IND Indiana Pacers - Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen

Dieses Thema im Forum "Indiana Pacers" wurde erstellt von Nico, 20. Januar 2005.

  1. NikoSixer

    NikoSixer Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    782
    Eigentlich schade das sich hier niemand für die Pacers interessiert, wie kommt es? Ist doch eigentlich eine geile Franchise.
    Gestern eine unfassbar geile Schlacht gegen die Jazz verloren wobei Paul George dafür sorgte, dass ich stellenweise mit offenem Mund vor dem Tv saß.

    Eigentlich eine tote NBA Nacht für mich da ich einlud und bei mir zu Hause kräftig gefeiert wurde.
    Als irgendwann die letzten gegangen sind, die nicht auf dem Sofa in eine Art Dellirium verfallen sind, ging gerade die zweite Halbzeit der Pacers los.
    Und was soll ich sagen... Paul George ist durchgedreht! Anfang bis Mitte des dritten Viertels lagen die pacers mit 17 Punkten oder so zurück, ehe PG13 zeigte wer die dicksten cojones auf dem court hat.
    Wahnsinn wie er seine Mannschaft wieder ins Spiel zurück brachte. Dreier nach Dreier feuerte er ab. Step back, Hand im Gesicht oder schlechte Balance? Alles kein Problem. Quasi alles was PG13 anpackte gelang und es entwickelte sich eine epische Schlacht, welche die Jazz dann für sich entschieden haben.
    Mit Lavoy Allen findet sich auch einnehemaliger Sixer im Roster den ich sehr symphatisch finde. Er ist einer der wenigen ex - Sixer, den ich noch immer zujubel. Nachdem Lavoy in unseren roster kam wurde er als schlechtester NBA Profil gelistet (wer erstellt diese Listen vor der Saison noch gleich?)
    Schön das Lavoy seinen Weg in der Liga bestreitet. Der Typ ist einfach mega entspannt, ich erinnere mich an eine Aussage von seinem ehemaligem Coach, Doug Collins, dieser sagte mal wenn er einen Wunsch frei hätte, er würde sich einen Lavoy Allen Tag wünschen. Einen Tag an dem ihm alles egal ist und über nichts nachdenken muss/will.

    Mal schauen aber ich werde mir in nächster Zeit wohl öfter Begegnungen mit pacers Beteiligung anschauen.
    Mit Lavoy, PG13 und George Hill sind da einige im Foster, an denen ich n Narren gefressen habe.
     
    TheBigO und PistolPete7 gefällt das.
  2. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.000
    Ort:
    Köln
    Ja, schade das die Pacers hier keine Lobby haben. Aber sie sind nicht das einzige Team, dass hier eine verdient hätte. Mir kommt ein bisschen vor als versuchen die Pacers die Warriors zu kopieren. Viele gute Schützen, ein Point Forward und die Bigs sind offensiv etwas limitiert. Ich hätte auch nicht erwartet das George so stark von seiner Verletzung zurückkehrt. Respekt, aber er führt die Pacers quasi im Alleingang durch die Saison. Ich denke kaum ein Team ist von seinem Star so abhängig wie die Pacers. Ein guter Spieler fehlt meiner Meinung nach den Pacers noch. Ellis enttäuscht bisher, Miles dagegen überrascht mich sehr. Ich hätte nicht erwartet das er noch irgendwann sein Talent ausschöpft. Auf Myles Turner halte ich große Stücke, aber er wird noch ein paar Jahre brauchen, ehe er soweit ist. Für die Playoffs wird es mit dem Kader reichen.
     
    NikoSixer gefällt das.
  3. NikoSixer

    NikoSixer Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    782
    Ellis scheint tatsächlich so gut wie gar nichts auf die Kette zu bekommen, ich war regelrecht erschrocken als ich mir die Stats angeschaut habe. Was da los?
     
  4. Tijuana Tornado

    Tijuana Tornado Team-Kapitän

    Registriert seit:
    25. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.476
    myles turner ist der real deal. der kerl ist doch innbegriff von upside. wie konnte dieser kerl so tief im draft fallen? das potential ist doch offenkundig. bin ein riesenfan
     
    TheBigO gefällt das.
  5. durant35

    durant35 Bankspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    408
    Turner gefällt mir auch sehr gut. Hatte aber mit gewissen Verletzungssorgen am College zu kämpfen. Sein Lauf sah deshalb sehr unrund aus. Am College konnte er auch nicht wirklich glänzen. Aber die meisten hatten ihn vom Potenzial her schon auf dem Schirm. Bedenkt man aber, dass Winslow auch bis 10 fiel sagt das schon viel über den Draft aus. Einzig Kaminski seh ich vom Potenzial unter den Top10 deutlich hinter ihm. Alle anderen lassen sich schon vertreten.
     
  6. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.207
    Ort:
    CH
    Der Block gegen Lebron war allererste Sahne :love:
     
  7. 15 Strong

    15 Strong Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    2.015
    War für mich schon zur Draft Night ein Rästel, weshalb die Hornets nicht Turner anstelle Kaminskys gepickt hatten. Die Entscheidung gegen Winslow sah nachvollziehbarer aus, da im Vorfeld die Verpflichtungen von Batum und Lamb fix gemacht wurden und Kidd-Gilchrist noch nicht verletzt war.
     
  8. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.000
    Ort:
    Köln
    Jordan mag halt lange weiße die Werfen können, mit solchen wurde er NBA-Champ (Luc Longley, Toni Kukoc) ;)
     
    15 Strong gefällt das.
  9. Tijuana Tornado

    Tijuana Tornado Team-Kapitän

    Registriert seit:
    25. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.476
    mj hat halt höheres bball wissen. nur echte kenner (wie ich) können erkennen, dass der frankman ein jahrtausendballer ist. im nächsten jahr wird der polnischstämmige messias sein wahres gesicht zeigen und die nba übernehmen. gott war früher als mj verkleidet, bald taucht er wieder auf, in form von frank the sweet tank.
    myles ist gut, aber frank the pearl ist einfach buddha, mohammed und super saijajin; der wahre basketballmessias.
     
  10. durant35

    durant35 Bankspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    408
    Die Begründung der Hornets weshalb man den Trade mit den BCs ablehnte klang alles andere als überzeugend. Von einem Gottvergleich oder auch nur einem klaren Bekenntnis pro Frank hab ich da nichts gelesen :).
     
  11. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.000
    Ort:
    Köln
    Irgendwie vermisse ich die Augenzwinker in TTs Beitrag :D
     
    bigdog8 gefällt das.
  12. Rim Protector

    Rim Protector Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Juli 2013
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Köln
    Die Bedenken bei Turner waren in erster Linie seine Knie bzw. sein "unrunder" Laufstil in Verbindung mit einer
    "nur" durchschnittlichen Athletik. Auch wenn er kein Schwergewicht ist, erschien da eine Verletzung vorprogrammiert.
    Mittlerweile sieht das auch nicht mehr ganz so ungesund aus, aber richtig flüssig auf den Beinen ist er immer noch nicht unterwegs.
    An seinen skills (Ringbeschützer mit einem richtig geilen Wurf) bestanden kaum Zweifel.

    Er zeigt, dass eine gute Länge (hat er) und ein hoher BB-IQ in der Defense für einen Rim Protector wichtiger sind als rohe Athletik allein.
    Toller Spieler. Hoffe er bleibt gesund. Dann werden wir ihn bestimmt in einem All-Star Game in mittlerer Zukunft sehen.
    Ohnehin sind die Rookie-bigs einfach erste Sahne und in der Tiefe so gut wie seit Ewigkeiten nicht mehr.
    Towns an erster Stelle, dazu Porzingis und Okafor natürlich, Turner, WCS und auch Jokic und Marjanovic. Und dann kommt auch schon fast Frank Kaminsky. ;)
     
  13. Onkel

    Onkel Rookie

    Registriert seit:
    7. September 2015
    Beiträge:
    80
    Bird hat verkündet, dass der Vetrag mit Vogel nicht verlängert wird. Finde ich erst einmal keine gute Entscheidung. Bin kein Pacers-Experte, aber nach meinen Eindrücken hat Vogel in Indiana einen guten Job gemacht. Da muss dann schon viel passen, dass ein Coach-Wechsel die Franchise wirklich sportlich weiterbringt.
     
  14. Tomahawk

    Tomahawk Bankspieler

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    340
    Ist immer schwer von außen zu beurteilen so was, wie die Stimmung im Locker-Room ist, wie die einzelnen Spieler mit ihm klarkommen, ihm vertrauen, von ihm Müde sind usw.
    Er hat sicher keinen schlechten Job gemacht, hat die Pacers ja sogar zweimal ins Ost-Finale gebracht, aber er hatte jetzt auch schon 6 Jahre Zeit, hatte zwei/dreimal sogar einen Contender. Jetzt ist der Vertrag ausgelaufen, das Team ist im Moment max. Erstrunden-fähig und steht im Umbruch. Ist irgendwie ein guter Zeitpunkt neuen Wind reinzubringen, man kann ohne Drama einen neuen Coach bringen, weil man keinen alten feuern muss und Vogel ist in einer Position (fast 60% win-record und sein Image ist doch ziemlich gut), dass er bestimmt auch bald bei einem anderen Team einen neuen Versuch starten darf.
     
    TheBigO gefällt das.
  15. sefant77

    sefant77 Schweineliga - Experte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    22.942
    Ort:
    Belo Horizonte
    Komisch, aber er hat eigentlich das Maximale aus dem Talentpool der Pacers gemacht. Was hätte man da denn mehr erwarten können? Man war im Osten halt auch talentmäßig immer deutlich hinter den James-Heat und Cavs...

    Und vorallem, welcher bessere Trainer ist denn bitteschön verfügbar? Vogel hat spätestens Ende Juni einen neuen HC-Job in der NBA
     
  16. Joe Berry

    Joe Berry Kosmopolitische NBA-Koryphäe

    Registriert seit:
    8. Juli 2000
    Beiträge:
    6.719
    Ort:
    NRW
    Wird mal wieder Zeit das Bird auf die Fresse fliegt, nicht jeder Coach ist so gut wie Carlisle oder Vogel. Der nächste Jim O'Brien oder Isiah Thomas steht bestimmt schon bereit die Pacers in die Bedeutungslosigkeit zu führen.
     
  17. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.000
    Ort:
    Köln
    Wahrscheinlich war Bird einfach nicht glücklich, dass Vogel mit George den Small Ball nicht praktizieren konnte. Und jetzt steht Bird wie ein Depp da, nachdem er das vor der Saison großspurig verkündete und sogar George zurechtweisen musste, nachdem dieser sagte er spiele lieber SF als PF.

    Hornacek könnte ich mir als neuen Coach der Pacers gut vorstellen.
     
  18. NikoSixer

    NikoSixer Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    782
    Nunja aber was wäre denn die Alternative gewesen? Hätte Vogel seinen Star gegen seinen Willen auf einer Position spielen lassen sollen, auf die er kein Bock hat? (war doch so das PG nicht den pf geben wollte, oder?)
    Er hat sich offensichtlich mehr Erfolg versprochen, wenn er seinen Star dahingehend zufrieden stellt anstatt ihn zu "zwingen" auf der ungeliebten pf Position zu spielen. Ich kann das auch nachvollziehen.
    Ich finde, aus der Entfernung betrachtet, dass Vogel in Indiana einen guten Job gemacht hat und den maximalen Erfolg aus dem vorhandenen Talent heraus geholt hat, wenn Bird diesen Coach also wirklich entlassen hat weil er George als SF hat spielen lassen, fände ich das ziemlich schwach. Fast unprofessionell.
     
  19. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.000
    Ort:
    Köln
    Mal ein paar Gedanken zu den Pacers. Wie wahrscheinlich ist es das Larry Bird den Alarmbutton drückt und das Team torpediert? Klar, die Pacers stehen noch auf den 6. Platz in der Eastern Conference, aber ähnlich wie bei den Bulls greifen die Rädchen nicht wirklich ineinander. Paul George spielt in diesem Jahr so schlecht wie seit Jahren nicht mehr. Sein PER ist noch schlechter als das von Jeff Teague und ersmtals spielt auch sein Draftkonkurrent Hayward eine klar bessere Saison. Es gibt auch einen Artikel der Georges Fall dokumentiert: https://16winsaring.com/paul-george-is-falling-behind-his-rivals-c225b95952fd#.s8zunbqu6

    Würden die Pacers sich nun wie die Bulls vielleicht auch dazu entschließen ihren Franchiseplayer wegzudealen und das Team um Myles Turner aufzubauen, man könnte für George eine Menge guter Assets bekommen und sich auf einen starken Draft 2017 konzentrieren.
     
  20. Montana91

    Montana91 Bankspieler

    Registriert seit:
    21. April 2014
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Braunau
    George nach Boston, das wär doch was. Richtung Detroit gab es ja auch mal Gerüchte. Glaub aber nicht das Bird und die Pacers bereit zu diesem Schritt sind. Dieses Team kann sich noch fangen und stabilisieren, ich sehe zumindest das Potenzial dazu und würde es nicht mit der Situation der Bulls vergleichen, da ist hingegen Hopf und Malzen verloren.
     
    L-james gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon