SAS San Antonio Spurs - Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen

Dieses Thema im Forum "San Antonio Spurs" wurde erstellt von Nico, 20. Januar 2005.

  1. pappel

    pappel Team-Kapitän

    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Pinneberg ist das Stichwort
    Kurz vorher hat er in der gleichen Situation noch Rudy den Ball geklaut. Abgewixter Typ und alles relativ unspektakulär, gefällt mir gut der Kawhi:) Wo haben die Spurs eigentlich immer die Spieler her.... Simmons , Dedmon....
     
  2. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.691
    Deren Scoutingsystem (sei es national oder auch internationel) wird doch seit Jahren schon von jeder Franchise bewundert.
     
    TheBigO gefällt das.
  3. pappel

    pappel Team-Kapitän

    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Pinneberg ist das Stichwort
    Is dieser Dedmon nicht von den Magic ursprünglich gewesen?
     
  4. Meursault

    Meursault Bankspieler

    Registriert seit:
    14. September 2015
    Beiträge:
    120
    Ja, er hat die letzten zwei oder drei Jahre bei den Magic gespielt. Keine Saison über 15 Minuten im Durchschnitt gespielt, aber eine Zeit gestartet. Hat für die MLE unterschrieben, zweites Jahr Player Option. Ich fand ihn bis zu diesem Spiel noch nicht wirklich überzeugend. Heute hat er aber gezeigt, was ich mir von ihm erhofft habe. Defense, Rebounding, Blocks und Athletik im Picke&Roll. Endlich wieder jemand zum Pick & Roll spielen mit Manu.

    Und Simmons hat zwei Jahre in Austin (D-League) gespielt, bis er letztes Jahr unterschrieben hat. Er hat 100 Dollar für die Teilnahme an einem offenes Vorspielen bei den Austin Spurs bezahlt :crazy:
     
  5. pappel

    pappel Team-Kapitän

    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Pinneberg ist das Stichwort
  6. Bobo23

    Bobo23 Bankspieler

    Registriert seit:
    19. Dezember 2013
    Beiträge:
    784
    Das Beeindruckende ist dabei vor allem die Art und Weise. Kawhi hat sein offensives Spiel noch einmal merklich gesteigert. Das mag nach nur zwei RS-Spielen zwar ein frühzeitiger Schluss sein, ist aber doch relativ eindeutig. Er sucht und findet andere Abschlüsse als noch im letzten Jahr. Er zieht mehr zum Korb und forciert dadurch mehr Fouls, er fungiert deutlich öfter als Ballhandler im Pick&Roll und hat sich als Passgeber merklich gesteigert. Hauptsächlich aber erarbeitet er sich deutlich mehr Würfe selbst als noch in der letzten Saison (unassisted field goal%: 15/16: 45.2 16/17: 66.7). Defensiv ist das über weite Strecken nachwievor auf All NBA Niveau auch wenn es gestern ein paar Unkonzentriertheiten gab (da sah aber eher das Team insgesamt schlecht aus).
    Eine frühe Beobachtung, aber alleine die gezeigten Tendenzen sind extrem vielversprechend.


    Absolut! Die Bank hat einfach den Vorteil von den Spielertypen her eine Motion Offense aufzuziehen. Jeder kann den Ball bewegen und besticht durch gutes Off Ball Movement und generellen Ball-IQ. Dazu kommt die besserer Athletik der Bankspieler.
    Gestern hat man mMn vor allem gemerkt, dass Danny Green fehlt. Defensiv ist er enorm wichtig und kreiert mit seinem (theoretisch) sicheren Distanzwurf mehr Platz in der Offense als es Anderson kann (der natürlich andere Qualitäten mitbringt).

    Trotz einiger Schwächephasen gestern wirklich ein toller Saisonstart! Kawhi macht wirklich süchtig:love2:
     
    Meursault gefällt das.
  7. Meursault

    Meursault Bankspieler

    Registriert seit:
    14. September 2015
    Beiträge:
    120

    Drittes Spiel und Manu & Tony sitzen aus, Grund: Rest :crazy:. Naja, die Pelicans haben miese Guards und sind B2B. Und die Spurs spielen morgen in Miami. Mal sehen ob Murray oder Laprovittola startet, oder sogar doch mal Patty? Tippe auf Murray.
     
  8. Meursault

    Meursault Bankspieler

    Registriert seit:
    14. September 2015
    Beiträge:
    120
    98-79 gegen die Pelicans. Roch nach letzter Saison, so ein Blowout... Im 4. eine Rookie-Party, als alle 4(!) Rookies auf dem Feld waren.
    Patty bekommt den Start und sieht super aus, 18pts und 5ast. Laprovittola sah von der Bank total super aus, beweglich, kam zum Korb und spielt unglaublich tolle Pässe, 7pts, 4reb und 4ast.
    Kawhi "nur" mit 20 (in 3 Vierteln). Die Pelicans doppeln und haben ihm die Räume gut zu gemacht. Was seine 3 Assists nicht erzählen, ist wie sehr er immer wieder die Räume aufgemacht hat und tolle Pässe gespielt hat. Er hat ein komplett anderes Niveau in der Übersicht und wie er mit Druck etc umgeht. Laut nba.com hat er auch 4 secondary assists.
    Gasol mit 9pts, 8reb und 5ast. Ich mag sein Passspiel aus dem Post so sehr. Er ermöglicht dort so einfache Punkte.
    Mehr gibt es nicht zu sagen. Aldridge ein wenig ineffizient, Davis ist da halt einfach ein Biest. Aber Davis auch nur mit 18, 6-15 aus dem Feld. Und LMA und Gasol haben je einen 3er getroffen.
     
    L-james gefällt das.
  9. Sawyer

    Sawyer Bankspieler

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    585
    Ort:
    Heidelberg
    Musste schmunzeln, als der Geburtsort von Laprovittola eingeblendet wurde: Moron, Argentina.
    Die Kommentatoren haben das nicht angesprochen :)
     
    TheBigO gefällt das.
  10. Meursault

    Meursault Bankspieler

    Registriert seit:
    14. September 2015
    Beiträge:
    120
    Was für ein stellenweise richtig peinlicher Auftritt. Aber was soll man auch schon machen, wenn man defensiv von Trey Lyles, Joe Ingles oder Shelvin Mack einfach nur kaputt gemacht wird... Manche Spieler kann man halt nicht stoppen...
    Am Ende können sie George Hill nicht stoppen, was natürlich kein Problem ist, er ist ja ein Spur ;) Sie kommen zu spät auf die Idee, mal Kawhi auf ihn anzusetzen.
    Im 3. Viertel hat das letztjährige "Wer ist eigentlich dieser Kawhi und warum sollten wir ihn in die Offense einbinden"-Syndrom (gesponsert von Tony Parker) aufeinmal wieder für einen längeren Abschnitt eingesetzt. Und wenn sie herankommen, war es eigentlich sicher, dass sie offensiv den Ball einfach wegwerfen und anschließend hinten jemanden mit And-One zum Korb ziehen lassen. Besonders im 1. Viertel fiel auch einfach alles für die Jazz. Aber zB im 3. kommen die Spurs ursprünlich gut und aggressiv raus, verlieren nach 5-6 Minuten aber komplett den Faden.
    Aufgrund von Gobert fanden die Spurs in der Zone kaum statt. Alles musste von außen kommen. Auch ansonsten haben die Jazz den Spurs defensiv gut das Leben schwer gemacht.
    Die Lektion: Wenn das Team nicht gut spielt, reicht Kawhi nicht jedes Spiel. Freitag in Utah und dann B2B gegen die Clippers. Bin gespannt, ob eins der Spiele ausgesetzt wird.

    Btw. der Sieg gegen die Heat, wo die Spurs ihre gute Führung wieder aus der Hand gegeben haben, endete damit, dass Kawhi im 4. die letzten 12 Punkte macht. Er ist auf einem anderen Niveau. Momentan ist er ein Top-3 Spieler der Liga
     
    Montana91 gefällt das.
  11. Chef_Koch

    Chef_Koch Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.210
    Die Saison läuft zwar schon einige Zeit und natürlich weiß jeder, dass Duncan die Schuhe an den Nagel gehängt hat...aber irgendwie bekomme ich immer eine extrem seltsames Gefühl, wenn ich die Boxscores der Spurs checke. Vielleicht auch eine Art deja-vu, ich habe mal bei NBA Live 2004 die Spurs im Managermodus geleitet. Als da Duncan 2013 gegangen ist, hab ich noch 2 Jahre gespielt und dann abgebrochen, weil es einfach nicht gepasst hat :panik:
     
  12. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    16.097
    Ort:
    Ruhrgebiet
    :thumb:

     
    nbatibo, bigdog8 und TheBigO gefällt das.
  13. UnbekannterUser

    UnbekannterUser Bankspieler

    Registriert seit:
    4. Januar 2015
    Beiträge:
    997
    Ort:
    Mainz
    Pop ist einfach der mit Abstand geilste Trainer der Liga. Sowohl an der Seitenlinie als auch abseits des Courts. Fand auch seine Aussage beim ersten Spiel gegen die Warriors zu Tim Duncan überragend: "Tim is being fined $2,500 a day every day he doesn’t show up." :jubel:
     
    Montana91 und TheBigO gefällt das.
  14. Bobo23

    Bobo23 Bankspieler

    Registriert seit:
    19. Dezember 2013
    Beiträge:
    784
    Puh, 9 Auswärtssiege in Folge. Klingt erstmal gut, aber es gibt eine Menge Raum für Verbesserungen. Speziell die Defense hat mir insgesamt gegen die Hornets (das komplette Spiel) und jetzt gerade gegen die Celtics aber nicht gut gefallen.
    Es ist schon bedenklich wenn gegnerische Guards teils völlig ungehindert in die Zone spazieren können.
    In Charlotte sahen Aldridge und vor allem Gasol absolut desolat bei ihrer Interior Defense aus.
    Da spiegelt das hier die aktuelle Situation ganz gut wieder:


    Es zeigt sich einmal mehr welchen Wert Tim Duncan, trotz seiner 40 Jahre, für dieses Team in der Defensive noch hatte. Ohne ihn fehlt der "Anker". Das hört sich oberflächlich und abgedroschen an, aber seine Kommunikation, Rim Protection und generelle "defensive awareness" vermisst man wirklich an allen Ecken und Enden.
    Bei Gasol war diese defensive Darbietung sicherlich zu erwarten. Aldridge enttäuscht mich wiederum ziemlich, hat er doch in der vergangenen Saison sehr positive Ansätze in der Defense gezeigt. Auch hier hatte Duncan wahrscheinlich einen grösseren Anteil, als es mir lieb ist.
    Duncan's fehlende Präsenz macht vor allem Leonard zu schaffen. Durch verpasste Rotationen und fehlendem Rückhalt von Gasol und Aldridge muss er immer wieder aushelfen und oft den Raum verteidigen. Das führt dann dazu, dass er oftmals nicht vernünftig contesten kann oder allgemein zu weit vom Perimeter entfernt agieren muss. Mit Duncan im Rücken konnte er seine (enormen) defensiven Stärken einfach deutlich besser nutzen.
    Kombiniert mit der gigantischen Last, die er offensiv trägt ist das einfach zu viel was er durch die fehlende Unterstützung der Bigs in der Verteidigung leisten muss. Das muss sich ändern. Dedmon wird da nach seiner Rückkehr in eingeschränkter Spielzeit hoffentlich wieder für etwas Entlastung sorgen.

    Insgesamt sehr enttäuschend was Kyle Anderson diese Saison (nicht) zeigt. Seine ambitionierte Verteidigung und sein solides Playmaking können seine offensive Impotenz leider nicht kaschieren. Der Wurf ist nicht existent und beim Drive fehlt ihm einfach die Athletik. Ich hatte mir erhofft, dass er diese Saison eine tragende Rollenspieler-Rolle einnimmt, aber das sieht bisher leider nicht danach aus.

    So genug gemeckert. ;)
    Nach einem 13-3 Start gibt es dann doch auch ein paar positive Sachen.
    Kawhi Leonard ist ein Segen und ein perfekter Basketball-Roboter. Die offensive Steigerung ist immens.
    Einfach zusehen und geniessen.
    Pau Gasol funktioniert offensiv immer besser. Besonders sein Passspiel tut der Starting Five merklich gut.
    Zusätzlich schadet es nie einen weiteren Big mit dieser Grösse zu haben, der verlässlich aus der Mitteldistanz punkten kann. Wirklich ein tolles Skillset, was Gasol offensiv (immer noch) anbietet.
    Die Rolle von Tony Parker wird zunehmend kleiner, sowohl was seine Spielzeit als auch seine offensive Verantwortung anbelangt. Wenn er spielt sieht man aber (trotz immer weniger werdenden Scoring) weiterhin seine Wichtigkeit für das Team. Parker versteht es einfach ein Spiel zu lenken und richtige Entscheidungen zu treffen. Auch wenn Mills bisher überzeugt, bringt Parker immer noch Sachen mit, die Mills nur schwerlich ersetzen kann.
    Jonathan Simmons ist nach dem furiosen Start gegen die Warriors merklich abgekühlt. Ich bin trotz seiner mageren Scoringpotenz sehr angetan von seinem decision making. Er spielt kluge Pässe und ist uneigennützig. Da ist durchaus eine Steigerung zur letzten Saison zu erkennen. Der Scoring-Output muss sich aber natürlich trotzdem wieder steigern.

    Dejounte Murray mit seinem ersten Start in der NBA gegen die geplagten Mavs. Sein Potenzial ist tatsächlich gigantisch und ich habe die Hoffnung, dass der zukünftige Starter auf der Eins sich in seiner Person bereits im Kader befindet. Bis er aber überhaupt durchschnittlich Leistung bringen kann dauert es sicher noch zwei Spielzeiten. Das bisher gezeigte macht aber Lust auf mehr.
    Danny Green liefert seit seiner Rückkehr sehr ordentliche Leistungen ab. Der 3er fällt endlich wieder auf altem Niveau (41.6% bei 4.4 Versuchen) und defensiv kommt er langsam auch wieder in Form.

    Ansonsten abschließend nochmal ein Lob an Davis Bertans und David Lee, die neben Patty Mills (und Dedmon) bisher besten Spieler von der Bank.
    Bertans hat die vergangenen zwei Spiele sehr vielversprechende Leistungen gezeigt. Der Wurf ist traumhaft, defensiv sind positive Ansätze vorhanden und selbst sein Drive sieht zuweilen recht gut aus. Es gibt zwar noch einige Missverständnisse und daraus resultierende Turnover, aber insgesamt machen seine Leistungen Mut, gerade aufgrund des schwachen Starts von Kyle Anderson.
    Lee hat mich sehr überzeugt. Ich hätte niemals mit so einer Konstanz von ihm gerechnet. Dass er ein begnadeter Passgeber und guter Finisher ist ist ja kein Geheimnis, aber um ehrlich zu sein hatte ich damit gerechnet, dass er inzwischen "done" ist. Gut das ich da komplett daneben lag.:)

    Insgesamt: Defense: meh. Offense: sehr solide. Es ist schön zu sehen, dass man in der ersten Saison A.D. (after Duncan;)) zumindest von der Siegesbilanz her immer noch eindeutig zu den Topteams der Liga gehört.

    Edit: Manu, bitte, bitte, bitte höre niemals mit Basketball auf! :love2:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2016
    Montana91, Rim, Meursault und 5 anderen gefällt das.
  15. SHMC

    SHMC Team-Kapitän

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.741
    Ort:
    NRW
    Absolute Leseempfehlung!

     
    Sawyer gefällt das.
  16. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    16.097
    Ort:
    Ruhrgebiet


    Pop könnte sofort als Stand Up Comedian anfangen. :D
     
    Montana91, PistolPete7 und Rim gefällt das.
  17. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    16.097
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Kawhi mit dem sechsten Spiel hintereinander mit 30 oder mehr Punkten. Dabei immer eine Trefferquote von 50+%.

    [​IMG]
     
    bigdog8, L-james und Montana91 gefällt das.
  18. L-james

    L-james All-Star

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    8.202
    Spurs sind einfach so geil. Wird Zeit das sie auch wieder in den POs einen raushauen. Dejounte Murray könnte ein weiterer Steal der Spurs gewesen sein, die letzten 2 Auftritte waren schon richtig gut, von den Anlagen hat er auch ein komplettes Packet.
     
  19. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.916
    Ort:
    Köln
    Murray war für mich auch vor dem Draft einer der möglichen Steals. Die Jazz sollen auch großen Interesse an ihm gehabt haben und versucht haben, sich für ihn in die erste Runde zu traden, leider ohne Erfolg.
     
  20. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    16.097
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nach einer gefühlten Ewigkeit schaue ich mir mal wieder ein Spiel der Spurs live an. Hab mir aber offensichtlich das falsche ausgesucht. :clown:

    Sehr bescheidener Auftritt in New York. Kawhi hält die Spurs im Spiel und wird dabei von David Lee unterstützt, der Rest trifft kein Scheunentor.
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon