1. Willkommen bei Sportforen!
    Melde dich jetzt vollkommen kostenlos an und steige in die Diskussion ein. Wenn du bereits registriert bist, logge dich einfach ein.

    Viel Spaß beim Diskutieren,
    Dein Sportforen-Team!
    Information ausblenden

Hamburg Towers - 2016/17

Dieses Thema im Forum "ProA / ProB Allgemein" wurde erstellt von Lasse Utecht, 22. Juni 2016.

  1. Lasse Utecht

    Lasse Utecht Mitarbeiter / Redakteur basketball.de

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    9
    Der Kader der Towers für die nächste Saison nimmt so langsam, aber sicher Formen an. Mit dem Aufbau-Duo, bestehend aus Anthony Canty und Neuzugang Mario Blessing, bleibt man dem Konzept treu, auf deutsche Spieler auf der Eins zu setzen. Den Abgang von Xavier Roberson kompensierten Attarbashi und Co. mit dem Spieler des Jahres aus der ProB, DeAndre Lansdowne. Und auch für Vincent Kittmann (Karriereende) fanden die Towers mit Cornelius Adler schnell Ersatz. Die Vertragsverlängerung mit Kapitön Rob Ferguson schließt die bisherigen Offseason-Moves ab.

    Man darf gespannt sein, welch weitere Entscheidungen bis zum Trainingsauftakt folgen werden. In meinen Augen sind die Towers allerdings auf dem richtigen Weg, einen starken Kader für das nächste ProA-Jahr auf die Beine zu stellen.
     
    #1
  2. Caesar

    Caesar Bankspieler

    Registriert seit:
    31. Oktober 2007
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Hamburg City
    Mit den Verpflichtungen von Enosch Wolf und Justin Raffington sowie den Abgängen von Baues und leider auch von Olinde sind die Kaderplanungen jetzt weiter voran getrieben worden. Bislang fällt mir eine Bewertung der Transfers aber schwer.

    Blessing statt Kone ist eine extreme Schwächung, zumal noch unklar ist, was aus Kiese wird, den ich für stärker als Blessing halte. Lansdowne schätze ich etwas stärker als Roberson ein, genauso wie Adler gegenüber Kittmann. Trotzdem ist der Backcourt durch den Abgang von Kone bislang deutlich schwächer als letzte Saison. Zudem ist abzuwarten, wie die Towers Williams ersetzt bekommen. Das wird ganz schwer.
    Im Frontcourt war Ferguson letzte Saison nicht mehr überzeugend, aber er scheint ganz wichtig für den Teamspirit zu sein. Raffington ist sicher stärker als Baues, auch wenn dieser sich zum Saisonende gut präsentierte, und Wolf auch eine Verstärkung gegenüber Wenzl. Schmidt kommt erst zur Rückrunde zurück, dann ist der Frontcourt aber sehr gut besetzt.
     
    #2
  3. Caesar

    Caesar Bankspieler

    Registriert seit:
    31. Oktober 2007
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Hamburg City
    Mit der Verpflichtung von Liyanage scheint das Team nun vollständig zu sein. Dabei hat sich das bewahrheitet, was sich bereits angedeutet hat – die Towers gehen mit nur 2 Ausländern in die Saison.
    Das Team ist auf den Positionen 4/5 jetzt richtig stark besetzt (Ferguson, Raffington, Wolf, Schmidt, Bahner), auf den Positionen 1 bis 3 jedoch deutlich schwächer als letzte Saison. Die Abgänge Bazou Kone und Jon Williams konnten nicht mal ansatzweise kompensiert worden. Nach meiner Einschätzung fehlt es an Gefahr von der 3er-Linie, was wiederum das Inside-Game erheblich beeinträchtigen könnte. Daher denke ich, dass die Towers dieses Jahr nur um die Plätze 6-8 spielen werden und somit schlechter abschneiden als letzte Saison.
    Zudem hat man den Weg der Förderung junger hamburger Spieler verlassen, aber auch das Ziel Aufstieg nicht konsequent verfolgt, sodass ich die Zielsetzung des Vereins nicht mehr nachvollziehen kann.
     
    #3
  4. DJ_Milon

    DJ_Milon Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    380
    Grüße aus Würzburg in den Norden, habe eben im Rahmen einer aufgezeichneten Wrestlingshow auf ProSieben MAXX Euren Werbespot gesehen, der lief da mehrmals am 16.09.
    Kurzer, aber schöner Spot, so was würde ich mir hier auch mal wünschen...
    Glückwunsch zum gelungenen Saisonstart. ;)
     
    #4
  5. Caesar

    Caesar Bankspieler

    Registriert seit:
    31. Oktober 2007
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Hamburg City
    Die dringend benötigte Verstärkung für die Position 1/2 ist jetzt mit Rod Camphor endlich getätigt worden, dafür fehlt mit Adler (Fuß-OP) ein Leistungsträger längerfristig. Bislang verläuft die Saison trotz der Siege gegen den MBC und Gotha enttäuschend, Auswärts kann das Team nicht überzeugen.
     
    #5

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon