OKC Offseason 2016 - "Rise together" oder Neuaufbau?

Dieses Thema im Forum "Oklahoma City Thunder" wurde erstellt von Irenicus, 2. Juni 2016.

  1. Irenicus

    Irenicus All-Star

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    6.672
    Die 1st Rounder als Trademöglichkeit sind jetzt erstmal für diese Saison raus aufgrund der Stepien-Rule, selbst wenn Presti gewillt wäre sie reinzuwerfen.

    Ich würde da lieber Roberson und Payne behalen wollen. Ich denke der Impact der beiden - soweit sie fit sind - übersteigt den Impact von Porter. Ich würde eher versuchen in Richtung Gallinari/Gay & Co zu denken.
     
  2. abcd12

    abcd12 Stammspieler

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    1.597
    Buuhh! Nicht gut. Ich mag zwar Oubre sehr, und er dürfte neben Wall (Der nicht verletzungsanfällig ist! Dafür aber Payne!) wesentlich besser aussehen als neben Burke, aber da hätte ich doch Bauchschmerzen mit nur einem etatmäßigen SF und Oubre als Starter. Vom Value her sehe ich es auch nicht. Mir wäre Roberson und Payne zu wenig, zumal Porter RFA Ende der Saison ist und man alle Karten in der Hand hält. Auf Picks sche.ßt Ernie Grunfeld, die gibt er höchstens ab :panik:.

    Vom fit her wäre Porter allerdings ziemlich gut für OKC imho.
     
    WallIn gefällt das.
  3. WallIn

    WallIn Stammspieler

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.968
    Zumal man (trotz Grunfeld) auch keine 12-14 Mio für ein Wing BackUp ohne Offense raushaut und als Starter passt Roberson nicht zu Wall. Payne ist geschenkt, der ist mMn nichts besonderes. Effektiv verliert man in D.C. genauso viel Qualität in der Starting Five, wie man in Bank Line Up dazu gewinnt. Weiterhin hat Oubre doch defensiv das gleiche Talent bzw. die Ansätze eine Robersons, aber eben auch mit einem solide Offensivtalent. Wieso sollte man da bei Roberson zu schlagen.

    Letztendlich ist Roberson doch auch die Sorte von Spieler, die sich jedes Team organisch ranzüchtet. Ob Atlanta mit Carroll/Bazemore, Celtics mit Bradley, Wizards mit Oubre etc...solche Spieler haben mMn kaum Tradevalue. Der wird entweder relativ günstig getradet oder wird dann in der FA von ein paar Teams gejagt.


    Aber ich stimme Irenicus zu, dass Gay/Gallinari fast noch besser passen würden. Da langfristig Westbrook offensiv entlastet werden muss. Welcher Spieler musste denn seit Iverson 2001 sein Team offensiv so tragen wie es RW0 die Saison (bei ausbleibenden Trades) werden muss.
     
    Irenicus gefällt das.
  4. Teahupoo

    Teahupoo Doppelnullagent

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    9.131
    Ort:
    Lipsia
    Warum WASH diesen Trade machen sollte? Mittelfristig geht die Entscheidung bei den Bullets ganz klar in Richtung Porter oder Oubre. Da beide dauerhaft zu gut sind für den Bankwärmer-Job.
    Wenn man seinen Kader ausgewogen halten möchte, dann muss da zwangsläufig einer von beiden getradet werden. Roberson kann als Backup mit Defense auf der 2-4 durchaus eine nette Alternative sein.
    Payne ist wirklich mehr als ein Talent. Bei Philly würde der sicher 20-8 rausdrücken. Als Backup mit einigen Jahren Rookie Contract ist der allemal besser als Burke oder etwas in der Art.
    Ich empfehle mal die Highlights.



    Zudem noch Linkshänder was auch nicht gerade einfacher zum verteidigen ist.

    Roberson+Payne+Gemüse wäre ein guter Deal für Washington.

    P.S. ich denke OKC würde auch Oubre statt Porter nehmen. :)
     
  5. WallIn

    WallIn Stammspieler

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.968
    Ich geb dir Recht, dass Washington bei guter Entwicklung von Oubre, sich mittelfristig entscheiden muss. Nur ist Oubre ein paar Jahre noch ziemlich günstig und dazu trotz seines Talentes noch sehr roh. Da muss diese Saison noch gar nichts entschieden werden. Da wird man im Normalfall abwarten ob Porter den Schritt Richtung Prince oder Oubre in seinen 15-17 min den Schritt in Richtung guter Rotationspieler macht.
    Wo ich allerdings nicht bei dir bin, ist bei dem Sinn von Roberson. Wenn du dir mal Wizards Spiele anschaust, dann siehst du dass vor allem eine Scoring Option ala Crawford von der Bank fehlt. Defense ist da noch das kleinste Problem. Dann Roberson auch noch um die 14 Mio zu geben wäre katastrophal. Da investiere ich lieber das Geld in Porter. Porter würde ich nur für ein guten Scorer oder einen fähigen Big traden.
    Und deine Cam Payne Aussagen sind doch Käse. Der Junge ist talentiert und WIRD mal denk ich ein guter Bankspieler/Sixth Man, aktuell ist er aber ein eher uneffektiver Sophomore. Der würde bei den Sixers genauso 20-8 auflegen, wie es Schröder gerade bei den Hawks vor macht ;) Und der ist bereits weiter als Payne und hat auch mMn die besseren Anlagen.
    Die Highlights sind doch auch nichts sagen, da könnte ich dir auch welche von Josh Selby zeigen und man würde denken WOW.

    Sorry fürs Offtopic. Ich denke eh das wenn OKC nach einem Tradepartner sucht, eher in der Prime/Veteran Kategorie sucht. Sprich Großlösungen wie Gallo/Gay oder Kleinlösungen wie z.B. ein CJ Miles oder so.
     
  6. Pillendreher

    Pillendreher All-Star

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    8.377
    Hier mal mein Senf dazu (ich musste gestern Abend erst einmal auf DT Dampf ablassen :D):

    Die Beschreibung von Grant ließt sich gut im Zusammenspiel mit Kanter. Scheinte in wenig wie Ibaka zu spielen und soll laut 76ers-Fans bei RealGM auch mit viel Energie auf dem Platz agieren. Bei dem Vertrag ist das ein Gamble, das man eingehen kann.
    Was mir aber rein gar nicht gefällt ist, dass man nun noch schlechter dasteht was Shooting angeht und mal wieder nen 1st-Rounder für nen Spieler mit höchst mittelmäßigem Trade-Wert abgegeben hat. Mir scheint Presti ist der Einzige, der aber auch wirklich für jedes Redemption-Project den Pick hinterherschiebt... :rolleyes:

    Ich bin jetzt gespannt, was da noch kommt. Man kann - wenn ich cbafaq richtig verstanden habe - Kanters 17,145 Mio. + 5 Mio. abgeben und dann zusätzlich die TPE renouncen, um am Ende ganze 29 Millionen aufnehmen zu können. Bitte um Korrektur, falls ich das falsch verstanden habe.
    Die Gay-Gerüchte halte sich ja hartnäckig...
     
  7. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.431
    Gay = Kings wollen den doch an sich loswerden am liebsten gestern!

    Gallinari = Cornerstone?

    Die Celtics (wen wunderts) wollten Gallo ja haben aber Denver war nicht gewillt ihn abzugeben.
     
  8. Pillendreher

    Pillendreher All-Star

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    8.377
  9. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.275
    Ort:
    CH
    Aktuell der geilste Spieler der Welt :D

    4-0 und nun b2b gegen die Warriors. Wird hoffentlich ein emotionales Spiel. Sollte OKC auch das gewinnen ist die Hölle heiss!
     
    Strodini, Jeremy4ever, Irenicus und 2 anderen gefällt das.
  10. Rim

    Rim Stammspieler

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    1.452
    Ort:
    TL
    Ich gebe es zu, ich mutiere offiziell zum Westbrook-Fanboy. Diese Energie und Verbissenheit gefällt mir einfach total gut. Dazu einfach ein perfekter Allrounder, der eine ganze Franchise mitziehen kann. Das 4-0 gibt ihm Recht und tut sicherlich gut.

    Heute Nacht kann aber alles passieren. Die Warriors zerpflücken die Thunder. Westbrook haut ein Triple-Double mit 40+ Punkten raus. Westbrook fliegt vom Platz. Ich bin heiß wie Frittenfett.
     
  11. Irenicus

    Irenicus All-Star

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    6.672
    Es ist noch ausreichend Platz auf dem Thunder-Bandwagon. ;)

    ---

    Das war ein ganz wichtiger Sieg gegen die Clippers, mit dem ich ehrlich gesagt nicht gerechnet habe. An die neue defensive Identität muss man sich erstmal gewöhnen nach den ganzen Jahren, wo man eine Top 5, teilweise Top 2 Offense auf das Feld geschickt hat. Aber mir gefällt es.

    Vor allem Russ ist jetzt sehr aktiv in die Verteidigungsarbeit eingebunden. Ich habe zwar meine Zweifel, dass er das in Anbetracht der offensiven Verantwortung weiter so halten kann, aber es trotzdem schön zu sehen, dass er seine Energie auch dort einbringt. Diese Saison sieht man endlich mal in der RS (und nicht nur Playoffs), wieso er beim Draft als zukünftiger All-Defense-NBA-Teamer gesehen wurde.

    Ein paar sonstige Notes:

    1) Neuzugang Jerami Grant hat sich für die erste Partie gut eingefügt. Sofort sehr präsent in der Verteidigung (2 starke Blocks), gut auch in Man-to-Man-Defense. Er wurde letzte Nacht ausschließlich auf SF eingesetzt, was mich etwas überraschte. Diesbezüglich eine bitte an Coach Donovan: ich will so schnell wie möglich eine Lineup aus Westbrook/Oladipo/Roberson/Grant/Adams sehen. Damit gehen die Spiele 50:49 aus.

    2) Roberson hat gegen Ende des Spiels Chris Paul verteidigt und dieser verzweifelte praktisch an der Defense von Roberson. :eek:

    3) Die Minuten von Ilyasova und Singler wurden mehr auf Laivergne und Grant verteilt. An diese Folge, dass Singlers Minuten durch Grant gesenkt werden würden, hatte ich noch gar nicht gedacht. Da Singlers 3er überhaupt nicht fällt, ist das sicherlich eine gute Maßnahme, da Grant sicherlich besser in der Verteidigung ist als Singler

    4) Russell Westbrook hatte letzte nacht zwar 10 TOV, aber sein Spiel war trotzdem überlebenswichtig für die Thunder, weil wir ja sonst aktuell niemanden haben, der zuverlässig scoren könnte.

    5) Eigentlich sollte Oladipo mehr Verantwortug in der Offensive übernehmen, doch der scheitert bislang an den Erwartungen. Ich habe mir von Oladipo wirklich mehr versprochen. In der Verteidigung finde ich ihn bislang gut, da gibt es wenig zu meckern, aber in der Offensive ist er völlig verloren. Jetzt könnte man natürlich sagen, dass er nicht zu Westbrook passt, aber sieht kaum besser aus, wenn er ohne Russ auf dem Feld ist; zumindest war das bislang mein Eindruck. Aber nun gut; es sind erst 4 Spiele gespielt. Jetzt ist es noch deutlich zu früh, den Stab über ihn zu brechen.

    6) Kanter wieder mit einem schlechten Spiel. Mal sehen wie das heute gegen die Warriors aussehen wird.

    7) Bitte mehr Abrines. Er steht aktuell bei 3/3 von Downtown in ingesamt 23 Minuten.

    8) Und schließlich: Nick Collison ist doch noch nicht ausschließlich Co-Trainer. Sabonis war in Foultrouble, also sah er ein paar Minuten und versprühte die +/- Magic, die er all die Jahre für die Thunder zeigte. Tolle Assists gespielt, einfach der absolute Teamplayer. Ich hätte nichts dagegen, wenn er mal ab und zu aufs Feld geschickt wird. :cool2:

    EDIT:

    Eine Sache habe ich vergessen, die eigentlich sogar die beste der jungen Saison ist. Die Thunder stellen aktuell die beste Verteidigung der NBA, kassieren nur 90 Punkte pro 100 Ballbesitze. Diese Statistik wird zwar geschönt durch die mangelnde offensive Qualität der bisherigen Gegner, zeigt nichtsdestotrotz aber, in welche Richtung die neuen Thunder gehen wollen: vom offensiven Powerhouse zum defensiven Juggernaut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2016
    freiplatzzokker, Pillendreher und TheBigO gefällt das.
  12. Der_Segler

    Der_Segler Bankspieler

    Registriert seit:
    2. November 2015
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Oldenburg
    Ich ärgere mich immer noch über mich selbst, dass ich "dafür" so früh aufgestanden bin. Die einzigen Spieler bei den Clippers die einigermassen überzeugt haben: Felton, Speights und Bass. Chris Paul war so lala. Der Rest war nur Graupe heute morgen.
    Also Glückwunsch an die Thunder für den Auswärtssieg!
    Ich gucke mir OKC relativ wenig an: Kann mir jemand mal erklären, warum Steven Adams so "gehyped" wird? Ich fand den gestern nicht so gut, oder bin ich ein Kunstbanause?
    Mich würde es interessieren, ob man schon Wetten abschliessen dass RW0 über die Saison hinweg ein Triple-Double im Durchschnitt hat. Der Spass wäre mir einen Zehner wert.
     
  13. Irenicus

    Irenicus All-Star

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    6.672
    Ich hatte letztens ja ausgeführt, dass die Thunder versuchen sollten Spieler, die woanders Probleme haben ihre Leistungsfähigkeit abzurufen, zu verpflichten. Vorhin kam mir dann DeMarre Carroll in den Sinn. Nach seiner Verletzung letztes Jahr kommt er noch nicht in Schwung. Er ist natürlich weniger der Scorer-Typ als vielmehr eine Art Allrounder + Defense, der aber 3 Saisons ab Stück 36-39% von Außen getroffen hat. Interessant ist er mMn auch deswegen, da der Vertrag von Lowry wohl ausläuft (er wird kaum seine 12 Mio Option für nächste Saison ziehen) und Carrolls Vertrag mit knapp 15 Mio in den Büchern steht. Behalten sie Carroll und verlängern Lowry mit Maximalgehalt (siehe Conley bei den Grizzlies) würden sie schon bei 115+ Mio stehen, ohne Patterson/Sullinger, deren Verträge auch auslaufen. Geht nicht vielleicht was für ein Paket um Payne, Morrow und Singler? Ich weiß, vielleicht Wunschdenken. :saint:

    EDIT:

    PG - Russell Westbrook, Christon
    SG - Oladipo, Roberson, Abrines
    SF - Carroll, Grant, Roberson
    PF - Sabonis, Lauvergne, Grant, Collison
    C - Adams, Kanter
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2016
  14. WallIn

    WallIn Stammspieler

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.968
    Für das Paket kann ich mir das nicht vorstellen. Die Raptors haben Lowry, Joseph und Delon Wright auf PG und neben Derozan, Ross und Powell auf den Flügeln.
    Kenn die Cap Situation nicht, aber da müssten man schon Roberson + Lauvergne anbieten. Wäre aber trotzdem unsicher wieso die Raps das machen sollten. Powell wird sich ja mehr und mehr zu einem Roberson Typ entwickeln. Die Raptors brauchen ja eher einen Center/Big. Carroll als Teilzeit Strech Fourer für drei kleine Spieler abzugeben macht da kein Sinn.
     
    Irenicus gefällt das.
  15. Irenicus

    Irenicus All-Star

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    6.672
    Sie brauchen einen Big? Enes Kanter wäre noch im Angebot. Carroll <-> Kanter straight? :clown:
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon