UTA Utah Jazz Saison/Team 2016-17 - run to the playoffs

Dieses Thema im Forum "Utah Jazz" wurde erstellt von PistolPete7, 21. September 2016.

  1. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.143
    Ort:
    Giessen
    MVP für die Celtics: Alex Len
    (dicht gefolgt von IT)
     
    PistolPete7 gefällt das.
  2. Rim

    Rim Stammspieler

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    1.567
    Ort:
    TL
    Das ist noch nett ausgedrückt. Crowder hat einen ziemlichen Rant bei Twitter gestartet, der mittlerweile komplett gelöscht wurde. Am besten finde ich den Retweet, er möge doch zurück nach Dallas kommen :D

    [​IMG]
     
    NBAFan, TheBigO und PistolPete7 gefällt das.
  3. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.143
    Ort:
    Giessen
    Ganz so stehenlassen will ich das auch nicht.
    Die Offense der Celtics war unglaublich gut! Wir konnten sie nicht in den Griff bekommen. Die spielen 5-out und das bekommt uns nicht. Die haben gar keine Spieler die nicht den Distanzwurf können - höchstens Amir Johnson - und so wurde Gobert stets rausgezogen und wenn er nicht kam gab es offene Dreier. Die Sache mit dem help-the-helper funktionierte ebenfalls nicht. So gut Favors offensiv war (war ok, der Wurf fiel und die Pässe kamen an), so langsam war er defensiv. George Hill und vlt auch Exum hätten IT etwas hindern können unsere Defense zu zerstören und stets den freien Dreier zu kreieren. IT hat aber auch einige verdammt spektakuläre, da schwere, Würfe getroffen!
    Offense der Jazz war gut.
    Nun ja, Back-to-Back auswärts gegen ein gutes Team...
     
  4. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.639
    Das ist eines der wenigen wichtigen Aspekte wo Derrick noch viel Luft nach oben hat. Ist sehr oft immer diesen berühmten Schritt zu spät gegen Stretch 4 bzw. je weiter weg es aus der Zone geht, desto unwohler fühlt sich Favors in der Defense.
     
  5. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.911
    Ort:
    Köln
    Exum wird heute Nacht spielen. Hill ist nach gestrigem Status immernoch verletzt. Oh Mann, wir sind eine Gehirnerschütterung davon entfernt endlich mal vollzählig zu sein :rolleyes:
     
  6. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.143
    Ort:
    Giessen
    Wieder Mal Alex Len ein großer Faktor in unserem Spiel.
    Lowry hat uns wieder abgeschossen im Vierten. So gut Mack anfangs war so viele Fehler machte er später im Spiel. Es ist wahrscheinlich auch unfair von ihm zu erwarten das ganze Spiel gg Lowry gut zu spielen. Quin hatt nach mehreren verursachten Ballverlusten und freien Würfen für Lowry die Nase voll und spielte ohne PG zu ende. Exum genießt noch nicht das Vertrauen.
    Wieder mal Respekt an die Raptors, dieses Mal haben sie sehr gut verteidigt - kommt selten vor.
     
  7. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.911
    Ort:
    Köln
    Irgendwie war es zu erwarten das die Jazz ohne den Lowrystopper es schwer haben werden. Ich sehe jedoch die Niederlagen gegen Boston und Toronto nicht mit Sorge, was die Playoffchancen angeht. Man liegt weiterhin auf einem respektablen 5. Platz und ganze 6 Siege zum achtplatzierten Sacramento bzw. 6,5 zu Portland, die auf 9 stehen.

    Ich frage mich schon seit geraumer Zeit, ob die Verletzungen Hills nicht seinen Marktwert nach unten drücken werden? Vielleicht können die Jazz doch noch zu günstigen Konditionen verlängern, wenn Hill weiterhin Verletzungsprobleme zeigt? Das wäre dann in der nächsten Saison evt ein Glücksfall, wenn er dann tatsächlich mal wieder mehr als 70 Spiele spielen kann.
     
  8. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.911
    Ort:
    Köln
    Man sollte meinen heute ist ein Jazzfeiertag, denn:





    :jubel: und dann noch zu Hause gegen Minnesota. Hoffentlich gibt es jetzt nichts auf die Mütze.
     
    Rim, EricGordon10 und erminator gefällt das.
  9. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.639
    Gönne ich mir ;) Junge Wölfe sind immer spektakulär zu bestaunen
     
  10. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.911
    Ort:
    Köln
    Wollte es mir auch gönnen, war aber dann doch zu müde. Das war aber auch wieder mal eine Zitterpartie wenn ich das PbP lese. Wolves mit einem starken dritten Viertel hatten die Jazz fast mit 69-80 zu Beginn des vierten. Das vierte lief dann sehr gut für die Jazz, aber Wolves führten lange Zeit bis Hill zwei Freiwürfe und Gobert 30 Sekunden vor Ende das Tip-in zum 94-92 machte. LaVine mit dem 19-footer-Miss und Glüüück gehabt. Hill mit 10 Punkten im letzten Viertel, trug den Bärenanteil davon. Ein Glück das er wieder da ist. :thumb: Favors mit seinem zweiten Dreier (Cornerthree) in diesem Jahr, bei 2 Versuchen. Sehen wird da gerade eine Entwicklung Favors zum Stretcher hin? Heute 15 Punkte (davon 6 aus dem Highpost) in 34 Minuten und damit die Meisten Minuten der Jazzspieler. Scheint als komme er langsam mit seiner Verletzung klar.

    Heute Nacht steht ein sehr schweres B2B-Spiel gegen die Grizzlies im Memphis auf dem Plan. Die haben zuletzt die Warriors bezwungen. Ich erwarte nichts, ausser das man mithält.
     
  11. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.639
    Irgendwie zittere ich immernoch weil der Sieg absolut unerwartet kam. Minnesota mag zwar letzter sein aber ist eine Franchise, die ich sehr sehr respektiere und sie deutlich stärker einschätze als es der Tabellenplatz aussagt.

    Spiel lässt sich so zusammen, dass die 1.HZ sehr eng und umkämpft war. Im dritten Viertel legten die Timberwoles dann richtig los um dann in den letzten 5 Minuten des finalen Viertels völlig einzubrechen. Würfe die 3/4 des Spiels lang fielen gingen auf einmal nicht mehr rein. Mir selbst war klar, dass die Jazz zum Schluss noch ordentlich scoren würden aber stellte mir die Frage ob man Minnesota diesbezüglich aufhalten kann.

    @PistolPete7 ob Favors jetzt gleich ein Stretch wird weiß ich nicht aber wir sagten ja, dass er diesbezüglich jetzt nicht völlig limitiert ist, denn ein Indiz dafür waren die letzten 5 Minuten in denen er eine Midrange und sogar Corner Three verwandelte. Die waren wichtiger als Hills Freiwürfe oder Goberts Tip In.

    Favors, Gobert, Hill, Lyles, Ingles und Burks(!) waren heute die stärkeren Akteure. Gerade Lyles und Ingles Punkte wurden dringend benötigt da Diaw und Mack einfach Totalaufälle waren. Letzterer hatte einen bomben Einstand in dem er gleich zweimal binnen 3 Minuten auf Rubios Pumpfakes an der Dreierlinie (wohlgemerkt 27% Sharpshooter) reinfiel und im Nachsetzen dann jeweils beim Midrangewurf auch noch zwei And Ones verursachte. Die Spiele vorher soll euren Berichten nach Mack gute Partien abgeliefert haben, weshalb dieser Ausreißer nach unten nicht schlimm ist.

    Hood ebenfalls sehr schwach, was defensiv gegen LaVine nicht verwundert aber offensiv hätte ich etwas mehr Gegenwehr erwartet. Hayward und Johnson mit einem eher unauffälligen Spiel.

    Lieblingsszene: Burks zieht 1 vs 1 und holt selbstverständlich das And One raus :love:

    Bei den Grizzlies erwarte ich heute auch nichts, weil das Spiel heute in Minnesota unseren Jungs meiner Meinung nach sehr zugesetzt hat. Da muss die Bench schon nen Sahnetag erwischen, dass da was geht aber vielleicht blühen dann Spieler wie Diaw und Johnson ja auf, weils erwartungsgemäß kein hohes Tempo geben wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2017
  12. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.911
    Ort:
    Köln
    Es ist nicht die Frage ob er einer ist, sondern ob er versucht einer zu sein. :D Er fängt langsam an mehr Dreier zu nehmen. Heute wieder einen, aber ohne Erfolg.

    Das Spiel war erwartungsgemäß eine Defensivschlacht mit niedriger Trefferquote und müden Jazzspielern. Alle Jazzspieler mit mehr als 5 Würfen im unteren 50%-Bereich. Lyles schien sich heute irgendwie pudelwohl zu fühlen; alle 3 Dreier getroffen und das beste +/- im Team. Es wundert mich dennoch das Exum wieder nicht zum Einsatz kam, obwohl man B2B war.

    Mund abwischen weitermachen. Den Auswärtstrip hat man mit 2-3 abgeschlossen, was eigentlich ok ist, wenn man an die B2B-Niederlagen in Boston und Memphis denkt. Mein derzeitiger Wunsch wäre es, dass Utah es schafft 10 Siege mehr auf dem Konto zu haben als Niederlagen. Es wäre also schön wenn sie schneller die 30 Siege, als 20 Niederlagen erreichen.Ich habe mal nachgeschaut wie die nächsten Begegnungen ausgehen könnten:

    Jetzt kommen drei Heimspiele gegen Cleveland, Detroit und Orlando (wieder B2B). Ich hoffe, dass man da mit 2-1 rauskommt. Danach folgen leichtere Auswärtsspiele gegen Phoenix, Dallas (mit 4-Tage-Pause), Indiana (B2B), OKC und Denver (B2B). Zum Schluss des Monats zwei Heimspiele gegen LAL und wieder Memphis. Wenn man also erwartungsgemäß die Spiele gewinnt, die man gewinnen muss, dann rechne ich zum Ende des Monats mit einer 7-3 Bilanz, was wohl 30-19 bedeuten könnte und damit voll auf Kurs. :)
     
  13. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.911
    Ort:
    Köln
    The Utah Jazz announced today that the team has assigned guards Alec Burks, Danté Exum and Raul Neto to the Salt Lake City Stars, the Jazz’s exclusively owned and operated NBA D-League team, to allow them to participate in the Stars’ practice today.

    15 hours ago – via NBA.com

    Falls sich jemand erschrecken sollte, das soll bei den beiden wohl als Rehamaßnahme gelten. Dante würden ein paar D-League-Einsätze sicher gut tun, um mal seine offensive Entwicklung zu beschleunigen.

    Hier gibts einen interessanten Artikel zu Rudys Breakoutsaison

    http://www.sbnation.com/nba/2017/1/8/14203902/rudy-gobert-jazz-ceiling-sunday-shootaround
     
  14. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.143
    Ort:
    Giessen
    Finde ich gut, dass sie zu den Stars sind, hoffentlich für ein paar Spiele um Selbstvertrauen zu tanken und ihr Timing zu verbessern.
     
  15. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.911
    Ort:
    Köln
    Würde ich auch meinen, aber das ist wohl unwahrscheinlich. Ich würde mich jedenfalls wundern, wenn sie bei den Stars eingesetzt werden.
     
  16. EricGordon10

    EricGordon10 Stammspieler

    Registriert seit:
    20. März 2011
    Beiträge:
    1.418
    Ort:
    Hamburg
    Wie kommst du denn darauf? Was sollen sie denn sonst da?
    Bin mir ziemlich sicher, dass sie in den beiden kommenden Spiele der Stars sehr viele Minuten sehen werden. Burks vllt ein Tick weniger. So verpassen sie nur ein Jazz-Spiel und sind danach direkt wieder im Roster.
     
  17. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.911
    Ort:
    Köln
    Ich kenne diese Praxis nur von anderen Teams, da wurde sogar Starspieler nach langen Verletzungen für kurze Zeit in die D-League geschickt um sich zu rehabilitieren/trainieren. Gerade (wenn wie gestern) die Jazz trainingsfrei hatten, macht das wohl Sinn.

    Und siehe da.. sie sind wieder zurück.

     
  18. EricGordon10

    EricGordon10 Stammspieler

    Registriert seit:
    20. März 2011
    Beiträge:
    1.418
    Ort:
    Hamburg
    Okay, Punkt für dich ;)
     
  19. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.911
    Ort:
    Köln
    Sehr guter Sieg über die Cavaliers. Hayward mit einem Bombenspiel: 10-12 FG, 4-5 3FG kam zusammen auf 28 Punkte und 9 Rebounds. Das macht Hoffnung das die Jazz auch die beiden nächsten Heimspiele gewinnen.
     
  20. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.143
    Ort:
    Giessen
    Sehr geiles Spiel! Der Durchbruch kam als die Jazz vier Shooter auf den Parkett packten (Cavs haben den Ballhandler beim P'n'R getrappt also mit zwei Spielern verteidigt und Druck ausgeübt und wenn der Spieler am Ball es schaft den Ball weiterzupassen dann besteht die Möglichkeit für gute freie Würfe - das hat oft genug geklappt).

    Aber wie Lebron Anfang HZ2 zurückkam war schon Hammer!
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon