UTA Draftprospects

Dieses Thema im Forum "Utah Jazz" wurde erstellt von NBAFan, 21. August 2015.

  1. EricGordon10

    EricGordon10 Stammspieler

    Registriert seit:
    20. März 2011
    Beiträge:
    1.374
    Ort:
    Hamburg
    Die Vergangenheit hat uns doch eigentlich gelehrt, dass die Jazz nicht immer unbedingt die Spieler draftet, die auch bei Workouts waren. Vllt haben die Scouts Korkmaz auch schon genug in Europa gesichtet.
    Meinst du er geht trotz einem weiteren Europa-Jahr in der Range 10-15 weg?
     
    #81
  2. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
    Wäre cool wenn du recht behieltest, vielleicht hat er auch ein Versprechen der Jazz, dass wenn der Pick behalten wird man ihn sowieso draftet und die anderen dienen nur zur Absicherung?Vermutlich eher ein Wunschgedanke ;) Ein vemeintliches Versprechen soll sein Agent aber gefordert haben, damit er nicht zurückzieht auch wenn er sich damit selbst geschadet hätte. Ich bin einfach felsenfest der Überzeugung, dass er in 5 Jahren der beste Prospect aus der Range wird. Denke seine Draftrange beginnt beim Pick der Jazz und hört beim 16. Pick der Celtics auf. Da picken die Teams die entweder im Win Now Modus sind oder/und die bereits schon vorher gepickt haben und es verkraften können ihn in Europa zu parken. Die Celtics könnten an #3 Bender und an #16 Korkmaz nehmen was lustig wäre, da sie nur 650k für einen Buyout ausgeben dürfen und der von Korkmaz schon alleine 2 Mille beträgt (deshalb das Versprechen). Der von Bender beträgt nur 1,3 Mille, das verstehe mal einer. Klar wird man sich in dem Jahr für Bender entscheiden.

    edit: Hm auch noch für die 76ers?

    "Furkan Korkmaz attended his first pre-draft workout in America for Philadelphia 76ers."

    Also anscheinend war meine türkische Quelle erstmal Mist?Das erweckte echt den Eindruck als würde er nur für diese 3 Teams vorspielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2016
    #82
  3. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    heute in einer Woche wissen wir es :D
     
    #83
  4. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
    Du Erfolgsfan du :laugh: Warum nicht dieses Bild?

    [​IMG]
     
    #84
    PistolPete7 gefällt das.
  5. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    Klar, sonst wäre ich ja nicht Utahfan :D

    edit: wollte eigentlich die Frau von Krychowiak nehmen, aber die kennst ja keine Sau. Nehme ich halt meinen Lieblingspolen bis zum Ende der EM ;) Dein Bild ist aber natürlich auch geil. :D
     
    #85
    erminator gefällt das.
  6. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
    Habe mir so eben mal die Frau Krychowiak angeschaut und wow! DIE IST HEIß! Also nicht billig heiß sondern klasse heiß :D Dagegen wirkt das obige Bild wie ne Beleidigung aber ich merke wir kommen vom Thema ab.

    edit: und wieder wurde ich opfer von pistol wie er versucht das thema immer in die horizontalebene zu verlagern.
     
    #86
    PistolPete7 gefällt das.
  7. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    genau und nun zum eigentlichen Thema :D

    Perrin äußert sich zudem Problem das die Jazz kaum gute Prospects zu den Workouts bekommen. Der Grund ist wohl das die Jazz einfach zu jung und gut besetzt sind.

    http://www.sltrib.com/sports/4015094-155/utah-jazz-have-had-issues-attracting

    Deyonta hat auch bleibenden Eindruck hinterlassen und erinnert Perrin wohl an den jungen Derrick Favors (Starker Athlet mit Defense, unterentwickelte Offense)
     
    #87
  8. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
    ********. Deshalb hängt man in der Lottery?Wird Zeit die angebliche "Stärke" mal in Playoffs umzumünzen...
    Aus Prospectsicht gibts doch keine bessere Franchise als die Jazz. Welchen Spieler seit 2010 hat man denn gedraftet und links liegen lassen?Alle wurden spätestens im vierten Jahr Starter, da gibts ganz andere Franchise deren Top 10 Picks teilweise gar nicht mehr in der Liga ist. Ich denke da z.B. an die Kings...
     
    #88
  9. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    Einen gewissen Enes K. :D Jedenfalls hat er sich links liegen gelassen gefühlt
     
    #89
  10. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
    Furkan Korkmaz nach dem Workout bei den Nuggets:

    Diese Worte mögen für euch nix bedeuten aber wenn ich übersetze:

    "Nach der Draft werde ich zum NBA Team dazustoßen, ich denke dass ich mich dort besser entwickeln kann als in Europa". Also etwas nervig da man echt alle 3 Tage was neues zu hören scheint aber wenn die Nuggets vorher einen gewissen Bender draften und zusätzlich ihn, dann hat er wohl leider keine andere Wahl. Also DL bitte ;)



    http://www.nba.com/nuggets/news/prospect-qa-furkan-korkmaz-061816
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2016
    #90
  11. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    Für mich bedeuten sie sehr viel, nämlich das er A. dein landsmann ist und du dir freiwillig wieder ein paar Spiele um die Ohren LIVE schlagen wirst und B. er nicht geparkt werden will, was gut wäre :D
     
    #91
    erminator gefällt das.
  12. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
    Ich hoffe wirklich, dass die Jazz sowohl Boston als auch den Nuggets nen Strich durch die Rechnung machen un die Tradition weiterhin aufrecht erhalten SPieler zu draften, die nicht beim Workout waren. Furkans Schicksal könnte aber auch echt davon abhängen wer denn Bender draftet, denn die Franchise die den Kroaten holt kann meinen Landsmann nicht mehr rüberholen.

    Was heißt hier freiwillig?Ich habe mir letzte Saison sehr viele Jazzspiele gegeben wenn auch die meisten nur im Relivemodus :D
     
    #92
  13. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    Kein Kommentar :D

    stimmt auch nicht so ganz, sonst hätten wir jetzt Kawhi Leonard ;) Burks, Lyles, ich glaube Exum, Hood, Gobert und sogar Hayward waren alle beim Jazzworkout
     
    #93
  14. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
    Bei Exum bin ich mir da nicht ganz sicher. Kanter wars doch damals nicht oder doch?Zumindest weigerte er sich (anfangs). Beim Interview von Furkan ist das blöde, dass die eine Quelle mal einen Part zeigt und dann die andere nen anderen. Hat beiläufig erwähnt, dass gut 20 NBA Teams beim Minicamp in New York waren also kann mir nicht vorstellen, dass von den Jazz keiner da war. Chad Ford macht mich seit Wochen ganz irre, erwähnt er fast in jedem Interview oder zeigt in seinen Mockdrafts dass Furkan Korkmaz immer eine Möglichkeit für die Jazz wäre aber dann wiederum warum kein richtiges Workout? Ist es wie EG10 schrieb, weil ihn die Jazz schon durchgescoutet haben?

    Werde nur noch über Furkan schreiben falls gewünscht ansonsten wird abgewartet bis zum Donnerstag.(Habe das schon mal geschrieben aber diesmal versprech ichs ;))

    So ab jetzt werde ich mich auch mit den anderen Prospects etwas beschäftigen und klar unter den Voraussetzungen ist Furkan natürlich meine #1 aber das heißt nicht, dass es DL genauso sieht auch wenn er es so sehen muss !:cool4:

    Z.b. Härtefall Poeltl? Manchen Mocks nach fällt er absolut in die Range von den Jazz. Draften oder nicht? Klar denke ich dabei auch an Sh3nx, der sich legitimerweise die Frage stellen kann, warum man meinen Landsmann draften MUSS und seinen eben nicht.

    *Sicherlich nicht! Mit den fettmarkierten könnte ich aber sehr viel mehr anfangen.

    Die Messwerte von Poeltl waren zumindest was die Standing Reach angeht eine Katastrophe. Ein 7'1 Spieler (klasse Wert) mit einer Standing Reach von 8'9,5? Wie geht das denn? Btw die gleiche Reichweite hat auch Paul Millsap, seinerseits undersized Power Forward und Poeltl spielt Center.

    Poeltl soll ein Allroundtalent sein, andere Seite der Medaille ist dass kein Skill als sogenannter NBA Skill hervorsticht bzw. also sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in die NBA übertragen lassen wird. Soll so einer wirklich der Big #4 nach Lyles werden, der ja selbst relativ spät in die Gänge kam? Oder wird er von anfang an als Big #5 geplant und man lässt ihn sich entwickeln aber viel Upside sehe ich leider auch nicht.

    Meinungen, Kritik, Thesen, Antithesen :crazy:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2016
    #94
  15. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    Ich meine Kanter hätte damals auch ein Workout in Utah bestritten, nachdem er sich zunächst weigerte. Mir ist sogar ein Workoutvideo in Erinnerung geblieben, wo er 3er geworfen hat (ich weiss aber nicht ob das ein Workoutvideo bei den Jazz war). Sicher bin ich nur das Burke kein Workout bestritten hat, weil er höher als an 14 gedraftet werden wollte. Bei Exum bin ich mir nicht sicher. Ich meine aber auch er hätte kein Workout in Utah gemacht, weil er meinte die Jazz wären auf der PG mit Burke schon gut besetzt.

    Pöltl würde ich nehmen, wenn er so tief fällt. Ganz egal wie lang seine Arme sind, er hat für einen Center gute Skills und ich könnte ihn mir in der Rolle eines Stretch-Fünfers vorstellen. Neben Domantas und Ellenson einer der 3 Bigs die man nehmen kann, wenn man auf groß gehen will. Ich denke Pöltl könnte uns sofort helfen, auf beiden Seiten des Feldes. Labissiere bin ich auch nicht abgeneigt. Er ist sowas wie der Myles Turner des diesjährigen Drafts. Seine schwache Freshmensaison schreckt etwas ab. Ein klassischer Fall von Boom or Bust.

    Baldwin fände ich gar nicht mal so schlecht. Er ist für mich ein Sleeperkandidat, der vielleicht mal als einer der besten aus dem Draft hervorgehen könnte. Klar müssten die Jazz da erstmal Burke loswerden.

    edit:

    Nachdem Beispiel aus dem Jazzforum mal eine Unterteilung (ohne bestimmte Reihenfolge)

    Love it
    Marquese Chriss (hochtraden)
    Jamal Murray (hochtraden)
    Buddy Hield (hochtraden)
    Brandon Ingram (hochtraden)
    Deyonta Davis
    Jakob Pöltl
    Furkan Korkmaz
    Jaylen Brown

    happy with it
    Ben Simmons (hochtraden)
    Malachi Richardson
    Dejounte Murray
    Timothee Luwawu
    Domantas Sabonis
    Wade Baldwin

    OK with it
    Dragan Bender (hochtraden)
    Kris Dunn (hochtraden)
    Skal Labissiere
    Denzel Valentine
    Henry Ellenson
    Malik Beasley (zum runtertaden)
    Brice Johnson (zum runtertaden)
    Ivica Zubac (zum runtertaden)

    Hate it

    Stephen Zimmerman
    Thon Maker
    Diamond Stone
    Demetrius Jackson
    DeAndre Bembry
    Juan Hernangomez
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2016
    #95
  16. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    zum Draft:

    Jody Genessy: I’ve heard multiple teams have contacted the Jazz about their No. 12 pick. Wonder if the Spurs are one of them.

    wenn da jetzt kein Superangebot drin ist, würde ich nichts machen. Spurs haben niemanden den ich für den 12ten Pick sehen möchte, nicht mal Green. Obwohl Gerüchte besagen, dass sie und Hornets rauftraden wollen. Ein Glück das Marjanovic FA wird, da hätte ich Angst Jazz würden für ihn traden. :D Man kann es ja via Free Agency mit Marjanovic versuchen.
     
    #96
  17. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    http://www.sltrib.com/sports/4024027-155/utah-jazz-entertain-the-possibility-of

    es wird darüber spekuliert, ob die Jazz runtertraden werden um zB mit 2 Mittlere oder Enderstrunden Picks zu ergattern. Ein Szenario sieht die Nuggets (15 & 19 für 12) ein anderes einen Pick + Spieler vor. Ein Trade mit den Nuggets würde ich sofort machen. Mit 15 dann Malachi, Luwawu, Korkmaz oder Dejounte nehmen, mit Pick 19 Beasley, Zubac, Zizic, Valentine oder evt. Zimmermann und Maker? Das Talentniveau ist so nah beieiander, dass es egal ist ob wir nun 12 oder 15 haben. Weiterhin wären noch Boston (16 & 23) eine Möglichkeit.
     
    #97
  18. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
    Glaube ich weniger dran, fool me once shame on you (gobert) fool me twice (mit dem move) shame on me. Gut wenn man die etlichen 2nd rounder mit dazu gibt dann vllt aber selbst dann fällts mir echt schwer.

    Ey wenn die jazz mit dem 12. Pick einen gewissen spieler draften (ihr wisst wen ich meine) und ihn dann zu den nuggets traden!woah!Das aktuelle talentniveau mag eng beinander liegen aber beim upside siehts dann doch etwas anders aus finde ich.
     
    #98
  19. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
    Coole Liste aber ich verstehe immernoch nicht was die Jazz mit einem Point Guard bzw. Comboguard (Fett) denn wollen/sollen. Egal ob er auf der 1 spielt und durch seine Größe/Länge auch auf die 2 ausweichen kann oder ob er als SG so gute Ballhandling Skills hat, dass er auch auf die 1 ran kann von der Sorte haben wir doch schon jeweils einen Spieler, sei es Exum oder Burks.

    Zur Erinnerung wir haben mit Exum, Mack (Option wird definitiv aus Preis/Leistungsverhältnisgründen gezogen und passt gut zu Snyder), Burke und Neto aktuell schon 4 Point Guards. Ich spreche mich ja prinzipiell für nen Project aus aber muss dieser Prospect dann nominell der Point Guard #5 werden, so dass er noch nicht mal den Hauch von Einsatzzeit in der Saison sieht? Ok wir wissen, dass Trey Burkes Tage in Utah mehr oder weniger gezählt sind also können wir ihn eigentlich ausklammern und es wären trotzdem immernoch 3 Point Guards vorm neuen Rookie da. :gitche:

    Man müsste mindestens 2 PG traden um da irgendwie halbwegs paar Minütchen freizuschaufeln und das wäre so untypisch für die Jazz. Gleichzeitig gehe ich davon aus, dass man Dante nicht den Weg verbauen will ohne ihn jetzt zum unangefochtenen Starter zu deklarieren.

    Also ich gehe stark davon aus, dass alle Prospects eben außer den fettmarkierten für die Jazz sehr interessant sind.

    Zu dem ein oder anderen werd ich mich die Tage sowieso näher äußern ;)

    * Zu Valentine: Bad Knees Brandon Roy like also Red Flagged. Mein Problem bei dem Jungen ist neben seinem geringen Upside viel mehr seine Position. Was ist er auf NBA Niveau? Ist er ein PG?SG?SF?Ist er ein undersized Point Forward?Ein kleinerer Joe Ingles?Pistol, wie kannste du so einen auf auf den "Ok" Haufen schmeißen? Also er wäre so ziemlich der einzige Prospect dessen Draft mich aus Jazz-Sicht extrem enttäuschen würde. Ja sogar mehr als Poeltl! Ich lass mich nicht oft zu solchen negativen aussagen hinreißen aber bei valentine bin ich fast schon geneigt zu sagen, dass seine nba karriere wohl nicht länger als 2-3 jahre dauern wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2016
    #99
  20. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    Ich sehe J. Murray und Hield beide als SGs. Wichtig ist, das sie das Potential zu guten Scorern haben und Utah welche braucht. Die Minuten würden dann auf Burke und ggf Burks, Johnson und Ingles fallen. wer halt in so einem Trade gehen würde. Sollten wir aber einen PG wie Baldwin (der auch SG spielen kann) auswählen, müsste man Burke loswerden. Sonst macht das keinen Sinn mit 4 PGs in die Saison zu starten. D. Murray hat für mich das Potential beide Positionen zu spielen und er soll auch ein guter Defender sein. Würde aber im ersten Jahr ehe nicht viele Minuten sehen, weil noch sehr roh. Dunn und Baldwin bringen ebenfalls Defense mit. Baldwin heimst dabei viel Lob ein, da er auch offensiv was bringen könnte und Vergleiche mit Westbrook auf sich zieht.

    Ich mag Valentine irgendwie. Ja, seine Knie sind nicht besten, aber außer den Knien, passt der Vergleich mit Roy ganz gut. Er ist ein Allrounder und hat Stärken im Aufbau, Shooting und Defense. Ein intelligenter Spieler, dem eigentlich nur die Athletik und die Upside fehlt. Einige meinen er hätte eine ähnliche Rolle wie die von Draymond Green (ohne diese Aussetzer). An #12 vielleicht etwas zu hoch gegriffen und da gäbe es andere Kandidaten, die ich aufgrund des Potentials eher bevorzuge, aber wenn Utah runtertradet, ist er eine Möglichkeit. Gerade Snyder dürfte seine Vielseitigkeit und Leadership zu schätzen wissen. Zudem ist Valentine meiner Meinung nach ein Spieler der nicht nur sofort helfen könnte, sondern uns auch überraschen könnte. Kein Sexypick, aber risikoarm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2016

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon