1. Liebe Sportfans,

    jeder leidenschaftliche Sportfan kennt sie - Momente oder Highlights der Sport-Geschichte, die einem Gänsehaut, Herzrasen, Freudenschreie oder bittere Tränen (oder Freudentränen) bescherten und bei denen man den Atem angehalten hat oder am ganzen Körper vor Spannung zitterte, sich mit Freunden in den Armen lag usw. An die man immer wieder gerne zurückdenkt und sie bei Youtube oder in Videos rauf und runter schaut. Seien es Tore, Treffer, Punkte in letzter Sekunde, die Meisterschaften oder Turniere entschieden haben oder legendäre, dramatische, sensationelle, spannende, überraschende, niemals für möglich gehaltene Wendungen oder Ereignisse in verschiedenen Sportarten, die für einen selbst immer unvergessen bleiben werden, die einen sogar vielleicht geprägt haben im Leben. Momente des (Lieblings-)Sports, an die man sich immer wieder gerne oder ungern (wenn es die eigene Lieblingsmannschaft/den eigenen Lieblingssportler negativ betrifft) erinnert. "Weißt du noch...? Erinnerst du dich als...? "Für solche Momente muss man den Sport einfach lieben!"

    Wir wollen wissen - welche Momente haben euch geprägt, welche bleiben für immer in eurer Erinnerung?

    Macht mit bei der Wahl zu den Sportmomenten für die Ewigkeit! Alles weitere findet im entsprechenden Thread im Community-Bereich unter den Foren-Events. Wir freuen uns über eure Teilnahme!

    Viele Grüße
    Euer Administratoren-Team
    Information ausblenden

ATP 1000er Toronto 2018

Dieses Thema im Forum "ATP-Tour" wurde erstellt von HansMeyer, 31. Juli 2018.

?

Wer gewinnt den Rogers Cup 2018?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 6. August 2018
  1. Nadal

    11,1%
  2. Zverev

    33,3%
  3. del Potro

    11,1%
  4. Anderson

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Dimitrov

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Cilic

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Isner

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Djokovic

    44,4%
  9. Kyrgios

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. ein anderer Spieler

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. TennisFed

    TennisFed Stammspieler

    Registriert seit:
    19. Mai 2018
    Beiträge:
    1.420
    Wenn Sascha jetzt hier keinen Blödsinn baut sehe ich Ihn im Finale. Ob Tsitsipas jetzt so stark ist hintereinander Thiem, Djokovic und Zverev zu besiegen? Da hab ich so meine Zweifel.
     
  2. Tuomas

    Tuomas Bankspieler

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    589
    Könnte ein engeres Match werden...

    Gleich ist Shapo dran,
    packt er den Haase und Khachanov den Isner, ist die Jugend wieder gut vertreten.
     
  3. TennisFed

    TennisFed Stammspieler

    Registriert seit:
    19. Mai 2018
    Beiträge:
    1.420
    Wird schwierig für Shapo. Ich erwarte erstmal gar nichts jetzt dann gleich.
     
  4. HansMeyer

    HansMeyer Stammspieler

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    1.348
    Meiste Siege bei Masters 2018 (Punkte)
    1. Zverev 19-4 (2750 Punkte)
    2. Nadal 13-1 (2270 Punkte)
    3. del Potro 12-3 (1540 Punkte)
    4. Shapovalov 12-5 (665 Punkte)
    5. Coric 12-6 (730 Punkte)
    6. Raonic 11-4 (765 Punkte)
    7. Anderson 11-4 (910 Punkte)
    8. Busta 10-5 (685 Punkte)
    9. Isner 9-3 (1290 Punkte)
    10. Cilic 9-4 (855 Punkte)
    11. Kohlschreiber 9-4 (450 Punkte)
    12. Nishikori 9-5 (845 Punkte)
    13. Djokovic 9-6 (605 Punkte)
    Federer 5-2 (610 Punkte)

    Denke man kann damit rechnen das am Saisonende keiner mehr Punkte holt als Zverev bei den Masters
     
  5. -Mark-

    -Mark- Bankspieler

    Registriert seit:
    19. Mai 2018
    Beiträge:
    830
    Hochklassig war es zwar nicht immer, aber insgesamt ein sehr unterhaltsames Match. Tsitsi hat mit seinem variablen Spiel und vor allem mit einem durchgehend starken Aufschlag Djokovic am Ende verdient geschlagen.:thumb: Neben seinem deutlichen Sieg gegen Thiem auf Sand in Barcelona wohl sein bisher größter Sieg. Djokovic ist wieder gut dabei, aber von der Form seiner Bestzeiten ist er einiges entfernt. Oft zu passiv und gerade beim Return kam zu wenig.

    Das ist ohne Frage einer der Hauptgründe, warum er sich jetzt so schnell in die erweiterte Weltspitze gespielt hat. Er hat ja generell einen starken Aufschlag, aber mittlerweile kommt der auch konstant gut.
    Das war jetzt heute schon sein 4. top-10 Sieg in diesem Jahr. HF Washington und nun VF Toronto. Echt stark!
     
  6. HansMeyer

    HansMeyer Stammspieler

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    1.348
    Interessante Statistik, ob sie komplett stimmt weiß ich nicht, hatte keine Lust sie zu korrigieren, er selbst hat sich bei Thiem korrigiert, der stand in Miami 2015 schon im VF
    Man sieht hier auch wieder gut das wir eine verlorene Generation haben, wenn man nach Tsitsipas "normiert" und guckt ob der jüngste der jeweiligen Jahrgangs zum Zeitpunkt des Erreichens jünger oder älter war, Kyrgios stand 1 Jahr nach Tsitsipas in seinem 1. VF, Pouille 2 Jahre später, Thiem auch, Tomic 3 Jahre, Dimitrov 2 Jahre, Raonic und Nishikori auch, bei Cilic passt es wieder er war genauso alt wie Tsitsipas, Murray und Nadal sogar 1 Jahr jünger, Berdych und Soderling genauso alt, Verdasco ein Jahr älter, Roddick/Hewitt/Safin alle je ein Jahr jünger


    (auf den 1. Blick sieht das aber recht stimmig aus)

    Edit: zur Info, Masters gibt es seit 1990

    Das hier ist zwar nicht ganz aktuell, ist von vor 10 Tagen, aber auch das spricht nicht für die Jahre 1989 bis 1994, auch wenn in dieser Rubrik 1989, 1990 und 1992 nicht passen, aber eigentlich müssten die meisten diesen Jahren kommen

     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2018 um 01:02 Uhr
  7. HansMeyer

    HansMeyer Stammspieler

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    1.348
    Passend dazu:


    Auch wenn die Zeitüberschreitung minimal ist, sollte Djokovic bestraft werden, genau das sollte doch der Sinn hinter der Shotclock sein, die haben die Zeit schon von 20 auf 25 Sekunden erhöht und die Schiedsrichter sind schon nicht hart beim starten der Shotclock
     
  8. IektRomaniac84

    IektRomaniac84 Rookie

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    72
    :wall:au mann - laeuft wieder alles fuer den ar*zupfer
     
  9. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    8.775
    Weiß nicht ob bei der ersten Übertretung gehandelt werden muss.

    Bei der ATP sind es schon ewig 25 Sekunden, nur die ITF hat von 20 auf 25 erhöht. War ja immer witzig, dass bei 5 Satzmatches weniger Zeit zwischen den Punkten erlaubt ist.
     
  10. HansMeyer

    HansMeyer Stammspieler

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    1.348
    Wawrinka hatte 3 Breakbälle in Serie bei 4:4 im 1. Satz, 2 davon ließ er leichtfertig liegen, wer weiß wir es sich sonst entwickelt hätte
    Es ist aber das 1. Turnier mit dem er seit seinem Comeback zufrieden sein kann, darauf muss er aufbauen

    ja natürlich
     
  11. der beste

    der beste Bankspieler

    Registriert seit:
    19. Mai 2018
    Beiträge:
    684
    Nadal macht die Nr. 1 zum Jahresende praktisch klar.
    Nur Zverev kann ihn realistisch gesehen noch stoppen.
    ist aber unwahrscheinlich.
     
  12. Noxx

    Noxx Bankspieler

    Registriert seit:
    18. September 2012
    Beiträge:
    477
    starkes match von tsitsi, aber leider nur mittelmäßige vorstellung vom djoker…. wobei eigentl die ganze woche über. er war insgesamt zu passiv und der return funktionierte nicht wirklich. der grieche gefällt mir sehr gut, er agierte mal geduldig, aber oft auch mutig und ging ans netz. wirkt schon sehr reif für sein alter, vor allem blieb er ruhig und fokussiert. hoffe er kann heute nachlegen!

    nole wird sich dann hoffentlich in cinci besser präsentieren, um seine HC form für die USO zu finden. bis dahin "übt" er im doppel mit kevin. :D:cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2018 um 12:40 Uhr
  13. Mark2014

    Mark2014 Bankspieler

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    518
    Noch nicht in absoluter Bestform außer auf Rasen. So stimmts. Vor allem hat Djokovic gegen gute einhändige Rückhände mit gutem Winkel und einem gewissen Spin immer wieder mal Probleme. Tsisipas, Cecchinato, Wawrinka....
     
    Noxx gefällt das.
  14. Mark2014

    Mark2014 Bankspieler

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    518
    "Stanimal" scheint auch langsam wieder ins Rollen zu kommen. Kyrgios besiegt und Nadal gefordert.
     
  15. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    8.775
    So schlecht stehen die Chancen für Zverev nicht. Er braucht natürlich Minimum das Finale in New York, aber entschieden ist es noch nicht. Es sind nicht mal 1.700 Punkte.
     
  16. Tuomas

    Tuomas Bankspieler

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    589
    Nach den USO sient man klarer bzw. ob dies für Zverev überhaupt eine Option sein kann.
     
  17. TennisFed

    TennisFed Stammspieler

    Registriert seit:
    19. Mai 2018
    Beiträge:
    1.420
    Das ist doch viel zu früh um sowas zu sagen. Zverev hat z. B. in Cincy noch nie ein Hauptfeldmatch gewonnen. Nö, Nadal wird bei den Masters als auch bei den Slams die meisten Punkte geholt haben.
     
  18. Tuomas

    Tuomas Bankspieler

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    589

    Zverev wird wohl auch dieses Mal in Cinci nicht weit kommen, wenn er Toronto-Finale spielt.
    „Ich weiß nicht, ob ich dort weit komme. Ich bin ein bisschen müde“, sagte Zverev noch in Montreal 2017 nach seinem Finalsieg.
    Aus meiner Sicht wäre darum ein Ausscheiden heute im VF kein Unglück, ersparte er sich doch 2 schwere Spiele und könnte in Cinci auf´s Ganze gehen. Dort im HF oder F zu stehen, wäre im Hinlick auf die UO mental förderlicher als gleich wieder am Anfang zu verlieren wegen mangelnder Power.
    Weiss aber schon, Spieler in ihrer Sturm- und Drangzeit denken nicht in taktischen Schemen (vielleicht der satte Federer :D), sollen sie auch nicht, denn es wäre ohne Gewähr...
    und da der Spatz in der Hand besser ist als die Taube auf dem Dach, möge er Toronto gewinnen -
    doch wie gesagt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2018 um 17:58 Uhr
  19. -Mark-

    -Mark- Bankspieler

    Registriert seit:
    19. Mai 2018
    Beiträge:
    830
    Also ich sehe das noch lange nicht als so klar an. Sehr wichtig war schon mal, dass er Djokovic hier im Race auf Distanz halten konnte. Bei Djokovic bestand zumindest theoretisch die Möglichkeit, dass der wieder zu seinem Spiel findet und auf HC dann sehr viel abräumt. Sehe den Serben zwar noch nicht ganz raus, aber das sieht jetzt wieder ein bisschen entspannter aus.
    Federer wird zwar nicht so viel spielen, aber der hat halt die Klasse um bei den Turnieren, die er spielt, noch groß abzuräumen. Man darf nicht vergessen, dass die Phase nach den US open (die Federer sehr gut liegt und Rafa eben nicht) erst noch kommt.
    Und wie du sagst natürlich auch Zverev. Nach Wimbledon war er halb raus, aber der ist bei den NonSlams einfach derart stark und konstant...und wer weiß...vielleicht bekommt er es ja bei den US open doch mal hin...dann kann sich das schnell wieder drehen...

    Wenn Rafa hier ins Finale kommt sieht es ganz gut aus...
     
  20. QueridoRafa

    QueridoRafa Bankspieler

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    370
    Ort:
    CH
    Trotz Aus im Achtelfinale gegen Rafael Nadal glückte Stan Wawrinka die bisher beste Saisonleistung, und wird damit immerhin mit der Rückkehr auf Position 150 der ATP-Rangliste belohnt. Nach einer Reihe hochstehender Games konnte er im zweiten Satz beim Stand von 5:4 sogar zum Satzgewinn aufschlagen, ehe sein Kontrahent zurückschlug und nach 2:08 Stunden seinen zweiten Matchball verwertete.


    Stans Zauberschlag beeindruckte nicht nur die Zuschauer in Kanada, sondern auch die eingefleischten Nadal-Fans, die ihm in den sozialen Medien Respekt zollten.
     
    Tuomas gefällt das.

Diese Seite empfehlen