Die Zukunft unserer Nationalmannschaft - 54, 74, 90, 2014??

Dieses Thema im Forum "EM 2016 / Nationalmannschaften" wurde erstellt von Imsolucky, 8. Juli 2010.

  1. Imsolucky

    Imsolucky Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    2.809
    Ort:
    unknown
    mich hat bei dieser wm NUR deutschlands spielweise begeistert, und das sage ich nicht nur weil ich deutscher bin. habe mir eigentlich so ziemlich alle spiele angesehen, und wir haben, über das gesamte turnier gesehen, den mit abstand schönsten fußball gespielt.

    ABER gegen ein team wie spanien reicht das halt nicht. in einem system, wo du eigentlich nur auf einen fehler des gegners wartest und zum größten teil nur auf konter aus bist, beißt du spätestens bei der fehlerlosen spielweise der spanier auf granit. und wenn dir dann noch bewusst wird, dass die spanier auch an diesem tag keine fehler machen werden und dann auch noch das große flattern anfängt, selbst einen fehler zu machen, sich die fehlpässe häufen, dann ist das spiel schon früh verloren (wobei ich die nervosität eher unserer unerfahrenheit zuordne). das ist einfach kopfsache.

    spanien spielt so ziemlich den unattraktivsten fußball den man überhaupt spielen kann. langsam, keine fehler machen, dadurch den gegner zur verzweiflung bringen und dann zuschlagen. aber es ist erfolgreich. deswegen werden sie wohl am ende den pokal in die luft strecken. italien hat doch 06 fast genauso gespielt.

    uns bleibt immerhin der schönheitspreis. gibt es zwar keinen pokal für aber wir (und damit meine ich uns fans) hatten wenigstens über ein paar wochen unseren spaß mit dieser mannschaft. viele sagen zwar, uns gehört jetzt die zukunft, aber ich sehe das ein wenig anders. wenn man nur offensiv denkt, werden wir auch bei der nächsten wm mit leeren händen dastehen.

    es sei denn, die spanische mannschaft qualifiziert sich nicht oder fliegt in der vorrunde raus, weil sie plötzlich anfangen schneller zu spielen und fehler machen.

    glückwunsch nochmal an die spanier :thumb:
     
    #1
  2. Sizilianischer Hengst

    Sizilianischer Hengst All-Star

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    7.907
    Ort:
    Hamburg
    2014 wird brasilien weltmeister :wavey:
     
    #2
  3. tal

    tal All-Star

    Registriert seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.181
    Das ist so ziemlich der lächerlichste Satz, den ich in diesem Forum gelesen habe, Gitche ausgenommen. :crazy:
     
    #3
  4. karmakaze

    karmakaze All-Star

    Registriert seit:
    8. Januar 2004
    Beiträge:
    6.048
    Ort:
    Elbflorenz
    Selbst als Nicht-Fussball-Experte kann ich das nur unterschreiben. Es ist einfach erdrückend, wieso es immer noch Forenuser gibt, die deutsche Tomaten auf den Augen haben. Genauso wie es offensichtlich noch Medienvertreter gibt, die meinen, Deutschland hätte besser gespielt und wäre um einen Foulelfmeter betrogen wurden.

    Nehmt die Fan-Brille bei aller Liebe doch einmal ab:
    • Spanien spielte dominant
    • Spanien spielte einen wunderschönen Kombinationsfußball
    • Das taktische System aus viel Ballbesitz, kreativem Mittelfeld und beinharter, Pressing-spielender Abwehr zahlt sich offensichtlich aus
    • Der einzige Grund, warum Deutschland nicht höher verloren hat, ist der traditionelle Chancentot der Spanier
    • Die Spanier sind ebenfalls noch sehr jung (nur 1 Jahr älter im Durchschnitt), haben Potenzial nach oben und werden auch nicht einfach aufhören, vielversprechende Talente hervorzubringen

    Die einzigen Chancen sind, dass sie "satt" werden, wichtige Spieler in Turnieren fehlen oder situative Zufälle (Schiedsrichterentscheidungen, individuelle Fehler, Zufallstreffer der Gegner) eintreten.
     
    #4
  5. Solomo

    Solomo MVP

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    13.921
    Ort:
    Geisenfeld, Oberbayern
    Kann ich so unterschreiben, auch wenn es nicht nur am Chancentod lag, die deutsche Abwehr hat viele Fehler im Aufbau gemacht, hat aber zig mal den tödlichen Pass auf Villa abgefangen, das war ziemlich gut gespielt.

    Wie man allerdings Spanien einen unattraktiven Fußball vorwerfen kann (oder den Sieg anzweifeln kann) ist mir unerklärlich, man muss aber auch fairerweise sagen, dass das nur vereinzelte User tun.
     
    #5
  6. domingo

    domingo All-Star

    Registriert seit:
    20. Mai 2001
    Beiträge:
    5.726
    Ort:
    Norddeutsche Tiefebene
    Ok, wo hast du das gelesen/gehört. Ne ehrlich gemeinte Frage.
     
    #6
  7. Imsolucky

    Imsolucky Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    2.809
    Ort:
    unknown
    andere meinungen als lächerlich hinzustellen, nur weil sie nicht mit der eigenen meinung übereinstimmt, das finde ich arm. wenn dir beim anblick der spanischen spielweise einer abgeht, schön für dich. für mich spielt spanien langweilig. dieses kurzpassspiel wurde doch nur erfunden, um die eigene fehlerquote zu reduzieren. dadurch haben sie einen gefühlten ballbesitz von 80%. der gegner kommt kaum/garnicht ins spiel. ist ja auch sinn des systems und deshalb sind und waren sie auch so dominant, aber für mich verliert das spiel dadurch enorm an attraktivität.

    ich habe auch nicht gesagt, dass spanien unverdient weiter ist. spanien hat dem spiel gestern ihren stempel aufgedrückt und ist ein würdiger finalist.
     
    #7
  8. MS

    MS MVP

    Registriert seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    11.150
    sorry, aber das ist so ziemlich der lächerlichste absatz, den ich hier gelesen habe.
    ;)
     
    #8
  9. Kali

    Kali Team-Kapitän

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.055
    Ort:
    Frankfurt/M

    Unbegreiflich, wie man so etwas behaupten kann. Niemand ist so ballsicher und technisch versiert wie die Spanier. Für mich spielen sie den attraktivsten Fußball.

    Die Deutschen können auch sehr schön spielen, wie sie gezeigt haben, doch sind sie mir zu sehr auf das Kontern aus und brauchen viel Raum. Die Spanier können hingegen auf engstem Raum zaubern, das sieht einfach klasse aus.
     
    #9
  10. sefant77

    sefant77 Schweineliga - Experte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    22.612
    Ort:
    Belo Horizonte
    2014 ist unser Mittelfeld dort wo Spanien heute ist :cool4:
     
    #10
  11. Opeth

    Opeth Bankspieler

    Registriert seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    231
    Spanien spielt auch für mich den schönsten Fussball im Moment. Das Passspiel mag hier und da als langsam erscheinen, aber wenn sie dann das Tempo anziehen und ihr One-Touch-Passspiel aufziehen, gepaart mit der richtigen Bewegung ohne Ball, dann ist so eine Abwehr Ruckzuck ausgespielt. Deutschland hat das phasenweise sogar ganz gut verteidigt, indem sie Räume und Passwege zugestellt haben, aber über 90 Minuten kann man das fast nicht schaffen.

    Die schönsten Kombinationen der Deutschen bei der WM kamen meiner Meinung nach übrigens auch gerade aus schnellem Kurzpassspiel, meistens eben im Zuge eines Konters. Von daher empfand ich das gestern ein bisschen so wie Lehrling gegen Meister.
    Wenn die Deutschen weiter diese Richtung gehen wollen, dann müssen sie ähnlich wie die Spanier Sicherheit und Konstanz im (schnellen) Kurzpassspiel entwickeln.
     
    #11
  12. MS

    MS MVP

    Registriert seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    11.150
    http://www.bild.de/BILD/sport/fussb...ht-von-schwulen-combo-in-der-nationalelf.html

    da bekommen frings' aussagen eine besondere note. :saint:
     
    #12
  13. sefant77

    sefant77 Schweineliga - Experte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    22.612
    Ort:
    Belo Horizonte
    "Schwulen-Combo", gehts noch?

    Und wenn da 5 Spieler noch nachts aufn Zimmer die Fußbälle durch den Gartenschlauch gelutscht haben, mir doch egal solange Leistung und Teamgeist stimmt :rolleyes:

    Da wird der "Enttarner" aber die größere Alochkarte kriegen, im wahrsten Sinne des Wortes.
     
    #13
  14. Obmann

    Obmann Team-Kapitän

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.844
    Ist das jetzt ein Zufall, dass man unter dem Artikel den Torwart sieht, der sonst nur rosa Trikots anhat(te)? Das Flugzeug ist aber schon echt stark!

    Die Bild sollte sich um die wichtigen Dinge des Lebens kümmern. Irgendeine Krake muss doch das Wetter für die nächsten fünf Wochen wissen oder ob Löw weitermacht und Bierhoff die ICH AG vom Starnberger See bleibt.
     
    #14
  15. Peter

    Peter Bankspieler

    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    884
    versteh ich das richtig? Da will ein ehemaliger Nationalspieler ein paar homosexuelle Spieler, die für Deutschland im Mittelfeld spielen, outen?

    Oder meint er nur damit, dass ein ehemaliger Nationalspieler seinen Platz wieder zurückgewinnen will?
     
    #15
  16. Bombe

    Bombe All-Star

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    8.051
    Ort:
    München
    war ja abzusehen, dass aus der Ballack/Frings Ecke was kommt. Machen wir uns nix vor, nahezu jeder weiss was los ist - die Presse hält das Thema bisher unter der Decke, jetzt muss halt die BILD mal wieder was lostreten.

    Sollte Frings allerdings auspacken, dann ist seine Karriere hier zu Ende. Der kriegt kein Bein mehr auf den Boden, die geouteten Spieler/Trainer allerdings wohl auch nicht. Traurig, traurig...
     
    #16
  17. Giftpilz

    Giftpilz MVP

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    10.650
    Das wird wohl die Folge sein, aber es hilft den geouteten Spielern trotzdem nichts, denn es wird immer noch genug Deppen im Publikum geben, die sie in den Stadien verhöhnen werden.
     
    #17
  18. Allen

    Allen Stammspieler

    Registriert seit:
    23. April 2000
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    der Schweiz
    Glaub ich nicht, das wäre der siche Weg uneffektiv zu spielen. Deutschland hat im Schnitt nicht derart gute Passpieler und sind auch nicht so sicher am Ball. Das System von Spanien basiert auf herausragenden Einzelspielern. Wenn die nur teilweise vorhanden sind, stirbt das Ganze in einer unffektiven Querspielorgie.

    Genau das was Deutschland an dieser WM eben nicht gemacht hat. Deutschland hat die Querpässe wenns möglich war, vermieden. Jeder Querpass zu viel, organisiert die gegnerische Abwehr um ein paar Prozentpunkte. Dann braucht man technisch unglaublich begabte Spieler, um sich trotzdem noch durchspielen zu können. Die hat Spanien, Brasilien, aber die meisten anderen Teams auf den 10 Feldspielerpositionen eben nicht. In Deutschland gibts vielleicht 3-4 sehr hochbegabte Spieler, der Rest ist aber nicht auf dem Niveau der Spanier.

    Deutschland hat für mich den Fussball gezeigt, der für die meisten Teams praktikabel wäre. So gesehen ein absoluter Trendsetter was Taktik und Spielausrichtung betrifft.

    Auf die nächste EM bin ich gespannt, ich glaub im Gegsatz zu vielen anderen hier, dass Deutschland in Zukunft es eher schwerer haben wird, denn die Erfolge basieren aus meiner Sicht eher auf dem "System" (Querpässe zu vermeiden, schnell in die Spitze zu spielen), denn auf überragenden Einzelspielern. Das wiederum lässt sich einfacher Kopieren als neue Spieler zu "züchten". Ich rechne damit, dass viele Mannschaften in Zukunft nicht mehr mit einem Pseudo-Barcelona-Style (Ballbesitz anstreben) antretten werden und endlich mal das spielen was sie können und was auch wirklich effektiv ist => eben das was Deutschland spielt.
     
    #18
  19. sefant77

    sefant77 Schweineliga - Experte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    22.612
    Ort:
    Belo Horizonte
    Nach seiner sehr starken WM frage ich mich ob Friedrich noch 4 Jahre im Tank hat bzw immer noch die jungen Talente hinter sich lassen würde.

    Bis zur EM sollte er allerdings noch gesetzt sein.
     
    #19
  20. Giftpilz

    Giftpilz MVP

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    10.650
    Er hat sich durch seine Leistung jetzt bei der WM natürlich auch für die absehbare Zukunft aufgedrängt, aber bei den Qualispielen hatte schon oft Westermann seinen Platz eingenommen. Erst dessen Verletzung (und der Wunsch, in der Abwehr nicht auf zu viele unerfahrene Spieler setzen zu müssen) machte Friedrich dann zum Stammspieler fürs Turnier, und auch mit Tasci hat Löw auch schon im letzten Jahr experimentiert.
    Ich halte es so für gut möglich, dass Friedrich sich sehr schnell wieder "nur" noch mit anderen Kandidaten für die Innenverteidigung gleichgestellt wiederfindet, und es wird in erster Linie von deren Entwicklung abhängen, ob er der Mann neben Mertesacker (den halte ich trotz einiger Schwächen bei dieser WM auch für die Zukunft für gesetzt) oder nur Reserve bleiben oder sogar bald gar nicht mehr eingesetzt wird.
     
    #20

Diese Seite empfehlen