Handball

Dieses Thema im Forum "Sonstige Sportarten & Sport Allgemein" wurde erstellt von Philipp V., 21. Oktober 2011.

  1. TT#18

    TT#18 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    2.464
    Ort:
    North Rhine-Westphalia
    So, jetzt ist die Meisterschaft endgültig durch. Während Kiel Hannover mit 19 Toren wegfegt, spielt der HSV nur 26:26 in Hüttenberg. Das ist doch recht schwach...

    Die Füchse auch nur 30:30 gegen Göppingen, da hat Sellin in der Schlusssekunde noch den Punkt gerettet. Kurz zuvor schon Nincevic mit dem Ausgleich, aber Sigurdsson hatte schon die Karte gelegt. Petkovic ist wie ein Derwisch von der Bank aufgesprungen und einmal quer übers Feld gelaufen :D. Bei Göppingen Markez, Rnic und Horak mit 26 von 30 Toren, sieht man auch selten. Vor allem Rnic hat alles reingehauen. 15 Sekunden vor Ende hat Bult aus meiner Sicht einen technischen Fehler begangen, wurde aber auf Foul entschieden. Alles ein bisschen unglücklich für Göppingen, die aber auch mit dem Punkt wahrscheinlich gut leben können.
     
  2. Murphy

    Murphy Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    3.765
    Ort:
    Bremen
    Kim Andersson will zu AG Kopenhagen.

    Mal sehen, wo die Kieler auf RR dann wildern werden oder ob ihnen Vujin und Zeitz genügen. Adrian Pfahl ist sich ja quasi schon mit dem HSV einig für die nächste Saison.

    Grund für Anderssons Stimmungswandel sind persönliche Gründe.
     
  3. TT#18

    TT#18 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    2.464
    Ort:
    North Rhine-Westphalia
    Das wäre allerdings ärgerlich. Andersson ist, wenn fit, einer der besten RR der Welt. Barachet wäre gut, der jüngere Lijewski auch. Schade, dass Pungartnik schon so alt ist, er würde da gut reinpassen.

    Oder Kiel plündert Kopenhagens Geldbörse und holt dann Lazarov :D
     
  4. Mango

    Mango Moderator

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    2.753
    Ort:
    Münchens schönste Vorstadt
    RR ist in meinen Augen eine etwas überschätzte Position. Andersson ist wohl der beste der Welt, und trotzdem hatte er sehr schwankende Leistungen und dominiert auch ein Spiel (zumindest in Kiel) nicht. In der Abwehr ist er solide, aber auch nicht ganz oben dabei. Wären die meisten Linkshänder Rechtshänder würden sie individuell nicht so stark gesehen.

    Einen Ersatz zu finden ist schwer, denn Andersson konnte Sprungkraft und Auge bringen, wohingegen Zeitz dann beim Nervenflattern von Kim da war. Vujin wird auch v.a. Torgefahr bringen, d.h. die Achse RM/KM bei Kiel muss stärker werden. Lazarov wird in meinen Augen nicht verpflichtet, da der Nachfolger auch Abwehr spielen können soll. Der jüngere Lijewski ist nach der Schulter-OP nicht mehr der Alte, Lazarov zu teuer. Ich tippe Kim bleibt noch ein Jahr und danach holt man Carlén für lau. Andere aufstrebende RR fallen mir nicht ein, der Franzose ist noch Meilen vom Kieler Niveau entfernt.
     
  5. Murphy

    Murphy Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    3.765
    Ort:
    Bremen
    Das sehe ich etwas anders, da es nur weniger gute Linkshänder gibt, die einem Spiel den Stempel aufdrücken können. An Olafur Stefansson, der das Spiel von RR dirigierte, wirst du dich sicher noch erinnern können. Schlussendlich sind aus meiner Sicht TW, RM und KM deutlich wichtiger. Auf RR könnte man wie es die Franzosen Jahre lang machten auch einen RL stellen.

    Pungartnik ist mittlerweile bestimmt über 40. Der junge Franzose Barachet muss bald den Schritt in eine große Liga machen (Deutschland, Spanien), wenn er sich verbessern will. Carlén muss nach dem doppelten Kreuzbandriss erstmal wieder zurückkommen. Dass das geht, zeigt das Beispiel Andreas Rojewski.
     
  6. TT#18

    TT#18 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    2.464
    Ort:
    North Rhine-Westphalia
    Ich glaube nicht, dass Kiel einen gleichwertigen Ersatz für Andersson braucht. Zeitz kann das ja, und in der Abwehr ist er auch nicht schlecht. Man sollte sich nur für den Fall absichern, dass Vujin nicht einschlägt. Barachet hat das Talent, um in 2-3 Jahren in die Weltklasse zu kommen. Lijewski ist immer noch überdurchschnittlich, ich glaube nicht dass man da viel mehr braucht.

    Es können sowieso nicht viele Spieler einem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Bei Kiel können das im Moment auch nur Jicha, Ilic und Zeitz (an guten Tagen). Omeyer zähle ich mal nicht dazu, da es viele gute Torhüter gibt und Omeyer für mich nicht mehr der beste ist, wenn auch nach wie vor einer der Besten. Narcisse ist auch nicht mehr ganz so stark wie früher. Bei Carlen sollte man auch erstmal abwarten wie er seine Verletzung verdaut. Ein RL auf RR wäre auch möglich, dann aber möglichst ein spielstarker bzw. physisch starker Typ. Ilic würde sich da anbieten, oder Narcisse mit seinem starken 1 vs. 1.

    Andersson ist imho einer der wenigen Spieler, die jede Mannschaft besser machen, da er nunmal einer der besten Linkshänder der Welt ist. Das eröffnet IMMER neue Alternativen. Außerdem ist er auch kein schwieriger Charakter, wie allerdings die meisten Handballer.
     
  7. Mango

    Mango Moderator

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    2.753
    Ort:
    Münchens schönste Vorstadt
    Naja, bei Kiel kann das auch noch Narcisse und auch ein Palmarsson. Narcisse in jedem Fall auch in der Liga der absoluten Weltklasse.
    Ich meinte nur, dass Carlén als 3. Mann ein "Steal" werden könnte, weil viele erstmal zurückschrecken werden. Außerdem kann er eben als 3. Mann dosiert die Einsatzzeiten bekommen, die ihm gut tun.

    @Murphy: Stefansson und auch noch Yoon sind eine ganz eigene Liga. Aber abgesehen von Lazarov gibt es in jedem Team doch eig. einen Rückraum, der individuell stärker ist. Das wollte ich damit ausdrücken. Die RR braucht man natürlich für die Systeme, aber so einen echten Spielmacher ala Stefansson gibt's einfach nicht mehr. Ich finde eher, dass die Position im Welthandball insgesamt etwas nachgelassen hat. Die Breite ist sicherlich noch da, aber entweder kommen die Spieler in die Jahre (wie M. Lijewski) oder haben mit Verletzungen zu kämpfen (Carlén, Andersson). Kiel wird in jedem Fall wieder einen Typ Shooter verpflichten, um die gewohnten Systeme weiter laufen zu können. Hypothetisch glaube ich, dass ein Typ wie Petersson in Kiel nicht einschlagen würde, von demher hat Vujin schon gute Vorraussetzungen
     
  8. TT#18

    TT#18 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    2.464
    Ort:
    North Rhine-Westphalia
    Narcisse eingeschränkt, auch wenn ich ihn zu Gummersbacher Zeiten eindrucksvoller fand. Aber bei Palmarsson bin ich der Meinung, dass er schon noch Zeit braucht. Wenn es zB bei den Isis nicht läuft, ist er nicht gerade der Mann, der den Karren aus dem Dreck zieht. Wie sollte er auch schon so weit sein? Palmarsson wird mal absolute Weltklasse, aber da sollte man ihm doch noch 2 Jahre Zeit lassen. Einige können gelegentlich ein Spiel dominieren, wenige können es auf Abruf. Noch zählt Palmarsson zu ersteren. Die wenigen, das sind dann Leute wie Jicha, Lazarov, Karabatic, Hansen etc. Da sehe ich Palmarsson noch nicht. Duvnjak hingegen schon, um die Vergeleiche zwischen den beiden etwas anzuheizen ;)

    Ein Typ wie Petersson? Naja, Zeitz ist Petersson ja nicht gerade unähnlich. So oder so hätte Kiel da also keinen Bedarf.
     
  9. Murphy

    Murphy Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    3.765
    Ort:
    Bremen
    Diese Saison ist was die Meisterschaft angeht national ja ohnehin gelaufen. Es wird vielleicht noch einen Kampf um die EC-Plätze geben zwischen Magdeburg, Lemgo und Göppingen sowie um den Klassenerhalt.

    In der nächsten Saison werden sich mehrere Teams neu aufstellen.

    Kiel bekommt mit dem Rene Toft Hansen, Patrick Wiencek und Marko Vujin gleich drei neue Hochkaräter, die im Falle der beiden Kreisläufer die ohnehin schon gute Deckung weiter verstärken werden.

    Hamburg muss sich nach dem Abgang der Gille-Brüder sowie der schweren Verletzung von Carlén auch erstmal finden.

    Die Berliner verfolgen weiterhin die Politik der kleinen Schritte, werden sich aber langsam fragen lassen müssen, ob und wann auch ein Angriff in Richtung Kiel erfolgen soll. (Der Rückraum der Berliner ist im Vergleich der Spitzenmannschaften eher schwach besetzt)

    Die Rhein-Neckar Kröten haben ja trotz angeblichem Geldmangels die Schatulle wieder weit geöffnet (Pettersson, Landin und Eckdahl du Rietz).
     
  10. Mango

    Mango Moderator

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    2.753
    Ort:
    Münchens schönste Vorstadt
    zu Berlin: Mit Igrupolu kommt einer, der wohl auch einer der besten RR sein kann. Er bietet zumindest im Angriff das volle Paket und ist erst 26, wenn ich mich nicht täusche. Der wird Petersson gut ersetzen.

    Zu Zeitz/Petersson: Petersson lebt für mich noch mehr von Bewegungen in die Tiefe, wohingegen Zeitz sich eig. gar nicht bewegen muss. Der hat ein unglaubliches Auge für Nebenleute und einen im Handball einmaligen Arm. Allerdings ist er kein klassicher Shooter über den Mittelblock, für den in Kiel System gespielt werden. Hier ist natürlich Vujin ein richtig guter Fit!
     
  11. Murphy

    Murphy Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    3.765
    Ort:
    Bremen
    zu Igropoulo:
    Er sieht wahrhaftig nicht wie 26 aus. Auf mich wirkt er manchmal ein wenig statisch und lethargisch. Andererseits hat er alle Wurfvarianten drauf und sorgt auch mal für Überraschungsmomente. Die Frage ist, wer neben ihm der zweite RR in Berlin sein wird, da ich nicht glaube, dass Bult die Dauerlösung ist.

    zu Petersson:
    Der ist der klassische Selbstzerstörer, der einerseits dorthin geht, wo es weh tut und andererseits einen extrem schnellen Armzug hat. Allerdings ist er doch recht verletzungsanfällig und immer mal wieder durch kleinere Blessuren außer Gefecht gesetzt. Dennoch wird das in Mannheim ein interessanter Rückraum mit ihm, Schmid und Eckdahl du Rietz. Dazu noch Sesum.

    zu Zeitz:
    Bei ihm liegen natürlich Genie und Wahnsinn extrem dicht beinander, wobei er in den letzten 2 Jahren (seitdem er nicht mehr in der Nationalmannschaft ist) an Konstanz dazu gewonnen hat. Ihm scheint es egal zu sein, ob er viel oder wenig, von Beginn an oder von der Bank spielt. Er ruft immer seine Leistung ab. Die unfairen Aktionen, die ihn früher so "ausgezeichnet" haben, hat er mittlerweile auch nahezu vollends im Griff. Wenn es nicht so abgedroschen klingen würde, könnte man glatt sagen, Zeitz ist gereift.

    Kiel hat es wohl auch noch das dänische Rückraum-Talent Rasmus Lauge (RL,RM, 20 Jahre alt), der bei der EM einen sehr guten Eindruck hinterlassen hatte, ins Auge gefasst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2012
  12. Mango

    Mango Moderator

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    2.753
    Ort:
    Münchens schönste Vorstadt
    Gerade ist Flensburg - Hamburg zu Ende gegangen. Flensburg hat wohl die beste Leistung seit 3 Jahren abgeliefert, Vranjes mit überragendem Coaching. Das Ergebnis 36-30 schmeichelt den angeschlagenen Hamburgern.

    Daniel Stephan hat in meinen Augen sehr wahre Beobachtungen gemacht: Dulde und Vori sind total überspielt, ähnliches gilt für Lackovic; dieser konnte dank individueller Leistung noch am Meisten überzeugen. Kraus ist noch keine Alternative, Jansen eigentlich auch nicht. Die Weltklasse Position RA beim HSV konnte heute auch keinen Impact erzeugen. Die Torhüter in HZ 1 solide, in HZ 2 aufgrund der offenen Würfe chancenlos. Jens Heusler wurde heute aufs übelste ausgecoached. Die Mannschaft war weder auf den bekannten Flensburger Gegenstoß eingestellt (mit dem sie seit Jahren die untere Tabellenhälfte dominieren), noch konnte die Abwehrumstellung etwas bewirken. Vranjes auf der anderen Seite hat den HSV durch doppelte Manndeckung in Überzahl vollkommen aus dem Konzept gebracht und auch klar auf die 6-0 Deckung reagiert.
    Der Gegenstoß bei Flensburg bleibt Weltklasse. Eigentlich findet er dank Wechsel eigentlich nur mit 3-4 Spielern statt. Die Außen, Mogensen und einer der Halbspieler gehen einfach Vollgas und mit allem auf die Lücken. Die Spielführung von Mogensen ist dank Vranjes deutlich besser geworden. Mit einem weinenden Auge sehe ich leider die geringe Spielzeit von Viktor Szilagyi. Er ist aber nie richtig in Flensburg angekommen.

    2 weitere Sachen: Unglaublich, was Kiel in Andersson sich jahrelang als 2. & 3. TW geleistet hat. Obwohl er nicht direkt nach einem Spitzensportler aussieht, ist das Stellungsspiel und das Reaktionsvermögen wohl einmalig in der Welt. Er erinnert mich immer wieder an eine Mischung aus Omeyer mit der Beweglichkeit eines Stojanovic.

    Petr Djordjic sollte so schnell wie möglich eingebürgert werden. Ich fand ihn als 17-jährigen in Wetzlar saustark und inzwischen scheint er auch körperlich angekommen. Er ist genau das, was den Deutschen auf RL fehlt: Ein Variantenreicher Shooter, der sich auch ohne Ball schön bewegt. Technisch waren die Tore schon sehr stark, ähnlich wie die gezogenen Dinger von Glandorf.


    Beim HSV wird es mit der Leistung eng sich für die CL-Plätze zu qualifizieren, sich in der CL gegen Berlin durchzusetzen und im Pokal-HF gegen Kiel zu bestehen.
     
  13. Murphy

    Murphy Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    3.765
    Ort:
    Bremen
    Beim HSV wird es ohnehin interessant, wie sie sich in der neuen Saison aufstellen werden. Neben einem neuen Trainer sind ja noch andere Positionen neu zu besetzen. Häusler wird es spätestens nach der Leistung heute sicher nicht. Duschebajew ist trotz seiner hohen Gehaltsforderungen wohl wieder im Gespräch.

    Soweit ich weiß, stehen auf Spielerseite noch keine Neuzugänge fest. Über Pfahl auf RR wird ja immer spekuliert.

    TW Bitter/Beutler (hier wird es wohl "noch" keine Veränderungen geben)
    RA Lindberg/Schröder (wie du schon sagtest, erstklassig besetzt)
    RR Lijewski/Carlén/Pfahl ? (Lijewski und Carlén beider nicht fit, Vugrinec auch verletzt, wird eher nicht verlängert)
    RM Duvnjak/Kraus?
    RL Lackovic/Hens (Lackovic ist die klare Nummer 1, braucht aber auch seine Pausen)
    LA Jansen/Flohr (Toto kommt langsam auch in die Jahre und Flohr hat im Angriff nicht das gleiche Niveau wie in der Abwehr)
    KM Vori/? (hier ist definitiv Handlungsbedarf)
     
  14. Mango

    Mango Moderator

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    2.753
    Ort:
    Münchens schönste Vorstadt
    Am Kreis hofft gab es Gerüchte, dass Dushebaev Aguinagalde mitbringen könnte. Mir fällt auch momentan keine gute Ergänzung zu Vori ein - die Gerüchteküche wird zeigen, wer kommt. Der Schwede Nilson wäre vorstellbar für mich.
    Renato Vugrinec wird sicher nicht verlängert und Carlén kommt frühestens nächstes Weihnachten. Lijewski wird nicht jünger, aber Pfahl wäre schon ein "Downgrade" und z.b. ein Weinhold hilft dem HSV bei den gegebenen Zielen nicht weiter. Normalerweise würde ich nun auf einen Zugang von einem anderen Top-Verein setzen, aber Vujin, Andersson und Lazarov sind wohl nicht zu haben. Rasmus Lauge scheint das Interesse der ganzen BuLi auf sich zu ziehen, ob er allerdings gerade nach HH kommt, wird sich zeigen.

    Eher könnte ich mir da eine Verpflichtung eines Balic und eines Kopljar vorstellen. Gerade Kolpjar wäre für HH ein guter Fit. Auf LA ist eigentlich genug Material da, allerdings wird da nicht so schnell reagiert; zumindest nicht bis zum Karriereende von Jansen. Danach stehen Leute wie Allendorf, Bechtloff, Liniger, Tluczinsky (?) oder Strlek bereit. Stranovsky würde ich sehr gerne in der Liga sehen und nachdem Kiel nun Goggi hat, könnt ich ihn mir gut bei HH vorstellen.

    Das Hauptproblem der ganzen Thematik bekommt der HSV allerdings gerade mit voller Breitseite zu spüren: Die Kaderzusammenstellung sollte mit dem Trainer der nächsten Saison und präferierten Spielern erfolgen. Daher muss eigentlich nun schnell eine Lösung für die Trainerfrage her, sonst wird man am Transfermarkt am Ende alt aussehen und auf Lösungen wie Pfahl/Weinhold setzen müssen.
    Versteht mich nicht falsch, das sind gute Spieler und können im richtigen System sehr wertvoll sein, allerdings müssen die sich erstmal 1-2 Jahre bei einem Verein wie Berlin beweisen, damit sie Material für den HSV sind. Wenn man alle 3 Titel anstrebt und zusammen mit Kiel, Barcelona und Madrid zu den 4 besten Mannschaften der Welt gehören will, dann sind Weinhold und Pfahl nicht die gesuchten Spieler.
     
  15. Murphy

    Murphy Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    3.765
    Ort:
    Bremen
    Ich glaube den Namen Nilsson habe ich sogar mal im Zusammenhang mit dem HSV vernommen.

    Kopljar wäre auch denkbar, da man dann einen rein kroatischen Rückraum hätte (Lackovic, Duvnjak und Kopljar), der in der Zusammensetzung nicht schlechter als der Kieler Rückraum wäre.

    Pfahl sehe ich auch maximal bei einem EC-Anwärter. Weinhold ebenso.

    Auf Außen werden sie in Hamburg wohl erstmal nichts verändern. Ich glaube eher, dass Beutler ersetzt wird, der in dieser Saison auch nicht unbedingt überzeugen konnte.

    Die Leistung der Flensburger heute war stark. So denn der Kader verletzungsfrei bleibt, sind diese und nächste Saison die TOP 3 drin.
     
  16. TT#18

    TT#18 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    2.464
    Ort:
    North Rhine-Westphalia
    Wenn man von mitbringen spricht - Jonas Källman? Der kann mit seiner Größe ja problemlos RL und LA spielen, da wäre dem HSV sehr geholfen. Am Kreis vielleicht einer von Barcelona, die sind da ja überbesetzt. Sorhaindo oder Noddesbo sind ja keine schlechten.

    Auf RR wäre doch Sondergaard eine ordentliche Alternative. Zwar kein Riese, aber mit brauchbarem Schlagwurf und viel Erfahrung.
     
  17. Mango

    Mango Moderator

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    2.753
    Ort:
    Münchens schönste Vorstadt
    Källmann hatte letztes Jahr mit Kiel geliebäugelt und seinen Marktwert erhöht. um dann einen Vertrag bis 2017 zu unterschreiben.
    Noddesbö könnte ich mir wirklich super in Deutschland vorstellen, aber klassischweise wäre er eher ein Kandidat für Flensburg. Aber der ist tatsächlich eine sehr gute Option, bei der der HSV anklopfen sollte. Das Problem dürfte eher sein, dass die Top 4 unter sich eigentlich keine Spieler abgeben, um keinen Konkurrenten zu stärken.
    Beutler hat noch Vertrag, ist allerdings in meinen Augen ein Volumen-Torwart. Er braucht viel Spielzeit um ordentliche Quoten zu erreichen, er kommt nicht rein und nagelt das Ding zu. Es gibt Gerüchte, die Löwen wollen sich Goran Stojanovic nicht mehr leisten, denn Landin scheint ja zu kommen. Der wäre ein guter Mann für den HSV, v.a. weil er sich in meinen Augen exzellent mit Bitter ergänzen würde.
    Der HSV braucht auch noch einen Abwehrspezialisten, der Duvnijak mal entlasten kann und die Rolle von G. Gille in der Abwehr gibt. Um einen weiteren Kroaten ins Spiel zu bringen: Kiel war auch an Jakov Gojun dran, hat sich aber damals - unsinnigerweise in meinen Augen - für Kubes entschieden. Der ist einfach zu langsam um in einer Top 4 Mannschaft zu decken, aber Gojun würde mir schon sehr gut gefallen. Lund dürfte bei den RNL auch kaum zufrieden sein, vielleicht geht er als Abwehrmann nach HH, wobei ich mich dann mal auf die Reaktionen der Fans freue :D

    Auf RR gibt es ja auch noch Christian Malmagro, von dem es hieß, er sei wechselwillig nach Deutschland und den Norweger Rambo. Beide könnte ich mir durchaus beim HSV vorstellen.
     
  18. Murphy

    Murphy Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    3.765
    Ort:
    Bremen
    Nachdem Kiel sich in der Championsleague gegen Plock souverän für die nächste Runde qualifiziert hat, sieht die Situation bei Berlin gg. Hamburg (Hinspiel 32:30) deutlich enger aus. Ich bin auf das Rückspiel in Hamburg wirklich gespannt. Die anderen EC-Teilnehmer in den weiteren Wettbewerben sind soweit auch noch im Rennen.

    Ergänzend:
    Christian Sprenger hat seinen Rücktritt aus dem Nationalteam erklärt. Mit Groetzki steht die neue Nr. 1 auf RA eigentlich fest. Mal sehen, wen Heuberger zudem noch testen wird. Kenne mich dazu in der Liga hinsichtlich etwaiger Kandidaten zu wenig aus, wobei Sellin aus Berlin am Mittwoch gegen die Isis eine gute Figur abgegeben hat. Nichts desto trotz, Problemstellen sind eh andere (im Prinzip der komplette Rückraum).
     
  19. liberalmente

    liberalmente All-Star

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    26.555
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Warum denn das? Klar ist Groetzki ein Riesentalent, aber aus meiner Sicht hätte es nicht schaden können, zwei sehr gute RA zu haben. Groetzki ist einfach noch sehr jung, der wird auch schwächere Phasen haben.
     
  20. Murphy

    Murphy Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    3.765
    Ort:
    Bremen
    Sprenger hat sich entschieden unter Berücksichtigung seiner Verletztengeschichte kürzer zu treten, da er noch einige Jahre auf hohem Niveau Handball spielen möchte.

    Ich denke, mit Groetzki, Sellin und Richwien sind wir gar nicht so schlecht aufgestellt. Gerade die letzten beiden haben die Möglichkeit, sich in der CL zu beweisen. Einen Stefan Schröder gibt es ja auch noch für den Fall, dass es ein routinierter RA sein soll. Christian Schöne ist ein weiteres Beispiel. Aus dem Nachwuchsbereich traue ich Tim Hornke den Sprung in 1-2 Jahren zu.
     

Diese Seite empfehlen