1. Willkommen bei Sportforen!
    Melde dich jetzt vollkommen kostenlos an und steige in die Diskussion ein. Wenn du bereits registriert bist, logge dich einfach ein.

    Viel Spaß beim Diskutieren,
    Dein Sportforen-Team!
    Information ausblenden

NBA Dinge die keinen eigenen Thread verdienen

Dieses Thema im Forum "NBA Allgemein" wurde erstellt von Redemption, 8. Oktober 2004.

  1. Rim

    Rim Stammspieler

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    1.737
    Ort:
    TL
    Ah, es geht wieder los... Diesmal ging es allerdings nicht von Draymond aus, denn Beal wischte ihm zuerst einmal ordentlich durchs Gesicht.

     
  2. WallIn

    WallIn Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    2.349
    Ort:
    Köln
    Ich auch. Heute wieder die Warriors ertragen müssen. So hat früher immer mein Kumpel bei NBA Live/2k gezockt. Team mit vielen Dreierschützen nehmen, aus allen Lagen werfen und warten bis 1-2 Spieler heisslaufen.
    Ich kann echt nicht verstehen, wie man das toll finde kann. Die contested Dreier, Fastbreak Dreier, eingesprungene Würfe vom Parkplatz...

    Zur Draymond Szene. Dort konnte Green diesmal nicht direkt für, wenn man aber vorher mitbekommt wie er völlig überzogen nach einem Dunk/Block jubelt und mit seiner Hintergrundgeschichte, irgendwie nachvollziehbar. Sah aber auch schlimmer aus als es war. Hat den Wizards hinten raus leider den Sieg gekostet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2017
    pappel gefällt das.
  3. EricGordon10

    EricGordon10 Stammspieler

    Registriert seit:
    20. März 2011
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Hamburg
    Naja Green bleibt der dümmste und respektloseste Spieler, der in der NBA rum läuft

     
  4. Joe Berry

    Joe Berry Kosmopolitische NBA-Koryphäe

    Registriert seit:
    8. Juli 2000
    Beiträge:
    7.254
    Ort:
    NRW


    Tja, was willste machen. Ist eine andere Zeit, die Rockets treiben das sicherlich auf die Spitze. 3er Linie weiter zurück, 3er abschaffen?


    Die meisten 3er der Warriors sind aber immernoch das Resultat von gut herausgespielten, offenen Würfen, die zum großen Teil auch aus dem Post heraus initiiert werden. Mir gefällt das Passspiel der Warriors, Off the dribble 3er kann nur Steph. Hochprozentige 3er nehmen und treffen gehört heute einfach dazu, wenn man ein NBA-Contender sein will - das wird sich auch nicht mehr ändern, solange die Regeln nicht fundamental geändert werden.
     
  5. MadFerIt

    MadFerIt Apeman

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    12.646
    Ort:
    home
    ich verstehe die kritik am 3er-ball nicht. es steht nirgendwo geschrieben, dass basketball zum großteil aus post play bestehen muss. drei punkte sind nun mal ein punkt mehr als zwei. ist doch klar, dass jemand da früher oder später drauf kommen würde und diesen vorteil in eine spielphilosophie packt.

    und was daran interessanter sein soll, zwei 125-kilo-kloppsen 10 sekunden im post up zuzusehen, was auch in nicht wenigen fällen in einem foul und zwei freiwürfen endet, verstehe ich ebenso wenig.
     
    GSWarriors, BG und Evolution gefällt das.
  6. WallIn

    WallIn Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    2.349
    Ort:
    Köln
    Natürlich, sagen wir mal von 25 Dreiern sind 18 gut rausgespielt, die restlichen Fastbreak 3er oder eingesprungene Dreier machen es für mich aber schon kaputt. Schön rausgespielte Dreier finde ich auch schön, aber eben nicht diese Videogame Dreier. Zum Beispiel gabs gestern auf Seiten der Warriors davon bestimmt an die 8-10 Stück, wo dann 2-3 reingegangen sind.

    Postplay ala Shaq finde ich jetzt auch nicht toll. Aber mehr Abwechslung. Ob, dass in der heutigen NBA noch möglich wäre, ka, eher nicht. Aber so Mitte 2000 hattest du die 7 Seconds and Less Suns und die Nuggets als Dreier Teams, dann die Pistons als Team/Defense Basketball, die Cavs mit der Superstar Spielweise, andere Teams mit Post Player oder Halfcourt Basketball.
    So konnte man sich auch in der Regular Season auf die meisten Spiele freuen, weil man immer andere Taktiken zu sehen bekam und so es variantenreicher war. Heutzutage ist doch ******* egal ob man gegen die Rockets oder Warriors oder Celtics spielst...mehr oder weniger sind 70 % der Plays gleich, nur eben auf verschiedenem Niveau...

    Ich kann der Warriors Spielweise nichts abgewinnen. Dazu dann diese überheblichen dauergrinsenden, alles easy wir gewinnen noch Gesichter von Curry, Durant und Green. Green dann noch zusätzlich als Oberproll...Ne ist nicht meins.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2017
    Mystic587, PistolPete7, TheBigO und 3 anderen gefällt das.
  7. Grimon

    Grimon Bankspieler

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    364
    Das ist doch genau der Punkt. Du sagst ja selber, dass dein Kumpel früher so NBA 2k gezockt hat. Warum hat er das denn gemacht? Wahrscheinlich weil er gewinnen wollte. Es geht doch nicht um "toll finden", sondern darum, dass in dem Moment in dem ein Spieler den 3er mit 35% oder besser trifft, es effektiver ist diesen Wurf zu nehmen als einen 50% 2er.
    Das kann man natürlich blöd finden oder langweilig, aber ich seh jetzt eigentlich kaum was, was die NBA dagegen machen könnte.
    Run and gun game lässt sich halt auch gut vermarkten. Und wenn die Spieler eine Bedrohung von draußen darstellen, gibt's halt auf Grund des spacings auch im Halbfeld immer wieder mal nen netten dunk.

    Jetzt nur mal als Gedankenspiel ohne das selber für sinnvoll zu halten:
    - die NBA könnte den 3er ganz abschaffen. Jeder Wurf zählt 2 Punkte und aus. Könnte das Spiel dann aber langsam und unattraktiv machen.
    - oder die NBA führt noch weiter gleich hinten den 4er ein. :crazy: Das könnte immerhin dazu führen, dass der eine oder andere Spieler lieber von ganz weit hinten drauf hält, weil es da ja mehr Punkte gibt, dabei aber die Trefferquoten so sinken, dass es eben nicht mehr das beste Mittel ist um zu scoren.
     
  8. Grimon

    Grimon Bankspieler

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    364


    :laugh:
    Kyrie "spielt" wieder mit den Medien.
    Der Typ ist so Banane :mensch:
     
  9. avenger

    avenger Stammspieler

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.784
    Ort:
    Allgäu
    Die Bild im Jahr 2017. Deutscher Qualitätsjournalismus.
     
    PistolPete7 gefällt das.
  10. Joe Berry

    Joe Berry Kosmopolitische NBA-Koryphäe

    Registriert seit:
    8. Juli 2000
    Beiträge:
    7.254
    Ort:
    NRW
    Wem die heutige NBA zu Guard/Wing/Perimeter lastig ist. 2004 wurden die Regeln nach dem Pistons Sieg geändert, weil sie zu gut verteidigt haben. (Die Pistons haben 5 Spiele in Folge in dieser Saison Teams unter 70 Punkte gehalten, heute undenkbar.)
    Erst seit dem Handchecking nicht mehr erlaubt ist, hat sich die NBA immer mehr zu Gunsten der oben erwähnten Spieler entwickelt. Mit einer Hand am Körper konnte man Guards/Wings auf dem Perimeter wesentlich effektiver verteidigen. Heutzutage wird mit zweierlei Maß gemessen, am Korb & bei den Bigs ist wesentlich mehr Kontakt erlaubt als bei den Guards/Wings weiter draußen, da muss man falsch husten und hat ein Foul bekommen. Das begünstigt natürlich kleinere, schnellere Spieler (beim ziehen zum Korb und beim Jumpshot) und ist von der NBA auch so gewollt.
     
  11. Joe Berry

    Joe Berry Kosmopolitische NBA-Koryphäe

    Registriert seit:
    8. Juli 2000
    Beiträge:
    7.254
    Ort:
    NRW
  12. sotarts

    sotarts All-Star

    Registriert seit:
    10. August 2008
    Beiträge:
    9.065
  13. GSWarriors

    GSWarriors All-Star

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    6.930
    Das ist jetzt ein Witz oder? Dieses doofe 3er Geballere war in dem Moment nämlich auch der einzige Grund, warum die Wizards überhaupt eine so hohe Führung hatten, die waren in der ersten Hälfte zwischenzeitlich bei 12 von 19 von der 3er Linie und Porter hat mehrere Fast Break 3er geworfen, genau die Sachen die du den Warriors vorwirfst haben die Wizards im Spiel gemacht.

    Ist aber klar, wenn die Wizards das Ding gewinnen, dann hat man es den blöden Warriors richtig gezeigt, wenn man verliert hat man aber gegen das blöde Geballere sowieso keine Chance/Lust. Starke Diskussionskultur.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2017
    Mr Big Shot, sotarts und L-james gefällt das.
  14. WallIn

    WallIn Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    2.349
    Ort:
    Köln

    Die Wizards haben aber ihre meisten Dreier rausgespielt (uncontested), haben die heissen Schützen (Porter/Oubre) gesucht und die Fastbreak Dreier (maximal 2-3) wurden von den heissen Spieler genommen.
    Bei den Warriors wurden (auch wegen guter D) In Your Face Dreier oft genommen, Durant war zum Zeitpunkt seiner Fastbreak/Parkplatz Dreier völlig off und wollte es mMn damit erzwingen...

    Aber lassen wir das, da kommen zwei (teils sicherlich subjektive) Fans aus den Wizards/Warriors Fanlager nicht zusammen.

    Nur war es sicherlich nicht so, Wizards haben alles getroffen, Warriors waren off...die Warriors waren zum Großteil off, wegen der guten Defense und die Wizards Spieler haben meistens gute Würfe genommen...zumal Porter zur absoluten Wurfelite gehört...

    Die Wizards haben auch nicht verloren, weil sie dann die Dinger nicht mehr getroffen haben...sondern weil sie mit ihrer beschissenen Bank (u.a. wegen Morrisausfall) den (dummen, sinnlosen) Ausfall von Beal nicht so gut wie die Warriors den Green ausfall kompensieren konnten und ihnen so die Luft ausgegangen ist. Danke Beal!

    Die Warriors haben den Rückstand schmelzen lassen als die D.C. Bank drauf war, danach war es wieder ein offenes Spiel, wo man aber den Verschleiss der Wizards Starter gemerkt hat.

    Warriors haben auf jeden Fall noch einige Schritte zumachen um wieder auf Dominator Niveau hoch zukochen. Leider sehe ich kein Team diese Warriors in Best of Seven besiegen. In Best of Three hätten mMn viele Teams eine gute Chance
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2017
  15. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    10.030
    [​IMG]
     
  16. TraveCortex

    TraveCortex All-Star

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.226
    Ort:
    Berlin
    Genau so wird Pop gucken, wenn es in eine Serie gegen GS geht: Mundwinkel nach unten.
     
    Bobo23 gefällt das.
  17. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    10.030
    Wenn der Franchiseplayer ausfällt dann ja, aber mit Kawhi auf dem Court, gab es ca. 20.000 solcher Blicke inklusive von Spielern und Verantwortliche und es waren keine von den Spurs. Man sollte mal abwarten bevor man den Titel schon überreichen möchte. Wenn irgendjemand die Warriors stoppen kann dann am ehesten noch die Spurs, dafür muss aber bis zu einem Duell einiges passen, übrigens gilt das auch für die Warriors, die mit einem schwerwiegenden Ausfall verwundbarer sind als man gucken kann.
     
  18. Chef_Koch

    Chef_Koch Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.263
    Nur aus Interesse: Warum sollten eigentlich ausgerechnet die Spurs GS stoppen? Die Warriors sind doch auf jeder Position überlegen, bis auf den Flügel, da ist man ebenbürtig. Ich sehe da noch eher die Rockets vorne, sofern sie es schaffen, die Warriors zu outscoren.
     
  19. Strodini

    Strodini Bankspieler

    Registriert seit:
    1. Oktober 2015
    Beiträge:
    529
    Ort:
    OS
    Dürfte am letztjährigen Matchup liegen, wo man mit Kawhi die Warriors im ersten Spiel ziemlich verprügelt hat. Sagt Null über die Serie aus aber viele bilden sich darauf was ein.
     
    MS gefällt das.
  20. TraveCortex

    TraveCortex All-Star

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.226
    Ort:
    Berlin
    Ja, ist eine beliebte Theorie unter Spurs-Fans. Ich halte das für ziemlich unrealistisch, die Spurs hätten die Serie mMn auch mit Leonard verloren.
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon