1. Willkommen bei Sportforen!
    Melde dich jetzt vollkommen kostenlos an und steige in die Diskussion ein. Wenn du bereits registriert bist, logge dich einfach ein.

    Viel Spaß beim Diskutieren,
    Dein Sportforen-Team!
    Information ausblenden

s.Oliver Würzburg - Multifunktionsarena zum Greifen nah?

Dieses Thema im Forum "s.Oliver Baskets" wurde erstellt von xraysforever, 15. Januar 2016.

  1. you_never_walk_alone

    you_never_walk_alone Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    169
    Es ist sicherlich einer der optimalsten Standorte für solch eine Halle. Mit Bahn, Bus, Straßenbahn, Fahrrad und sogar zu Fuß für sehr viele Menschen sehr gut erreichbar. Wer einen Standort auf der grünen Wiese mit Parkplätzen ohne Ende will, der hat vielleicht selber nicht alles zu Ende gedacht. Es gibt sicherlich auch viele Besucher, die kein Auto besitzen und/oder noch zu jung dafür sind. Und was ist mit denen ? Taxi Papa oder endlose Shuttle-Busse ? Und wie schon oben angesprochen ist das ÖPNV-Ticket ja bei der Eintrittskarte sogar noch kostenlos dabei.
     
  2. Swingman41

    Swingman41 Bankspieler

    Registriert seit:
    4. Januar 2016
    Beiträge:
    645
    So ein Quatsch die Parkplatz Diskussion!
    Xray hat es richtig geschrieben, am Dalle gibt es auch keine Plätze und trotzdem klappt es ohne Probleme!
    Aber so Leute wie SOB_wü sind genau die pessimistischen Bremsen in der Stadt die Alles zum Problem machen!
     
  3. SOB_WÜ

    SOB_WÜ Rookie

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    94
    Man sollte immer zwei Seiten sehen, denn es gibt auch Gemeinden die nicht gut angebunden sind mit dem öpnv gerade am Abend und Wochenende. Aber das ihr das alles nicht sehen wollt und eurer Meinung nur Leute aus Wü die zukünftig 6000 Plätze voll machen, dann ist das etwas kurz gedacht. Ich kenne jedenfalls viele die zur Zeit von außerhalb mit dem Auto zu den Spielen pendeln, trotz kostenlosem Ticket in der Karte, also ist es wohl kei. kompletter Schwachsinn. Und das Verkehrsproblem am Berliner Ring könnt ihr auch nicht weg diskutieren. Aber malt euch nur eure schöne Welt. Für mich gibt es jedenfalls bessere Standorte für die Region mainfranken.
     
  4. SOB_WÜ

    SOB_WÜ Rookie

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    94
    Man sollte immer zwei Seiten sehen, denn es gibt auch Gemeinden die nicht gut angebunden sind mit dem öpnv gerade am Abend und Wochenende. Aber das ihr das alles nicht sehen wollt und eurer Meinung nur Leute aus Wü die zukünftig 6000 Plätze voll machen, dann ist das etwas kurz gedacht. Ich kenne jedenfalls viele die zur Zeit von außerhalb mit dem Auto zu den Spielen pendeln, trotz kostenlosem Ticket in der Karte, also ist es wohl kein kompletter Schwachsinn. Und das Verkehrsproblem am Berliner Ring könnt ihr auch nicht weg diskutieren. Aber malt euch nur eure schöne Welt. Für mich gibt es jedenfalls bessere Standorte für die Region mainfranken einer neuen Halle.
    Genau Leute wie ich bremsen alles aus. Seit Jahrzehnten. Da hast du komplett recht. Kann nicht jeder so viel Weitsicht und Vorhersagekraft besitzen wie du. So 1-1 jetzt zwischen uns.
     
  5. Swingman41

    Swingman41 Bankspieler

    Registriert seit:
    4. Januar 2016
    Beiträge:
    645
    Wenn es Dir um ein Duell geht bist Du hier falsch.
    Jeder Beitrag von Dir sprüht nur so von Pessimismus, wenn das Deine Meinung ist ok! Ciao Leben!
    Das Planungsbüro und auch der Baureferent sehen die Parkplatzsituation als gut an.
    Das tue ich auch und sicherlich wird im gleichen Zuge etwas an der Verkehrsführung geändert werden, das haben hier schon andere User beschrieben.
     
    Herbipolis und BasketsSupporter gefällt das.
  6. Swingman41

    Swingman41 Bankspieler

    Registriert seit:
    4. Januar 2016
    Beiträge:
    645
    Und nochmal was machen die armen Leute, die in Gemeinden mit schlechter Anbindung leben wenn sie zu den Kickers gehen wollen?
    Das geht dann auch.
     
  7. wueballer

    wueballer Bankspieler

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    274
    Mal zur Stellplatzverordnung:

    http://www.wuerzburg.de/m_402519_dl

    Demnach muss 1Stellplatz pro 8 Besucher für eine "Sporthalle mit Besucherplätzen" errichtet werden. Dazu wird das Parkhaus errichtet. Da wird nix "gedealt" und das wird auch vollkommen ausreichen.

    Anderes Beispiel: Die s.oliver Arena ist "nur" halb so groß wie die neue Hall, Stellplätze sind aber praktisch überhaupt nicht vorhanden. Bis auf den Dallenberg und der wird noch mal wirklich genutzt wird.


    Diese Verkehrschaos Diskussion ist albern.
     
  8. erkanb1

    erkanb1 Rookie

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Würzburg
    Am besten man stellt die Halle weit raus zum IKEA und baut 7.000 Parkplätze für die 6.000er Halle, weil sonst haben die armen Leute aus kleinen Gemeinden noch Parkplatzprobleme, schließlich möchten die ja quasi vor der Tür parken und ohne Wartezeit sofort wieder nach Hause fahren :)

    Und ohne Ironie: Perfekter Standort und nur noch drei Saisons Turnhölle (hoffentlich)!
     
  9. wueballer

    wueballer Bankspieler

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    274
    Ohnehin verstehe ich die Argumentation der Bedenkenträger nicht, die sagen:

    "baut das Ding auf der grünen Wiese, damit Parkplätze gebaut werden können ,(aus der Stadt kann man ja Shuttlebusse einsetzen)."

    Warum denkt man denn nicht andersherum "Park&Ride"? Selbst wenn es dramatisch eng werden würde, könnte man immer noch einen riesigen Parkplatz "auf der grünen Wiese" bauen und von dort Shuttlebusse zur Halle in die Stadt einsetzen.

    Vorteil: die Halle steht in der Stadt und nicht in der Pampa.
     
    Herbipolis und Swingman41 gefällt das.
  10. maritim

    maritim Bankspieler

    Registriert seit:
    8. Januar 2016
    Beiträge:
    113
    @erkan: nein, das geht nicht: Denn dann fahren die aus dem südlichen Landkreis alle über den Greinberg, und dort gibt es dann tolle Stau. Und dann meckern die aus dem Süden, dass die aus dem Norden doch bitteschön AUCH einen Stau haben sollen, weil sie sich sonst verarscht fühlen :p
     
    Vierviertelman, Herbipolis und Swingman41 gefällt das.
  11. Herbipolis

    Herbipolis Bankspieler

    Registriert seit:
    15. Oktober 2015
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Würzburg
    Wenn man täglich von außerhalb in die Stadt pendelt und frühs und abends im Stau steht, kann ich eine gewisse Frustration beim Autofahrer schon verstehen. Aber dass man eine Veranstaltungsarena deshalb auf der grünen Wiese baut, nur damit es keinen Stau gibt (Illusion!), ist dann doch etwas zu kurz gedacht.

    Gerade die Innenstadtlage bietet hier unabhängig von der Verkehrsdiskussion einen Standortvorteil (kurze Wege für Tagungsgäste zu den Hotels in der Stadt, Stadtbummel (mit Einkäufen) bzw. Besuch einer Kneipe/Restaurant vor oder nach einem Konzert/Spiel).
    Tatsächlich ist in der Ecke tagsüber zu wenig Parkraum vorhanden, ich arbeite dort und kenne viele Kollegen von außerhalb, die nicht wissen wo sie ihr Auto abstellen sollen, weil die Dauerparkplätze alle vergeben sind.
    Wenn dann der Parkplatz am Novum gesperrt wird, auf dem ja dann das neue Parkhaus errichtet wird, wird es für die Bauphase noch mal schlimmer.
    Mir aber egal ich fahre Rad oder Bus und wohne auch außerhalb. Ist halt eine negative Begleiterscheinung des ruhigen Landlebens.
     
    SOB_WÜ und Swingman41 gefällt das.
  12. SOB_WÜ

    SOB_WÜ Rookie

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    94
    wenigstens etwas Verständnis, denn ich arbeite auch dort in der Nähe und man findet nichts an manchen Tagen.
    Dann lies doch nochmal genau, denn hier handelt es sich nicht um eine Sportstätte sondern sicher um eine Versammlungsstätte überörtlicher Bedeutung, für Messen, kongresse oder Mehrzwecke und da sind schon mal mind. pro 3 Plätze ein Stellplatz vorgeschrieben also mindestens 2000 Stück und die werden da niemals entstehen und dann wird doch wieder gedealt und andere die eigentlich fest vermietet sind oder anderweitiger Parkraum angerechnet. Bei mir als privatem Häuslebauer wird da nämlich keine Ausnahme gemacht, aber bei slchen großen sicher schon und das ist eben nicht gerecht und löst meinen Unmut aus. Wenn Ihr mal persönlich betroffen seid, dann denkt mal daran zurück, wünsche ich manchen hier.

    und die Verkehrschaos Diskussion ist eben nicht albern. Fahr doch mal an nem DOnnerstag oder Freitag zwischen 16-18 Uhr Berliner ring, dann wirst Du sehen was Sache ist. Ich hab den Spaß jeden Arbeitstag und wenn ich mir jetzt noch ein 18:30 /19 Uhr spiel der Baskets dazu denke, dann ist die Stadt dicht. Aber macht ja nix, kommen ja alle gelaufen mitm Rad oder dem zug. Wir werden sehen. Erstmal muss die gebaut werden, denn das ist in Wü auch nicht sicher, dass da alles klappt
     
  13. SOB_WÜ

    SOB_WÜ Rookie

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    94
    Die kommen fast alle mitm Auto, parken die Mergentheimer und Heidingsfeld zu und fahren dann Straba.
    Freu mich schon auf die ersten Anwohner BEwschwerden aus Grombühl nach der zweiten Veranstaltung in der Neuen Halle und das zurecht.
     
  14. Vierviertelman

    Vierviertelman Rookie

    Registriert seit:
    30. August 2016
    Beiträge:
    89
    So jetzt Kindergarten aus, wir freuen uns auf unsere neue Spielstätte :jubel:, alles wird Gut ;)
     
  15. Talla81

    Talla81 Bankspieler

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    146
    Also gleich hol ich mir Popcorn,

    Natürlich wird es vor- und auch Nachteile geben, die einen sagen die Halle soll raus damit es keinen Stau gibt, die anderen wollen die Halle in der Stadt damit sie mit den öffentlichen oder dem Fahrrad hin kommen. Ich komme auch von außerhalb und fahre immer mit dem Auto zur "Arena" und das wird sich auch nicht ändern.

    Jetzt kommt mal wieder runter und erfreut euch einfach. Aber in so einer Stadt wie Würzburg würde es mich echt nicht wundern wenn es wieder Proteste gäbe.

    Zum Glück wird die Halle privat gebaut und somit kann eine BI eigentlich nicht viel bringen.
     
  16. Herbipolis

    Herbipolis Bankspieler

    Registriert seit:
    15. Oktober 2015
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Würzburg
    1.Niemand sagt, dass es ohne Stauungen an Veranstaltungstagen ablaufen wird. Das tut es aber auch in fast keiner anderen Stadt auf der Welt! Auch die Busse/ Strabas werden dann voller sein als normal...

    2. Konzerte und Sportveranstaltungen sind zumeist nach 19:30 an Werktagen und zu dieser Zeit ist das mit dem Stau rund um die Schweinfurter Str. nicht so schlimm. Ich sehe die von meinem Büro aus und die Staus sind morgens zw. 7:45 -8:45 und nachmittags ab 16:00 bis 18:00 Uhr. Freitags mindestens eine Stunde eher. D.h. der Berufsverkehr wird hier nur ab und zu betroffen sein (vielleicht denkt dann doch mal der ein oder andere über alternative Verkehrsmittel nach, oder der Druck auf Stadt und Landkreis wird endlich mal erhöht um eine ordentliche ÖPNV Taktung von/nach Würzburg zu erreichen). An den Wochenenden sind die Auswirkungen des erhöhten Verkehrsaufkommens noch geringer.

    3. Die von Dir geforderten 2000 Stellplätze müssen ja nicht neu gebaut, sondern nachgewiesen werden. Wenn man nun herausstellt, dass vorhandene Parkflächen + neu zu bauende während den Veranstaltungszeiträumen (mind. 80% in den Abendstunden/ Wochenende) frei sind, ist doch alles wunderbar.
     
  17. wueballer

    wueballer Bankspieler

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    274
    @SOB_WÜ

    Es wird nix gedealt, begreife das endlich.

    Mit den rechnerisch 2000 hast du zwar recht, allerdings sagt §17(2) auch die Möglichkeiten von Abweichngen auf und ab wann diese erlaubt sind. Diese ist hier gegeben und das sind 30 v. 100. Macht hier bei 6000 Plätzen also 1400 Parkplätze. Zudem auch noch §7 zum Nachweis von Stellplätzen in der Nähe

    Das ist deine bayerische Bauordnung.


    Zumal was ist die Alternative? Halle auf der grünen Wiese damit der Großteil der Besucher aus der Stadt mit Shuttlebussen herangekarrt werden muss? Wo fahren die dann ab? Alle vom Bahnhof, wo man auch erst mal hinkommen muss?

    Wieso verlegt man denn nicht gleich den ganzen Einzehandel an die Stadtgrenzen in Shopping Malls? Dann könnte der Landkreisbewohner bequem einkaufen und in der Innenstadt gebe es neuen Wohnraum im Kaufhof (Achtung Ironie)
     
    Herbipolis gefällt das.
  18. Thanathan_von_Franken

    Thanathan_von_Franken Bankspieler

    Registriert seit:
    16. Oktober 2015
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Würzburg
    Das es bei ner Veranstaltung die am frühen Abend unter der Woche bzw. gerade Freitags 18:00 Uhr eng wird ist keine Frage.

    Aber bevor ich des ganze Ding außerhalb baue mit neuen Parkplätze (und nebenbei mal wieder Maßenhaft Fläche versiegel...) ist so ein Zentraler Standort wesentlich besser als bisher der alte.

    Bisher muss ich aus mehreren Stadtteilen erstmal zum Hauptbahnhof, oft mit n Bus und dann weiter mit der Straßenbahn. Das würde mich jedesmal ne knappe Stunde kosten und mach ich nur, wenn ich dannach in die Stadt gehen will.
    Mit n Auto bin ich in ner viertel Stunde an der Halle.

    Mit dem Bus zur Schweinfurter bin ich in 15min. gefahren. Und in der Zeit dürften auch die meißten aus den anderen Stadtteilen bis zum Bahnhof kommen.
    Auch wer mit dem Bus von außerhalb kommt, wird vermutlich leichter zum Bahnhof kommen.

    Dass das Verkehrskonzept Grundsätzlich unssinig ist, ist ne ganz andere Frage. Der Nahverkehr wird fast jedes Jahr teurer, wärend die Parkhäuser seit Jahren stabile Preise haben. Das einzige was hilft sind teurere Parkplätze in der Stadt und ein günstigerer und besserer Nahverkehr mit kostenen losen Parkplätzen vo der Stadt.
    Solange ich für den Bus/Straba schon mit 2 Personen deutlich mehr zahle als für n Parkticket, fährt natürlich jeder ins Parkhaus.

    Aber daran scheitert es nicht nur in Würzburg, sondern fast überall in Deutschland.
    Das ist aber eher n Grundsätzliches Problem, und keines der Halle.

    Auch das während der bauzeit Parkplätze wegfallen mag sein. Aber solange gibt´s die eh noch nicht.
     
    Herbipolis und BasketsSupporter gefällt das.
  19. Swingman41

    Swingman41 Bankspieler

    Registriert seit:
    4. Januar 2016
    Beiträge:
    645
    Eben, man vergisst auch oft die ganzen jungen Leute, Studenten, die gar kein Auto haben und diejenigen, die gerne mal 2-3 Bierchen trinken beim Basketball! Diese Zuschauer machen auch den Großteil aus.
    Shuttle Busse müssen dann auch irgendwo von der Stadt aus los fahren und stören den Verkehr.
     
    BasketsSupporter und Herbipolis gefällt das.
  20. kissl

    kissl Rookie

    Registriert seit:
    29. Dezember 2016
    Beiträge:
    76
    verstehe die ganze diskussion nicht. wem die anfahrt mit dem öpnv (der auch noch kostenfrei ist) /auto/fahrrad/fußweg zu stressig ist.....soll zuhause bleiben und telekombasketball buchen. die lage für die halle ist ideal. auswärtige mannschaften, kongressteilnehmer usw können im hotelturm übernachten....ein weiterer pluspunkt für den standort. also baldmöglichst mit dem bau beginnen....bevor womöglich ein gemeiner feldhamster das areal für sich beansprucht!
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon