PHI NBA Draft 2016

Dieses Thema im Forum "Philadelphia 76ers" wurde erstellt von Scapegoat, 27. August 2015.

  1. ytnom

    ytnom Bankspieler

    Registriert seit:
    25. Juni 2015
    Beiträge:
    309
    Ort:
    NRW
    du sagst es.. "werden könnte", hätte auch aus der top 3 rausfallen können im worst case. jetzt ist es ein sicherer 3. Pick und man kann sich ein weiteres Talent im Backcourt sichern
     
    #41
  2. LeTimmAy

    LeTimmAy All-Star

    Registriert seit:
    3. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.709
    Ort:
    Düsseldorf
    Ob 3 oder 6 macht bei der draft wenn man wenig Interesse am bender hat aber zu wenig Unterschied
     
    #42
  3. SirArap

    SirArap Stammspieler

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Braunschweig
    Naja, aber die Talentdiche ist doch gerade zwischen 3 und 5 sagen wir mal recht hoch, oder nicht? Zumindest wenn man überlegt, dass Bender (den ich nicht will) Hield und Dunn an 3-5 verfügbar sein sollten, ist glaube ich dieses Risiko, dass Boston runter auf 4 oder 5 fällt, nicht so schlimm, bzw. nicht so gravierend gewesen.

    Okafor gegen 3 zu traden finde ich valuemäßig nicht wirklich interessant, aber für's Team würde das vielleicht schon ne Menge hergeben. Okafor sollte talentmäßig über allen Spieler außer Ingram/Simmons in dieser Draft sein. Aber wir haben einen zu starken Frontcourt. Dennoch könnte man mal bei den C's und Phoenix anfragen, was die so für ihren Pick möchten. Wenn z.B. Saric + einer der beiden späteren Firsts ok wäre, würde ich das sofort machen. Bei Noel und Okafor, wie gesagt, eventl. auch, aber dann eben NUR, wenn es wirklich gut um Embiid bestellt ist. Anonsten stehen wir im blödesten Fall im Okafor/Noel + einem verletzen Embiid und einem Saric, der nicht für die NBA gemacht ist da, und dann ham' wa' den Salat.

    Was ich auch super interessant fände, wäre Oubre irgendwie aus Washington zu bekommen. Hat ja bisher keine Bäume ausgerissen. Vielleicht, wenn man Grant + einen späten 1st bietet, oder so.
     
    #43
  4. Tijuana Tornado

    Tijuana Tornado Team-Kapitän

    Registriert seit:
    25. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.476
    geil ENDLICH der erste pick. jetzt wird alles gut <3 nee mal im ernst: glückwunsch, aber den 1. pick hätte man auch ohne exzessives tanking haben können. die anderen draftpos (24 und 26) sind doch recht enttäuschend. dachte da wäre mehr drin, weil der hinkie doch son genialer bastler ist. naja, not impressing. denke auch der wert dieser picks wird sich in grenzen halten. wieder mal ein beweis, dass alle theorie grau ist.
     
    #44
  5. Scapegoat

    Scapegoat All-Star

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    6.699
    Ort:
    Im Allgäu
    Ich bin nicht auf dem Dampfer Okafor zu Traden. Schon gar nicht für einen einzelnen Pick zwischen 3-5. Dafür ist der dropoff deutlich zu stark nach INgram und Simmons und Okafor wäre in diesem Draft auf jedenfall in der Riege mit beiden und würde sicherlich auch sehr gute Chancen haben an #1 wegzugehen.
    Man darf nicht vergessen das der Junge mit 19 Jahren und einem einigermaßen fähigen PG richtig starke Zahlen in der offensive aufgelegt hat und eigentlich von keinem Big man, egal ob das Jordan, Whiteside, die Gasol-Brüder, Mozgov, Valanciunas, Bogut, Hibbert, Cousins, Gobert oder Drummond waren (Reiheinfolge & Aufzählung einfach mal spontan) richtig aufzuhalten war. Gegen jeden dieser in einigen Fällen wirklich auch zurecht als gut einzufstufende Big man hat er sich durchsetzen können. DAs in diesem Alter ist schon einmal eine klare Ansage und ich sehe in ihm das Potential zur offensiven Dominanz.
    REbounding und Defense sind natürlich im MOment unterirdisch. Aber ich habe hier die Hoffnung das er sich in diesen Bereichen deutlich verbessern und zumindest ansatzweise durchschnittlich agieren kann. DAs würde in meinen Augen schon reichen.
    Dieses Potential gemeinsam mit Embiid und der Chance 2 Spieler zu haben die im 1 gegen 1 nicht zu halten sind und dazu einen Ingram (spacing!) und Noel und Saric von der Bank zu haben wäre für mich aktuell die bessere Lösung als auf Simmons zu setzen.
    Natürlich hat Simmons auch spezielle Talente (Passing / BBall IQ etc.) aber er ist jetzt auch kein klarer Two way player. Dafür fehlt es ebenso in der Defense (natürlich bei weitem nicht auf Okafors aktuellem schlechten Niveau) aber vor allem auch noch in der offensive. Die körperliche Überlegenheit fällt in der NBA weg, er hat keine überragenden Gardemaße und ohne Jumper ist sein Zug zum Korb und damit sein Passing auch eingeschränkter. Das soll nicht heißen das ich von Simmons nichts halte. GAnz im Gegenteil, auch mit einem Draft von ihm kann ich gut leben, aber ich tendiere einfach mehr zu Ingram.
    Ich sehe in ihm mehr two way Potential als bei Simmons, und setze zudem auf die Entwicklung von Okafor hin zum 4er und hab als BAckup immernoch den Europäischen Simmons in Saric im Kader und kann mit Trades von Okafor und Noel den Kader ausgleichen. Sofern Embiid natürlich fit ist und auch fit bleibt.
    Ein Trade von Okafor wie nun nachfolgend beschrieben kann ich mir daher auch gut zur Trade Deadline vorstellen, wenn man entsprechende ERfahrung sammeln und SIcherheit bei Embiid ggf. schon genießen konnte. Dann ist für mich bei Bedarf der richtige Zeitpunkt. Zum Zeitpunkt des Drafts aber nicht.

    Auch wegen dieser Tatsache würde ich eher auf Ingram / Okafor / Noel als auf Simmons / Trade / Trade setzen, um einen Backup PLan für ein mögliches Szenario ohne Embiid zu haben.

    Das einzige Trade Szenario in dem ich Simmons wirklich Ingram vorziehen würde wäre dann folgendes:

    Okafor + 24er + 26er Pick für Knight + 4 (z.B. Murray) + 13 (z.B. Luwawu)

    Knight wäre der perfekte PG für einen Kader mit Simmons aufgrund Wurf und der Möglichkeit abseits des Balles zu spielen. Mit der #4 und #13 kann man den Kader weiter ausgleichen.
    Folgender Kader wäre daher aus meiner Sicht möglich

    Knight / Smith / McConnell
    Murray / Stauskas / Thompson
    Covington / Grant / Luwawu
    Simmons / Saric / Grant
    Embiid / Noel / Holmes

    oder aber

    FA-PG / Smith / McConnell
    Covington / Stauskas / Beasley
    Ingram / Grant / Thompson
    Okafor / Saric / Grant
    Embiid / Noel / Holmes

    Hier kommt es auf den FA PG drauf an. Ggf. Hochtraden für Baldwin wäre auch nett. Kader 1 bringt natürlich mehr ausgeglichenheit ins Spiel. Aber zu welchem Zeitpunkt?
     
    #45
    TheBigO und Strodini gefällt das.
  6. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.262
    Ort:
    Köln
    Aus Sicht der Suns: warum sollten sie das tun? Zwei Lottopicks und Knight für einen enttäuschenden Okafor und zwei Enderstundenpicks in einem schwachen Draft?
     
    #46
  7. Scapegoat

    Scapegoat All-Star

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    6.699
    Ort:
    Im Allgäu
    Das war jetzt mal nur ein Trade den ich in manchen Foren als Idee aufgeschnappt hatte :).
    Ob man dann noch Chandler schluckt, oder weitere und andere SAchen noch mit rein packt sei mal dahingestellt. Aber so in die Richtung könnte ich mir was vorstellen, womit ich aktuell sehr gut leben könnte.

    Sollte mehr darstellen das ich aktuell nicht wirklich gewillt bin Okafor aufzugeben.
    Ein enttäuschendes Rookie Jahr sehe ich eigentlich überhaupt nicht.
     
    #47
  8. Space

    Space Bankspieler

    Registriert seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Köln / Hamburg
    Bin da dautlich mehr bei Ytnom als bei Scape, ich sehe nicht mal wo Okafor straight up gegen Knight mehr Value haben sollte. :confused: Vom mitlesen hier weiß ich ja, dass Überschätzen der Philly-Spieler bzw. der Vorwurf von Außenstehenden an euch eine heiße Kartoffel ist, aber das geht mMn schon weit an Okafors Wert vorbei. Nach der Saison (vllt nicht enttäuschend, aber wo der Mann mögliches All-Star Potenziale gezeigt hat würde ich gerne sehen) würde sicherlich kein GM ihn in Sphären von Ingram und Simmons sehen, von daher wäre der 3. Pick doch das Optimum.
    Ab von der allgemeinen Einschätzung des Spielers, sein Wert in Trades dürfte nunmal selbst wenn er so wertvoll theoretisch ist praktisch massiv leiden:
    - Okafor verkörpert Old-School wie kaum ein Project. Da hilft es ihm nicht, dass Al Jefferson auch trotz schickem Skill und Zahlen kein Team anführen konnte. Oder Brook Lopez. Oder Kanter. Für so was traded niemand gerne.
    - Er braucht die richtigen Leute um sich rum. Beschränkt die Teams die ihn überhaupt in ihr Team einfügen können schon sehr, und das wissen auch die GM's der Teams wo er passt.
    - Ihr müsst Bigs loswerden, was bringt es denn, 6 tolle Propects unterm Korb zu haben, und in Backcourt laufen immer noch D-League/schlechte NBA-Spieler rum? Ihr habt das Pech nunmal, dass bei euren hohen Picks BPA immer Bigs waren, kein Wall an 1, kein Typ wie Westbrook an 4 oder 5. Hield wäre doch wie gemacht für euch, und er zusammen mit Ingram würde doch den Logjam mit einem Schlag lösen, dann hätte man immer noch einen Tiefen Frontcourt (Sicherheit bezüglich Embiid) und trotzdem auch 2 große Talente draußen.
    Von daher würde ich - ich weiß ihr seht es anders und es wird kaum so kommen - nehmen, was ich dieses Jahr für ihn kriegen kann. Ich bin mir nicht mal sicher, ob die Celtics den 3. Pick da überhaupt noch geben wollen, es ist aber denke ich schon sehr absehbar, dass man durch längeres Festhalten an Okafor weniger und weniger bekommen wird, und das möglicherweise schneller als man denkt. Dass kein Top-Team einen ähnlichen Spielertyp mehr als Eckstein des Teams besitzt dürfte ja kein Zufall sein, und dass Okafor immer für die Defense gegen Smallball eine riesige Schwäche bleiben wird ist denke ich auch sehr absehbar.

    Jetzt ist das ganze doch länger als geplant geworden, wollte eigentlich nur Ytnom als externen unterstützen in seiner Ansicht. Das ihr und das Philly-Management das anders seht, ist mir klar und natürlich auch absolut euer Recht. ;)
     
    #48
  9. Scapegoat

    Scapegoat All-Star

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    6.699
    Ort:
    Im Allgäu
    bitte nicht an dem trade Beispiel aufhängen. hab ja mehrmals geschrieben das ich einfach aktuell nicht gewillt bin okafor abzugeben. das ich dann einen trade vorschlage der die sixers natürlich bevorzugt sollte das ja nur unterstreichen und zeigen das ich nur bei einem Angebot wie diesem bereit wäre ihn abzugeben:) hat erstmal nichts mit dem Wert zu tun
     
    #49
    Space gefällt das.
  10. Philly's Finest

    Philly's Finest All-Star

    Registriert seit:
    25. Mai 2003
    Beiträge:
    9.308
    Wo um Himmels Willen hat Okafor "enttäuscht"? Er hat im Groben das geliefert, was man erwarten konnte. Tendenziell hat er sogar die Überwartungen übertroffen, etwa mit einem besseren Face-up Spiel oder soliden Freiwurfquote. Dazu hat er gar nicht mal eine zu schlechte Figur gemacht als er den gegnerischen 4er verteidigte. Die defensiven Defizite waren schon zum Zeitpunkt der Draft bekannt. Für einen 19-20-Jährigen, der zugleich der Dreh- und Angelpunkt des Teams war, hat er sich gut geschlagen.

    Wenn etwas enttäuscht hat, dann der Umstand, dass man keine funktionierende Offense um ihn aufbauen konnte. Das würde ich vorerst eher auf das schlechte Spielermaterial und einen teilweise überforderten Coach zurückführen als das seine Spielanlagen nicht mehr in die heutige NBA passen. Letzteres mag schlichtweg auch daran liegen, dass nur wenige über seine Fähigkeiten verfügen.
     
    #50
  11. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.262
    Ort:
    Köln
    ok, mein Fehler. "Enttäuschend" war zu harsch. Ich hatte mir natürlich mehr von ihm erhofft, aber du hast schon Recht und kannst es als Sixersfan besser beurteilen.
     
    #51
  12. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    CH
    Die Überwartungen Finest, die Überwartungen :laugh:;)

    Ich sehe das ähnlich wie Scapegoat, befürchte aber das Space mit der Aussage Okafor ist der nächste Jefferson mehr recht haben wird als allen lieb ist.
     
    #52
  13. ytnom

    ytnom Bankspieler

    Registriert seit:
    25. Juni 2015
    Beiträge:
    309
    Ort:
    NRW
    wie Space erwähnt hat, Philly hat mmn. seit Hinkies Abgang eine andere Sichtweise. die müssen/wollen sich nächste Saison verbessern und was würde näher liegen als einen SF an #1 zu draften und mit dem 3. Pick einen BC Spieler? Dafür einen der drölftausend Bigs loswerden... Boston könnte ja sowas wie Hunter drauflegen oder einen secound Round Pick.
     
    #53
  14. NikoSixer

    NikoSixer Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    808
    Das kann ich so nicht unterschreiben. Es wird eigentlich schon seit dem Winter kommuniziert, auch von Hinkie, dass man auf diesen Sommer hingearbeitet hat.
     
    #54
  15. WallIn

    WallIn Stammspieler

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Köln
    Ich halte eigtl nicht gerade wenig von Okafor. Ein Big Man der mit 19/20 Jahren schon oft dominieren kann, obwohl er kein geeignetes Team um sich hat (Point Guard mit Starter Qualitäten und Schützen die spacen), gabs noch nicht so oft in der NBA. Schaut euch doch mal AL Jefferson in seinem ersten NBA Jahr an, das sind Welten....
    Okafor kann ein ähnlich dominierender Offense Big Men werden wie Jefferson, Cousins & M.Gasol. Und auch defensiv können da wesentliche Verbesserungen erwartet werden. Klar, er wird kein Jordan, Gobert oder KAT, aber auf solides Niveau kann er kommen.

    Aber ich würde ihn auch traden. Man hat ein Log Jam mit Noel, Embiid, Okafor, Saric & (Simmons).
    - Noel halt ich für sehr wertvoll, gerade wenn man Simmons draften würde. Er kann hinten Simmons helfen und vorne die Pässe von Simmons und Co. verwerten.
    - Embiid dürfte kaum was wert sein und wenn er nur ansatzweise fit bleiben kann (Big Z Niveau) ist er schon eine extrem wertvolle Waffe. Da muss man jetzt einfach Gamble und hoffen Gesundheit + Talentumwandlung oder BIGZ und guter Rollenspieler.
    - Saric wird auch ein geringen Tradewert haben und kann ja auch mal auf die drei ausweichen.

    Da bleibt einfach nur Okafor, der auf kurze Sicht sowohl nicht neben Simmons passt als auch neben Noel/Embiid....Dazu sollte das Team recht schnell spielen.

    Ich glaub auch nicht, dass der Tradewert so gering ist. In diesem Draft wäre Okafor ziemlich deutlich die No.3 mit Chancen auf die Pick2 oder Pick1. Könnte mir da schon ein Trade mit den Celtics vorstellen, da mit Sullinger eine Light Version von Okafor wahrscheinlich wechselt.
    Okafor gegen Pick 3 + Hunter könnte ich mir da schon vorstellen. Oder halt vielt. Smart + Hunter + Pick 16 + Pick 23


    Ps: Wie schon gesagt, der ganze Plan war auf diesen Sommer ausgelegt. Da fängt es schon an, dass die Ernte auf Coangelo zurrück geht, nach so einer Aussage wie von ytnom
     
    #55
    NikoSixer gefällt das.
  16. SirArap

    SirArap Stammspieler

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Braunschweig
    Was ich an dem Okaforszenario nicht mag ist, dass wir den einzigen Spieler abgeben sollen, der momentan unsere Offense übernehmen kann. Das hat er bewiesen. Es ist zwar schön und gut, dass wir davon ausgehen, dass Saric, Simmons/Ingramm und Embiid einschlagen, und dass sich Noel ggf. verbessert, aber das sind offensiv 4 Fragezeichen. Warum den Spieler abgeben, der als einziges Talentmäßig eben KEIN Fragezeichen mehr ist und der bewiesen hat, war er kann. Im schlimmsten Falle, ist er der einzige, der offensiv überhaupt was kann, weil alle anderen overhyped sind. Und dann?

    Ich finde, dass Okafor hier etwas schlecht weg kommt, bei einigen. Das liegt am Spielsystem der heutigen NBA, klar. Aber ich sehe halt nicht dieses "sichere", dass es ohne ihn einfach besser läuft.
     
    #56
    Duffman und TheBigO gefällt das.
  17. Space

    Space Bankspieler

    Registriert seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Köln / Hamburg
    Naja, das ist aber auch schon ein wenig hochgegriffen mMn. Es kann sich auch ein 2nd Rounder zu Draymond Green entwickeln. Dass Jah wie Cousins einen Dreier entwickelt und athletisch an diesen jemals rankommt ist doch eher unwahrscheinlich, und Gasol hat zu seinem Offensivskills nunmal eine überragende Defense, an die Okafor niemals heranreichen wird. Jefferson ist daher mMn kein zu schlechter Vergleich, der war defensiv entgegen mancher Meinung auch zumindest solide. Ich will dem Kerl ja auch gar nicht die NBA-Tauglichkeit absprechen, aber ich glaube, er kommt mit seinen Skills einfach 10 Jahre zu spät in die NBA. Das macht ihn nicht zu einem schlechten Spieler, aber das macht ihn zu keinem Centerpiece eines Contenders, und das wollen die 76ers nunmal werden.

    Ich sehe das durch den von WallIn angesprochen Fit sehr pragmatisch: Spielst du Okafor langfristig mit den anderen Talenten, die man hat, sorgt der fehlende Fit selbst bei guter Entwicklung aller Spieler dafür, dass man es nicht zum Contender, sondern maximal in die Richtung wie sie Orlando zu nehmen scheint geht, sprich der ganze Rebuild führt auch nur zu einem Team, das maximal ab und an die 2. Runde der Playoffs packt. Die Spekulation, wer da overhyped ist, schließt Okafor ja mit ein, wie man an unseren unterschiedlichen Bewertungen von ihm sieht, auch wenn er vielleicht ein paar Zahlen aufgelegt hat, die die anderen noch nicht vorweisen können.

    Baut man ein Team, das theoretisch zusammenpasst und so in der Konstellation später gemeinsam erfolgreich sein könnte, kann bei optimaler Entwicklung (eine wirklich überdurchschnittliche braucht es nunmal wenn man über den Draft aufbaut, man sehe sich die Warriors oder die Thunder an) ein Top-Team entstehen. Das kann natürlich auch voll in die Hose gehen, denn die Fragezeichen sind wie du sagst da. Aber Risikovermeidung macht hier mMn keinen Sinn, wenn man nach Großem strebt muss man sich die Chance auf Großes nehmen, auf die Kosten dass man statt mittelmäßig auch nochmal unterdurchschnittlich endet.

    Das Optimum wäre mit Jah dann höchstens, dass Okafor echt noch mal mehr leistet als ich ihm zutraue und man mehr für ihn bekommt, aber das kann - Stichwort Risiko - auch genau in die andere Richtung laufen wie ich es vermute, und dann steht man mit einem Spieler der nicht reinpasst und immer weniger Trade-Value hat da und das eine Jahr tanken für ihn war umsonst. MMn ist es einfach zu absehbar, dass eine erfolgreiche Zukunft Phillys mit der Gruppe Simmons/Ingram - Noel - Okafor - Embid - Saric eine bestimmte Person nicht beinhalten wird. ;)
     
    #57
  18. WallIn

    WallIn Stammspieler

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Köln
    Weiss Gott will ich nicht sagen, dass Jah sich wahrscheinlich zu Cousins oder Gasol entwickelt. Noch dass er ein sicherer Superstar wird. Allerdings ist Cousins im Vergleich auch nicht wesentlich athletischer und den Dreier hat er sich auch erst letzte Saison antrainiert. Ein Gasol kam als fetter, kleiner Bruder von Pau in die NBA. Hat sich dann zu einem starken Verteidiger entwickelt, klar er ist 2.16m, aber wieso sollte es JAh nicht zumindest auf solides/gutes Niveau mit ähnlichen athletischen Vorrausetzungen schaffen.
    Ich mag es einfach nicht, dass dem Jungen mit 19 Jahren schon der Stempel: Altmodisch, Defensivallergiker, Best Case Big Al...aufgedrückt wird.

    Ich bin gespannt was letztendlich die kommenden Monate passiert und ob bzw. wer getradet wird.
     
    #58
    SirArap gefällt das.
  19. durant35

    durant35 Bankspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    450
    Bin grundsätzlich auch eher skeptisch bei Okafor. Nicht was sein Talent angeht. Aber um um ihn herum ein Team aufzubauen muss alles passen. Und das kann man sich dann eigentlich nur leisten wenn man ihn zukünftig für einen Top10 Player hält. Da tue ich mich schwer.

    Die Tradeentscheidung pro/contra Okafor fällt neben dem Gegenwert aus meiner Sicht aber vor allem mit Embiid. Ist man in Philly grundsätzlich optimistisch das der gesund und zumindest besser als Noel werden kann, kann man auch letzteren traden. Ansonsten würde ich an Noel festhalten.

    Mir gefällt Noel zwar in der modernen NBA etwas besser als Okafor. Aber NN wird 17 rFA und könnte richtig teuer werden. Als backup Plan für Embiid ist Okafor allein schon wegen des Vertrags besser geeignet. Da hat man zwei Jahre länger Zeit bis er die dicke Kohle bekommt. Sollte Embiid dann trotz guter Prognose einen Rückschlag erleben wäre er ein guter Plan B.

    Sollte Philly langfristig eh einen a la Kanter als backup bzw im big ball System neben Embiid einplanen wäre Okafor auch besser geeignet. Denn auch dann hilft der geringe Vertrag länger notwendige Verstärkung zu holen. Und als bester Spieler und somit erste Anlaufstation einer zweiten Fünf gefällt mir jemand wie Okafor besser als Noel. Da zeigte die Saison eigentlich, dass offensiv einseitige Bigs den größten Impact hatten
     
    #59
  20. LeTimmAy

    LeTimmAy All-Star

    Registriert seit:
    3. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.709
    Ort:
    Düsseldorf
    So schwer ist es nun auch nicht ein passendes Team für okafor zu bauen. Besonders wenn er die 4 lernt.
    Gute flügelverteidiger mit dreier: Hallo ingram und covington,
    Dazu ein rebound und defensiv starker big und ein pg.
    Sehe auch nicht dass simmons so super zu Noel passt, 2 Spieler ohne range... Yay.
    Bei okafor habe ich durchaus Hoffnung dass in 2-3 Jahren der dreier so sitzt dass man ihn zumindest respektieren muss.
     
    #60

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon