Jogi Löw

Dieses Thema im Forum "EM 2016 / Nationalmannschaften" wurde erstellt von MadFerIt, 14. Juli 2014.

  1. MadFerIt

    MadFerIt Apeman

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    12.103
    Ort:
    home
    sorry, jogi!

    :love3:

    jogi for president!
     
    #1
  2. Nebukadnezar

    Nebukadnezar Team-Kapitän

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    2.556
    Ort:
    Aschaffenburg
    :laugh: Ich denke diesen Worten können sich noch andere anschließen. Ich auch.
     
    #2
  3. Buster_D

    Buster_D Buster D --> TysonsNightmare --> Buster D --> back

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    8.705
    Ort:
    Berlin
  4. Moritz

    Moritz All-Star

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    5.471
    Ort:
    Saarland/Eifeler Exil
    +1 :thumb:

    Über den Schatten gesprungen und Fehler korrigiert. Das macht letztendlich nen großen Trainer, der er nun ist, aus!

    Außerdem gefiel mir sein Interview eben, weil er sich treu blieb in seiner Art. Kein austeilen gegen uns Kritiker oder sonst was. Stark:thumb:
     
    #4
  5. Tuco

    Tuco All-Star

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    9.843
    Kann mich auch nur anschließen. Alle fragwürdigen Sachen waren, als es darauf ankam (Viertelfinale und danach) zum Glück erledigt. Jetzt hat auch hat der zweite Bundestrainer, den ich so gar nicht leiden kann, doch noch seinen Titel geholt (nach Berti Vogts) - und sogar den noch größeren... :rocky:

    Auf jeden Fall wieder ein Fall, wo ich mich sehr gerne geirrt habe! :thumb:
     
    #5
  6. Gravitz

    Gravitz a.k.a. "Lehny die hohle Hupe"

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    6.987
    jööööööööögi:jubel:
     
    #6
  7. Solomo

    Solomo MVP

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    14.233
    Ort:
    Geisenfeld, Oberbayern
    Das mit "Fehler korrigiert" ist halt so ein Fall davon, wie wichtig der Fan seine Meinung und seine Stimme einschätzt... Mustafi war ein Bock, keine Frage. Aber der "Hauptfehler", der immer wieder angesprochen wurde, Lahm zentral zu stellen, wurde nun schon von vielen Seiten als richtig eingeschätzt und erklärt. Die Einsatzzeiten von Schweini und Khedira am Anfang zu reduzieren, war der richtige Schritt und wer wirklich glaubt, dass Löw Lahm gegen Frankreich nur wegen "Volkes Stimme" nach hinten gestellt hat, der soll halt weiter in dem Glauben leben...

    Neben der einen negativen Entscheidung (Mustafi) kamen etliche goldrichtige, dazu gehört auch die Abkehr vom Zauberfußball hin zu mehr Pragmatismus. Wer jetzt im Endeffekt dafür verantwortlich war, ist dann auch nicht mehr so wichtig. Vor der WM gab es auf Grund der Person Löw und der Verletzungen derart viele Unkenrufe, jetzt ist Deutschland Weltmeister. Das bedeutet, dass im deutschen Lager sehr gute Arbeit geleistet wurde.
     
    #7
  8. Murphy

    Murphy Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    4.432
    Ort:
    Bremen
    Auch Jogi wird und muss sich hinterfragen lassen. Doch jetzt ist es Zeit ihm erstmal Respekt zu zollen, denn er verdient, da er mit seiner Mannschaft das gesteckte Ziel erreicht hat.

    In der Retrospektive Entscheidungen als falsch oder richtig zu bewerten, ist ohnehin immer sehr einfach. Man sollte nicht vergessen, dass Deutschland sich gegen Algerien, Frankreich und Argentinien doch nur äußert knapp durchgesetzt hat. Neben dem sportlichen Können spielt auch das Glück eine Rolle, was man als Faktor nicht positiv oder negativ dem Trainer anlasten sollte.

    Abschließend hat es aber den Anschein gehabt, dass Löw mittlerweile gelernt hat, auch mal situativ zu reagieren, wenn Plan A nicht funktioniert. Diese Wandlung ist meiner Meinung nach seine größte persönliche Leistung.
     
    #8
  9. rikkelme

    rikkelme Bankspieler

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    418
    löw hat bei dem turnier (bis auf mustafi) echt gut aufgestellt und gut gecoached. auch hat er werte, die es braucht, um weltmeister zu werden, stärker in den fokus gerückt als bei vergangenen turnieren: verteidigung, mannschaftliche geschlossenheit, standardsituationen. mehr pragmatismus als früher.

    was halt viele kritiker nicht beachten bzw. übersehen, ist, dass auch trainer nicht von anfang an perfekt sind und gemachte erfahrungen sehr viel wert sind. die verlorenen halbfinals und finals der zurückliegenden jahre sind an löw eben nicht ohne beachtung und lerneffekt abgeperlt, er hat zum richtigen zeitpunkt die richtigen schlüsse gezogen. und ist eben nicht stur geblieben. dafür großen respekt. löw ist weltmeister, deutschland ist weltmeister. was will man mehr? ist doch alles gut.

    zu der lahm geschichte: wer ernsthaft denkt, dass ein trainerstab, der täglich mit den spielern arbeitet und das training organisiert und verfolgt und die fitness tausendmal genauer beurteilen kann als einer der 80 millionen bundestrainer, die aufstellung aufgrund von einer durch bild vertretenen volksmeinung ändert, der ist extrem beschrenkt und naiv. löw hat genau gewusst, dass die fitness am anfang bei schweinsteiger und khedira nicht für 90 (ggf 120) minuten reicht und dann halt deswegen anders spielen lassen. und als es dann vom spielrhythmus und der fitness wieder ging, hat er eben umgestellt. und garantiert nicht, weil irgendwelche affen in irgendwelchen foren oder sozialen medien das gefordert haben. get real!
     
    #9
  10. Jackson

    Jackson Bankspieler

    Registriert seit:
    10. Januar 2014
    Beiträge:
    293
    Gegen Frankreich war das eine deutlichere Leistung, als das 1:0 suggeriert. Und Algerien hatten wir eigentlich auch unter Kontrolle, die haben sich halt in die VL gemauert.

    Argentinien hat die Schweiz, Belgien und Holland auch nicht gerade überrollt.
     
    #10
  11. Sizilianischer Hengst

    Sizilianischer Hengst All-Star

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    7.908
    Ort:
    Hamburg
    ich weiß nicht, ob es wirklich an ihm lag.... die jungs haben einfach bock gehabt... im gegensatz zu spanien und italien und sind deswegen weltmeister geworden... glückwunsch :wavey:
     
    #11
  12. Mahoney_jr

    Mahoney_jr All-Star

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.431
    Ort:
    ...in the country
    Zum Glück setzt sich nun doch die Wahrheit durch. Lahm hat nur auf der 6 gespielt, weil Schweinsteiger und Khedira noch nicht fit waren. Mehr gibt's da nicht zu interpretieren.

    Mein Kritikpunkt 1 (Höwedes anstatt Großkreutz) ist eher persönlich und hat sich seit dem Frankreich-Spiel eigentlich verflüchtigt.

    Der zweite Kritikpunkt bleibt aber Mustafi. Der mag Talent haben, aber Jogi hat gezockt und war meiner Meinung nach zu kreativ.

    Alles andere: Ganz großer Sport. Glückwunsch ans Trainer-Team!

    Trotz der Ausfälle die beste Mannschaft gestellt
    Zum richtigen Zeitpunkt die högschte Leistungsstärke erreicht. Never peak too early!
     
    #12
  13. plissken

    plissken Stammspieler

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    1.944
    :thumb: Sehe ich ganz genau so und hatte ich ja im Taktikthread auch geschrieben. Die andere Möglichkeit wäre Kramer auf der 6 und Lahm hinten gewesen. Ob das besser gewesen wäre, kann man eben nicht genau sagen.
    Mustafi war der "Bock", den ich auch nach wie vor nicht verstehe. Aber nun gut, egal. Vielleicht wird Mustafi bei der EM 2016 ganz wichtig. :cool4:

    Dass die Löw Dauernörgler mit "Volksentscheid" argumentieren - sollen Sie halt.

    Es gibt User hier, deren Beiträge liest man gerne, weil Sie kritisieren, aber dabei fachlich und sachlich bleiben, den Gegner respektieren und auch die Meinungen anderer User. Sie teilen nach Siegen nicht aus und Sie drehen Ihr Fähnchen und Ihre Meinung nicht im Wind und respektieren und geben zu, wenn Sie mit Ihrer Meinung falsch liegen. An diese User :thumb::love2:

    Alle anderen User gibt es leider schon zu häufig hier, weswegen sportforen lesen nur bedingt Spass macht. Ich bin froh, wenn ich es mit genug zeitlichem Abstand lese. So kann ich mich in Ruhe für die Jungs freuen. :jubel:
     
    #13
  14. Giftpilz

    Giftpilz MVP

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    10.658
    Da haben die Argentinier Löw gestern den Gefallen getan, Kramer rechtzeitig auszuknocken, bevor der vielleicht ein komplettes gutes Spiel hinlegt. :D

    So gab es nur die 16 Minuten gestern bis zum Check (das danach kann man nicht zählen), eine Minute gegen Frankreich und 12 Minuten gegen Algerien von ihm zu sehen - zu wenig für ein Urteil, ob es mit ihm hätte klappen können oder nicht. Der Punkt für mich war aber immer, dass Lahm durch seine Stärke in der Offensive rechts wichtig ist, denn das entlastet Leute wie Özil, Götze etc., weil es im Angriff weitere Optionen gibt (eben mal einen Flankenlauf mit einer guten Hereingabe). Das gab es in den ersten Spielen einfach zu wenig, und ob man defensiv schlechter gestanden hätte oder größere Probleme bei der Ballkontrolle im Mittelfeld gehabt hätte? Wer weiß das schon. Erfahrung in Spielen auf höchstem Niveau hat Lahm natürlich weitaus mehr als Kramer, auch auf dieser Position.
     
    #14
  15. El_Siciliano

    El_Siciliano Bankspieler

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Stuttgart
    den weltmeistertitel nach deutschland zu holen ist jogi löws "schlag ins gesicht für die medien und fans"!

    das geschieht euch kritikern, hater, heuchlern und möchtegern experten recht - die beste und gleichzeitig netteste genugtuung der gesamten dfb elf :laugh:

    glückwunsch zum titel :jubel:
    und den hat sich die deutsche elf hochverdient! schwierige gruppe als gruppenerster überstanden, algerien besiegt (die nicht schlecht waren), aber dann frankreich, brasilien und argentinien besiegt... liest sich auch in 30 jahren noch gut ;)

    jogi sollte nun zurücktreten - denn ab jetzt kann es nur noch abwärts gehen!

    :cool2:
     
    #15
  16. plissken

    plissken Stammspieler

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    1.944
    Das kann man ja so sehen und akzeptiere ich auch. Kramer direkt im ersten Spiel hätte wirklich die bessere Lösung sein können - daraus aber auf einen unfähigen Löw zu schließen, finde ich eben unangemessen, da es keine klare Entscheidung ist.
    Da wiegt Mustafi halt schwerer, weil er eben als letzter Mann plötzlich Stammspieler war. Es wäre interessant gewesen, ob Löw mit einem unverletzten Mustafi ebenfalls umgestellt hätte.

    Man muss aber auch auf die anderen Trainer der großen Nationen schauen und da hat jeder Fehler gemacht. Scolari, del Bosque oder van Gaal, alle haben Sie taktische Fehler gemacht. Oder besser gesagt, haben Sie eine Manschaft aufgestellt und/oder ein System gespielt, was sich im Nachhinein als Fehler herausgestellt hat. Und daher ist Löw jetzt nicht der Super Taktiker, aber er hat seine Mannschaft im Griff gehabt und erfolgreich durch das WM Tunier geführt. Und das können ja alle Löw Kritiker auch ruhig mal zugeben.
     
    #16
  17. Talib

    Talib Team-Kapitän

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.277
    An seiner Stelle würde ich nun zurücktreten. Er hat sehr viel einstecken müssen, trotz der Erfolge der vergangenen Jahre. Er hat geschafft, was er schaffen musste. Gut ist.
     
    #17
  18. Omega

    Omega Fußball-Moderator a.D.

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    12.495
    Gegen Algerien wahrscheinlich nicht, aber gegen Frankreich liegt die Vermutung der Umstellung doch sehr nahe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Löw Merte gegen Boatang ausgetauscht hätte, und dann Mustafi auf recht belassen hätte.panik:
     
    #18
  19. Schlonski

    Schlonski MVP

    Registriert seit:
    10. Juni 2001
    Beiträge:
    11.093
    Es wäre für mich hochinteressant, was zwischen dem Algerienspiel und dem Frankreichspiel Löws Umdenken bewogen hat.

    Ich glaube jeder weiß, dass man mit der Algerienmannschaft und Taktik wohl nicht WM geworden wäre. Ich habe Löw innerlich angezweifelt nachdem die 4-IV-Taktik deutliche Schwächen hatte. Löw hat es selbst erkannt und umgestellt und deshalb verdient er jetzt vollauf den högschdn Respekt.

    Nur wer seine Fehler erkennt und abstellt und so seine geistige Flexibilität zeigt, ist ein großer Trainer. Ein Scolari konnte das nicht.

    Jogi Löw ist ein großer Trainer und er wird mit Sicherheit zum Trainer des Jahres gekürt werden.

    Insgeheim gönne ich dem Löw das ungemein, auch wenn ich ihn auch öfters kritisiert habe.

    APPLAUS:jubel:
     
    #19
  20. Wirr

    Wirr ...

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    5.294
    :thumb: absolut! Letztlich gibt ihm der Erfolg natürlich auch recht. Trotzdem halte bzw. fast eher hielt ich Löw prinzipiell nicht für einen geeigneten Trainer. Warum prinzipiell, habe ich versucht dazulegen, aber das Thema war scheinbar nicht genehm. Möglicherweise wächst aber auch Löw mit diesem Turnier und diesem Erfolg und kann dann auch mit breiter Brust auf einige Mätzchen und taktische Zaubertricks verzichten. Angedeutet hat er das ja in der k.o.-Runde.
     
    #20

Diese Seite empfehlen