ORL Orlando Magic - Saison 2015/2016 (unter Scott Skiles)

Dieses Thema im Forum "Orlando Magic" wurde erstellt von TheBigO, 2. September 2015.

  1. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.214
    Ort:
    CH
    Auch wenn ich hier des Öfteren alleine fühle wenn SHMC weg ist und G-SUS auch nicht mehr so aktiv ist, ich erstelle mal ein paar Threads für die Saison.

    Hier alles zur Saison 2015/2016...
     
    #1
    Rainmaker07 und G-SUS gefällt das.
  2. orlando4ever

    orlando4ever Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    762
    Diese Saison will ich auch wieder etwas aktiver sein. Vorallem werden auf jeden Fall wieder mehr Spiele geschaut!
     
    #2
    TheBigO gefällt das.
  3. G-SUS

    G-SUS Stammspieler

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.942
    Es sind jetzt nur noch wenige Wochen bis zum Trainingscamp und Preseason. Da ich davon ausgehe, dass es keine großen Deals/Trades geben wird, ein kleiner Preview von mir.

    Abgänge: Ben Gordon, Luke Ridnour, Willie Green, Moe Harkless, Kyle O'Quinn
    Zugänge: Mario Hezonja, Tyler Harvey (Draft); CJ Watson, Jason Smith, Melvin Ejim, Keith Appling (FA); Shabazz Napier (Trade); Scott Skiles (Coach)

    Wie zu erwarten wurden die Veterans mit 1-Jahres Verträgen nicht weiter gehalten. Oquinn und Harkless haben es leider nicht geschafft dauerhaft Teil der Rotation zu werden und wurden abgegeben. Die Gründe dafür wurden ja schon oft genug diskutiert und muss man wohl nicht mehr weiter ausführen. Hoffe bei beiden, dass sie in ihren neuen Teams ihre Leistung bringen können.
    Auf dem FA-Markt war man ja überraschend aktiv mit dem Max-Angebot für Millsap. Seine Verpflichtung hätte uns Richtung Playoffs bringen können. Leider hat es nicht geklappt und man hat sich mit kleineren Namen zufrieden geben müssen. Napier kam für einen 2nd Rounder. Ejim und Appling sind wohl eher Training Camp Invites und werden mit 2nd Rounder Harvey um einen Rosterplatz kämpfen. Auf Spielerebene wäre damit No.5 Pick Hezonja die wichtigste Personalie. Sein Talent ist unbestritten, er bring Athletik, einen starken Wurf sowie viel Selbstbewusstsein um in der NBA zu bestehen. Wie sehr sein Ego ihm schaden wird, vor allem mit Coach Skiles, wird man sehen.
    Wichtigster Neuzugang wäre Scott Skiles (sowie die Assistants). Es gab viele Namen auf dem Markt, man hat sich für einen ehemaligen Magic-Spieler entschieden, der als harter Hund bekannt ist und Defense predigt. Zudem konnte man sich mit u.a. Mario Elie und Adrian Griffin zwei der begehrtesten Assistants verpflichten, die auch für ihre Defensiv-Arbeiten (u.a. bei Thibodeau) bekannt sind. Diese Verpflichtungen zeigen auch die Richtung, in die man gehen will. Man möchte ein defensiv starkes Team aufstellen, dass unangenehm zu spielen ist und schnelle Punkte generieren soll. Bei dem Spielermaterial natürlich eine logische Richtung. Nachdem Vaughn weder vorne noch hinten eine identität installieren konnte, wird es interessant zu sehen sein, wie sich ein erfahrener Mann wie Skiles sich schlägt. Seine Trainer-Historie zeigt auf jeden Fall, dass die Teams innerhalb einiger Monate zu den besten Defensiv-Teams der Liga gehören. Dabei hatte er selten Spieler mit so guten Vorraussetzungen für einen starke Defense wie bei uns (v.a. Oladipo, Payton, Gordon). In den Interviews hat er schon verlauten lassen, dass eine starke Defense die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Saison wird.

    Roster:

    PG - Elfrid Payton, CJ Watson, Shabazz Napier
    SG - Victor Oladipo, Evan Fournier, Tyler Harvey
    SF - Tobias Harris, Mario Hezonja, Devyn Marble
    PF - Aaron Gordon, Channing Frye, Andrew Nicholson
    C - Nikola Vucevic, Dewayne Dedmon, Jason Smith

    Es ist weiterhin ein junges Team und von den Leistungsträgern hat keiner das Ende seiner Entwicklung erreicht. Es fehlt zudem weiterhin der große Star, aber man hat genug Kandidaten, die als erste Option im Angriff fungieren können. Bei optimalem Saisonverlauf haben einige auch Chancen auf das Allstar-Game.

    Die Starting 5 ist bis auf die beiden Forward Positionen wohl fest. Payton und Oladipo werden unser Backcourt bilden. Payton hat ein tolles Rookie-Jahr hinter sich und war wohl der beste Point Guard seiner Draftclass. Seine größte Baustelle ist der Wurf. Er hat erst diese Offseason wirklich ernsthaft angefangen mit einem Wurf-Doktor zu arbeiten, daher werden erste Resultate noch eine Weile dauern.
    Spielübersicht und Passing waren schon sehr gut und sollten weiterhin besser werden. Defensiv bringt er alle Anlagen, jedoch wirkte er oft verloren und da wird ihm Skiles viel beibringen können. In dieser Saison geht es für ihn vor allem um die Stabilisierung seiner Leistung. Statistisch wird er keinen großen Sprung machen, aber seine Quoten und damit seine Effizienz sollten sich im Laufe der Saison verbessern.
    Oladipo dagegen sollte diese Saison einen großen Sprung nach vorne machen. Seine letzten beiden Saisonmonate waren schon gut, beim US-Trainingscamp konnte er auch einige wichtige Erfahrungen sammeln. 20/5/5 sind absolut drin. Sein Wurf ist auch bei ihm der Bereich, der verbessert werden sollte. Letzte Saison gab es einige starke Phasen mit guten Quoten und einige unterirdische. Defensiv sollte er an seinem Rookie-Jahr anknüpfen.
    Auf Forward ist Harris gesetzt, der erstmals mit dem Druck eines großen Vertrages spielen wird. Er kann 20PPG machen und holt viele Rebounds für seine Position. Er muss jedoch konstanter werden und mehr den Ball laufen lassen. Defensiv ist auch Luft nach oben. Sollte er weitgehend verschont bleiben von den vielen kleinen Verletzungen, erwarte ich eine starke Saison von ihm.
    Die zweite Forward-Position bleibt noch ein Rätsel. Von den Anlagen her würde Frye sehr gut passen, da er mit seinem Wurf für Spacing sorgen kann. Aber defensiv passte bisher garnichts bei ihm, wobei da auch eine Teilschuld beim Coach war. Die andere Option wäre Gordon. Wohl der Spieler mit dem größten Potenzial bei uns. Die Summerleague Auftritte machten sehr viel Mut und zeigten, dass er sehr viel Arbeit in sein Spiel gesteckt hat. Der Wurf fiel sehr gut, dazu tolle, flüssige Bewegungen und defensivstark. Man kann nur hoffen, dass er die Leistung und das Selbstvertrauen mit in die Saison nimmt. Er könnte die Lösung für viele unserer Probleme sein.
    Vucevic ist der Starting Center. Offensiv und bei den Rebounds einer der besten der Liga, sollte er jetzt defensiv eine Schippe drauflegen. Skiles hat schon erfolgreich mit Leuten wie Eddy Curry gearbeitet, da sollte auch was mit Vooch drin sein. Er wird zwar kein Rim Protector mehr werden, aber warum sollte mit ihm keine gute Teamdefense möglich sein. Zudem sollte er viel mehr Freiwürfe ziehen.

    Was sich stark verbessert haben sollte, ist unsere Bank. Wir haben endlich einen guten Backup-PG mit Watson. Ihn kann man auch mal starten lassen oder als off-ball guard spielen lassen mit seiner starken 3er Quote. Fournier spielt um einen neuen Vertrag und ist eine Allzweck-Waffe. Er startete stark in die letzte Saison, Verletzungen brachten ihn leider sehr aus dem Rhythmus. Er kann den Ball bringen, den Wurf treffen und auch furchtlos ziehen. Er braucht mehr Konstanz in seinem Spiel und ich hoffe er bleibt auch nach der Saison bei uns. Hezonja könnte in einigen Jahren unser Go-to-guy sein, oder zurück in Europa. Er bringt tolle Anlagen mit, es ist jetzt wichtig wie er mental die Dinge annimmt und wie fit er nach der Saison in Spanien und dem Euro ist. Ich erwarte hier einen langsamen Start und ein starkes Finish. Auf den großen Positionen haben wie je nach S5 Frye (3er, Spacing), Nicholson (Lowpost-Scoring) oder Gordon (Athletik und mehr) sowie Dedmon (Defense, Rim Protection). Vlt darf letztere sogar starten wie unter Borrego. Smith, Marble und der Rest werden wohl keine große Rolle im team spielen.

    Im Endeffekt haben wir immer noch zu viele Fragezeichen im Team. Er fehlte bisher die Konstanz und eine Identität, die mehr ist als "junges Team mit Potenzial". Hier kommt Skiles ins Spiel und sehr viel wird davon abhängen, wie schnell sein Team die Vorgaben umsetzt. Was ein guter Trainer bringen kann, hat man letzte Saison bei den Bucks gesehen.
    Man hat die Zutaten um ein defensivstarkes Team zu werden, die Ballverluste forciert, auf allen Positionen stark reboundet und schnellen Basketball spielt. Es liegt am Trainerteam diese Zutaten zusammenzufügen. Neben der Defense sollten wir dringend die Anzahl der gezogenen Freiwürfe erhöhen und den Heimcourt beschützen.

    Die Frage ist natürlich, reicht es für die Playoffs? oder wie nah kommen wie da ran? 30 Siege sind ein absolutes Muss...Alles ab 37 wäre schon ein Erfolg.
    Der Osten ist sehr offen hinter den Cavs, und auch sonst sehe ich nur die Heat, Wizards, Bulls und Hawks als sichere Playoffteams.
    Die letzten Seasons hat man eigentlich immer sehr ordentlich begonnen, jedoch ab Dezember ging es abwärts. Ich erwarte diesmal einen eher gemächlichen Start unter dem neuen Trainer und eine bessere zweite Saisonhälfte, wenn das neue Konzept zu funktionieren beginnt.
    Optimal wäre am Ende ein Rang zwischen 7-10 und eine deutlich sichtbare Verbesserung des Teams/der Spieler. Dies würde dann auch die Möglichkeiten für einen Top-FA Verpflichtung erhöhen (siehe wieder Bucks und Monroe u.a.).
    Falls wir jedoch wieder eine Saison wie die letzten sehen, wird es tiefgreifendere Veränderungen geben. Und dabei glaube ich, dass jeder das Team per Trade verlassen könnte. In diesem Falle sollte man die Situationen um Cousins oder George im Blick haben. Unsere Spieler sind alle jung und haben zudem sehr gute Verträge, die sich leicht traden lassen können.

    Auch wenn die meisten Magic-Fans es nicht mehr hören können...man braucht Geduld. Auch Teams wie OKC oder die Warriors waren 4mal hintereinander in der Lottery bevor es steil nach oben ging. Wir haben nach Howards Abgang dreimal in der Lottery picken dürfen. Im Gegensatz zu den Thunder, die dabei einen Durant bekommen haben, haben wir nicht den Überspieler draften können. Und selbst ein MVP wie Curry war jahrelang ein Fragezeichen.
    Man muss weiterhin auf die Entwicklung der jungen Spieler setzen und die letzte Saison, die so bestimmt nicht geplant war, vergessen.
    Der neue Coach wird sicherlich für einige Siege mehr sorgen, dazu sollten wir in der Lage sein, Führungen besser zu verwalten und nach Hause zu bringen. Da hatten wir letzte Saison bestimmt 8+ Spiele unnötiger Weise abgegeben.

    Ich hab jetzt nicht wirklich in die ganzen neuen Statistiken geschaut und bestimmt kann man da auch viel zu dem Team schreiben. Vlt macht das ja einer von euch. Bin auch gespannt was ihr euch von der Saison erhofft und erwartet.

    Ich denke wir landen am Ende mit 35-38 Siege auf Platz 10 im Osten. 2 Siege hinter dem 8.Platzierten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2015
    #3
    sam.m, Rainmaker07, TheBigO und 2 anderen gefällt das.
  4. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.214
    Ort:
    CH
    Boah, danke für deine Analyse G-SUS! Wenn ich sowas lese, fällt mir erstmal gar nichts mehr dazu ein, weil du ja jeden Aspekt sehr detailliert angesprochen hast.
    Das mit den Statistiken reicht hoffentlich noch jemand nach, da bin ich nicht sonderlich bewandert.

    Ich erwarte allerdings auch eine deutlich verbesserte Saison. 30 Siege sind nun wirklich ein Muss - 40 würde ich schon als sehr erfolgreich einstufen. Aber eben man weiss nie wie es kommt, muss nur einer oder zwei Spieler dumm umknicken, schwierige Verletzungen haben und man wird nach hinten durchgereicht werden. Aber das kann jedem Team passieren.

    Ich hoffe es wird viele Minuten für Hezonja geben, ich will nicht das so ein Spieler auf der Bank versauert, klar man soll ihm nicht gleich die Zügel in die Hand geben, aber er mit Fournier, das könnte doch passen. Zudem finde ich es enorm wichtig auch Gordon endlich das Vertrauen auszusprechen und ihn starten zu lassen.

    Payton
    Oladipo
    Harris
    Gordon
    Vucevic

    Bench:

    Watson
    Fournier
    Hezonja
    Frye/Nicholson
    Dedmon/Smith

    Allerdings habe ich irgendwie Angst das die Aufstellung plötzlich ganz anders aussehen werden, gab es schon irgendwelche Statements seitens Coach Richtung Starting Five?
     
    #4
  5. G-SUS

    G-SUS Stammspieler

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.942
    Ich glaube soviel Angst um eine sehr seltsame Aufstellung brauchst du nicht haben.:D

    Harris und Vucevic sollten gesetzt sein, nicht zuletzt wegen ihrer hoch-dotierten Verträge. Und Skiles hat schon oft in Interviews vom Starting Backcourt Payton-Oladipo geredet. Payton wird einiges an Bonus von letzter Saison mitbringen, Oladipo muss man wohl als Anführer der Truppe ansehen. Der SlamDunk Contest hat sicherlich zu mehr Fame geführt, auch sonst scheint er extrovertierter als Vooch oder Harris. Er ist zurzeit das Gesicht der Franchise und wird ohne Grund nicht von der Bank kommen.
    Die große Frage ist wie die Forward-Positionen aussehen werden. Harris SF und Gordon PF? oder umgekehrt? Gordon verteidigt sehr stark gegen Flügelspieler, aber ist gegen einige PFs zu klein. Harris reboundet gut auf PF, und brachte offensiv da sehr gute Leistung, aber ich zweifle dass dies defensivgut klappt. Sonst wäre halt Harris/ Frye. Wobei Frye und Vooch schwach am Korb wären, jedoch Spacing für die Slasher bringen. Harris/Dedmon mit Vooch hatten wir unter Borrego. Bringt mehr rim protection und Defense, aber Vooch scheint mMn Probleme zu haben mit Dedmon zu spielen und es gibt noch weniger Platz für Payton/Oladipo.
    Es liegt hier an Skiles; aber wenn Gordon so weiter spielt wie in der SL, geht eigentlich kein Weg an ihm vorbei.

    Es lässt sich ja bestimmt leicht herausfinden, welche S5 unsere defensivstärkste/offensivstärkste etc war.
     
    #5
    TheBigO gefällt das.
  6. G-SUS

    G-SUS Stammspieler

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.942
    Wir haben noch einen weiteren Spieler gesignt für das Trainings Camp: Greg Stiemsma
     
    #6
    TheBigO gefällt das.
  7. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.214
    Ort:
    CH
    Cool, mal sehen was das wird...
     
    #7
  8. G-SUS

    G-SUS Stammspieler

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.942
    Ja heute geht es endlich los...also fast.
    Heute erst der Media Day, ab morgen dann Trainingscamp und nächste Woche schon das erste Preseason-Game.

    Dabei wird unser 2nd Round Harvey nicht mit im Trainingscamp sein, er wird direkt zu den Erie Bayhawks geschickt. Die Rechte sind weiterhin bei uns.

    Camp Invitees sind PG Keith Appling, C Nnanna Egwu, G Jordan Sibert und C Greg Stiemsma. Melvin Ejim ist zurzeit unser 15.Mann. Mit wieviel Mann wir am Ende in die Saison gehen, wird man wohl während des Camps erfahren.

    Zumindest ist die Zielsetzung für Hennigan klar: Ziel sind die Playoffs und man will bis zum Ende mit in der Verlosung sein.
     
    #8
    TheBigO gefällt das.
  9. durant35

    durant35 Bankspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    428
    Harris kann doch ebenfalls PF spielen. Er tut dies zwar sehr ungern, ist dort aber statistisch gesehen effektiver. Sein PER ist auf der 4 deutlich höher und das des Gegenspielers etwas niedriger als auf der 3. Denke gerade mit ihm und Hezonja auf den F-Positionen hätte man zeitweise eine passable Offense. Auch wenn das sicher nicht gegen jedes Duo gut gehen wird.
     
    #9
    TheBigO gefällt das.
  10. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.214
    Ort:
    CH
    Sehr gut möglich, ich hoffe der "neue" Coach macht solche Experimente mit und versucht die Aufstellung auch mal kreativ nach Gegner anzupassen.

    Auf eine gesunde Saison, für alle Teams!
     
    #10
  11. PeteAir

    PeteAir Bankspieler

    Registriert seit:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    317
    Hezonja über Gordon? Bin persönlich von Mario noch nicht überzeugt. SL war auch eher passabel und Gordon hat doch eig mehr Potential?!
    Wäre schön wenn Gordon ordentlich Minuten sieht und an die SL anknüpfen kann.
     
    #11
  12. G-SUS

    G-SUS Stammspieler

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.942
    Es ist schwer zu sagen wer mehr Potenzial hat, Gordon oder Hezonja. Aber beide sind talentiert und haben ihre Stärken.

    Hezonja hat in der SL ordentlich gespielt, aber er kam da direkt aus Spanien nach Ligaschluss zum Team und musste nach knapp 48h ohne viel Kennenlernen und Training mit einem neuen Team spielen. Er hat gezeigt dass er einen guten Wurf hat, super athletisch ist (seine Dunks waren klar das Highlight der SL) und auch Selbstvertrauen mitbringt, wie man an seinem Gamewinner im ersten Spiel sah.
    Aber er wird zu Saisonbeginn bestimmt nicht viele Minuten sehen. Er hat eine EM hinter sich und Skiles wird sehr viel Wert auf Defense legen, und das braucht auf NBA Niveau seine Zeit.

    Wenn man die Interviews von Skiles sich so anhört, merkt man, dass für ihn Gordon eine Schlüsselposition in der Defense spielen wird. Gordon selber kann wegen seiner Kiefer-Verletzung erst Mitte Oktober 100% im Training mitmischen. Ich hoffe sehr, dass er an die SL Leistung anknüpfen kann.
    Es würde mich aber nicht wundern, wenn wir in den ersten Spielen der Saison jemand anderes (Frye, Smith) als PF starten lassen werden,
     
    #12
    TheBigO gefällt das.
  13. PeteAir

    PeteAir Bankspieler

    Registriert seit:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    317
    Ich persönlich hab von Hezonja wenig gesehen, kann mir daher kein Urteil erlauben. Seine Stats bei Barcelona und während der EM sind eher bescheiden, was mir wiederum "etwas" Sorgen bereitet. Hoffentlich macht er sich.
     
    #13
  14. Vincent2008

    Vincent2008 Bankspieler

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    181
    So heute Nacht starten wir endlich in die Preseason gegen Charlotte. Kann man das Spiel Live im League Pass schauen oder werden Testspiele nicht immer übertragen weiß das einer? Kann mir jemand nen kleinen Stand zu verletzten, angeschlagenen Spielern geben? Ich habe über Twitter nur was mitbekommen das Fournier was am Fuß hat aber kein Plan ob es was schlimmeres ist...danke!
     
    #14
  15. G-SUS

    G-SUS Stammspieler

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.942
    Fournier hat sich was am knöchel (?) zugezogen während der EM und trainiert nicht 100% mit, Aaron Gordon hatte ja eine kieferverletzung und wird auch erst ab Mitte Okt voll mitmischen. Vucevic war verletzt, wohl was kleineres, aber spielte das erste Spiel nicht mit.

    Gegen die Hornets eine gute 1.HZ, da aber die S5 nicht die gewünschte Energie und Einstellung in der 2HZ brachte, nahm Skiles alle runter und die Bench und die Camp Invitees durften zu Ende spielen. Nicholson unser Topscorer, laut Skiles kann er öfters spielen wenn die Defense passt. Ebenso zu Hezonja, Offensiv sehr gut, aber Defense "terrible".
    Gut dass der Coach kein blatt vor dem Mund nimmt und offen alles anspricht. Vielleicht sollte es nicht direkt mit den Medien sein...aber es ist auf jeden Fall ein Kontrast zu JV. Er will keine Fehler zu lassen und keine Entschuldigungen haben für miese Leistungen.
     
    #15
    TheBigO gefällt das.
  16. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.214
    Ort:
    CH
    So dritter Sieg im fünften Spiel. Zweimal die Heat geschlagen, dieses mal sind sie aber ohne Wade angetreten. Auch jetzt hat Napier wieder gegen sie überzeugt, diesmal allerdings mit guten Freiwürfen und nicht wie zuletzt mit einem schönen Dreier. Egal, die Heat schlägt man immer gerne. Hoffentlich zeigt er noch bessere Leistungen wenn es dann in der RS gegen sie geht.

    Ansonsten Gordon und Hezonja mit guten Einflüssen, auch wenn teilweise noch komische Turnover darunter sind. Besonders die Highlights als Hezonja den Pass zurück auf Gordon gibt war eindrücklich.

    Kann die Saison kaum abwarten, wäre toll wenn wir es irgendwie schaffen würden die Playoffs zu schaffen. Vielleicht wenn wir von längeren Verletzungspausen verschont werden.
     
    #16
  17. G-SUS

    G-SUS Stammspieler

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.942
    Ja schön mal ne positive Bilanz aufzuweisen - auch wenn nur preseason ist.

    Bisher wurde die Spielzeit schön an alle verteilt, auch unsere camp invitees durften einige minuten ran, oft sogar in den letzten Minuten. Napier zeigt auf jeden Fall, dass er für Crunchtime ein sehr guter Mann ist, ich würde ihn sehr gerne als 3rd PG halten.

    Sonst Hezonja, offensiv mit vielen guten Aktionen. Der Wurf ist sehr gut und er geht den Fastbreak mit. Defensiv bringt ihn Skiles schon auf einen annehmbaren Level, da ist viel Luft nach oben. Er hängt sich rein und lernt schnell.
    Gordon gestern mit seinem ersten Auftritt, und es macht Mut. Athletisch sowieso top, und mit einem Plan kann er für uns der wichtigste Defense-Spieler werden.

    Frye auch ganz ordentlich...zumindest deutlich besser als unter JV und Borrego.
    Harris und Payton mit kleineren Verletzungen. Auch wenn ich dachte Payton wäre mit Sicherheit gesetzt auf der 1, so sicher bin ich mir da grade nicht. Einige Comments von Skiles hötte man auch anders interpretieren können.

    Jetzt geht es nach Rio und hoffentlich wird man weiterhin Zeit finden zu trainieren. Man sollte langsam komplett sein, damit vor allem auch die Aufstellung mit Harris und Gordon getestet werden kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2015
    #17
    TheBigO gefällt das.
  18. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.214
    Ort:
    CH
    Netter Sieg heute gegen Nawlins :D

    Hezonja mit 19 Punkten, Vuc und Harris auch in Form. Das Recap sah gut aus. Wo stehen wir jetzt? 5-2 oder 4-2? ^^
     
    #18
    G-SUS gefällt das.
  19. G-SUS

    G-SUS Stammspieler

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.942
    So, Preseason rum und wir stehen bei 6-2. Ist natürlich nur Preseason, aber man merkt, dass das Team versucht die Dinge, die Skiles sehen will, umzusetzen.
    Es gibt sehr viel Ballmovement und die Offense ist sehr pass-lastig, weniger Isos. Defensiv werden Steals generiert und dann schnell nach vorne gespielt. Auch die Quoten der Gegner wurden niedrig gehalten.
    Aber wie gesagt, nur Preseason und u.a. hat Memphis gestern nur mit der 2. und 3. Garde gespielt.
    Sorgen machen zwei Dinge zurzeit:
    - Die Freiwürfe: Man generiert immer kaum Bonuswürfe. In der Preseason allein verwandelt der Gegner mehr Freiwürfe als wir Attempts hatten. Es wird immer angesprochen und auch Skiles sieht das als große Problemzone. Die Frage ist wie man dieses Problem behebt.
    - Payton und Gordon:Eigentlich die beiden Spieler, die einen großen Sprung machen sollten bzw tragende Rollen spielen sollen. Gordon musste geschont werden wegen seinem Fuss, den er schon in der Rookie-Saison verletzt hatte. Als er spielte, war er sehr aktiv, mit guter Defense und offensiv verbessert. Aber es wird dauern, bis er dauerhaft Minuten spielt und in die S5 kommt. Payton dagegen mit hartnäckiger Oberschenkel-Verletzung, davor in der SL und der Preseason auch nicht wirklich stark. Er braucht wohl am meisten, um das System von Skiles sich zu verinnerlichen. Könnte zu Saisonanfang auch von der Bank kommen müssen, da die S5 zurzeit sehr ausbalanciert ist. Zum Glück haben wir zurzeit gleich 2 gute Backups auf PG.

    Zum Roster: Alle Campinvitees wurden wieder entlassen, also Appling, Ejim, Stiemsa, Egwu. Einige von diesen Jungs werden wohl bei den Bayhawks landen.

    Falls Payton nicht bei 100% ist, sehe ich folgende S5 zum ersten Spiel:
    Vucevic-Harris-Fournier-Oladipo-Watson

    Auch sonst denke ich sieht die Rotation so aus:
    Vooch, Harris, Gordon, Oladipo, Payton, Watson,Fournier, Hezonja mit den meisten Minuten
    Dedmon, Napier, Frye werden gelegentlich auch DNPs sehen, aber je nach gegner auch mal mehr als 20min sehen
    Marble, Nicholson, Smith dann den Rest

    Harris wird wohl unser PF sein, Hezonja sieht offensiv super aus und bringt uns viele neue Facetten in den Kader. Hoffe Skiles vertraut ihm da öfters und lässt ihn nicht wegen der Defense zu sehr auf der Bank schmoren.

    Zudem sehen uns einige Previews in Playoff-Contention.Platz 8 sollte drin sein, falls alles für uns läuft. Und es ist echt mal Zeit, dass wir eine gute Spielzeit erleben!
    Der Schedule ist anfangs sehr brutal, vor allem die ersten 8 Spiele, dann hoffe ich, werden wir uns ordentlich in den Rankings präsentieren.
     
    #19
    TheBigO gefällt das.
  20. Vincent2008

    Vincent2008 Bankspieler

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    181
    Genau wie letzte Saison, eine völlig unnötige und dämliche Niederlage. Mit 8 Punkten geführt und dann innerhalb von 1,2 Minuten wieder hinten...am Ende dann wieder alles offen aber weder Payton noch Vucevic trafen den entscheidenen Wurf. Hezonja spielt wie erwartet zwischen Welt und Kreisklasse, manchmal trifft er alles oder gar nix, dazu kommen viele unnötigen Ballverluste. Oladipo, Gordon, Harris und auch Payton mit nem ordentlichen Spiel...Vucevic spielte definitiv unter seinem Niveau, Fournier und auch Watson grottenschlecht heute Nacht...schade das Napier keine Minuten gespielt hat, gerade er hat doch in der Preaseson ordentliche Spiele abgeliefert. Marble, Frye und auch Nicholson sahen keine Spielzeit...die nächsten Spiele werden schwer und man kann wohl jetzt schon davon ausgehen das der Saisonstart in die Hose geht.
     
    #20
    TheBigO gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon