WM-Qualifikation des DFB gegen Tschechien (08.10.) und Nordirland (11.10.)

Dieses Thema im Forum "WM 2018 / Nationalmannschaften" wurde erstellt von Tuco, 6. Oktober 2016.

  1. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    31.430
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Ist Hector der neue Castro? Ja, es gibt einen LV Engpass, wie seit Jahren und wahrscheinlich Jahrzehnten. Aber im Gesamtpaket Offensive + Defensive ist Hector eben einfach solide. Nur weil er aktuell wahrscheinlich der beste LV mit deutschem Pass ist bedeutet das nicht, dass er "einer der besten der Welt" ist. Evra war beim Vize Europameister und Weltmeister Bezwinger Frankreich Stamm LV. Das spricht aber eher gegen die französischen LVs als für Evra. Um fair zu sein: Hector ist besser als Evra. Mir ging es nur darum, dass Stammspieler bei Deutschland in einem Vakuum nichts aussagen muss.

    Im BVB System ist Schmelzer auch keinesfalls schlechter, unter Jogi war er es zumindest in der NM.

    Aber ansonsten? Alaba, Filipe Luis, Azpilicueta, Marcelo und Alba sind meilenweit vorne. Das ist nicht einmal ansatzweise knapp. Guerreiro und in Form auch Bernat sehe ich ebenfalls (klar) vorne. Über Chiellini, wenn er das spielt, brauchen wir uns wohl auch nicht unterhalten.

    Und die fallen mir alle nur aus dem Stehgreif ein. Da gibt es sicher noch ein paar, die ich jetzt vergessen habe. Letzte Saison war auch ein Oscar Wendt keinesfalls schlechter als Hector. Macht ihn das zu "einem der besten LVs weltweit"? Ich denke nicht.
     
  2. Tony Jaa

    Tony Jaa Former two-time BFPL-Champion

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    17.045
    Sry, aber was ist das für eine Liste? Alaba, Luis, Azpilicueta, Marcelo und Alba auf einer Stufe, und Guerreiro mit Bernat dahinter? WTF? Alba ist biederer Durchschnitt, der dir bei Ingolstadt nicht auffallen würde.
    Das erinnert mich an die p4p-puncher Liste um Julian Jackson, Tommy Hearns und Dariusz Michalczewski.

    Alaba finde ich seit Jahren eigentlich meilenweit von der Weltklasse entfernt, aber ok, bei den "Fachleuten" gilt er auch als guter ZM. Die Leistungsdichte bei LV ist sowieso grausam, deswegen gibt es auch nicht Dutzende Spieler, die besser als Hector sind. Es gibt viel mehr RV, die deutlich besser als Kimmich sind.

    Marcelo, Luiz

    Alaba, Guerreiro
    .
    ..
    ...
     
  3. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    37.302
    Ort:
    Randbelgien
    So meinte ich es auch... ich habe nicht behauptet, dass Hector der weltbeste LV wäre. Aber die meisten Nationen (auch die Großen) wären froh, sie hätten einen solchen LV im Team.
    Es wäre allerdings gut, wenn ein vernünftiger Ersatz für ihn in Reserve wäre. Schmelzer passt nicht in die deutsche NM, das hat er beweisen. Henrichs sollte schnell herangeführt werden, oder Gerhardt. Henrichs kann auch über rechts und Hector kann DM, so hat man wieder polyvalent mehrere Positionen abgesichert.
     
  4. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    10.350

    Absolut - dass man derzeit überhaupt keine Alternative für Hector im Kader hat (abgesehen von Notlösungen wie Höwedes), ist doch eine der größten Schwachstellen, zumal es auf RV ähnlich aussieht. Schon deshalb wäre der Einbau von einem Spieler wie Henrichs, der auf beiden Seiten spielen kann, sehr sinnvoll. Heißt natürlich nicht, dass Hector dann aussortiert werden soll. Wer 2018 besser ist, soll dann halt spielen, was in Bezug auf Kimmich genauso gilt. Da muss man eben auch erst mal abwarten, wie die Entwicklung auf RV ist. Dass er das im Verein nicht spielt, ist alles andere als ideal, bei allem Talent.
     
  5. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    37.302
    Ort:
    Randbelgien
    Von all den namentlich erwähnten Spielern halte ich Filipe Luis so etwa als DEN Maßstab für die Position LV. Selbst er ist aber mit 31 kein junger Hüpfer mehr.
    Für jede unterschiedliche Spielweise braucht es sinnigerweise auch das entsprechende Anforderungsprofil für den Posten. Wenn man einen verkappten Linksaußen aufstellen will, der in der Rückwärtsbewegung fragwürdig ist, dann wären u.a. Marcelo oder Alba gewünschte Lösungen. Mit Dreierkette sieht das noch anders aus, da hat als LIV Chiellini die Nase vorn oder als LAV einer wie Florenzi.
    Man kann auch einen Schmelzer bringen je nach Ausrichtung. Mit Stärken im Rückwärtsgang, dafür "nur" solide als verkappter LA. Je nachdem benötigt man auch einen LV, der aufgrund Körpergröße zentral einrücken kann, wenn ein (wackliger) IV ausmanövriert wurde.
    Was DIE Mannschaft angeht, wurde Hector zur Stammkraft, weil er nach hinten solide ist und im Spiel nach vorne große Lernfortschritte gemacht hat, um auch den Linksaußen zu geben. Angesichts der Stärken und Schwächen der weltweiten Konkurrenz, passt da ein Hector auch viel besser hin, als ein Typ Marcelo oder Alba. Oder Schmelzer, mit körperlichen Nachteilen beim Einrücken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2016
  6. skyw@lker

    skyw@lker Team-Kapitän

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    4.421
    Ort:
    Hamburg
    Filipe Luis ist für mich mit riesengroßem Abstand der beste LV der Welt. Marcelo gehört nicht in die Kategorie, der ist für mich eigentlich ein klassischer 8er oder 10er - keine Ahnung wie der jemals LV werden konnte. Vielleicht einer der fünf besten Techniker auf dem Planeten. Was Ronaldo am Ball kann, kann Marcelo mit einer Orange ;)

    Alaba hat aktuell in der Diskussion leider nichts zu suchen. Bin mir ziemlich sicher, dass das vor allem an der Herumschieberei liegt. Mal LV, mal LA, mal 8er, dann lange IV. Seine größte Schwäche in der LV war schon immer sein Stellungsspiel, das ist dadurch sicher nicht besser geworden. Ich bin auch kein Fan davon bei jedem Teammeeting drei Fotos von einem schlafenden Ribery bei Facebook zu posten, aber solange die Leistung stimmt, ist mir das eigentlich egal. Tut sie leider seit einem Dreivierteljahr überhaupt nicht mehr. Und auch 13/14 hat er eine schwache Rückrunde gespielt. Schade eigentlich. Vom Gesamtpaket eigentlich der perfekte LV.

    Guerreiro o_O Spielt der nicht in Dortmund größenteils auf der 8?
     
    theGegen gefällt das.
  7. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    31.430
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Man sollte seine Formschwäche jetzt aber auch nicht übertreiben. Ich halte von seinen ZM Träumereien ja auch nichts, aber selbst in schwacher Form ist er deutlich besser als Hector. Ich bitte euch, Leute. Athletik, Technik, Dynamik im Spiel nach vorne.

    Ich wollte mit meinem Post auch keine ausführliche Diskussion darüber anfangen, wer jetzt der beste, zweit- und drittbeste LV der Welt ist. Die Genannten sind mMn alle klar vor Hector. Das haben sie gemeinsam.

    Beim Europameister hat er LV gespielt. Und das sehr gut. Bei Dortmund hatte er erst einen Einsatz auf der Position und der war nicht gut, aber das hat eher damit zu tun, dass er weiter vorne dem BVB aktuell mehr hilft.


    Ich will Hector übrigens auch nicht zu sehr kritisieren. Er hat die LV Position in der NM stabilisiert. Das ist aller Ehren wert!! Aber man muss die Kirche auch im Dorf lassen. Im Spiel nach vorne und gegen wendige Winger hat er schon seine Probleme. Und bei einer Spitzenmannschaft wie der deutschen NM darf man den Punkt "Spiel nach vorne" nicht unterschätzen. Zumal wir ja auch ohne klassische Winger spielen. Weder Draxler, noch Reus halten den linken Flügel und Müller hält den rechten nicht. Die AVs sind dafür verantwortlich, Breite ins Spiel zu bringen und darin ist Hector einfach nicht gut.

    Wir sind mittlerweile in einer Position, wo man nicht mehr nur fehlerfrei geradeaus laufen können muss, um deutscher LV zu werden. Das ist gut so und wie gesagt, ein Verdienst von Hector. Aber dass man nach einem Upgrade sucht ist mMn trotzdem absolut Pflicht. Das gilt auf jeder Position, grundsätzlich, aber bei denen, wo man keine Ideallösung hat (wie in der IV bspw.), eben noch mehr. Und eine Ideallösung ist Hector jetzt wirklich nicht.
     
  8. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    13.050
    wobei Hector ja schon ab und zu mal eine nette flanke schlägt oder eine offensivaktion hat. es gibt da natürlich noch bessere, aber ein reiner Linie rauf und runter renner ist er auch nicht.
     
  9. skyw@lker

    skyw@lker Team-Kapitän

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    4.421
    Ort:
    Hamburg

    Ja, damit hast du natürlich auch völlig recht. Alaba ist natürlich besser als Hector, von dem ich auch nicht viel halte. Finde seine Flanken ziemlich mies. Liegt aber vielleicht auch daran, dass er in der NM technisch wirklich begabte Mitspieler hat und deswegen einfach naturgemäß etwas abfällt. Kann er nicht viel für. Das Ranking Alabas bezog sich mehr auf eine Worldwide-Liste.
     

Diese Seite empfehlen