1. Willkommen bei Sportforen!
    Melde dich jetzt vollkommen kostenlos an und steige in die Diskussion ein. Wenn du bereits registriert bist, logge dich einfach ein.

    Viel Spaß beim Diskutieren,
    Dein Sportforen-Team!
    Information ausblenden

PHI Saison 2017/18 - The Road to the Playoffs

Dieses Thema im Forum "Philadelphia 76ers" wurde erstellt von Philly's Finest, 18. Juni 2017.

  1. SirArap

    SirArap Stammspieler

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.172
    Ort:
    Braunschweig // Mannheim
    Bin ich jetzt doof? Humph? Emeka? Was machen die bei uns? Wir haben doch eh schon zu viele Spieler:
    McConell, Fultz, Bayless, Redick, Luwawu, Korkmaz, Stauskas, Covington, Simmons, Saric, Holmes, Johnson, Embiid, Jahlil, Justin Anderson. McAdoo.....

    Das sind doch schon 16
     
    #81
  2. Matigol

    Matigol Bankspieler

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    268
    Hatte mir die Highlights angeschaut, da versuchte Emeka Okafor zwar hart zu verteidigen, war aber immer 5 Schritte zu langsam. Glaub nicht daß der nochmal wird in dem Alter und mit der Verletzungshistorie. ;)
    Er hat manchmal erst reagiert als der Gegner schon am Korb war. Aber vielleicht behält man ihn ja ne Weile um den Bigs im Training bissl Härte reinzubringen.
     
    #82
  3. Duffman

    Duffman Stammspieler

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    1.737
    Schon klar, daher ja "eingerostet". Ich mag aber Spieler, die defensive Zuweisungen rufen und einfach präsent sind. Dass Emeka nicht viel spielen wird, ist klar und meine Hoffnung geht eher in Richtung einer Elton Brand Rolle, also primär der Good Guy im Locker Room und Training zu sein und, wo es nötig ist, auch mal dazwischenzuhauen.
     
    #83
  4. WallIn

    WallIn Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    2.268
    Ort:
    Köln
    Aber die Rolle wurde ja recht teuer mit Amir Johnson besetzt. Okafor und Humphries haben in diesem Kader nichts zusuchen. Simmons, Embiid dazu als Back Up Holmes, Saric, (Okafor, Amir). Reichen vollkommen.
    Man hat ja mit Amir und Redick Deluxe Vets und ein Bayless und Covington sind auch schon gestandene NBA Spieler.
    Wenn dann würde ich aber auch Emeka nehmen. Kris kann man als junger Spieler doch selbst als Vet nicht ernstnehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2017
    #84
    SirArap gefällt das.
  5. LeTimmAy

    LeTimmAy All-Star

    Registriert seit:
    3. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.839
    Ort:
    Düsseldorf
    Holmes zum Saisonstart raus und erst mal paar Minuten für vegafor. Kann er jetzt zeigen, ob er es verstanden hat
     
    #85
  6. Duffman

    Duffman Stammspieler

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    1.737
    Das ist momentan echt nicht schön anzuschauen, Embiid würde alleine in der Defense einen Unterschied wie Tag und Nacht ausmachen. Simmons muss dringend an seinem Wurf generell arbeiten, speziell aber am Freiwurf. 3 von 10 geht einfach gar nicht und die Wurftechnik lässt auch nicht wirklich hoffen. Er muss auch besser in Korbnähe abschließen, da hatte ich auch mehr auf seine linke Hand gehofft, aber er arbeitet weiterhin mehr mit der Rechten. Simmons hat aber überragende körperliche Voraussetzungen, um ein ganz Großer in der Liga zu werden. Defensiv deutete er wieder einmal Lockdown-Potential an.

    Fultz mit einem soliden Spiel, gerade zu Beginn attackierte er aggressiv den Korb und konnte sich da auch immer wieder durchsetzen. In der zweiten Hälfte dann merklich schwächer. Auffällig ist nach wie vor, dass er scheinbar kaum Vertrauen in seinen Wurf hat und diesen auch kaum nutzt. Ein Jumper sah jedenfalls wieder aus wie im College, was definitiv ein gutes Zeichen ist.

    Stauskas muss stark aufpassen, dass er dieses Jahr nicht unter die Räder kommt. Bisher sieht er in der Preseason grottenschlecht aus und Korkmaz hatte ein wirklich gutes Spiel und dieser zeigt auch deutlich mehr Selbstbewusstsein.


    Insgesamt ist kein wirklicher Spielstil erkennbar, es wirkt alles sehr konfus und improvisiert, ohne klare Linie. Dies ist sicher auch dem größeren und durchgewürfelten Kader geschuldet, bei den Celtics sah das dagegen schon deutlich strukturierter aus. Gerade zu Saisonbeginn werden wir wohl unter den Top3 bei den TOs sein. Ich bin zugegebenermaßen etwas ernüchtert und hoffe auf die Embiid-Rückkehr für das Spiel in Kansas am Freitag.
     
    #86
    erminator und Philly's Finest gefällt das.
  7. NikoSixer

    NikoSixer Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    826
    Embiids Status bzgl. des Spielsheute wurde gestern bereits auf "probable" geändert. Es ist also gut möglich, dass wir ihn heute Nacht endlich wieder dominieren sehen :cool2:

    Sollte er tatsächlich auflaufen, wird er all zu viel Spielzeit sicher nicht bekommen, trotzdem freue ich mich schon extrem drauf.
     
    #87
    Duffman gefällt das.
  8. Scapegoat

    Scapegoat All-Star

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    6.743
    Ort:
    Im Allgäu
    Embiid ist einfach verrückt. Größtes Talent seit lebron. Aber allein in dem Spiel 3 Aktionen mit verletzungspotential. Ich habe da leider wenig Hoffnung. Man kann nur hoffen das der Körper irgendwie stand hält. Denn dann wird ihn niemand stoppen. Unfassbar. 22/7/3 in 14 min. 18 fw
    Die 14min sollten sich jeder geben. Zumindest auf youtube
     
    #88
  9. Lost

    Lost Stammspieler

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.235
    Ob er wirklich das größte Talent seit LeBron ist, darüber kann man diskutieren.
    Aber der Junge ist schon unfassbar talentiert. Ja, es war nur Preseason, aber man hat es auch in der letzten Saison schon gesehen, die Anlagen die er mitbringt sind irre.

    Man kann als Basketball-Fan nur hoffen das er gesund bleibt und wir keinen Oden 2.0 erleben.
     
    #89
    TheBigO gefällt das.
  10. Matigol

    Matigol Bankspieler

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    268
    Kann mich nicht erinnern daß Oden jemals so dominant gewesen wäre. Ok, er war defensiv wohl besser als Embiid, aber in der Offense hatte er nur einen Bruchteil zu bieten von dem was Embiid kann.
     
    #90
  11. Tario

    Tario Bankspieler

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Wernau
    Also ich hab wirklich wenig von Oden gesehen, aber Embiid ist Defensiv ein Monster, allein letztes Jahr war man mit Embiid Top 5 in der Defense und ohne ihn glaub 28er oder sowas.

    Embiid soll bitte einfach nur gesund bleiben, dann kann das eine sehr unterhaltsame Season werden.
     
    #91
  12. Joe Berry

    Joe Berry Kosmopolitische NBA-Koryphäe

    Registriert seit:
    8. Juli 2000
    Beiträge:
    7.157
    Ort:
    NRW
  13. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.816
    Wird Joel Embiid die Antwort auf Smallball?Oder auf Teams, die Draymond Greens oder ähnliches auf der 5 auflaufen lassen?
     
    #93
    ytnom gefällt das.
  14. Joe Berry

    Joe Berry Kosmopolitische NBA-Koryphäe

    Registriert seit:
    8. Juli 2000
    Beiträge:
    7.157
    Ort:
    NRW
    Das Potential dazu hat er sicherlich, genau wie Towns. Center "ohne Schwächen", d.h. sowohl fähig zur Rim Protection, als auch agil genug um am Perimeter zu verteidigen und mit der Fähigkeit offensiv sowohl im Post zu scoren als auch den Floor zu stretchen mit 3ern hat die NBA in der Form noch nicht gesehen. Embiid muss halt erstmal beweisen, dass er fit bleiben kann. Und Philly und Minny müssen auch erstmal in die Playoffs, der Weg zum Contender ist lang und hart. Aber sowohl Embiid als auch Towns dürften gegen die Deathlineup der Warriors keine Liability darstellen, dass kann sonst kein Center/Bigman behaupten mMn.
     
    #94
    Dernbi und L-james gefällt das.
  15. Homer

    Homer All-Star

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    7.731
    Anthony Davis dürfte dir widersprechen. Draymond Green sowieso. Es gibt durchaus Center die gegen moderne NBA line ups bestehen können, selbst Rudy Gobert hat letztes Jahr gegen die Warriors funktioniert. Man sollte da nicht übertreiben.
     
    #95
  16. Joe Berry

    Joe Berry Kosmopolitische NBA-Koryphäe

    Registriert seit:
    8. Juli 2000
    Beiträge:
    7.157
    Ort:
    NRW
    Ok, aber Davis und Green sind keine Center, eher PF die auch Center spielen können. Gobert ist sowohl bei der Perimeter Defense, als auch offensiv limitiert. Towns und Embiid spielen da schon in einer anderen Liga, wer wie effektiv gegen die Warriors ist, da lässt sich natürlich drüber streiten - das sind sicherlich mehrere Spieler. Wenn ich mir aber einen Big aussuchen dürfte um den Smallball der Warriors zu knacken, wäre es halt eine der beiden.
     
    #96
  17. Homer

    Homer All-Star

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    7.731
    Ich persoenlich finde es nicht sinnvoll, hier Power Forwards and Center zu trennen. Was genau tut Green denn nicht, was ein "Center" tut? Er ist ein Elite Rim Protector, Pick & Roll Defender, kann defensiv wie offensiv im Post agieren...ich sehe nicht, was ihn nun wirklich von KAT und Embiid unterscheidet, ausser das er kleiner (und derzeit noch deutlich besser) ist. Bei Davis kann man aehnliche Argumente finden.

    Aber er hat eben trotzdem gegen die Warriors ordentlich funktioniert. Weil er eben in anderen Bereichen Elite ist.

    Das funktioniert aber doch eherlich gesagt nur, weil du deutliche Leistungssteigerungen projeziierst. Der Towns von letztem Jahr waere von den Warriors in einer Playoff-Serie aufgefressen worden.

    Mal ganz davon abgesehen, dass ich nicht so wirklich verstehe, was "Small Ball knacken" hier bedeutet? Gerade Towns und Embiid haben doch so viel Potential, eben WEIL sie irgendwann mal als Small Ball Center agieren koennten. Ist ja nicht so, dass es sich hier um "klassische" Center handelt. Das grosse Potential der beiden (analog bei Spielern wie Turner oder Porzingis) ist doch, dass sie aehnlich wie Draymond und AD heutzutage Perimeter Skills zeigen, die klassische Center nicht hatten.
     
    #97
    TheBigO gefällt das.
  18. Philly's Finest

    Philly's Finest All-Star

    Registriert seit:
    25. Mai 2003
    Beiträge:
    9.351
    So schnell wendet sich das Blatt. Da spielte das Team in der Preseason die größte Grütze zusammen, bevor man die letzten beiden Spiele in souveräner Manier abschloss. Das hängt im wesentlichen mit der Rückkehr von Embiid zusammen. Das Team spielt wie verwandelt, wenn er auf dem Spielfeld steht. Man hat eine sehr ausgewogene Starting-Five, mit Inside und Outside-Spiel (Covington, Bayless, Redick als Shooters, Simmons als Penetrator, Embiid beides), und dazu eine richtig tiefe Bank, die sich auch sehen lässt (ua Bayless/Fultz, Saric, Johnson, McConnell, Holmes, Okafor). Das Team ist sehr variabel aufgestellt. Als goldrichtig wird sich wohl auch das Signing von Amir Johnson herausstellen. Man hat neben Embiid einen weiteren defensivstarken Center, sodass man mit einer Rotation Embiid-Johnson einen Lay-up Drill unterbinden kann.

    Als Fragezeichen bleibt da noch Fultz. Weil das Zusammenspiel in den letzten beiden Spielen wirklich ausgesprochen gut war, würde ich ihn vorläufig von der Bank kommen lassen. Dazu ist er noch gesundheitlich angeschlagen, sodass man ihn langsamer zurückführen sollte. Ich hoffe mal, dass er zum Eröffnungsspiel fit sein wird, da ich sowohl beim Season Opener in DC als auch beim Home-Opener in Philly vor Ort anwesend sein werde. :D Man will ja nicht das erste Pro-Spiel von Simmons und Fultz verpassen. :belehr: :D

    Grundsätzlich bin ich für diese Saison optimistisch gestimmt (die letzten beiden, sehr überzeugenden Spiele haben ihr Übriges geleistet). Vieles wird aber von Embiids Gesundheit abhängen. Kann er +50 Spiele spielen, sehe ich uns in den Playoffs, andernfalls eher nicht. Der Osten ist einfach verdammt schwach, dass man nicht ein Wörtchen um die Playoffs mitreden kann.
     
    #98
    Duffman und TheBigO gefällt das.
  19. SirArap

    SirArap Stammspieler

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.172
    Ort:
    Braunschweig // Mannheim
    Ich bin mit Fultz bisher auch nicht übermäßig zufrieden, allerdings wissen wir auch nicht was Ansage von Coach etc. waren. Ich würde ihn durchaus dennoch starten lassen, wir haben viel zu viel für ihn abgegeben, um ihn von der Bank kommen zu lassen. Ich bin mir auch immer noch nicht sure, ob der Trade für Fultz die richtige Sache war, unabhängig von seinen Leistungen bisher. Ich hoffe, er war es!
     
    #99
  20. L-james

    L-james All-Star

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    9.333
    Ball, Tatum, Jackson und selbst Fox sehe ich zu Saisonbeginn, in der ersten Saisonhälfte vor Fultz, dazu noch vll. Smith und Mitchell. Allerdings sollte man ruhig bleiben und geduldig mit Fultz sein. Bezüglich seines Talents und Skillpakets muss er sich vor niemandem verstecken. Er spielt für mich bezüglich ROY keine Rolle, aber in Saison 2 und dann 3 kann ich mir den Sprung ganz an die Spitze des Jahrgangs vorstellen. Bis dahin könnten Stimmen wie "falsche Wahl" durchaus häufiger fallen, aber MCW wurde abgefeiert zu Beginn und als das neue Gesicht der Sixers gefeiert, es ging schneller bergab als man gucken konnte. Bei Fultz sehe ich da eher einen umgekehrten Verlauf.
     
    NikoSixer und Scapegoat gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon