NOP New Orleans Pelicans - Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen

Dieses Thema im Forum "New Orleans Pelicans" wurde erstellt von Nico, 20. Januar 2005.

  1. Pillendreher

    Pillendreher All-Star

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    8.378
    Ich biete Kanter+Payne :belehr::D
     
    ytnom gefällt das.
  2. bigdog8

    bigdog8 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    hografisch fragwürdig
    Über Mozgov, Turner, Biyombo, Rivers und Noah brauchen wir nicht reden. Aber ein Leuer, ein Lee, ein Johnson und selbst ein Harkless sind alle entweder schlicht bessere Spieler oder deuten immer wieder mal zumindest ihr größeres Potential an. Aber Solomon Friggin Hill.
    Ja, das muss man als Fan auch verdauen. Und dann im eigenen Team. Wenigstens versuchst Du es nur sehr zaghaft zu beschönigen. Wir sind uns sicher beide einig, dass einige Herren da überbezahlt sind.
     
  3. Matigol

    Matigol Bankspieler

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    228
    Man muss die Verträge eben gemessen am Cap sehen.

    Btw Mozgov war heute jeden Penny wert.:D
     
  4. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.590
    Ort:
    Köln
    Die Pelicans sind einfach Gut im Vergeben von überteuerten Verträgen, siehe Gordon oder noch schlimmer Asik. Aber was ich eigentlich viel schlimmer finde ist, dass sie aus dem damaligen Tradepaket um Paul nichts gemacht haben. Kaman war nach einem Jahr weg, Gordon stets verletzt und der Pick wurde in Austin Rivers versenkt. Jetzt hat man um Davis ein Rumpfteam aufgebaut in dem nur Holiday und vielleicht Evans Starterpotential haben. Wenn Stephenson, Jones und Hield nicht einschalgen, sieht es ganz düster aus.
     
  5. MCYAO

    MCYAO Bankspieler

    Registriert seit:
    7. November 2006
    Beiträge:
    651
    Ort:
    in Hessen :-)
    Ich denke hier sollte man jetzt nichts voreilig überdramatisieren. Der Kader is eher durchschnitt. Aber sooo schlecht auch nicht.
    Jones is en guter und im Contract Year,Davis,Holiday,Evans... das geht schon.Asik war ******e und das sich Gordon immer wieder verletzt
    is halt auch etwas Pech. Das größte Pech is aber das man in der Southwest Divison spielt, da ist die Konkurrenz halt brutal die letzten Jahre und
    anders als würde man 4 mal gegen Suns,Lakers,Kings spielen. Dieses Jahr siehts aber schon etwas besser aus finde ich..Rockets,Grizzlies und Mavs
    sehe ich alle nicht mehr so stark an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2016
  6. Enjulio

    Enjulio Stammspieler

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hamburg
    Man hat in der Vergangenheit schon einiges falsch gemacht, gar keine Frage. Diese Offseason fand ich aber so schlecht nicht, weil man versucht hat gezielt Spieler zu verpflichten, die komplementär zu Davis und Holiday fungieren. Dass es jetzt noch keine Topmannschaft ist, ist klar. Aber wenn das Konzept halbwegs aufgeht, könnte man durch 1-2 gute Spieler in 2017 tatsächlich wieder eine echte Mannschaft beisammen haben. Zuvor war es nur eine Ansammlung von Einzelspielern, die sich nicht zu einem harmonischen ganzen geformt haben. Zumindest nicht unter Gentry.

    Ganz grundsätzlich sollte man jetzt einfach mal Ruhe bewahren. Wir sprechen hier gerade über das erste Saisonspiel. Sowohl Solomon Hill, als auch das ganze Pelicans-Team hat sicherlich noch ein wenig Zeit sich zu verbessern. Und so schlecht war die 2. Spielhälfte nur wahrlich nicht. Welches Team dieser Liga liefert denn eine Top-Performce, wenn zwei der drei Topscorer fehlen?

    @Matigol: Das ist vollkommen klar. Wir können aber alle rechnen. Die genannten Spieler sind bestenfalls durchschnittlich. Sie verdienen aber kein durchschnittliches Gehalt, denn sonst müsste der Cap 15 x so hoch sein, sprich zwischen 150 mio und 300 mio liegen. Das tut er aber bekanntlich nicht. Ergo sind die genannten Spieler überbezahlt.
     
    mc.speech und MCYAO gefällt das.
  7. WallIn

    WallIn Stammspieler

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.970
    Finde das Gejammer hier auch etwas unangebracht. Wenn man über was jammern kann, dann über die Verletzungsmisere der letzten Jahre. Wären mal Evans, Gordon und Holiday konstant fit/fit gewesen hätte man eine solide Durchschnittstruppe, die um Platz 6-10 Spielen würde im starken Westen. Gibt doch viele gute Spieler die in solchen Teams festhängen (Cousins, Wall etc.)
    Diese Offseason fand ich auch ganz gut, Hield ist endlich ein gutes Scoring/Shooter Talent, Frazier ein ganz solider Back Up PG und Moore auch ein solider Mann. Hill finde ich als Back UP SF nicht verkehrt, aber als Starter und den Preis natürlich nicht so gelungen. Aber immerhin ist er dauerhaft fit und hat bessere Anlagen wie Pondexter. Einzig ein Center fehlt. Ezeli hätte z.B. relativ günstig gut getan, aber wäre wohl zu viel des Guten gewesen in Sachen Verletzung neben Holiday, Evans, Davis und Co.
     
    MCYAO und mc.speech gefällt das.
  8. mc.speech

    mc.speech Team-Kapitän

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    4.509
    Typische Überreaktion in einem Sportforum bzw. der Medien im Allgemeinen. Hätten die Pelicans gestern das Spiel noch gewinnen können (hier muss sich auch Davis an die eigene Nase fassen, der Ballverlust bei -2 war einfach grausam) oder hätte Davis ein "normales" Spiel abgeliefert, hätte doch niemand solche Beiträge verfasst. Dass die Pelicans gerade einmal mit viel Optimismus um Platz 8 spielen, war nun auch schon Monate vorher bekannt. Der Kader muss sich von zahlreichen Fehlern in der Vergangenheit erholen, per Draft und Free Agency ging es doch bereits in die richtige Richtung. Klar, Hill ist maßlos überbezahlt, dennoch hat man mit soliden Rollenspielern das beste aus dem gemacht, was möglich war. Dazu hat man sich von Ballerinas ohne Defense (Anderson, Gordon, Cole) verabschiedet. Es ist ja nicht so, dass man nicht bei den Top-FAs angeklopft hat. Geklappt bzw. gepasst hat es halt in diesem Geldregen-Sommer nicht.

    Das FO weiß natürlich, dass Davis unbedingt offensive Sidekicks auf höherem Niveau benötigt. Mit Holiday, Evans und Pondexter stehen aber gerade über 30 sichere Punkte nicht auf dem Feld. Die NBA ist eben auch nicht immer ein Wunschkonzert. Davis startet in seinen neuen Monster-Vertrag, darf auch gerne einmal 70 Spiele im Jahr machen und dann ist sicherlich jeder bemüht, das Team sinnvoll zu verstärken.
     
    TheBigO, Enjulio, bigdog8 und 3 anderen gefällt das.
  9. ytnom

    ytnom Bankspieler

    Registriert seit:
    25. Juni 2015
    Beiträge:
    325
    Ort:
    NRW
    ja und nein. ich habe schon die letzten 2 jahre gesagt, dass er mit der franchise nichts gewinnen wird.
     
  10. Berney

    Berney Team-Kapitän

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    4.223
    Was ist denn hier eigentlich der Konsens?

    Ist Davis ein Top-Star? Die Zahlen sind ja Wahnsinn, die Ausbeuten seit Jahren gering.
    Ein richtiger Star hat auch schonmal mittelmäßige Teams in die Playoffs gehievt, wieso schafft das Davis nicht?

    Habe dieses Jahr nicht den Durchblick, ist sein Team wirklich so schlecht? Oder hat Davis selbst auch noch einige Defizite?
     
  11. Sascha1314

    Sascha1314 Bankspieler

    Registriert seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    534
    Hat er doch. Ausserdem vergesst mal nicht in welcher Division wir spielen.
     
    ytnom gefällt das.
  12. Enjulio

    Enjulio Stammspieler

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hamburg
    Unsere Starter auf SG, SF und C in Spiel 1 und 2: 23 Punkte in 130 Min bei 9 von 29 aus dem Feld.
    Davis und Frazier: 131 Punkte in 152 Min. bei 50 von 93 aus dem Feld

    Die gute Nachricht: Viel schlechter werden kann es kaum mehr was den supporting cast anbelangt. Irgendwann werden die ihre Lethargie und Wurfschwäche ablegen. Hoffe ich zumindest.
     
    TheBigO gefällt das.
  13. mc.speech

    mc.speech Team-Kapitän

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    4.509
    Wie schon gegen Denver schafft man es einfach nicht, das Spiel in den letzten Minuten effektiv zu closen. Nichtsdestotrotz waren Einsatz und auch Verantwortungsbewusstsein des Kerns um Davis lobenswert (Hill, Moore, Frazier), auch wenn am Ende Freiwürfe und Pässe nicht mehr so saßen. Hill endlich mit einem starken Spiel (was eine wirkliche Vertragsfrechheit ist, haben die Bucks mit Plumlee bewiesen ;)), Frazier absolut NBA-ready, dürfte gesetzter Back-Up von Holiday sein (Galloway bislang wahrlich enttäuschend).

    Buddy endlich mit seinem ersten NBA-Dreier. Weiterhin sehr nervös, überdreht noch. Ansätze sind aber fraglos da, hier spielt einfach Spielzeit und wachsende Erfahrung eine Rolle dieses Jahr. Die Starting-Five mit Cunningham statt Asik dürfte auch der richtige Schritt sein. Sicherlich mit Terrence Jones noch optimierbar. Keine Ahnung, warum der keine Sekunde gesehen hat.

    Ansonsten ist die Defense weiterhin schrecklich. Nicht ganz so schrecklich wie mit Gordon/Anderson, aber weiterhin unterdurchschnittlich.
     
    bigdog8 gefällt das.
  14. Sascha1314

    Sascha1314 Bankspieler

    Registriert seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    534
    Sah im dritten wirklich ganz gut aus. Fiel natürlich auch fast alles rein. Asik kann endlich einen Ball fangen?
    Wie wird denn Lance bisher eingeschätzt?
     
  15. mc.speech

    mc.speech Team-Kapitän

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    4.509
    Komplett ausgecoacht vom Rookie-Coach. Gentry lässt einen aktuell nur mit dem Kopf schütteln. Die Defense ist unter aller Kanone, ein Game Plan absolut nicht erkennbar und ein Händchen für seine Spieler scheint er aktuell auch nicht zu haben. Die einzigen, die gegen die Suns Anthony Davis gesucht (und erfolgreich gefunden) haben waren Jones und Frazier. Beide saßen zu lang auf der Bank, als es in die Crunchtime ging. Lieber lässt man Ballhog Stephenson 4 schlechte Würfe in Folge nehmen.

    Dass Davis weiterhin so relaxed bleibt, ist mir unklar. Das Team ist nicht der Knaller, aber auch nicht 0-6. Das Coaching aktuell schon.
     
    Enjulio gefällt das.
  16. Enjulio

    Enjulio Stammspieler

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hamburg
    Das war schon ne extrem bittere Niederlage. Irgendwo ist einfach immer der Wurm drin. Dieses Mal waren es die Freiwürfe und generell das schlechte ball movement in der 2. Halbzeit. Frazier war ein schlechtes Matchup, daher spielte Stephenson so viel. Aber so wie das Spiel am Ende aussah, hätte Frazier in jedem Fall zurück kommen müssen, spätestens vorm letzten Spielzug.
     
  17. mc.speech

    mc.speech Team-Kapitän

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    4.509


    :laugh:

    Nicht, dass es uns langfristig schaden würde, aber das ist schon ... arg ... typisch ... für dieses ... verfluchte Team. :saint:
     
    Pillendreher und TheBigO gefällt das.
  18. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.590
    Ort:
    Köln
    Wenn man es nicht besser wüsste, würde man denken die Pelicans seien durch irgendein Vodoozauber verflucht worden....
     
  19. Roadrunner422

    Roadrunner422 Bankspieler

    Registriert seit:
    28. August 2015
    Beiträge:
    507
    Ort:
    zugezogen in Nordsachsen
    Da haben bestimmt Anne Rice's Hexen ihre Hand im Spiel, handelt ja auch meist in New Orleans. :D
     
    PistolPete7 gefällt das.
  20. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.590
    Ort:
    Köln

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon