WM-Quali 2018

Dieses Thema im Forum "WM 2018 / Nationalmannschaften" wurde erstellt von Vega, 12. März 2015.

  1. VvJ-Ente

    VvJ-Ente Verdammter Wohltäter

    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    15.574
    Ort:
    Berlin
    Wenn man das wollte, müsste man statt 9 einfach 13 Gruppen machen, 13x4 Mannschaften, die beiden schlechtesten der Rangliste kommen zum dritt- und viertletzten in die Gruppe. Der Gruppensieger ist qualifiziert. Fertig. Dadurch fallen mindestens 2 reguläre Spieltage plus 2x Play-Offs der Zweiten weg.
     
  2. Le Freaque

    Le Freaque Moderator

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    15.474
    Ort:
    Hamburg
    Könnte man natürlich machen, aber ich hab bis jetzt noch nie Gedankenspiele in diese Richtung gehört oder gelesen
     
  3. VvJ-Ente

    VvJ-Ente Verdammter Wohltäter

    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    15.574
    Ort:
    Berlin
    Weil es um die Kohle geht. Warum spielt denn die zweite Reihe am Dienstag gegen Italien? Wenn die Belastung so ein Problem wäre, hätte man die Mannschaft nach dem Schützenfest gegen San Marino einfach nach Hause schicken können.
     
  4. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    15.061
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Die 11 Freunde über Belastung und Spiele gegen Zwerge...

     
    Apollo Schwabing und Tuco gefällt das.
  5. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    37.276
    Ort:
    Randbelgien
    Mindestens (!!!) ebenso nervig ist das Gejammer der abstellenden Vereine für die jeweiligen Nationalmannschaften.
    Verletzungsgefahr für durch den Verein bezahlte teure Knochen und Bänder! Die ständige Überbelastung Champions League, nationale Ligen und Pokal, Marketingtermine in Übersee, Nah- oder Fernost. :cry: :cry: :cry:
    Dabei wäre es doch für die jammernden Vereine ganz einfach, diese "lästigen" Nationalmannschaften-Abstellungen und Zusatzbelastungen zu reduzieren: einfach keine Nationalspieler irgendwoher wegkaufen. :licht:
    Dann haben diese Vereine das Problem und dann werden die schon einsehen, wie gemein das ist.

    Fakt ist doch, dass die größten Vereine inzwischen auf Kader setzen, mit Nationalspielern gespickt, selbst für den 2. oder 3. Anzug. Müssen sie vielleicht auch, wenn man alles mitnehmen will.
    Anschließend rumzujammern, weil man sich zuviele Cracks zusammengekauft hat, ist doch scheinheilig hoch Zehn.
     
    John Lennon, Hans A. Jan und Tuco gefällt das.
  6. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    10.328

    Es scheint auch schon teilweise auf die Fans abzufärben. Da wird auch immer mehr über NM-Termine gejammert, und jetzt kam hier sogar schon der Kommentar, es sei "unfair" von Robben gegenüber dem FC Bayern, dass er überhaupt noch in der NM spielt. Da hat das permanente Gemecker von Rummenigge & Co. durchaus Erfolg, so nach dem Motto "steter Tropfen höhlt den Stein".

    Ziel wird natürlich sein, die NM-Wettbewerbe komplett abzuschaffen, damit noch mehr Termine für die "Vereine" frei werden, dann wäre wohl sogar die "Superliga" neben der nationalen Liga drin. Aber das sollten sie so schnell kaum erreichen, dazu ist die FIFA zu mächtig - in dem Fall zum Glück, so viel Mist sie ansonsten auch machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2016
    Hans A. Jan und TraveCortex gefällt das.
  7. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    15.061
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Alan Gasperoni (NOK San Marino) hat auf Müllers Aussagen reagiert und liefert ihm zehn Gründe, warum das Spiel nicht sinnlos war.

    Sicherlich an der ein oder anderen Stelle überzogen ("ihr Deutschen werdet euch nie ändern"), aber auch viel Richtiges dabei.
     
    patschy10, skyw@lker und DaLillard gefällt das.
  8. Tony Jaa

    Tony Jaa Former two-time BFPL-Champion

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    17.032
    Immer die nationalistische Kacke. Man sollte die NM abschaffen. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was die Bums aus San Marino wollen, Müller hat doch zu 100% Recht. Diese Geschichte hat überhaupt keinen sportlichen Wert. Federer oder Djokovic würden es auch lächerlich finden, wenn sie gegen mich spielen müssten. Ansonsten ist da viel blabla und Pathos dabei. Ganz davon abgesehen passt Thomas Müller technisch ganz gut zu San Marino.
     
