1. Willkommen bei Sportforen!
    Melde dich jetzt vollkommen kostenlos an und steige in die Diskussion ein. Wenn du bereits registriert bist, logge dich einfach ein.

    Viel Spaß beim Diskutieren,
    Dein Sportforen-Team!
    Information ausblenden

NBA Dinge die keinen eigenen Thread verdienen

Dieses Thema im Forum "NBA Allgemein" wurde erstellt von Redemption, 8. Oktober 2004.

  1. freiplatzzokker

    freiplatzzokker Team-Kapitän

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Aachen
    Blabla. Diese Diskussion bringt gar nichts. Wir werden es nie erfahren. Wenn es ein Team hätte schaffen können, dann aber sicher die Spurs. Sie waren sehr nah dran ein dickes Ausrufezeichen zu setzen (das sehen übrigens nicht nur Spurs-Fans so). Ich würde in diesem Jahr gerne ein Rematch sehen (falls OKC es nicht in die CF schafft).
     
  2. TraveCortex

    TraveCortex All-Star

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.226
    Ort:
    Berlin
    Und Dein Beitrag dazu war jetzt nicht Blabla? :crazy: Sätze wie "Wenn dann hätten es sicher die Spurs geschafft" sind auch nur pure Spekulation.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2017
    GSWarriors und MS gefällt das.
  3. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    10.030
    Ganz einfach, weil Teams wie die Cavs, Rockets oder auch Thunder maximal versuchen können die Warriors zu outscoren und in dieser Kategorie ist niemand besser als die Warriors über 7 Spiele gesehen. Die Spurs wiederum kommen erstmal über die Defense und können eklig spielen, wie auch letztes Jahr im ersten Spiel bis zur Kawhi-Verletzung gesehen. Pop schafft es mit seiner Truppe auch gegen Teams wie die Warriors gut zu verteidigen, auch wenn natürlich nicht alles eingedemmt werden kann, man lässt sich aber nicht auf ein Offensivfeuerwerk ein und kann mit gedrosseltem Tempo und unangenehmer Spielweise die Warriors so vll. in enge Spielverläufe ziehen. Mit dem wohl besten Flügelverteidiger der Welt + Leuten wie Green oder auch mittlerweile LMA(enorm wichtig als Rim Protector mittlerweile) hat er auch das Personal um dagegenzuhalten. Ich bin davon überzeugt dass man die Warriors in Bestbesetzung nur stoppen kann wenn man versucht das Tempo aus dem Game zu nehmen und sie in einen Fight zu verwickeln. Die Cavs mit dem schnellen Tempo und dem shootout haben klar den kürzeren gezogen und dies würde auch für die Rockets oder Thunder gelten.

    Man kann es noch soviel runterreden wie man möchte, die Spurs mit Kawhi hatten 21 Punkte Vorsprung im Oracle Center. Natürlich wären die Warriors trotz 0-1 und Spurs mit Kawhi weiterhin der Favorit gewesen, aber Fakt ist dass die Spurs mit Kawhi die Warriors mehr als geschockt haben und es ist eine Schande dass wir nicht herausfinden konnten ob es nur das eine Spiel /die 2,5 Viertel war oder ob wir nicht doch eine engere Serie bekommen hätten als viele vermuten.

    Es ist wie immer, Pop und die Spurs werden wieder unterschätzt bzw. sind nicht auf dem Zettel, Teams wie die Rockets müssen erstmal zeigen dass sie an den Spurs vorbeikommen bevor sie von einem CF gegen die Warriors reden.

    Wiederlegen kann man es aber auch nicht, da wir es leider nicht zu sehen bekommen haben. Wenn du Lebron bei den Cavs rausnimmst und sie fliegen gegen die Celtics raus, dann kommt auch niemand auf die Idee zu behaupten es wäre mit Lebron genauso gelaufen. Natürlich wären die Warriors weiterhin der Favorit, aber wer weiß wie es gelaufen wäre, alleine diese offene Frage ist im Raum und kann nicht beantwortet werden.
     
    TheBigO und PistolPete7 gefällt das.
  4. TraveCortex

    TraveCortex All-Star

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.226
    Ort:
    Berlin
    Das stimmt schon. Ich war auch für die Spurs und würde auch in einem Rematch wieder für die Spurs sein und bin auch der Meinung, dass die Meisterschaft natürlich noch nicht sicher schon in den Händen von GS ist.
     
    sotarts, MS und L-james gefällt das.
  5. MS

    MS MVP

    Registriert seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    12.555
    Was wäre wenn ist halt das größte Argument des Verlierers.

    Ich halte es für wahrscheinlich, dass die GSW wie so häufig selbst das erste Spiel mit Kawhi im vierten Viertel noch gedreht hätten. Selbst wenn nicht, wäre doch lediglich der Homecourt gewechselt und GSW hätte es in 6 klar gemacht. Ich denke, dass die Buchmacher das auch so gesehen hätten. Aus irgendeinem Grund traut man den Spurs so viel zu, obwohl sie mittlerweile recht schnell sehr alt aussehen.

    ---
    Die Entwicklung der NBA gefällt mir auch nicht. Ich verstehe nicht, warum ein egoistischer Wurf (die wenigsten Dreier werden frei rausgespielt, meistens ist jemand einfach frei an der Dreierlinie, weil Platz gelassen wird) in einem Teamsport höher bewertet wird, als Teamplay mit anschließendem Layup. Auch ansonsten ist es anspruchsvoller, jemanden im 1on1 zu schlagen und am Korb abzuschließen, als Dreier zu ballern. Das kann jeder Horst in der Kreisliga.

    Den Dreier abzuschaffen ist keine Lösung, da es das Spiel eng und unansehnlich machen würde. Ich würde die Linie einfach 1-2 m nach hinten ziehen. Da wird es dann alle 10 Jahre einen wie Curry geben, der trotzdem 40% trifft, aber die Spielphilosophie Houstons wird nicht salonfähig. Ich glaube auch nicht, dass das Spiel so weit evolutioniert, dass irgendwann der Dreier aus 8 m normal wird. Die 2 m mehr machen einen gewaltigen Unterschied. Zumal man derzeit von Kindesbeinen auf die 6,x m von der Dreierlinie trainiert wird. Die 8m Reichweite hat man erst im fortgeschrittenen Jugendalter - wenn überhaupt. Insofern würde der Trainingseffekt relativ spät einsetzen und nicht jeder würde den 8m Dreier beherrschen.
     
  6. Homer

    Homer All-Star

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    7.784
    Man kann ja viel kritisieren, und man kann sicherlich auch die "moderne NBA" weniger attraktiv finden als frueher (auch wenn ich das persoenlich nicht verstehen kann), aber wie darauf kommt, gerade die Warriors, die in den letzten Jahren quasi alle Passing- und Assistrekorde der modernen NBA gebrochen haben, als Negativbeispiel zu nehmen kann ich nicht verstehen. Gerade das Warriors-System ist doch voll auf Ball and Player Movement ausgerichtet, und ihre groesste Staerke ist es, dass sie so viele gute und sehr gute Passer und Off-Ball Spieler im Kader haben. Da muss schon viel Hate dabei sein. Dieser Quatsch von wegen "Dreier werden nicht rausgespielt" und sind irgendwie egoistischer als ein one-on-one im Post (das war schliesslich ein grossteil der "klassischen" NBA) kann man doch eigentlich auch nicht wirklich ernst nehmen. Das Gegenteil ist natuerlich der Fall, es gibt keinen Wurftyp in der NBA, der eine hoehere "Assisted Percentage" hat als der Dreier.

    Wie gesagt, man kann das alles unattraktiv finden, Schoenheit liegt schliesslich im Auge des Betrachters. Aber man sollte dann halt auch ehrlich sein und nicht irgendwelche Pseudo Gruende fuer die eigene Abneigung finden. Aus meiner persoenlichen Sicht spielen die Warriors mit den geilsten Basketball, den ich in meinen nun etwas mehr als 20 Jahren als NBA Fan gesehen habe. Das einzige Team, was aehnlich viel Passing und Movement gezeigt hat waren die Spurs in den spaeten 2000ern und fruehen 2010ern. Wenn ich mich hingegen an die Hochzeit des Iso-Balls mit Chuckern wie Allen Iverson, Gilbert Arenas oder auch Kobe Bryant (und das sage ich als Fan) erinnere, finde ich die heutige NBA insgesamt deutlich attraktiver.

    Das die Warriors und Rockets mit ihren angeblich nicht existierenden Systemen auch mal eben zwei der besten Offensiven aller Zeiten aufgestellt haben, ist wahrscheinlich nur Zufall :D.

    Aber insgesamt ist es natuerlich voellig egal was ich, oder irgendjemand sonst im Forum, von der Entwicklung haelt. Die Fans waehlen mit ihrem Geld, wie in jedem Sport. Und die NBA ist in dieser Hinsicht erfolgreich wie nie zuvor.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2017
    TheBigO, mc.speech, Bobo23 und 6 anderen gefällt das.
  7. Mr Big Shot

    Mr Big Shot Stammspieler

    Registriert seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    1.789
    Herrlich die early struggles der Warriors und Cavs zu sehen ... diese Saison wird Spaß machen!
     
  8. DunKing

    DunKing Stammspieler

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Sehr schön zusammengefasst von Homer. Es gibt gute Gründe, sich über die Warriors zu ärgern: Sie schiessen alles kurz und klein und sorgen m.E. für grosse Langweile, weil sich schlicht niemand mit ihnen messen kann.

    Aber man darf dabei nicht vergessen, sie spielen schnellen, uneigennützigen, ballmovement-orienierten Basketball und verteidigen auch noch sehr gut. Auf jeder Position haben sie intelligente Spieler, welche verteidigen können, gut bis überragend werfen und allesamt playmaking-Fähigkeiten haben. Dazu hat man mit Curry und v.a. KD auch noch genügend 1on1-Firepower, wenn notwendig; aber grds. spielen die Warriors sehr uneigennützig und ohne viele Isos.

    Dieses Team wurde perfekt zusammengestellt und ist bei voller Gesundheit in einer Serie kaum zu schlagen, weder von einem früheren noch einem aktuellen Team. Ich sehe aber keine Möglichkeit, den Warriors daraus einen Strick zu drehen. Man muss es nehmen, wie es ist, und sollte wohl zumindest versuchen, diesen elitären Basketball ein wenig zu geniessen.
     
    Homer gefällt das.
  9. Whizkid

    Whizkid Stammspieler

    Registriert seit:
    22. April 2000
    Beiträge:
    1.088
    Ort:
    Vienna, Austria
    @DunKing

    Stimme sie spielen schnell, uneigennützig auch - aber verteidigen Sie auch wirklich gut? Ich glaube viele Leute, lassen sich von der guten offense blenden was die Defense betrifft.

    Letztes Jahr in der Regular Season Platz 11 was die Points allowed betrifft mit 104,3. In den Playoffs allerdings wo härter verteidigt, weniger schnell gespielt wird bekamen Sie gegen die spurs 108,5 und die Cavs dann sogar 114,8. Richtig sie haben gewonnen wegen der guten aber auch sehr 3er lastigen Offense aber mit guter defense hat das nichts mehr zu tun.

    Heuer stellen sie bisher die 3t schlechteste Defense mit 114,3 zugelassenen Punkten und sind 4t schlechtester bei den Turnover.

    Also ja, die Warriors haben viel richtig gemacht in der Kaderzusammenstellung auch wenn sehr viel Glück dabei (zb: Curry diesen Vertrag aufgrund der Verletzungen, Cap-anstieg usw.. - haben das aber super ausgenutzt) aber aufgrund einiger individueller guter Defender spielen sie noch lange keine gute Defense.

    Whizzy
     
  10. Homer

    Homer All-Star

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    7.784
    Die Warriors hatten letztes Jahr die zweitbeste Defensive der Liga, direkt hinter den Spurs. Man sollte inzwischen doch wirklich wissen, dass man sich nicht von Points per Game "blenden lassen" sollte. Man zerschiesst die NBA nicht so, wie es die Warriors in den Playoffs getan haben, ohne auf beiden Seiten des Courts absolute Elite zu sein.
     
  11. MS

    MS MVP

    Registriert seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    12.555
    Ich bin mir nicht sicher, ob du dich auf meinen Beitrag beziehst, aber ich vermute, dass das der Fall sein könnte, weil du auch in der Vergangenheit bewiesen hast, dass du nicht klar differenzieren bzw. bei gewissen Schlüsselwörtern der Argumentation anderer nicht mehr folgst (vllt war meine Argumentation tatsächlich etwas kompliziert). :)

    Ich habe aber mit keinem Wort die GSW erwähnt, da ich die Warriors ebenfalls als Paradebeispiel für Teambasketball sehe. Im Gegenzug dazu finde ich die Rockets extrem unansehnlich.

    Falls jemand anderes die GSW als Beispiel genommen haben sollte und du dich darauf beziehst, sorry - aber das sollte man der Diskussionskultur zuliebe in seinem Beitrag kenntlich machen, bevor man durch die Gegend feuert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2017
  12. Homer

    Homer All-Star

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    7.784
    Die Diskussion drehte sich auf der letzten Seite um die Warriors als Beispiel des "unansehnlichen Dreiergeballers". Aber keine Angst, deine Argumentation war natuerlich nicht besonders kompliziert. Sie war halt Unsinn, aber das kennt man ja bei dir nicht anders.
     
  13. MS

    MS MVP

    Registriert seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    12.555
    Gewohntes Niveau :(
     
  14. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.978
    Keine ahnung ob es das schon mal gab aber der #3 und #5 pick vom 2015er draft in person von okafor bzw. hezonja werden nach dieser saison zu ufa, weil die teams auf das vierte jahr verzichten...
     
  15. SirArap

    SirArap Stammspieler

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.187
    Ort:
    Braunschweig // Mannheim
    Vielleicht hätte man beide Spieler gegeneinander traden sollen? :D Das hätte ich lustig gefunden.
     
  16. sefant77

    sefant77 Schweineliga - Experte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    25.099
    Ort:
    Belo Horizonte
    Mir verkommt es auch zu einer reinen Mickey-Mouse Liga. Midrange-Game wurde quasi komplett getötet und Offense ist nun drive + basket/foul/dish. Defense gegen Guards wurde lächerlich beschnitten usw.

    Guter Zeitpunkt für den Tank der Mavs...kann ich dann in 3-4 Jahren mal gucken wie die Entwicklung weitergegangen ist.

     
    WallIn und Joe Berry gefällt das.
  17. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.978
    Während der ein oder andere Top-Pick von 2003 sich vielleicht Gedanken dazu macht, was er so nach der Karriere treibt hat Darko anscheinend seine wahre Bestimmung gefunden ;)

     
  18. MS

    MS MVP

    Registriert seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    12.555
    Hat die Kick Box Karriere doch nicht funktioniert?

    ---

    Kyrie Irving hat sich also so sehr nach einem intellektuellen Trainer wie Stevens gesehnt. Ty Lue war dem Mastermind die-Erde-ist-flach-Irving wohl zu pragmatisch. Ich liebe es ja, wenn Menschen glauben sie wären klug, nur weil sie kryptisch rumlabern.:crazy:
     
  19. Joe Berry

    Joe Berry Kosmopolitische NBA-Koryphäe

    Registriert seit:
    8. Juli 2000
    Beiträge:
    7.254
    Ort:
    NRW


    Mit dieser Defense kommt Cleveland garantiert nicht in die Finals, egal wie gut Lebron spielt und wie schwach der Osten ist.
     
  20. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    10.030
    Und IT ist noch nichtmal dabei:laugh:
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon