PHI Front Office - Trade Gerüchte, Free Agents usw

Dieses Thema im Forum "Philadelphia 76ers" wurde erstellt von NikoSixer, 8. November 2015.

  1. WallIn

    WallIn Stammspieler

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.883
    Man hat jetzt drei schlechte Jahre in Kauf genommen um von ganz unten das Fundament zu stärken/aufzubauen und dann kontinuerlich nach oben zu kommen. Jetzt hat man ein guten Trainer, eine gute Infrastruktur & ein gutes Spieler Fundament (Simmons FP Potenzial, Noel/Okafor/Embiid Allstar Potenzial und gutes Starter Potenzial Korkmaz/Luwawu/Saric...dazu noch ein paar brauchbare Spieler ala Grant/Covington)
    Wenn man jetzt Spieler von der erweiterten Resterampe (Gordon, Lawson) oder mittelmäßige Spieler/Talente für viel Kohle holt, hätte ich dass genau CoAngelo vorgworfen. Und das ein Durant, Conley, Lee oder so noch nicht zu den Sixers kommen war klar.
    Jetzt hat BC mit Bayless und Rodriguez zwei Veterans mit den benötigten Jobbeschreibungen (Passing bzw. Scoring) für den Backcourt geholt um den wesentlich talentiertren Team (zum Vorjahr) eine Struktur auf dem Court zu ermöglichen. Letzteres war echt grauenhaft..
    Jetzt kann das Team um seine Cornerstones ein Jahr ein System aufbauen, schöneren und (leicht) bilanztechnisch besseren Basketbaspielen und dann im nächsten Draft und FA PG und SG besetzen.

    Zu mal ich leicht witzig finde hier Jennings, Lawson &Jack zu fordern, die alle Fragezeichen haben (Gesundeheit, Geistigereife, Resttank) und einen skillmässig passenden PG zu kritiseren, der mit der beste auf seine Position in Europa und internationalen Turnieren war.


    Viel mehr erhoff ich mir noch irgendwie ein Trade von Okafor, wenn die FAs alle ein zuhause gefunden haben. Nur auf Anhieb fällt mir kein Team ein.
     
    bigdog8 gefällt das.
  2. SirArap

    SirArap Stammspieler

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Braunschweig
    Hendo für 18/2 nach Philly. Ebenso wie Bayless solides Signing, kann ich auch gut mit leben. Weiterhin ärger ich mich aber über rodriguez.
     
  3. Duffman

    Duffman Stammspieler

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    1.716
    Henderson gefällt mir auch gut, jetzt dürfte es das an Free Agents bei uns auch gewesen sein!

    @SirArap erkläre doch mal deine Abneigung gegen Rodriguez bitte.
     
  4. Philly's Finest

    Philly's Finest All-Star

    Registriert seit:
    25. Mai 2003
    Beiträge:
    9.316
    Verstehe die Abneigung gegen Rodriguez auch nicht. Er wäre doch der einzige etatmäßige PG, der auch die Bälle richtig gut verteilen kann. Dazu hat er passable Wurfquoten in der spanischen Liga erzielt, vermutlich hat er in Vergleich zu seiner NBA-Zeit seinen Wurf verbessert. Da kann man im Grunde relativ wenig aussetzen.

    Auch die anderen beiden Signings sind grundsolide. Die beiden fallen unter die Kategorie stopgap. Die Zeiten, wo man den Sampsons dieser Welt Spielzeit gab, sind hoffentlich ein für allemal vorbei.
     
    pappel und Duffman gefällt das.
  5. SirArap

    SirArap Stammspieler

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Braunschweig
    Es macht einfach überhaupt keinen Sinn PGs für jeweils fast 10 Mio zu signen, die langfristig absolut keinen Platz im Team haben dürften. Man versucht 2 mal den sicheren Weg zu gehen, anstatt ein bisschen Risiko zu wagen. Aber wozu brauchen wir denn zwei von der Sorte? Ich kapier es nicht, es macht aus meinen Augen gar keinen Sinn. Dazu kommt, dass er bereits eine NBA Karriere hatte und ihn zum Schluss anscheinend einfach keiner mehr richtig (bzw. für genug Geld) wollte. Ich find das Signing super Panne.

    Guckt man sich jetzt mal unseren Backcourt an sehe ich:
    Bayless, Rodriguez, McConell, Marshall
    Handerson, Luwawu, Stauskas, Thompson

    Bis auf Luwawu, über den ich mir jetzt mal noch keine Meinung erlaube (den ich aber bisher recht mag) haben wir also 7 Rollenspieler im Backcourt. Gut, Stauksas gefällt mir persönlich auch recht gut, aber das ist ja an dieser Stelle belanglos. Wir müssen also 48 Minuten auf theoretisch 8 spielfähige Männer aufteilen, bei dem bei (fast) allen sicher ist was sie ungefähr bringen, aber keiner in irgendeinerweise dieses team langfristig weiterbringt. Man hätte was vernünftiges signen können (Afflalo, Fournier, Jennings etc.) und da es anscheinend nicht geklappt hat, hätte man auch weiterhin versuchen können, junge Spieler wie Luwawu, Stauskas etc. zu entwickeln. Sattdessen signen wir Veteranen, die minimal besser sind als die jungen Spieler und werden denen wahrscheinlich nicht wenig Spielzeit geben. Das bringt uns dann zwar vielleicht pro Signing 1 Sieg mehr die Saison, aber wozu sammeln wir denn dann die ganze Zeit junge Spieler?

    Ich meine klar, wären wir im Win-Now Modus wären wahrscheinlich alle 3 Spieler solide Ergänzungen gewesen. Zumindest Hendo und Bayless fand ich noch nie schlecht, sondern die sind einfach solide NBA Spieler. Wir sind aber nicht im Win-Now. Nichtmal ansatzweise.
    Sieht denn keiner was ich sehe? Wir haben gerade fast ein Drittel des Capspace für Henderson, Bayless, Rodriguez ausgegeben. Fast ein Drittel für einen Backcourt, der sich nicht entwickeln wird, die jungen Spieler eher behindert und vor allem als erste 3 Backcourtspieler nirgendwo woanders Interesse wecken würde. Klar, einzeln betrachtet ist jeder von denen wohl irgendwo ne Verstärkung, aber als Trio sehe ich jetzt nur einen unterdurchschnittlichen, nicht entwicklungsfähigen Backcourt. Da kann man sich jetzt drüber freuen, ich tus aber nicht.

    Nachtrag: Trey Burke und jetzt wohl auch Napier sind für n Appel und n Ei über die Bühne gegangen. Hätte beide deutlich lieber für n 2nd rounder im Gepäck als nen Roddy.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2016
  6. Scapegoat

    Scapegoat All-Star

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    6.706
    Ort:
    Im Allgäu
    Jetzt wird noch gemunkelt das Rudy Fernandez gleich mit Rodriguez mit kommt nach Philly. Das wäre schon irgendwie geil. DAs wären allessamt Spieler die ne gute Show liefern können aber zugleich sehr gut gereift sind in den letzten Jahren. Alle sehr gutes basketball Verständnis und gewillt den Ball zu bewegen. Wenn man Simmons Gestern gesehen hat genau das was damit perfekt zu ihm passt.

    Diesbezüglich bist du für mich auch gerade etwas auf dem Holzweg SirArap;)
    Wir haben mehr als genug junge Spieler die es zu entwickeln gilt und denen wir schon genug Spielzeit geben müssen.
    Weitere junge Spieler führen nur zu großer unkonstanz und damit zu größeren Problemen bei der Entwicklung des Kerns. Ich denke da hat man exakt die richtigen Lehren aus dem letzten Jahr gezogen.
    Die Spieler die man bisher verpflichtet hat ergänzen den Kern sehr gut ohne dabei aber den größten Talenten Spielzeit wegzunehmen.

    Rodriguez siehst du dahingehend viel zu kritisch. Wenn er 20min abreist auf der PG Position ist das perfekt. Er hat sich in der spanischen Liga gut entwickelt, hat ein super Auge und dazu einen guten und soliden Wurf entwickelt. Kann gerade für McConell ein sehr guter Lehrer sein. Dazu nur für ein Jahr und damit absolut keine Einschränkung bei Verpflichtungen in der Zukunft.

    Das gleiche gilt für Bayless und Henderson. Gerade die letztere Verpflichtung finde ich Großartig:thumb:
    Hometown kid, gute Defense, versteht das Spiel, hat aber auch kein Problem von der Bank zu kommen. DAmit genau der richtige Spieler um Stauskas druck zu machen, ihn aber nicht zu erdrücken und die komplette Spielzeit zu nehmen. Gleiches gilt für Luwawu und Korkmaz sollte er denn kommen.

    Mit Fernandez hätte man noch einen weiteren guten SG der sehr gut werfen kann aber auch einen soliden Zug zum Korb hat. Auch wieder einer der perfekt abseits des Balles spielen und damit eine gute Ergänzung zu Simmons ist.
    Wir müssen unseren Cap sowieso verbraten, das macht man mit guten Veteranen die aber nicht sinnlose gunner sind und dazu gewillt waren für solides Geld nicht zu langfristig zu unterschreiben.
    Dieses Jahr geht es ums aufbauen und weiter entwickeln und guten Free Agents zu zeigen das sich hier was sehr interessantes zusammenbraut an dem man über kurz oder lang lieber teilhaben sollte.

    Deine genannten Alternativen sind dazu nicht besser wie die verpflichteten Spieler. Jennings war sicherlich auch für mich interessant, aber wenn ich die Wahl mit Rodriguez hätte (mit dem ich nicht gerechnet hätte) hätte ich mich ebenfalls für letzteren entschieden. Henderson ist besser als Afflalo und Fournier wäre nie eine ernsthafte Möglichkeit für uns gewesen. Die Magic hätten hier gematched.

    Trey Burke hat in der LIga nichts gezeigt und es ist auch mehr als fraglich ob er hier zu Simmons passen würde. Gleiches gilt für Napier. Wir benötigen nicht noch mehr Projekte.

    DAs hat auch nichts mit Win-Now zu tun, sondern damit vernünftige Strukturen für die großen Talente im Kader zu schaffen, damit diese die bestmöglichen Voraussetzungen zur weiteren Entwicklung vorfinden.
     
    bigdog8, WallIn und Duffman gefällt das.
  7. Teahupoo

    Teahupoo Doppelnullagent

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    8.973
    Ort:
    Lipsia
    Macht es vielleicht Sinn Okafor für einen 2017er unprotected First Rounder zu traden? Am besten passen würde ohne Zweifel ein PF vom Format eines Kevin Love, aber der wird wohl nicht zu haben sein. Mit so einem Kaliber und Spielern wie Fernandez, Henderson und Rod wären die Playoffs schon gar nicht mehr so weit weg. Bisher gefällt mir die Offseason des Mangements sehr gut. Kein sinnloses Geld verhökert und sich gezielt verstärkt.
     
    NikoSixer gefällt das.
  8. Scapegoat

    Scapegoat All-Star

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    6.706
    Ort:
    Im Allgäu
    Naja, wir werden immer noch eines der 3 schlechtesten Teams sein, aber 20-25 Siege wären dann doch ganz nett.
    Ich würde mit einem Trade von Okafor und Noel weiter warten. Der Marktwert ist im MOment irgendwie zerstört und ich würde keinen von beidem unter Wert traden wollen.

    Beide haben einzigartige Anlagen und sind auch noch brutal Jung mit großem Entwicklungspotential.
    Noel hat defensive Stats im ersten und zweiten Jahr aufgelegt die sonst nur David Robinson hinbekommen hat. Natürlich ist er nicht mit diesem vergleichbar, aber Noel kann absolut zum besten defensiven Big man der Liga werden. Seine Kombination aus schnellen flinken Händen und Füßen und das Timing beim Blocken ist einfach einzigartig. Wenn der Wurf weiter hart trainiert wird kann er offensiv zumindest soweit entwickelt werden damit er seine defensiven Stärken voll ausspielen kann.

    Okafor hat mit einem vernünftigen PG sehr gute Stats aufgelegt und hat als 19Jähriger bereits gezeigt das er im 1 on 1 von anderen Big man nicht verteidigt werden kann. Der Junge kann sich zu einer absoluten Offensiv-Maschine entwickeln. Aber auch er ist eben noch brutal Jung.

    Ich würde nur ungern zu früh einen von beiden abgeben wollen, vor allem solange Embiid noch kein "sure thing" ist. Ich bezweifle auch stark das der der Tradewert weiter fallen wird.

    Okafor und Noel gehen für mich nur für einen Spieler vom Tisch der wirklich STarter-Potential hat und gerne mit deutlichem Zusatz wenn wir dafür sogar einen bekommen der auf All-Star Niveau spielt.

    Nach wie vor mein favorisierter Deal:

    Okafor + Lakers 1st + weiterer Zusatz (im Zweifel auch Sixers 1st etc.) für Butler.

    Okafor in seine Heimatstadt + ordentlich Zusatz finde ich fair für Butler.

    Gleiches Paket + weitere Zusätzliche für Westbrook wenn dieser Interesse an einer Verlängerung zeigt.

    etc. Wie gesagt ich wäre für Spieler dieser Kategorie wirklich bereit tief in die Tasche zu greifen, aber nicht bei Deals wie Terence Ross für Noel usw. Noel ist in diesem Beispiel schon der wertvollere Spieler wie Ross und hat noch deutlich mehr Entwicklungspotential. Das wäre einfach eine verschenkte Möglichkeit. Und ich hoffe BC sieht das genauso.

    Wenn Simmons relativ schnell zum festen PG entwickelt wird, können auch zwei Big man spielen und man kann an den Talenten festhalten. DAs wäre sowieso die spektakulärste und genialste Entwicklung. 6-10 PG der defensiv die SFs oder so verteidigt (was Simmons sicherlich hinbekommt) und offensiv mit 2 weiteren Bigs spielen:love: --> Anti Small Ball mit Spielern die aber verteidigen können.

    Simmons - SG - Covington - Okafor - Embiid

    und Saric und Noel von der Bank.:D

    Edit:
    Das klingt vielleicht absurd, aber irgendwie hatte ich das Gefühl das genau dass das Ziel von Brown ist nach seinem Interview beim Spiel. Hier auch noch ein Link zu einem Artikel der die Zitate aufgreift:

    https://t.co/CYiYgUxJ8F

    wenn das wirklich das Ziel ist, dann kann man durchaus Spielzeit für alle Big man finden...

    Wirklich kurios wäre dann mal folgendes:

    Simmons - Covington - Saric - Noel - Embiid.

    Das würde denke ich für Phasen auf jedenfall funktionieren.:crazy:
     
  9. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
    http://www.sportando.com/en/europe/turkey/205541/furkan-korkmaz-to-remain-with-efes-next-season.html

    Na wenn der mal jetzt keinen auf Mirotic macht...:mad:

    edit: und es geht weiter

    http://basketball.realgm.com/wiretap/242766/Dario-Saric-May-Not-Join-76ers-For-16-17

    Hätte mich aber sehr gewundert wenn Saric wirklich nach zwei Jahren Warterei rübergekommen wäre, denn wenn man sich die explodierenden Gehälter ansieht wäre das eine Jahr überbrücken um dann nicht an die Rookiescale gebunden zu sein doch sinnvoller.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2016
  10. 7!6er

    7!6er Bankspieler

    Registriert seit:
    24. Februar 2011
    Beiträge:
    571
    Glaubt man Saric' eigenen Aussagen ist der Status Quo weiterhin, dass er in der kommenden Season definitiv das Sixers Jersey tragen wird. Ich gehe weiterhin davon aus, dass er rüberkommt. Heute auch mit starker Leistung gegen Giannis und die Griechen. Ich glaube, er kann direkt positiven Impact haben. Hoffe sehr, dass er wirklich diesen Sommer den Schritt zu den Sixers macht.

    Mit Saric und Simmons brauchst dann auch keinen vernünftigen PG mehr ... ;)
     
  11. Bubba Chucks

    Bubba Chucks Stammspieler

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    Also laut eurohoops.net hat er folgendes gesagt:

    Dario Saric: "I'm going back home and then to the USA for the @Sixers"

    11:53 PM - 9 Jul 2016

    Das hört sich doch sehr positiv an!
     
  12. 7!6er

    7!6er Bankspieler

    Registriert seit:
    24. Februar 2011
    Beiträge:
    571
    Jeremy4ever gefällt das.
  13. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
  14. bigdog8

    bigdog8 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    hografisch fragwürdig
    @SirArap!

    Woher kommt deine Abneigung gegen Rodriguez? Hast Du ihn in den letzten 3-4 Jahren mal spielen sehen? Der ist einfach mal einer der besten PG in Europa und im Gegensatz zu dem, was Philly da bisher hat rumlaufen lassen, ein Spieler der jede Menge IQ und Abgezocktheit mitbringt.
    Klar ist er körperlich in der NBA immer noch unterlegen, aber er wird dem Team gut tun. Er bedeutet Fortschritt, kann den Jungen Spielern sicherlich helfen mit seiner Präsenz.
    Wie man sich an diesem Signing nun stören kann ist mir absolut schleierhaft.
    Die Zeit, dass man Spieler wie Wroten in bester Hoffnung holt, während sie das Spiel vergewaltigen ist langsam vorbei...
     
    PistolPete7 und WallIn gefällt das.
  15. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
    Verstehe SirArap schon teilweise. Kommt nicht alle Tage vor, dass ein 30 jähriger aus Europa rüber in die NBA zum abkassieren kommt. Normal geschieht das umgekehrt oder anstelle der NBA geht man zu irgendeinem Scheich. Gerade in dem Jahr war das Interesse der Free Agents aus Europa so groß wie nie zuvor an der NBA, da man sich auch ein Stück vom steigenden Salary-Cap-Kuchen erhoffte.

    Aus Sicht von Rodriguez kann man ihm zu dem Deal eigentlich nur gratulieren wogegen ich nicht verstehe, was sich Philly von ihm erhofft?Leadership?Mentoring?Von einem Spieler, der 7 Jahre aus der Liga weg war. Weiß nicht wie sehr es ihn noch juckt sich in der NBA beweisen zu wollen aber so langfristig sinnvoll ist das ganze wohl eher nicht. Jedoch die Laufzeit von nur einem Jahr macht den Deal dennoch etwas freundlicher...
     
    SirArap gefällt das.
  16. WallIn

    WallIn Stammspieler

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.883
    Naja, dieser Spieler hat in jungen Jahre in der NBA gespielt, in der beste Liga Europas, Euroleague, Olympia, WM, EM...glaub da kann er schon ganz gut der Mentor sein und der Leader von der jungen Truppe. Dazu passen seine Skills hervorragend zu diesem Team. Wurf, Playmaking, Bigs in Szene setzen (Gasol, hier Okafor, Noel, Simmons, Embiid)
    Zu mal er mit 30 und seinem Skillset alles andere als done ist.
    Es ist eine Win Win Situation, die Sixers profitieren von seiner Erfahrun/Leistung und überbrücken die Zeit bis zum potenziellen Cornerstone PG und Rodriguez kann beweisen, dass er gut genug für die Liga ist und Back Up bei einem guten Playoffteam sein kann.
    Zu mal die Entscheidung ja nicht Rodriguez statt Knight, Bledsoe, Hill oder so war. Sondern die Alternativen Jack (Verletzung, Alter), Jennings (Verletzung) & Lawson (Headcase, Alkoholiker) hiessen.
     
    bigdog8 gefällt das.
  17. bigdog8

    bigdog8 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    hografisch fragwürdig
    Hat Sergio nicht für etwas um die 3 Millionen unterschrieben? Ich denke nicht, dass für ihn da der finanzielle Aspekt der größte Anreiz gewesen sein dürfte.
    Und noch einmal, einen Spieler mit seiner (BBallbrain)Klasse findest Du auch bei den ach so krassen prospects nicht.
     
  18. durant35

    durant35 Bankspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    463
    1 Jahr 8 Millionen glaub ich. Mir gefällt der Deal. Bin nun wirklich kein Experte für Europa. Aber was man so hört ist er gut im P&R uns hat einen guten Wurf.

    Ersteres half den beiden Bigs (vor allem Noel) nach der Verpflichtung von Smith um wieder in die Spur zu kommen. Zweites braucht man neben einem Balldominanten Simmons. Er sollte vor allem auf dem Feld stehen wenn BS sitzt. Denn Bayless ist mmn kein klassischer Spielmacher sondern eher ein Schütze.
     
  19. bigdog8

    bigdog8 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    hografisch fragwürdig
    Und selbst 8 Millionen sind gut angelegt, zumal es eben keine Rolle spielt. Der Cap muss gefüllt werden und er steht auch langfristig niemandem im Weg.
    Glückwünsche an die Familie Rodriguez :clown:
     
  20. Scapegoat

    Scapegoat All-Star

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    6.706
    Ort:
    Im Allgäu
    hat aber auch 3 Millionen buy out. Daher effektiv 5
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon