1. Willkommen bei Sportforen!
    Melde dich jetzt vollkommen kostenlos an und steige in die Diskussion ein. Wenn du bereits registriert bist, logge dich einfach ein.

    Viel Spaß beim Diskutieren,
    Dein Sportforen-Team!
    Information ausblenden

MHP RIESEN Ludwigsburg Saison 2017/2018

Dieses Thema im Forum "MHP Riesen Ludwigsburg" wurde erstellt von The_B(a)rockness_Monster, 15. Juni 2017.

  1. The_B(a)rockness_Monster

    The_B(a)rockness_Monster Rookie

    Registriert seit:
    15. Juni 2017
    Beiträge:
    6
    Hinter den MHP RIESEN liegt eine, zumindest meiner Meinung nach, merkwürdige Saison. Objektiv betrachtet erfolgreich - vor allem in Europa, aber auch national: Pokal Top Four erreicht, in den Play-Offs erst nach fünf Spielen gegen den Hauptrundenersten ausgeschieden - fehlte häufig das gewisse "Etwas". Fast schon "magische Europapokalabende" wie gegen Partizan Belgrad oder Besiktas Istanbul - an Stimmung kaum zu überbieten - ließen so einige Ligaspiele (z.B. die Heimniederlagen gegen Göttingen und Jena) noch ernüchternder wirken. Hinzu kam die hohe Personalfluktuation: (lässt man den verletzten Prahst aus der Rechnung heraus) haben nur die Hälfte der Spieler auf dem Mannschaftsbild die Saison auch bei den MHP RIESEN beendet.

    Zunächst eine kurze Übersicht über die aktuelle Vertragssituation (Stand 15.06):

    Bleibt:
    John Patrick (HC) - 2019
    David McCray (SG) - 2019
    Johannes Thiemann (C) - 2018
    Kelvin Martin (SF/PF) - 2018

    Neu:
    Dwayne Evans (25 Jahre, 2,01m, PF/C) - 2019. Statistiken 2016/17 (Gießen, BBL): 11,8 Punkte, 7,1 Rebounds - http://basketball.de/news/news-bbl/dwayne-evans-wechselt-nach-mhp-riesen-ludwigsburg

    Ergänzungsspieler:
    Eyke Prahst (C) - 2019
    Mateo Seric (PF) - NBBL (ich konnte keine Pressemitteilung zu einem Profivertrag finden)
    Matej Jelovcic (18 Jahre, 1,85m, PG) - 2019 (Doppellizenz für Regio und BBL) Statistiken 16/17 (NBBL): 24,5 Minuten, 13,4 Punkte, 3,2 Assists

    Abgänge:
    Als Abgang steht bislang nur Martin Breunig fest (Bonn), Brad Loesing soll lt. Barock Pirates den Verein Richtung Oldenburg verlassen. D.J. Kennedy wird (sollte kein Wunder geschehen) nicht zu finanzieren sein.

    Keine Infos:

    Rocky Trice, Drew Crawford, Tekele Cotton und Jack Cooley. Hier wird es wohl vor allem auf das Preis-Leistungsverhältnis ankommen, für eine "wir wollen dich unbedingt halten und gehen bis an die finanzielle Schmerzgrenze" Weiterverpflichtung ist es inzwischen wohl zu spät.

    Ebenfalls läuft der Vertrag von Assistrenztrainer Martin Schiller aus.

    Gerüchte:

    • Cliff Hammonds (Vertragsverlängerung). Spielt in der Sommerpause in Puerto Rico (lt. RIESEN ist seine zukunft aber davon unabhängig).
    • Chad Toppert (Vertragsverlängerung).
    • Videokoordinator Hiroki Maeda könnte den Verein verlassen.
    Gerüchteweise haben die RIESEN Interesse an:
    • Fabian Bleck (zuletzt Bremerhaven, 24 Jahre, 1,98m, SF) Statistiken 16/17 (BBL): 21 Minuten, 5,6 Punkte bei 62,5% 2FG, 20,6% 3FG, 60,7% FT, 3 Reb, 1.3 Ass
    • Brandon Spearman (zuletzt Trier, noch 25 Jahre, 1,99m, SG/SF) Statistiken 16/17 (ProA): 25 Minuten, 15,8 Punkte bei 49,3% 2FG, 40,1% 3FG, 75,5% FT, 3,5 Reb, 1,7 Ass
    • Adam Waleskowski (zuletzt Göttingen, 34 Jahre, 2,03m, PF) Statistiken 16/17 (BBL): 20 Minuten, 9,2 Punkte bei 53,6% 2FG, 23,4% 3FG, 80% FT, 3,6 Reb, 1,3 Ass
    Spielerverpflichtungen könnten auch noch davon abhängen, ob und wenn ja in welchem europäischen Wettbewerb die RIESEN in der nächsten Saison an den Start gehen. Gegenüber der Ludwigsburger Kreiszeitung bestätigte der Verein Interesse an einem Startplatz in der ChampionsLeague. Dort wird im nächsten Jahr eine neue Regelung zum Einsatz von ausländischen Spielern greifen: Bei einem 10er Kader müssen vier "Home-Grown Player" auf dem Spielberichtsbogen stehen, bei einem 11 oder 12-Mann Kader müssen es fünf sein. Als "Home-Grown Player" zählen dabei Spieler, die im Alter von 12-20 min. drei Jahre beim nationalen Verband gemeldet waren. Spieler wie Toppert, Waleskowski oder Loesing würden in diesem Fall gegen das Ausländerkontigent zählen, für eine effiziente Planung dürfte man sich max. einen "dieser" Spieler leisten.


    Ich denke, dass gerade auf den Ausländerpositionen die letzten Plätze erst wieder gegen Ende Juli/Anfang August besetzt werden und evtl. auch wieder Try-Out Verträge vergeben werden. Interessanter ist aktuell ob Schiller und Maeda bleiben und die Besetzung der deutschen Kaderplätze. Hat jemand vielleicht ein paar Ideen aus der ProA oder vom College?
     
    #1
  2. Berlino

    Berlino Rookie

    Registriert seit:
    14. Juni 2017
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Danke für die informative Übersicht. Ich als Berliner habe großen Respekt vor dem was ihr in den letzten Jahren mit John Patrick aufgebaut habt. Hoffe für euch das Cliff bleibt, haben in Berlin nur gute Erinnerungen an ihn ;)
    Thiemann hat mich auch beeindruckt und würde ich auch gerne bei ALBA sehen...
    Rocky Trice (vor allem in den Playoffs) und Jack Cooley fand ich auch überzeugend.
    Ich finds insgesamt super was für ne Mentalität die JP Mannschaften auf den Court bringen... Hoffe ihr bekommt wieder einen stimmigen Kader zusammen vielleicht mit noch ein bißchen mehr Shooting (außer Trice packt wieder sein Playoff A-Game aus :crazy:)
     
    #2
  3. Snowman

    Snowman Bankspieler

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    395
    Ort:
    STR
    Toller Eröffnungspost, @The_B(a)rockness_Monster.
    Ich muss sagen, dass ich die vergangene Spielzeit durchaus als erfolgreich einstufen würde. Man hat zwar in der Liga paar Spiele verloren, die man eigentlich hätte gewinnen sollen und somit seine Chancen auf Platz 5 vertan, aber ob jetzt 6, 7 oder 8 ist am Ende auch egal. Denke die CL wird weniger auf die Positionierung am Ende der Saison bei den Riesen gucken, sondern eher auf das vergangene Jahr, was international durchaus erfolgreich war. Klar ist aber auch, dass die Qualität an der Spitze in der CL sinken wird, da dieses Jahr italienische und französische Vereine beim EuroCup teilnehmen werden.
    Tolle Entwicklung in den letzten 4 Jahren, vom Abstiegskandidaten zum Playoffteilnehmer. Und diseses Jahr wieder den Favoriten zu Spiel Fünf gezwungen.
    Das einzige was ich an der Mannschaft auszusetzen habe ist die 3er-Quote, gerade im heutigen Basketball rächt es sich, wenn der Dreier nicht fällt. Das dritte Jahr in Folge nun unter den letzten 3, was die Quote angeht. Hoffe das neue Trainerteam um JP kann dafür sorgen, dass das besser wird. Die Zeiten, in denen man seinen Spezialisten für den 3er hatte neigen sich dem Ende zu.
    Falls man nächste Saison nicht bei der CL teilnehmen darf, bezweifel ich, dass man beim viertklassigen EC mitmacht, da bekommt man wohl kaum noch Zuschauer in die Halle. Der Vorteil bei internationaler Abstinenz wäre die längere Vorbereitung auf den Gegner und dann könnte man auch durchaus so eine Überraschung wie Bayreuth abliefern.
     
    #3
  4. Jane

    Jane Bankspieler

    Registriert seit:
    18. Februar 2016
    Beiträge:
    171
    Ich glaube auch, dass die Ludwigsburger nicht um jeden Preis international antreten werden. Vor allem, da der Zuspruch der Zuschauer fehlt. Es kommen immer weniger Zuschauer zu den Spielen, wie wenig zum Pokalwochenende gefahren sind war schon enttäuschend (und peinlich, man hatte keine Cheerleader dabei). Vll finden in der neuen Saison ein paar Highlight-Spiele in Stuttgart (sprich größerer Halle statt)?!?!
    Wer kommt, wer geht- diese Frage wird sich wieder bis Ende des Jahres hinziehen. Vll holt man noch Koch aus Kirchheim zurück?
     
    #4
  5. The_B(a)rockness_Monster

    The_B(a)rockness_Monster Rookie

    Registriert seit:
    15. Juni 2017
    Beiträge:
    6
    @Snowman Ich habe leider überhaupt keine Ahnung, ob die CL/FIBA oder die Bundesliga entscheidet, wer wo mitspielt. Falls die Entscheidung über die CL laufen sollte denke ich auch, dass die RIESEN gute Chancen auf eine erneute Teilnahme hätten. Deine Einschätzung bezüglich der Stärke der CL teile ich voll und ganz, wobei ich sie immer noch für einen attraktiven Wettbewerb halte. Beim Europecup kann ich es überhaupt nicht einschätzen, wie der Verein zur Teilnahme steht. Ich habe bei JP immer das Gefühl, dass er sehr gerne international spielt (s. Eurochallenge mit Göttingen), der Vorstand jedoch eher die (finanziellen) Risiken sieht. Ich hoffe einfach, dass sich die Frage gar nicht stellt und wir in der CL spielen, auch wenn man ohne Doppelbelastung sicherlich in der Liga besser abschneiden könnte.

    @Jane Hmm, Highlight-Spiele in Stuttgart. Durchaus eine interessante Idee, hat es aber ja früher schon mal gegeben, da sollte es also Erfahrungswerte geben. Wichtig ist mMn vor allem in Stuttgart noch präsenter zu sein. In der letzten Saison gab es durchaus Fortschritte (VVS Kampagne mit Jo Thiemann), aber vor einigen Jahren haben in der Königsstraße noch die Tigers die "Marketinghoheit" gehabt - das darf nicht sein und hier müssen sich die MHP RIESEN KLAR als bester Basketballverein der Region und Verein Nummer 2 hinter dem VfB positionieren.

    Koch wird, denke ich, nicht zurückkommen, für die kommende Saison hat er laut seiner Facebook Fanpage einen Vertrag bei Kirchheim unterschrieben und wurde außerdem Anfang des Monats erneut operiert (Leistenbruch). Ich denke, dass die ProA eher seinen Möglichkeiten entspricht.
     
    #5
  6. Jane

    Jane Bankspieler

    Registriert seit:
    18. Februar 2016
    Beiträge:
    171
    @The_B(a)rockness_Monster Das letzte Spiel in Stuttgart müsste schon eine Weile her sein, es müsste auf einen erneuten Versuch ankommen, beispielsweise gegen die Bayern?!?!?!
    Und ich geb dir recht, die Riesen müssen im Kessel präsenter sein, da ist noch viel Luft nach oben.

    Interessant wird sein, wie sich die Zuschauerzahlen entwickeln
     
    #6
  7. Snowman

    Snowman Bankspieler

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    395
    Ort:
    STR
    Europa:
    Habe mal ein Interview von Alexander Reil gelesen als sie 2015 beim EuroCup angetreten sind, in welchem er davon sprach, dass man das Angebot zur damals noch drittklassigen EuroChallenge ablehnte oder nicht annehmen würde, da es von den Finanzen ein zu großes Minusgeschäft wäre. Was die CL angeht sehe ich es so wie du, wird man eingeladen ist es auf jeden Fall toll für den Verein und die Mannschaft, hat man doch die letzten beiden Spielzeiten international gute Leistungen gezeigt, wieso also nicht auch nächstes Jahr. Wird man nicht eingeladen, hat man eben mehr Zeit für die Bundesliga.

    Stuttgart:
    Bremerhaven war letztes Jahr die einzige Mannschaft, soweit ich weiß, die Bundesligaheimspiele außerhalb ihrer Stadt spielte. In Bremerhaven hat man die Stadthalle in der man diese Saison 14 Spiele mit einem Schnitt von 2780 Zuschauern, drei Spiele (Oldenburg, Bayern, Berlin) fanden in Bremen in der ÖVB Arena statt mit einem Zuschauerschnitt von 8040. Denke die Riesen hätten wohl auch einen Pool von 5 Spielen (ULM, BAM, TÜB, BER, FCB) von denen man 2 oder 3 in Stuttgart ausrichten könnte, zwei Derbies, zwei Spitzenteams und halt ALBA, die wohl immernoch genügend Strahlkraft besitzen.
    PS. Die VVS-Werbung mit Thiemann fand ich überraschend, aber hat mich gefreut einen Ludwigsburger Spieler in der Stadt zu sehen.
     
    #7
  8. The_B(a)rockness_Monster

    The_B(a)rockness_Monster Rookie

    Registriert seit:
    15. Juni 2017
    Beiträge:
    6
    Gestern gab es ja Neuigkeiten zum Kader - wie bereits länger gemunkelt wurde verlässt Brad Loesing die MHP RIESEN in Richtung Oldenburg (verrückt, nach seinem letzten Jahr und vor dem Hintergrund, dass Oldenburg nun mit ihm und Philmore zwei "Nicht-Home-Grown-Deutsche" hat und CL spielen will/wird).

    Bei den RIESEN dürfen wir Florian Koch (http://basketball.de/news/news-bbl/florian-koch-nach-ludwigsburg) begrüßen, der seine Bonner Heimat verlässt und für ein Jahr in Ludwigsburg unterschreibt.

    Im letzten Jahr wurde seine Spielzeit unter Krunic deutlich reduziert - mal schauen ob er sich bei JP durchsetzen kann. Hier mal die Statistiken der Hauptrunde der letzten zwei Jahre:
    • 15/16: 34 Spiele, 17 MpS, 7 PpS bei 56,3% 2FG, 40,9% 3FG, 81,4% FT, 2,7 RpS
    • 16/17: 33 Spiele, 11 MpS, 3,4 PpS bei 68,2% 2FG, 44,2% 3FG, 76,5% FT, 1,2 RpS
    Um den Spieler wirklich bewerten zu können, habe ich zu wenige Spiele der Telekom Baskets gesehen. Zunächst war ich etwas erstaunt über die Verpflichtung, die Statistiken haben mich ein Stück weit positiv überrascht. Da er ja offensichtlich David aus der gemeinsamen Bonner Zeit gut kennt, sollte auch die Eingewöhnung etwas einfacher fallen - wenn er dann wieder die Zahlen von 15/16 für uns auflegt, wäre ich sehr zufrieden.
     
