1. Willkommen bei Sportforen!
    Melde dich jetzt vollkommen kostenlos an und steige in die Diskussion ein. Wenn du bereits registriert bist, logge dich einfach ein.

    Viel Spaß beim Diskutieren,
    Dein Sportforen-Team!
    Information ausblenden

OKC Oklahoma City Thunder - Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen

Dieses Thema im Forum "Oklahoma City Thunder" wurde erstellt von Nico, 15. Juli 2008.

  1. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.966
    Ort:
    Köln
    Soviel besser sehe ich den Kader mit Enes und Kyle jetzt nicht, jedenfalls nicht für das Geld.
     
  2. Teahupoo

    Teahupoo Doppelnullagent

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    9.542
    Ort:
    Lipsia
    Sign and trade wäre auch möglich....
     
  3. Pillendreher

    Pillendreher All-Star

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    8.571
    Nein, wäre es nicht, da Kanter bereits unterschrieben hat.
     
  4. ytnom

    ytnom Bankspieler

    Registriert seit:
    25. Juni 2015
    Beiträge:
    371
    Ort:
    NRW
    die beiden heben OKC zwar nicht auf ein neues Level, aber wie bereits erwähnt gibt es keine vernünftige Alternative. Presti muss den bestmöglichen Kader stellen, egal wieviel das kostet um Durant den Run zu ermöglichen.
     
  5. AlmostBig

    AlmostBig Team-Kapitän

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    3.213
    die sollen jetzt bei Dirk anfragen... Wenn Dirk keine Lust auf Tanken hat, passt er nach Oklahoma. Nicht so weit weg von Dallas & Durant freut sich sicher auch.
     
  6. Teahupoo

    Teahupoo Doppelnullagent

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    9.542
    Ort:
    Lipsia
    wäre vor der unterschrift möglich gewesen.....
     
  7. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.750
    So es ist offiziell:

    http://www.sportando.com/m/en/usa/n...s-dollars70m-offer-sheet-for-enes-kanter.html

    Bin etwas gespalten, normal würde ich mich für ihn freuen aber wie respektlos er und sein agent mit den jazz umgegangen sind, hat eben spuren hinterlassen und noch dazu wurde er auch noch finanziell fürstlich belohnt.

    Für enes heißt es jetzt aber, dass er liefern muss um seinem contract und dem vertrauen von presti gerecht zu werden. Auch wenn die situation mit harden nicht 100% identisch war, so gibts eben schon gewisse parallelen, mit denen presti vor allem wenn kanter versagt, permanent konfrontiert wird. War der deal im februar noch mega könnte dieses empfinden nun umschlagen. Dennis lindsay hat genau dies antizipiert (vllt ne lehre aus dem hayward dilemma) aber schade dass man selbst wenig aus dem capspace macht.

    Egal wie gut/schlecht er sich schlägt, er ist ab jetzt - wie pille schon mal sagte - untradeable.

    Ist okc jetzt vor allem finanziell nicht dazu verdammt den titel zu holen?
     
    PistolPete7 gefällt das.
  8. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.966
    Ort:
    Köln
    da hat sich Oklahoma jetzt im wahrsten Sinne des Wortes, einen Klotz an Bein binden lassen. Für Enes ist die Schonzeit endgültig vorbei.
     
  9. Pillendreher

    Pillendreher All-Star

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    8.571
    Presti kann den Spieler doch nicht zwingen, nicht zu unterschreiben. Wenn Kanter nicht freiwillig zu ihm kommt und ihn über das Angebot informiert, sind ihm doch die Hände gebunden.
     
  10. Pillendreher

    Pillendreher All-Star

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    8.571

    Ich befürchte dass für Kanter jetzt die Schonzeit erst beginnt. Man darf auch nicht vergessen dass ihm schon vor der Draft nachgesagt wird, dass er sich meistens nur dann anstrengt, wenn es für ihn persönlich um etwas geht => Contract year.
    In der folgenden Saison wird sich sein Impact auf das Spiel wohl wie bei Bosh in der ersten Saison bei Miami entwickeln: OBPM 3,0 => 0,1; DBPM 0,3 => 0,3

    Wenn bei Kanter der offensive Impact bei gleich katastrophaler Defense ebenso absackt, steht er vielleicht bei -2.0 BPM. Dass gerade weil nicht mehr 3/4 des Teams verletzt sein werden, dies eintreten wird, kann man denke ich nicht bestreiten.

    Wenn dann auch noch Waiters weiterhin Minuten bekommt...da hätte man gleich Thabo und Perk behalten können.
     
  11. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.966
    Ort:
    Köln
    Mit dem Vertrag dürfte er jedoch, bei gleichbleibender Attitüde, ein gefundenes Fressen für die Presse sein. Davor konnte man ja noch sagen, er ist noch im Rookievertrag. Die Ausrede gilt nun nicht mehr. Jetzt ist es sein Gehalt und seine Draftposition die ihm mächtig Druck machen werden. Wie Kanter am Ende damit umgehen wird, steht auf einem anderen Blatt. Aber seine zum Teil lasche Einstellung könnte ihm zum Verhängnis werden.
     
  12. Teahupoo

    Teahupoo Doppelnullagent

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    9.542
    Ort:
    Lipsia
    Bei der Einstellung die Westbrook und Durant mitbringen, werden sie kanter wohl ordentlich den Arsch aufreissen, sollte der sich nicht reinhängen. Entweder ernimmt sich das dann zu Herzen und bringt Leistung, oder er verendet hinter Adams auf der Bank. :)
    Tradebar ist der Vertrag von ihm jetzt nur noch schwer, auch wenn Portland geboten hatte. Wahrscheinlich haben sie das auch nur getan, um den Thunder ans bein zu pinkeln und deren Ressourcen zu binden. :)
     
  13. Pillendreher

    Pillendreher All-Star

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    8.571
    Das Problem ist doch dass dann wieder die gesamte Mannschaft darunter landet. Hat man doch bei Reggie "Tears of joy" Jackson gesehen. So einfach geht das nicht wenn einer solch kleinen Gruppe einer zur Diva wird.


    Man kann eigentlich nur hoffen dass er die PO im 4.Jahr nicht zieht um noch mehr abzusahnen, ansonsten hat man ihn jetzt 4 Jahre lang an der Backe.
     
  14. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.966
    Ort:
    Köln
    Glaubt man Enes Kanter, wird er wohl Defensiv einen Sprung nach vorne machen

    On the offseason checklist of things Thunder players needed to work on, Enes Kanter's must-do wasn't hard to figure out.

    Kanter himself knows that list started with the D-word, and the Thunder has his back.

    The Thunder is committed to helping its newly-minted $70-million-dollar man become a better defender through a team approach. And Kanter has put specific focus on his lower half this offseason in an effort to get better on the defensive end.

    “I think my teammates have really tried helping me out,” Kanter said Wednesday. “Also, my coaches, too. We've really been focused on the defense and trying to get it done as a team, not just player-to-player.”

    When Kanter was asked what he worked on most this offseason, he said his legs — specifically his leg strength and lateral movement — important considering he didn't participate in any offseason activities for a little over five weeks. After the end of the regular season, Kanter underwent arthroscopic surgery on his left knee in April.

    Kanter didn't use his knee as an excuse for his defensive play in 26 games with the Thunder last season. He said it didn't bother him during the season.

    “On defense, the most important thing was the legs,” Kanter said. “My main focus was on my legs this summer, and I was just trying to lose weight at the same time.”

    A myriad of factors played into Kanter and the Thunder's struggles on the defensive end last year. He was traded by the Utah Jazz to a Thunder team 54 games into what ended up as an injury-riddled season for Oklahoma City. The Thunder's defensive rating (opponents' points per 100 possessions) was nearly seven points worse with Kanter in the lineup (110.4) than without (103.6). Meanwhile, Utah's defense improved, allowing the fewest points per 100 possessions (95.3) in the NBA in its final 28 games following Rudy Gobert's insertion into the starting lineup.

    Those numbers don't tell the entire story, but they oppose the beauty of Kanter's offensive production. On Wednesday, Kanter said his variety of moves on offense is mostly natural, cultivated from playing soccer growing up. Like a few well-known NBA players from overseas — Hakeem Olajuwon and Dikembe Mutombo, among others — Kanter is an import whose footwork was forged kicking a ball instead of bouncing it.

    You'd think Kanter's natural gifts on offense — the smooth interplay with Russell Westbrook in the pick-and-roll last season, the ability to grab 277 offensive rebounds — fourth in the NBA in 2014-15 — would translate to the defensive end more than they have in his young professional career. But entering his fifth season as a pro, the Thunder isn't asking for Kanter to do what Hall of Fame statistical and physical anomalies at center have accomplished.

    That's where the help comes in, be it through matchups or simply via player health.

    “At 23 years old and four years of experience, he's shown a high level of productivity,” Thunder general manager Sam Presti said last week at his season-opening press conference. “And we have players that I think compliment the areas in which he needs to improve.

    “He's gonna have to do a lot of work, there's no question, but I really like how he fits with our group of players.”

    How Kanter fits defensively will be largely based on the team's health as well. After the Thunder traded for Kanter in February, he and defensive ace Serge Ibaka only played together nine times before Ibaka was ruled out for the season with a right knee injury. On Tuesday, Kevin Durant called Ibaka “the key” to the Thunder's success.

    “We lost Serge for a month and a half,” Kanter said. “I think Serge is one of our best defensive guys, obviously, so that really hurt us.”

    As limited experience Kanter has with Ibaka, he has even less with Durant, having played zero games with the All-Star forward. Kanter was dealt to Oklahoma City on Feb. 19, the day after Durant played what ended up being his final game of the 2014-15 regular season. Kanter says working against Westbrook and Durant has made him better defensively.

    At media day this week, Kanter jokingly admitted: “I hate to play against him (Durant),” but also said Durant has given him confidence with an occasional “I've got your back” during open court sessions.

    Durant's words to the big man are indicative of the approach the Thunder is taking together with Kanter.

    "It was a different system for him coming in. He (was) playing in Utah, where we played a totally different defense than they played last season, so of course there's gonna be some growing pains,” Durant said. “Now, he's focused, he's locked in a little bit more, and he's learning just as quickly as we are.”


    Bei einem Thunderscrimmage hat er jedenfalls defensiv noch nicht viel gezeigt

    *Enes Kanter had 11 points, made all five of his shots and had eight rebounds. He was a brute offensively, bullying Collison and Serge Ibaka deep into the paint for easy hook shots. Defensively, we didn't learn much. He had a bad reach on a Durant drive, leading to two free throws. But other than that, he wasn't exposed.
     
  15. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.750

    Naja schlechter kann er ja wirklich nicht mehr werden ;) Ich denke für 70 Mille kann man das aus Thunder-Sicht durchaus erwarten, bin gespannt ob die Ankündigung sich dann auf dem Platz bemerkbar macht und die Thunder-Fans nen Positivtrend bestätigen können.
     
  16. Pillendreher

    Pillendreher All-Star

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    8.571
    Also sagen wir mal so: Ich hab Kanters Defense auch immer dahingehend relativiert, dass er mitten in der Saison zu einem völlig anderen Team dazustieß und er gleichzeitig auch deswegen teilweise so im Scheinwerferlicht stand, weil er keine Mitspieler hatte, die ihn defensiv verstecken konnten bzw. dies taten. Westbrook musste vorne alles machten und hatte dann hinten keine Lust oder Kraft, Roberson war verletzt, Collison war verletzt, Ibaka war verletzt.
    Andererseits ist es ja bei ihm ein Problem, das seit Jahren besteht. Man kann als Fan nur hoffen, sonst hat Presti da gerade umsonst den Cap zugeballert.
     
  17. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.966
    Ort:
    Köln
    Billy Donovan is preferring Andre Roberson and Steven Adams in the Oklahoma City Thunder starting lineup, joining Kevin Durant, Russell Westbrook and Serge Ibaka.


    The Thunder matched a four-year, $70 million offer sheet in the offseason signed by Enes Kanter.


    Dion Waiters also figures to play significant minutes on the wing.



    Wie ich ein wenig vermutet habe, soll Adams vor Kanter starten, dazu Roberson vor Waiters. Macht irgendwie Sinn die defensiveren Adams und Roberson den Vorzug zu geben. Enes wird hoffentlich nicht die Diva raushängen lassen, aber 70 Mille auf der Bank ist erstmal nicht so toll. :D
     
    Bartek gefällt das.
  18. Pillendreher

    Pillendreher All-Star

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    8.571
    Das ist jetzt der ultimative "Große Klappe-Test". Muckt er jetzt auf, weiß man ganz genau, dass das davor alles nur heiße Luft war. Ich bin gespannt.
     
  19. Teahupoo

    Teahupoo Doppelnullagent

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    9.542
    Ort:
    Lipsia
    Ich liebe es die Thunder scheitern zu sehen. Presti & Donnavan :crazy::crazy::crazy:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2015
    Bartek gefällt das.
  20. Pillendreher

    Pillendreher All-Star

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    8.571

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon