UTA Utah Jazz Saison/Team 2016-17 - run to the playoffs

Dieses Thema im Forum "Utah Jazz" wurde erstellt von PistolPete7, 21. September 2016.

  1. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.590
    Ort:
    Köln
    So ich erstelle, passend zum Start der Trainingscamp, einen neuen Thread und lege "Team" und "Saison" aus dem Vorjahr zusammen. Beide Themenbereiche überschneiden sich sowieso.

    Dazu auch passend: Las Vegas hat die Saisonprognose für 16/17 bekanntgegeben. Utah rangiert mit 47,5 Siege hinter GS, OKC und LAC auf dem vierten Platz in der Western Conference. Das wäre natürlich klasse und würde Erstrundenheimvorteil bedeuten.

    http://www.espn.com/chalk/story/_/i...golden-state-warriors-regular-season-wins-665
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2016
    #1
  2. Strodini

    Strodini Bankspieler

    Registriert seit:
    1. Oktober 2015
    Beiträge:
    337
    Darf man diese Saison wieder mit Exum rechnen? Wird dann wahrscheinlich von der Bank kommen und Hill starten?
     
    #2
  3. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.590
    Ort:
    Köln
    Exum ist soweit wieder fit. Aber viele gehen aus, dass Hill wohl erstmal starten wird.
     
    #3
  4. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.435
    Puh ich weiß gar nicht was schwieriger einzuschätzen ist nämlich die 47 Siege (wäre ich sehr zufrieden) oder dass dabei wirklich der vierte Platz rausspringt.

    Vegas geht - wie wir alle - davon aus, dass sich der Westen abgesehen von den Warriors und Spurs gegenseitig abschlachten wird. Habe es irgendwo schon mal erwähnt durch Durants Abgang von einem Titelkandidaten zum anderen ist jetzt ab Platz 3 (?) alles offen. Die Clippers kann ich nicht so richtig einordnen.

    Mir gefällt der Roster sehr gut (sehr tief) aber meine anfängliche Begeisterung über Diaw klingt etwas ab. Vom Spielertyp her super aber bei Spurs - Spielern stelle ich mir irgendwie immer grundsätzlich die Frage ob das System sie nicht stärker erscheinen lässt als sie es in Wirklichkeit sind, ich hoffe das war jetzt halbweg verständlich.
     
    #4
  5. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.590
    Ort:
    Köln
    Ja, ich auch. Die 50 Siege von NBAFan halte ich, vorsichtig ausgedrückt, für schwieriger erreichbar. Aber eigentlich ist es egal wieviel Siege man holt, es gab ja schon Teams die mit 48 Siegen an den PO gescheitert sind (Suns 2014). Hauptsache Playoffs und nicht GS in der ersten Runde :D

    Ich verstehe was du meinst, es bleibt die Frage ob Snyder ein ähnlich variables System in Utah installieren kann. Was mir an Diaw gefällt ist sein gutes Auge. Er wird uns damit sicher Räume öffnen und mit Hill und Johnson haben wir überdurschnittliche Schützen hinzubekommen. Wenn Hood und Hayward dann mal anfangen würden um die 40% ihrer Dreier zu treffen, werden passende Bigs wie Diaw oder Lyles goldwert sein. Zudem wurde Diaw auch als Mentor für Lyles geholt, sowie als Gutelaunebär für Gobert. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2016
    #5
  6. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.590
    Ort:
    Köln
    Gestern war der Mediaday.

    Ein paar Quotes die ich mal von jazzfanatical aufgegriffen habe:

    Alec Burks on the year he wants to have: I feel like I was having a great year until I got hurt, so I just feel like, I just, improve upon that. Just getting better, being healthy the full year.
    You know, I haven’t done that in a couple years. And just take my game to the next step. I feel like it’s that time. My sixth year; I’m 25 now. It’s time for me to show I’m a player in this league…
    I feel like I’m mo–right now, more explosive than I was, you know, more athletic than I was, before I got hurt. You know, just, I feel like I had to work on my lower body when I got hurt, so it just made me more stronger…I feel like I’m still the athletic person that everybody know and love, you know?

    Alec Burks on the team’s off-season: I think everybody got better that was initially on the team, you know, before they made the great additions. You know, and with the additions, we just, I feel like we just got better. You know, better leaders; you know, more versatility; you know, just better all around, and I feel like that gon help us out a lot.

    Alec Burks on his recovery: I’m getting real close. I’m feeling more explosive than I ever have before.

    Dante Exum on how he’s doing: I’m feeling good. Back to, pretty much 100 percent. I mean, not pretty much. I am. You know, I got no restrictions at all.

    Rudy Gobert: Last year, my, the most important was to get healthy, work on my body, and also work on my game. But the body was the main focus, and I’m ready now.

    Rudy Gobert on his contract/extension situation: Everybody knows I want to be here, so that’s the most important. You know, whether I sign this year or next year, you know, I’m focused on the season and it’s not gonna change anything

    George Hill on the team’s aspirations this year: Our, you know, goal’s, is to make the playoffs. You know, anything less is not a good season for us. You know, we want to get to that goal where we’re playing in the postseason. That’s the thing that matters.

    Joe Johnson on what he expects his role to be: I didn’t come here to try to be a star or starter…[Quin Snyder] understands where I’m at and I understand what he wants from me, you know, as a player, and that’s to help these young guys, guys such as Rodney or Gordon [Hayward].

    Trey Lyles on where he sees himself five years from now: What I want to be is, you know, a All-Star. You know, that’s what I work to be every day. You know, I wanna be one of the premier guys in the league, but you know, it’s gonna take time. It’s gonna take me committing to myself and committing to the teams. And you know, hopefully five years, I’ll be a All-Star, or, hopefully a multiple-time All-Star, and like I said, just somebody to be a force to be reckoned with.

    Jeff Withey on what Quin Snyder and Dennis Lindsey asked him to work on this summer: They wanted me to gain weight, which, I’m around 235, almost. So I gained some weight. Just muscle, pretty much. And then, they wanted me to work on my perimeter shot and the corner threes, and, been doing a lot of that. You know, it was a really exciting off-season for me.

    Joel Bolomboy on what he anticipates in his rookie season: I’m just gonna try to be the best version of myself, and just show up every single day and work hard, and when I’m out there, just talk to my teammates, and have great energy and play defense as hard as I can, and chase every rebound, offensively and defensively, and when I’m on offense and I’m open, just knock down shots.
     
    #6
    erminator gefällt das.
  7. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.435
    Während ich joe johnsons zitat als sehr angenehm empfinde ist mir der von withey ein dorn im auge. Wtf corner threes?also der coaching staff kanns auch etwas übertreiben, denn man hat mit diaw und lyles schon spieler, die das können und das sollte ausreichen. Mutet man da manchen spielern nicht etwas zu viel zu und wäre diese trainingszeit nicht etwas sinnvoller für z.b post moves?

    Oder verwechselt snyder da withey mit pleiss und man hat sich vom "falschen" getrennt :D
     
    #7
  8. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.590
    Ort:
    Köln
    auch mal was neues und weniger erfreuliches zu Burks. Anscheinend ist er doch nicht ganz so fit und macht immernoch kein Kontakttraining

    Snyder dazu:

    The biggest surprise of the media session was the word about Alec Burks’ health. Burks had arthroscopic surgery on his left knee and ankle on June 7, but was “expected to be ready prior to the start of 2016-17 Jazz training camp,” according to the team at that time. Now, though, Burks is still limited in practice. Here’s the full quote from head coach Snyder on where Burks’ health currently stands: “He’s making really good progress. We’re doing the same thing with Alec that we did with Dante. I think Dennis had a really good way of putting it, ‘We’re going to focus on the next 12 years over the next 12 months.’ It’s true with Alec. We just want to get him where he’s comfortable and confident, and now’s the right time to do that. He’s going through everything that we’re doing except he’s not involved in contact stuff. I feel like he’s getting more comfortable. And it’s going to be the same thing where he’s going to have to dust it off and get his timing back and get his habits back. But really everybody’s in the same place with the habits.”

    3 hours ago – via KSL.com
     
    #8
  9. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.069
    Ort:
    Giessen
  10. Sh3nx

    Sh3nx Bankspieler

    Registriert seit:
    29. November 2009
    Beiträge:
    602
    der form halber hier noch paar worte unserer captains hayward und favors:



    dass favors sich einen 3er antrainierte, habe ich gar nicht mitbekommen. in-game kann ich mir das auch noch gar nicht vorstellen. die pre-season wird es sicherlich zeigen, aber ehrlich gesagt denke ich, dass es wie bei kanter (41 3p-a in 49 games) damals vor 2 jahren eher die ausnahme sein wird.

    die vorfreude auf die neue saison ist schon riesig! :love:
     
    #10
    PistolPete7 gefällt das.
  11. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.590
    Ort:
    Köln
    Übermorgen geht für die Jazz die Preseason gegen Portland los. Da kann man sich ein paar Eindrücke einholen. Ich denke auch nicht, dass Favors jetzt mehr als 15-20 Dreier in diesem Jahr nehmen wird. Wenn überhaupt, wird sein Distanzwurf besser sitzen, was ja schon gefährlich genug für einen Postplayer wie ihn ist.

    Vor ein paar Tagen gab es ein Scrimmage und Exum soll einen wiedergenesenen Eindruck hinterlassen haben. Einige Beobachter des Spiels meinten, Exum hätte immernoch einen Mordspeed drauf. Das macht Hoffnung.
     
    #11
  12. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.590
    Ort:
    Köln
    Erstes Preseasonspiel und leider gegen Portland verloren. Ich habe das Spiel nicht gesehen, aber die Stats zeigen das gerade unsere Neuen Johnson und Diaw sich in der offensive etwas schwer taten. Johnson zudem mit einem +/- von -22.

    Ansonsten war Exum wieder in Aktion und erzielte immerhin 2 Dreier. Wie erwartet spielte Burks nicht mit. Hayward, Favors und Gobert im zweistelligen Punktebereich, Lyles mit 9 Punkten knapp darunter.

    Nächstes Spiel in zwei Tagen gegen Phoenix.
     
    #12
  13. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.069
    Ort:
    Giessen
    Erstes Spiel der Preseason - Preseason! Jazz @ Blazers
    Dennoch, bin ich sehr gespannt was es zu sehen gibt vom 'neuen Team'

    Starting Five: Hill-Hood-Hayward-Favors-Gobert

    Joe Johnson <--> Hood, erste Auswechslung bei 8min.
    Boris Diaw <--> Favors, zweite Auswechslung bei 4-5min.

    Ball wird zügig nach vorne gepasst, jedoch wird dann doch oft auf das 'Set' gewartet.

    Lineup bei 3min: Hill-Exum-JJ-Lyles-Diaw
    Nun Hood für Hill.

    Diaw setzt Picks, einfach so, weil er grad da ist - gefällt mir.
    Ende V1 28-30

    V2: Exum-Hood-JJ-Lyles-Diaw

    Interessantes Ding als ersten Angriff: Hood top of the key mit Ball, Exum rechts in der Ecke, JJ links auf dem Flügel, Lyles und Diaw high post (soggenante Horns). Pass zu Diaw (links auf Höhe der FWL), Lyles und Hood stellen einen Staggerscreen (Doppelpick) für Exum, dieser läuft an - doch anders als erwartet nutzt er nicht beide Screens sondern taucht nach dem Hoodscreen ab und screent Hood, Hood nutzt nun den Screen von Lyles und geht hoch für den Dreier top of the key - war jedoch abgepfiffen, Foul POR.

    Mack-Hood-Ingles-Lyles-Favors
    Mack-Exum-Hayward-Favors-Gobert (kurz darauf Hill <--> Mack)

    Ich glaube Exum hat noch keinen Wurf genommen. AB war noch nicht drin - womöglich noch nicht bereit. Hill am Ball, Set-Action läuft, Exum wartet in der Ecke.
    Lillard 1-1 gg Hill, versucht ihn abzuschütteln, doch Hill kann dranbleiben bis zur Grundlinie und Lillard passt den Ball ins Aus. Jedoch hatten wir bisher unsere Probleme Dame&CJ zu stoppen. Exum mit dem Ball und dann mit dem Dreier.
    Hill am Ball, Diaw setzt den Pick und bleibt stehen (endlich mal jemand bei den Jazz der einfach eine Wand bildet) Hill nutzt das und kann für einen relativ freien Mitteldistanzwurf hochgehen.

    HZ 51-53

    bei 7-8min Hill got Moves, kommt zum Korb, täuscht alle - leider auch Favors dem er den Ball passen wollte :) das wird noch, wenn sie sich besser kennen. Spielzug später Favors mit einem Filigranen Spinmove und Korbleger mit Links.
    Exum kommt hoch, bekommt den Dreier von Diaw und trifft wieder!
    Alter Schwede, Diaw haut einen Pass raus direkt zu Ingles auf dem Flügel obwohl er scheinbar hoffnungslos unterm Korb gefangen war in der Luft!
    Diaw immer da für einen Pick :love: just playin'
    Jeff Withey kommt rein. Exum spielt wieder mit einem anderen PG, Mack. Das werden wir wohl öfter sehen.

    V3 68-80 (haben uns einige Dreier eingefangen)

    Raul Neto kommt für Exum. Exum für Mack. Die Starter werden wir wohl nicht mehr sehen. Neto-Exum-Ingles-Lyles-Withey
    Neto mit einem schönen Korbleger, geht vorbei (einen halben Schritt) und steckt sich lang.
    Chris Johnson und Joel Balomboy kommen rein.
    Neto mit einem weiteren starken Korbleger.
    Irgendein Guard mit Nummer 16 ist reingekommen. "Paige" glaube ich auf dem Trikot gelesen zu haben. Neto starke Aktion, kommt zum Korb, spielt einen guten Pass. #16 macht einen Korb und der Name 'Marcus Paige' wird genannt.

    89-98

    Portlands Offense war besser als unsere Defense, wir waren nicht wirklich bereit für das Tempo.
     
    #13
    erminator und Sh3nx gefällt das.
  14. Sh3nx

    Sh3nx Bankspieler

    Registriert seit:
    29. November 2009
    Beiträge:
    602
    ich picke mir mal ein paar worte heraus:

    - 'jedoch hatten wir bisher unsere probleme dame und cj zu stoppen'
    - 'haben uns einige dreier eingefangen'
    - 'portlands offense war besser als unsere defense, wir waren nicht wirklich bereit für das tempo'

    oje! genau diese dinge waren in der letzten saison unser größtes problem weshalb wir spiele verloren haben. jetzt nicht generell nur gegen die blazers, sondern allgemein gegen athletisch sehr starke teams. ich hoffe einmal sehr, dass man sich in dieser saison gegen solche run & gun teams nicht mehr so schwer tun wird.
     
    #14
  15. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.435
    Einer der da für Abhilfe schaffen könnte fällt ja leider immer aus :( Auch wenn Pistol mir da widerspricht aber die Jazz sind eben eines der unathletischsten Teams in der Liga. In der Hinsicht sind eigentlich nur Burks und Favors überdurchschnittlich von Exums schnellen First Step war offensiv in der Rookiesaison wenig zu sehen.

    Mal schauen its just Preseason da sollte man vieles nicht überbewerten.
     
    #15
  16. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.590
    Ort:
    Köln
    Ich widerspreche dir da nicht. Ich habe auch nie behauptet Utah wäre ein athletisches Team. Jung sind sie, aber das heißt ja nicht zwangsläufig athletisch. :)

    Mit Dame und CJ hatte Utah schon im letzten Jahr enorme Probleme, wie eigentlich gegen viele wendige und athletische Guards. Meine größte Hoffnung liegt da weiterhin auf Exum, der hoffentlich bald in Form kommt. Neto könnte mit seiner Verbissenheit auch ein wenig daegegen halten. Ich kann nicht oft genug betonen, wie sehr den Jazz ein Perimeterdefender fehlt. Das wird Utah in einer Guarddominierten Liga noch eins um andere mal das Genick brechen.
     
    #16
  17. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.069
    Ort:
    Giessen
    Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, dass AB in der Defense Abhilfe schaffen kann. Es gibt einfach keine Grundlage das zu denken. Bei Exum bin ich deutlich optimistischer.
    Doch die Art und Weise wie die Blazers zu freien Würfen kamen war weniger 1-1, sondern mehr schnelle Picks und schnelle Würfe. Wenn die etwas Platz haben ballern die einfach drauflos und das machen sie gut.
    Ich habe aber keine Zweifel, dass wir eine mögliche Erstrundenbegegnung gegen sie als 4&5 gewinnen würden.
    Portland hat ALLE Spieler von letzter Saison zurückgebracht, sie kennen sich, sie wissen auch was ihre Stärke ist als Team und spielen das konsequent. Bei den Jazz ist es anders -Spieler kennen sich nicht (drei Trainingseinheiten sind nicht genug) und wir sind sehr vielseitig und haben deswegen Startschwierigkeiten, doch mit zunehmender Zeit wird's besser.
     
    #17
  18. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.435
    Ok das war etwas unglücklich formuliert. Ich meinte mit Abhilfe gar nicht so sehr den defensiven Part sondern viel mehr in der Offensive um mal das Tempo anzuziehen. Jazz sind im Fastbreak sehr harmlos und das liegt auch daran, dass Burks ständig ausfällt.
     
    #18
  19. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.590
    Ort:
    Köln
    Ich würde eher sagen die Jazz kennen mit George Hill einen wirklich wichtigen Spieler auf einer Schlüsselposition nicht und umgekehrt. 80% des Teams kennen sich noch aus dem Vorjahr, 4/5 der Starting Five sollte also eingespielt sein. Portland hat ja auch mit Turner, Ezeli und Napier Neuzugänge die sie integrieren müssen.
     
    #19
  20. Sh3nx

    Sh3nx Bankspieler

    Registriert seit:
    29. November 2009
    Beiträge:
    602
    laut dieser grafik sind wir - welch' zufall hinter den blazers - das 2. unverändertste team der gesamten liga:

    [​IMG]

    ich denke, dass die wahrheit in der mitte liegt. und dass die prognostizierte starting five bis zur ersten subsitution mit einem 13-2 run begann, macht auch mut. nichtsdestotrotz habe ich optimischerweise auf einen northwest-division-sieg unsererseits gewettet. in diesem sinne:

    :belehr:
     
    #20

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon