UTA Utah Jazz - Saison 2015/16

Dieses Thema im Forum "Utah Jazz" wurde erstellt von NBAFan, 21. August 2015.

  1. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
    Sry mag meine Version immernoch besser und das ist die Wahrheit ;) Zum großen Teil deckt es sich ja mit meiner Aussage.

    edit: Das musst du doch auch sehen auf den Flügeln ist man doch qualitativ ausreichend besetzt. Hood und Hayward als Starter gefolgt von Alec als erste Benchoption und die restlichen Minuten fallen dann auf Ingles oder gegebenenfalls auf Exum auf der 2.

    Da willst du zusätzlich noch einen Veteranen holen? --> Logjam!

    Schlimmer noch einen Big über die Draft?Hinter Favors und Gobert haben wir dann einen Sophomore Lyles, Rookie Big, Whitey und D-League Pleiß?

    Das wäre extrem unausgewogen.

    Wie gesagt in meiner Bewertung habe ich alles ausführlich begründet und hinter der Meinung stehe ich immernoch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2016
  2. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    Ich sehe das mit der Tiefe aus einem bestimmten Grund, sowohl auf dem Swing wie auch im FC, nicht so: Verletzungen. Da bringt es auch nichts jetzt mit festen Minuten zu planen, weil wir in dieser Saison schon gesehen haben was passiert, wenn reihenweise Spieler ausfallen. Es werden Minuten für andere Spieler frei. So könnte auch ein Korkmaz trotzt das er nur der 4. oder 5. Wing ist, auf 20 Minuten im Schnitt kommen.

    Wir sind zudem zu dünn besetzt, sowohl auf der 2/3 wie auch auf der 4/5. Lyles ist eigentlich unser einziger Big Backup der Impact mitbringt. Booker weg, Withey derzeit nur teilgarantiert, aber auch nicht die Antwort auf den Gobert Backup. Und Pleiß ist i.M. höchstens für die Garbagetime gut. Wer weiss vielleicht beendet Utah ja auch das Experiment Pleiß. Lassen wir uns überraschen was am Drafttag passiert. Wichtig wäre es erstmal für Burke etwas brauchbares zu bekommen. :)
     
    EricGordon10 gefällt das.
  3. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.040
    Ort:
    Giessen
    Ein paar Infos zum ärgerlichsten Thema (außer Verletzungen) der Jazzsaison 2015/16

    Crunchtime 2015/16
    (Crunchtime = last 5 min of a close game [+/-5])

    Gordon Hayward in der Crunchtime
    Statistiken von David Locke, Podcast vom 22.4

    FG: 43% 3p: 28% TO: 23 G: 44 Saison komplett
    FG: 37% 3p: 23% TO: 15 G: 23 bis 31.01.16
    FG: 50% 3p: 33% TO: 8 G: 21 ab 01.02.16
    FTA: Gordon 12th NBA (61 FTA)

    Zum Vergleich Hood:

    FG: 39% 3p: 24% (habe keine vollen Daten)
    FG: 36% 3p: ?% bis 31.01.16
    FG: 41% 3p: 32% ab 01.02.16 (die letzten 11 Clutchspiele kein Dreier, letzter gegen Mavs)

    Die Utah Jazz in der Crunchtime

    Offensive Rating (Ranking) 19th -> Saison 15th
    Defensive Rating (Ranking): 28th -> Saison 7th
    Def.Rebound % (Ranking): 28th -> Saison 9th
    ________________________________________
    Bei 1min Restspielzeit sind wir #8 (Offense) und #28 (Defense)
    Bei 30s #11 und #28
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2016
  4. EricGordon10

    EricGordon10 Stammspieler

    Registriert seit:
    20. März 2011
    Beiträge:
    1.374
    Ort:
    Hamburg
    Haha, okay hast wieder die passende Statistiken gefunden, um Gordon gut aussehen zu lassen. Da muss wohl mein Eye-Test völlig daneben sein.
    Meine Kritik an Gordon bezog sich dabei auch nicht auf die letzten 5 Minuten, sondern auf die letzten 2/3 Würfe im Spiel oder auf nicht getroffene Würfe/Turnover nachdem man ne Aufholjagd gestartet hat und auf diese Treffer angewiesen ist.
    Bin jetzt auch nicht der Meinung, dass der Ball dann nicht in seine Hände sollte, weil wir außer Trey keinen Spieler haben, der das verkörpern könnte. Ein Vergleich mit Hood hat in dieser Kategorie auch keiner gebracht. Zurecht, da er auch ziemlich viele Fahrkarten geschossen hat.
    Klingt zwar hart, aber Gordon verkörpert für mich halt irgendwie das nicht so erfolgreich sein. Hoffe wir lassen ihn mit ordentlich Gegenwert ziehen und bekommen so eine neue Identität.

    Viel interessanter als das Def-Rating in der Crunchtime, würde ich das Off-Rating finden.
     
  5. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.040
    Ort:
    Giessen
    Ich habe eine Quelle angegeben und dann sollte doch eigentlich klar sein, dass ich dies nicht extra gesucht habe.
    Vielleicht findest du uns Statistiken für genau das wonach du Ausschau hältst?
    #19 anstatt #15
    füge ich im oberen Post mit ein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2016
  6. EricGordon10

    EricGordon10 Stammspieler

    Registriert seit:
    20. März 2011
    Beiträge:
    1.374
    Ort:
    Hamburg
    Ja, Locke! Das ist auch gerade der Grund, warum ich mit dem Typen nicht soviel anfangen kann. Auch wenn er sehr nah beim Team ist bzw. gerade deshalb, ist er der Prototyp des Schönredens. Nicht speziell nur bei Hayward.
    Ich habe keine Statistiken und werde auch nicht versuchen irgendwelche rauszusuchen. Verlasse mich da auf meine Wahrnehmung.

    Puh, hätte ich nicht gedacht. Wobei, da werden ja auch die letzten 5 Minuten betrachtet.
    Bei rund einer Minute oder 30 Sekunden Restspielzeit würde ich schätzen, dass wir unter den schlechtesten Teams der NBA sind. Da wäre auch mein einziger Ansatzpunkt zur Kritik an Snyder.
     
  7. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.040
    Ort:
    Giessen
    Bei 1min sind wir #8 (Offense) und #28 (Defense)
    Bei 30s #11 und #28
     
  8. EricGordon10

    EricGordon10 Stammspieler

    Registriert seit:
    20. März 2011
    Beiträge:
    1.374
    Ort:
    Hamburg
    Ich meine aber nicht deine 2k-Saison ;)

    Ne mal ehrlich, kann das überhaupt nicht glauben. Entweder ich muss deine Quelle anzweifeln oder meine Augen.
     
  9. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.040
    Ort:
    Giessen
    Bei Teamstatistiken ist es einfach - da gibt nba.com Auskunft.

    Die Sache ist folgende:
    Wir Fans sehen zunächst den alles entscheidenden Wurf/Angriff und entweder freuen oder ärgern wir uns. Vielleicht sehen wir mehr und sehen die letzte Minute eines engen Spiels oder die letzen Minuten und achten besonders dort auf Fehler und Unzulänglichkeiten. Hauptsächlich verfolgen wir den Ball und das hauptsächlich im Angriff. Das ist logisch und ganz normal. Doch das hat auch den Effekt unsere Wahrnehmung zu verzerren.
    Natürlich sehen wir den verworfenen Wurf, den entscheidenden Turnover und machen dann denjenigen dafür verantwortlich der den Ball hatte.
    Er hat das Spiel nicht für uns gewinnen können. Er hat uns das Spiel verloren. Wir sehen zwar auch die Treffer, aber diese sind wertlos wenn das Spiel verloren geht (und das war leider meist der Fall).

    Die Zahlen zeigen aber eindeutig, dass das Hauptproblem in der Verteidigung und beim Rebound liegt. Das hat auch Quin Snyder ganz deutlich so gesagt.

    Ich wünschte ja auch, dass Gordon in der Crunchtime zum Steph Curry/Chris Paul/James Harden oder sogar zu den älteren Dwyane Wade/Dirk Nowitzki mutiert, sprich zu denen, die sich im 1-gegen-1 konstant einen guten Wurf erarbeiten können. Doch das kann er nicht, das ist er nicht und ich finde es falsch ihn dafür zu verdammen.
    Er ist ein sehr guter Spieler im Teamkonzept, doch keiner für den Heroball. Das sind aber grundsätzlich nicht viele in der NBA.

    Was wir auch nicht vergessen dürfen, es ist grundsätzlich schwer im 1-gegen-1 zu punkten in der NBA. Die Effizienz sinkt erheblich bei solchen Angriffen. Das ist auch der Grund warum eine 'Offense' in der Crunchtime im Vergleich gut sein kann obwohl sie nicht ganz so effizient ist wie sonst.
     
    PistolPete7 gefällt das.
  10. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    Diese Aussagen treffen es passend. Hayward ist ein guter Spieler und ich hoffe er bleibt den Jazz noch lange erhalten, aber den Ball sehe ich in den letzten Minuten des Spiels auch lieber bei jemand anderem bzw diesen jemand anderen haben wir derzeit nicht und Hayward ist als unser bester Scorer die nächstlogische Option. Wir sollten uns dennoch darauf einstellen, das ab diesem Sommer Hayward Teil der Gerüchteküche sein wird.
     
  11. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.040
    Ort:
    Giessen
    Eindrücke vergangener Saison

    Ich poste einfach Mal ein Duell zwischen Hayward und Butler weil auch im Podcast von Locke wo er einen 'Fake GM' spielt ein Trade dieser Spieler aufkam. Das war unser erster 'dritter Sieg in Folge' vergangene Saison. War ein schönes Spiel und dass Rose nach seinem Dreier eine Verneigung zu den Zuschauern machte und letztlich doch verlor setzte dem Spiel die Krone auf. Das Team war komplett (bis auf AB) und wir gewannen 6/7 oder 7/8 vor dem ASG.

     
  12. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    Habe ja mal anfang des Monats von einem Butlertrade erzählt. Ich würde einen Run auf Butler starten, aber dafür möglichst versuchen Hayward, Favors, Gobert und noch Exum unangetastet zu lassen und damit eine große und defensivstarke Starting Five zu stellen. Keine Ahnung ob sich die Bulls mit einem Paket aus Hood, Burks und evt Lyles oder 12. Pick zufrieden geben würden.
     
  13. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.352
    Wie auch damals muss ich sofort dazwischengrätschen :laugh:

    http://www.sportando.com/en/usa/nba...-to-trade-derrick-rose-than-jimmy-butler.html

    Dies wiederum hatte ich ja schon prophezeit ;)

    Ich habe bis vor kurzem Locke noch sehr gemocht aber mittlerweile bestehen seine Podcast zu einem Drittel echt nur noch aus Werbung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2016
  14. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.434
    Ort:
    Köln
    Ja, aber sie werden für Rose niemals das bekommen, was sie für Butler bekämen. Wenn überhaupt dann nur Vertragsleichen und ein solides Talent. Aber ich kenne den Markt für einen PG wie Rose nicht.
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon