Joshua vs Wilder (noch ist es ein mythsiches Matchup)

Dieses Thema im Forum "Boxen Classics & Mythical Matchups" wurde erstellt von Drago, 10. November 2017.

  1. Drago

    Drago All-Star

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    8.156
    Ort:
    Heinz Becker Land
    (und gleich mal im Threadnamen verschrieben, heisst natürlich mythisches :D)

    Würde gern richtig ausführlich über ein mögliches Meeting der Beiden plappern. In den Threads ihrer Fights wurde es zwar schon bisschen angesprochen, aber das hier dient ohne OT nur um diesen Fight.

    Wer wo Stärken und Schwächen hat ist klar, denke das wäre jetzt unnötig viel Geschreibe alles genau aufzuzählen da es jedem bekannt ist.

    Wie würde das dann sagen wir im Sommer 2018 ablaufen..?

    Urbi et Orbi müsste AJ eigentlich gewinnen...aber im Sport ist es halt nicht immer nur einfache Berechung.
    AJ hat technisch mehr zu bieten, Wilder hat mMn doch noch etwas mehr KO Power (das ist nur objektive Einschätzung meinerseits).
    AJ hätte nie derartige Probleme mit Szpilka gehabt, Wilder hätte Wladi bei gleichem Szenario in der 5. engültig gefnisht.
    Man hat bei AJ auch gegen Takam gesehen dass er nach Salven immer Schnaufen und sich kurz erholen muss, er hat nicht wegzudiskutierende Kondi-Schwächen die längst nicht behoben sind.
    Wilder hat boxerische Defizite die genau so wenig wegzudiskutieren sind.

    Also eigentlich ist hier ein Punkergebnis kaum vorstellbar...wobei es häufig dann genau dazu kommt, womit keiner rechnet.

    Gebt mal wer von Euch Lust hat Euren Tipp ab wie das am ehsten ablaufen würde.

    :wavey:
     
    #1
  2. Raging Bull

    Raging Bull Bankspieler

    Registriert seit:
    18. April 2010
    Beiträge:
    591
    Wilder hat sich sicher verbessert und ist nicht mehr ganz so ungestüm. Er hat mittlerweile n recht guten Jab, mit dem er aber leider nichts vorbereitet und auch keinen Angreifer timen und abfangen kann. Sein Deckung ist mäßig und sein Gefühl für Halb- und Nahdistanz praktisch nicht vorhanden.

    Joshua hat seine Deckung deutlich verbessert, ohne dass die einen jetzt vom Hocker reißen würde. Sie dürfte jedoch zum Überleben eines Windmühlenangriffs ausreichen. Ansonsten ist er in allen Belangen deutlich besser, insbesondere was das Gefühl für die Halb- und Nahdistanz angeht.

    Seine Konditionsschwächen wird Joshua nie überwinden, die spielen aber auch nur dann eine Rolle, wenn ein Gegner permanent Druck ausübt. Klitschko hat deswegen den Kampf verloren, weil er das nicht konnte. Wilder kann das auch nicht. Joshua hat außerdem gegen Klitschko gezeigt, dass er schwer nehmen kann und trotz der Konditionsschwächen wieder regeneriert.

    Wilder braucht m.E. n derartigen Lucky Punch, dass Joshua die anschließende Windmühle nicht übersteht. Nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich. 9,5 von 10 Kämpfen gewinnt Joshua.
     
    #2

Diese Seite empfehlen