1. Liebe Sportfans,

    wegen eines Problems im Rechenzentrum war unser Server heute den ganzen Tag down - leider haben wir es zu spät bemerkt und sind erst seit 23 Uhr wieder online. Wir bitten um Verständnis.

    Liebe Grüße,
    Nico
    Information ausblenden

UTA Utah Jazz - Team 2015/16

Dieses Thema im Forum "Utah Jazz" wurde erstellt von NBAFan, 21. August 2015.

  1. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.234
    Ort:
    Köln
    Seine Summerleague war jedenfalls solide. 5,1 Ppg (44% FG), 1,0 Apg und 5,2 Rpg. Galt auf dem College als guter Shooter und solider Outsidedefender. Ein bisschen was von Wesley Matthews hat er schon, nur ist er mit 2,03m um einiges länger als Matthews es war. Ok der Vergleich ist weit hergeholt, aber irgendwo muss man anfangen. Ich habe bei jedem undrafted Rookie immer die Hoffnung er wird mal so gut, wie Matthews es bei den Jazz hätte werden können. :D


    Ich habe nichts neues gehört. Salt Lake Tribune hat nach dem Pleißdeal erwähnt, dass man mit dem Geld die Verträge verlängern will. Auch Goberts Vertrag soll in der Mache sein. Ich denke vor dem Saisonstart wird sich noch was tun. Jazz verhalten sich ja in solchen Angelegenheiten immer sehr ruhig.

    btw: hattest du Recht ermin. Okur arbeitet tatsächlich mit Favors. Ob Derrick dadurch ein noch kompletterer Spieler wird? :love:

    David Locke: Word out of Jazz is Gordon Hayward and Derrick Favors notched up the off-season work to brand new level. Trey Lyles not far behind

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2016
  2. NBAFan

    NBAFan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. Mai 2000
    Beiträge:
    3.004
    Ort:
    Giessen
    Ich liebe Mehmet Okur.
    Irgendwie scheine ich voll auf die NBA-Türken zu stehen. :love3:
    Kanter ist eine Ausnahme. :laugh:


    Werde ich das 2017 Team so sehr lieben wie ich dieses Team liebte?


     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2016
  3. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.197
    Ich wünsche, dass ich wirklich damals schon dazugestoßen wäre. Das Team um Okur, Boozer, Kirilenko, Williams & Co hätte mir mit hoher Wahrscheinlichkeit viel Spaß gemacht. Mit Sicherheit kann ich aber behaupten, dass AK mein Lieblingsspieler geworden wäre. Klar war D-Will individuell gesehen der Stärkste von allen und der Dirigent aber es hat eben scheinbar genau einen Kirilenko gebraucht um das nicht perfekte Big Men Duo also Memo und Boozer zu ergänzen?Der eine ein Stretch 5 und der andere Postspieler und dementsprechend beide mit ihren Stärken in der Offensive.

    De Ja Vu - kommt mir irgendwie so vor als hätte ich den oder zumindest nen ähnlichen Beitrag schon mal verfasst :laugh:

    Derrick soll sich mal etwas weniger um seine sportlichen Workouts kümmern und die Tage mal mit seinem Agenten und DL nen neuen Vertrag ausarbeiten.

    Favors ist basketballtechnisch genau da wo ich ihn immer haben wollte, wobei er teilweise sogar meine Erwartungen übertroffen hat. Das Defensivpotenzial war ja immer schon da aber dass er in der Offensive neben den Freiwürfen (Hat die von mir verlangen 70% endlich geknackt und daran hab ich immer geglaubt) so stark zulegt - Hut ab:thumb:
     
  4. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.234
    Ort:
    Köln
    Ich habe da die 2007er Playoffs in Erinnerung als Utah erst Houston um McGrady supereng rausgekickt haben und dann gegen die Warriors ran durften, die ihrerseits die Mavericks als Spitzenreiter aus den Playoffs gekegelt haben. Die Spurs im Conference Finale waren dann eine Nummer zu groß. Aber diese Playoffs und das damalige Team war schon Sahne. Leider gab es danach immer wieder Verletzungenprobleme, so dass man das volle Potential nie ausschöpfen konnte. Das damalige Team war in der Spitze nicht so talentiert wie die Jazz 1997 und 1998, aber in der Breite viel besser besetzt. Hätten Malone, Hornacek und Stockton Mitspieler wie Okur, Harpring und Kirilenko um sich gehabt, wer weiß was möglich gewesen wäre...

    Ganz abgesehen von Okur, Kirilenko, Boozer, Harpring und Williams. Utah hatten ja noch einen Derek Fisher der eine Hammermäßige Playoffserie gespielt hat, Millsap der als Rookie sehr abgeklärt war und man gar nicht wissen konnte wie gut er mal wird oder Giricek der unser bester Shooter dieser Zeit war (später haben wir für ihn Korver bekommen). Aber gerade was Fisher für einen positiven Einfluss auf das Team damals hatte. Ich erhoffe mir etwas ähnliches von Hill und Johnson.

    Um den Bogen zur Gegenwart zu spannen: Überhaupt sehe ich beim heutigen Team gewisse Parallelen zu den Jazz von 2007. Wieder haben die Jazz einen talentierten, ausgeglichenen Core ohne einen Superstar und einen guten, aber strengen Coach und wieder werden sie unter dem Radar laufen. Ich erhoffe mir also viel von diesem Jahr. Und mit den starkgeschwächten Konkurrenten im Westen, könnte es 2017 endlich mal wieder klappen... ich meine natürlich die Finals :D

    So oder so, Verträge dürfen aber erst ab Oktober verlängert werden. ;)
     
    bigdog8 gefällt das.
  5. erminator

    erminator Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    4.197
    Lol das überrascht jetzt etwas. Hat man vor paar Tagen noch die Bilder von Memo und Favors gesehen, heuert Okur jetzt als Player Development Coach bei den Suns an :eek:
     
  6. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.234
    Ort:
    Köln
    Das die Suns uns auch immer das Personal streitig machen müssen. Watson hatte da bestimmt seine Finger im Spiel. Er kennt ja Memo noch aus gemeinsamen Jazzzeiten.

    David Locke: Congrats to Memo Okur for his new job as player development coach with Phoenix Suns. Derrick Favors spoke very highly of working with Memo.

    11 hours ago – via Twitter Lockedonsports


    Auf der anderen Seite müssen bei Favors wohl Fortschritte erkennbar sein, sonst hätten die Suns ihn ja nicht geholt. ;)
     
  7. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.234
    Ort:
    Köln
    Die SI hat eine alljährliche Platzierung aller Spieler und die Jazz gehören zu den sechs Teams, die je 5 Spieler in der Liste haben. Wer da genau drin ist, weiß ich jedoch nicht. Letztes Jahr waren es Gobert, Hayward und Favors. Wenn man also von der Liste ausgeht müssten Utah und Orlando nächstes Jahr einen Riesensprung machen.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2016
  8. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.218
    Ort:
    CH
    Ja habe ich ausgesehen, 5 Spieler unter den Top 100, als einzige mit 5 anderen Teams (wie Cleveland und GSW) krass.... mal schauen, ich bin vorsichtig pessimistisch ;)
     
  9. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.234
    Ort:
    Köln
    Nachtrag zum Top-100 Post:

    folgende Jazzspieler sind in den Top-100

    Gordon Hayward (27)
    Derrick Favors (28)
    Rudy Gobert (35)
    George Hill (59)
    Rodney Hood (85)

    Trey Lyles hat es natürlich knapp verpasst mit Platz 101 ;) :D

    Aber Spass beiseite: Ich denke ein Burks hätte wenn Fit, die Top 100 knacken können. Lyles und Exum hätten ebenfalls in diesem Jahr das Potential einen Riesensprung zu machen, hinzu kommt noch Joe Johnson, der zwar etwas in die Jahre gekommen ist, aber immer noch sehr effektiv sein kann, wie man in Miami sehen konnte.
     
  10. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.234
    Ort:
    Köln
    Das ist bis jetzt ein hartes Spiel 3 Minuten vor Ende des dritten Viertels liegen die Jazz mit 75-51 gegen Minnesota hinten. Das ist heute eines der schlechtesten Jazzspiele die je gesehen habe und es gibt sicher keine Hoffnung mehr das Utah diesen Rückstad aufholt...
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon