UTA Utah Jazz - Saison 2015/16

Dieses Thema im Forum "Utah Jazz" wurde erstellt von NBAFan, 21. August 2015.

  1. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    2.972
    Ort:
    Giessen
    Ich spreche da nur für seine NBA Saison. Anfangs stand er 'fast' an der Dreierlinie oben mit dem Ball, dann kam ein Fake und er dribbelte Richtung Korb. Dann kam der Eckdreier hinzu und später auch der sogenannte 'above the break' Dreier.
    Schon beeindruckend die Entwicklung.

    Ich denke dass ihm beim Draft das 'Potential' zum Strech-Four bescheinigt wurde, nicht bereits die Fähigkeit.
     
  2. Jerry

    Jerry Non-Sports Moderator

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    8.197
    Ort:
    Berlin
    :cool2::thumb:
     
  3. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    3.944
    Eben du beschreibst einen wie Ersan! Lasst euch von seinem babyface net täuschen, der haut sich immer rein!! Sobald ihn die Magic entlassen muss Dennis Lindsay ihn für das Minimum verpflichten :laugh:
     
  4. PistolPete7

    PistolPete7 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.875
    Ort:
    Köln
    Die perfekte Offseason für ermin: Utah draften erst Korkmaz, dann holen sie Ilyasova über die Free Agency und zum Schluss wird Türkoglu als Shootingcoach verpflichtet. ;) Ich hätte nichts gegen Ersan, er passt ja auch mit seiner Vielseitigkeit zu Snyders Konzept. Vorrausgesetzt Orlando entlässt ihn wirklich, denn für ihn traden wird man wohl nicht.

    edit: auch interessant, die besten Verträge bezogen auf die Leistung (WinShare)

    http://hoopshype.com/2016/04/16/these-are-the-best-contracts-of-the-year-in-the-nba/

    Bei den Rookieverträgen: Gobert auf Platz 2, Hood auf Platz 6. :thumb:
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2016
  5. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    2.972
    Ort:
    Giessen
    Gordon ist #21 bei WinShares, gehörte aber noch nicht zu den 'Topverdienern' um in der Liste aufzutauchen. ca. 1,7 Mio pro WS.
     
  6. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    2.972
    Ort:
    Giessen
    Ermin, die Saison ist vorbei. Zeit für einen neuen Avatar.


    Vorschlag:

    [​IMG]
     
  7. PistolPete7

    PistolPete7 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.875
    Ort:
    Köln
    das hier finde ich auch amüsant, was gegnerische NBA-Fans über Snyder denken: :laugh:

    [​IMG]

    ** Quin Snyder is a good coach
    –Yes, when he isn’t scaring little kids. (Lakers)
    ** I missed the 1st part of the game, did Quin crack open the skull of a toddler and feast on the grayish-pink goodness within, like normal? (Nuggets)
    ** He looks like a serial killer. (Blazers)
    ** Jazz’ coach looks like a bad ass mofo yo
    –AKA serial killer
    –True but hey, it comes with the badassery
    –Or a Prohibition-era gangster.
    –He looks like he attended Cobra Kai.
    –Looks like a greaser, 50’s style. Stick you in a knife fight and then slick back his hair and roll up the cigs in his tshirt.
    –He looks like Ray Liotta in Goodfellas.
    –He look like he pays women to poop on him
    –Ew. C’mon.
    –He has that kind of face. He just does (Blazers)
    ** Quin Snyder looks like he just walked out of a cocaine party on Wall Street (Magic)
    ** Snyder really looks like the kind of guy to give you tips on where to get good hookers and blow in any NBA city. (Magic)
    ** Quin Snyder with the coke out Goldman Sachs looks wins the thread. BTW I would totally look like him if I had the money
    –I need to track down his phone number for when I make a trip to the States, a weekend with him would be epic (Magic)
    ** Quin Snyder looks like an actor who’s a serial killer (Warriors)
    ** Quin Snyder threatened to murder our entire roster. (Knicks)
    ** Snyder called a time out for a cocaine break (Magic)
    ** Quin Snyder is the wolf of whatever Utah’s banking district is (Magic)
    ** Good god camera man. No more zooming in on Quin Snyder (Nuggets)
    ** Quin Snyder is scary (Sixers)
    ** Is Quin Snyder the most punchable coach in the NBA?
    –He’s like a Batman’s archenemy. WHACK! POW!
    –I think Hayward and him just talk about hair gel most of the time (Timberwolves)
    ** It’s The Scary Coach! (Blazers)
    ** I don’t know why..but he really creeps me out lol
    –Imagine him as your neighborhood butcher. (Grizzlies)
    ** I remember Quin Snyder winning the State Championship when I was in high school. He is from Mercer Island, tho.
    –He is not. He’s from Transylvania. (Blazers)
    ** Porzingis’ dunk made coach Snyder angry. Made him call a timeout. Made him murder 15 people (Knicks)
    ** The Jazz head coach looks like a villain from a show where all the main characters are attractive as heck. Basically a CW show (Knicks)
    ** Is it just me or does the Jazz coach look like a movie villain? He just needs a scar across his eye.
    –He looks like a villain in a movie where the hero is a dog. (Nets)
    ** Snyder looks freaky (Nets)
    ** Quin Snyder looks like he sucked on something super sour.
    –Dude looks almost evil. He could easily play a movie villain (Pistons)
    ** Holy crap like every image of Quin Snyder makes him look insane. He’s a comic book villain. (Pistons)
    ** Wow Quin Snyder’s fingers are freakishly long, he just signaled in a play holding up two fingers and it looked quite strange (Hornets)
    ** Utah looks like we used to look last year. Just totally uninterested in playing basketball.
    –If Quin Snyder knew where your family lived, you would be distracted too (Denver)
    ** Quin Snyder has the best super villain hair of any NBA coach (at least now that Pat Riley is in the FO). (Bucks)
    ** Utah’s coach looks like he just woke up after a night of partying (Celtics)
    ** Quin Snyder, best hair in the NBA? (Blazers)
    ** As if Quin Snyder cares about boos.
    –Quin Snyder conditions his luxurious hair with your boos. (Blazers)
    ** How does Quin Snyder find the time to be both an NBA coach AND a Batman villain? (Kings)
    ** Quin Snyder looks like he fell asleep in a tanning booth. (Bulls)

    ** Quin Snyder looks like a voodoo doll of Willem Dafoe. (Pistons)
    ** Jazz coach looks like that actor who married the 17 year old, the guy who was in Green Mile and other stuff. I forget his name.
    –He looks like William Fichtner.
    –I gotta stick with Doug Hutchison! (Blazers)
    ** Quin Snyder looks like Robert Patrick (Denver)
    ** Quin Snyder is one guy I would feel uncomfortable around. Has that American Psycho look (Knicks)
    ** Daily reminder that Quin Snyder has crazy eyes and he wouldn’t be out of place playing a serial killer in a movie. He kind of reminds me of Patrick Bateman from American Psycho (Kings)
    ** Quin Snyder. Granted he reminds me so much of Patrick Bateman from “American Psycho,” usually I quote lines from that movie when thinking about Snyder. (Spurs)
    ** The Utah coach looks like Scarecrow from the Batman movies (Bale). (Sixers)
    ** Snyder reminds me of McConaughey in “A Time to Kill” (Timberwolves)
    ** There’s someone or something Quin Snyder looks like. I can’t put my finger on it.
    –Jimmy Smits and a praying mantis. (Spurs)

    und zu Hayward

    [​IMG]

    Hayward looks like he is straight outta the 50’s (Lakers)
    ** Why does Hayward think he’s Ryan Gosling? (Pistons)
    ** Someone needs to rescind the license of Hayward’s barber. (Blazers)
    ** Anyone know Hayward and Crabbe’s paypal? I’d like to spot them both 20 for a barber trip.
    –Looks like Hayward went but finished half way, musta had a phone call or something.
    –He’s doing all he can with that nerdlinger face! (Blazers)
    ** Hayward looks like a milkman from the 50s (Cavaliers)
    ** Heywood’s Howdy-Doody haircut is looking a little frazzled (Thunder)
    ** I already got a hate boner for Gordon Heyword. (Knicks)
    ** Gordon Hayward’s hair is dumb
    –I never see him without thinking of the Jack Frost stop-motion animation movie from 1979. (Kings)
    ** Hayward really got that big room DJ hair cut
    –I think he looks like he showed up to a casting call for Stand By Me or This Boy’s Life. (Kings)
    ** I can’t help but think boy band whenever I see Hayward. (Pacers)
    ** Hayward has no guts!!!!!!!!!!
    –But his hair is perfect
    –I saw it bounce a little bit on the replay. Needs more gel at the back.
    –I’d like to know how much he spends on gel (Thunder)
    ** Hayward: too much Brylcreem.
    –I was puzzled by his hair earlier. That would explain it.
    –I hope the ball doesn’t bounce off his head. It’ll take 20 mins to degrease it. (Spurs)
    ** Hayward looks like a Die Hard villain (Sixers)
    ** I’m not sure how I’m supposed to see Gordon Heyward and not think there is any HGH use in the NBA despite the fact there is no testing. (Timberwolves)
    ** Heyward is the best dorky player ever! He is just such a dork but damn he can play pretty well (Blazers)
    ** Hayward with a dead chicken on his head. (Spurs)
    ** What the hell is that thing on Hayward’s head?! (Spurs)
    ** Do McRoberts and Hayward have the same haircut now? (Heat)
    ** Gordon Hayward really needs to rethink that undercut (Hornets)
    ** What the **** is a Hayward? More like.. HayNERD (Knicks)
    ** Gordon Hayward has ridiculous hair (Knicks)
    ** My dislike of Hayward grows.
    –I’m with you. I find him considerably unlikeable. For his haircut alone
    –Especially the hair cut. (Knicks)
    ** Gordon Hayward looks like every bartender in Lower Manhattan. (Knicks)
    ** **** Hayward and his Williamsburg hipster-looking ass. (Knicks)
    ** He and Snyder look like douchy frat brothers in some incarnation of the Revenge of the Nerds series. (Timberwolves)
    ** I hate Heyward’s hair. Looks like a little prick (Bulls)
    ** Haywood head looks like Astroboy (Bulls)
    ** How is Hayward’s hair still like perfectly gelled? So annoying lol
    –Looks like he just fell out of an episode of Dawson’s Creek circa 1999 (Bulls)
    ** Hayward’s dad took a metal ruler and heated it white hot and seared that part into his kid’s hair when he was 7 (Blazers)
    ** He looks like a Lego character that I had as a child (Blazers)
    ** Seriously, Hayward’s hair. Not a strand out of place even in the fourth quarter lol
    –It’s a 3d printed wig
    –Reminds me of Tintin. (Bulls)
    ** That hairstyle Hayward is sporting does nothing to lessen his facial punchability. Still looks like that obnoxious frat dude who was so annoying in your MacroEcon class. (Timberwolves)
    ** Haywood looks like a good player from far away but then you get up close and see his hair (Timberwolves)

    ** Great flop by Bitchdon Flopward (Knicks)
    ** Hayward did the head snappy thing. Yes that was a foul, but yuck (Blazers)
    ** Hayward has gotten the Harden whiplash down pat. (Blazers)
    ** Hayward just pulled a Harden-esque head snap there (Blazers)
    ** Hayward looking like Harden with that Pez head. (Warriors)
    ** Never knew that Hayward was such a head snapper (Warriors)

    ** Hairwad (Timberwolves)

    ** Heyward (Suns)
    ** Heyword (Knicks)
    ** Haywood (Spurs)
    ** Heyward (Timberwolves)
    ** Haywood (Timberwolves)
    ** Heyward (Blazers)
    ** Heyward (Pistons)
    ** Heyward (Bulls)
    ** Haywood (Bulls)
    ** Heyward (Rockets)
    ** Haywood (Wizards)


    und natürlich Ingles :D

    [​IMG]

    LOL that promotional shot of Joe Ingles. Looks like a wanted ad. (Blazers)
    ** I despise Ingles.
    –Seconded. He has that rec league look to him
    –Ingles is one of those guys I will never like just because of the look on his face
    –I am with you. He looks like that guy that is super drunk early in the party. (Blazers)
    ** He looks like they found him at the bar on the mezzanine (Pistons)
    ** Who is Ingles? I noticed him earlier this game. He is trash. (Pistons)
    ** Joe Ingles looks like a guy who maybe used to be athletic, but then settled thoroughly into “drunk step-dad” territory. (Blazers)
    ** Who is Joe Ingles? (Magic)
    ** Joe Ingles, the guy they pulled out of the pub to play. (Hawks)
    ** I dont have a good reason to but I quite literally hate Joe Ingles, seriously **** this guy. His name is awful and his presence in the NBA is insulting (Knicks)
    ** Ingles looks like Toby from The Office (Pacers)
    ** Granted, my stream isn’t very good but I think my building super is in the game for Utah right now. (Timberwolves)
    ** Ingles fixed my toilet on his day off. (Timberwolves)
    ** I used to buy Meth off of Ingles when he lived here (Blazers)
    ** Joe Ingles the smoking man’s basketball player. (Blazers)
    ** Ingles looks like a movie, where the local middle-aged pickup player gets a shot at the pros due to some wacky circumstance. (Blazers)
    ** Ingles has a ton of beer in the trunk I bet
    –I like to think he listens to Def Leppard on cassette in his Toyota pickup.
    –Wearing a sleeveless Levi’s jacket (Blazers)
    ** Joe Ingles will only ever play for Utah. So Utah (Timberwolves)
    ** Joe Ingles looks like your friend’s roommate. (Bucks)
    ** 95% sure Joe Ingles sold meth outside of my old school (Blazers)
    ** Joe Ingles should never score in the NBA. It doesn’t make sense to me. (Blazers)
    ** Cool–my dad just got a steal and a dunk for the Jazz. (Timberwolves)
    ** **** off Ingles you scrub
    –Ingles is a fuckin scrub…He’ll never accomplish shit in this league. (Mavericks)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2016
  8. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    3.944
    :laugh: Wenn ich dich und deine Beiträge nicht so schätzen würde, würde ichs sogar für die Ewigkeit dabei belassen aber ok die Tage gibts ein neues ;)
     
    NBAFan gefällt das.
  9. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    2.972
    Ort:
    Giessen
    Pistol, wir brauchen dir Bilder dazu! Quelle?
     
  10. PistolPete7

    PistolPete7 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.875
    Ort:
    Köln
    ich hab es von https://jazzfanatical.wordpress.com/ herauskopiert. :saint:

    habe aber die Bilder nochmal im obigen Beitrag eingefügt.
     
  11. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    2.972
    Ort:
    Giessen
    Ah, okay, er hat es sich zusammengesucht aus Gamethreads oder so, das waren bewegte Bilder.
    Dachte die Kommentare wären zu bestimmten Bildern gemacht.
     
  12. PistolPete7

    PistolPete7 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.875
    Ort:
    Köln
    @erminator schönes, neues Avatar :D Kennt jemand die Simpsonsfolge mit den Jazz?

    ist gerade nicht viel los in Jazzland, keiner bisher mit einem Saisonreview. Da muss ich wohl wieder den ersten Schritt machen :laugh:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2016
  13. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    3.944
    Danke, ja die Folge ist diese :



    Mit nem Review möchte ich erstmal bisschen warten. Muss aber zugeben auf eure vor allem auf @EricGordon10 Punktesystem bin ich mal gespannt, was dabei rauskam ;)
     
    PistolPete7 gefällt das.
  14. PistolPete7

    PistolPete7 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.875
    Ort:
    Köln
    EG hat irgendwann in der Mitte der Saison das Punkesystem aufgegeben. Als Burks sich dann verletzte, hat er es endgültig zu Grabe getragen, wenn ich mich recht entsinne ;)

    Mein "Punktesystem" für die Saison sieht, nach etwa 30 gesehenen Spielen, so aus:

    Booker - hatte einen schweren Start in die Saison und konnte nicht an seine Vorjahresleistung anknüpfen, Aber es gab Spiele da war sein Hustleplay einfach goldwert, gerade als Favors verletzt war. Aber im Grund zu limitiert und am Ende wurde er auch zurecht von Lyles verdrängt. Ich denke er ist nach der Saison weg. 6/10

    Burke - bei ihm war es eigentlich umgekehrt, sein Saisonstart war nicht so schlecht. Aber Burke hat in dieser Saison einfach kein Playmaking gezeigt und seine Defense war löchrig. Seine FG% dagegen war für seine Verhältnisse sogar gut (41%) und er ist auch recht ballsicher, aber schlussendlich sehe ich auch für ihn keine Zukunft. Mack und Neto haben ihn verdrängt. Ich wäre wirklich glücklich wenn wir noch irgendwas für ihn bekommen. Aber wie bei Kanter: wasted pick. 5/10

    Burks - der Pechvogel der Saison. Letztes Jahr nur 27 Spiele, dieses Jahr nur 31 Spiele. Ich hoffe wirklich Burks wird kein verletzungsanfälliger Spieler. Über die letzten 3 Spiele braucht man nicht reden, Burks war da noch eingerostet. Die ersten 28 Spiele dagegen zeigte einige Verbesserungen. So ist er Utahs bester 3er-Schütze gemessen an der Quote (40,5%). Das lässt Raum für Hoffnung falls Burks sein Spiel nun mehr nach Außen verlagern muss um Verletzungen vorzubeugen. Traden werden wir ihn wohl nicht, ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand Burks 10 Mille für 50 Spiele in 2 Jahren bezahlen wird. So bleibt die Hoffnung das er nächstes Jahr sein Potential als Sixth Man ausfüllen wird. 7/10

    Favors - Ähnlich wie bei Gobert, hinderten auch ihn Verletzungen für Besseres. Aber bei Favors sah man die Verbesserung wohl am deutlichsten. Sein J ist stark verbessert, er trifft gute 71% von der FWlinie, spielte wenn fit konstant und auch sein Postgame hatte einiges neues zu bieten. In dieser Saison ist erfür mich ein Top-5 PF gewesen. Aber wie gesagt diese blöden Verletzungen. Im Sommer hoffe ich dass er weiterhin im Jazztrikot bleibt. 8,5/10

    Gobert
    - er konnte die Erwartungen nicht ganz erfüllen, was sicher auch den Verletzungen geschuldet ist. Aber wenn er mal fit war, zeigte er wozu er in der Lage ist: unser bester Defensivspieler. Offensiv wird er in diesem Sommer zulegen müssen, vorallem Freiwürfe... üben, üben, üben. Ich hoffe es wird ein guter Sommer für Gobert. Neuer Vertrag, eine gute Olympiade usw. 8/10


    Hayward - er hatte einen schwachen Start in die Saison, aber als Gobert und Favors ausfielen, spielte Hayward wirklich stark auf und trug uns. Absolvierte auch als einziger Jazzspieler neben Neto und Lyles 80 Spiele. Er hat sich mittlerweile auf dem Niveau vom Vorjahr eingependelt, spricht Borderline All-Star. Er wird nie ein Scorer sein und manchmal tauchte er mir im Spiel auch zu oft ab, aber seine Mädchen-für-Alles-Skills bereichern unser Spiel sehr. Tja nun geht er in die wohl letzte Saison mit den Jazz, bevor er UFA wird. 8,5/10

    Hood - die zweite Hälfte von H&H spielte mit Ausnahme dem Ende der Saison, eine sehr gute Saison. Naja er ist mein Team MIP. Legte die größte Steigerung hin und ist unser bester Schütze und zweitbester Ballhandler. Seine Defense war aber in dieser Saison wieder sehr löchrig. Gegen die Top-SGs der NBA sieht Hood wie ein Schuljunge aus. Da müssen die Jazz ihm jemanden zur Seite stellen. Aber im groben und ganzen bin ich mit seiner Saison als Sophomore zufrieden und ich denke er wird uns noch überraschen. 8/10

    Ingles - ist der perfekte Mann den man bringen kann, wenn Hayward oder Hood mal ne Pause brauchen. Er bringt die gleichen Anlagen mit einem Schuss Witz. Er spielte eine solide Saison, zum Schluss dann sogar etwas besser. Seine Quoten waren ok, steht nächstes Jahr weiter bei den Jazz unter Vertrag. 7,5/10

    Johnson - Johnson war wohl der Spieler den ich vor der Saison am ehesten zugetraut hätte, dass er entlassen wird. Ich fand ihn nicht so schlecht, nur werfen sollte er besser nicht. Ansonsten einer unserer besser Perimeterdefender. 6/10

    Lyles - Lyles hat meiner Erwartungen erfüllt. Er spielte zunächst wenig, aber mit Favors und Goberts Verletzung durfte er sich beweisen. Bring den Jazz mit seiner Größe und Skills neue Möglichkeiten. Dazu ein herausragender Passer. Wo er sich verbessern muss sind Rebounds und Defense, aber die Defense wurde von sehr schlecht am Anfang zu immerhin ausreichend am Ende. Lyles braucht Muskeln, das sieht ihm jeder an, dann kann er auch die Zone unsicher machen. Er ist mit Exum und dem Pick jener der sich wohl am meisten verbessern kann. Ich hoffe auf eine gute Vorstellung von ihm im Kanadadress. 8/10

    Mack - als ich hörte das wir für Mack traden, da dachte ich: toll, da freut sich Hayward seinen Buddy wiederzuhaben. Und ich finde Hayward und Mack harmonieren gut zusammen. Mack hatte zu Beginn etwas Probleme mit dem System, aber er hat es schnell gelernt und seine TOs reduziert. Zudem bringt er neben Shooting, auch Floater und ein Playmaking mit. Sein robuster Körper ist auch defensiv ein Upgrade gegenüber Burke oder Neto. Ich sehe ihn nächstes Jahr als soliden Backup für Exum. 7,5/10

    Neto - er hat mich auch positiv überrascht. Defensiv agiert er sehr aggressiv, hat PG-Skills, wenig TOs und einen guten Dreipunktwurf. Auch als Mack ihn verdrängte spielte Neto solide. Auch bei ihm gehts im Sommer mit Braslilien zu Olympia. 7/10

    Pleiß - wie erwartet tat er sich schwer im ersten Jahr. Das es so schwer wird, habe ich eigentlich auch nicht gedacht. Pleiss größte Probleme sind Fouls, Härte und TOs. In der D-League konnte er sich in dieser Hinsicht verbessern. Aber dennoch, niemand zahlt einem 3 Mio (12 Spiele) für diese Leistung. Pleiß steht nächstes Jahr in der Bringschuld 3/10

    Withey - macht genau das Gegenteil von Pleiß. Für wenig Geld spielte er gerade in der Mitte der Saison wirklich gut auf. Defensiv hielt er den Laden dicht. Er war ein gutes Gamble und für das Geld und die Rolle darf er auch gern verlängern. 7/10



    Saisonfazit: eigentlich kann man zufrieden sein. Ohne oder mit weniger Verletzungen von Exum, Burks, Favors und Gobert wären sicher 5-6 Siege mehr drin gewesen, was ja zufriedenstellend und Playoffs bedeutet hätte. So hat man wieder einen Lotterypick und kann sich ein gutes Talent ziehen und hoffen, dass es ähnliche gut einschlägt wie zB Lyles, Hood oder Burks in den letzten Jahren.

    Draft: Namen wie Korkmaz, Sabonis, Davis, Brown, Chriss, Beasley, Luwawu oder Ellenson sind jedenfalls Musik in meinen Ohren. Vorallem von Chriss halte ich gerade ne Menge. Comboforward mit Josh Smith Athletik. Auch Malik Beasley ist für mich ein Darkhorse für die 12. Ein talentierter 3&D. Favorisiere aber derzeit Davis, Sabonis und Luwawu immernoch am ehesten. Jaylen Brown fiel in den letzten Monaten stark ab und könnte auch für Utah interessant werden. Ein Spielertyp wie letztes Jahr Stanley Johnson/Justise Winslow wie ich ihn in Utah vermisse. Athletisch, Defensivstark und Upside. Wenn er an 12 da ist, MÜSSEN wir ihn nehmen. Andernfalls wäre ich einen Trade auch nicht abgeneigt, wenn es einen guten Wingdefender mitbringen würde. Ideal wäre es wenn wir mit 2 Picks einen Big und Wingdefender bekämen. In der zweiten Runde haben wir dann drei Picks (42, 52 und 60). Da fallen mir so Namen wie Taurean Prince, Michael Gbinje, AJ Hammons, Caris LaVert, Yogi Ferrell, Anthony Barber, Gary Payton II, Wayne Selden, Malcolm Brogdon, Perry Ellis, Josh Hart oder Ante Zizic (achtung Kroate :D)

    Ausblick: Allerdings sehe ich nicht mehr viel Raum für Verbesserungen, wenn dann nur noch bei Lyes und Exum, und etwas bei Hood, Neto und Gobert. Burks muss richtig fit werden und bleiben. Snyder ist zwar kein Heiligsbringer, aber er macht seinen Job gut. Das Playerdevelopment läuft unter ihm viel besser, als unter Corbin. Und so enttäuschend Pleiß Saison war, ich hoffe dennoch das er nächstes Jahr das NBA-Spiel gelernt hat und uns nun besser helfen kann. Nächstes Jahr müssen wir die Playoffs schaffen, da gibt es keine Ausrede. Und dieses mal nicht einfach um Platz 8 kämpfen, sondern wenn möglich die Plätze 5-6. Dallas wird alt, Memphis, New Orleans, Sacrameno und Houston könnte der Rebuild stattfinden, OKC könnte Durant verlieren. Einzig Minnesota könnte nächstes Jahr einen Riesensprung machen. Leute wie Booker und Burke ersetzen. Und hoffen das diesmal wirklich alle wichtigen Spieler mindestens 60 Spiele machen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2016
    erminator und EricGordon10 gefällt das.
  15. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    3.944
    Also grundsätzlich stimme ich deinen Kommentaren zu aber den Punkten nach kommen die Spieler nen Tick zu gut weg finde ich. Mir fehlt außerdem eine Kritik an unserem GM ;) Aber jetzt äußere ich mich mal und mein Punktesystem wird etwas anders sein, weil ich z.B finde dass die 8 Punkte von Hood anders gesehen werden müssen wie die 8 Punkte von Gobert. Ich vergebe meine Punkte gemäß meiner Erwartungshaltung vs. der tatsächlichen Leistung. D.h wenn ein Spieler 5 Punkte von mir bekommt, dann hat er "nur" die Erwartungen erfüllt und bei weniger eher enttäuscht und mehr eben positiv überrascht. Außerdem gebe ich bei manchen Spielern eine (Wunsch-)Prognose bzgl. der kommenden Saison ab speziell was die Rolle angeht. Das Muster von PP würde ich sogar haargenau so übernehmen.

    Booker - Zwischen dem Booker des Vorjahres (der mit dem Dreier überraschte) und dem Booker des diesen Jahres war jetzt an sich kein Megaunterschied allerdings warf und traf er den Dreier seltener wodurch man einiges an Spacing einbüßte, denn rollenmäßig wirkte er eigentlich wie ein kleinerer Gobert oder Favors und deshalb nicht kompatibel genug. Er war minutenmäßig der dritte Big in der Rotation weshalb sein Spielstil den Jazz meiner Meinung nach noch mehr weh tat. Wie anfangs befürchtet ist diese Rolle bei einem Team mit Playoffambitionen zu viel für ihn gewesen. Sein Vertrag läuft aus und ich glaube nicht, dass man Interesse hat ihn weiterzuverpflichten. Bookers Dreier verschwand genauso wie er kam, urplötzlich - ein Fall für Aktenzeichen XY. 3/10

    Burke - Da bin ich mit Pistol absolut einer Meinung. Hat seine Sache in der Offensive gut gemacht und in der Defensive eben leider ein Schwachpunkt. Spielte nach dem Trade von Mack immer weniger eine Rolle, hat aber die des Backup PG's doch solide ausgefüllt. Sein Spielstil (No Defense und gewisse Chuckermentalität) sind mit Quins Vorstellungen nicht vereinbar, was schade ist, denn am Anfang seiner Karriere war ich sehr optimistisch und begeistert bzgl. seiner Fähigkeiten und seinem Willen die Mitspieler miteinzubeziehen. Schleichend nahm er immer mehr Würfe. Er hat noch eine Jahr Restvertrag aber ein Trade wirkt sehr sehr wahrscheinlich. Denke die Jazz werden ihm keine Steine in den Weg legen und gegen einen geringen Gegenwert wohl ziehen lassen, denn nur so kann ich mir seine vorbildliche Einstellung erklären. 4,5/10

    Burks - Der Spieler, den man mit Abstand am meisten vermisst hat. Sein Fehlen hat dafür gesorgt, dass die ohnehin schwache Bench noch weniger Power hatte. Sehr viel bewerten kann ich ihn da nicht, da seine Stats sich sehr gut lesen. Burks ist unser sechster Mann und diese Rolle passt einfach hervorragend zu ihm (nicht talentmäßig sondern seinen Stärken entsprechend) nur muss man sich bei ihm ernsthaft Sorgen um seine Gesundheit bzw. Belastbarkeit machen. Die zweite Saison in Folge mit einer schweren Verletzung. 5/10

    Favors - Vermutlich der Spieler zu dem ich mich am meisten geäußert habe. Hat einen richtig starken Offensivsprung gemacht, diese Steigerung habe ich nie kommen sehen, den ein oder anderen Powermove habe ich zwar erwartet aber dass er sich in der Midrange so stark verbessert kam überraschend. Positiv anzumerken ist seine Freiwurfquote. Ich liebe sein Two-Way-Impact und seine Flexibilität, da er auch auf die 5 ausweichen kann. Statistisch hat er so viel nicht zugelegt aber ich denke der Eye-Test spricht da eine andere Sprache und ich glaube durch die ganzen Verletzungen wäre noch nen Tick mehr drin gewesen. 8/10

    Gobert - Defensiv gibts da wenig zu bemängeln und offensiv mit den alten Problemen. Nicht nur bei den Freiwürfen muss er zulegen sondern auch physisch sonst nutzt ihm die Länge wenig. Gegen Spieler wie Pachulia oder Kanter wirkte er sehr unbeholfen. 5/10

    Hayward - Unser Go to Guy ;) (Ich weiß never ending Story weshalb ich darauf nicht ernsthaft eingehen möchte). Ich wage mal die Prognose, dass Gordon kommende Saison auch an den 20 Punkten kratzen wird, ungefähr 5 Rebounds plus 4 Assists auflegen wird und das ganze mit 1-2 Steals pro Spiel abrundet. Ihr ahnt vielleicht worauf ich hinaus will, kann bei Gordon nicht ernsthaft meckern, vielleicht nur, dass ich bei ihm fast keine Steigerung mehr sehe, was nicht abwertend gemeint ist, denn diese Stats muss man erstmal auch halten. Mein Wunsch, dass er sein Shooting wieder findet und da vielleicht nen Tick zulegt. Das FO muss bei ihm entscheiden wie es weitergeht, da die Gefahr durchaus besteht, dass er in nem Jahr ohne Gegenwert die Jazz verlässt oder aus seiner Sicht müssen die Jazz vielleicht mal aggressiver aufrüsten um ihm ne Perspektive zu bieten. 6/10

    Hood - Mir beim Draft noch völlig unbekannt gewesen hätte ich nie für möglich gehalten was er in dieser Saison alles gezeigt hat. Klar der teaminterne MIP Titel ist ihm sicher. Der Sprung von der Rookie zur Sophomore Saison ist sehr groß auch wenn er wirklich hin und wieder große defensive Aussetzer abwechselnd mit blöden TO hat. Mal schauen ob er kommende Saison noch einen draufsetzt. 8/10

    Ingles - Wird immer wieder vermutlich aufgrund seines nicht-NBA-typischen Aussehens unterschätzt. Für mich der Spieler mit dem größten Basketball IQ in Reihen der Jazz. Besser als es seien Stats aussagen, denn meist bringt er den entscheidenden Pass vor dem eigentlichen Assist. Er hat noch ein Jahr Restvertrag und müsste nach Hayward, Hood und Burks auf der 2/3 die restlichen Minuten sehen. 5/10

    Johnson - Durch die Verletzung von Alec sah er mehr Minuten als geplant. Ok seine Defense hat NBA-Niveau und hatte seine Momente aber normal kein Spieler für die reguläre Rotation. Weiß jetzt nicht wie es vertragstechnisch aussieht, kann man behalten zum Kader auffüllen. 5/10

    Lyles - So an keinem Spieler schieden sich so die Geister wie bei Trey. @PistolPete7 und ich glaube @Sh3nx hattes es kommen sehen und die anderen waren zumindest skeptisch und ich war teilweise völlig angepisst :laugh: . Also die Entwicklungskurve bei Trey ist der Wahnsinn, denn am Anfang gar nix und zum Schluss voll da. Bin froh, dass er mal einiges angedeutet hat und für kommende Saison sollte er zumindest minutenmäßig der vierte Big in der Rotation bleiben. 7/10

    Mack - Von mir anfangs als alibitrade belächelt zeigte er recht schnell, dass er sehr wohl ein Upgrade zu Burke und Neto ist. Erstmal sacken lassen und vor Augen halten wie schlecht es um die Position des startenden PG's vorm Trade tatsächlich bestellt gewesen sein muss. Freilich darf Mack auch langfristig nicht die Lösung sein aber wenn der Backup PG der Jazz eben Shelvin Mack hieße und dies dann zwangsläufig bedeutet, dass der startende PG stärker ist, wäre den Jazz schon mal sehr geholfen. Gemessen am Gegenwert etc. hat er seine Sache doch gut gemacht. 7.5/10

    Neto - Definitiv auch eine Überraschung, in der Defense stets engagiert und auch der Dreier saß um einiges besser als gedacht. Jedoch was die Spielgestaltung und generell den Impact angeht eher enttäuschend da hatte ich mir aufgrund seiner Erfahrung aus Europa etwas mehr erhofft. Er war nominell unser startender PG und das hätte niemals passieren dürfen!Neto darf gerne bleiben aber muss sich mit der Rolle des dritten PG zufrieden geben und auf Trashtime oder Verletzungen hoffen. 6,5/10

    Pleiß - Ähnlich wie Neto mit einer gewissen Erfahrung aus Europa jedoch natürlich enttäuschend. Ich will nicht sage, dass er kein NBA Spieler wird aber für ihn kommt nur eine Position in Frage und das ist nun mal die des Centers und da kommt er an Gobert eben nicht ran. Als Backup Center taugt er insofern auch nicht bzw. anders formuliert, ich möchte in keine Saison gehen wo Tibor Pleiß der Backup von Rudy Gobert ist. Pleiß hat für die kommende Saison noch einen garantierten Vertrag und diesen werden die loyalen Jazz vermutlich auch nicht brechen, zumindest wenn von Tibor nix kommt. Vielleicht nimmt er aus dem Abenteuer NBA wenigstens eine gesteigerte Robustheit und eine abgehärtere Mentalität mit aber bestenfalls Center #3 oder weiterhin D-League. Ich persönlich hatte gehofft dass er zumindest die Rolle von Whitey einnimmt also Big #5 wird aber auch das gelang ihm nicht. 2,5/10

    Whitey - Er hat Pleiß mehr oder weniger in die D-League geschickt und ihm die erwartete Rolle streitig gemacht. Würde ihn sehr gerne behalten aber auch ihm traue ich die Rolle des Gobert-Backups nicht zu. Die Jazz haben so viel ich weiß eine Teamoption und die sollte man definitiv ziehen und ihn zum Center #3 machen. 7/10

    Coach Snyder - Ich bin mir zu 100 % sicher, dass Quin mit dem ihm zur Verfügung gestellen Personal nicht zufrieden ist/war und intern das auch geäußert hat. Meine mal aus einem Zitat, angeführt von @NBAFan, sowas in der Richtung rausgelesen zu haben. Quin war die ärmste Sau im Jazzland. Exum vor der Saison KO, Burks mitten in der Saison und Favors/Gobert wechselten sich mehr oder weniger ab. Dafür hat der Coach das beste rausgeholt und zumindest das Minimalziel, das bilanzmäßige Verbesserung hieß, unter Dach und Fach gebracht. Bin auch sonst mit ihm zufrieden, da ich den Eindruck habe dass er manches aufgrund des Rosters nicht zu 100 % umsetzen kann. So oder so hat er den Jazz eine defensive Mentalität eingeimpft, die "nur" in den Schlussminuten meistens flöten ging. 9/10

    GM Lindsey - Vor nem guten Jahr sagte man, dass der Kanterdeal anhand der darauffolgenden Offseason erst so richtig bewertet werden könnte. Sportlich ging die Rechnung sofort auf aber man wartete was man mit der dadurch gewonnenen finanziellen Flexibilität machen würde. Fans erwarten diese Saison den endgültigen Angriff auf die Playoffs und das Pech der Jazz beginnt eigentlich schon bevor die neue Saison angefangen hat. Der etatmäßige startende PG Exum reißt sich Anfang August das Kreuzband und fällt für die komplette Saison aus. Es folgten keine Deals sondern der Rookie Neto wurde notgedrungen zum startenden PG befördert und das nicht, weil er besser ist als Burke sondern sein Skillset kompatibler zur Starting 5 ist. Man warnte vor Verletzungen von Gobert und Favors, die vorher schon des öfteren ausgefallen sind aber besorgte sich dennoch keinen adäquaten Backup und das obwohl man dann im (Nachhinein) erst im Februar endgültig die minimale Teamsalary erreichte. Manche Spieler (speziell Rodney) mussten gelegentlich 40+ Minuten ran weil es einfach keine Alternativen gab. Glaubte der GM selbst etwa nicht an die Playoffs?Wurde er überrascht?Falls nicht wie blauäugig konnte man in diese Saison dann gehen? Mein Vertrauen in DL hat sehr gelitten, denn seiner Ankündigungen nach dem Enes-Transfer wurden keine Folgen geleistet. Man wollte doch angeblich aggressiv werben?Stattdessen wurden im Sommer mal Jason Terry und Chalmers gehandelt. Ich glaube ihm sogar, dass er bereit war den ein oder anderen Deal dann doch zu machen aber dieser einfach dann nicht mehr auf dem Tisch war. Diese Vermutung und der Griff mit Mack sorgen für diese großzügige Bewertung und das obwohl es nicht so wirkt als hätte er alles im Griff oder nen Plan. 3/10

    Saisonfazit - Bin den Umständen entsprechend dann doch zufrieden aber die Playoffs waren in dieser Saison relativ easy zu erreichen. Verletzungen sind Pech aber die Passivität vom FO wurde eben bestraft. 4,5/10

    Ausblick & Draft - Die gesunde Starting 5 ist definitiv playoffreif aber die Bench wurde eben nicht ausreichend versorgt:

    Exum, Mack, Neto
    Hood, Burks, XXX
    Hayward, Ingles XXX
    Favors, Lyles,
    Gobert, ZZZ, Whitey

    Man wird mit Sicherheit keinen PG holen oder draften. Den Jazz täten zwei Spieler gut. Ein Swingman oben mit XXX benannt (egal ob 2 oder 3) und ein definitiv erfahrener Big ZZZ, wobei der Big nicht unbedingt ein waschechter Center sein muss, je nachdem wie sehr man mit Derrick als Center plant, kann man diesbezüglich auch auf nen PF ausweichen. Erfahrung deshalb, weil man es sich nicht leisten kann, mit einem Sophomore und einem Rookie als Backupbigs in die neue Saison zu gehen und dieser neue Big auf jeden Fall die klare #3 werden sollte. Ihr erkennt schon, dass der Swingman dann dagegen ruhig ein Project sein kann, da er sowieso unten steht in der Rotation. Klar denk ich dabei an meinen Landsmann Furkan Korkmaz (kann aber auch ein anderer SG/SF sein) und widerspreche da @PistolPete7 vehement, dass wir eben keinen Big draften sollten. Alternatives Szenario man draftet Korkmaz, parkt ihn für ein Jahr in Europa und holt eben 2 erfahrene Spieler die jeweils diese vakanten Positonen bekleiden aber das wäre dann auf der 2/3 ein richtiger Logjam von daher eher unwahscheinlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2016
    NBAFan und PistolPete7 gefällt das.
  16. PistolPete7

    PistolPete7 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.875
    Ort:
    Köln
    Du brauchst mir nicht widersprechen, denn ich stimme dir sogar teilweise zu. Mein First Target wäre ein Swingman oder Comboforward, allerdings einer der Perimeterdefense spielen kann und da sind derzeit Luwawu, Davis, Brown und Beasley ganz vorne dabei. Es ist natürlich die Frage wen die Jazz suchen. Da kann ich mir ein Projekt wie Korkmaz oder Chriss ebenso vorstellen, wie einen erfahrenen Collegespieler wie Valentine. Auf einen Center bin ich auch nicht wirklich scharf, da bietet der Draft auch nichts. Wenn man Labissiere jetzt nicht als C klassifiziert. Da sollten die Jazz lieber einen Veteranen Backup holen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2016
  17. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    2.972
    Ort:
    Giessen
    Vielen Dank für eure Saisonbewertung! Gute Arbeit.

    Ich möchte mich auch beteiligen, wiederum mit einer etwas anderen Wertung.
    Ich will auf jeden Fall eine absolute Wertung fahren, habe mich noch nicht ganz entschieden welche.
    Entweder 1-10 auf das Team bezogen (1 = schwächster Spieler der Mannschaft, 10 = stärkster Spieler der Mannschaft) oder
    in einem größeren NBA Konzept (1 = schwächster Spieler der NBA, 10 = stärkster Spieler der NBA).
    So geht es um Fakten und erbrachte Leistung (nicht dass Erwartungen unwichtig oder unwichtiger wären, aber das hat ja Ermin schon gemacht) und es soll auch die ganze Bandbreite der Skala genutzt werden (eben von 1-10). Letztlich läuft alles auf folgende Frage hinaus: Was hat dieser Spieler, diesem Team in dieser Saison gebracht?
     
  18. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    3.944
    Bin jetzt nicht auf dem widersprech Pistol - Trip aber auch darüber lässt sich streiten. Vom Spielertyp her fehlt und so einer zwar wirklich allerdings sind gesunde Jazz im Teamverbund was die Defense angeht Top 5 in der Liga. Warum sollte man da weiterhin die Defense stärken wenn doch in der Offense der Schuh drückt.
     
  19. PistolPete7

    PistolPete7 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.875
    Ort:
    Köln
    Die Frage ist einfach zu beantworten: wenn die gegnerischen Swingman gegen die Jazz immer einen Höhenflug haben und selbst ein Kobe Bryant dir 60 Punkte einschenkt, dann hat man da eine Baustell, die man stopfen sollte. Und Hoods Defense war leider in dieser Saison sehr, sehr löchrig. Dazu ist unser bester Perimeterdefender letztes Saison komplett ausgefallen. Im Teamverbund mag man viellecht eine der besten Defenses haben, aber im klassischen 1-on-1-Duell wie gegen Bryant oder Harden bringt das nicht viel. Und wir haben oft genug erlebt wie einzelner Shooter gegen die Jazz heißlaufen und abschießen.

    edit: es ist egal, ob wir den Defender über den Draft oder die Free Agency bekommen. Wir brauchen einen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2016
    erminator gefällt das.
  20. PistolPete7

    PistolPete7 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.875
    Ort:
    Köln
    Ein sehr empfehlenswerter Artikel aus der Deseret News


    http://www.deseretnews.com/article/...n-the-Utah-Jazz-offseason-checklist.html?pg=2

    darin heisst es z.B.:

    What is Burke worth on the market? If Burke did request a trade and wasn’t traded at the deadline, the market for him must be bare. The Jazz probably could get a second-round pick for him, but they already have a few of those in their pocket. The Jazz may want to consider trading their draft bust for another draft bust. An example is swapping Burke for Sacramento’s Ben McLemore. Depending on what happens with Rajon Rondo, Sacramento may be be needing another point guard. McLemore would add some shooting to the roster, and it was rumored that he requested a trade also.


    Ich fände McLemore interessant. Ähnlich wie Burke konnte er sich in Sacramento nicht durchsetzen und sein Value dürfte ziemlich im Keller sein. Bringt aber im Gegensatz zu Burke Länge und zumindestens die Anlagen für einen brauchbaren Perimeterdefender, sowie Shooting mit.

    auch interessant:

    Looking at the wing position, the Jazz need to add more depth. When Alec Burks broke his leg, they were forced to play Chris Johnson and Joe Ingles more than they should. Adding a player to be their fourth wing either through a trade, draft or free agency is something the Jazz will need to consider. Getting a veteran and a tough nose defender would be ideal, but how many quality wings will want to sign up to play the role of the fourth wing off the bench?

    meine Worte :D

    If Booker does leave, the Jazz should add more shooting. They could look to sign either of Houston’s stretch fours in Terrence Jones or Donatas Motiejunas (as long as his back checks out). The Suns have a couple other options as well in Mirza Teletovic, who recorded the most 3-pointers made in a season from a bench player, or Jon Leuer.

    Jones fand ich immer toll, wenn nicht verletzt und ein Teletovic von der Bank? :love2:

    They could always opt to sign another center instead, but with Favors’ ability to play both the power forward and center position and with Withey, who played well in limited minutes, plus Tibor Pleiss, the need for another five isn’t high. The Jazz could pick another big in this upcoming draft. Players who look to be available around where the Jazz draft are Deyonta Davis of Michigan State, Skal Labissiere out of Kentucky or Domantas Sabonis from Gonzaga.

    da wird ermin sicher widersprechen ;)

    auch die Salt Lake Tribune hat einen ähnlichen Artikel

    http://www.sltrib.com/sports/3783010-155/utah-jazz-if-rebuild-is-almost?page=2
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon