Swag: Mit Alaba verfügt der Kader (nicht nur) über den wohl weltbesten Linksverteidiger. In Kombination mit Aubameyang könnte er durchaus einen Riss im Raum-Swag-Kontinuum hervorrufen.
    • [​IMG]

    Also bitte, 12/12 für schlomos finest! :D

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2016
    #11
    Alice gefällt das.
  12. Steph Curry

    Steph Curry All-Star

    Registriert seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    7.065
    Ort:
    Im Osten...
    Team „Boom“



    Die Aufstellung

    [​IMG]

    Das System ist fließend und bewegt sich zwischen 4-3-3, 4-1-4-1 und 4-2-3-1. Das ganze aus dem einfachen Grund, weil sowohl Coutinho als auch Wijnaldum viel Offensivdrang haben und ich weder den einen, noch den anderen in eine etwas defensivere Rolle zwängen möchte.

    Wie der Name und das Video bereits verraten, läuft das Team ganz unter der Spielidee von Jürgen Klopp auf. Frühes, aggressives Pressing ist gerade zu Beginn der Partie ausdrücklich erwünscht. Im Lauf des Spiels ist es dann nur logisch, dass man sich auch öfter zurückziehen wird, da man diese krasse Pace, die zu Beginn vieler Dortmund – und Liverpoolspiele zu sehen war, einfach nicht durchzuhalten ist. Nach den zwangsläufig folgenden Balleroberungen soll das Spiel dann so schnell wie möglich gemacht werden. Dass ich für mein System das passende Material besitze, daran sollte eigentlich kein Zweifel bestehen. Piszczek, Hummels, Wijnaldum (zum Teil) und Coutinho kennen die Klopp'sche Spielidee sowieso. Auch bei Costa, Kanté, Bellarabi und Chicharito ist klar, dass sie in solchen Systemen agieren können und ihre Stärken vollstens ausspielen können.

    Da das Spiel aber nur nicht aus dem Ballbesitz des Gegners, hohem Pressing und dementsprechend schnellem Umschaltspiel besteht, sondern auch aus längeren Phasen, in denen mir der Gegner das Leder überlassen wird, sind auch dafür natürlich Ideen und Mittel gefragt, um zum Erfolg zu kommen. Gerade über Mats Hummels wird hierbei im Spielaufbau eine zentrale Rolle bereit gehalten, was aufgrund seiner überragenden Skills einfach nur logisch ist. Auch José Fonte besitzt ein gutes Passspiel und kann Hummels demnach unterstützen.
    Durch mein dynamisches Mittelfeld rund um Kanté, Coutinho und Wijnaldum bin ich in der Lage, auch während längerer Ballbesitzphasen immer wieder schnell und energisch zu kombinieren und entweder Räume für die Außen Costa und Bellarabi zu kreieren oder die Bälle auf direktem Weg zu meinem Mann in vorderster Front, Chicharito, durchzustecken. Untersützt werden die drei vorn ebenfalls von meinen beiden Außenverteidigern Baba und Piszczek, die immer wieder Wege mit nach vorn gehen sollen, um konsequent zu überlaufen.
    Selbstverständlich können auch Coutinho und vor allem Wijnaldum (letzte Saison 11 Tore und 5 Assists bei Newcastle) immer wieder selbst nach vorn mitgehen und ihre unheimliche Power und Dynamik einsetzen.

    In der Defensive sollen die Räume, wenn nicht gepresst wird, logischerweise so eng wie möglich gemacht werden. Mit Kanté habe ich einen Spieler im Team, der es wie kein Zweiter versteht Pässe abzufangen und Druck von der Abwehrkette zu nehmen, sodass es am besten gar nicht erst bis ins letzte Drittel meiner Hälfte gehen soll. Wenn dies doch geschieht, was immer passieren kann und wird, steht dort mit Hummels einer der weltbesten IV. Ihm zur Seite arbeiten wird José Fonte, der bei Southampton jahrelang seinen Mann steht und immer als Kapitän gesetzt ist. Auch bei der EM mit Portugal war er eine feste Größe und hatte großen Anteil am Gewinn der Europameisterschaft.
    Auch meine AV beherrschen ihr Handwerk, wenngleich es für Baba natürlich bei Chelsea alles andere als optimal lief in der vergangenen Saison. Seine Fähigkeiten sind zumindest mir in guter Erinnerung geblieben und ich hoffe, dass er bis zur Abstimmung auch auf Schalke noch ein paar mal glänzen kann. Über Piszczek müssen wohl nicht mehr viele Worte verloren werden. Ähnlich wie Fonte spielt er auf konstant hohem Niveau und ist, wenn fit, beim BVB gesetzt. An ihm hat sich schon so mancher Weltklassespieler die Zähne ausgebissen.
    Sollte aber doch mal was auf die Kiste kommen, habe ich mit Loris Karius den neuen Keeper von Klopp's Liverpool als sicheren Rückhalt geholt. Bei Mainz war er in den letzten Jahren unumstritten die #1 und dementsprechend gefreut habe ich mich zunächst über die Verpflichtung und danach geärgert über die Verletzung. Dennoch bin ich von seinen Skills absolut überzeugt und sehe in ihm einen sehr sicheren und passenden Rückhalt für mein Team. Außerdem finde ich seinen Style echt verdammt cool.

    [​IMG]

    [​IMG]

    :cool3:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2016
    #12
    Alice gefällt das.
  13. Alice

    Alice Moderator

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    7.740
    Ort:
    Rostock
    F.C. Blanketsburg

    [​IMG]


    -----------------------------------------------------------


    [​IMG]



    Da ihr bei all den Präsentationen schon mehr als genug zu lesen habt werde auch ich versuchen mich so kurz wie möglich zu halten. Angesichts des Budgets, aber sicherlich auch meiner speziellen Spielerwahl gibt es alles in allem eh wenig Fragezeichen.

    Am "unbekanntesten" ist mein 33jähriger Torwart Vincent Enyeama. Zugegeben, viele Spiele konnte selbst ich seit der letzten WM (Enyeama named 4th best Keeper at 2014 World Cup) von ihm nicht live sehen, daher musste ich mich in diesem Fall voll auf meine zuverlässigen Scouts verlassen. Als einer der formstärksten Keeper der Ligue 1 (mandanda beats enyeama to ligue1 best goalkeeper award) verhalf er Lille zu überragenden 27 Gegentoren, überschaubaren 8 Niederlagen und letztlich Platz 5 in der abgelaufenen Saison.

    Auch im gesamteuropäischen Vergleich kann sich Enyeama behaupten:
    Vincent Enyeama makes list of top 10 goalkeepers in Europe
    Hätte ich im Tor gerne einen unumstrittenen "Superstar" a la Cech oder Buffon gekauft? Keine Frage. Was die 2. Reihe dahinter aber angeht sehe ich mich auch hier trotz Sparpreis sehr gut aufgestellt!


    Hinsichtlich der Feldspieler habe ich mich bei der Spielerwahl und Teamzusammenstellung ein wenig am BVB der letzten 2-3 Jahre orientiert, da mir hier einfach die Mischung aus Ballbesitz- und Konterfußball sehr gut gefällt. Das fängt in der Viererkette an, die sowohl mit intelligenten und spielaufbaubefähigten Leuten (Vertonghen, Lahm) als auch mit klaren Defensivkünstlern (Schmelzer, Sokratis) bestückt ist.

    Im Mittelfeld ist die Aufgabenverteilung auch schnell klar: Während Bender mit seiner Laufstärke und Zweikampfhärte vermehrt absichert sorgen Ramsey und Eriksen für den Spielaufbau im Zentrum und gezielte Vorstöße nach vorne. Einen klaren Spielmacher wird es nicht geben, da sowohl Eriksen als auch Ramsey durchaus als 8er/10er Hybriden bezeichnet werden können mit unterschiedlichen Stärken (Ramsey eher box-to-box, Eriksen der Mann für jeden nur vorstellbaren Pass (zuletzt 15 Assists in der Liga) und starkem Stellungsspiel defensiv). So könnte man die MF Aufstellung genauso gut auch wie folgt darstellen:

    [​IMG]

    Dass man mein Offensivspiel nicht über 1-2 Spieler definieren kann zeigen dann natürlich auch die 3 Stürmer: Ohne nun ewig viele Worte zu verlieren finde ich die Mischung aus Ribéry (=Spielmacher auf dem Flügel, dribbelstark), Yarmolenko (=tororienter, ebenso dribbelstarker Winger mit inversen Läufen) und natürlich Harry Kane (=Torschützenkönig der PL) einfach sehr passend und konstant gefährlich.



    Zusammenfassung

    Sowohl der BVB als auch Tottenham gelten u.a. auch aufgrund ihres hervorragenden Pressings als taktische Spitzenteams in ihren jeweiligen Ligen, kein Zufall also, dass ich die Hälfte meiner Feldspieler aus diesen Teams rekrutierte. Wie schon im Draftthread erwähnt hat mein grober Plan nach den ersten 2-3 Picks eigentlich soweit funktioniert -> insgesamt besticht meine Mannschaft durch ihre Ausgeglichenheit und offensive Variabilität.

    Stärken
    -die 5 eher offensiven Spieler gehören wohl mit zum Besten im Teilnehmerfeld, sowohl hinsichtlich individueller Qualität als auch in der Kombination ihrer vielseitigen Fähigkeiten
    -passende Viererkette, die verschiedene Spielertypen abdeckt
    -Ausgeglichenheit

    Schwächen

    -kein absoluter Superstar a la Griezmann oder Modric
    -Schmelle und Sokratis sicherlich limitiert in offensiven Bereichen


    Danke fürs Lesen! :)




     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2016
    #13
    Roadrunner422 gefällt das.
  14. JulioHizzle

    JulioHizzle Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    3.375
    [​IMG]

    Als größte Stärke meiner Mannschaft würde ich vor allem die Kreativität sehen, auch wenn die Defensive auch sehr gut aussieht ;) . Mit Piqué, Luis, Banega, Orellana und natürlich Ibrahimovic bin ich da auf mehreren Positionen, in den unterschiedlichen Mannschaftsbereichen überdurchschnittlich besetzt.

    Ibra, Banega und Alonso sind Spieler, die sich lieber den Ball abholen, das wollte ich mit Khedira und Saul kompensieren, plus ich habe offensiv sehr potente Außenverteidiger, die sich gerne nach vorne schalten sollen.
    Hysaj hat eine vielversprechende Saison mit einer starken EM bestätigt. Er hat einen guten kurzen und langen Pass, kann seine Vorstöße gut timen, stellt sich in der Verteidigung auch gut an und begeht wenig Fehler.

    Der andere wahrscheinlich eher unbekanntere Spieler ist Orellana, der den Verkauf von Krohn-Dheli, seinerzeit Mittelfeldmotor egalisiert hat, indem er noch mehr Verantwortung übernommen hat. Celta war die erste Mannschaft in Jahren, die einen von Atletico/Madrid/Barcelona aus dem Pokal kicken kann, außer sie selbst, und das nicht zu unrecht. Der Argentinier ist ein Spielmacher, der aber sowohl bei mir als auch bei Celta weiter vorne spielt, weil er zugegeben defensiv seine Schwächen hat, aber bei mir hat er niemand geringeren als Khedira an seiner Seite.
     
    #14
  15. Max Power

    Max Power Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    27.331
    Ort:
    Österreich
    Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss :cool:

    [​IMG]

    zu Beginn natürlich wieder der Blick ins Panini-Sammelalbum:

    [​IMG]

    TOR & ABWEHR

    Im Tor steht diesmal der 27-jährige Schweizer Yann Sommer (10 Mio | Pick #147), der in den letzten zwei Spielzeiten zu den besseren Goalies der Bundesliga gehörte. Er gibt meiner Mannschaft einen sehr soliden Rückhalt. Seine Aufgabe wird durch die Vorderleute aber erleichtert werden, denn die Innenverteidigung darf durchaus als das Prunkstück meiner Truppe gesehen werden: die Südamerikaner Thiago Silva (16 Mio | Pick #6) und Diego Godín (40 Mio | Pick #51) gehören seit Jahren zu den Besten ihrer Zunft. Die beiden stellen ein ausgezeichnetes Grundgerüst dar und sind mit ihrer Erfahrung und Abgeklärtheit in einer Mannschaft mit einem sehr jungen Sechser geradezu Gold wert.

    Abgerundet wird die Viererkette durch die Außenverteidiger Juanfran (16 Mio | Pick #118) und Ryan Bertrand (14 Mio | Pick #135). Wie auch Godín ist Juanfran seit Jahren bei Atletico nicht wegzudenken und sorgt defensiv für Stabilität sowie offensiv für wichtige Impulse über die rechte Seite. Sein englisches Pendant auf der linken Seite hat sich in den letzten zwei Jahren bei Southampton zu einem der besten Außenverteidiger der Liga entwickelt, unter anderem wurde er letztes Jahr ins offizielle Team des Jahres gewählt. Unterm Strich glänzt meine Hintermannschaft durch Stabilität, Erfahrung und Qualität in jeder Hinsicht.

    MITTELFELD

    Den defensivsten Part in meinem Mittelfeld erledigt der erst 20-Jährige Julian Weigl (18 Mio | Pick #34), der in seiner ersten Bundesliga-Saison bei Borussia Dortmund mehr als überzeugen konnte und dort auch sehr gut mit dem Mann harmoniert hat, den ich ihm hier an seine Seite stelle: Ilkay Gündogan (30 Mio | Pick #62) ist, wenn fit, ein ausgezeichneter Mittelfeldspieler mit gutem Stellungs- und Passspiel und stellt in meinem Team das ideale Bindeglied zwischen Defensive und Offensive dar. Apropos Offensive - für diese Rolle ist im Mittelfeld meiner Mannschaft primär Miralem Pjanic (38 Mio | Pick #90) zuständig. Vor kurzem zu Juventus gewechselt, war Pjanic in den letzten Jahren Dreh- und Angelpunkt bei der Roma und machte sich unter anderem auch als exzellenter Freistoßschütze einen Namen.

    FLÜGEL & ANGRIFF

    Mein Sturmtrio zeichnet vor allem Schnelligkeit, technische Stärke und Kreativität aus. Auf der linken Seite wird Yannick Bolasie (12 Mio | Pick #107) spielen, der in den kommenden Tagen für satte 35 Millionen Euro von Crystal Palace zu Everton wechseln dürfte. Bei Palace spielte sich der 27-Jährige aus dem Kongo in den letzten Jahren immer mehr in den Mittelpunkt: trickreich, antrittsschnell und torgefährlich. Ähnliches trifft auch auf den anderen Flügel zu - Kingsley Coman (20 Mio | Pick #79) hatte trotz seiner erst 20 Jahren kaum Probleme, bei den Bayern auf Anhieb einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Das fiel auch dem Mann - oder Bürschchen - im Sturmzentrum nicht schwer: der 18-jährige Marcus Rashford (6 Mio | Pick #23) kam im Winter aus dem Nichts und erlegte unter anderem Arsenal und Man City praktisch im Alleingang. Ein sehr variabler und technisch guter Stürmer, der sich mit den schnellen und trickreichen Außen gut ergänzen sollten.

    AUFSTELLUNG & SPIELIDEE

    [​IMG]

    Gespielt wird im 4-3-3-System, wobei es gegen den Ball auch als 4-1-4-1 gesehen werden kann. Juanfran und Bertrand sind angewiesen, auch offensiv Impulse zu setzen, Coman und Bolasie sollen im Bedarfsfall immer wieder die Seite wechseln. Rashford gilt als bewegliche Sturmspitze, die auch nach außen rochieren kann, um Räume für Pjanic oder einen einrückenden Flügel zu schaffen. Gündogan soll in der Mitte gemeinsam mit Pjanic die Bälle verteilen, während Weigl in erster Linie nach hinten absichert.

    Zusammenfassend:

    + guter Mix aus Jung und Alt (Ø 25,6)
    + Weltklasse Innenverteidigung
    + Stabilität und Erfahrung in der Hintermannschaft
    + eingespieltes Mittelfeld-Duo
    + gefährlich bei Standardsituationen durch Pjanic
    + schnelle, kreative und variable Angreifer

    und wer noch nicht überzeugt ist, kriegt hier noch ein paar Tore zu sehen ;)

     
    #15

Diese Seite empfehlen