NOP Draft 2016

Dieses Thema im Forum "New Orleans Pelicans" wurde erstellt von SUPATIM, 4. Februar 2016.

  1. SUPATIM

    SUPATIM MVP

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    11.693
    Ort:
    Ein Kölner in der Pfalz!
    So - man muss hinter diese Saison einfach einen Haken machen - Zeit für mein Lieblingsthema: DRAFT
    Iss zwar noch recht früh dazu, aber deswegen iss das hier ja ein Forum - ein wenig spekulieren geht immer ....
    Im Moment muss man davon ausgehen, dass wir so um 8 rum picken werden. Wo sind unsere grössten needs? SF- sage ich.
    Mein Favorit daher: Jaylen Brown - wird er da noch available sein?
    Oder wird man einen Versuch unternehmen, um an 1 zu kommen und SIMMONS zu holen?
     
    #1
  2. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    3.950
    Der einzige Versuch diesbezüglich ist wohl der, die Niederlagen zu maximieren um die Chancen bei der Lottery zu steigern. No offense aber für die Pelicans wird via Trade der #1 Pick nicht möglich sein, da Simmons quasi Wiggins von 2014 gleichgestellt wird. Davis wäre meiner Meinung nach für den #1 Pick zu viel Wert und der restliche Kader eben nicht genug auch nicht wenn man den Pick zusätzlich rüberwandern lässt.
     
    #2
  3. PistolPete7

    PistolPete7 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.885
    Ort:
    Köln
    naja es gibt noch die Möglichkeit mit dem eigenen Pick hochzutraden, aber da muss man für Simmons schon in die Top-5 + einen weiteren interessanten Spieler abgeben und wer das sein soll, weiss ich nicht. Niemand wird sich Holiday oder Evans anschwatzen lassen und interessante Spieler im Rookievertrag hat man auch nicht.
     
    #3
  4. Enjulio

    Enjulio Stammspieler

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    1.862
    Ort:
    Hamburg
    Ich bin mir gar nicht so sicher ob Simmons und Davis so ein guter fit nebeneinander wären. Aber es gibt ja doch einige interessante Flügelspieler. In meinen Augen müsste NO aber Davis einen richtig guten Guard an die Seite stellen, will man sein Talent maximieren. Westbrook, Harden oder Tony Parker (Prime), ein vergleichbares Kaliber. Ob Spieler wie Chris Dunn oder der aktuell extrem gehypte Buddy Hielt in dieser Kategorie spielen, keine Ahnung. Dafür habe ich mich noch nicht genug mit dem Draft beschäftigt. Aber ich glaube es ist Erfolg versprechender auf diese Art von Spieler zu schauen statt eines tweeners wie Simmons oder Ingram. Sind die wirklich so viel besser wie die ebenfalls extrem gelobten Jabari Parker, Derrick Williams oder Michael Beasley, die in meinen Augen recht ähnliche Spielertypen waren und alle mehr der weniger große Problemen haben/hatten ihr zweifellos vorhandenes Potenzial auszuschöpfen?

    Vielleicht bin ich aber auch zu kritisch, ich war einfach noch nie ein Fan von balldominanten Flügelspielern. Durant und P. George sind eigentlich aktuell fast die einzigen Positivbeispiele. Und beide stellen sich trotz ihrer Fähigkeiten absolut in die Dienst der Mannschaft und geben den Ball im Aufbau in die Hände ihrer Guards. Simmons hingegen braucht den Ball um effektiv zu sein, kann aber (noch) nicht werfen. Heißt, Davis müsste noch mehr den Stretch PF geben als er es ohnehin schon macht. Ich hätte da Zweifel ob das so eine gute Idee ist.

    Was war denn eigentlich das letzte PF/SF Pärchen, dass die Liga so richtig aufgemischt hat? Webber & Stojakovic? Garnett und Pierce? Vermutlich am ehesten Bosh und L. James. Und daran sieht man auch gut wie Bosh sein Spiel verändern musste um mit James co-existieren zu können.
     
    #4
    erminator, SUPATIM und mc.speech gefällt das.
  5. SUPATIM

    SUPATIM MVP

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    11.693
    Ort:
    Ein Kölner in der Pfalz!
    Hmmmh, Deine Argumentation iss echt schlüssig - soweit hatte ich noch gar nicht gedacht.

    Ich bleibe allerdings dabei, dass wir dringend einen SF brauchen. Zuerst Mal würde ich gerne von Experten was über Jaylen Brown wissen. Guter Athlet, und dann? Hab halt von ihm noch nicht viel ausser ein paar Videos gesehen. Gibts da irgendwo eine Seite, auf der man sich "vernünftig" informieren kann?

    Wg. PG/SG - Mit Holiday sind wir auf PG gut aufgestellt, finde ich. Also wäre ein HEILD oder vielleicht auch ein KORKMAZ ne Option.
     
    #5
  6. PistolPete7

    PistolPete7 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.885
    Ort:
    Köln
    #6
  7. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    3.950
    Also ich will jetzt nicht den einen Prospect schlecht und den anderen gut reden da schwer zu prophezeien ist wer denn wirklich einschlägt. Hield und Korkmaz mögen sich was gewisse Skills (vor allem Shooting) angeht sehr ähnelt jedoch ist der Hield positionstechnisch aufgrund seiner Größe sehr an die 2 gebunden wogegen Korkmaz mit Schuhen 6'8 da durchaus mehr Möglichkeiten hat. Jedoch ist mein Landsmann aufgrund der noch mangelnden Physis definitiv mehr als Project zu betrachten und Hield wirkt da eben mehr NBA Ready. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass letztendlich Korkmaz in 2-3 Jahren der bessere Spieler werden könnte aber genau in der Zeit eben Hield den Pelicans schneller helfen könnte.
     
    #7
  8. Enjulio

    Enjulio Stammspieler

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    1.862
    Ort:
    Hamburg
    Der Tank ist unterwegs. Aktuell liegen wir auf Platz 7 (von unten betrachtet). Ich erwarte von keinem der bottom-5 Teams (LAL, Pho, Phi, Nets, Min) noch eine plötzliche Siegesserie. Insofern werden wir realistisch betrachtet irgendwo zwischen Platz 6 und 11 einlaufen. Historisch gesehen macht es einen ziemlichen Unterschied. Stars in der Range 6-7 sind durchaus häufiger zu finden (z.B. D. Lillard, G. Monroe, K. Love, D. Gallinari, , auf Platz 10-11 dann schon deutlich seltener, obwohl es auch ein paar gegeben hat (CJ McCollum, K. Thompson, P. George, B. Lopez).

    laut basketball-refference beträgt der Median der Winshares auf den Draftplätzen 6 und 7 in den letzten 20 Jahren 22,3. Auf den Plätzen 10 und 11 lediglich 10,7.

    Bevor wir uns über Kandidaten unterhalten, sollten wir uns mal überlegen, was wir denn eigentlich brauchen bzw. wollen.

    Gehen wir davon aus, dass uns alle Free Agents verlassen werden (Anderson, Gordon, Cole, Perkins, Babbit, Douglas) und dass man versuchen wird Evans in der Offseason zu verschiffen, wäre dies das Grundgerüst:

    PG Holiday
    SG Dejean-Jones,
    SF Pondexter, A. Gee
    PF Davis, Cunningham
    C Asik, Ajinca

    Offenkundig fehlt die Tiefe auf jeder Position, auf dem Flügel fehlt hingegen Startermaterial. Aber was genau brauchen wir?

    Folgende Typen würden uns gut zu Gesicht stehen meiner Meinung nach:

    - Ein quirlieger, schneller Playmaker der Offense für sich und andere kreieren kann, dabei einen Wurf besitzt, der respektiert werden muss. Sprich er kann auch ohne Ball in den Händen effektiv sein. Er sollte vor allem ein guter Team-Defender mit hohem BBall-IQ sein, on-ball defense ist sekundär. Da er kein Alleinunterhalter sein darf, sind Passwilligkeit und Teamgedanke wichtig.
    Think: M. Ginobili, C. Middelton, T. Parker

    - Einen starken Wing-Verteidiger, den wir auf des Gegners besten Offensivspieler ansetzen können. Er sollte eine gute Mischung aus Größe, Athletik und Schnelligkeit haben um möglichst 3+ Positionen verteidigen zu können. Ideal ist jemand ca. 6'7 groß mit langen Armen. Um in der Offense nicht ignoriert werden zu können, wäre ein passabler Wurf schön, also der klassische 3&D-Typ.
    Think: K. Leonard, J. Crowder, T. Allen, T. Sefolosha

    - Einen athletischen Frontcourt Spieler, der die Drecksarbeit macht. Rebounds holen, ausboxen, hustle plays, Verteidigen. Den Job, für den wir eigentlich Asik haben, nur dass dieser aufgrund seiner Unbeweglichkeit wirklich nur gegen die dicken Center-Broken eingesetzt werden kann. Wenn wir small ball spielen mit Davis auf der 5 brauchen wir aber so jemanden für die 4. Idealerweise hat der dann noch nen Mid-Range game, damit er beim Angriff nicht die Zone zumacht.
    Think: D. Green, U. Haslem, T. Thompson

    Welche Draft- und Free Agent-Kandidaten dafür in Frage kommen, können wir dann die kommenden Wochen diskutieren.
     
    #8
    TheBigO gefällt das.
  9. Enjulio

    Enjulio Stammspieler

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    1.862
    Ort:
    Hamburg
    Let's talk draft. Ich beschäftige mich heute mal mit Kandidaten für folgenden need:


    Wer kommt in Frage?

    - Jaylen Brown (Mock-Draftrange 3-8)
    Sehr athletischer Flügelspieler mit Gardemaß (6'7 mit Schuhen bei 7'0 Wingspan) und entsprechendem Defensiv-Upside. Er zeigte sowohl im 1on1 als auch in der Help-Defense sehr gute Ansätze, ebenso in seiner Variabilität vers. Positionen verteidigen zu können. Es mangelt ihm noch an Erfahrung und ein paar Fundamentals, aber es gibt wenig Zweifel daran, dass er ein überdurchschnittlicher NBA-Verteidiger werden dürfte. Offensiv sind es aktuell vor allem sein Zug zum Korb, wo er beidhändig und kreativ abschließen kann, was ihn vor allem in der Transition Offense effektiv macht. Sein Wurf ist hingegen noch sehr roh, das gilt für die Mitteldistanz, den 3er und auch die Freiwürfe. Dennoch nimmt er pro Spiel drei 3er. Schaut man auf die Stats sowie die körperlichen Maße, erinnert er stark an die letztjährigen Spieler J. Winslow, S. Johnson und K. Oubre. Dabei scheint er etwas weiter als Oubre zu sein, aber weniger weit wie Winslow und Johnson, die bereits einen besseren Wurf hatten und weniger TO produzierten. Für NO ist er damit interessant, aber vermutlich noch zu unerfahren. Langfristig könnte er die beste Alternative sein, aber man würde sich ein paar Jahre gedulden müssen bis er den Starterjob auf der 3 neben Davis einnehmen könnte. Vor allem, weil wir ansonsten erneut ein Spacing-Problem bekommen, analog derzeit, wenn wir dort Alonzo Gee spielen lassen.

    - Timothe Luwawu (Mock-Draftrange 12-20)
    Französischer Spieler mit guter Größe (angeblich 6'7 ohne Schuhe), der aber seinen Körper noch ausfüllen muss. Spielt in Europa in Belgrad und ist etwas älter als die typischen europäischen Talente (wird im Sep. 21). Dank hoher lateraler Geschwindigkeit und langer Arme ist er ein sehr guter Verteidiger, der die Positionen 1-3 verteidigen kann. Darüber hinaus ist er ein guter Schütze im catch&shoot und ein ordentlicher Passer. Das dürfte ihn zu einem hervorragenden Rollenspieler auf der 2 und 3 in der NBA machen. Für mehr fehlt ihm das Ballhandling um auch für sich selbst kreieren zu können. Auch der Abschluss in Korbnähe zählt trotz seiner Physis nicht zu seinen Stärken. Für NO ein ganz spannender Kandidat, für den allerdings unseren 1st Pick etwas hoch sein dürfte. Dass er bis in die 2. Runde rutscht ist eher unwahrscheinlich. Sollte NO ihn mögen also vermutlich in einem Draft-day-trade.

    - Taureen Prince (Mock-Draftrange 16-30)
    Sehr kräftiger Flügelspieler, der dank seiner Größe (6'8) und Athletik auch viele PFs wird verteidigen können. Er zeigt hier viel Energie und sammelt kräftig Steals, Blocks und Rebs. Gegen schnelle Guards wird er Probleme bekommen, aber für die meisten Forwards sollte er ein match-up Problem darstellen. Zu schnell um ihn auszudribbeln und zu groß und kräftige um ihn im Post zu schlagen. Offensiv zeigt er einen ordentlichen Distanzwurf so wie Zug zum Korb und sogar ein paar Post-Ups gegen kleinere Gegner. Dabei übernimmt er Verantwortung in wichtigen Spielen. Wie so oft fehlt auch bei ihm das Ball-Handling und die Schnelligkeit um es zum go-to-scorrer zu schaffen, aber eine 3. oder 4. Option kann er durchaus werden. Als Senior, der auch erst spät den Durchbruch geschafft hat, dürfte das Potenzial nahezu ausgeschöpft sein, dafür ist er "ready to go". DeMarre Carroll wird oft als Vergleich genannt, der auch zu passen scheint. Körperlich sind die beiden sich sehr ähnlich, allerdings war Prince am College bereits ein deutlich besserer Schütze, dies wurde Carroll erst später in der NBA. Für NO ein fast perfekter Fit, der auf SF starten könnte, aber auch im small ball den 4er gibt. Mit ganz viel Glück rutscht Prince in die 2. Runde, was aber angesichts seines starken Saisonendes unwahrscheinlich ist.

    - Wayne Selden (Mock-Draftrange 25-45)
    Etwas kleiner (6'5) dafür mit sehr langen Armen und einem unglaublich athletischem Körper ist Selden ein interessante Spieler. Defensiv hält er auch ein was dies verspricht. Zwar ist er nicht der schnellste, aber er setzt seinen Körper gekonnt ein und ist damit insgesamt ein guter Perimeter Verteidigen. Dafür ist er offensiv vieles schuldig geblieben. Auch im dritten College Jahr hat er es nicht geschafft viel mehr als ein Rollenspieler zu sein, dem einfach der 1. Schritt und das Ballhandling fehlt um seine körperlichen Talente in Punkte umzumünzen. Sein Distanzwurf hat sich verbessert, aber er ist kein besonderer FT- und Midrangeschütze und in Korbnähe fehlt ihm ebenso die Technik, so dass er oftmals den ineffizienten Floater auspackt, statt den ganzen Weg zum Brett zu gehen. Für NO ist er damit bedingt interessant. Sollten wir nach dem 1st Pick aber noch Bedarf für einen ordentlichen Wing-Verteidiger haben, der auch den corner3 trifft, sollten wir ihn uns mit einem der beiden 2nd rounder genauer anschauen. Das Potenzial für mehr ist durchaus (noch) vorhanden.

    So viel erst einmal für den Anfang, durch die diversen 2nd round Kandidaten muss ich mich noch etwas wühlen.
     
    #9
    Sascha1314 gefällt das.
  10. Enjulio

    Enjulio Stammspieler

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    1.862
    Ort:
    Hamburg
    Mit der Niederlage gegen Chicago und dem gleichzeitigem Gewinn von Houston gegen die T-Wolves ist unser 6. Platz von unten zementiert. Die Chancen damit einen guten Spieler im Draft zu angeln sind sicherlich gegeben, auch wenn der 2016er Jahrgang als nicht besonders stark gilt. Einmal mehr gilt, dieser Pick muss sitzen, möchten wir endlich den Anschluss an die oberen Ränge im Westen schaffen.

    Vielleicht haben wir ja auch Glück in der Lottery. Die Chancen:

    Pick 1: 6,3%
    Pick 2: 7,1%
    Pick 3: 8,1%
    Pick 1-2: 13,4%
    Pick 1-3: 21,5%
     
    #10
  11. SUPATIM

    SUPATIM MVP

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    11.693
    Ort:
    Ein Kölner in der Pfalz!
    Am Wochenende iss doch die "Auslosung" ... bin mal gespannt.
    Gehen wir mal von Platz 6 aus, ist das Schlimmste, was uns passieren kann, ja wohl Platz 9, oder?

    Bei Platz 6 sollte was ordentliches rausspringen ... es sei denn, man tradet wieder für jemanden ...
     
    #11
  12. PistolPete7

    PistolPete7 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.885
    Ort:
    Köln
    am 17 mai ist die verlosung, dh am 18 steht die Platzerung fest. Also noch eine Woche
     
    #12
  13. MAD-S

    MAD-S Bankspieler

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    557
    Ort:
    Österreich
    Es gab keine Überraschungen in der Draft Lottery: Platz 6 ist es geworden!

    Jetzt heißt es sich langsam Gedanken machen, wie weiter vorgegangen werden kann um sich zu verbesseren. Enjulio hat hierzu ja schon einige gute Ansatzpunkte angeführt!

    Im Amiforum herrscht derzeit eine "Kommt, lasst uns Kris Dunn draften - Euphorie", die ich gar nicht nachvollziehen kann. Warum sollen wir einen Jrue 2.0 holen, wenn die Version 1.0 doch da ist? Wir haben viel größere Baustellen auf anderen Positionen! o_O

    Meiner Meinung nach sollte unbedingt die Position von Eric Gordon - EG wird sich ja hoffentlich nach einer anderen Bleibe umsehen - nachbesetzt werden und bei unserer Ausgangslange ist der Draft die beste Lösung. Hierzu plädiere ich "hoffnungsvoll" darauf, Buddy Hield zu draften - er hat alles was wir brauchen würden -> guter Wurf, Athletik, Leaderqualität...
    Wenn das nicht klappt, wäre ich für einen Tausch nach hinten offen: Timothe Luwawu oder Denzel Valentine

    Und JA, Tyreke Evans hab ich nicht vergessen! :clown: Für mich ist er als erster Spieler von der Bank am besten geeignet.

    Was meint ihr dazu?
     
    #13
  14. SUPATIM

    SUPATIM MVP

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    11.693
    Ort:
    Ein Kölner in der Pfalz!
    Schade - hab es heute morgen gesehen ... hat sich glaube ich eh gar nix verändert ... auch mal was Neues.
    In vielen mocks wird uns POELTL zugemockt ... kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Ich bleibe bei meinem Wunsch nach einem SF - JAYLEN BROWN.
     
    #14
  15. Chocolate Thunder

    Chocolate Thunder Stammspieler

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    1.626
    Ort:
    Hessen
    Also bei nbadraft.net steht an #6 Kris Dunn und draftexpress.com sieht an 6. Stelle Jamal Murray.
     
    #15
  16. SUPATIM

    SUPATIM MVP

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    11.693
    Ort:
    Ein Kölner in der Pfalz!
    Bin scheinbar auf einem veraltetetem Stand ... überall DUNN und MURRAY ... hmmh ...
     
    #16
  17. SUPATIM

    SUPATIM MVP

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    11.693
    Ort:
    Ein Kölner in der Pfalz!
    #17
  18. Enjulio

    Enjulio Stammspieler

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    1.862
    Ort:
    Hamburg
    Sabonis galt und gilt eigentlich als late to mid-1st-round-pick. Er ist technisch ein guter Basketballer, aber physisch limitiert. Allerdings hat er ein hervorragendes Tournament gespielt und Gonzaga bis ins sweet 16 gebracht. U.A. hat er dabei besagten Poeltl im direkten Duell ziemlich alt aussehen lassen und ist daher in einigen Mockdrafts nach oben gerutscht. Was ihm an Länge und Athletik fehlt, macht er durch Einsatz und Siegeswille weg.

    Da ich davon ausgehe, dass Demps auf der Suche nach Backcourt Verstärkung ist, habe ich mich mit den bigmen nicht so stark auseinander gesetzt. Wenn man davon ausgeht, dass Asik keine Langzeitlösung ist und Davis nach wie vor die 4 bevorzugt, kann man allerdings durchaus darüber nachdenken. Und der alte Sabonis war ja auch trotz fehlender Athletik ein feiner Basketballer, also warum nicht? Aber ich glaube trotzdem dass wir einen Guard oder Flügelspieler picken, wenn wir denn am 6. Pick festhalten und ihn nicht wieder per trade verschiffen.
     
    #18
  19. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    3.950
    Der alte Sabonis war 10 cm größer. Eigentlich muss man sagen, dass Spielertypen wie Sabonis sich eben aufgrund der limitierten Athletk und Länge den Hintern aufreißen müssen, denn wenns denen auch noch an Effort mangelt, dann sind sie sehr schnell aus der Liga also das würde ich nicht als Pluspunkt betrachten sondern eigentlich als selbstverständlich.

    Man kann Sabonis durchaus picken aber sein Upside ist überschaubar und wird wohl im besten Fall eher so ein Energizer von der Bench, der für 15-20 Minuten gut ist, weil er auch durchaus ein Tweenerproblem hat. Nicht flink genug für die 4 und nicht genügend Länge für die 5. Poor mans Enes Kanter?Scola?

    Dafür, dass Asik keine Langzeitlösung ist hat man ihm aber den passenden Vertrag gegeben :D
     
    #19
  20. Enjulio

    Enjulio Stammspieler

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    1.862
    Ort:
    Hamburg
    In diesem Sinne mal mein zweiter Kandidatenbeitrag. Diesmal widme ich mich folgendem Need:

    Als Playmaker verstehe ich hier keinen PointGuard, sondern einen Spieler, der etwas mit dem Ball in den Händen anfangen kann und damit die Offensive initiieren kann, sei es für sich selbst oder für seine Mitspieler. Man muss aber sagen, dass es dieses Jahr keinen Spieler gibt der all das geforderte erfüllt, es wird also eine Entweder oder Entscheidung.

    - Buddy Hield (Mock-Draftrange 3-7)
    In erster Linie ist Buddy ein Scorer und zwar vor allem ein hervorragender Schütze. 46% 3er-Quote bei fast neun Versuchen pro Spiel sprechen Bände. Dabei hat er mit 6'5 eine ordentliche Größe für einen SG und zudem lange Arme. Auch seine Athletik ist zwar nicht überragend aber zumindest okay, es gibt daher nicht viele Zweifel daran, dass seine Leistung sich auch aufs NBA Parkett übertragen lässt. Manche Vergleichen ihn bereits mit Steph Curry, aber Spieler wie JJ Reddick, J. Crawford oder CJ McCollum sind wohl etwas realistischer. Hieldt gilt als absoluter Leader, der dabei aber sehr coachable sein soll und stets hart an sich arbeitet. Das erklärt auch seinen Aufstieg mit stetig verbesserter Leistung. Als Senior hat er immerhin 4 Jahre gebraucht um diese Sphären zu kommen. Entsprechend geht man davon aus, dass auch nicht mehr so wahnsinnig viel dazu kommen wird. Ein besonderer Rebounder oder Passer ist er nicht und auch seine Defense ist bestenfalls als durchschnittlich zu bezeichnen. Umso kreativer und vielseitiger ist allerdings seine Offense, die nicht nur aus Distanzwürfen besteht.

    Warum NO Hield picken sollte?: Weil wir dann endlich einen Scoring-Sidekick zu Davis haben der Dank seiner Wurffähigkeit ordentlich Räume für Davis und Holiday schafft.

    Und warum nicht?: Weil es mit Blick auf den Langfristerfolg womöglich vielseitigere Spieler gibt mit höherem Ceiling. Und weil College-Erfolg nicht immer NBA-Erfolg bedeutet (Stichwort J. Fredette, A. Morrison)


    - Jamal Murray (Mock-Draftrange 3-8)
    Der Freshman aus Kentucky (so wie A. Davis) hat eine beeindruckende Saison hingelegt mit über 20 Pts pro Spiel. Anders als Hield ist er dabei zumeist nicht der Ballführende Guard, sondern ein klassischer SG der sich ohne Ball bewegt und mithilfe von Screens sich in Position bringt und auf den entscheidenden Pass wartet. Eine etwas aus der Mode gekommende Art, die ich aber sehr schätze. wer noch Reggie Miller hat spielen sehen weiß wovon ich Rede. Er gilt trotzdem als ComboGuard, auch aufgrund seiner fehlenden Größe (6'4), konnte dies an der Seite des talentierten PG T. Ulis allerdings nicht unter Beweis stellen. Seine Befürworter verweisen auf das unendlich höhere Ceiling, denn von der Leistung des Murray war Hield in seiner Freshman-Saison noch weit entfernt. Zweifel daran wecken seine körperlichen Einschränkungen. Denn neben den wenigen cm die ihm an Körpergröße fehlen, hat er auch recht kurze Arme, fehlende Körperkraft und Athletik. Am College war er nicht nur aus der Distanz gut (40%), sondern auch im Zug zum Korb. Seine Effizienz dabei sank aber sobald er mal athletischer Gegenspieler hatte, und das wird in der NBA an der Tagesordnung sein. Und auch seine Defense gilt als hochgradig suspekt.

    Warum NO Murray draften sollte?: Weil wir dadurch Spacing bekommen und möglicherweise in 2020 den besten SG des 2016er Draft unser eigen nennen.

    Und warum nicht?: Weil uns Murray frühestens in 1-2 Jahren wirklich wird helfen können und zudem die Bust-Gefahr nicht zu unterschätzen ist.


    - Kris Dunn (Mock-Draftrange 3-8)
    Der einzige klassische PG in dieser Auflistung ist in erster Linie ein Athlet. Sehr schnell, groß (6'4) und mit extrem langen Armen (6'10) erinnert er an John Wall. In der Offensive sucht er vor allem den Weg zum Korb um dann selber abzuschließen oder den Mitspieler zu finden. Seinen Distanzwurf konnte er zuletzt zwar auch verbessern, dieser bleibt aber recht unkonstant und weist auch in der Form noch Schwächen auf. Gleiches erkennt man am Midrange-Game und den FT. Dafür hilft Dunn seinem Team noch in anderer Weise, so zeigt er eine Go-To Mentalität um sein Team zu führen, ist ein solider Rebounder und zeigt Ansätze ein Lock-Down Verteidiger werden zu können. Allerdings schielt er dabei stark auf Steals, was bekanntlich zu Lasten seiner Defensiv-Zuweisung geht. Auch übertreibt er seine Aktionen oftmals (Stichwort BB-IQ) und verliert dabei zu oft den Ball (TO-prone). Auch seine Verletzungshistorie in den ersten zwei College Jahren könnte Teams abschrecken.

    Warum NO Dunn draften sollte?: Weil wir dadurch unsere Perimeter Verteidigung stärken, ein großes Talent verpflichten und eine Absicherung haben, sollte Holiday in einem Jahr als FA das Weite suchen. Auch könnte es uns einen Trade von Holiday für einen Wing ermöglichen, die beiden können aber wohl auch zusammen auf dem Feld stehen.

    Und Warum nicht?: Weil wir vor allem Distanzsschützen brauchen und Dunn auch ein kleinerer T. Evans sein könnte, der mit seinem Dribble-Drive Game nicht ins Passig-System vom Coach passt.


    - Denzel Valentine (Mock-Draftrange 9-18)
    Valentine ist wohl der intelligenteste Collegespieler des Jahrgangs, der Traum eines jeden Coaches. Valentine macht womit er dem Team hilft, ob Scorring, Passig, Rebounding oder was sonst von ihm gefordert ist. 19 Pts. 7,5Reb und 8 Ass sprechend eine eindeutige Sprache. Dabei findet Valentine stets kreative Wege zu Punkten, sowohl sein Wurf aus allen Distanzen ist stark, als auch sein Agieren aus dem Dribbling heraus. Und das alles bei 6'6 Größe und 6'11 Wingspan. Für Michigan spielte er eine Art Point-Forward. Warum sprechen wir dann nicht vom Nr. 1 Pick? Weil Valentine eine große Schwäche hat, seine Physis und Athletik. Er ist schlicht zu langsam und daher Defensiv zumeist der Schwachpunkt seines Teams. Allerdings hat er im letzten College-Jahr sehr gut trainiert, dabei auch abgenommen und somit Kondition und laterale Geschwindigkeit verbessern können. So war auch seine defensive spürbar verbessert, was in vielen Berichten verschwiegen wird. Trotzdem attestieren ihm die meisten "Experten" nur im richtigen Team Erfolg, wenn er von Defensivstarken Guard flankiert wird oder in einem guten Team-Defensivkonzept seinen IQ ausspielen kann.

    Warum NO Valentine draften sollte?: Weil uns vor allem IQ gefehlt hat. Und man stelle sich mal vor wie ein Davis von einem Spieler profitiert, der exzellent passen kann und mit 6'6 über die meisten Gegenspieler einfach hinweg passen kann? Und dann kann der auch noch werfen! Think A. Iguodala mit besserem Wurf aber schlechterer Verteidigung.

    Und warum nicht? Weil wir mit unserer ohnehin schwachen Verteidigung womöglich nicht das richtige Team für ihn sind. Und weil Demps womöglich Schiss hat einen Spieler an 6 zu picken, der in irgendwelchen Mocks erst an 16 steht. Und leider muss man auch hier sagen, weil Collegeerfolg nicht automatisch auch NBA-Erfolg bedeutet.



    Alle weiteren Kandidaten wären entweder etwas für unsere 2nd Rounder oder für einen Draft-Day-Trade. Mit denen befasse ich mich vielleicht später noch.
     
    #20

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon