1. Willkommen bei Sportforen!
    Melde dich jetzt vollkommen kostenlos an und steige in die Diskussion ein. Wenn du bereits registriert bist, logge dich einfach ein.

    Viel Spaß beim Diskutieren,
    Dein Sportforen-Team!
    Information ausblenden

MIA Miami Heat - Saison 2015/16

Dieses Thema im Forum "Miami Heat" wurde erstellt von 15 Strong, 13. September 2015.

  1. 15 Strong

    15 Strong Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    2.028
    Nach einer turbulenten Saison 2014/15, in der der Injury Bug bei den Heat grassierte, sodass die Früchte gelungener Kaderentscheidungen (Whiteside-Signing, Dragic-Trade) nicht geerntet werden konnten, soll es nun wieder aufwärts gehen.

    In der Offseason wurden alle Baustellen zufriedenstellend geschlossen. Wade, Deng und Dragic sind den Heat entgegen gekommen - sei es bei der Laufzeit oder dem Gesamtvolumen ihrer Verträge. Die Verpflichtungen von Green und Stoudemire fürs Vet. Minimum habe ich als No-Brainer empfunden. Kadertiefe war vergangene Saison praktisch nicht vorhanden. Neben Scorern wie Green und Stoudemire werden in Zukunft auch Utility Guys wie McRoberts und Winslow von der Bank kommen, die die Offense strukturieren und Löcher stopfen können. Andersen hätte bei mir auch noch eine Daseinsberechtigung als defensivorientierter Big und Mentor für Whiteside. Insgesamt haben die Heat schon einen sehr respektablen Kader top to bottom, mit dem es möglich sein sollte, Spielern Luft zu verschaffen, die es nötig haben. Allerdings fehlt das Top-Level-Talent, das bspw. die Cavs besitzen. Im Idealfall sehe ich die Heat in einer Herausfordererrolle, wie sie die Pacers vor James' Rückkehr zu den Cavs in der EC inne hatten. Um dorthin zu kommen, braucht es aber eine RS mit sehr viel mehr Kontinuität als die letzte.

    Depth Chart, wie ich sie erwarte:

    PG: Dragic, Johnson, Chalmers
    SG: Wade, Green, Richardson
    SF: Deng, Winslow, Ennis
    PF: Bosh, McRoberts, Haslem
    C: Whiteside, Stoudemire, Andersen

    Was traut Ihr den Heat zu und worauf seid Ihr gespannt? Zach Lowe sieht zu viele Fragezeichen und meint, dass es sich wie ein 47-Siege-Team anfühlt. Was er schreibt, ist schon nachvollziehbar. Die Sample Size ist allerdings sehr klein. Lassen wir uns mal überraschen. Auf eine schöne Saison! ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2015
    #1
    bigdog8 gefällt das.
  2. Space

    Space Bankspieler

    Registriert seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Köln / Hamburg
    Da seit der Umstrukturierung des Forums kaum noch was los ist im NBA Forum bemühe ich mich mal, vielleicht hilft es ja:

    Mehr als 47 Siege sehe ich für dieses Team schon auf dem Papier, allerdings ist Miami wegen der ganzen Fragezeichen wohl mit am schwersten zu bewerten von allen Teams. Auf dem Papier sieht man jede Menge Talent, aber man muss eben davon ausgehen, dass die Starting Five 3/4 der Spiele so nicht auf dem Platz steht weil irgendjemand verletzt ist, auch Stoudemire und McBob werden immer wieder mal ausfallen, und dann wird es eng. Im Prinzip hat der gesamte Frontcourt letztes Jahr oder früher in der Karriere größere Verletzungen gehabt (Bosh ist natürlich ein besonderer Verletzungsfall im letzten Jahr, der seine Anfälligkeit nicht steigern sollte; trotzdem fällt er ja auch hier und da aus). Wade und Deng werden ebenfall wohl kaum 80 Spiele mit 35 MPG abreißen.

    Dazu ist Whiteside die riesige Unbekannte dieses Jahr, zwischen MIP / Allstar mit 20/10/2.5 und enttäuschenden 6/4, schlechter Einstellung und einem Platz auf der Bank ist alles möglich. So gesehen gebe ich dem Artikel schon recht, 47 ist gemessen an den Fragezeichen irgendwo dann eine Zahl, die den Fragen Rechnung zollt. Trotzdem glaube ich, dass es am Ende ein paar mehr sein werden, da man einen Ausfall ganz gut kompensieren kann (und ich auf Winslow baue, um Deng/Wade Pausen zu verschaffen). Fällt aber ein Leistungsträger wirklich lange aus, oder die Kombination Whiteside enttäuscht + viele kleinere Ausfälle, dann kann man wohl schon von 40 - 47 Siegen ausgehen. So unwahrscheinlich ist der letzte Fall wohl leider auch nicht.

    Trotzdem kann Miami unangenehm werden, selbst wenn man nur mit 45 Siegen in die Playoffs einzieht, da aber die Leute alle fit hat (das ist allerdings ein riesiges If), dann kann Miami jeden ärgern - inklusive Cavs. Da müsste dann aber schon einiges passen natürlich (Wade nicht altern, Deng in Form, Whiteside muss einschlagen, Bosh konstant wie vor der Krankheit spielen, Bank sich finden). Conference Finale ist aber auf jeden Fall möglich, da ich die Wizards, Raptors, Hawks etc. nicht bedeutend besser sehe und die auch alle ihre (zugegeben kleineren) Fragezeichen haben. So oder so wird Miami spannend anzusehen sein, und ich werde sie dieses mal mehr verfolgen, da die Abneigung aus Nazguhl-Zeiten langsam verfliegt und ich Dragic sehr mag:thumb:.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2015
    #2
    15 Strong, bigdog8 und TheBigO gefällt das.
  3. 15 Strong

    15 Strong Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    2.028
    Meine Hoffnung ist, dass sich die Ausgeglichenheit der S5 und Kadertiefe bezahlt machen werden. Wade wird durch Dragic in seinen Aufgaben entlastet. Bosh muss seine Knochen nicht mehr gegen Cousins, Drummond und Howard hinhalten. Als Center kann er hauptsächlich eingesetzt werden, wenn Teams kleiner spielen, wo er aufgrund seiner Beweglichkeit die bessere Wahl als Whiteside darstellt. Deng wird eine kleinere Rolle als Floor Spacer und Cutter in der Offense haben, in der er Energie fürs Verteidigen sparen kann. Hohe Minutenzahlen müsste er nicht abreißen, wenn Winslow als Verteidiger schnell in der Liga Fuß fasst (was ihm zuzutrauen ist) und Green den erhofften Scoring Punch von der Bank bringt. Gleiches würde für Wade gelten, der hier und da auch mal ein Spiel zur Schonung aussetzen könnte. Glück, dass einem schwere Verletzungen erspart bleiben, ist natürlich nötig. Ein Schlag an die falsche Stelle von Wades Knie oder ein Setback bei Bosh, und die Saison könnte trotz tieferen Kaders gelaufen sein.

    Stimme dir zu. Gespannt bin ich, ob er sich dauerhaft in ein Teamgefüge integrieren lässt. Er stellt sich gerne zur Schau. Selbstbewusstsein und Überheblichkeit liegen bei ihm nahe beeinander. Solange seine Leistung stimmt, wird niemand etwas dazu sagen. Dass er um einen großen Vertrag spielt, hält ihn hoffentlich motiviert. Talent hat er ohne Frage. Offensiv kann er mehr als Putbacks verwerten und nach dem Abrollen zum Korb dunken. Er hat einen soften Touch und ist kreativ als Finisher. Seine Beinarbeit ist gut. Das Passen aus dem Doppeln kommt noch zu selten. Sein Impact als Verteidiger war bisher auch überschaubar. Man muss aber berücksichtigen, dass er ohne Vorbereitung in ein Team ohne Lineup-Konstanz kam. Für eine Bewertung reicht das halbe Jahr nicht aus. Vielleicht tritt er auch anders auf, wenn er sich erst mal etabliert hat. Bisher lautet sein Motto anscheinend, dass er allen eine lange Nase zeigen will, die ihm keine Chance gegeben haben.

    Mit 45 Siegen weit zu kommen, wäre schon ein ordentliches Brett, da das selbst im Osten nicht für Homecourt in der 1. Runde reichen dürfte. Wenn so was wie der Best Case eintritt (also, wenig Rückschläge in Form von Verletzungen/Erkrankungen, Whiteside überzeugend, vermeintliche Schwächen, die doch keine sind) spiegelt sich das bestimmt auch in der Bilanz wider. Wichtiger als Fitness und homogenes Auftreten sind Bilanz und Seed natürlich nicht. Da gebe ich dir recht. Um dorthin zu kommen, brauchen die Heat aber schon eine RS mit Kontinuität. Bis auf Wade und Bosh ist das ein komplett anderes Team als zu Big-Three-Zeiten. Wird interessant. Freut mich, dass du die Heat mehr verfolgen willst. Ich mag Dragic auch sehr. Sportlich eine Bereicherung und ein feiner Kerl.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2015
    #3
  4. Space

    Space Bankspieler

    Registriert seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Köln / Hamburg
    Die kleineren Rollen/größeren Pausen könnten sich in der Tat für Miami bezahlt machen. Bei Deng bin etwas pessimistisch, ob die Jahre, wo er bei den Bulls viel zu viele Minuten abreissen musste, nicht bleibende Spuren hinterlassen haben. Wenn er also vorne Energie sparen kann, könnte das für seine primäre Rolle - Defense - Gold wert sein. Wade könnte da im selben Fall profitieren, wenn Dragic den Ball und die Spielorganisation übernimmt. Spiele, die Wade ggf. aussetzt zur Schonung sind so ein Fall den ich meine, dass Miami wegen so etwas vielleicht nur mit 45-47 Siegen in die Playoffs einzieht, die Truppe aber so fit hat, dass man trotzdem für jeden Gegner gefährlich ist. Solche Pausen würden ja auch nicht die von dir angesprochene Kontinuität und ein Einspielen beeinträchtigen. Optimalerweise kann man Wade aber natürlich an den richtigen Stellen Pausen gönnen, wenn alle fit und der Gegner eher ein Tanker ist, sodass da Dragic/Bosh + Rest die Siege einfahren können.

    Stimme ich ebenfalls in allen Punkten zu. Irgendwie glaube ich bei Whiteside auch nicht an eine "lala" Saison in der Mitte des Specktrums, sondern rechne eher mit großen Leistungen oder einer absoluten Enntäuschung. Liegt unter anderem an den von dir angesprochenen Charakterzügen von ihm, ich kann mir vorstellen, dass er sich bei ausbleibendem Erfolg hängen lässt/Stunk macht oder eben mit seinem ehabe doch so aneckt, dass es zum Problem wird. Da können wir wohl nur abwarten und sehen, was es gibt.

    Eine Frage vielleicht noch an dich: Mit welcher Erwartungshaltung gehst du an die Saison? Ist vielleicht gerade bei den Heat wegen der vielen Unbekannten schwer, ein bestimmtes Ziel auszugeben, aber irgendeine Erwartung/Ziel, ab dem man von einer erfolgreichen Saison ausgeht, hat man ja doch meistens. Ohne mich jetzt zu intensiv damit auseinander zu setzen, würde ich schon von der 2. Runde der Playoffs reden, wenn man an ein realistisches Ziel denkt. Weniger wäre (gesetzt dem Fall von Verletzungsfreiheit natürlich) schon ein wenig enttäuschend. CF wäre für mich schon Bonus, von Finals brauchen wir denke ich nicht zu reden, dass wäre ein absoluter Optimalfall, wo schon einiges zusammenkommen müsste.
     
    #4
  5. 15 Strong

    15 Strong Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    2.028
    Ohne größere Rückschläge erwarte ich, dass sich die Heat einigermaßen ungefährdet für die Playoffs qualifizieren. Da es im Osten an etablierten Teams und Qualität fehlt, könnte es anschließend mit etwas Glück auch ziemlich weit gehen. Ich würde allerdings schon von einer gelungenen Saison sprechen, wenn man sich teuer in den Playoffs verkauft. Als 4th oder 5th Seed in die 2. Runde einzuziehen und dort den Cavs alles abzuverlangen, wäre so ein Szenario. Die Cavs rauszukicken, würde sich wie eine Meisterschaft anfühlen. ;) Realistisch ist das nicht.
     
    #5
    Space gefällt das.
  6. LeBron6

    LeBron6 Bankspieler

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    327
    Ich denke schon das de zweite Runde der PO drin sein können. Wenn alles passt auch die ECF. Aber man muss eben auch schauen wie das Team am Ende zusammenpasst und wie es mit den Verletzungen bei uns läuft. Auf dem Papier schaut das ganze bisher gut aus. Stoudemire und Green sind sinnvolle Verstärkungen für die Bank und mit Winslow und Richardson hat junge Spieler für die Zukunft. Ich freue mich auf die neue Saison und das Team. Wird auch interessant sein wie schnell sich Winslow zurecht finden wird. Das Duell Winslow vs Johnson dürfte es ja geben die nächsten Jahre...Und eben wie sich Richardson machen wird. Hat ja Athletik und kann Defense spielen. Man wird dann auch sehen ob es noch einen Trade um Chalmers/Birdman geben wird. Ich denke mal Riley hat nen guten Job gemacht. Jetzt heißt es daraus eine Einheit zu formen und dann anzugreifen in der Saison. Bei Whiteside ist auch alles drin wobei ich jetzt mal optimistisch bin und davon ausgehe das er überzeugen wird. Allein deswegen weil er mit Sicherheit auch gut bezahlt werden möchte und dann muss man eben eine Entscheidung treffen bezüglich der Verlängerung. Gibt ja auch welche die dann Bedenken haben ob er sich dann nicht ausruhen würde wenn er einen fetten Vertrag hat.
     
    #6
  7. 15 Strong

    15 Strong Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    2.028
    Morgen ist also der Media Day und am Dienstag startet das Traingscamp am FAU-Campus. Bin gespannt, was sich in den nächsten Wochen herauskristallisieren wird. In was für einer Verfassung sind Bosh und McRoberts? Wer etabliert sich als Back-Up PG? Wie wird Winslows Rolle aussehen, wenn er weder mit Dragic noch mit Wade auf dem Feld steht? Wie gut funktioniert das P&R/P&P mit Dragic als Ballhandler und den Shooting Bigs bereits? Was hat Whiteside die Offseason gebracht? Seinen Trainingsfotos und -videos nach zu urteilen, hat es ihm an Fleiß nicht gefehlt. Wird eine interessante Vorbereitung.
     
    #7
  8. 15 Strong

    15 Strong Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    2.028
    Cohesive ist die S5 (noch) nicht. Dragic hat sichtbar Anpassungsprobleme ans Halbfeldspiel. Besser sieht er aus, wenn er mit der dynamischeren 2nd Unit auf dem Feld steht. Da Chalmers erfahren im Zusammenspiel mit Wade und Bosh ist und als Spot-Up Shooter am besten funktioniert, könnten die PG-Minuten etwas umverteilt werden. Ich würde jedoch nicht auf Johnson verzichten. Er ist die beste Option als Verteidiger von flinken Guards und kommt gut um Screens herum. Zusätzlich bringt er auch offensiv einiges zustande. Die Frage ist, wo er spielen soll, wenn Chalmers als "Teilstarter" gebraucht würde und Winslow nicht zu kurz kommen soll. Eine Möglichkeit wäre, nur einen Big von der Bank zu bringen und Winslow als PF einzusetzen. Die meisten Teams spielen mit ihren Bänken ohnehin kleiner. Winslow ist robust genug, um undersized 4er verteidigen zu können, und zusätzlich ein guter Rebounder. Die Lineup würde so ausschauen: Chalmers/Dragic, Johnson, Green, Winslow, McRoberts/Anderson/Stoudemire.
     
    #8
    bigdog8 gefällt das.
  9. LeBron6

    LeBron6 Bankspieler

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    327
    Hab von der Pre Season ehrlich gesagt nicht allzuviel gesehen. Meistens nur Zusammenfassungen von bestimmten Spielern. Wer mir allerdings ganz gut gefallen hat war Green. Der bringt das nötige Scoring von der Bank was man benötigt. Und trifft auch Dreier. Könnte ein SOTY Anwärter sein diese Saison. Johnson hat paar Dunks ausgepackt, mal schauen wie man seine Minuten unterbekommen wird. Richardson wird denke ich erstmal weniger Minuten sehen zumindest zu Beginn der Saison. Winslow Offensive bisher zwar noch nicht so gut soll aber dafür in der Defense schon stark spielen. Genau das brauchen wir von ihm, die Offense dürfte dann nach und nach bei ihm kommen. Ich persönlich hätte von der Bank aus dann aber schon auch gerne einen McRoberts aufm Feld da er als Playmaker agieren kann. Weil das sind weder Chalmers noch Johnson so richtig.

    Jetzt darf dann auch gerne die Saison beginnen :thumb:
     
    #9
  10. 15 Strong

    15 Strong Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    2.028
    Sehe das auch so. Käme er nicht aus einer Verletzung, fände ich eine größere Rolle angemessen. McRoberts wäre bestimmt auch ein guter Fit für die S5 (anstelle Boshs). Whiteside bekäme die Entrypässe von ihm punktgenau serviert und Deng würde für seine Bewegungen ohne Ball öfter belohnt werden.

    :thumb: Habe mal ein paar Kröten auf die Meisterschaft gesetzt. :D
     
    #10
  11. LeBron6

    LeBron6 Bankspieler

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    327
    Ja gut ich denke Bosh dürfte nicht zur Diskussion stehen für die Starting Five. :D Ich denke für uns ist er von der Bank noch wichtiger also McRoberts gerade wegen seinen Playmaking Qualitäten. Da dies sonst der Bank eher abhanden kommen würde. Hoffentlich bleiben die Spieler auch mal fit...

    Wäre ja zu schön wenn sich das am Ende gelohnt hätte :D
     
    #11
  12. LeBron6

    LeBron6 Bankspieler

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    327
    Man ist erfolgreich in die Saison gestartet und hat Zuhause gegen die Hornets mit 104:94.:thumb: Man konnte die Hornets bei niedrigen Quoten halten. Chris Bosh und Wade waren gut unterwegs. Green brachte das Scoring von der Bank. Winslow zeigte einen schönen Dunk und schloß das Game mit einem +- Wert von +26 ab. Konnte das Game leider nicht sehen deswegen konnte ich es nur aus dem Boxscore ablesen und aus Spielausschnitten. Als nächstes warten dann die Cavs auf uns. Bin gespannt was man gegen sie ausrichten kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2015
    #12
  13. 15 Strong

    15 Strong Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    2.028
    Winslow sah gut aus. Hat aufmerksam verteidigt und vorne nichts forciert. Green war wie in der Preseason schon der Go-to Guy der 2nd Unit. Hatte seinen Anteil an dem Run im 2. Viertel. Ärgerlich war, dass der Vorsprung hinten raus fast noch verschludert wurde. Von Whiteside kann auch noch mehr kommen. Hatte anfangs Probleme mit Jefferson. Nach der Pause war er besser auf ihn eingestellt. Bisschen schade finde ich, dass Johnson der Rotation zum Opfer gefallen ist. Gefiel mir in der Vorbereitung richtig gut. Aufgrund des tieferen Kaders ergeben sich Luxusprobleme.
     
    #13
    TheBigO gefällt das.
  14. LeBron6

    LeBron6 Bankspieler

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    327
    Das liest sich doch gut im Bezug zu Winslow, so sollte er agieren. Gerade mit der Defense, da hilft er dann schon gut weiter dem Team. Ja schade bei Johnson aber die Saison ist lange da wird er trotzdem auf seine Einsätze kommen. Interessant fand ich auch das McRoberts keinen Wurf nahm. Gegen die Cavs dürfte dann ja auch Stoudemire noch dabei sein. Hab die nächste Woche frei dann dürfte ich Spiele schauen können.
     
    #14
  15. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.319
    Ort:
    CH
    Der Dunk von ihm war mal echt nice :thumb:

    Bin bei ihm einfach noch stets unschlüssig wie hoch sein Basketball-IQ ist.
     
    #15
  16. 15 Strong

    15 Strong Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    2.028
    Die Vets bei den Heat loben sein Spielverständnis und seine Reife. Er macht in der Defense wenig Fehler und ist offensiv mehr Playmaker als Scorer, da er seine Limitierungen kennt. Im Abschluss muss er variabler werden. Er hat keinen Wurf aus dem Dribbling, auch keinen konstanten Floater. Abgesehen davon sieht sein Game aber schon ziemlich ausgereift aus. Er verteidigt, reboundet, bewegt den Ball und kann aus dem Dribbling für andere kreieren. Wenn der Wurf noch dazu käme, könnte aus ihm mehr als ein Glue Guy werden.
     
    #16
    LeBron6 gefällt das.
  17. LeBron6

    LeBron6 Bankspieler

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    327
    Was für ein Spiel gegen die Rockets. In der ersten Hälfte hat kaum was funktioniert, haben einfache Turnover gemacht und hinten standen wir sehr offen. Whiteside hat quasi zu dem Zeitpunkt auch nur in der Offensive funktioniert. Dementsprechend lag man zur Halbzeit mit 19 Punkten hinten. Zu dem Zeitpunkt hab ich nicht mehr an diese Aufholjagd geglaubt da einfach nichts funktioniert hat. Dann kam allerdings die deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. Haslem wurde wohl auch ziemlich laut in der Halbzeit in der Kabine. Hat die Jungs wachgerüttelt. Dann traf auch Bosh mal seine Würfe und Whiteside zeigte eine super Leistung. Auch Winslow war gut und hat in der Defensive auch gezeigt was er kann, Tyler Johnson war auch ein belebendes Element. Am Ende gewann man mit 20 Punkten Vorsprung :thumb: Als nächstes geht es gegen die Hawks. Ich hoffe das man da von Anfang an voll in der Partie ist...
     
    #17
  18. 15 Strong

    15 Strong Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    2.028
    Du sagst es. Was für ein Spiel! Dass Haslem nach der turnoverlastigen und defensivschwachen 1. Hz in der Kabine Amok gelaufen ist, wundert mich nicht. Der Anpfiff war genauso nötig, wie es die Umstellungen von Spoelstra waren. Johnson hat gezeigt, warum er aufs Feld gehört. Auf Green ist nicht in jedem Spiel Verlass. In einem explodiert er, im nächsten steht er neben der Spur und steuert anderweitig nicht genug bei, um dem Team helfen zu können. Da Winslow und McRoberts zögerlich im Abschluss agieren, entsteht eine Abhängigkeit von Greens Scoring. Liefert er, sieht die Bank gut aus. Liefert er nicht, kann es so laufen wie gegen die Cavs. Johnson könnte die Lineup stabilisieren. Will damit nicht sagen, dass er für Green spielen sollte. Spoelstra muss abwägen, wie oft er mit einem Big und vier Smalls spielen möchte. So bekommt er m.E. seine beste Spieler aufs Feld. Es könnte ja so aussehen wie gestern in der 2. Hz, wo sich Whiteside und Bosh den Center-Spot teilten. McRoberts würde zu einem der ersten Subs werden oder Winslow käme früh für Whiteside/Bosh, sodass Deng auf die 4 ginge. Dragic käme es entgegen, wenn er in Lineups mit weniger Size und mehr Speed spielen könnte. Das müsste bei den Wechseln auch mitbedacht werden.
     
    #18
  19. 15 Strong

    15 Strong Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    2.028
    Gegen die T-Wolves kam nur noch ein Big (McRoberts) von der Bank. Am effektivsten waren Lineups mit Dragic-Wade-Winslow-Deng-Whiteside/Bosh (kombiniert +19 in 11 Minuten). Gegen die Smallball-Pacers dürfen es gerne mehr Minuten sein. Winslow/Johnson stellt sich bislang als sehr gute Defensivkombination heraus (DRtg 78.7/61 Min.).
     
    #19
  20. 15 Strong

    15 Strong Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    2.028
    Chalmers ist also zu den Grizzlies getradet worden. Laut Riley war es eine Entscheidung für die jungen Spieler (Johnson, Richardson). Tax einzusparen, ist nicht die Hauptmotivation gewesen. Eine Rolle gespielt hat es mit Sicherheit. Auch dass ein junger Big ertradet wurde (Stokes), obwohl nur Whiteside, Bosh und McRoberts Minuten sehen, ist ein Indiz dafür, dass man die Repeater Tax umgehen möchte. Die Frage ist, ob sich ein Abnehmer für Andersen finden wird.
     
    #20

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon