Empfehlungen

Dieses Thema im Forum "Literatur" wurde erstellt von theGegen, 13. Mai 2009.

  1. Drahtbeen

    Drahtbeen All-Star

    Registriert seit:
    24. August 2001
    Beiträge:
    5.714
    Ort:
    im grünen Herzen Deutschlands
  2. Versts

    Versts Bankspieler

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    932
    Ort:
    NRW
    #62
  3. Cânhamo

    Cânhamo Hall of Fame Mitglied #2

    Registriert seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    9.381
    Ort:
    Ausland
    Danke, werst.

    Kommt auf meinen Wunschzettel.
     
    #63
  4. Wurzelsepp

    Wurzelsepp Team-Kapitän

    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    Beiträge:
    3.536
    Ort:
    Hier
    Geschichte des 20 Jahrhunderts mal ein bisschen anders:

    Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand.

    Toller, ab und zu etwas schwarzer Humor, eine ganz schräge Geschichte, absolut liebenswerte Charaktere, bin begeistert!!
     
    #64
  5. Wirr

    Wirr ...

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    5.380
    :thumb: Danke für den Tipp, kauf ich mir. Obwohl ich mir Canned Heat live nicht mehr antue. Das ist schon ein Drama, wenn da die alten Songs Note für Note nachgespielt werden. Spätestens mit Bob Hites Tod war es vorbei.
     
    #65
  6. Versts

    Versts Bankspieler

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    932
    Ort:
    NRW
    Sehe ich auch so. Das Buch ist zwar schon 2001 erschienen aber beispielsweise bei Amazon durchaus noch erhältlich.
     
    #66
  7. Versts

    Versts Bankspieler

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    932
    Ort:
    NRW
    Um mal bei der Musik / Musiker bzw. entsprechenden Biographien zu bleiben. Wer sich für Rio Reiser und die Scherben interessiert, sollte unbedingt das Buch von Kai Sichtermann und diversen Co-Autoren Keine Macht für Niemand lesen. Deutsche Zeit- und Musikgeschichte quasi zum Anfassen.
     
    #67
  8. Solomo

    Solomo MVP

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    16.119
    Ort:
    Geisenfeld, Oberbayern
    Ich habe das Buch gerade an zwei Tagen verschlungen, konnte einfach nicht mehr aufhören. Ein schlichtweg genial-schräges Buch! Und jetzt wäre es Zeit für einen Schnaps, oder? :D
     
    #68
  9. Moritz

    Moritz All-Star

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    6.375
    Ort:
    Saarland/Eifeler Exil
    :thumb:

    Stimmt;) Das Buch ist wirklich top!
     
    #69
  10. Wurzelsepp

    Wurzelsepp Team-Kapitän

    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    Beiträge:
    3.536
    Ort:
    Hier
    Auch das zweite Buch von Jonas Jonasson:

    Die Analphabetin die rechnen konnte

    ist durchaus lesenswert, aber bleibt doch etwas hinter dem Hundertjährigen zurück. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass Jonasson einen Schreibstil hat, der sich relativ rasch "abnutzt", man hat es nach dem ersten Buch ein bisschen gesehen.
    Mir gefällt das Buch, auch wenn es weniger Schnaps zu saufen gibt. Leider.
     
    #70
  11. Drahtbeen

    Drahtbeen All-Star

    Registriert seit:
    24. August 2001
    Beiträge:
    5.714
    Ort:
    im grünen Herzen Deutschlands
    Ich höre gerade Das Schwerd der Normannen von Ulf Schiewe, gelesen von Reinhard Kuhnert.

    Beschreibung laut audible:
    Die Normandie im 11. Jahrhundert: Der berüchtigte Robert Guiscard von Hauteville, genannt das Schlitzohr, ist auf der Flucht nach Süditalien, wo seine Brüder sich als Kriegsherren einen Namen gemacht haben. Unter Roberts Gefährten befindet sich der 17-jährige Gilbert, dessen Herkunft im Dunkeln liegt und der bei den Hautevilles als Schweinehirt aufgewachsen ist. Durch seine Treue und Waghalsigkeit gewinnt er Roberts Vertrauen, der ihn zu seinem engsten Begleiter macht. Sie beginnen als Raubritter, für die nichts als Gold zählt, und sind doch dabei, ein Reich zu schaffen, das in Europa seinesgleichen suchen wird.


    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.4



    Meine Meinung:

    Nach den ersten 2 Stunden bin ich begeistert. Der Schreibstil verführt zum Immer-Weiter-Hören.


    Inzwischen habe ich auch schon Die Rache des Normannen als Printbuch gelesen.
    Kurzbeschreibung:
    Süditalien 1054: Die Contessa Gaitelgrima, Gemahlin des normannischen Grafen von Apulien, reist in ihr heimatliches Salerno, wo sie ihren neugeborenen Sohn an der Seite ihres Bruders, Prinz Guaimar, taufen lassen will. Der junge Normanne Gilbert erhält von Robert Guiscard den Auftrag, sich um ihre Sicherheit zu kümmern. Reichtum und Opulenz des lombardischen Salernos beeindrucken ihn. Doch hinter der glitzernden Fassade braut sich ein gewaltiger Machtkampf zusammen, der die illustre Prinzenfamilie zu vernichten droht. Im mörderischen Sturm des Aufstands kämpfen Gilbert und seine Gefährten um ihr Leben und riskieren alles, um Gaitelgrima und ihr Kind zu retten.

    Meine Meinung:
    Es geht weiter mit den Normannen in Melfi. Hier muss Gilbert Gaitelgrima zur Taufe ihres ersten Kindes nach Salerno bringen und beschützen. Schafft unser junge Held das?
    Mit dabei auf der Reise ist ein besonderes Geschenk von Robert für Guaimar, Gaitelgrimas Bruder. Wie reagiert er darauf?
    Was ist in Italien im Jahre 1051 alles los? Wer bekämpft wen? Dies alles erklärt uns der Autor in seinem neuen Buch.
    Der Schreibstil ist wieder hervorragend und der Leser kann das Buch einfach nur einmal aus der Hand legen. Natürlich wenn er ausgelesen hat.
    Gilbert ist ein ganz besonderer Bursche und die hier gezeigte Figur - genau so wie seine Freund Thore, Sverre, Sven und alle anderen genau so wie die Hautevilles gefallen mir sehr gut.
    Ja, auch ich warte jetzt sehnsüchtig Fortsetzung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2014
    #71
  12. infight

    infight Bankspieler

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    279
    Pete Dexter

    Der Mann hatte irgendwann mal Ärger in einer Kneipe. Prügelt sich also rum. Bekommt was auf die Mütze. Geht, holt nen Kumpel, nen Boxer, wie er selbst aber einer mit Chancen,
    irgendwann mal nen guter Profi zu werden. Machen se also beide die andern Rowdys platt. Die aber wiederum kriegen Untersützung (mit Baseballschlägern und dem üblichen kram)
    landen im Krankenhaus. Der Kumpel wird so böse verletzt, das es Essig ist mit der Profikarriere.

    Dexter hat daraus seine Konsequenzen gezogen, die spiegeln sich in seinem literareschen schaffen wider. Alles ist möglich, Wendungen sind Wendungen und nicht vorhersehbar.
    So gehts die ganze Zeit, wie die Zeit nunmal vergeht. Mach nen Schritt und er führt dich unter Garantie in die falsche Richtung. Total unwiederbringbar. Jede Menge Leute
    laufen Dir über den Weg und beeinflussen dein Sein (im wahrsten sinne des Wortes).
    Im Gegensatz zu McCarthy oder Pollock, ist Dexter genauer, ähnlich brutal und konsequent, aber nachvollziehbarer. Die Schilderung alltäglicher Verrichtungen, die Genauigkeit
    der Schilderung von Beziehungen und Abhängigkeiten.
    Momentan einer meiner absoluten Lieblinge.
     
    #72
  13. plansch

    plansch Rookie

    Registriert seit:
    29. Juni 2014
    Beiträge:
    5
    Geek Love von Katherine Dunn
    Man muss es schon mal mögen dass das Buch in Englisch ist, aber es ist soooo gut, also es dreht sich um einen total abgefreakten Wanderzirkus und ein Ehepaar das am laufenden Band abnorme Kinder produziert, einen Flossenjungen, eine Zwergin, siamiesische Zwillinge etc ... insgesamt läuft aber alles aus dem Ruder und der Zirkus entwickelt sich zu so einer art religiöser spirituelle Stätte für einen Amputationskult - schrägstens aber so gut!
     
    #73
  14. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    39.332
    Ort:
    Randbelgien
    Ferienzeit - Lesezeit. Hatte im Urlaub 4 Bücher mit und alle durchgeschmökert.

    Weil es inzwischen als Taschenbuch erhältlich ist, war Neil Youngs Autobiographie "Hippie Dream" ein absolutes Muss. Es ist klasse und unbedingt empfehlenswert, auch wenn es beim Lesen hilft, wenn man mit Leben und Wirken von Neil Young etwas vertraut ist. Ständige Zeitsprünge zwischen Familienleben, seinen Projekten, musikalisches Tun. Doch hat der Mann auch was zu sagen und er versieht dies mit einer Menge Humor und wahren herzlichen Worten. Einer der bedeutendsten Künstler der Neuzeit.

    Weiterhin am Start waren:
    Heinz Strunk - Die Zunge Europas (lustig bis deprimiert bösartig)
    Joey Goebel - Freaks (schön schräg und macht auf weiteres gespannt)
    Philip K. Dick - Der dunkle Schirm (Klassiker aus den 1970ern)

    Kann ich ebenfalls empfehlen, aber ist sicher nichts für jeden.
     
    #74
  15. Jumpingjack

    Jumpingjack Rookie

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    21
    Hab es noch nicht gelesen, hab aber bereits befürchtet, dass nach dem Hundertjährigen die Messlatte etwas zu hoch liegt, und das scheint sich durch eure Aussagen zu bestätigen.
     
    #75
  16. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    39.332
    Ort:
    Randbelgien
    Ich kann nicht aufhören, Joseph Heller zu empfehlen. Ich lese mich gerade zum wiederholten Mal durch seine absurden Romane und finde das immer noch zeitlos aktuell und witzig.

    Das ist gleichzeitig lustig, verworren und tiefgründig.
     
    #76
  17. Moritz

    Moritz All-Star

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    6.375
    Ort:
    Saarland/Eifeler Exil
    Habe gerade zu zwei Büchern, die ich im Urlaub gelesen habe etwas im Belletristik Thread geschrieben, nämlich Geständnisse von Kanae Minato und der Club von Takis Würger. Beide uneingeschränkt empfehlenswert.

    Ein weiteres Buch, das ich gelesen habe war "wir erben". Interessant und erschreckend zugleich, wie sich unser Land verändert, wenn jährlich ca. 250 Mrd vererbt werden und davon lediglich 5 Mrd an Erbschaftssteuer anfallen. Lustigerweise habe ich kurz nach dem Lesen in irgeinener Tageszeitung gelesen, dass diese Zahl von 250 Mrd (das Buch ist von 2014) mittlerweile überholt ist und man von jährlich 350-400 Mrd. ausgeht. Sehr interessantes Sachbuch.
     
    #77
  18. Drahtbeen

    Drahtbeen All-Star

    Registriert seit:
    24. August 2001
    Beiträge:
    5.714
    Ort:
    im grünen Herzen Deutschlands
    Für die Radsportfans unter den Lesern - ich habe gerade

    DNF - Dienstfahrt nach Frankreich von Sebastian Paddags

    Herrliche Erinnerungen an die TdF 2016.
    Das Buch hat leider keine ISBN, daher der Link https://www.wandnotiz.de/shop/dnfdienstreisenachfrankreich/

    Beschreibung vom Wandnotiz:

    Sebastian Paddags, einst selbst Radrennfahrer, kam im Juli 2016 in den Genuss, die Tour de France so zu erleben, wie man sie normalerweise nicht kennt.

    Hinter den Kulissen des größten Radrennens der Welt fand er heraus, was es bedeutet, die sogenannte »Tour neben der Tour« zu fahren und lässt uns nun mit diesem Buch an den spannenden Erlebnissen dieser »Dienstreise nach Frankreich« teilhaben.

    In amüsant-mitreißenden Erzählungen beschreibt und erklärt er, wie die »Tour« eigentlich funktioniert und warum jeder mindestens einmal in seinem Leben dieses Spektakel besucht haben sollte.

    Dank enger Kontakte zu den Rennfahrern und mit dem Auge für Details, die über die gewöhnliche Berichterstattung der Medien hinausgehen, gibt dieses Buch ganz neue Einblicke in die verrückte Welt des Profi-Radsports.

    Viel Humor sowie Wortmeldungen von André Greipel und Robert Wagner geben diesem Buch einen frischen Charakter und machen es zu einem Muss für alle Radsportfans und alle die, die es noch werden möchten.
     
    #78
  19. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    18.950
    Ort:
    Ruhrgebiet
    [​IMG]

    Seitdem touren Vater und Sohn durch die Stadien dieser Welt, um für den Asperger-Autisten Jason einen Verein zu finden. Was zunächst als Blog begann, liegt nun als Buch vor und gibt einen tollen Einblick in eine ganz besondere Vater und Sohn-Beziehung.
     
    #79
    Angliru gefällt das.

Diese Seite empfehlen