ORL Orlando Magic - Spieler und ihre Entwicklung

Dieses Thema im Forum "Orlando Magic" wurde erstellt von TheBigO, 2. September 2015.

  1. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    CH
    Orlando Magic - Spieler und ihre Entwicklung
     
    #1
  2. GSWarriors

    GSWarriors All-Star

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    6.749
    Aaron Gordon dürfte MIP werden...
     
    #2
  3. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    CH
    Das habe ich jetzt schon des Öfteren gehört, wie kommst du darauf? Würde mich natürlich freuen.
     
    #3
  4. Hamel

    Hamel Rookie

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Saarland
    Hab mir gerade mal das Spiel der Kroaten mit Hezonja angesehen. Der 20 jährige ist echt ganz schön selbstbewusst, sein Wurf vorallem aus der 3er Distanz scheint gut zu sein, er hat 13 Punkte erzielt und 6 Rebounds geholt. Insgesamt eine sehr ordentliche Leistung, ich denke das er in Orlando in die junge Truppe super reinpasst...er muss nur noch lernen weniger Turnovers zu machen, da haben wir mit Payton und Victor schon ein paar Kandidaten die gerne zu unnötigen Fehler neigen. Auf jeden Fall freue ich mich auf Hezonja da er wirklich viel Potenzial besitzt...
     
    #4
    TheBigO und G-SUS gefällt das.
  5. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    CH
    Habe trotzdem nicht damit gerechnet das die Kroaten so früh die Segel streichen...
     
    #5
  6. Vincent2008

    Vincent2008 Bankspieler

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    187
    Marble scheint einen Schritt gemacht zu haben...sieht bisher überraschend gut aus was der Kerl so anbietet. Ansonsten kann man bisher nicht viel sagen, viele Rotationen und Wechsel. Hezonja macht viele unnötige Turnovers aber sein Wurf ist schon nicht schlecht, dazu kann er auch mit dem Ball umgehen...heute nacht hatte er eine schöne Aktion die aber leider im Block endete. Vom Typ her haben wir mit Fournier einen ähnlichen Spieler somit wir von außen echt gut treffen werden...dazu noch Frye der hoffentlich auch mal wieder den einen oder anderen versenkt.
     
    #6
    TheBigO gefällt das.
  7. Vincent2008

    Vincent2008 Bankspieler

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    187
    Nach den ersten 10 Spielen kann man ja mal eine Entwicklung der einzelnen Spieler festhalten, es ist meine persönliche Meinung und Einschätzung nachdem ich keine Minute in der Preseason und Regular Season verpasst habe, wenn jemand eine andere Sicht hat würde ich die gerne mal lesen...


    Evan Fournier : Mit 18,9 PPG derzeitiger Topscorer der Magic, für mich die bisher größte Überraschung in der noch jungen Saison, er bekommt mit knapp 38 Minuten viel Spielzeit und zeigt sehr starke Leistungen, er hat einen guten Wurf ( 46 % FG , 38 % 3er, 79% FT ) und einen starken Zug Richtung Korb. Letzte Saison ist er ähnlich gut gestartet leider hat er sich später verletzt, wenn er fit bleibt wird er uns noch viel Freude bereiten.

    Nikola Vucevic : Gewohnt starke Performance wenn er spielt, leider hatte er eine kleine Verletzung am Knie womit er 3 Partien ausgefallen ist. Seine Statistiken gehen etwas zurück wegen dem insgesamten kompakteren Teambasketball unter Trainer Skiles. Denke aber das er in den nächsten Wochen wieder an 20 / 10 und etlichen Double Double kratzen wird.

    Tobias Harris : Im Sommer verlängert für einen sehr gut dotierten Vertag, man erwartet immer einen Schritt nach vorne aber irgendwie passiert auf dem Feld nicht viel. Für mich spielt Harris oft mit und glänzt nur selten, seine Punkte pro Game gingen ein wenig runter aber seine Defensivarbeit inkl. Rebounds leicht hoch, Skiles lässt ihn oft mal draußen und somit ist seine Einsatzzeit derzeit um die 32 Minuten.

    Elfrid Payton : Unser Jungspund mit der genialsten Frisur bekommt unter Skiles genauso viele Minuten ( 30 ) wie in seiner Rookie Saison. Seine Leistungen sind immer noch sehr schwankend, am Anfang der Serie war er relativ schwach und verunsichert aber in den letzten Spielen hat er sich ein wenig gefangen. Seine Quoten von der 3er und Freiwurflinie wirken deutlich verbessert über den Sommer, leider ist er aus dem Feld mit derzeitigen 35% sehr schwach. 6 Assists pro Game und eine ordentliche Defense, das passt.

    Victor Oladipo: Bisher ein eher schwacher Start in die neue Saison, er will All Star werden aber da muss deutlich mehr kommen. Knapp 15 PPG mit 38% FG und einer desolaten 28% 3er Quote kann nicht der Anspruch von Oladipo sein. Defensiv mit knapp 7 Rebounds im Schnitt verbessert aber alle erwarten mehr vom 23 jährigen zukünftigen Star der Magic. Fällt derzeit leider mit einer Gehirnerschütterung aus...

    Aaron Gordon : In der Sommer League überragend aber in den ersten 10 Partien mit relativ wenig Einsatzzeit ( ca. 19 Min pro Game) Er wird nach seinem Fußbruch in der Rookie Saison wohl langsam aufgebaut, seine Statistiken und Defense sind ganz ordentlich und er ist immer für 10 Punkte und 5 Rebounds gut. Für die Zukunft erwarte ich mir da noch eine ganze Menge, immerhin ist er erst 20 Jahre.

    Channing Frye : Spielte in den ersten Partien überhaupt keine Rolle, langsam aber sicher bekommt er mehr Einsatzzeit durch Verletzungen anderer Spieler. Gewohnt treffsicher von der 3er Linie mit 40% aber insgesamt ein viel zu hoch dotierter Vertrag mit einer Laufzeit bis 2018. Mit 32 gehört er schon zum alten Eisen in der jungen Truppe und ob er in Zukunft noch eine große Rolle spielen wird glaube ich kaum.

    Dewayne Dedmon : Ein ordentlicher Backup für Vucevic, keine Frage. Mit seiner aggressiven Art ist er immer für 2,3 Blocks und 6 Rebounds gut, offensiv ( 6 PPG ) natürlich eher schwach aber da darf man auch nicht zuviel verlangen. Oft frühzeitig mit Foulproblemen unterwegs aber das ist sein Spiel...

    Jason Smith : Ein Neuzugang der in den ersten Partien kaum zum Einsatz gekommen ist, derzeit fällt er mit einer Knieverletzung aus. In den paar Spielen wo er mitgewirkt hat konnte man erkennen das er einen ordentlichen Schuss aus dem Feld hat und mit einer 45% FG immer für 6-8 Punkte gut ist. Für die Zukunft sollte man aber nicht viel erwarten, ein paar Punkte von der Bench aber mehr wird es wohl nicht werden.

    C.J Watson : Der nächste Neuzung für die Point Guard Position kommt auch noch nicht so richtig in Fahrt. In knapp 20 Minuten pro Partie kommt er auf 5 Punkte und 3 Assists. Seine Wurfquote ist mit 37% FG und 31% 3er ähnlich schwach wie die von Oladipo. Wenn er wieder spielen kann ( derzeit leicht angeschlagen ) erwarte ich eine Steigerung sonst wird Napier ihm stark im Nacken sitzen.

    Shabazz Napier : Hochgelobt von Lebron James 2014/15 und nächster Neuzugang nach nur einem Jahr bei den Heats. Hinter Payton und Watson Point Guard Nr.3 der wenn er mal heiß läuft immer für eine klasse Partie gut ist, so erzielte er gegen die Lakers starke 22 Punkte. Sein 3er ist mit 41% brandgefährlich und wenn er sich weiter so steigert kann er in Zukunft öfter um die 20 Min. Spielzeit bekommen, vorallem wenn Payton oder Watson mal verletzungsbedingt ausfallen.

    Mario Hezonja : Wie bereits vor der Saison erwartet spielt Hezonja zwischen Genie und Wahnsinn. Manchmal knallt er einem die 3er mega cool um die Ohren um einen Moment später einen total sinnlosen TO zu fabrizieren. Für seine 20 Jahre bekommt er von Skiles mit ca. 15 Minuten relativ viel Spielzeit, sicherlich kann sich das im Verlauf der Saison gerne mal um die 20 erhöhen aber dann muss Super Mario auch mehr leisten. 5 Punkte im Schnitt ist bisher ok für einen Rookie der aus Europa kommt aber wie bereits erwähnt sollte er sich in allen Kategorien steigern können.

    Andrew Nicholson : Spielt derzeit überhaupt keine Rolle mehr, kann mir auch nicht vorstellen dass sich da über die Saison groß was ändern wird.

    Devyn Marble : Ähnlich wie Nicholson spielt Marble unter Skiles kaum eine Rolle. In der Preseason hat er eigentlich sehr ansprechende Leistungen gezeigt aber derzeit kommt er nur noch ganz selten mal aufs Feld.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2015
    #7
  8. G-SUS

    G-SUS Stammspieler

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.965
    Danke für deine tolle Einschätzung Vincent2008:thumb:

    Im Grunde bin ich deiner Meinung.
    Positiv bisher definitiv Fournier, der als einziger einen starken Wurf mit einem guten Zug zum Korb und gutem Abschluss vereint. Oladipo, Harris und PAyton haben da Probleme, die unbedingt gelöst werden müssen. Zudem zieht Evan Freiwürfe.
    Bei Oladipo muss ja schon etwas enttäuscht sein, man hat ja gehofft er würde statistisch da weiter machen, vor er Saisonende war. Defensiv jedoch ist er sehr stark und Skiles sieht ihn sogar als All-NBA-Defense-Teamer.

    Ein großer Unterschied offensiv ist, dass wir diesmal vom Trainer eine Taktik verordnet bekommen haben. Viel Passen, viele Cuts und uneigenützig sein. Letzte Saison war ja viel auf Improvisieren ausgelegt - zumindest wirkte das von außen so. Dieses Improvisieren waren Stärken von Payton und Oladipo, jetzt werden Sie in ein Schema gesteckt und sollen kontrollierter ihre Stärken ausspielen. Wahrscheinlich ist das noch ein Anpassungsproblem.
    Vor allem Payton als PG muss wohl viel Input grade verarbeiten.


    Defensiv sind wir auf einem anderen Level zurzeit. In vielen Statistiken stark verbessert und sogar mit Rim Protection. Ich hoffe dass dies nicht nur eine Phase ist, sondern ein dauerhafter Trend.
    Und Shabazz war ein toller Steal von Hennigan!

    Ich bin sehr gespannt wie es mit dem Team weitergeht - unabhängig vom Resultat. Wir haben viele sehr talentierte Flügelspieler, und mit einem Paket könnte man evtl einen Superstar traden.
    Nicholson wird wohl bald auch weg sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2015
    #8

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon