Seattle Sonics

Dieses Thema im Forum "NBA Allgemein" wurde erstellt von Nico, 20. Januar 2005.

  1. Nico

    Nico Administrator

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    9.385
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. November 2013
    #1
  2. Zebra

    Zebra Stammspieler

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.536
    Ich will auch einen Thread entjungfern :) . Was meint ihr wie weit kommt Seattle in den Playoffs?ß Ich sage 2ndround.
     
    #2
  3. crunchtime

    crunchtime Stammspieler

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    1.455
    second round? sagen wir mal sie würden heimrecht bekommen, würden dann jedoch warscheinlich auf ein team wie sactown oder Minny treffen, und ich denke nicht das Seattle da viele chancen hätte.
     
    #3
  4. sunbeam

    sunbeam Stammspieler

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    1.517
    Wenn die Sonics erst mal die Playoffs erreichen, wonach es ja aussieht dann haben sie schon etwas großartiges geleistet. Aber für die 2. Runde müsste es schon optimal laufen, da in den Playoffs die Karten neu gemischt werden und die Sonics eigentlich nicht ewig über sich hinaus wachsen können. Ich hoffe nachwievor, dass sie noch vor der Deadline per Trade einen Low-Post-Spieler mit Scorer Mentalität erwerben, denn James, Evans, und Fortson sind alles nicht die geborenen Scorer. Und Ridnour ist noch zu unerfahren, um die Manschaft in den Playoffs zu führen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2007
    #4
  5. Gast00

    Gast00 MVP

    Registriert seit:
    24. Oktober 2002
    Beiträge:
    11.327
    Einen Lowpostscorer gibt es nur, wenn man zugleich einen guten Spieler abgibt (theoretisch: Juwan Howard für Radmanovic oder so); das wird kaum passieren. Viel wichtiger finde ich drei Dinge:

    1. Danny Fortson muss sich als Center behaupten. Bildet er mit James und Potapenko ein Trio, das auf Center die Arbeit erledigt, wird Evans frei um den punktenden Power Forward zu unterstützen, der

    2. Vladimir Radmanovic heißen muss. Zur Not auch Rashard Lewis, aber einer der beiden großen Small Forwards muss auf seiner Zweitposition heimisch werden.

    3. Antonio Daniels muss Verantwortung übernehmen. Luke Ridnour ist einfach noch nicht so weit, und so kommt es auf Daniels an. Versagt er - und anstatt mit dem Sophomore unterzugehen -, sollte McMillan lieber über ein Comeback nachdenken.

    Ein zusätzlicher Punkt sollten Trades sein. Kutluay und Murray könnten vielleicht etwas einbringen, wenn sich das Kollektiv nicht wieder gegen Trades wehrt.
     
    #5
  6. sunbeam

    sunbeam Stammspieler

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    1.517
    Vorallem muss Fortson zusehen, dass er nicht schon in Foul Trouble gerät, noch bevor das Spiel erst richtig begonnen hat. 4,7 PF in nur 19 Min. sind nicht ganz ohne. Auch wenn das für seine agressive Art spricht.

    Potapenko wird bei der Bildung eines Trios wohl keine Rolle spielen, da McMillan ihm bei einem Gespräch über seine Zukunft keine Aussicht auf die Beteiligung an der Rotation gestellt hat. Er und Murray sind die heissesten Kandidaten für einen möglichen Trade.

    Bei Kutluay kann ich mir nicht vorstellen, dass ensthaftes Interesse an ihm besteht, solange er noch nicht die Gelegenheit bekommt, seine NBA Tauglichkleit unter Beweis zu stellen. Es sei denn Iverson ist immernoch geil auf ihn :)

    Allerdings hat Allen ja auch jüngst Statements abgegeben, in denen er signalisiert, dass er z.B. gerne für die Cavs spielen würde. Angesichts der Tatsache, dass er sich einen 100 Mio Vertrag erhofft, könnte es vielleicht ja sogar noch zu einem Blockbuster Trade kommen. Man darf sehr gespannt sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2007
    #6
  7. Hinterlader

    Hinterlader BANNED

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    BS
    Ich sehe die SOnics als sehr gefährliches Team. Lediglich kleine Guards oder Teams mit einer kleoinen Line-Up bereiten ihnen derzeit Sorgen. Portland, Denver(Boykins), Boston usw.
    Ich sehe das Team super stark und schwer zu schlagen derzeit. Man sollte sich nicht wundern, wenn sie am Ende der Saison sogar die Nummer 1 der gesamten NBA sind. McMillan hat aus Fortson wieder das gemacht was ihn zu früheren Zeiten einmal auszeichnete und ihn sogar noch stärker gemacht. Mit Reggie Evans haben sie ein weiteres Tier am Korb und James+Potapenko sollten für center durchaus ausreichen. Die Bank ist die derzeit vielleicht stärkste der gesamten Liga, denn mit Daniels, Radmanovic und Fortson warten da schon ganz schöne Kaliber.
    Das Team spielt unglaublich viel Pick&Roll, was es auch in den Playoff nicht leichter machen dürfte sie zu schlagen. Man sollte nicht den Fehler machen Seattle auf ihr Shooting zu reduzieren. Die Mannschaft funktioniert gut und ich denke auch nicht, dass sie nochmal traden werden. Sollte sich Daniels oder Ridnour oder Allen mal verletzen dann hat man mit Kutlay und vor allem Murray was anständiges auf der Bank.
     
    #7
  8. Chakalaka

    Chakalaka Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.464
    nun ja, ich finde, er unterstützt ridnour schon sehr gut und leistet auch ordentliche arbeit. trotzdem finde ich es gut, dass man ridnour eine chance gibt, er soll ruhig weiter spielzeit bekommen :thumb:
    bis auf das spiel gg die wizards und orlando gab es eigentlich noch kein spiel, wo er nicht überzeugt hat, insbesondere in den letzten spielen weist er eine tolle form auf.
     
    #8
  9. Black Mamba

    Black Mamba Team-Kapitän

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    2.552
    was hat fortson den da gemacht??? in 5 minuten 5 fouls!!!! wie hat er das denn angestellt???
     
    #9
  10. Chakalaka

    Chakalaka Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.464
    ist doch egal, selbst ohne fortson haben die sonics die jazz eindrucksvoll in grund und boden geschossen. :thumb:
    btw@exp-maker: daniels hat schon wieder "verantwortung" übernommen :wavey:
     
    #10
  11. Vash

    Vash All-Star

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    5.104
    Auch als Schläger kriegt man in der NBA einen Job :D
     
    #11
  12. Chakalaka

    Chakalaka Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.464
    btw. gestern nacht gab es eine drohung, dass eine bombe beim spiel utah-seattle hochgehen würde. nachdem die arena geräumt wurde und das police department die key arena durchsucht hatte, konnte das spiel aber weitergehen, da nichts gefunden wurde.
     
    #12
  13. Chakalaka

    Chakalaka Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.464
    So heute beginnt also der kleine Auswärtstrip von 3 Spielen gegen die Lakers, danach gegen Utah und Golden State. Alle 3 Spiele sind machbar, dabei kommen uns auch die Verletzunssorgen der Gegner zugute. Bei den Lakers fehlt Bryant und Kirilenko ist wahrscheinlich auch noch nicht bei 100%. Und selbst bei den Warriors fehlt Speedy Claxton.
    Heute kommt es zum Duell Lewis gegen Odom auch wenn Odom vll Power Forward spielen wird.Mal schauen, ich denke trotzdem, dass sie ein paar Mal aufeinandertreffen werden. Anyway, ich denke, das wird heute Nacht ein Sieg :thumb:
     
    #13
  14. sunbeam

    sunbeam Stammspieler

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    1.517

    Dem habe ich nichts hinzuzufügen!*zustimm*.Mein Gefühl sagt mir auch,dass wir alle 3 Spiele gewinnen werden. Vor den Gegnern müssen sich die Sonics nun wirklich nicht in die Hose machen. Sie haben ja auch zuvor schon bewiesen, wie erfolgreich sie auch auswärts spielen können. Bleibt nur noch zu hoffen,dass diese Unstimmigkeiten mit Allen die Manschaft nicht negativ beeinflussen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2007
    #14
  15. sunbeam

    sunbeam Stammspieler

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    1.517
    Ja man ist das geil.Schon wieder die Lakers geschlagen. Mittlerweile kann man sie glaube ich auch als Wunschkandidat für die Playoffs sehen. Hätte der Radmanovic nicht noch ein paar Dreier verwandeln können? Dann hätte er den Rekordhalter der Sonics Dale Ellis mit 9 Dreierm in einem Spiel überholt und eventuell auch den ewigen Rekordhalter Kobe mit seinen 12 Dreiern (die er ja ausgerechnet gegen die Sonics versenkte). :mad:
    Da hat man wieder gesehen, wie wichtig neben den Scharfschützen auch die Rebounder Evans (auch wenn er keinen Punkt erzielt hat) und Fortson für diese Manschaft sind. Besonders Fortson kann eigentlich nur das verflixte Foullimit bremsen. Diese Regelung sollte man echt nochmal überdenken. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2007
    #15
  16. Chakalaka

    Chakalaka Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.464
    Wow, ich hätte nicht gedacht, dass es so eng werden würde gegen die Warriors. Die Warriors hätten am Ende sogar gewinnen können, haben aber einige Würfe am Ende nicht reingemacht. Am Ende hat dann aber Shard den spielentscheidenen Jumper reingemacht mit noch 46 Sekunden auf der Uhr :jubel:

    Ich hoffe, das die Sonics die Gegner im unteren Tabellenviertel, wie die Golden State Warriors, nicht auf die leichte Schulter nehmen, nur weil sie im Moment so gut drauf sind. Denn das kann ganz leicht ins Auge gehen, wie man das in der letzten Nacht gesehen hat, als man beinahe noch verloren hätte, obwohl man am Anfang des Spiels schon eine beträchtliche Führung herausspielen konnte.
     
    #16
  17. Hinterlader

    Hinterlader BANNED

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    BS
    ...heute Nacht...

    Gehts endlich mal wieder gegen den Lieblingsgegner der Sonics! Im bisherigen Verlauf der Saison wurden die Spurs zweimal von den Sonics ordentlich gerupft(im übrigen das einzige Team was die Spurs derart domniert hat).
    Deshalb sollte die Spurs heute Nacht in der Key Arena wohl mächtig darauf brennen endlich mal den Sonics zu beweisen, dass man sie schlagen kann.

    Schlüssel zum Sieg für die Sonics:

    1. Bench Scoring

    In den ersten beiden Spielen der Saison in den die Sonics siegten, machte die Bank der Sonics jeweils über 40 Punkte. Auch diesmal sollten Fortson, Radmanovic, Daniels und Collison der erste Schlüssel zum Sieg sein.

    2. Ray Allen

    Es gelang den Spurs in beiden Spielen nicht in ihn auszuschalten. Einmal 20 und das andere mal 29 Punkte, bei einer Quote von fast 50% ist zu wenig gegen der Topscorer des Teams.

    3. 3pt-scoring

    15/35 sind 43% von Draussen. Bei derart vielen Versuchen ist das fast immer der Untergang für ein Team. Gelingt es den Sonics wiederum den Spurs derart einzuschenken von draussen, dann ist das Spiel schon gewonnen bevor es angefangen hat.



    Schlüssel zum Sieg für die Spurs


    1. Wurfauswahl

    Gerade die Guards der Spurs wurden in beiden Spielen völlig abgemeldet. Obwohl Ginobilli und Parker starke Stats hatten, waren ihre Quoten doch eher bescheiden. 26 Treffer bei 65 Versuchen der beiden Guards, das sind 40% sind doch wohl eher bescheiden, denn beide haben ansonsten Quoten von über 48%.

    2. Turnover

    33 Turnover der Spurs in beiden Spielen ist nicht das was sie normalerweise abgeben. Auch hier müssen sie Versuchen dem Druck auszuweichen die von der Swarming Defense ausgeht. Durch ihre starke und tiefe Bank halten die Sonics die Intensität im Spiel sehr hoch was den Spurs nicht gerade zu liegen scheint. Da müssen sie sich etwas einfallen lassen.

    3. Rebounds

    Die Spurs müssen endlich die Rebounds kontrollieren. Normalerweise sollte ihnen das auch locker gelingen, denn die Spieler dazu haben sie. Der Ausfall von Nesterovic sollten ihnen dabei zuspielen, denn Arbeiter Malik Rose dürfte den Sonics beweiten nicht so liegen wie der hochgewachsene Slowene.




    Ich tippe heute Nacht auf verdammt enges Match bei dem die Sonics am Ende die Oberhand behalten sollten. Mich würde nicht wundern, wenn es beim "Clash of the Titans" am Ende in eine Overtime gehen sollte.
    Tip: 105-101
     
    #17
  18. Chakalaka

    Chakalaka Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.464
    Schade, das könnte ihnen heute womöglich gelingen, denn Ray Allen wird vll heute nicht zu dem Spiel antreten können. Was heißt denn bitte sehr "Ray Allen is nursing a case of the flu"? Denn das ist der Grund, dass Allen heute nicht gegen die Spurs antreten könnte, aber das ist leider noch nicht alles, denn McMillan könnte heute Nacht auch ausfallen, da er seine kranke Mutter besucht.
    Also, es sind denkbar schlechte Voraussetzungen für heute Nacht und ohne die Beiden wird es sehr schwer. Falls die Beiden denn nun wirklich nicht spielen bzw. coachen können, tippe ich auf einen Sieg von den Spurs und die bisher makellose Bilanz gegen die Spurs (2-0 Siege in dieser Season) wäre dann gebrochen.
    Aber, wenn die McMillan und Allen nicht antreten sollte, wäre die Niederlage für die SuperSonics kein Beinbruch.
     
    #18
  19. Hinterlader

    Hinterlader BANNED

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    BS
    Eben sie wäre kein Beinbruch und es gibt ja noch einen Casey als Coach bzw. ein Ronald Murray der brennend ein gutes Spiel abliefern möchte. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass der dann heute Ray Ray würdig vertreten kann.
    Auch wenn die beiden fehlen...ich tippe auf Sieg!
     
    #19
  20. Hyperko

    Hyperko Team-Kapitän

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    3.258
    Ort:
    Die Elfenbeinküste am Rhein
    Die Sonics haben Ibrahim Kutluay entlassen, ohne, dass er je einen Punkt für sie in einem NBA-Spiel gemacht hat. :cry:
     
    #20

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon