Dinge die keinen eigenen Thread rechtfertigen

Dieses Thema im Forum "Mixed Martial Arts (MMA)" wurde erstellt von holy Cow!, 12. Dezember 2011.

  1. jimfreiheit

    jimfreiheit Stammspieler

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.077
    Ort:
    Bremen
    Wo informiert ihr euch über news aus dem mma Bereich?
     
  2. Chef_Koch

    Chef_Koch Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.175
    mmajunkie und bloodyelbow sind meine Favoriten.


    GNP1 ist mittlerweile auch eine gute deutsche Adresse.
     
    jimfreiheit gefällt das.
  3. xEr

    xEr All-Star

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    9.873
    r/mma

    bekommt man auch alles mit.
     
    jimfreiheit gefällt das.
  4. Blayde

    Blayde Team-Kapitän

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    4.956
    Ich hab mmafighting.com für News, das Sherdogforum für gifs, memes und sehr qualitätsarme Diskussionen und Sportforen für interessante Diskussionen.
     
    jimfreiheit gefällt das.
  5. THE_GAME

    THE_GAME Team-Kapitän

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    2.502
    Ort:
    Pancake Village
    " Jacare hätten wir schon Mal und jetzt hoffentlich das gleiche mit Maia im Fight gegen Masvidal..." Die UFC in Anbetracht der unliebsamen Challenger..
     
    Blayde gefällt das.
  6. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    Schweiz
    nervt mich das jacare verloren hat. musste irgenwann so kommen. gestern sah er bischen schlapp aus. mit 37 wirds jetzt schwer und die ufc hat ihn total verarscht . einfach Schade für ihn
     
    Blayde gefällt das.
  7. jimfreiheit

    jimfreiheit Stammspieler

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.077
    Ort:
    Bremen
    Riky mma?
     
  8. platine

    platine Stammspieler

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    1.235
    Ort:
    Hamburg
    Kalle Schwensen ist back und veranstaltet eine "Hardcore-Fight"-Night:

    - Kämpfe bis zum KO oder Aufgabe,
    - Sieger erhält Eur 10.000, Verlierer nur Ersatz von Reisekosten/Spesen,
    - angesetzt sind vier Runden à drei Minuten plus eine fünfte und letzte Runde ohne Limit bis zum K.o. oder zur Aufgabe,
    - gekämpft wird nach einer Mischung aus K1- und MMA-Regeln - nur Standing Fight, keinen Bodenkampf, Ellbogen, Knie oder Füße sind erlaubt,
    - erster Event: 10. Juni, "Terminal Tango" am Hamburger Flughafen.

    http://www.spiegel.de/sport/sonst/h...hwensen-plant-kampfsport-serie-a-1143774.html

    http://www.kalle-schwensen.de/fight-night

    Mhh, ist leider als Luxus-Event mit "nostalgischer Kiezluft" geplant, echter Schweiß und echtes Blut hautnah beim gepflegten 4-Gänge-Menü und Champagner, Tickets kosten Eur 600. Wohl eher ne Form moderner Gladiatorenkämpfe für Menschen mit zu viel Geld und Langeweile, als ein ernsthafter Ansatz für ein neues Fight-Format.
     
    hirschi gefällt das.
  9. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    Schweiz
    1. Finde die Idee grundsätzlich gut.
    2. Vier runden scheint mir zuviel. Bei den Typen die da zu erwarten sind, wären 3 Runden besser. Und maximal eine 4. Runde zur Entscheidung, allerdings nur im allerletzten Kampf.
    3. Das bis zum KO finde ich auch nicht so gut. Zu gefährlich. Ich würde grundsätzlich nach 3 R Punkte auswerten fertig.
    4. Da viele der Leute nicht die beste Ausdauer haben dürften, würde ich evtl. auch 3 R a 2,5 Minunten ins Auge fassen.
    5. Die hohen Preise sind erforderlich, nur so lässt sich vermeiden, dass da Horden allerübelster Kreaturen auftauchen, ausserdem ist es sonst unmöglich Kostendeckend zu arbeiten.
    6. Das Konzept dürfte sein so ne Art Social Evening zum Netzwerken, wobei die Kämpfe für viele uninteressant sind. Wie son Piana-Player. Man hört vielleicht mal hin. mehr aber auch nicht
     
  10. xEr

    xEr All-Star

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    9.873
    Die Regeln hören sich doch ziemlich stark nach Muay Thai an?! Außer, dass es eine 4. und eine 5. Runde bis zum Ende gibt. Nicht wirklich was neues, nur anders vermarktet.

    Da gefällt mir die MMA Grundidee viel mehr. Von mir auch wieder mit noch weniger Regeln, auch wenn das dann teilweise schon gefährlich wird. Richtig interessant fände ich Teamkämpfe 2vs2 oder so. Kenne da nur diese russische Serie wo MMA 8vs8 gekämpft wurde, das war aber viel zu schlecht gebalanced.
     
  11. Blayde

    Blayde Team-Kapitän

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    4.956


    :laugh::crazy:

    Es gibt oder gab wohl auch irgendwo "normale" 2 vs. 2 Kämpfe. Der in Unterzahl konnte sich da am Ende noch über die Zeit retten bzw. 2 on 1 am Boden hatte man nur 10 Sekunden Zeit für das Finish oder sowas in der Art.
     
    xEr gefällt das.
  12. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    Schweiz
    Ekelhaft, sowas trägt zur totalen Verrohung der Gesellschaft bei, zumal die Zahl der Asozialen Primitivlinge ohnehin steil im Anstieg ist und der Niedergang und Werteverfall der Gesellschaft unaufhaltsam ist

    1:1 mit klaren Regeln, dass es Sport ist, aber nicht so was. Einfach nur widerlich.

    Sofort verbieten. Richtet schweren gesellschaftlichen Schaden an und gefährdet Sicherheitslage noch mehr

    Was kommt als Nächstes? 1 Mann mit Kampfhund gegen 2 andere Männer. 2 Jugendliche gegen 1 Mann? 4 Frauen gegen 1 Mann?

    alles total pervers
     
    JabJabLeber und Khali gefällt das.
  13. paolo_pinkel

    paolo_pinkel Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    677
    Glaube da muss man vorsichtig sein, wir sitzen extrem im Glashaus.

    Professioneller Kampf"sport" ist mit Abstand der moralisch verwerflichste Bereich im professionellen Sport. Nirgendwo im Sport werden Menschen bezahlt mit dem Ziel sich gegenseitig körperlichen Schaden zuzufügen. Wenn zwei Männer freiwillig kämpfen wollen und andere dabei zuschauen lassen ist das in Ordnung aber wenn die Meute die beiden Männer dafür bezahlt ist eigentlich eine Grenze überschritten. Da muss man sich schon selbst hinterfragen wenn man das gut findet und unterstützt. Ich jedenfalls habe Mühe mit meiner Faszination für Kampfsport. Muss versuchen Dosis weiter zu reduzieren. Sehe aber "glücklicherweise" noch wichtigere Baustellen denen ich mich widmen muss.
     
    Chef_Koch und Blayde gefällt das.
  14. THE_GAME

    THE_GAME Team-Kapitän

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    2.502
    Ort:
    Pancake Village
    http://mmajunkie.com/2017/05/dana-w...re-title-fight-off-yoel-romero-gets-next-shot

    Yeahhhhhhh :)
    Die besten News seit langem...

    Btw guckt jemand tuf?
    Team dillashaw führt 3:0 gegen garbrandts Team..
    Und obwohl ich tj echt nicht mag werde ich hoffen das er den Fight gegen Cody gewinnt. Letzterer macht auf mich einen noch viel unsympathischeren Eindruck, short fused und hotheaded - der Kerl könnte auch abseits des Octagons Mal für negative flashing News sorgen IMO...
     
    Chef_Koch und Blayde gefällt das.
  15. Chef_Koch

    Chef_Koch Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.175



    Darüber habe ich ebenfalls lange nachgedacht, muss aber sagen, dass eigentlich jeder Sport darum geht, dem Gegner "Schaden" zuzufügen, indem man ihn eben besiegt. Beim Kampfsport ist das alles natürlich noch mal offensichtlicher. Aber es ist mir lieber, der menschliche Kampf- und Vergleichsdrang wird unter klaren Regeln und Anstand in akzeptable Bahnen geleitet als völlige Willkür und ungesteuerte Triebe.
     
  16. xEr

    xEr All-Star

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    9.873
    Ich sehe gar kein Problem darin, dass man Profis für diesen Sport bezahlt. Man sollte mal nicht vergessen, dass es überhaupt nur eine ganz kleine Zahl von Leuten gibt die Kampfsport ausüben und nicht draufzahlen. Um so gut zu werden muss man extrem viel Zeit investieren und das tut wohl kaum jemand von Beginn an mit dem Ziel viel Geld zu verdienen. Das kommt höchstens, wenn diese Leute schon sehr gut geworden sind. Natürlich ist es bedauerlich, wenn manche alten Veteranen sich noch ein paar mal verprügeln lassen, weil sie Zahltage mitnehmen wollen.
    Viel verwerflicher finde ich dann schon eher Shows, wo Amateure oder völlige Anfänger mit Geld geködert werden, um sich zu schlagen (sowas wie Bumfights).
     
  17. THE_GAME

    THE_GAME Team-Kapitän

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    2.502
    Ort:
    Pancake Village
    So, tuf 25 rockt echt,
    Team TJ führt nun 5:0 - glaube das gab es auch noch nicht,
    Dillashaw ist aber auch viel besser darin auf seine Schützlinge einzugehen und diese einzustellen/zu motivieren..
    Team Garbrandt ähnelt mehr und mehr dem frustrierten wutschnaubenden Stier der - tja - rot sieht.

    Kann nur einmal mehr unterstreichen das TJ deutlichst über Cody rangiert was das sympathielevel angeht und das steigert sich nahezu mit jeder Ausgabe..
    Hoffe das der Fight zwischen den beiden auch tatsächlich steigen wird - dann heißt es "GO Killashaw"

    hätte auch nicht erwartet das ich nochmal irgendwann dem guten TJ die Daumen drücken würde^^
     
  18. jimfreiheit

    jimfreiheit Stammspieler

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.077
    Ort:
    Bremen
    ich gucke tuf. auf ranfighting.de
    dank dir weiss ich schon immer den ausgang der kämpfe.
    ;)
    muss nicht sein.
    cody ist echt n unsympathischer asi fuzzi. sehr schade das der tj vs. cody kampf off ist.
    aber ich finde die staffel auch echt cool.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2017
  19. THE_GAME

    THE_GAME Team-Kapitän

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    2.502
    Ort:
    Pancake Village
    ahh schreib doch früher was du Scherzkeks, kann man doch kommunizieren - sendet ranfighting später oder wie?
    Sorry, war keine böse Absicht, wollte nur die Jungs hier aufm laufenden halten, bisher gab es ja keinerlei Stimmen dazu ob es noch jemand schaut - in Zukunft setze ich das in Spoilermarks^^

    http://www.mmafighting.com/2017/5/24/15688856/gegard-mousasi-labels-ufcs-contract-offer-not-good

    traurig, die werden Ihn schlimmstenfalls genauso gehen lassen wie Rory, langsam hoffe ich das Bellator wirklich eine ernstzunehmende Konkurrenz wird,
    die UFC baut spätestens seit der Übernahme nur noch auf einzelne "Bignames", das wird sich IMO irgendwann rächen. Wenn Conor als Hauptentertainer mal genauso weg ist wie einst Ronda wird es immer schwerer den Verlust von starken Fightern zu kompensieren. Das auch das Matchmaking immer schleppender voran geht und nicht mehr wie einst "Fight gebooked und es wird gefightet - fertig" macht die Sache nicht besser..
    Glaube der UFC stehen in absehbarer Zukunft harte Zeiten bevor
     
    jimfreiheit und Blayde gefällt das.
  20. THE_GAME

    THE_GAME Team-Kapitän

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    2.502
    Ort:
    Pancake Village
    So, kurz und knackig, Team Dillashaw führt nun 6:0 - umso eindeutiger das Ergebnis umso hitziger wird auch die Spannung zwischen den Teams..
    Team Cody besteht offensichtlich nur aus sehr leicht zu reizenden Gemütern, gerade für einen Hitzkopf wie Cody nicht unbedingt die beste Umgebung IMO.
    Wenn irgendwo Konflikte sind ist Cody echt der erste der reinspringt und abgeht wie der schlimmste Ghettoheini - TJ macht insgesamt einen deutlich intelligenteren Eindruck, der ist weniger impulsiv und macht einen deutlich besseren Job als Teamcaptain..
    Nächste Woche dann Joe Stevenson gegen Justin Edwards - im finalen Fight könnte es knapp werden für Team TJ, Stevenson wäre nicht der erste Veteran der nichts mehr im Tank hat - seine beste Zeit liegt auch locker 10 Jahre zurück. Deshalb geh ich momentan davon aus das es nächste Woche dann abschliessend 6:1 stehen wird. Gespannt bin ich aber allemal wie sich Stevenson präsentieren wird.
     
    jimfreiheit gefällt das.

Diese Seite empfehlen