    #8
    courtbeastie gefällt das.
  9. courtbeastie

    courtbeastie basketball.de Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    176
    Vielleicht kann @lenawiemer eine Einschätzung zu Florian Koch abgeben?
     
    #9
  10. The_B(a)rockness_Monster

    The_B(a)rockness_Monster Rookie

    Registriert seit:
    15. Juni 2017
    Beiträge:
    6
    Gestern war Mitgliederversammlung der BSG Ludwigsburg und wie die Barock Pirates auf ihrer Facebookseite mitteilen, gibt es einige Neuigkeiten:

    • Der Vertrag mit Kelvin Martin wird (einvernehmlich) aufgelöst.
    • Martin Schiller wird in der kommenden Saison den MHP RIESEN nicht mehr zur Verfügung stehen.

    Angeblich soll Niklas Geske kommen, nachdem Fabian Bleck sich für einen Verbleib in Bremerhaven entschieden hat.
    • 15/16: 33 Spiele, 15 MpS, 5,8 PpS bei 43,6% 2FG, 35,7% 3 FG, 84,5% FT, 1,6 RpS, 2,6 ApS, 1,4 TOpS (Hagen)
    • 16/17: 34 Spiele, 16 MpS, 4,0 PpS bei 41,9% 2FG, 29,6% 3FG, 67,4% FT, 1,2 RpS, 3,5 ApS, 1,5 TOpS (Vechta)

    Offiziell ist jetzt auch Adam Waleskowski zurück, Vertragslaufzeit: 1 Jahr.
     
    #10
  11. Snowman

    Snowman Bankspieler

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    395
    Ort:
    STR
    Mateo Seric, der am Ende der letzten Saison noch ein paar Minuten einfahren konnte, bekommt jetzt einen Profivertrag. Letzte Saison 18,4 Punkte bei der BSG Ludwigsburg in einer sich ständig verändernden Mannschaft in der 2. Regio (5. stärkste Liga).
    Zudem wurde Michael Frazier aus der 2. Liga Italiens. 17,2 Punkte und 4,7 Rebounds für einen Guard nicht schlecht, laut Vereinshomepage Stärken beim Distanzwurf und in der Defense, aber bei 34 % vom Dreier in der letzten Saison bin ich mir da nicht so sicher.
    Mit Thiemann, McCray, Koch, Waleskowski, Geske und Seric/ Prahst hat man jetzt auch alle deutschlen Slots besetzt.

    Europäisch geht es im September in der Quali der CL los. Man startet in der 1. Qualirunde (insgesamt 3 mit je 2 Spielen pro Woche). Schafft man die Quali nicht spielt man auch nicht im unterklassigen Europe Cup, verständlich. Jetzt kommt aber wieder zurück, dass man das Spiel gegen ALBA weggeworfen hat, als 6. Platz hätte man erst in der 3. Qualirunde einsteigen müssen.
     
    #11
  12. The_B(a)rockness_Monster

    The_B(a)rockness_Monster Rookie

    Registriert seit:
    15. Juni 2017
    Beiträge:
    6
    Der letzte Post genau einen Monat her, da wird es doch definitiv Zeit mal wieder über die RIESEN zu schreiben. Im vergangenen Monat ist einiges passiert, deshalb erst eine kurze Aufzählung, dann eine kurze Einschätzung:

    • Das Trainerteam wurde durch Stephan Völkel, Joey Cantens und Sebastian Ludwig vervollständigt.
    • Um sich für die Champions League zu qualifizieren, müssen die MHP RIESEN sich zunächst gegen Bosna Royal Sarajevo (Bosnien) durchsetzen, dann würde in der zweiten Runde Cluj-Napoca (Rumänien) warten. Sollte auch hier ein Sieg gelingen, geht es in der dritten Quali-Runde gegen Basic-Fit Brüssel (Belgien)
    • Justin Sears kommt aus Gießen.
    • Adika Peter-McNeilly kommt von der Ryerson University.
    • Kooperation mit den KIT SC GEQUOS (Karlsruhe, ProB).
    • Kerron Johnson spielt wieder für die RIESEN.
    • Sonstiges: Royce O'Neale und Jack Cooley unterschreiben NBA-Verträge, Cliff Hammonds geht nach Würzburg, Kelvin Martin spielt kommende Saison in der ersten italienischen Liga, Tekele Cotton wechselt zu Enisey Krasnoyarsk, dem Ex-Team von Tim Ohlbrecht und D.J. Kennedy

    Trainerteam: Ich denke, der Einfluss der Co-Trainer ist für Außenstehende, falls überhaupt, nur sehr schwer zu erkennen. Zu Cantens und Völkel kann ich gar nichts sagen, was über das allgemein bekannte hinausgeht. Sebastian Ludwig kommt aus Ulm, hat dort die duale Trainerausbildung absolviert. Neben Assistenz-Tätigkeiten hat er dort auch die Regionalliga Mannschaft trainiert, die in der vergangenen Saison wie die Ludwigsburger in der Regionalliga Baden-Württemberg aufgelaufen ist. Nach allem was ich gehört habe, gilt er als riesiges "Trainertalent", was denke ich auch durch die Tätigkeit in den Nachwuchsnationalmannschaften belegt werden kann. Hier sind die RIESEN auf einem sehr guten Weg, die BBA immer besser aufzustellen. Dazu zählt für mich auch die Kooperation mit Karlsruhe, die die große Lücke von 2. Regionalliga zu BBL schließt und jungen Talenten die notwendige Perspektive bietet.

    Champions-League Quali: Sollte machbar sein, auch wenn die Teams natürlich sehr schwer einzuschätzen sind.

    Abgänge: Schade, dass man Cliff Hammonds nicht halten konnte, dass er bei einem (mehr oder weniger) direkten Konkurrenten aufschlägt, ist natürlich doppelt bitter. Trotzdem natürlich alles Gute an ihn und seine Familie. Natürlich auch fetten Glückwunsch an die zwei Ex-RIESEN, die in Zukunft in der NBA bzw. NBA und G-League spielen werden. Auch an Kelvin Martin und Tekele Cotton viel Erfolg bei ihren neuen Clubs.

    Zugänge/aktueller Kader:

    Johnson / Geske / Jelovcic
    Frazier / McCray / Peter-McNeilly
    xxx / Koch
    Evans / Waleskowski / Seric
    Thiemann / Sears

    Wie Simon bereits im basketball.de Podcast (http://basketball.de/bbl/wechsel-transfers-easycredit-bbl-podseason-06) angesprochen hat, dürfte sich das Spiel der RIESEN zur kommenden Saison etwas verändern. Aktuell sieht es für mich so aus, als würde das Team schneller werden und man würde etwas mehr Wert auf zumindest "durchschnittliche" Distanzschützen setzen.

    Zu Frazier: Er hat in Florida unter Billy Donovan eine herausragende Ausbildung genossen - ehe ihn eine Verletzung zusammen mit einem Umbruch im Team ausbremste. Am College, war er nicht als größter Kreativposten bekannt, sondern überzeugte eher durch seinen exzellenten Distanzwurf. Die Videos aus der D-League sehen noch vielversprechender aus. Er scheint sich einen soliden Pull-Up Jumper angeeignet zu haben, zudem schließt er mit beiden Händen am Brett ab. In Italien hatte er, zumindest wenn man diesem Highlight-Video vertraut () sehr viel den Ball in seinen Händen, scheint aber eher auf seinen eigenen Abschluss bedacht gewesen zu sein. Was die Defensive angeht, scheint er sehr fokussiert über das ganze Feld zu sein (Transition-Ballgewinne) und auch beim offensiven Rebound ist er geistig anwesend. In der Halbfeld-Defense sieht das Highlight-Video manchmal nach etwas viel "Gamble" aus, ich hoffe mal, dass das nicht zu häufig bestraft wird. Ihn sehe ich sehr positiv, könnte ein Steal werden.

    Zu Sears: Ihm fehlen zwar einige Kilos zu Cooley, aber bei den wichtigen Maßen Wingspan und Standing Reach sind die beiden fast gleichauf: Sears wurde in Gießen mit 219cm Wingspan und 269cm Standing Reach gemessen, Jack Cooley in seinen Draft Measurements mit 218cm Wingspan und 271cm Standing Reach. Insofern kann Sears ähnlich "groß" spielen, durch seine Explosivität und Schnelligkeit aber noch besser aushelfen und auch die Fastbreaks besser mitlaufen. Zudem kann man bei ihm auf den typischen "2t-Jahres-Sprung hoffen". Er ist ein Spieler mit viel Potential und ein sehr guter Fit. Man geht nicht das Risiko eines Rookies ein, holt aber auch keinen Spieler, der sehr große Spielanteile fordert. Thiemann und er können sich die Spielzeit wunderbar teilen.

    Zu Peter-McNeilly: Am schwersten einzuschätzen. Die kanadische Collegeliga hat zwar an Stärke gewonnen, ist aber natürlich nicht mit der NCAA (Div 1) vergleichbar. Ein großer Vorteil ist allerdings, dass in Kanada nach FIBA Regeln gespielt wird (v.a. 24s Shot-Clock). Da er auf persönliche Empfehlung von Michael Meeks kam und Peter-McNeilly auch schon Erfahrung bei der Universade gesammelt hat, sollte man ihm eine Chance einräumen. Gegen das US-Team hat er in der Vorbereitung auf die Universade 2015 in zwei Spielen 28 Punkte gemacht und war Topscorer seines Teams, bei den Spielen selber scheiterte Kanada damals mit 73:79 an Deutschland (mit Johannes Thiemann und Niklas Geske) - Peter-McNeilly kam auf 9 Punkte, 2 Steals, 3 Rebounds, 2 Assists und 1 Block.

    Zu Johnson: Auch wenn er sehr kritisch betrachtet wird von vielen RIESEN Anhängern (andere Foren und soziale Netzwerke), freue ich mich auf ihn. Natürlich ist er ein komplett anderer Spieler als Cliff Hammonds, doch gerade während seines zweiten Engagements bei uns, hat man einen Wandel in seinem Spiel erkennen können. In den letzten 8 Spielen der Hauptrunde 15/16 legte er im Schnitt 6,5 Assists auf, auch in den fünf Playoffpartien gegen die Bayern kam er auf 6,4 Assists. Sollte sich sein Dreier wie in Polen bei ca. 35% einpendeln, erhalten wir einen richtig guten Spieler, der das System und den Trainer John Patrick bereits kennt.


    Nun fehlt noch der Starting Small Forward, hier sollte eigentlich noch genug Budget für einen starken Import vorhanden sein - ich bin gespannt.
     
    #12
    Snowman und Angliru gefällt das.
  13. JonathanS

    JonathanS Rookie

    Registriert seit:
    13. Juni 2017
    Beiträge:
    27
    Trotz der positiv verlaufenen Vorsaison wurde der Kader der MHP RIESEN grundlegend umgebaut - nur David McCray und Johannes Thiemann standen in der letzten Saison regelmäßig für die Ludwigsburger auf dem Court. Können die Schwaben trotzdem die Erfolge wiederholen?

    Die baketball.de-Saisonvorschau:
    http://basketball.de/bbl/saisonvorschau-mhp-riesen-ludwigsburg-2017-2018
     
    #13

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon