1. Willkommen bei Sportforen!
    Melde dich jetzt vollkommen kostenlos an und steige in die Diskussion ein. Wenn du bereits registriert bist, logge dich einfach ein.

    Viel Spaß beim Diskutieren,
    Dein Sportforen-Team!
    Information ausblenden

Salary Cap 2017 - Die Teampräsentationen (Deadline: SONNTAG)

Dieses Thema im Forum "Managerspiele" wurde erstellt von Max Power, 18. Juli 2017.

  1. Max Power

    Max Power Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    27.095
    Ort:
    Österreich
    @nbatibo @John Lennon @Cudi @Next @Steph Curry @Angliru @schlomo23 @Luel2066 @NCSHawk @Jerry @chalao @Alice @heiko2183 @liberalmente

    Hier kommen ausschließlich die Teamvorstellungen rein. Für alles weitere bitte weiter den Diskussionsthread nutzen!

    REGELN:
    *Mindestanforderung: erstellt aus eurem gesammelten Spielerpool eine Startaufstellung und präsentiert sie in einer taktischen Formation
    => die 3 restlichen Spieler stellen die Ersatzbank dar

    *DEADLINE: Sonntag


    Was gibt es außerdem zu beachten?
    *Wie ausführlich ihr euch darüber hinaus eurem Team widmet ist natürlich frei gestellt. Als Faustregel gilt meist aber "kurz und knackig" ... ihr könnt natürlich gerne Referate a la Spielverlagerung schreiben, aber zumindest von mir kann man da dann keinen Bonus erwarten :D
    => dennoch könnt/sollt ihr natürlich die Stärken eures Teams aufzeigen und die Frage beantworten, warum eurer Team im Vergleich zum Rest die Nase vorn hat

    *grafische Hilfsmittel für seine Aufstellung findet man im Netz zigfach, ein paar Beispiele wären:
    lineupbuilder.com | fantastic11.com | http://www.footballuser.com | http://this11.com

    Ab Montag in einer Woche statet dann das Voting.

    Viel Erfolg!
     
    #1
  2. schlomo23

    schlomo23 Marxiste, tendance Groucho

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.423
    Ort:
    Hannover
    schlomos finest

    Depth Chart

    [​IMG]
    *Spiele=Pflichtspiele ohne Länderspiele
    **Stärken zum Großteil von whoscored.com


    Formation

    [​IMG]

    Spielidee und taktische Überlegungen


    Mit Christensen und Süle verfügt das Team über zwei sehr athletische und dynamische Innenverteidiger, die zudem den Spielaufbau beherrschen. Beide verfügen über Gardemaß (1,88m und 1,95m) und sind sowohl im Boden- als auch im Luftzweikampf zu gebrauchen. Davor agiert mit Eric Dier ein Spieler, der den Ball führen, aber auch als Abräumer fungieren kann. Bei gegnerischem Ballbesitz erlaubt er als ZIV dem Team, auch im 5-4-1 zu agieren, um so die Räume für den Gegner eng zu machen.

    Diese massive defensive Zentrale erlaubt es den beiden Außenverteidigern Juan Bernat und Pavel Kaderabek nach vorne zu schieben und das Spiel so breit zu machen. Beide sind äußerst laufstark und verfügen über offensive Fähigkeiten (Passspiel, Flanken, Übersicht – Bernat sicherlich mehr als Kaderabek).


    Rücken die Außenverteidiger vor, agieren Lemar und Pulisic als nach innen ziehende Angreifer. Beide können aber auch über die Außen kommen. Mit ihren Stärken im dynamischen Dribbling und ihrer Kreativität und Spielübersicht sollen sie in eins gegen eins Duellen Lücken reißen und die Abwehr vor Probleme stellen. Dabei bekommen beide offensiv viele Freiheiten um ihre Kreativität auszuspielen. Gerade Lemar ist zudem auch aus der Distanz gefährlich.

    Das schafft Räume für die nachrückenden Außenverteidiger, Belotti und die Doppel Acht, bestehend aus Marco Verrati und Leon Goretzka. Verratti ist mit seinen Spielmacherfähigkeiten, der Übersicht und seinen brandgefährlichen Schnittstellenbällen dabei das Gehirn der Mannschaft. Er soll die Offensive einsetzen. Goretzka agiert daneben äußerst laufstark und soll als Box-to-Box-Spieler offensive Lücken nutzen und defensive Löcher stopfen. Mit dieser Einstellung ist er das Herz der Mannschaft.

    Im Sturmzentrum agiert mit Andrea Belotti ein Spieler, der sich immer 100%ig reinhängt und vor dem Tor stets brandgefährlich ist. Das gilt sowohl für Schüsse als auch für Offensivkopfbälle. Offensiv kann er auch Bälle festmachen und halten. Defensiv beginnt bei ihm das Gegenpressing, ein Part der der Mannschaft aufgrund der vorherrschenden athletischen Fähigkeiten und der zentralen defensiven Absicherung (Dier, Christensen, Süle) durchaus liegen dürfte. Auch die beiden 8er haben defensiv hier ihre Stärken.

    Im Tor wird das Team durch den erfahrenen Carlos Kameni (weit über 300 Erstligaspiele in Spanien) komplettiert.

    Erste Option von der Bank ist Sebastian Giovinco. Er kann entweder einen aus Pulisic/Lemar ersetzen, um für neue Impulse zu sorgen, oder aber für einen defensiveren Spieler eingewechselt werden, um einen Rückstand aufzuholen. Givinco ist äußerst dribbelstark, verfügt über ein gutes Auge und einen guten Schuss und gehört zu den besten Freistoßschützen der Welt. Gerade eine müde und/oder hüftsteife Innenverteidigung dürfte mit ihm ihre Probleme haben. Auch Kevin Prince Boateng kann auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden. So spielte er bei Las Palmas zumeist erfolgreich als Mittelstürmer. Eine Rolle die er sehr körperlich betont. Mit seiner Energie kann er von der Bank aber auch im ZM oder OM helfen. Bernardo wurde gewählt, um eine defensivere Option auf RV zu haben. Gleichzeitig kann er auch LV oder ZDM spielen und ist so eine Option um für einen Offensivspieler eingewechselt zu werden um eine Führung effektiver über die Zeit zu bringen. Seine Zweikampf- und Kopfballstärke, gepaart mit seiner Flexibilität, ergänzen meine Bank perfekt.



    Schlagworte:


    · Eigener Ballbesitz
    · Kurzpassspiel
    · Gegenpressing
    · Kreativität
    · Laufbereitschaft und Leidenschaft
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2017
    #2
  3. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    17.331
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Die Spielvereinigung Gerland ist tot. Lang lebe RasenBallsport Lennon! :cool4:

    [​IMG]

    Taktische Grundformation:
    4-2-3-1

    Defensive:

    Ich kann mit Fug und Recht sagen, dass ich eine Defensive der Extraklasse an den Start bringe. Mit Pepe Reina steht der Rückhalt der drittbesten Defensive der abgelaufenen Serie A Saison im Kasten. In 37 Ligaspielen muss Reina lediglich 38mal hinter sich greifen. Auf den Außenverteidigerpositionen habe ich mir das Stammpersonal des amtierenden CL-Siegers Real Madrid gegönnt. Sowohl Marcelo als auch Daniel Carvajal gehören auf ihrer Position zur Creme de la Creme und vereinen defensive Qualitäten mit einer enormen offensiven Stärke. An diese Außenverteidigerpaarung reicht hier kein anderes auch nur annähernd heran. Die Innenverteidigung bilden der erfahrene Giorgio Chiellini und Jesus Vallejo. Zu Chiellini brauch ich, denke ich, kein Wort verlieren. Dessen Qualitäten sind bekannt und wenn es um die stärksten Innenverteidiger der Welt geht, kommt man am Namen des Italieners seit mehr als einem Jahrzehnt nicht vorbei. Vallejo steht dagegen noch am Anfang seiner Profikarriere. Umso beeindruckender, wie er auf Anhieb den Durchbruch in Frankfurt schaffte und einer der Hauptgründe für die starke Hinrunde der Eintracht wurde. Als Vallejo in der Rückrunde verletzt ausfiel, ging es bei der Kovacelf schnell bergab. Aufgrund seiner sehr guten Leistungen beorderte Real Madrid Vallejo nach Ablauf des Leihgeschäfts zurück und allein die Tatsache, dass man den Vertrag mit Pepe nicht verlängert hat, sollte verdeutlichen, dass man mit Vallejo für Gegenwart und Zukunft plant und große Stücke auf ihn hält.

    Offensive:

    Das zentrale Mittelfeld bilden Aaron Ramsey und Mo Dahoud. Als Box-to-Box-Spieler ist Ramsey ein ideales Verbindungsstück zwischen Defensive und Offensive. Er ist sowohl stark in der Abwehrarbeit/im Zweikampf als auch im Passspiel. Der Neudortmunder Mo Dahoud hatte eine durchwachsenen Start in die letzte Saison, konnte sich aber in der Rückrunde deutlich steigern. Auch er hat ein sehr starkes Passspiel und ein sehr gutes Auge für die Mitspieler.

    Das offensive Mittelfeld besteht aus Keita Balde (16 Tore/5 Vorlagen), Federico Bernardeschi (11/4) und Florian Thauvin (15/9). Wie man sieht, sind alle drei enorm torgefährlich. Florian Thauvin konnte in der abgelaufenen Saison in der Ligue 1 15 Tore erzielen und war damit der torgefährlichste Mittelfeldspieler der gesamten Liga - zudem gelangen ihm 9 Vorlagen. Neben seinem starken Abschluß hat der schnelle Franzose, der im Juni sein erstes Spiel in der A-Nationalmannschaft machte, seine Stärken im Dribbling. Keita Balde gelang im letzten Jahr der endgültige Durchbruch bei Lazio Rom. 16 Tore in 31 Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Was die Stärken angeht, sind hier ebenfalls Torgefahr, Schnelligkeit und Dribbling zu nennen. Keita Balde liebt es nach innen zu ziehen und mit rechts abzuschließen. Hier trifft es sich gut, dass mit Federico Bernardeschi ein sehr flexibler dritter Spieler in der Offensivreihe steht. Bernardeschi und Balde werden ein Wechselspiel aufziehen und ihre Positionen permanent tauschen. Dies kennen beide aus ihren Vereinen, wo sie mit allen Freiheiten ausgestattet sind, zwischen den Positionen OM, HS und LA hin und her switchen und so für die gegnerische Abwehrreihen schwer zu greifen sind.

    In vorderster Reihe steht mit Oliver Giroud ein kompletter Stürmer, der sich sehr gut mit den Mitspielern ergänzen sollte. Giroud kann sehr gut mitspielen und Bälle festmachen. Zudem hat er ein gutes Kopfballspiel und ist torgefährlich. Seit Jahren liefert er konstant zweistellige Zahlen ab. Im letzten Jahr traf er in der Premier League 12mal und netzte alle 99,5 Minuten. Neben diesen "klassischen" Aufgaben eines Stürmers arbeitet Giroud exzellent gegen den Ball und setzt das gegnerische Aufbauspiel permanent unter Druck.

    Marschroute:

    Aufgrund der Mischung aus starker Abwehr, sicherem Passspiel, Kreativät, Schnelligkeit und Torgefahr ist RasenBallsport Lennon extrem flexibel, was die taktische Ausrichtung angeht. Bei Ballgewinn soll es schnell nach vorne gehen. Mit dem spielstarken zentralen Mittelfeld und den schnellen Außen ist man prädestiniert für ein schnelles Umschaltspiel. Sollte dies jedoch nicht möglich sein, ist dies auch kein großes Problem, da genug Kreativität in der Mannschaft vorhanden ist. Durch die starken Außen kann RasenBallsport das Spiel auseinanderziehen, was wiederum Freiräume für die zentralen Spieler ergeben wird.

    Dem Gegner wird es zudem schwer gemacht, ein geordnetes Aufbauspiel aufzuziehen. Arbeitstier Giroud ist dort ein echtes Pfund und die offensive Stärke auf der Außenbahn - es sind ja nicht nur Balde und Thauvin, sondern mit Marcelo und Carvajal stehen die offensivstärksten Außenverteidiger dahinter - bindet die gegnerischen Außenspieler, da diese sich vornehmlich auf ihre Defensivaufgaben beschränken müssen.

    Bank:

    • Thomas Delaney (zentrales Mittelfeld)
    • Fin Bartels (Offensivallrounder)
    • Moussa Dembele (Mittelstürmer)
    Delaney wird seine Einsatzzeit bekommen, wenn es darum geht kompakter zu stehen und das Zentrum weiter zu stärken. Daher wird er in erster Linie für einen der drei offensiven Mittelfeldspieler ins Spiel kommen. Da er neben seinen defensiven Qualitäten auch offensiv mehr als brauchbar ist, wird aber sichergestellt sein, dass man sich nicht zu sehr zurückzieht und hinten rein gedrängt wird.

    Bartels spielte die beste Saison seiner Karriere und war einer der Hauptgründe der starken Rückrunde von Werder Bremen. Bartels kann bei Rückstand das Offensivspiel durch seine Torgefahr und sein Dribbling beleben. Aber auch bei Führung ist Bartels eine sehr gute Option, um eine frische Kraft zu bringen. Bartels ist ein sehr guter Konterspieler.

    Dritte Option von der Bank ist Moussa Dembele. Mit seinen zwei Toren gegen Peps City hat er im letzten Jahr in der CL eine erste Visitenkarte auf großer Bühne abgegeben. Mit Sicherheit in Zukunft bei einem europäsichen Topverein anzutreffen.

    Stärken (Kurzform):

    • Weltklasse in der Abwehr
    • gutes Aufbauspiel
    • Umschaltspiel
    • Kreativität
    • taktisch flexibel
    • Torgefahr auf mehrere Schultern verteilt
    • Bank

    Abschließend noch ein Wort an diejenigen, die mir unverständlicherweise keine Punkte geben wollen:

    [​IMG]



     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2017
    #3
  4. Cudi

    Cudi Burgermeister

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Beiträge:
    5.955
    Ort:
    Hamburg
    Jubentus Hoppelheim

    [​IMG]

    Wie den meisten auf den ersten Blick schon aufgefallen sein dürfte, hat man dieses System in letzter Zeit häufiger schon mal gesehen. Ich habe daher auch bewusst einige Spieler von Juve und Hoffenheim gepickt, weil diese das System bereits kennen bzw. darin ihre Stärken ausgespielt haben.

    Zu Samir Handanovic im Tor brauche ich wahrscheinlich nicht viel zu sagen, seit vielen Jahren konstant internationale Klasse. Er besticht durch extrem gute Reflexe und ist zudem ein guter Elfmeter-Killer.

    Mit Leonardo Bonucci habe ich den aktuell besten IV der Welt als zentralen IV, der einen großen Teil des Spielaufbaus übernehmen wird. Wie bei Juve und in der Natio wird er die gleiche wichtige Rolle übernehmen.

    Links daneben steht mit Benjamin Hübner einer der besten Zweikämpfer der letzten Bundesliga Saison, der vor allem als LIV in der Hoffenheimer Dreierkette aufgeblüht ist, wie kaum einer ihm das vorher zugetraut hätte. zudem verfügt er mit 86.9% über eine sehr starke Passquote und hat mit 3 Toren und 3 Vorlagen seine Offensiven Qualitäten unter Beweis gestellt.

    Die Dreierkette komplettiert Federico Fazio, der in der letzten Saison 68% seiner Zweikämpfe nd 78% der Luftzweikämpfe gewonnen hat. Er hat eine sehr starke Saison gespielt und war maßgeblich am starken 2. Platz der Roma beteiligt. Vergleichbare Spieler, die wahrscheinlich hier höher angesehen werden, haben deutlich schlechtere Statistiken (Chiellini z.B. 54% Zweikapfquote bei 71% in der Luft). Zudem bringt Fazio auch Stärken im Passspiel mit und konnte 85% seiner Pässe an den Mann bringen.

    Meine linke Seite wird Alex Sandro in allerbester Juve-Manier beackern. Für mich sehr knapp nach Marcelo der aktuell zweitbeste nominelle Linke Verteidiger, wobei beide mittlerweile fast schon eher Mittelfeld-Rollen haben aufgrund der offensiven Ausrichtung. Er bringt das komplette Paket mit: Schnelligkeit, Flanken, Dribbling, Zweikämpfe, Tackling, Passspiel, Ausdauer und wird genau so wie im Verein die komplette Seite beackern.

    Auf der rechten Seite biete ich Felipe Anderson auf, was möglicherweise bei dem einen oder anderen auf den ersten Blick für Erstaunen gesorgt hat. Er hat offensiv eine sehr gute Saison mit 4 Toren und 12 Vorlagen abgeliefert, wird mMn nicht oft genug für seine sehr gute Defensivarbeit gelobt. So spielte Lazio in der vergangenen Saison auch schon einige Male ein ähniches System wie meins, wo er die komplette rechte Seite quasi alleine bespielt hat und das hervorragend machte. In defensiver Hinsicht liegen seine Stärken in der Antizipation, weshalb er relativ viele Pässe früh abfängt, außerdem ist er ein guter Zweikämpfer und kann aufgrund seiner hohen Schnelligkeit viele Bälle ablaufen.

    Atletico Madrid, Manchester United, PSG: Die Liste der Interessenten für Fabinho ist lang. Nicht ohne Grund, denn er ist jetzt schon mit 23 Jahren einer der komplettesten DM der Welt. Defensiv stark, sehr robust, offensiv gefährlich und einfach nur ein Km-Fresser. Der Junge ist überall auf dem Feld zu finden und lieferte in 37 Ligaspielen 9 Tore und 3 Vorlagen. Weiterhin ist er bei Standards gefährlich und ein sicherer 11m-Schütze.

    Kerem Demirbay hat letzte Saison genau in dem System seinen großen Durchbruch gefeiert. In 28 Spielen stehen 6 Tore und 10 Vorlagen auf seinem Konto. Passspiel, Dribbling, Schussstärke/Fernschüsse und Standards. Er bringt das komplette Paket für einen Spielertyp seiner Art mit und durfte daher zurecht in diesem Sommer mit zum Confed Cup fahren.

    Marek Hamsik ist sein erfahrener Partner im zentralen Mittelfeld, von dessen Erfahrung der junge Deutsch-Türke profitieren wird. Hamsik hatte 12 Tore und 11 Vorlagen in der Liga und er konnte 2 Tore und 2 Vorlagen (beide gegen Real) in der CL geben. Vergleichbar zu Bonuccis Rolle in der Abwehr ist er der Leader meines Mittelfelds und wird dort mit den Takt angeben.

    Mit Edin Dzeko habe ich den besten Scorer aller hier gepickten Spieler in vorne Drin. Vergangene Saison hat er in 37 Spielen 29 Buden gemacht und 12 Vorlagen gegeben, in der EL war er Torschützenkönig mit 8 Toren in 8 Spielen.

    Seine vergangenen Statistiken sagen alles aus, er trifft nämlich überall, wo er bisher gespielt hat:
    Man City - 189 Spiele, 99 Minuten pro Scorerpunkt, 152 Minuten pro Tor
    Wolfsburg - 142 Spiele, 97 Minuten pro Scorerpunkt, 137 Minuten pro Tor
    AS Rom - 90 Spiele, 94 Minuten pro Scorerpunkt, 134 Minuten pro Tor
    Zudem in 85 Länderspielen 50 Tore gemacht.

    Dahinter wird Max Kruse als Hängende Spitze spielen und sich auch mal nach hinten oder auf die Flügel fallen lassen und noch etwas mehr mitspielen. Er hat bei Werder Bremen (insb. in der starken Rückrunde) die offensive quasi alleine auf seinen Schultern getragen und in 23 Spielen 15 Tore und 7 Vorlagen geliefert also fast jedes Spiel mind. 1 Scorerpunkt. Nimmt man nur die Rückrunde, dann steht er bei 13 Toren und 7 Vorlagen in 16 Spielen, was einfach nur phänomenal ist.

    Meine erste Offensivoption von der Bank ist Bafetimbi Gomis, der in der letzten Saison für Marseille in der Ligue 1 in 31 Spielen 20 Tore und 3 Vorlagen geliefert hat (Platz 4 in der Torschützenliste). Er bringt zusätzliche Torgefahr bei Rückstanden mit und würde für Demirbay kommen. Daraus ergäbe sich ein offensives 3-4-3 System, wobei Fabinho eine Reihe nach vorne rückt.

    Wenn es eher defensiv zugehen soll, dann würde ich Stefan Lichtsteiner als RV bringen und hinten eine klassische 5er-Kette aufbauen und je nach Gegner ein 5-3-2 oder eher 5-4-1 System bringen.

    Zudem habe ich noch Salomon Kalou auf der Bank, der mir vom Flügel zusätzliche Breite und Entlastung bringen kann. Als Linksaußen bei Hertha lieferte er in 26 Spielen immerhin 12 Scorerpunkte (7 Tore, 5 Vorlagen).

    Teamstärken:
    - Sehr gutes und schnelles Umschaltspiel
    - Enorme Pass- und Ballsicherheit
    - Den besten Scorer aller gepickten Spieler mit Edin Dzeko (nur Messi und Suarez waren letzte Saison effektiver)
    - Erfahrene Achse von nachgewiesenen Klassespielern: Handanovic, Bonucci, Fabinho, Hamsik, Dzeko
    - Gefahr bei Standards: u.a. die großen und kopfballstarken Fazio, Hübner, Bonucci und Dzeko sind bei Standards gefährlich
    - Spieler, die in diesem System bereis geglänzt haben: Alex Sandro, Hübner, Demirbay, Bonucci
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2017
    #4
  5. nbatibo

    nbatibo MVP

    Registriert seit:
    28. Mai 2005
    Beiträge:
    20.426
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    IMG_7238.JPG

    Kader:
    IMG_7239.PNG


    Ausrichtung:
    Grundordnung wird ein 4-3-3 mit hängender Spitze sein, welches in erster Linie defensiv kompakt stehen, offensiv sehr variabel bzw. „invers“ agieren und im Umschaltspiel brandgefährlich sein soll – abgesichert wird dieses Vorhaben durch eine Mittelfeldreihe, die auf beiden Seiten des Feldes ihre Stärken einbringen kann und natürlich einer hochklassig besetzten Viererkette.

    Bei eigenem Ballbesitz soll das Spielfeld möglichst breit gemacht werden, beginnend bei den beiden AV als äußerste Anspielstation im Spielaufbau und logischerweise den offensiven Außen. Im Zentrum kann jeder Akteur mit dem Ball umgehen, als erste Anspielstation für die Viererkette fungieren und mit potenziellen Pressing.- aber auch eigenen Umschaltsituationen umgehen. Die hängende Spitze wird sich situationsbedingt fallen lassen oder auf die Außen ausweichen und als zusätzliche Anspielstation fungieren, insb. gegen tief stehende Gegner. Dadurch sollen im Optimalfall Räume hinter bzw. Lücken in der gegnerischen Abwehrreihe entstehen.

    Bei gegnerischem Ballbesitz können sich die beiden Flügel (je nach Gegner/Spielstand) entweder etwas zurückziehen um im 4-5-1 zu verteidigen (Variante z.B. bei Führung) und auf eigene Umschalt/-Kontersituationen zu lauern oder es wird in der klassischen 4-3-3 Grundordnung und etwas höher stehenden AV gepresst.

    Aufstellung:
    IMG_7240.PNG

    IMG_7254.PNG

    Offensive:
    Fixpunkt ist natürlich das spielstarke Offensivtrio, bestehend aus Arjen Robben (16 Tore + 14 Vorlagen in 37 Pflichtspielen), Philippe Coutinho (13 Tore + 9 Vorlagen in 36 Pflichtspielen) und Roberto Firmino (11 Tore + 10 Vorlagen in 35 Ligaspielen).

    Coutinho & Robben sind keine klassischen Winger, mit jeweils unterschiedlichen Spielweisen, die mMn optimal mit einem mitspielenden, flexiblen Stürmer eingesetzt werden können. Wie bereits beschrieben spielt Firmino hierbei eine wichtige Rolle, indem er zweitweise als verkappter ZOM agiert oder auf die jeweilige Außenposition ausweicht, wenn sich Coutinho bzw. Robben zentral orientieren bzw. nach innen ziehen. Auch Azpilicueta und Piszczek sind angehalten, in solchen Situationen zu hinterlaufen. Im Rückraum warten mit Toure und Marchisio (gemeinsam 16 Torbeteiligungen in 16/17, trotz Ausfallzeiten) zusätzlich schussgewaltige Distanzschützen oder ein Joao Moutinho (8 direkte Torvorlagen), der jederzeit den zusätzlichen Zuckerpass aus dem Halbfeld spielen kann.

    Dadurch erhoffe ich mir permanente Unruhen im gegnerischen Abwehrverbund, Torabschlüsse rund um den 16er, „Durchstecker“ auf den kreuzenden/einlaufenden Firmino bzw. die hinterlaufenden AV oder eben in die Schnittstelle Richtung Wing/AV-Duo der gegenüberliegende Seite. Neben dem brandgefährlichen Offensivtrio (73 Torbeteiligungen in 16/17), wissen übrigens auch die beiden AV in Strafraumnähe durchaus zu überzeugen (15 Torbeteiligungen in 16/17).
    Mit Ramos, Piszczek, Miranda, Toure und Marchisio erhoffe ich mir eine zusätzliche Gefahr durch Standards, vor allem das Duo Ramos/Piszczek ist mit insgesamt 15 Pflichtspieltoren, gerade bei Standardsituationen brandgefährlich.

    Zentrum:
    Yaya Toure, Joao Moutinho und Claudio Marchisio bilden die Zentrale Allround-Achse und vereinen Ihre individuellen Stärken zu einem mMn sehr harmonischen Trio, das sowohl die Offensive unterstützen (27 Torbeteiligungen in 16/17), als auch die Defensive stärken wird. Toure sorgt für die nötige Physis, Moutinho bringt Ballsicherheit/Übersicht und Marchisio seine „box-to-box“-Attitüde in diesen Verbund ein. Alle drei Akteure sind extrem erfahren, am Ball verlässliche Säulen bzw. haben stets den Kopf oben und gewährleisten dadurch einen flüssigen Spielaufbau. Sowohl gegen ein intensives, gegnerisches Pressing als auch gegen tiefstehende Gegner, hätte ich bei dieser Konstellation - vor allem in Verbindung mit dem Offensivtrio, den beiden AV und Sergio Ramos - keinerlei Bedenken.

    Defensive:
    Zur Mittelfeldachse habe ich mich bereits geäußert, dahinter wartet mit der Viererkette ebenfalls ein stark besetzter Mannschaftsteil. Anführer ist Sergio Ramos über dessen Qualitäten ich hier sicherlich nicht mehr allzu viel schreiben muss – ein Leader und exzellenter Verteidiger. Nebenmann wird der erfahrene Miranda sein, dessen Hauptaufgabe das Kerngeschäft eines IV sein wird und die Absicherung von Ramos.

    Auf den Außen warten mit dem englischen Meister Cesar Azpilicueta und Dortmund-Dauerbrenner Piszczek weitere Säulen dieser Defensive, beide werden sicherlich begrenzte Offensivaufgaben (siehe oben) haben, aber in erster Linie für eine kompakte Abwehrreihe sorgen.

    Gespielt wird in einer klassischen Viererkette, einzig Ramos wird mit seiner Spielweise häufiger den „Offensivverteidiger“ machen und auch „nach vorne“ verteidigen und die AV etwas höher stehen, wenn selbst gepresst und/oder der Gegner sehr tief steht. Im Tor wartet dann natürlich noch mit Petr Cech ein absoluter Top-Keeper, der immer noch ein Spiel entscheiden beeinflussen kann.

    Wechseloptionen:
    • Fernando Torres ist sicher nicht mehr jüngste, aber weiß weiterhin wo die Bude steht. Als Edeljoker von Simeone und Atletico Madrid, traf Torres in den letzten beiden Spielzeiten jeweils zweistellig (12 bzw. 10 Pflichtspieltoren) und steuerte zusätzlich 5 bzw. 7 Torvorlagen bei. Torres bringt seine enorme Erfahrung, seinen ausgeprägten Torriecher und eine überdurchschnittliche Technik mit und ist daher die optimale Ergänzung für die Schlussphase um entweder für Firmino frischen Wind reinzubringen oder neben dem Brasilianer im Sturmzentrum zu agieren.

    • Ricardo Pereira hat mit Favre & Nizza eine extrem starke Ligue-1 Saison gespielt und hochverdient die CL-Teilnahme (sehr frühzeitig) klargemacht. In 24 Ligaspielen war Pereira an 6 Toren direkt beteiligt und kann nicht nur die AV-Positionen auf beiden Seiten mit ordentlich Dampf, Tempo und Power bespielen, sondern auch eine Position weiter vorne für eine etwas defensivere Ausrichtung sorgen (z.B. bei Umstellung auf 4-5-1). Primär wäre er die erste Option für Piszczek, je nach Spielstand und Spielverlauf aber auch für Robben oder ggf. beide Positionen auf der linken Seite. Pereira macht ordentlich Meter, ist technisch gut und aus der Distanz gefährlich – vor allem als Joker gegen angezählte Gegner, kann er für neue Impulse sorgen.

    • Amin Younes kam wie der Phoenix aus der Asche auf die Bildfläche zurück, in Deutschland mit eher durchwachsenen Leistungen spielte er jetzt in Amsterdam groß auf, erreichte das EL-Halbfinale (4 Tore + 4 Vorlagen) und wurde von Jogi für den Konfed-Cup berufen. In erster Linie soll Younes als Joker durch seinen Speed und seine Dribblings für Unruhe beim Gegner sorgen. 1. Option für Coutinho oder Robben, alternativ könnte er auch für einen der ZM kommen und Coutinho rückt dafür ins Zentrum.

    Draftverlauf & Marktwerte:
    Arjen Robben - 10,0 Mio.
    Yaya Toure - 8,0 Mio.
    Lukasz Piszczek - 5,0 Mio.
    Sergio Ramos - 40,0 Mio.
    Petr Cech - 7,0 Mio.
    Philippe Coutinho - 45,0 Mio.
    Miranda - 9,0 Mio.
    Joao Moutinho - 13,0 Mio.
    Roberto Firmino - 38,0 Mio.
    Claudio Marchisio - 25,0 Mio.
    Fernando Torres - 4,0 Mio.
    Cesar Azpilicueta - 30,0 Mio.
    Ricardo Pereira - 9,0 Mio.
    Amin Younes - 7,0 Mio.

    Budget: 250,0 Mio
    Rest: 0,0 Mio


    Fazit:
    Personal und Spielidee passen hervorragend zusammen, die beiden Flügel profitieren von der Spielweise der hängenden Spitze, das Mittelfeldtrio ergänzt sich optimal und die Abwehrreihe steht kompakt – trotzdem schlummert in dieser Truppe massenhaft individuelle und vor allem spielerische Klasse um Spiele in die richtige Richtung zu manövrieren oder auch zähe Duelle für sich zu entscheiden, zur Not per Standardsituation. Die Wechseloptionen können die erfahrenen Akteure auf den laufintensiven Positionen (RV; RF) entlasten und dadurch neue Impulse setzen, für zusätzliche Torgefahr (Torres) und/oder weitere Systemvarianten (Coutinho im Zentrum) sorgen.
    Das Team strotzt vor Erfahrung und hat schon einiges erlebt, Qualität und Quantität stimmen – daher bin ich fest davon überzeugt, dass diese Truppe nicht auf dem fiktiven Rasen funktionieren würde...
    ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2017
    #5
  6. Jerry

    Jerry Non-Sports Moderator

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    9.293
    Ort:
    Berlin
    Team "Das sind niemals nur 250 Mio!"

    Bildschirmfoto 2017-07-18 um 15.30.51.png
    Formation ist die seit Jahren beliebte 4-2-3-1 Aufstellung.

    Grundsätzliche Anmerkung zu einigen Spielern.
    Plattenhardt hat eine sehr starke Saison hinter sich und diese wurde "gekrönt" von der Teilnahme am Confed Cup. Das klingt zwar nach keiner großen Errungenschaft, aber ein Herthaspieler muss schon verdammt gut sein, damit er es in die deutsche Nationalmannschaft schafft. Nicht umsonst wählten Fachleute wie Angliru ihn in die Top 11 der Saison.
    Über Koscielny und Williams werde ich keine Worte verlieren. Wer noch Erläuterungen braucht, der hat den (britischen) Fussball nie geliebt.

    Zu N'Golo Kanté muss ich dennoch ein paar Worte verlieren bzw. vielleicht beschreiben ihn diese Zahlen am einfachsten.
    Leicester Citys Platzierung vor der Verpflichtung von Kante in der Saison 14/15: 14. Platz.
    Erste Saison mit Kante 15/16: 1. Platz
    Chelseas Platzierung vor seiner Ankunft: 10. Platz.
    Erste Saison Chelsea mit Kante: 1. Platz
    Wer hier nicht einsieht, dass ein Kante jedes Team um mindestens 9 Plätze besser macht, dem ist nicht zu helfen.

    Die Offensive ist brutal. Dele Alli dürfte wohl mit das beste sein, was aktuell auf der Welt in der Zentrale so rumläuft (Aussage sogar heiko-approved!).

    Die Offensive Dreierreihe wird sicherlich MaxPower besonders gut gefallen mit zwei United-Gescheiterten. Doch davon sollte man sich nicht zu sehr blenden lassen. Kagawa hat in der Rückrunde endlich wieder begonnen Fussball zu spielen beim BVB und auch Memphis Depay hat sich in Lyon besonnen und lieferte in 17 Spielen 13 Scorerpunkte. Dembele findet ihr sowieso alle geil, deshalb belasse ich es hier beim Namen, der für sich spricht.

    Bei Vardy kann ich mich nur wiederholen. Diese Saison mit 13 Toren und 6 Vorlagen immer noch starke Werte. Bei dieser Offensive um ihn herum muss er nur noch verwerten - und das kann er.

    Die Bank besteht aus einem Defensivmann mit Erfahrung - Compper, der eine solide Saison ohne Aussetzer für Leipzig hinter sich gebracht hat. Dazu ein weiterer Knipser mit Aguriz, der immer noch trift und trifft und trifft.
    Vierinha ist ein polyvalenter Spieler, der für Ausfälle jeglicher Art auf den Außenbahnen zu gebrauchen ist. Damit ist man für jegliche Eventualität gewappnet.

     
    #6
  7. chalao

    chalao Stammspieler

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    1.546
    Deportivo de la Cucaracha

    Aufstellung:
    [​IMG]

    Bank:
    - Zé Roberto (Palmeiras)
    - Kaká (Orlando City)
    - David Villa (New York City)

    Taktische Formation:
    3-4-1-2

    Spielkonzept:

    Offensive Ausrichtung: Ball soll früh durch Pressing zurückerobert werden. Beide Außenverteidiger rücken weit mit auf und setzen die gegnerische Mannschaft unter Druck. Zusätzlich soll die Abwehrkette um Cahill-Hummels-Nacho sehr hoch stehen, um den Raum im Mittelfeld für den Gegner klein zu halten.
    Bei Balleroberung kann das Spiel je nach Phase entweder schnell gemacht werden mit den flinken Dribbler Mbappe und Isco unterstützt durch die Außenverteidiger Marcos Alonso und Conti. Oder man nimmt das Tempo raus und spielt einen ruhigen Aufbau, in dem Hummels aus der Abwehr das Spiel aufbaut, Nainggolan die Dynamik im Mittelfeld reinbringt und vorne die kreativen Momente über Isco und Mbappe vorherrschen.
    Als Vollstrecker im Sturmzentrum ist Falcao angedacht, der sowohl mit dem Fuß als auch mit dem Kopf die Tore erzielen kann. Ebenso soll aber auch Mbappe die Wege in den Sturm machen und seine Kaltschnäuzigkeit unter Beweis stellen.

    Defensive Ausrichtung: Falls das hohe Pressing mal nicht erfolgreich war oder man eine Führung über die Zeit retten will, kann man umstellen auf ein 5-3-2. Vor der Abwehr halten dann Demme und Nainggolan die Räume eng und sollen die Gegner unter Druck setzen und den Ball erobern. Und hinten drin steht eine kompakte Fünferkette mit Marcos Alonso - Cahill - Hummels - Nacho - Conti. Hiermit sollten die gegnerischen Flügelspieler am Flanken gut gehindert werden können durch Conti sowie Marcos Alonso. Und selbst wenn hohe Bälle mal durchkommen, stehen in der Mitte zweikampfstarke Spieler mit Hummels - Cahill - Nacho.

    Spieler:
    Die meisten Spieler sind ja bekannt. Sind ja auch immerhin außer Conti alles Spieler von Meister bzw. Vizemeister aus Europa. Daher beschränke ich mich auf die Beschreibung des unbekannteren Spielers Conti sowie Casillas, der hier diese Saison weniger im Blickfeld war.

    TW:
    Iker Casillas (FC Porto / 43 Spiele - 23 Gegentore - 23x zu Null):
    Hat nach der schwachen letzten Saison wieder richtig tolle Leistungen gezeigt. Wirkte wieder deutlich spritziger und fokussierter in seinen Aktionen. Seine Klasse auf der Linie hat er dabei wieder oft unter Beweis gestellt und hat sich wieder dem Niveau seiner früheren Top Zeit angenähert. Letztlich ist es nur die portugiesische Liga, aber auch in der Champions League hat er sich stark präsentiert und war wieder ein toller Rückhalt für seine Vorderleute.

    ABW:
    Gary Cahill (FC Chelsea / 43 Spiele - 8 Tore)
    Mats Hummels (Bayern München / 42 Spiele - 3 Tore - 3 Assists)
    Nacho
    (Real Madrid / 39 Spiele - 3 Tore - 4 Assists)

    MF:
    Marcos Alonso (FC Chelsea / 37 Spiele - 6 Tore - 3 Assists)
    Diego Demme (RB Leipzig / 33 Spiele - 1 Tor - 4 Assists)
    Radja Nainggolan (AS Rom / 53 Spiele - 14 Tore - 7 Assists)
    Andrea Conti (Atalanta Bergamo / AC Mailand / 35 Spiele - 8 Tore - 5 Assists)

    Guter und junger Verteidiger, der diese Saison seinen Durchbruch bei Atalanta Bergamo geschafft hat. Hierbei übrigens in der gleichen Formation, die ich oben ausgewählt habe. Sollte sich demnach damit richtig wohl fühlen als offensiver Außenverteidiger. Hat bei Atalanta zudem gezeigt, dass er für offensiven Wirbel sorgen kann und als Torschütze sowie als Vorbereiter glänzen kann. Ist also ein Spieler, der sich gerne oft vorne mit einschaltet, aber auch defensiv seinen Mann steht. War übrigens auch auf dem Platz beim Sieg der italienischen U21 Mannschaft gegen den späteren Europameister Deutschland.;)

    ST:
    Isco (Real Madrid / 42 Spiele - 11 Tore - 10 Assists)
    Mbappe (AS Monaco / 59 Spiele - 27 Tore - 17 Assists)
    Falcao (AS Monaco / 43 Spiele - 30 Tore - 6 Assists)

    Insgesamt bietet die Stammelf somit 111 Tore und 59 Assists. Kann hier jemand mehr bieten?:D

    Bank:
    Zé Roberto (Palmeiras / 16 Spiele* - 1 Tor)
    Man mag es wirklich kaum glauben, wenn man ihn spielen sieht, aber er ist schon 43 Jahre alt. Wirkt aber immer noch unglaublich spritzig und überlauft als Linksverteidiger jeden Gegner. Muss sich auf der Position somit keinem Konkurrenten verstecken und ist mindestens auf Niveau von Marcelo.:clown:
    Ernsthaft gesprochen ist er natürlich in die Jahre gekommen und wird das hohe Niveau nicht mehr mitgehen können. Als Mentor auf der Bank sollte er aber auf jeden Fall dienen und zudem kann ich mir vorstellen ihn auch für die letzten 10 Minuten zu bringen, um einen Vorsprung zu verteidigen. Das sollte er mit seiner 43 jährigen Erfahrung noch leisten können.

    Kaká (Orlando City / 21 Spiele* - 9 Tore - 4 Assists)
    Bekannt genug ist er, sodass ich mir die Vorstellung seiner Stärken erspare. Glänzt natürlich auch nicht mehr so wie in früheren Jahren, aber deswegen sitzt er ja auch nur auf Bank bei mir. Soll die restlichen Minuten von Isco bekommen, wenn dieser sich müde gelaufen hat. Also für 20 Minuten zum Schluss des Spiels kann mir Kaká noch eine kreative Momente gewähren.

    David Villa (New York City / 23 Spiele* - 18 Tore - 5 Assists)
    Spielt zwar wie Kaká auch in der MLS, aber ihm Gegensatz zum Brasilianer ist Villa noch in einer deutlich besseren Verfassung. Daher könnte er meiner Mannschaft noch deutlich mehr helfen und wäre sogar z.T. eine taktische Komponente von Beginn an. Könnte z.B. für Falcao in die Mannschaft kommen und mit Mbappe den Stürm bilden. Dabei wäre Mbappe natürlich derjenige, der für den Wirbel mit Angriff sorgt und Villa derjenige, der vorne vollstreckt. Und selbst mit seiner technischen Klasse sowie Erfahrung sollte er als Spielpartner auf engen Raum für Mbappe Tore auflegen können. Wenn ihm dann irgendwann die Luft ausgeht, kann Falcao kommen.

    * Spiele von August 2016 bis Mai 2017

    Fazit:
    Diese Mannschaft muss sich vor keinem Gegner verstecken.:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2017
    #7
  8. NCSHawk

    NCSHawk Stammspieler

    Registriert seit:
    1. Oktober 2015
    Beiträge:
    1.301
    1. FFC bwin Spitzkunnersdorf

    [​IMG]

    System: 4-3-3

    [​IMG]

    Offensive Grundidee:
    Das Ziel unserer Offensive ist es mit Tempo die Grundlinie zu erreichen. Dafür stehen wir Offensiv in einem sehr flügellastigem 4-3-3. Die beiden Offensiven Flügel Forsberg und Salah werden bei Ballbesitz auf Ihrer Seite vom AV sowie Klaassen oder einem 6er unterstützt.


    Ziel ist es mit einer schnellen Dreiecksbildung eine Überladung zu schaffen um einen Durchbruch bis auf die Grundlinie zu erreichen. Der ballferne Außenstürmer sowie Mertens ziehen in die Mitte und die Sechser ziehen in den Strafraum um Pässe in den Rückraum zu verwerten.

    Beispiel Ballbesitz Salah nach geordnetem Aufbau:
    [​IMG]

    Kessie und Clyne bilden mit Salah das Dreieck. Nach einem Durchbruch von Salah an die Grundlinie ziehen Kessie und Klaassen in den Rückraum Forsberg stößt mit Mertens in die Mitte und Salah spielt entweder Forsberg/Mertens direkt vor dem Tor an oder spielt in einen Rückpass auf die in den Strafraum rückenden Zentralen.



    Die Offensive besteht daher mit Salah, Mertens und Forsberg aus Spielern die im 1vs1 bestehen können und sowohl wissen wo das Tor steht als auch ein Auge für den Assist haben. (Absurde Scorerwerte Zusammen 119 Spiele / 113 Scorer)

    Wichtig damit gegen eine geordnete Defensive dieses System funktioniert sind außerdem passsichere und dynamische Spieler die den Außenstürmern helfen die Dreiecke bilden.
    Defensives Konzept:

    Ziel der Defensive ist es die Angreifer auf die Außen zu drängen. Daher wird das System bei gegnerischem Ballbesitz in ein asynchrones 4-4-2 verändert. Bedeutet, dass die Außenstürmer pendeln. Bei Ballbesitz auf der Seite von Forsberg rückt dieser nach hinten ein um die zweite Viererkette zu bilden. Salah würde sich in diesem Fall auf der rechten Seite auf Höhe der gegnerischen IV positionieren. Die Zentralen Mittelfeldspieler sind darauf aus, dass die Anspielstationen des Gegners sich nur auf den Außen oder auf Höhe der Mittellinie befinden. Kein aggressives Anlaufen des Gegners, sondern ein defensives Zustellen der Passwege.


    Beispiel: Ballbesitz auf Forsberg Seite


    [​IMG]

    Entsprechend pendelt dann Salah nach hinten, wenn sich der Ballbesitz verlagert. Ziel dieses Konzeptes ist es möglichst viele Spieler des Gegners an der Mittellinie zu binden und ein sehr breites Umschaltspiel aufziehen zu können:
    Umschaltspiel:

    Durch unsere sehr dynamischen Spieler im Mittelfeldzentrum sind wir in der Lage das Spiel unglaublich schnell zu machen. Erstes Ziel bei eigenem Ballgewinn sind die 6er. Beide sind auf Ihre Weise in der Lage für schnellen Raumgewinn zu sorgen. Auch hier wird sofort eine Seite überladen. In der Regel die Seite des offensivstehenden Außenstürmers (Im Beispiel oben die Salah Seite).

    Bank:


    Veltmann spielt in der Defensiven quasi jede Position ist als Allrounder mit Erfahrung eigentlich fast zu schade für die Bank.

    Eine Einwechslung von Marcus Berg bringt die Möglichkeit auch mit hohen Bällen in den Strafraum erfolgreich zu sein.

    Raul Garcia weiß ebenfalls wo das Tor steht und bringt eine enorme physische Präsenz mit ins Spiel. Ebenfalls gut im Kopfballspiel.
     
    #8
  9. Luel2066

    Luel2066 Stammspieler

    Registriert seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    1.370
    Ort:
    Frankfurt
    Team Rocket

    [​IMG]

    Bank: Mor, Ibisevic, N. De Jong

    Der Gameplan ist aus einer massiv stehenden Abwehr zu agieren. Dafür sind die beine giftigen Defensivspieler Can und Vidal im Mittelfeld perfekt geeignet. Modric, der auch in der defensive Funktioniert, ist das der Kreator für die schnellen Außenangriffe über die offensivstarken Außenverteidiger Guerreiro und Henrichs, die dann Reus und Asensio in Szene sitzen. Mit Ibrahimovic sitzt immernoch einer der Top 3 Finisher dieser Erde im Sturmzentrum, der von allen Seiten bedient werden kann.

    Sollte der erste Gegenangriff nicht sitzen, kommt der ruhige Spielaufbau über die extrem sicheren Spieler Modric, Vidal, Guerreiro ins Spiel. Auch die Innenverteidiger Bartra und Varane haben einen sicheren Spielaufbau und können die zweite Welle über präzisse Pässe einleiten. Die Hauptverantwortung liegt hier aber natürlich bei Modric, der bei dem merhmaligen CL-Sieger Real immer wieder die Fäden zieht und die nötige Pressingresistenz besitzt. Mit Vidal, Reus und eben Modric sind auch immer wieder Spieler gefährlich von außerhalb des Strafraums.

    Mit den Einwechseloptionen De Jong, Mor und Ibisevic habe ich auf Spieler gesetzt, die eine Spezialrolle darstellen und in der letzten Viertelstunde eben diese perfekt umsetzen können. Mor ist ein wuseliger Dribbler, der frisch gegen Spielende die müde gegnerische Abwehr schwindelig Spielen kann und so für neue Akzente setzen kann. Wenn ein Abschlusspieler, der kurz vor Schluss mit Flanken gesucht werden soll, ist Ibisevic der perfekte Fit mit seiner Kopfballstärke und Finisher-Qualitäten. Soll das Ergebnis gehalten werden, ein Spieler der ein Zeichen setzt und die Uhr runter laufen lässt: De Jong is my man.

    Insgesamt habe ich eine sehr hohe Starpower, die sich in Modric, Ibrahimovic, Reus, Varane und Vidal in absoluten Weltklassespieler äußert. Aber auch Guerreiro und Asensio sind auf dem Weg eben genau da hin. Die Mischung aus erfahren und spielsicher sowie jung und spielfreudig passt meiner Meinung nach sehr gut.


    Zusammenfassung
    - Drei potenzielle Differencemaker in Ibra, Reus und Modric, die Spiele entscheiden
    - Immense Torgefahr in der offensiven Dreierreihe
    - Massives Mittelfeld mit Kämpfern Can und Vidal und Kreator Modric
    - Stammtorwart eine CL-Viertelfinalisten
    - Drei aktuelle Cl-Sieger
    - Offensivstarke Außenverteidiger
    - Mit Varane einen der jetzt schon besten IV der Welt
    - Mit Mor und Ibisevic Spieler, die perfekte Wechseloptionen sind (Wusler, Kopfballspieler)
    - Kein Spieler fällt zu sehr qualitativ ab
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2017
    #9
  10. Next

    Next Fußball-Moderator

    Registriert seit:
    9. April 2012
    Beiträge:
    2.891
    Ort:
    CH
    TEAM NAMENLOS

    [​IMG]

    Ich versuche mich mit meinem Team an einem 4-1-2-1-2, zu welchem ich von einer Kaderanalyse zu Real Madrid in diesem Forum inspiriert wurde. Da ich mich schon vor Beginn des Drafts auf eben dieses System festgelegt habe, so habe ich natürlich auch versucht, die geeigneten Spieler für dieses System zu finden. Dies ist mir definitiv gelungen und ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung im Draft. Aus meiner persönlichen Sicht bin ich nach Vollendung selten so zufrieden gewesen wie bei dieser Austragung.


    Das Team im Überblick


    [​IMG]


    Im Tor steht mit dem Portugiesen Rui Patricio der Mann, welcher seit Jahren konstant starke Leistungen im Trikot von Sporting Lissabon zeigt und Portugal mit grossartigen Paraden 2016 auch zum Europameistertitel geführt hat. Seine Abschläge sind beim Gegner gefürchtet.

    Das Innenverteidiger-Duo bilden mit Thiago Silva einer der besten Innenverteidiger überhaupt im aktuellen Fussball und mit Mattia Caldara die italienische Hoffnung. Während in dieser Konstellation Silva mehr die Aufgaben der Spieleröffnung übernimmt, so ist Caldara mehr für die Aufräum-Arbeiten verantwortlich. Beide sind sehr stark mit dem Kopf, was auch die kumulierten zehn Tore der beiden in der abgelaufenen Saison bestätigen.

    Meine Wingbacks sind Antonio Valencia und Neo-Madrilene Theo Hernandez. Valencia hat die wohl mitunter beste Saison seiner Karriere gespielt, selbst Max Power urteilt mit einer „Bombensaison“ und nimmt ihn schon als kommenden Kapitän ins Visier. Da er früher als Flügel agierte, weiss er sich ohne Frage in diesen Situationen einzuschalten. Auf der linken Seite verteidigt mit Theo Hernandez ein Aufsteiger der vergangenen Saison, welche ihm einen Transfer zu Real Madrid eingebracht hat. Er hat nicht den Offensivdrang eines Valencia, aber weiss sich auch dort einzusetzen. Vor allem seine Stärken im Passspiel kommen ihm hier entgegen.

    Als Sechser waltet vor der Abwehr Thiago Motta, welcher auch mit seinen 34 Jahren noch zu den Führungskräften im Team von Paris St. Germain gehört. Die Rolle füllt er allerdings nicht alleine aus sondern im Verbund mit den übrigen Mittelfeld-Akteuren, welche sich allesamt auf den drei bespielten Positionen wohlfühlen. Die grösste Stärke von Motta ist das Passspiel sowie seine aufmerksame Art und Antizipation.

    Das zentrale Mittelfeld bilden auf dem Papier Legende Andrés Iniesta und Newcomer Dani Ceballos, welcher sich mit seinen Leistungen wie Theo einen Wechsel zu den Königlichen verdient hat. Zu Iniesta muss ich wohl kaum Worte verlieren, nicht umsonst wird er auch „the Magician“ genannt. Ceballos hat seine Stärken sowohl in der Offensive wie auch in der Defensive. Auch er verfügt über ausgezeichnete Fähigkeiten im Passspiel, weiss aber auch über seine Pflichten in der Defensive und erledigt diese mehr als ordentlich. Aus diesem Grund wird er aus dem genialen Duo Iniesta/Ceballos derjenige sein, welcher sich eher den defensiven Aufgaben widmet, erhält aber auch die Freiheit, selbst Ideen in das Offensivspiel meines Teams einzubringen.

    Als nomineller Zehner meiner Equipe waltet Miralem Pjanic, auch einer, der den Ball mit hohem Niveau zu seinen Mitspielern bringt. Er ist einer, welcher den letzten Pass in die Spitze bringt, zeichnet sich zudem durch starke Dribblings aus. Mit ihm habe ich zudem einen absoluten Freistoss-Spezialisten in meinen Reihen. In den vergangenen zwei Spielzeiten hat er nicht weniger als acht direkte Freistosstore erzielt.

    Den Sturm bilden mit Alexis Sanchez und Alvaro Morata zwei der grossen Namen im europäischen Fussball. Hier wollte ich die Qualität und vor allem auch zwei Spieler, welche auf den Flügel ausweichen können, wenn es die Situation erfordert. Mit Sanchez habe ich einen unglaublich abschlussstarken Stürmer mit sensationellem Speed. Vor allem sein rechter Schlappen wird von den Gegnern gefürchtet. Mit Morata steht ein weiterer Spieler vorne drin, der durch seinen Torriecher bereits bei Juventus und Real Madrid unter Beweis gestellt hat. Er bringt zudem die Torgefahr in der Luft in mein Team. Ich persönlich sehe in diesem Team den besten Sturm in unserem Wettbewerb.

    Auf der Bank ist vor allem Erfahrung vorherrschend, so finden sich hier zwei der grossen Namen der letzten Fussball-Jahre: Xavi und Samuel Eto’o. Während der Spanier mit den unglaublichen Mittelfeld-Skills aktuell als Kapitän von Al-Sadd in Katar agiert und dort sehr gute Leistungen abliefert, ballert sich Eto’o aktuell durch die Türkei und zeigt sich auch mit 36 Jahren noch torhungrig. Mit 18 Toren wurde er dritter der Torschützen-Wertung. Für die Abwehr wurde Manuel Akanji verpflichtet, ein grosses Talent des Ligakrösus Basel und gleichzeitig auch mein Lieblingsspieler meines Vereins. Ohne seine schwere Verletzung (10 Monate Pause) wäre der kopfballstarke Verteidiger ohne Frage längst in der Premier League oder der Bundesliga unter Vertrag.


    Spielsystem

    [​IMG]


    Das Spiel ist vor allem auf viel Ballbesitz ausgelegt. Der ist durch die Vielzahl der starken Spieler im Passspiel absolut gegeben. Bei sämtlichen Spielern aus dem Mittelfeld kann man in 9 von 10 Fällen davon ausgehen, dass der Ball den richtigen Adressaten findet. Das System lässt sich sehr variabel bespielen, sei es über die Mitte oder auch über die Flügel.

    Hier entstehen durch die aufrückenden Theo und Valencia zusätzliche Anspielstationen. Das macht das Team zwar anfällig für Konter, aber ich habe hinten mit Silva und Caldara noch immer ein äusserst defensivstarkes, welches man immer noch zuerst überwinden muss, denn beide können das Spiel super lesen und vor allem Caldara weiss in solchen Situationen oft das richtige und bringt damit die Gegner reihenweise zur Verzweiflung. Und zudem steht mit Patricio noch immer einer der besseren Keeper in unserer Konkurrenz zwischen den Pfosten.

    Eine gewichtige Rolle in diesem System kommt dem Mittelfeld rund um Motta, Iniesta, Ceballos und Pjanic zu. Wie ich oben bereits angetönt habe, sind diese vier Spieler nicht an ihre Positionen gebunden, sondern können ihre Rollen selbst finden. Es wird von mir sogar gerne gesehen, wenn sie untereinander die Positionen wechseln, was die Manndeckung für die gegnerische Mannschaft zusätzlich schwer macht. Dennoch ist ihre primäre Aufgabe, das Spiel in die richtigen Bahnen zu lenken und vor allem Sanchez wie auch Morata in Szene zu setzen. Mit ihren Fähigkeiten im Passspiel ist allen zuzutrauen, den Pass in die Schnittstelle spielen zu können oder das Spiel schnell zu machen, um den Speed von Sanchez auszunutzen.

    Die beiden Stürmer besitzen in meinem Team viele Freiheiten, sollen aber, sofern es die Situation erfordert, auf den Flügel ausweichen können. Für Sanchez, der ursprünglich auf dem Flügel zu Hause ist, sollte dies kein Problem sein. So kann er auch von aussen in die Mitte ziehen, wie er es so gerne zu spielen vermag. Ansonsten vertraue ich dem Spielverständnis der beiden, welches ich selbst als klar überdurchschnittlich abstempeln würde. Meine Vorgabe an sie? Tore, Tore, Tore.


    Weitere Facts
    Effiziente Stürmer

    Meine beiden Stürmer brauchen im Schnitt lediglich 75 Minuten für einen Skorerpunkt. Kumuliert haben die beiden 50 Tore und 25 Assists in der vergangenen Saison angesammelt, obwohl Morata aufgrund der starken Konkurrenz nur als Teilzeitkraft waltete (was für viele unverständlich ist bzw. war).

    Grosses Geld wert
    Meine Spieler wurden für knapp 500 Mio. transferiert (die noch nicht auf Transfermarkt erfasste Summe von Morata eingerechnet) und dies, obwohl viele Transfers schon ewigs durch sind und zu diesem Zeitpunkt die Ablösesumme noch nicht derart überrissen waren. Ebenso haben Iniesta, Xavi und Patricio noch gar keine Ablösen generiert, da diese durch Vereinstreue einen Platz in den Geschichtsbüchern der Vereine gefunden haben und ohne Frage etliche Millionen eingebracht hätten.

    Beeindruckende Titelsammlung
    Die Titelsammlung meiner Equipe ist schlichtweg beeindruckend. Auf Nationalmannschafts-Ebene haben wir hier zwei Weltmeister-Titel, fünf Europameister-Titel, zwei Copa America-Triumphe, zwei Siege am Africa Cup of Nations, einen Erfolg am Confed Cup und einen Olympiasieg. Nebst dem sechs weitere Titel bei Nachwuchs-Meisterschaften. In ihren Vereinen konnten meine Spieler international bislang 15 Champions League-, einen Europa League-Titel, sechs UEFA Supercups und zehn Klub-Weltmeisterschaftstitel erlangen. Dazu 45 nationale Meisterschaften, 42 Pokalsiege und 34 Superpokals. Der grösste Teil davon als Stammspieler und Leistungsträger. Und dies, obwohl viele Spieler ihre Prime noch vor sich haben oder darin stecken.

    Grosse internationale Erfahrung
    Die Titel zeigen bereits, welch große Erfahrung meine Truppe auf internationalem Parkett mitbringt, aber auch hier noch einige Zahlen, um dies zu verdeutlichen. Meine vierzehn Herren haben bislang 676 Champions League-Partien bestritten und dabei 237 Skorerpunkte erzielt. Da sich viele dieser Partien auf Defensiv- und Mittelfeldspieler verteilen, ist die defensive Stabilität meiner Truppe allein schon durch die Erfahrung gesichert. Dazu haben meine Herren bereits fast 900 Länderspiele auf dem Buckel, selbst mit den junger Herren, welche bislang kaum einen oder noch gar keinen Auftritt im Nationaldress hatten.


    AND THE TWELVE POINTS FROM EVERYONE GO TO.... NEXT!
    ;)
     
    #10
  11. Max Power

    Max Power Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    27.095
    Ort:
    Österreich
    [​IMG]

    DER KADER

    [​IMG]

    [​IMG]

    AUFSTELLUNG UND ÜBERLEGUNGEN

    [​IMG]

    Grundüberlegung ist ein 4-3-3, das durch das Vorrücken von Eriksen auch als 4-2-3-1-Variante durchgehen könnte. Die Abwehr ist sehr routiniert, hat aber auch 2016/17 wieder nachgewiesen, dass sie weiter auf einem hohem Level agieren können. Die Außenverteidiger sollen ihre Rolle auf verschiedene Weise anlegen: Alves soll auf der rechten Seite für Offensivimpulse sorgen, während Darmian auf der linken Seite eher defensiv auftreten soll und, wenn Alves nach vorne geht, eine Dreierkette mit dem IV-Paar bilden (wie er das bei United speziell in der zweiten Saisonhälfte exzellent gemacht hat). Die Winger sind gezielt für diese AV-Paarung ausgewählt: Willian soll auf der rechten Seite mehr zurückarbeiten, um Alves zu unterstützen. Nani hat auf der linken Seite mehr Freiheiten.

    Casemiro sitzt als Arbeiter und Zerstörer direkt vor der Viererkette, während Tolisso als laufstarker Achter auch für Impulse nach vorne sorgen soll. Davor darf Eriksen seine Stärken ausspielen und mit seiner Übersicht Möglichkeiten für die Winger und natürlich Kane schaffen, den er von den Spurs her ja bestens kennt. Und Kane im Angriff ist sowieso über alle Zweifel erhaben.

    Für Torgefahr ist in jedem Fall gesorgt: neben den unfassbaren 29 Ligatoren von Kane haben auch Tolisso, Willian und Eriksen je 8 Treffer erzielt. Eriksen, Kane und Nani haben dazu viele Tore vorbereitet. Schließlich ist das Team auch bei Standards brandgefährlich: Eriksen und Willian sind exzellente Freistoßschützen, dazu beweisen die kombinierten 6 Tore von Garay und Jagielka, dass meine Innenverteidiger bei Eckbällen eine gefährliche Waffe sind.

    DIE ERSATZBANK

    [​IMG]

    Für die Abwehr ist Aleksandar Dragovic als Bankoption vorgesehen - vornehmlich natürlich in der Innenverteidigung, aber notfalls könnte er auch als LV aushelfen oder gar als Sechser aushelfen. Dragovic hatte ein schwieriges Jahr bei Leverkusen, aber die grundsätzlichen Qualitäten sind nicht von der Hand zu weisen. Im Mittelfeld dann Darren Fletcher: durch eine fiese Darmerkrankung hat er sein volles Starpotenzial nie ganz ausspielen können, aber bei West Bromwich hat er einen zweiten Frühling erlebt und letzte Saison alle Spiele gemacht. Als Bankoption würde er im Zentrum für Ordnung und Ruhe sorgen. Und im Sturm Jermain Defoe, der letzte Saison für den hundsmiserablen Absteiger Sunderland eine überragende Torquote an den Tag legte und als Joker in diesem Spiel ein echter Luxus ist.
     
    #11
  12. Angliru

    Angliru Administrator

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    15.948
    Ort:
    Leipzig
    Anglirus Rudel

    [​IMG]


    Ohne langes Blabla direkt zur Aufstellung, Spielstil und warum das ganze so stimmig ist.

    Im Tor steht mit Kasper Schmeichel ein sicherer Rückhalt, der beim letztjährigen englischen Meister eine Schlüsselposition einnimmt. Selbst einer der talentiertesten Rekruten der hochgelobten deutschen Torwartschule musste hinter ihm auf der Bank Platz nehmen und sich nun einen neuen Arbeitgeber suchen. Neben seinen unbestrittenen Fähigkeiten auf der Linie gibt es eine Sache, die Schmeichel wie kein anderer Hüter beherrscht - Konter mit langen Bällen einleiten. In der Meistersaison war Schmeichel der Spieler in der Premier League, der die zweitmeisten angekommenen Pässe in die gegnerischen Hälfte gespielt hat (nach Fabregas) - und das eben als Hüter. Diese Fähigkeit hat den Spielstil von Leicester geprägt und genau dies wird Schmeichel auch in meiner Truppe übernehmen.

    In der Abwehr sticht die pure Erfahrung heraus. Die Dreierkette wird ganz nach dem Vorbild von Chelsea funktionieren und hat dort mit David Luiz die prägende Figur dabei. Das in der Vergangenheit oftmals zwischen Welt- und Kreisklasse pendelnde Tingeltangel-Bob-Double spielte eine fantastische Saison und war einer der Schlüsselfiguren für den Titelgewinn. Hinzu kommen mit Pepe und Raul Albiol zwei weitere erfahrene Abwehrrecken. Pepe hat nach seiner überragenden Europameisterschaft mit einigen Verletzungen zu kämpfen, kam aber rechtzeitig zum Confed Cup wieder zurück in Form und half dabei, Portugal auf den dritten Platz zu hieven. Pepe ist wie ein guter Wein - je älter, desto stärker. Albiol ist seit Jahren Stammspieler bei der zweitbesten Mannschaft Italiens. Oftmals unauffälig, erledigt er immer souverän seinen Job und passt damit sehr gut zu seinen beiden Kollegen in der Hintermannschaft.

    Auf den defensiven Außenbahnen kommt das Balkan-Duo Aleksandar Kolarov und Darijo Srna zum Einsatz. Srna ist inzwischen eine Legende, der gerade 35 Jahre alt gewordene Kroate spult seit vielen Jahren sein Programm auf der rechten Bahn ab und steckt so viele junge Leute noch in die Tasche. Mit seiner riesigen Erfahrung, seinen Führungsqualitäten und seiner weiterhin bestehenden fußballerischen Klasse wird er auch in meinem Rudel eine wichtige Position einnehmen. Der Serbe Kolarov ist im Starensemble von Manchester City seit Jahren nicht wegzudenken. Von Pep mitunter in der Innenverteidigung eingesetzt, ist seine eigentliche Position die linke Außenbahn, wo er mit seiner Technik und seinem feinen linken Fuß immer Akzente setzen kann.

    Vor dieser äußerst kompakten und erfahrenen Abwehrreihe stehen mit Tiemoué Bakayoko und Ander Herrera zwei exzellente Mittelfeldspieler im Aufgebot, die die Region um die Mittellinie zu einem Schlachtfeld verwandeln werden. Chelsea-Neuzugang Bakayoko bildete in Monaco eine der stärksten Abfangreihen in der Champions League und ist eine der besten Abrissbirnen im internationalen Fussball. Seine Athletik, Zweikämpfstärke und Verbissenheit werden die Schönspieler der Gegner fürchten lernen. Herrera ist der Kopf von Manchester United, zwar nicht so im Fokus wie die Rekordtransfers, aber ohne ihn läuft da wenig zusammen. Er hält den Leuten wie Pogba den Rücken frei, schaltet die gegnerischen Spielmacher aus und leitet die Angriffe ein. Mit diesen beiden Herren habe ich hier eine exzellente Reihe für schnelle Ballgewinne aufgebaut, um dann die schnellen Bälle nach vorn zu spielen. Und hier kommt dann mein teuerster Spieler ins Spiel. Kevin De Bruyne zählt ohne Frage zu den besten Spielmachern der Welt. Der Belgier wird erste Anspielstation sein und dann den Weg nach vorn einschlagen. In der vergangenen Saison war er mit 20 Assists der mit Abstand beste Vorlagengeber der Premier League und genau in dieser Rolle wird er auch bei mir glänzen.

    Ganz vorn steht mit Romelu Lukaku eine Urgewalt und Tormaschine, der bereits seit längerer Zeit mit De Bruyne in der Nationalmannschaft zusammenspielt. Lukaku erzielte letzte Saison 25 Tore (ohne Elfmeter!) und zählt nun zu den teuersten Fußballern der Welt. Auch wenn er technisch nicht auf den Niveau eines Messi ist - vor dem Tor gibt es kaum einen besseren Abschlussstürmer. Und genau dort wird er auch eingesetzt. Neben De Bruyne und Lukaku bildet Andrej Kramaric das Offensiv-Trio. Der Hoffenheimer hat dieses Jahr seinen Durchbruch geschafft und mit 23 Scorerpunkten gezeigt, dass er offensiv sehr vielseitig ist. Kramaric funktioniert wunderbar neben einen Strafraumstürmer, da er viel auf die Flügel ausweicht oder sich fallen lässt. Der Kroate kann selber abschließen (15 Tore) und die Nebenmänner effektiv einsetzen (8 Vorlagen).

    Auf der Bank befindet sich mit Jeremy Toljan ein weiterer Hoffenheimer, der meiner Defensive weitere Möglichkeiten gibt. Der beidfüßige U21-Europameister kann auf beiden Außenbahnen zum Einsatz kommen. Zudem gibt er mir die Option, noch defensiver zu spielen, in dem ich Kolarov damit in die Abwehr zurückziehen kann und eine 6er-Kette für den Fall der Fälle aufbauen darf. Ricardo Quaresma ist der perfekte Joker für die Außenbahnen - der Portugiese ist noch immer ein herausragender Techniker mit einer super Schusstechnik, kann flanken und gefährliche Standards treten. Vielleicht nicht mehr für 90 Minuten, aber 30-35 Minuten effektive Minuten hat er immer noch im Köcher. Zudem steht als finale Option noch Vagner Love im Aufgebot. Der früherer Starstürmer von Spartakt Moskau hat in seiner Karriere überall getroffen (207 Tore in 417 Pflichtspielen), zuletzt Alanyaspor in der Türkei. Selbst für eine Bumliga legte er dort beeindruckende Statistiken auf und erzielte 2017 in 15 Spielen 18 Tore. Als Option für die letzten 20 Minuten, wenn unbedingt ein Tor benötigt wird, ist er mit seinem Torriecher ideal. Dazu passt er eben auch gut zu Lukaku und nimmt diesen keinen Platz weg.


    Taktisch ist das ganze recht schnell erklärt. Bei gegnerischen Ballbesitz formiert sich vor der Dreierkette eine Viererkette, die für die gegnerische Offensive kaum zu durchbrechen ist. Sobald das runde Leder in meinen Besitz übergeht, geht es flink nach vorn, wo De Bruyne der zentrale Offensivspieler ist. Letzten Endes wartet dann Lukaku im Strafraum und macht die Murmel rein. Bei eigenen Ballbesitz bildet David Luiz die Schaltstelle zwischen Abwehr und Angriff, während Srna und Kolarov die Außen dann offensiver besetzen. Herrera übernimmt im Spielaufbau dann eine Schlüsselrolle, da er neben De Bruyne derjenige ist, der auch selber die Angriffe einleiten kann und somit die Abhängigkeit vom Belgier nicht zu groß sein wird.


    Warum verdiene ich den ersten Platz auf euren Listen:
    - Schmeichel als perfekter Torwart für das Kontersystem
    - große Erfahrung in der Defensive, die Spieler haben schon alles erlebt
    - Herrera und Bakayoko bilden eines der besten Abfangjäger-Duos überhaupt
    - mit De Bruyne und Lukaku zwei absolute Weltstars, die eine Offensive alleine tragen können
    - mein Team ist auf meiner Mission!
     
    #12
  13. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    32.742
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    liberalmentes fliegende Adler

    Startaufstellung:

    [​IMG]

    Ersatzbank:

    Frank Ribery

    Nils Petersen

    Naldo

    Wichtiger Standardwechsel: Ribery kommt zwischen der 55. und der 65. Minute ins Spiel. Für wen und was das für die Taktik bedeutet ist vom Spielstand abhängig. Bei Rückstand kommt er für De Rossi und das System wird zum 4-2-3-1, mit Ribery auf links und Di Maria und Callejon abwechselnd zentral und auf rechts. Wenn das Spiel ausgeglichen ist oder meine Mannschaft in Führung liegt ersetzt Ribery Callejon. Di Maria wechselt dann von der linken auf die rechte Seite (er kann beide Seiten gleichermaßen auf hohem Niveau spielen).

    Taktische Grundidee:

    Das taktische Vorbild beim Draften war das große Real Madrid der letzten Jahre. Bedeutet im Kern 3 Dinge: ein stabiles und sehr ballsicheres Zentrum (mit der klaren Verteilung: defensiv denkende 6, ein sehr ballsicherer 8er neben einem dynamischen 8er), sehr offensive Außenverteidiger und vor allem: Flexibilität. Ich kann mit meiner Mannschaft auf Konter- und Umschaltspiel setzen oder sehr dominant und ballbesitzorientiert auftreten. Je nach Spielsituation und Gegner. Und ja, ich gebe zu, Real Madrid würde meine Mannschaft besiegen. Aber die Mannschaft, die drei der letzten vier CL Titel gewonnen hat, würde jedes Team in diesem Draft besiegen. Punkt. Ist aber auch kein Wunder, wo alleine schon durch CR7, Kroos und Bale 250 Mio Marktwert zusammen kommen würden - unser Gesamtbudget. Ich bin aber durchaus der Meinung, dass meine Mannschaft den geforderten Spielstil auf hohem Niveau spielen kann.

    Es gibt zwei nennenswerte Unterschiede zu Real: 1. Matuidi ist nicht Modric. Captain Obvious strikes again. ;) Spieler mit dem Skillset von Modric sind sehr selten. Ballsicher, dynamisch, zweikampfstark, alles in einer Person. Matuidi ist ballsicher (ansonsten spielst du nicht bei PSG und der französischen Nationalmannschaft Stamm), aber nicht auf dem Niveau von Modric, da will ich euch nichts vormachen. Dafür ist er, was Zweikampfstärke und Dynamik angeht, sicher mit dem Kroaten vergleichbar. Ich habe mich hier bewusst für diese Eigenschaften entschieden, um der Mannschaft Stabilität zu geben. Durch Thiago, Di Maria, Callejon/Ribery und meine zwei AVs sollte ich in jedem Fall genug Offensivpower und Kreativität auf dem Platz haben, um Gomez zu füttern.

    2. Real hat mit Benzema einen sehr mitspielenden 9er und mit CR7 einen (überragenden) Abschlussspieler auf dem Flügel (zumindest auf dem Papier). Da das jeweils sehr schwer zu finden ist habe ich mich entschieden, lieber auf einen (bzw. 2) kreative Flügelspieler zu setzen, daneben einen Allrounder in Di Maria und vorne eben Gomez, der das Gegenteil eines mitspielenden Stürmers ist, aber sehr stark im Abschluss.

    Ansonsten sind die Ähnlichkeiten bei den Spielertypen aus meiner Sicht absolut gegeben: Mascherano und Boateng bilden eine sehr starke Innenverteidigung. Beide sind überragend im Spielaufbau (dahingehend stärker als die Real IVs, aus meiner Sicht). Boateng gleicht dabei die leichten Schwächen von Mascherano (Geschwindigkeit, Luftzweikampf) aus. Jordi Alba und Weiser sind sehr offensivstarke und kombinationssichere AVs, die ihre Seite beackern können und die Linie halten, um das Spiel breit zu halten. Thiago ist eine Passmaschine, ähnlich wie Kroos. Der Deutsche ist sicher noch mechanischer in seinem Passspiel, dafür ist Thiago dynamischer und kann auch mal mit dem Ball am Fuß marschieren. Ich denke, dass ich auch dadurch den Unterschied zwischen Modric und Matuidi etwas ausgleichen kann. De Rossi soll, ähnlich wie Casemiro, die Drecksarbeit erledigen, mögliche Kontersituationen durch kluges Stellungsspiel direkt unterbinden und immer auch für die sehr hoch stehenden AVs absichern. Er darf (und kann und will ;)) durchaus auch mal hart in die Zweikämpfe gehen. Meine Mannschaft soll, wie Real Madrid, durchaus auch physisch Angst und Schrecken beim Gegner verbreiten.

    Die Hauptaufgaben im Spielaufbau werden von den IVs, Thiago und Jordi Alba übernommen. Dass De Rossi und Matuidi im Stande sind, sichere und genaue Pässe zwischen der IV und Thiago/Alba zu spielen, sollte unstrittig sein.

    Spiel bei eigenem Ballbesitz:

    wie direkt im ersten Abschnitt betont war es mir wichtig, dass die Mannschaft sehr flexibel agieren kann, dem Gegner und der Spielsituation angemessen. Bedeutet daher, dass die Mannschaft natürlich auch auf Konter setzen kann. Mit Di Maria, Callejon/Ribery und Gomez gibt es drei schnelle und konterstarke Offensivkräfte, mit Thiago und Boateng zwei Spieler, die sehr gut darin sind, einen tödlichen Schnittstellenpass zu spielen - auch über 30-40 Meter.

    Grundsätzlich ist es aber natürlich das Ziel, den Ball zu haben und einen gepflegten Ballbesitzfußball zu spielen. Dabei sieht die taktische Formation dann so aus:

    [​IMG]

    Die Grafik sollte das meiste eigentlich erklären: das Spiel soll sich, logischerweise, in der Hälfte des Gegners abspielen. Alba und Weiser spielen sehr offensiv und halten die Linie, während Callejon/Ribery und Di Maria eher in den Halbpositionen um den Strafraum herum und invers spielen. Thiago ist natürlich auch Zentral Offensiv sehr gut zu gebrauchen. Matuidi und De Rossi sollen mitkombinieren, aber auch jeweils für Alba (De Rossi) und Weiser (Matiudi) absichern. De Rossis Aufgaben haben logischerweise mehr mit Absicherung zu tun als Matuidis. Dieser darf und soll auch mal dynamisch in die Zwischenräume gehen. Schließlich sichert Boateng ja auch rechts ab und kann, von der Geschwindigkeit her, mit nahezu allem mitgehen und die Gegner ablaufen. Hier kommt die enorme Passsicherheit meiner IV auch gut zum tragen.

    Zum Spiel gegen den Ball will ich nicht zu viele Worte verlieren, um den Post nicht zu sprengen. Die taktische Formation gegen den Ball entspricht eigentlich der Grundformation. Gomez soll die gegnerische IV sehr konsequent anlaufen. Wenn es einen starken und einen schwachen IV gibt, was den Spielaufbau angeht, bin ich auch dazu geneigt, den starken IV per "Manndeckung" durch Gomez wegzunehmen. Erwähnenswert ist sicherlich, dass mein zentrales Mittelfeld defensiv sehr stabil ist (Thiago ist im direkten Zweikampf besser als sein Ruf...) und auch nach außen den AVs aushelfen kann, wenn das nötig ist. Di Maria ist zudem für einen Winger stark in der Arbeit gegen den Ball.

    Wechseloptionen:

    bei Gleichstand oder Führung kommt Petersen zwischen der 75. und 80. Minute für Gomez. Seine Qualitäten als Joker habe ich bereits beim Pick hervorgehoben, er ist der beste Joker der Bundesligageschichte. Außerdem ist er sich für keinen Weg zu Schade und zudem noch gut in der Luft, so dass ich bei Eckbällen und Freistößen weiterhin einen kopfballstarken Spieler aufbiete.

    Naldo ist bei Führung der "Zeit von der Uhr nehmen" Wechsel zwischen der 85. und der 90. Minute. Er kommt dann für Di Maria ins Spiel und stellt sich zentral neben De Rossi (will meine IV, die bis dahin offensichtlich erfolgreich war, nicht sprengen, das macht kein Trainer in der Realität). Er soll einfach wegköpfen, was in seine Nähe kommt, und Zweikämpfe gewinnen, wenn er sie führen muss.

    Bei Rückstand kommt zunächst Petersen für Matuidi (Ribery ist in dem Fall bereits für De Rossi gekommen). Thiago geht dann auf die 6, Petersen und Gomez bilden einen Doppelsturm, hinter ihnen die Dreierreihe Ribery - Callejon - Di Maria. Kurz vor Schluss würde dann Naldo für Weiser kommen und ins Sturmzentrum gehen. Damit wäre die Brechstange perfekt - drei extrem kopfballstarke Spieler für die Box. Di Maria würde die rechte Seite alleine bearbeiten und nur noch Boateng und Mascherano hinten absichern.

    mögliche Kritikpunkte:

    - Form von Boateng. Berechtigter Kritikpunkt. Er hat keine gute Saison gespielt. Nur: das lässt sich mMn sehr gut mit der körperlichen Fitness und den Verletzungen erklären, die mit der Verletzung bei der EM angefangen haben. Ein fitter Boateng ist ein Top 3 IV weltweit. Ohne die durchwachsene Saison hätte ich ihn nicht dort draften können, wo ich ihn gedraftet habe. 38 Mio ist ja nicht sooo viel für seine Klasse. Ich hoffe einfach, dass die Wähler den Boateng aus den Jahren 2012-2016 in Erinnerung haben, wenn sie abstimmen, vs. der einen durchwachsenen Saison 2016/2017. Die sample size an Weltklasseleistungen ist imo groß genug, um ihm die Saison zu verzeihen.

    - Mario Gomez. Ich zitiere einfach mal mich selbst in der Diskussion über den Pick:

    Und wenn ihr mir nicht glaubt... :D

    Ansonsten hat es wieder einmal Spaß gemacht. Ich freue mich schon auf die Abstimmung und die Präsentation. Hoffe natürlich, möglichst weit vorne zu landen. Und ich hoffe, der Post sprengt nicht den Rahmen. Wenn ihr bis hierhin gelesen habt - toll. Danke. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2017
    #13
  14. Alice

    Alice Moderator

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    7.730
    Ort:
    Rostock
    F.C. Blanketsburg

    [​IMG]


    -----------------------------------------------------------


    [​IMG]

    [​IMG]

    Stärken / Spielidee

    Kurz gesagt denke ich, dass mein Team in diesem Teilnehmerfeld die wohl stärkste (Team)Offensive und gleichzeitig eine überdurchschnittlich hohe Ballsicherheit besitzt. Ziel ist es also über kontrolliertes Aufbauspiel, hohe Ballbesitzanteile, intelligentes Positions- bzw Passpiel viele Chancen herauszuspielen. Könnte ich mir ein optimales Coachingduo aussuchen würde ich folgendes Dream-Team wählen:


    Chef /// Assistent
    [​IMG] [​IMG]

    Dazu würde ich @nbatibo als stete Stimme der Vernunft beauftragen hier auch für zwischenmenschliche Harmonie der beiden Charakterköpfe zu sorgen.
    Sollten Beide allerdings gerade mit wichtigeren Aufgaben beschäftigt sein als mein Draftteam zu coachen übernehme ich zumindest folgende, grundphilosophische Aspekte, wofür ich meiner Meinung nach passende Spieler ausgesucht habe:

    -schnelles, angriffsorientiertes Spiel
    -hoher Einsatz, hoher Teamgeist, gerade wenn es um konsequentes Pressing geht
    -Mittelstürmer mit zentraler Rolle sowohl im Abschluß, Pressing als auch im Kombinationsspiel
    -Technisch versierte und spielintelligente Akteure in allen Mannschaftsteilen
    -vor allem gegen Spitzenteams (und so müsste man die Duelle hier ja angehen) zumeist optimale Pläne

    Damit meine Ideen nicht ins Leere laufen habe ich 4 offensive Leute erwählt, die allein in ihren heimischen Ligen 68 Tore und 36 Assists aufs Konto gebracht haben. Ohne es haargenau kontrolliert zu haben wohl ein Spitzenwert im Vergleich hier. Und wohl auch etwas mehr Wert als @chalaos Werte, in der wahrscheinlich jedes Freundschaftsspieltor miteingeflossen ist. ;)
    Das Cavani dabei nicht außschließlich von der angriffsfreundlichen Liga und dem Spitzenteam hinter sich profitiert hat zeigen seine 8 zusätzlichen Tore in der CL, in der er auch konstant gegen Team wie Arsenal oder Barcelona netzen konnte. Wie wichtig die Qualität der einzigen Sturmspitze in einem 4-2-3-1 ist kann euch bspw. @Angliru jederzeit bestätigen!

    [​IMG]
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]


    Zusammengefasst habe ich meiner Meinung hier viel abgedeckt: Abschlußstärke, Kreativität (Payet und Sigurdsson gehören konstant zu den größten Chancenkreateuren ihrer Ligen, Insigne hat unglaublich viel Spielwitz, fragt nur mal bei Serie A Kenner @Cudi oder @Next nach...), selbst der mannschaftsdienliche Einsatz über Gylfi und Cavani ist für Stürmer vergleichsweise hoch.
    Sollte es aus dem Spiel heraus nicht klappen wechseln sich Payet und Sigurdsson bei den Freistößen ab. Die armen Torhüter... :saint:


    Das zentrale Mittelfeld bilden Dembele und Weigl!

    [​IMG] [​IMG]

    Auch diese Beiden muss ich nicht weiter vorstellen. Weigl als tiefer 6er ist erste Anspielstation für die Innenverteidiger und somit zentraler Aufbauspieler des Teams. Er hat einfach ein gutes Gespür für scheinbar simple, aber effektive Pässe und weiß wie er sich klug auf dem Feld bewegt. Ohne das typische @sotarts -Buzzwort hier bemühen zu wollen ist er zusätzlich sehr schwer vom Ball zu trennen.

    Neben ihm bringt Dembele der Mannschaft mehr Physis ohne technisch abzufallen. Ein nahezu perfekter Allrounder im Mittelfeld, der dazu immer mal wieder aufsehenderregende Elemente nach vorne beiträgt. Für viele (*hust* @heiko2183 *hust*) ein nicht wegzudenkender Schlüssel des vielleicht besten Premier League Teams der letzten beiden Jahre. Beide kennen aus ihren Teams anspruchsvolles, proaktives Verteidigen und sind Musterbeispiele für Teamwork!


    Die Viererkette ist ein Highlight für sich!

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Ich denke nach @John Lennon habe ich das beste AV Duo im Draft. Luis und Juanfran stehen seit Jahren als Teil einer schier undurchdringlichen Defensive für maximalen Teamgeist, Einsatz und Spielintelligenz. Nach vorne bieten beide durch ihren starken Antritt in Verbindung mit erfolgreichen Dribblings, genauen Flanken und solides Passpiel entscheidende Unterstützung für die Angreifer.

    In der zentralen Verteidigung ist die Aufgabenverteilung klar. Während Martinez sich neben seinen Verteidungskünsten auch um den Aufbau kümmert verkörpert Evans eher die klassischen Verteidigerattribute. Als einer der wichtigsten Spieler seines Teams verhalf er West Brom zu einem respektablen 10. Platz. Der Wechsel weg von Man Utd hat seiner Karriere zweifelsfrei einen Kick gegeben und er schafft es mittlerweile konstant sein eh schon immer vorhandenes Talent auf den Platz zu bringen.



    Die Reservisten

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Für diese 3 Reservisten habe ich zwar nur 4 Mio. bezahlt, @TonyJaa sprach in einem privaten Telefonat vorhin von einem Raubüberall, aber der Preis soll nicht über die Qualität hinweg täuschen.

    @Max Power hat mir gestern nochmal versichert, wie wichtig Carrick zwischendurch war, selbst als startender Teil eines Mittelfeldtrios bestehend aus Pogba und Herrera. Für mein Team ist er höchstwahrscheinlich vor allem eine Option bei einer Führung, 20-25 Minuten passen mittlerweile einfach besser zu Carrick als komplette Spiele. Hier kann er seine Erfahrung, mentale Stärke und durchaus auch Deckungskünste einbringen. Die von meinem Team gewohne Ballbesicherheit bringt er natürlich ebenso hochgradig mit. Ich könnte mir beispielsweise einen Tausch gegen Payet vorstellen, in Verbindung mit einer 4-3-3 Umstellung.

    Liege ich hinten kann ich zwei Stürmer bringen, die trotz ihres Alters mal eben kombiniert 20 Tore und 6 Assists in der letzten Saison beigesteuert haben. Und das, bei der Auswahl mancher Spieler hier erwähnenswert, in den beiden stärksten Ligen der Welt. Castro ist dabei wahrscheinlich die erste Wahl als technisch versicherter Dribbelkünstler, der sich auch im offensiven Mittelfeld wohl fühlt. Natürlich ist er nicht mehr der Schnellste, hat aber einfach einen hohen Torriecher, 13 bzw. 19 Tore im Jahr zuvor zeigen dies. Die Musterlösung für diese Rolle hat mir zwar @Jerry mit Aduriz weggeschnappt, sehr froh über Castro bin ich natürlich trotzdem!


    Zusammenfassung:

    Ich bin zufrieden wie ausgeglichen und stimmig mein Team besetzt ist. Es mag der ein oder andere absolute Superstar fehlen, @Luel2066 sei hier mal als durchaus positives Beispiel angeführt, dafür kann jeder Spieler für sich eine entscheidende Rolle einnehmen. Verletzungsfragen gibt es eigentlich auch keine, meine Spieler haben komplett fit die letzte Saison bestritten auch wenn sich Weigl ärgerlicherweise am Ende verletzte und nun erstmal fehlt.
    Mit Carrick und Castro habe ich zwei starke Bankspieler, die einen tatsächlichen Einfluß haben können ohne nur schmückendes Beiwerk zu sein. Eine bessere Bank hat nur @liberalmente! :D Crouch mit seinen 2 Metern, der steten Einsatzfreude und seiner phantastischen Sprunghöhe steht dann eher für die Hoch und Weit Verzweiflung in den letzten 5 Minuten sollte mein Team sowas brauchen. :thumb:
    Da gefühlt die meisten knappen Spiele (und das würden sie hier sein) durch Standards entschieden werden können sich Payet (wohl erste Wahl) und Sigurdsson aussuchen wer sich gerade berufen fühlt dem Gegner den Todesstoß zu versetzen.

    [​IMG]


     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2017
    #14
    liberalmente, sotarts und John Lennon gefällt das.
  15. Steph Curry

    Steph Curry All-Star

    Registriert seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    7.060
    Ort:
    Im Osten...
    Stiftung Wadentest

    Aufstellung

    [​IMG]

    Bank:
    Dante, Burgstaller, Rudy

    Gespielt wird ein 4-3-3 System, in welchem wie im Bild dargestellt Victor Wanyama als Abräumer agieren soll. Vor ihm habe ich mit Adam Lallana und Naby Keita zwei klassische box-to-box Spieler, die sowohl offensiv als auch defensiv ständig arbeiten und laufen. Wie es sich für diesen Spielertyp auch gehört, strahlen beide enorme Torgefahr aus (Keita 8 Tore + 8 Assists / Lallana 8 Tore + 7 Assists, beide in 31 Spielen). Diese Power möchte ich natürlich nutzen, um ordentlich Druck über die gesamte Spielzeit zu machen, vergleichbar mit dem Spielstil von RB Leipzig oder auch Liverpool in der vergangenen Saison. „Full-throttle-football“ eben, wenn man Jürgen Klopp fragen würde. ;) Dabei soll zum einen gegen den Ball hoch gepresst werden, zum anderen eben dann nach Ballgewinn ganz RB Leipzig-like blitzschnell umgeschalten werden, um direkt vors Tor des Gegners zu kommen. Zum dazu passenden Spielermaterial, gibt es unten noch mehr zu lesen. Dass man allerdings nicht 90 Minuten durchgängig pressen kann, ist auch klar. Es gilt, in den richtigen Situationen zuzufassen. Selbst die beiden Pferdelungen Naby Keita und Adam Lallana sollen Ruhepausen bekommen, um Kraft für die Offensive zu haben.

    Aus der Defensive heraus wird es die Aufgabe von Joel Matip sein, das Spiel zu eröffnen. Trotz kleinerer Verletzungen hatte er eine sehr starke erste Saison in England und hat dort nicht nur einmal die besten Stürmer der Liga abgemeldet. Ich erinnere mich da besonders an das Hinspiel gegen Man United, als Ibrahimovic und Pogba vor allem in der ersten Halbzeit nahezu jedes Duell in der Luft und am Boden verloren haben. Auch Romelu Lukaku oder Harry Kane haben in beiden Spielen kaum Akzente setzen können. Neben ihm agiert mit Willi Orban der Abwehrchef des kommenden Champions League Teilnehmers RB Leipzig, der ein solch laufintensives System ja ebenfalls kennt. Den beiden zur Seite stehen mit Sead Kolasinac und Thomas Meunier zwei weitere Pferdelungen und sehr physische Außenverteidiger, die die Seitenlinie rauf und runter ackern können und sollen.

    Vorn drin wartet mit Neu-Gladbacher Vincenzo Grifo ein verkappter Spielmacher, der sich ähnlich wie Emil Forsberg oder Coutinho immer wieder vom linken Flügel in die Mitte schleicht, um von dort ebenfalls Angriffe einzuleiten. Dazu kommen noch mit Alexandre Lacazette und Sadio Mane die beiden Stars meiner Mannschaft.
    Wer Mane unter Klopp gesehen hat, weiß wie wertvoll er für jede Offensive ist. Mit seinem unfassbaren Antritt und Tempodribblings unter größter Bedrängnis lässt er teilweise Gegenspieler einfach so stehen. Bestes Beispiel ist sein Tor gegen Arsenal aus der vergangenen Saison (KLICK). Leider hat er sich im Rückspiel gegen Erzrivale Everton am Knie verletzt, sodass er ab dem 30. Spieltag verletzungsbedingt aussetzen musste und letztlich bei 13 Toren und 6 Assists stehen blieb. Für einen Rechtsaußen wohlbemerkt. Zu Saisonstart wird er aber vermutlich wieder fit sein.
    Im Zentrum spielt mit Alexandre Lacazette wohl der beste Neuzugang Arsenals seit Alexis Sanchez. Er sollte auch überhaupt kein Problem haben, sich in der PL zurecht zu finden. Mit seinem Tempo, seinem starken Körper sowie seiner guten Technik passt er perfekt nach England. Dass er zudem eiskalt vor dem Tor ist, muss bei 28 Saisontoren (!) in 30 Ligaspielen wohl nicht extra erwähnt werden. Wettbewerbsübergreifend steht er bei 37 in 45, was einfach eine richtig starke Quote ist. Ich würde auch meinen Hintern darauf verwetten, dass er bei Arsenal kommende Saison 20+ Tore locker schaffen wird.

    Im Tor habe ich mit Ralf Fährmann eine absolut sicheren Rückhalt, der auf Schalke wieder einmal eine starke Saison gespielt hat. Viel muss man dazu nicht sagen.

    Auf der Bank habe ich dann mit Sebastian Rudy, Guido Burgstaller und Dante noch 3 mehr als solide Optionen für nahezu alle Positionen. Rudy deckt das zentrale Mittelfeld und den rechten Verteidigerposten ab und wird vor allem bei knappen Führungen zum Einsatz kommen, um Ruhe und Übersicht ins Spiel zu bringen und den Schlussminuten die Hektik etwas zu nehmen. Mit Burgstaller habe ich noch einen echten Vollstrecker für's Sturmzentrum, der genau weiß, wo das Tor steht. Sollte für die letzten 15-20 Minuten ein Offensiver gebraucht werden, kommt Guido rein.
    Dante ist mit seinen 1,88m plus Haarpracht natürlich vor allem wie Rudy eine Option, um knappe Führungen zu verwalten. Hinten die letzten 10 Minuten abräumen kann er immer noch. Seine letzte Saison bei Nizza unter Favre war ebenfalls wieder sehr solide, nicht umsonst war er einige Spiele lang sogar Kapitän der Mannschaft.


    Zusammenfassung

    - große Lauf – und Einsatzbereitschaft
    - viel Torgefahr in Mittelfeld und Angriff
    - insgesamt extrem physisches Team mit starken AV's
    - unfassbares Tempo vorn drin mit Lacazette & Mane
    - zum Spielstil sehr passendes Spielermaterial, die laufintensive Systeme gewöhnt sind (Kolasinac, Mane, Orban, Keita, Matip, Lallana, Mane, Wanyama)
    - solide Bankspieler, die je nach Spielstand eingewechselt werden und für Entlastung oder zusätzliche Torgefahr sorgen sollen
     
    #15
  16. heiko2183

    heiko2183 All-Star

    Registriert seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    6.930
    The Enforcers

    [​IMG]

    Mario Mandzukic - 20,0 Mio.
    Timo Werner - 25,0 Mio.
    Andrea Barzagli - 1,0 Mio.
    Gabi - 3,0 Mio.
    Benjamin Mendy - 13,0 Mio.
    Jan Vertonghen - 28,0 Mio.
    David Silva - 30,0 Mio.
    Joshua Kimmich - 25,0 Mio.
    Diego Godin - 38,0 Mio.
    Timo Horn - 12,0 Mio.
    Robin van Persie - 4,0 Mio.
    Andrea Pirlo - 1,0 Mio.
    Ivan Rakitic - 45,0 Mio.
    Ashley Young - 5,0 Mio.

    Strategie:

    Hauptziel war eine ausgeglichene Mannschaft und keine Zweifel an der defensiven Qualität. Das ist gelungen und ich würde behaupten, dass ich über die stärkste Defensive in diesem Format verfüge...
    Damit ist nicht nur die Qualität der Defensivabteilung sondern das gesamte Team gemeint.

    "Ausgeglichenheit" bezieht sich hierbei sowohl auf gleichmäßig hohe Qualität in allen Mannschaftsteilen (statt super Offensive und dann einem Verteidiger von der Resterampe) und ebenfalls auf die Stärken und Schwächen der Mannschaft im Hinblick auf verschiedene Facetten des Spiels (Laufbereitschaft, taktisches Vermögen, Lufthoheit, Kreativität, Torgefahr, Athletik, Zweikampfverhalten, Rückwärtsbewegung, Spielaufbau,...)

    Der Kader:
    Ich möchte im Folgenden nicht ganz ausführlich auf alle einzelnen Spieler und ihre Statistiken eingehen. Godin ist ein torgefärhliches Ein-Mann-Bollwerk und Silva ein genialer kreativer Spielgestalter. Werner ist nicht langsam und weiß wo das Tor steht. Das wisst ihr alle...

    Im Folgenden daher eine kleine Einschätzung zu den Mannschaftsteilen und inwiefern sich die Spieler da ergänzen sollen.

    Im Tor steht Timo Horn. Zu ihm muss ich nicht viele Worte verlieren. Starke Entwicklung in den letzten Jahren. Starke Saison bei Köln. Er ist nicht der beste Goalie der Welt aber ein zuverlässiger Rückhalt auch auf dem hohen Level in diesem Format.

    Innenverteidigung
    Godin ist der Chef. Ich muss da nicht viel beschreiben. Turm in der Brandung und dazu offensiv brandgefährlich. Der Spielaufbau gehört nicht zu den Stärken aber dafür sind die beiden Kollegen in der Hinsicht richtig stark. Barzagli und Vertonghen sind jeweils sowohl in der Innenverteidigung oder als defensive Außenverteidiger eingesetzt wurden und damit perfekt für diese Rolle geeignet. Barzagli mit seiner Cleverness ein wichtiger Bestandteil von Juves Bollwerk. Vertonghen in den letzten Jahren einer der besten und konstantesten Defensivspieler auf der Insel.

    Dieses Trio ist defensiv extrem stark in der Luft und am Boden. Dazu sehr erfahren und auch ordentlich (und keinesfall leichtfertig) im Spielaufbau. Godin bringt große Torgefahr. Godin und Barzagli sind zwar flinker und beweglicher als sie manchmal wirken aber sie fühlen sich wohler wenn sie das Spiel vor sich haben. Dementsprechend soll die Dreierkette nicht zu offensiv stehen.

    Außenverteidigung

    Kimmich und Mendy sind großartige Allrounder. Beide haben Erfahrung als 6er und Innenverteidiger und sind trotzdem auch offensiv richtig gut. Beide sind sehr kampfstark und haben eine Pferdelunge. Mendy ist extrem athletisch und dynamisch in seinen Vorstößen. Kimmich dagegen clever mit seinen Laufwegen und sehr torgefährlich.

    Gerade Mendy dürfte wohl der unbekannteste Spieler in meinem Kader sein. Mir ist er schon vor Jahren bei Marseille mit seiner irren Dynamik aufgefallen und bei all den verrückten Preisen in diesem Transferfenster wäre der erwartete 60 Millionen Deal zu Manchester City aus meiner Sicht ein fairer Preis. Er bringt alles mit was ein moderner Außenverteidiger können muss. Eigentlich spielt er genau das was die Bayern Fans sich konstant von Alabas Prime erhofft haben. Defensiv sehr sicher und zweikampfstark in Kombination mit hoher Dynamik und viel Unterstützung für die Offensive. Top 3 Spieler auf der LV Position.

    Zentrales Mittelfeld

    Gabi räumt auf und stopft die Löcher vor der Abwehr. Rakitic darf seine Allround Qualitäten zeigen und zusammen mit dem kreativen Kopf Silva das Spiel ankurbeln. Ich denke das Trio ist allen Usern bekannt und ergänzt sich extrem gut. Hier wäre wohl jedes weitere Wort zuviel. Gabi ist Mr. Zuverlässigkeit und davor spielt zweimal Weltklasse.

    Sturm
    Hier gewinne ich Sympathiebonuspunkte. Aber zum Sportlichen: Beide können im Zentrum agieren oder auf die Flügel ausweichen. Mandzukic macht Bälle fest, reißt Lücken und dominiert in der Luft. Werner ist mit seinem Tempo immer eine Gefahr. Er zieht das Spiel in die Länge und lauert in den Schnittstellen.

    Bank
    Ashley Young ist mit seiner Vielseitigkeit eine Waffe. Er kann auf beiden Flügeln als Wingback agieren. Pirlo gurkt in den USA herum und ist nur für ganz spezielle Momente gedacht. Wenn man in den letzten Minuten einer Partie Ballsicherheit benötigt oder gegen ein mauerndes Bollwerk einen tiefer Spielmacher sucht. Dagegen ist van Persie eine wichtigere Option. Der weiß noch immer wo das Tor steht und bringt einfach hohe individuelle Qualität im Abschluss.


    Stärken:


    Individuelle Qualität:

    Ziel des Spiels war es schliesslich für das Geld die maximale Qualität auf den Platz zu bringen und das ist ganz gut gelungen und passt dann auch taktisch noch erschreckend gut zusammen ;)
    Werner, Horn und Mendy sind wohl die unerfahrenen Kicker im Team aber die sind ja auch nicht total grün hinter den Ohren sondern fallen nur im Vergleich zu der krassen Erfahrung der anderen Kicker negativ auf und verfügen über die nötige Qualität.

    Defensivarbeit der gesamten Mannschaft, Physis

    Die gesamte Truppe ist insgesamt defensivstark. Einzig Silva würde man nicht als zweikampfstark bezeichnen aber selbst er ist für einen Spielmacher in einer defensiven Rolle brauchbar. Die Außen sind athletisch und zweikampstark. Die beiden Stürmer sind mit der Kombination aus Physis und Tempo eine Pest für den Spielaufbau des Gegners. Beide sind dafür bekannt, dass sie auch defensiv sehr viel mitarbeiten. Der Defensivverbund besticht sowieso durch Zweikampfstärke.

    Offensive Vielseitigkeit

    Godin, Mandzukic als Türme in der Luft bei Standards. Werner im Konterspiel, die Kreativität von Rakitic und Silva. Zwei sehr offensivstarke Wingbacks mit Mendy und Kimmich. Der Kader erlaubt überfallartigen Vollgasfussball und gleichzeitig ruhigen und gepflegten Spielaufbau über das spanisch geprägte Mittelfeldzentrum.

    Taktische Optionen
    Die Vielseitigkeit der Außenverteidiger und Stürrmer erlaubt viele Varianten. Wenn man mehr Offensive benötigt, kann Barzagli auf die Bank und wird durch van Persie als Mittelstürmer ersetzt. Mendy, Vertonghen, Godin und Kimmich bilden eine starke und sehr athletische Viererkette die dann auch höher verteidigen kann. Je nach Matchup kann dann entweder Mandzukic mit seiner Power und Lufthoheit, Silva mit seiner Kreativität und Beweglichkeit oder der pfeilschnelle Werner auf den Flügeln oder hinter der Spitze van Persie eingesetzt werden.
    Das sind dann keine theoretischen Umstellungen sondern wirklich Rollen, die diese Spieler genau so auch schon erfolgreich gespielt haben... Mendy und Kimmich können jeweils auf ihrer Seite Wingback, 6er und IV spielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2017
    #16

Diese Seite empfehlen