Alpencup 2018/19

Dieses Thema im Forum "Skispringen" wurde erstellt von Benjamin, 28. Juli 2018.

  1. Benjamin

    Benjamin Wintersport - Moderator

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    26.763
    Den Sieg im Samstagswettkampf holt sich der 16jährige Österreicher David Haagen, er gewinnt vor seinem Landsmann Mika Schwann und dem Slowenen Jernej Presecnik. Bester Deutscher ist Philipp Raimund auf Rang 4.

    https://ewoxx.com/lists/17160/1910/2019JP3175RL.pdf

    Dahinter sieht es leider doch etwas mager aus beim deutschen Skiverband - Max Goller noch in den Top Ten, aber dann kommt es erst wieder um Platz 20 herum zu einer Massenansammlung.
     
    #21
  2. Skispringen4Fan

    Skispringen4Fan MVP

    Registriert seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    19.677
    Ort:
    Bocholt
    Speziell Luca Roth entwickelt sich nicht ganz wie ich erhofft hatte. Dazu noch Schmid der heute im COC nicht im zweiten Durchgang war, lief schon mal besser für den DSV Nachwuchs...
     
    #22
  3. Skispringen4Fan

    Skispringen4Fan MVP

    Registriert seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    19.677
    Ort:
    Bocholt
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. September 2018
    #23
  4. Benjamin

    Benjamin Wintersport - Moderator

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    26.763
    Ein internationales Wettkampfwochenende gibt es noch im Sommer, allerdings nur für den Nachwuchs. Das Alpencup-Sommerfinale findet in Predazzo statt, und am Start sind Springer, Springerinnen, Kombinierer und Kombiniererinnen. Der Übersicht halber beschränke ich mich daher mal auf die Wettkampfzeiten:

    Zeitplan

    Freitag, 5.10.18

    18.30 Uhr: Wettkampf Springer

    Samstag, 6.10.18

    9.15 Uhr: Wettkampfsprung Springerinnen/Kombiniererinnen
    9.45 Uhr: Wettkampfsprung Kombinierer
    10.30 Uhr: Zweiter Durchgang Springerinnen
    14 Uhr: Rollerskiläufe Kombinierer(innen)
    17.30 Uhr: Wettkampf Springer

    Sonntag, 7.10.18

    9.15 Uhr: Wettkampfsprung Springerinnen/Kombiniererinnen
    9.45 Uhr: Wettkampfsprung Kombinierer
    10.30 Uhr: Zweiter Durchgang Springerinnen
    13 Uhr: Rollerskiläufe Kombinierer(innen)

    Den vollständigen Zeitplan gibt es hier: Offizielle Einladung
     
    #24
  5. Benjamin

    Benjamin Wintersport - Moderator

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    26.763
    David Haagen nicht zu schlagen - so könnte man den bisherigen Alpencup-Sommer der Jungs zusammenfassen. Denn der 16jährige Österreicher holt sich im dritten Wettkampf des Sommers seinen dritten Sieg. Nach den beiden Siegen in Einsiedeln durfte er ja in Oslo erstmals am COC teilnehmen. Beim ersten Wettkampf holte er sich die für Neulinge fast schon obligatorische Disqualifikation, während er dann beim zweiten Springen sehr respaktabler 15. wurde. Und zur Belohnung ging es dann sogar noch zum SGP nach Hinzenbach, wo er allerdings als 51. ganz knapp die Qualifikation verpasste.

    Dahinter landeten Jan Bombek aus Slowenien und Dominik Peter aus der Schweiz. Bester deutscher Starter war Luca Roth auf Platz 5.

    http://medias1.fis-ski.com/pdf/2019/JP/3276/2019JP3276RL.pdf
     
    #25
  6. Skispringen4Fan

    Skispringen4Fan MVP

    Registriert seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    19.677
    Ort:
    Bocholt
    Ab Jahrgang 2001 geht es bei den Deutschen bergab, wenn man vergleicht wo die Konkurenz aus Slowenien und Österreich ist :hmpf:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Oktober 2018
    #26
  7. Benjamin

    Benjamin Wintersport - Moderator

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    26.763
    Naja, hoffen wir mal, dass das kein genereller Trend ist sondern eher eine natürliche Schwankung.

    Was mir auch auffällt, ist, dass hier nun sogar beim Alpencup Windpunkte verteilt wurden, das gab es beispielsweise in Einsiedeln nicht.

    Mittlerweile haben auch die Mädchen ihren ersten Wettkampf absolviert; hier gewinnt Lara Malsiner (ITA) mit großem Vorsprung vor Agnes Reisch (GER) und Marita Kramer (GER).

    http://medias2.fis-ski.com/pdf/2019/JP/3277/2019JP3277RL.pdf

    Die gesternten Mädchen dürften diejenigen sein, die heute Nachmittag auch noch am Kombi-Lauf teilnehmen. Anders als bei den Jungs gibt es hier ja keine getrennten Wettkämpfe, sondern es zählt der erste Wettkampfsprung als Basis für die Kombination.
     
    #27
  8. Skispringen4Fan

    Skispringen4Fan MVP

    Registriert seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    19.677
    Ort:
    Bocholt
    Jan Bombek beendet die Siegesserie von David Haagen der Dritter wird. Platz 2 geht an Raimund. Roth und Goller auf P4 und 5 sorgen für ein gutes deutsches Ergebnis :up:

    https://ewoxx.com/lists/17472/1929/2019JP3278RL.pdf

    AUT
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Oktober 2018
    #28
  9. Benjamin

    Benjamin Wintersport - Moderator

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    26.763
    Oh, sorry, da war ich wohl nicht ganz bei der Sache und habe Marita Kramer versehentlich eingebürgert.

    Na also, das ist doch wirklich ein starkes Ergebnis unseres 2000er-Jahrgangs, da kann man einen schwächeren 2001er-Jahrgang auch verkraften.

    Mir fällt noch ein anderer Springer ins Auge, der an diesem Wochenende 18. und 22. war: Der Slowene Aljaz Osterc! Der hat ja durchaus auch schon bessere Ergebnisse erzielt, hat unter anderm im COC schon auf dem Treppchen gestanden. Aber auch bei ihm scheint der Weg eben nicht so ganz geradlinig an die Spitze zu führen.
     
    #29
  10. Skispringen4Fan

    Skispringen4Fan MVP

    Registriert seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    19.677
    Ort:
    Bocholt
    Die Slowenen haben sehr viele große Talente, da fällen mir pro Jahrgang teilweise sogar mehrere ein. Also mehrere die zum jungen Anfang ihrer Karriere schon Erfolge feierten in Alpencup und COC, teilweise auch schon im Weltcup.

    96: Lanisek/C.Prevc
    97: Bartol
    98: Pavlovcic
    99: Domen
    00: Zajic
    01: Bombek und vor allem Mogel

    Man kann von "Luxus" sprechen wenn man so viele Talente hat. Aber die alle im kader Unterzubringen und vernünftig zu entwickeln im andauernden internen Konkurenzkampf ist irgenwo auch ein Problem wie es scheint...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Oktober 2018
    #30
  11. BennyWe

    BennyWe EFF#77

    Registriert seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    4.449
    Naja und wie viele werden dann ein Kaliber ala Kraft,Stoch,Freund,Wellinger, Freitag oder auch Geiger ? Da ist es mir lieber, sie springen in jungen Jahren hinterher und holen dann bei den großen etwas.

    Domen hat genau eine halbe gute Saison gehabt. Der Rest ein paar Ausrufezeichen.

    Aber die Slowenen haben allgemein das Problem ,Talent in konstante Weltklasse umzusetzen. Die einzige Ausnahme war der große Prevc.

    Masse ist nicht gleich Klasse ( wo ist das Phrasenwchwein?)

    Nachhaltige Ausbildung gibt es eben nur in Norwegen, Österreich und Deutschland. Sonst tun sich alle schwer:ski:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Oktober 2018
    #31
  12. Benjamin

    Benjamin Wintersport - Moderator

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    26.763
    Ja, das ist das, was ich bei den Slowenen auch denke - viele Talente haben sie, aber die enden dann all zu oft im Niemandsland zwischen COC und Weltcup.
    Es gibt da ja auch die These, dass die Slowenen ihre jungen Springer einfach etwas früher auf die größeren Schanzen lassen, weswegen sie dort einen kleinen Trainingsvorsprung haben und deshalb im Schnitt etwas bessere Ergebnisse haben. Nur holen das die anderen dann früher oder später auf.
    Bei Domen Prevc sehe ich durchaus eineinhalb bis zwei starke Saisons. Im Jahr 2015/16 konnte er ja durchaus die ganze Saison über gute Ergebnisse holen, wenngleich er nicht gewinnen konnte. Und eine Saison später holte er zu Beginn mehrere Siege, und erst, als es Richtung WM ging, ging seine Form nach unten. Aber seit er seinen extremen Stil umgestellt hat, bekommt er kaum mehr gute Sprünge hin. Vielleicht schafft er es ja, seinen neuen Stil auch zu perfektionieren - aber bislang sah es nicht so aus.

    Die Polen würde ich durchaus noch nennen; die sind eben nicht im Alpencup aktiv und haben dementsprechend weniger Gelegenheit, sich zu zeigen. Diese Parallelnachwuchsserie für die osteuropäischen Länder, der Karpatencup, scheint ja im Moment nicht wirklich ausgebaut zu werden.
     
    #32
  13. Skispringen4Fan

    Skispringen4Fan MVP

    Registriert seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    19.677
    Ort:
    Bocholt
    #33
  14. Benjamin

    Benjamin Wintersport - Moderator

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    26.763
    #34
  15. Funaki1998

    Funaki1998 Bankspieler

    Registriert seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    862
    Yes but for the ladies, they were already allowed to start for some years.
    There were some czech this summer but unfortunately no Petr Vaverka.
     
    #35
  16. KekX

    KekX Aha!

    Registriert seit:
    5. Februar 2010
    Beiträge:
    14.653
    Yes, the ladies of all nations are allowed to participate (those countries who are not members of the OPA have to pay a fee then).

    @Benjamin - skiimport Ich glaube, Tschechien war schon in der vergangenen Saison offizielles Mitglied der OPA, sie haben auch im Winter schon an Alpencup-Wettkämpfen teilgenommen. Und auch im Sommer 2017 waren auf jeden Fall schon Kombinierer dabei.
     
    #36
  17. KekX

    KekX Aha!

    Registriert seit:
    5. Februar 2010
    Beiträge:
    14.653
    Der Alpencup in Villach (NK+SJ) wurde um eine Woche verlegt und findet nun vom 21.-23.12. statt.

    Die weiteren Stationen:
    12.-13.01.: Schonach (NK + SJ-L) bzw. Oberwiesenthal (SJ-M)
    07.-10.02.: OPA Games Kandersteg
    15.-17.02.: Kranj (NK-M, SJ-M)
    09.-10.03.: Chaux Neuve (alle)

    http://opa-alpencup.com
     
    #37
  18. Benjamin

    Benjamin Wintersport - Moderator

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    26.763
    Der Zeitplan in Villach sieht folgendermaßen aus: Die Springer haben ihre Wettkämpfe heute und am Samstag; die Kombinierer und Kombiniererinnen sowie die Springerinnen haben ihre Wettkämpfe am Samstag und am Sonntag. Den genauen Zeitplan gibt es hier:

    https://ewoxx.com/lists/842633/INV.pdf

    Die Startlisten sind auch schon draußen. Die bereits vermissten Luca Roth und Philipp Raimund sind am Start:

    Jungs
    Mädchen
     
    #38
  19. kirsten

    kirsten Wintersport - Moderator

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    22.844
    Ort:
    Horrem
    Stefan Rainer gewinnt vor Julian
    Wienerroither (beide Österreicher) und Luca Roth (Deutschland)

    Ergebnis
     
    #39
  20. Skispringen4Fan

    Skispringen4Fan MVP

    Registriert seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    19.677
    Ort:
    Bocholt
    Hmm also an gutem Nachwuchs fehlt es in Österreich nicht. Wobei natürlich die Slowenen z.B. schon deutlich weiter sind. Das halbe A Team könnte bei denen noch im Alpencup starten :D
     
    #40

Diese Seite empfehlen