1. Liebe Sportforen.de-User,

    nachdem das Sport1-Forum inzwischen seine Pforten geschlossen hat, möchten wir hier eine langjährige Tradition von dort weiterführen, die User aller Unterforen zusammenbrachte und ein großes Event darstellte - der Musik GrandPrix.

    Der Ablauf ist ähnlich wie beim allseits beliebten Eurovision Song Contest: Ihr reicht einen Titel eurer Wahl ein und dann wird unter allen Teilnehmern der Sieger gewählt. Alle Informationen zu diesem Event findet ihr im Musikforum. Den Thread zum 1. Sportforen Musik-GrandPrix findet ihr dort ganz oben.

    Bei Fragen schaut im Thread nach oder wendet euch an den "Veranstalter" JimmyDream.

    Viele Grüße und viel Spaß bei der Teilnahme!
    Information ausblenden

Österreich vor Neuwahlen

Dieses Thema im Forum "Non-Sports" wurde erstellt von Professor Moriarty, 7. Juli 2008.

  1. Max Power

    Max Power Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    29.138
    Ort:
    Österreich
    Das Gruselkabinett steht. Details will ich lieber gar nicht wissen ... :(
     
  2. Huck huckt weg

    Huck huckt weg Two Time Boxtippspiel Champion&p4p King

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    6.866
    Christian "95% Inszenierung" Silberstein ist doch gar nicht dabei
     
  3. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    12.927
    @ diejenigen, die die Politik in Österreich genauer verfolgen: Wie weit rechtsaußen ist die FPÖ mittlerweile? Ist das in etwa mit der AfD in Deutschland vergleichbar, oder schon etwas gemäßigter?
     
  4. Huck huckt weg

    Huck huckt weg Two Time Boxtippspiel Champion&p4p King

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    6.866
    Grundsätzlich gemäßigter, allerdings gibt bzw. gab es immer wieder Ausritte einzelner Abgeordneter, die von Strache aber meist rausgeworfen werden bzw. nicht mehr kandidieren (Huebner). Aber gerade in diesem Wahlkampf haben sich Strache und die Freiheitlichen doch ziemlich staatstragend gezeigt.
     
    Tuco gefällt das.
  5. gentleman

    gentleman Moderator Fußball & Tennis

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    10.594
    Ort:
    Austria
    keine Sorge, Herzblutpolitiker Kurz - dem Machtspiele oder gar parteiinterne Sabotageakte völlig fremd sind - wirds gemeinsam mit deinem HC schon richten ;)
     
  6. Max Power

    Max Power Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    29.138
    Ort:
    Österreich
    ich verfolge die deutsche Politik ehrlich nur am Rande, aber die AfD hat auf mich immer noch ein Stück extremer gewirkt. Vielleicht ist das auch nur mein Eindruck, weil die FPÖ hier leider seit langem "normal" ist und die AfD umgekehrt doch noch recht neu ist.

    Auf jeden Fall ist Kurz in den Verhandlungen vorm Bumsti ganz schön eingeknickt. Innen, Außen, Soziales, Verteidigung? Na bumm. Dass dabei mit Kneissl eine "Parteifreie" das Außenministerium kriegt, ist dabei wahrscheinlich wurscht.
     
    Tuco gefällt das.
  7. gentleman

    gentleman Moderator Fußball & Tennis

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    10.594
    Ort:
    Austria
    Kickl gilt eigentlich als Mastermind in der FPÖ, er organisiert seit Jahren den Wahlkampf für die FPÖ und ist auch sonst der Strippenzieher für Strategie, Wahlprogramme etc. Er wird Innenminister, was natürlich schon ein mächtiges Ressort ist. Man wird sehen, inwieweit er gemeinsam mit den Parteikollegen seine Agenda umsetzen kann - hier wird man sicher vom Verfassungsgerichtshof eine wachsame Rolle erwarten können. Strache gab sich in sämtlichen TV-Duellen wirklich deutlich gemäßigter, auch weil er wusste, dass es diesmal seine Chance auf eine REgierungsbeteiligung ist. Durchaus relevantes Detail am Rande: Die FPÖ verfügt nun mit dem Innenressort und dem Verteidigungsressort die Kontrolle über die bewaffneten Wach- und Militärorgane im Land.. das ist eine Machtfülle, die man nicht unterschätzen sollte. Natürlich ist nicht von einem Missbrauch dieser Macht im Sinne eines Putsches zu rechnen.. beachtenswert ist es dennoch. Auch Bundespräsident Van der Bellen hat dies schon kritisch angemerkt, und zumindest das Justizministerium für die ÖVP als Bedingung verlangt, damit nicht auch dieses Ressort in FPÖ-Händen ist. Hier gab Kurz seine Zusage, und so ist es nun auch gekommen.
    Was man sich so bislang aus den Berichten zusammensuchen kann, wird die große "Veränderung" wohl doch nicht so groß werden, wie von Kurz und Strache angekündigt. Es wird wohl mehr direkte Demokratie geben, aber mit mehr Ausschlussgründen worüber man nicht abstimmen darf. Die Sozialpartnerschaft soll ja beschnitten und zurückgedrängt werden.. da muss man sehen, wie das in den nächsten Jahren laufen wird. Die Pflicht-Kammermitgliedschaft (in Österreich Teil der Sozialpartner) wird wohl nicht angetastet, da hat sich die ÖVP als Wirtschaftspartei durchgesetzt.
     
    Evelbma. und Tuco gefällt das.
  8. Huck huckt weg

    Huck huckt weg Two Time Boxtippspiel Champion&p4p King

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    6.866
    Wird sicher ungewohnt für dich sein, wenn die Regierungspartner keine Fake Seiten erstellen, keine Maßnahmen als "Vollholler" bezeichnen, sich nicht gegenseitig blockieren, keine gegenseitigen Anzeigen stellen und sich nicht gegenseitig zum Koalitionsabbruch provozieren ;)
     
  9. Max Power

    Max Power Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    29.138
    Ort:
    Österreich
    wieso? Geht unzensuriert vom Netz? :love:
     
  10. Huck huckt weg

    Huck huckt weg Two Time Boxtippspiel Champion&p4p King

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    6.866
    Am besten zusammen mit Armin Wolf.
     
  11. gentleman

    gentleman Moderator Fußball & Tennis

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    10.594
    Ort:
    Austria
    zum ersten stimme ich dir gerne auch uneingeschränkt zu, das war die dümmste Aktion die da von SPÖ-Kreisen und externen Beratern gemacht wurde, die es seit langem gegeben hat.
    zum Zweiten: Das mit dem Koalitionsabbruch provozieren und blockieren war dann eher Bastis Spezialgebiet, das sollte man eigentlich klar erkennen. Ich weiß du wirfst Kern vieles vor, aber wenn er ein guter politischer Stratege gewesen wäre (wie Kurz), dann hätte er von sich aus im Jänner/Februar Neuwahlen "provoziert", um Kurz zuvor zu kommen. Der hat das dann locker übernommen, und nebenbei noch über Monate seine Übernahme und den Königsmord an Mitterlehner geplant. Aber ja, Kurz "patzt ja niemanden an", wie er gerne betont ;)
     
  12. Huck huckt weg

    Huck huckt weg Two Time Boxtippspiel Champion&p4p King

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    6.866
    Nun ja Kern wollte ja auch neu wählen lassen im Januar. Da war ja einiges an Selbstinszenierung Plan A etc. Nur die Wiederholung der Bundespräsidentenwahl kam ihm da halt dazwischen.
     
  13. gentleman

    gentleman Moderator Fußball & Tennis

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    10.594
    Ort:
    Austria
    der Plan A war im Gegensatz zu dem unbestimmbaren "Es ist Zeit"-Gequatsche von Kurz auch ein inhaltliches Programm, das seit Januar vorlag. Aber ja, hätte er da Neuwahlen vom Zaun gebrochen, wäre er wohl heute noch Kanzler. Er hat sich gemeinsam mit Mitterlehner (die sich beide gut leiden konnten) nochmal dazu aufgerafft, die Regierungsarbeit konstruktiv fortzusetzen. Puppenspieler Kurz mit seinen ausführenden und gehörigen Erfüllungsgehilfen Sobotka und Lopatka hatten andere Pläne, der Rest ist Geschichte. Aber gut, nun kann Basti ja zeigen, wieviel Veränderung er umsetzen wird.. bislang liest sich das alles eher nicht so großspurig wie es angekündigt wurde. Generell ist da sowieso sehr viel blaue Handschrift zu erkennen, da hat er sich womöglich schon ein erstes mal abkochen lassen von der FPÖ.
     
    Evelbma. gefällt das.
  14. Huck huckt weg

    Huck huckt weg Two Time Boxtippspiel Champion&p4p King

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    6.866
    Also ist sehr viel Kurz Handschrift zu erkennen ;)
     
  15. Max Power

    Max Power Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    29.138
    Ort:
    Österreich
    [​IMG]

    das sind bei der ÖVP doch einige überraschende Namen.
     
  16. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    12.927
    Wie ist die Außenministerin einzuschätzen, ist die im noch einigermaßen erträglichen Rahmen? Immerhin beruhigend, dass es nicht Strache geworden ist.
     
  17. Max Power

    Max Power Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    29.138
    Ort:
    Österreich
    von ORF:

    Die von der FPÖ nominierte parteiunabhängige Kneissl (52) folgt dem künftigen Bundeskanzler Sebastian Kurz als Außenministerin nach. Als Tochter eines Piloten wuchs die Wienerin teilweise in Jordanien auf. Sie studierte Jus und Arabistik in Wien, Jerusalem, Washington und Amman. Zudem absolvierte sie die zweijährige Ausbildung an der Ecole nationale d’administration in Straßburg, die als Kaderschmiede der französischen Politelite gilt.

    1990 trat sie in den diplomatischen Dienst, 1993 stieß sie ins Kabinett des damaligen Außenministers Alois Mock (ÖVP), wechselte dann aber ins Völkerrechtsbüro und auf Auslandsposten in Paris und Madrid. 1998 kehrte sie der Diplomatie den Rücken und startete eine Karriere als Publizistin. Von 2005 bis 2010 saß sie als parteifreie Kandidatin für die ÖVP im Wiener Gemeinderat. Immer wieder ließ sie in der Vergangenheit mit umstrittenen Aussagen aufhorchen, etwa zur Flüchtlingskrise.

    Hier n
    och ein Artikel: http://www.kleinezeitung.at/politik..._NahostExperten-mit-Hang-zur-Kontroverse-wird
     
    Tuco gefällt das.
  18. Evelbma.

    Evelbma. Bankspieler

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    757
    Ort:
    Wien
    Regierungsprogramm liest sich auch ganz schlimm... Hartz IV, Studiengebühren ohne Reform des Beihilfenwesens, womögliche Menschenrechtsverletzungen im Asylrecht etc etc etc :panik: Da kann man nur hoffen, dass es die Wähler der beiden Parteien am härtesten trifft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2017
  19. Buster_D

    Buster_D Buster D --> TysonsNightmare --> Buster D --> back

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    9.856
    Ort:
    Berlin
    Wenn man sich diese Biographie anschaut, scheint sie geeigneter für das Amt zu sein, als die meisten aktuellen Außenminister in den EU-Staaten, von Deutschland ganz zu schweigen. Den Islam und die arabische Welt scheint sie ebenfalls gut zu kennen.
     
  20. gentleman

    gentleman Moderator Fußball & Tennis

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    10.594
    Ort:
    Austria
    Würde bei Kneissl auch sagen, dass sie fachlich jedenfalls einwandfrei als Außenministerin qualifiziert ist. Sie kann eigentlich auch keiner der beiden so richtig zugerechnet werden, würde sie da in der Mitte ansiedeln und ist daher wohl ein guter Kompromiss für beide Seiten. Zudem nimmt Kurz ja die EU-Agenden aus dem Außenministerium ins Bundeskanzleramt mit - wofür künftig Kanzleramtsminister Blümel zuständig sein wird --> sicher in engster Abstimmung mit Kurz.
     

Diese Seite empfehlen