    DocBrown und ricard gefällt das.
  9. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    37.276
    Ort:
    Randbelgien
    Wenn er seine 2-3 Buden gemacht hätte, wäre so ein Kick eventuell sogar für einen Thomas Müller zumutbar gewesen.

    Falls er keinen Bock auf sowas hat, kann er ja auch seinen Rücktritt einreichen, dann spielt halt Gnabry.
     
  10. DocBrown

    DocBrown Bankspieler

    Registriert seit:
    11. September 2011
    Beiträge:
    253
    Federer muss auch ab und an mal gegen einen Marcus Willis antreten - und das nicht bei einem Challenger, sondern in Wimbledon.

    Fußballzwerge wie Luxemburg, Liechteinstein, Zypern, Andorra, San Marino etc. haben sich doch schon seit jeher in den Quali-Gruppen getummelt. Und wenn es dann alle paar Jubeljahre mal Sensationen wie Albanien vs. BRD oder Färöer vs. Österreich gibt, hat das doch auch seinen Reiz. Die Diskussion entsteht doch zur Zeit nur, weil durch die Aufstockung von EM/WM und die ganzen sinnlosen Freundschaftsspiele inzwischen der Eindruck erweckt wird, es gäbe viel mehr Länderspiele. Habe keine statistischen Belege, aber auf mich wirkt es so.
     
  11. bigcactus

    bigcactus Stammspieler

    Registriert seit:
    7. März 2012
    Beiträge:
    1.092
    Was für ein Schwachsinssvergleich. Robben macht bei uns in einer Saison vllt 10 Spiele und kassiert minimum 5 Mio.
    Da darf man sich doch aufregen, wenn dieser Spieler zu irgendeinem Länderspiel gegen eine Bum-Nation anreist (und sich btw mal wieder verletzt)o_O Bei Müller, Boateng und co. ist mir das doch völlig egal. Aber gut die Aussage aus dem Kontext gerissen. Classic Tuco:thumb:
     
  12. L-james

    L-james All-Star

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    6.771
    Korrekt, das hat sich massivst erhöht.

    In früheren Jahrzehnten war die Anzahl an Länderspielen bei ca. 100 Spielen (über 10 Jahre), Deutschland war in jedem Jahrzent mindestens in einem Finale, oftmals mehrere lange Endrunden usw., seit 2010 bis heute beträgt die Anzahl der Länderspiele schon 98 Spiele, wir haben aber noch Quali + Confed Cup 2017, WM 2018, Quali, EM 2020 und natürlich diverse Freundschaftsspiele, nicht zu vergessen von diesem Ländercup der parallel noch laufen soll, wo man sich für Endrunden qualifizieren kann usw.

    Ich schätze mal das in diesem Jahrzehnt die Anzahl eher Richtung 150 gehen wird. Im Schnitt wäre das ca. eine Steigerung um ein drittel an Länderspielen.

    Wer behauptet das es nicht anderst wie früher wäre, der labert einen Bullshit und möchte nur das verschleiern was eigentlich doch jeder im Gefühl schon hatte.

    Die Anzahl an Spielen für Profifußballer steigt ins Immense, für die Spieler ist mir das wurscht, die werden entsprechend entlohnt, normale Arbeiter müssen für ihr Geld mehr leisten, aber das Problem ist das wir dadurch deutlich schlechteren Sport zu sehen bekommen. Spieler verletzten sich häufiger und an top Leistungen kommen sie auch deutlich seltener, viele plagen sich durch viele Spiele und es wird versucht so ökonomisch wie möglich unterwegs zu sein.

    Ich habe kein Problem damit wenn im Liga, Pokal, CL/EL Jahr es 10 Spiele weniger geben würde, dann ist halt mal in der einen oder anderen Woche kein Spieltag oder keine englische Woche, hauptsache ich bekomme sonst deutlich öfters Mannschaften auf ihrem Top-Level, das gleiche gilt auch für die Anzahl an Länderspielen, die darf auch gerne wieder runtergeschraubt werden, die oben angegeben Statistik ist da ganz gut.

    Man darf ja nicht nur einfach nur die Anzahl der Spiele hernehmen, das Spiel hat sich auch komplett geändert, wiviele Sprints werden denn zu früher angesetzt? Wieviel km wird denn zu früher abgespult? Kurze harte Sprints, lange Sprints, Überbrückung des Spielfeldes in Häufigkeit, allgemeines Spieltempo usw.

    Entweder ich sehe unzählige brotlose Spiele oder ich verzichte auf die enorme Masse und bekomme dafür deutlich mehr top Level Spiele und absoluten Spitzensport mit weniger Ausfällen der Spitzenspieler wofür ich auch ins Stadion gehe. Solche Szenarien wie z.B. Barca vs Bayern im CL HF 2015 ist halt eine absolute Katastrophe, wenn Bayern bei so einem Spiel mit einer Rumpftruppe nach Barcelona reißen muss, bin mir sicher wenn die 10-15 Spiele weniger in den Knochen gehabt hätten, dann stünde da eine andere Elf auf dem Platz und wir bekommen auch ein etwas anderes Spiel zu sehen, da gibt es unzählige Beispiele.
     
  13. Hans A. Jan

    Hans A. Jan MVP

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    13.814
    Ort:
    Rostock
    Das Deutschland seit 2006 mehr Länderspiele hat als im Vergleichszeitraum 90er Jahre liegt schlicht an den Erfolgen bei jedem Turnier und min. Halbfinale. Die Anzahl der Qualispiele ist gleich, die der Testspiele geringer geworden.

    Was ich ändern würde, sind die sinnlosen Termine. Der Anfang August und der Mitte November sind nervig. Dazu fragwürdig der späte Juni-Termin in ungeraden Jahren.
     
  14. L-james

    L-james All-Star

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    6.771
    Das stimmt doch so nicht.

    70er: (1 Spiel von der maximalen Spielanzahl weg)
    WM 1970: Platz 3 (maximale Spielanzahl)
    EM 1972: EM-Ttiel (maximale Spielanzahl)
    WM 1974: WM-Titel (maximale Spielanzahl)
    EM 1976: Platz 2 (maximale Spielanzahl)
    WM 1978: Zwischenrunde (1 Spiel weniger als die Finalisten)

    80er: (3 Spiele von der maximalen Spielanzahl weg)
    EM 1980: EM-Titel (maximale Spielanzahl)
    WM 1982: Platz 2 (maximale Spielanzahl)
    EM 1984: Vorrunde (2 Spiele weniger als die Finalisten)
    WM: 1986: Platz 2 (maximale Spielanzahl)
    EM: 1988: Halbfinale (1 Spiel weniger als die Finalisten)

    90er: (4 Spiele von der maximalen Spielanzahl weg)
    WM 1990: WM Titel (maximale Spielanzahl)
    EM 1992: Platz 2 (maximale Spielanzahl)
    WM 1994: WM VF (2 Spiele weniger als die Finalisten)
    EM 1996: EM Titel (maximale Spielanzahl)
    WM 1998: WM VF (2 Spiele weniger als die Finalisten)

    00er: (6 Spiele von der maximalen Spielanzahl weg)
    EM 2000: Vorrunde (3 Spiele weniger als die Finalisten)
    WM 2002: Platz 2 (maximale Spielanzahl)
    EM 2004: Vorrunde (3 Spiele weniger als die Finalisten)
    WM 2006: Platz 3 (maximale Spielanzahl)
    EM 2008: Platz 2 (maximale Spielanzahl)

    2010er: (2 Spiele von der maximalen Spielanzahl weg)
    WM 2010: Platz 3 (maximale Spielanzahl)
    EM 2012: Halbfinale (1 Spiel weniger als die Finalisten)
    WM 2014: WM-Titel (maximale Spielanzahl)
    EM 2016: Halbfinale (1 Spiel weniger als die Finalisten)

    Wie ich schon gesagt habe, die Jahrzehnte nehmen sich bezüglich erfolge nicht viel, am schwächsten sind da die 00er, vor allem die erste Hälfte mit den beiden EMs, aber dein Vergleich zu den 90ern stimmt so nicht, da ist man gerade mal 2 Spiele von der 2010er Zeit weg, wobei die WM 2018 noch ansteht und sollte Deutschland mal im VF ausscheiden (kann ja durchaus mal wieder passieren) dann wäre man gleich, wobei selbst bei maximaler Spielanzahl (mindestens HF) wären es nur 2 Spiele weniger von der maximalen Spielanzahl.

    Ich sagte doch es sind ca. 100 Länderspiele seit den 70ern in einem Jahrzehnt, mal bisschen mehr, mal bisschen weniger, aber das wir Ende 2016 schon bei 100 angelangt sind, zeigt doch das die Anzahl deutlich nach oben gegangen ist, am Ende dieses Jahrzehnts wird Deutschland Richtung 150 Spiele haben und das ist ein deutlicher Unterschied.
     
  15. Ken

    Ken Team-Kapitän

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    2.227
    Ort:
    Norddeutschland
    Müllers Kommentar war überheblich, aber er hat Recht.
    Der Grund, dass ich mir solche Spiele wie gegen San Marino, nur noch selten anschaue, ist, dass der letzte Reiz durch die Aufstockung der Turniere auch noch verloren gegangen ist. Selbst ein Sensationsunentschieden eines Zwergen gegen eine große Fußballnation, ist für die erfolgreiche Qualifikation fast bedeutungslos.
    Bei den Vorrundengruppen in der Champions League ist es aber kaum anders. Aber dort ist es durch die Geldverteilung ja auch bewusst so gesteuert worden.
     
    Berney gefällt das.
  16. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    10.328

    Natürlich "darfst" Du dich aufregen. Aber ich "darf" das genauso daneben finden. Wenn angefangen wird, von Spielern zu erwarten, aus der NM zurückzutreten, laufen die Dinge aus dem Ruder. Es ist das gute Recht jedes Spielers, für seine NM zu spielen, so lange er will. Gerade bei NL aktuell ist das doch auch mehr als verständlich, dass Robben das weiterhin macht. Er ist der einzige echte Star, der ihnen verblieben ist, und da soll auch er noch zum Rücktritt gedrängt werden?

    So lange Spieler nicht verletzt zur NM reisen (das ist natürlich daneben) muss man ihnen das schon selbst überlassen. Verletzen können sie sich zudem überall, auch im Training. Robben ist nun mal extrem verletzungsanfällig, völlig egal ob er zur NM reist oder nicht. Wenn er das nicht wäre, hätte der FC Bayern ihn auch gar nicht erst bekommen, dann hätte Real ihn doch niemals gehen lassen. Das sollte man einfach mal akzeptieren und umgekehrt viel mehr als Fan Robben gegenüber eine gewisse Dankbarkeit zeigen, der hat einen riesigen Anteil an den Erfolgen der letzten Jahre, wohl den größten aller Spieler. Und dazu gehört natürlich auch, ihn so lange für die NM spielen zu lassen, wie er will.
     
    Luel2066 gefällt das.
  17. Apollo Schwabing

    Apollo Schwabing MVP

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    14.177
    Ort:
    Weiss ich nicht.
    Dieser Kommentar bring es auf den Punkt.

    http://www.sueddeutsche.de/sport/nationalmannschaft-mia-san-marino-1.3250133
     
    John Lennon und DocBrown gefällt das.
  18. Vega

    Vega Team-Kapitän

    Registriert seit:
    22. Mai 2011
    Beiträge:
    2.892
    Ort:
    Meppen/Düsseldorf
    Kurzes Update, heute fand der fünfte Spieltag in Asien statt, damit ist die Hälfte der Spiele durch.

    In Gruppe A gelang Südkorea ein immens wichtiger Sieg gegen Usbekistan. Koo traf kurz vor Schluss zum 2:1, die Usbeken führten sogar. Damit Südkorea jetzt Zweiter. Spitzenreiter Iran hat es aber verpasst, sich abzusetzen und kam in Syrien nur zu einem 0:0.

    In Gruppe B ist es derweil noch knapper geworden. Japan analog zu Südkorea mit drei wichtigen Punkten (2:1-Sieg gegen Saudi-Arabien, Torschützen Kiyotake und Haraguchi), damit sind beide jetzt punktgleich an der Spitze. Denn Australien konnte die Gunst der Stunde nicht nutzen und kam bei den bis dato punktlosen Thailändern nur zu einem 2:2. Die Emirate gewannen derweil 2:0 gegen Irak und schlossen somit zum Spitzentrio auf. Platz 1 und 4 trennt somit nur ein Punkt.
     
  19. Le Freaque

    Le Freaque Moderator

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    15.474
    Ort:
    Hamburg
    Cooler Satz, den kannst du 1:1 bei Pegida bringen. Dann laber ich mal Bullshit:
    Zum gleichen Zeitraum der Dekade hatte der DFB in den 90ern 91 Länderspiele absolviert (am Ende des Jahrzehnts 132), in den Nullern 102 (am Ende 142). Jetzt sind es 99, so weit ich weiß. Die massive Erhöhung kann ich da weit und breit nicht entdecken. Die leicht geringere Zahl in den 90ern liegt einfach daran, dass die Europameisterschaften mit deutlich weniger Teilnehmern besetzt waren, D hat im Vergleich zum aktuellen Jahrzehnt da 7 Spiele weniger absolviert - und damit hat es sich auch schon. Auch wenn du es noch sehr im Gefühl hattest, da gibt es nichts zu verschleieren, weil sich die LS-Anzahl nunmal nicht signifikant erhöht hat.
    Es gab einen klaren Anstieg nach den 80ern, was aber im Wesentlichen daran leigt, dass die UDSSR uns später Jugoslawien auseinanderfielen. Danach nicht mehr. Es gibt einfach in den letzten 20 Jahren keinen massiven Anstieg an LS, an unwichtigen schon gleich gar nicht.
    Das ist sicher richtig.
     
  20. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    15.061
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Kalle, der alte Kommerzkritiker. :laugh:
     
    Ken und Apollo Schwabing gefällt das.

Diese Seite empfehlen